Grundregeln für die Einleitung von kaltem Wasser in Wohnungen

Oft wird der Zutritt von kaltem Wasser, Abwasser in das Haus ohne die Hilfe von Klempnern durch die Brigade gemacht, die das Haus baut und fertigstellt. Dies ist aufgrund der Notwendigkeit für schnelle Arbeit direkt während der Konstruktion. Um einen Installateur zu diesem Zeitpunkt anzurufen, finden ihn viele Kunden deshalb unangemessen. Sie benutzen die Macht der Erbauer.

Wassereintrag in das Haus: eine Beschreibung der möglichen Schemata

Es gibt zwei Arten von Kaltwassereinlässen, die von Spezialisten verwendet werden:

  1. Verwenden eines zentralisierten Systems;
  2. dezentrale Wassereinspritzung.

Im ersten Fall wird Wasser über eine zentrale Wasserversorgung angeschlossen. In diesem Fall werden die zentralen Trunk-Netzwerke verwendet, die sich in unmittelbarer Nähe des angeschlossenen Hauses befinden.

Die dezentrale Methode kommt zum Einsatz, wenn Wasserversorgungssysteme weit von Gebäuden entfernt sind. In diesem Fall erfolgt die Verbindung durch einen Brunnen oder Brunnen, der im Voraus organisiert wird.

Bei einer zentralen Verbindung der Wasserversorgung sind alle Maßnahmen zum Anschluss an die Autobahn unbedingt mit dem Wasserversorgungsunternehmen abzustimmen. Zusätzlich zu den Registrierungsgenehmigungen müssen Sie die Verbindungsbedingungen sowie die folgenden Informationen klären:

  • geeignete Tiefe des Auftretens;
  • Systemdruckniveau;
  • optimales Schema der Zusammenfassung.

Bei Verwendung eines zentralen Wasseranschlusses wird in der Endphase ein Zähler benötigt. Die bestehenden Regeln erlauben, wenn ein Keller im Haus ist, sowie seine Lage näher als fünf Meter vom Rand des Grundstücks entfernt, um ein Messgerät im Keller zu installieren. Wenn sich die Wohnung außerhalb des festgelegten Standards befindet, ist es notwendig, einen Brunnen zu bauen, der für die Installation des Zählers bestimmt ist.

Welche Probleme können entstehen, wenn Sie Klempnerarbeiten ablehnen?

Wenn die Dienste eines professionellen Installateurs verweigert werden, entstehen oft Probleme. Oft erfolgt der Eintrag von kaltem Wasser in das Haus in unmittelbarer Nähe des Abwasserkanals in geringer Höhe von der Oberfläche.

Als Ergebnis werden Wasserrohre in den Boden gegossen. Das heißt, alle Biegungen befinden sich im Estrich. Zum Beispiel ist in diesem Fall das Rohr Polyethylen für kaltes Wasser. Und hier verwendete Kompressionsfittings. Sie können natürlich löten, aber Sie können solche Armaturen in Ihrer Region einfach nicht finden. Und Sie müssen Kompression machen, aber sie können nicht in den Boden gegossen werden. Also wird es Schwierigkeiten geben.

Welche Regeln gelten beim Betreten des Zimmers?

Wenn Sie sich in der Phase des Einbringens von Wasser in das Haus entscheiden, die Sanitärinstallationen aufzugeben, befolgen Sie einige Regeln:

  1. Machen Sie den Eingang des Abwassersystems, und dann zur Seite oder ein wenig höher organisieren Sie den Eingang von Wasser. Dann wird es bequem sein, damit zu arbeiten.
  2. In der Anfangsphase ist es notwendig, die Isolation zu organisieren. Früher waren Isolationsmaterialien teuer und unzugänglich. Jetzt ist der Preis normal. Zum Beispiel sind die Kosten der Isolierung 35 nur 48 Rubel. Daher werden 10-20 Meter keine Probleme sein. Aber bei der Installation wird das Rohr ein Spiel haben. Das heißt, es wird in der Isolierung sein, und das Spiel wird erlauben, wenn notwendig, es zu bewegen, es ordentlich abzuschneiden, es irgendwo ein bisschen zu nehmen.

Rohrisolierungsmethoden

Eine der wichtigsten Etappen beim Betreten des Wassers in einem Privathaus ist die Isolierung von Rohren. Wenn Sie es nicht qualitativ machen, kann es zu einem Einfrieren des Aquädukts und damit verbundenen Problemen kommen.

Es gibt verschiedene Methoden zur Rohrisolierung:

  1. Verlegung der Pipeline auf einem Niveau unterhalb des Gefrierpunkts des Bodens. Diese Option ist nicht immer praktisch, sie ist nicht für alle Regionen unseres Landes geeignet.
  2. Installation in der Rohrleitung des Empfängers, die einen hohen Druck in den Rohren erzeugt. Aus diesem Grund dürfen sie nicht einfrieren;
  3. beheizte Rohre. Es wird organisiert, indem man sie mit einem Kabel verbindet, das an das elektrische Netzwerk angeschlossen ist. Die Unannehmlichkeit dieser Methode besteht darin, die Stromgebühren und mögliche Probleme in ihrer Abwesenheit zu erhöhen;
  4. Isolierung des Rohres mit Isolierung in Form eines Regenschirms. In diesem Fall hilft die Wärme aus dem Boden zu verhindern, dass die Rohre durchfrieren;
  5. Ein anderer interessanter Weg besteht darin, die zu isolierenden Rohre in andere Rohre mit größerem Durchmesser zu legen, die mit Isoliermaterial gefüllt sind.

Rohrverbindung

Wie für die Verbindung von verschiedenen Arten von Rohren. Dies hat auch oft Probleme. Zum Beispiel gibt es keinen Fabrikadapter, um von Asbest-Rohr zu Plastik (jetzt über Abwasser) zu wechseln. In solchen Fällen muss man erfinden.

Man kann natürlich keine Asbestpfeife legen, statt dessen eine orangefarbene Pfeife für die Arbeit im Freien nehmen und ruhig in das Haus bringen. Im Inneren des Raumes wird bereits der gewünschte Durchmesser erreicht.

Wenn Sie sich dennoch dafür entscheiden, die Asbestleitung zu betreten, um von dieser ohne Verwendung eines Adapters zu einer Kunststoffleitung zu wechseln, können Sie wie folgt vorgehen. Eine Rohrgummiisolierung wird auf ein Stück eines Kunststoffrohrs von einem halben Meter Durchmesser gewickelt, mit Draht fixiert, reichlich mit Silikon geschmiert und fest in ein Asbestrohr mit kontinuierlichem Walzeneinlauf eingeführt. In diesem Fall bietet eine hohe Dichtigkeit für lange Zeit. Dies erklärt sich dadurch, dass alle Materialien synthetisch sind: Gummi, Silikon, Kunststoff, Asbest kann nicht lange zerstört werden.

Materialien für Rohre: die Vorteile von Kunststoff

Bei der Installation von modernen Rohrleitungen verwendet am häufigsten Rohre aus Kunststoff. Sie haben mehrere Vorteile gegenüber anderen Materialien:

  • Zuverlässigkeit;
  • Komfort in Gebrauch und Installation;
  • Leichtigkeit

In letzter Zeit fast keine Metall- und Metallrohre. Dies ist aufgrund ihres hohen Preises, sowie viel weniger Praktikabilität. Darüber hinaus erfordern solche Materialien die Verwendung von Schweißgeräten während der Installation.

Bei der Organisation eines Wasserversorgungssystems mit Kunststoffrohren sind keine speziellen Kenntnisse erforderlich. Für den Eintrag von Abwasser und kaltem Wasser in das Haus mit ihrer Verwendung genug Crimp-Ausrüstung. Das übliche Team von Erbauern kann mit solchen Materialien arbeiten. Kunststoffrohre können im Finish versteckt werden. Die einzige Bedingung ist, dass an Stellen mit möglichen Temperaturschwankungen Biegungen erzeugt werden müssen, die zukünftige Durchbrüche verhindern.

Wie wählt man die Größe der Rohre für die Wasserversorgung?

Bei der Einleitung des Wassers in das Haus ist es wichtig, die Größe der verwendeten Rohre zu wählen. Wenn es zu klein ist, kann es mehrere Probleme geben:

  • Wasser kann geräuschvoll durch die gelegten Rohre gehen;
  • Im Rohr bildet sich eine Blüte, die den Wasserfluss erschwert.

Experten empfehlen, dass bei der Wahl des Rohrdurchmessers zwei Hauptindikatoren zugrunde gelegt werden: der Wasserdurchfluss sowie die Gesamtlänge der Rohrleitung. Der erste Parameter ist normalerweise Standard: Wasser bewegt sich mit etwa 2 Metern pro Sekunde. Die zweite hängt von der Fläche des Hauses und der Entfernung der Sanitäreinrichtung ab.

Wenn also die geplante Länge der Pipeline bis zu zehn Meter beträgt, genügt es, Rohre mit einem Durchmesser von 20 mm, 10-30 m - 25 mm und über 30 m - 32 mm zu verwenden.

Die Einhaltung aller Regeln trägt dazu bei, den Wassereintrag in das Haus selbst zu bewältigen. Dennoch, auch wenn die Bauarbeiter die Installation im Haus beginnen, ist es nützlich, Klempner zu konsultieren. Sie werden Ihnen sagen, wie Sie das am besten tun und welche Materialien Sie dafür verwenden. Es ist wichtig, dass die Kanalisation und das Wasser mindestens einen halben Meter entfernt sind. Rohre, die zum Hauswasser führen, sollten etwas höher ausgeführt werden, damit sie nicht in den Estrich gegossen werden. Kanalisation kann ohne Probleme gegossen werden. Es kann notwendig sein, verschiedene Geräte an die Wasserleitungen anzuschließen: einen Vorratstank oder eine Pumpe. Wenn Sie alle Nuancen berücksichtigen, wird die Pipeline, die sogar ohne die Beteiligung eines professionellen Klempners organisiert wird, viele Jahre dauern.

Wie man das Wasser in einem privaten Haus von der Wasserversorgung richtig einträgt

Es scheint, dass es einfacher ist, in einem Privathaus eine Wasserleitung zu halten. Aber wie die Praxis zeigt, ist dieser scheinbar einfache Prozess mit einigen Anforderungen verbunden, die sich nicht nur auf das Verlegen von Rohren mit der Installation eines Zählers für den Wasserverbrauch, sondern auch auf deren Isolierung und Isolierung beziehen. Darüber hinaus kann der Eintrag von Wasser in das Haus von der Sanitär-, oder vielmehr der Eintrittsstelle, sehr niedrig liegen. Und das bedeutet, dass Sie die Rohrleitungen durch das Fundament im Keller und vielleicht sogar darunter verlegen müssen. Daher wird bereits bei der Verlegung des Fundaments ein Rohr größeren Durchmessers in die Konstruktion eingebracht als der Rohrdurchmesser des zukünftigen Wasserversorgungssystems.

Rohrverlegung durch das Fundament

Zu Beginn kann das Wasserleitungssystem eines Privathauses an die zentrale Wasserversorgung angeschlossen oder als autonomes lokales Netzwerk organisiert werden, in dem Wasser aus einem Brunnen oder einem Brunnen entnommen wird. Daher wird der Installationsprozess der Wasserleitung (Haus) in verschiedenen Fällen auf verschiedene Arten ausgeführt.

Verbindung zur zentralen Wasserversorgung

Erstens, die Verbindung mit der zentralen Wasserversorgung ohne die Erlaubnis der Wasserversorgungsorganisation wird nicht funktionieren. Daher müssen Sie einen Antrag stellen, der in Form von technischen Spezifikationen beantwortet wird. Sie sollten anzeigen: den Verbindungspunkt, die Tiefe der Wasserleitung selbst, den Wasserdruck innerhalb der Wasserstraße.

Zweitens ist es notwendig, die Verbindung selbst richtig durchzuführen. Um dies zu tun, ist es an dem Punkt der Verbindung, der in dem DUT spezifiziert ist, notwendig, eine Grube zu graben und einen Brunnen zu bauen. Gleichzeitig sollte die Tiefe des zukünftigen Brunnens unter dem Niveau der zentralen Wasserversorgungsleitung liegen. Und die Breite ist so, dass im Inneren des Brunnens eine Person sitzen könnte, die mit der Installation beschäftigt ist.

In die zentrale Wasserversorgung eingelassen

Drittens wird es notwendig sein, ein Loch in der Wasserleitung zu machen. Daher ist es notwendig, den Abschnitt der Wasserversorgung selbst von der Wasserversorgung abzuschneiden. In der Regel gibt es dafür spezielle Brunnen, die von der Wasserversorgungsorganisation gebaut werden, in der die Ventile installiert sind. Sie müssen geschlossen sein. Zwei Ventile, sie befinden sich auf verschiedenen Seiten des Verbindungspunktes.

Wenn das zentrale Wasserversorgungsrohr ein gusseisernes Produkt ist, dann muss nach dem Bohren des Lochs eine spezielle Kunststoffklemme daran angebracht werden, in der auch ein Loch hergestellt wird, und eine Gewindedüse an dem freien Ende wird damit verschweißt. Ein Ventil oder Absperrschieber wird sofort darauf aufgeschraubt. Anstelle eines Gewindenippels kann auch ein Flansch eingebaut werden. In diesem Fall werden die Absperrventile mit Flanschen durch Gummi- oder paranitäre Dichtungen an der Rohrleitung befestigt. Übrigens ist es notwendig, eine Gummidichtung unter die Klemme zu legen, die die Dichtheit der Verbindung gewährleistet.

Wenn das zentrale Wasserversorgungsrohr ein Stahlprodukt ist, dann ist es nach dem Bohren des Lochs notwendig, Wasser aus der Rohrleitung abzulassen. Dann wird das Rohr mit einem Gewinde oder Flansch an das Hauptrohr geschweißt. Ferner ist wie im ersten Fall ein Ventil oder Ventil installiert. Aber Sie können nicht schweißen und die Klemme installieren.

Die Theke auf dem Haus Sanitär

Wasserzähler Installation

Und jetzt ein sehr wichtiger Punkt. Es betrifft die Installation eines Wasserzählers. Im Prinzip gibt es keine strengen Anforderungen an den Ort seiner Installation. Vor allem sollte es ein Raum sein, der isoliert und leicht zugänglich ist. Daher installieren viele Besitzer von Privathäusern diese Geräte im Keller. Heute verlangen Wasserversorgungsunternehmen, dass Wasserzähler in den Brunnen installiert werden, in denen die Verbindung hergestellt wurde. Dies liegt daran, dass auf diese Weise das Problem der unbefugten Verbindung unter Umgehung des Wasserzählers gelöst wird.

Die nächste Stufe der zentralen Wasserversorgungsverkabelung eines Privathauses ist das Verlegen der Rohre vom Brunnen bis zum Fundament des Gebäudes. Es gibt nichts Kompliziertes.

  • Ein Graben wird bis zu einer Tiefe von 0,5 m gegraben, besser ist es, wenn er gerade ist oder nur minimale Äste oder Wendungen aufweist. Wenn die Pipeline unter der Straße verläuft, ist es besser, die Gräben zu vertiefen und mit Sand zu bestreuen und das Rohr in ein Rohr mit größerem Durchmesser zu legen.
  • Die Rohre werden verlegt.
  • Sie sind erwärmt.
  • Verbinden Sie sich mit der Düse auf einer Seite.
  • Halten Sie das Rohr durch das Loch im Fundament.
  • Der externe Kreislauf des Wasserversorgungssystems ist mit der internen Verdrahtung verbunden.

Knoten des Eingangs eines Wasserversorgungssystems zum Haus durch die Basis

Alles, Wasser-Eingang im Haus von einem Wasserversorgungssystem (zentral) wird gemacht. Jetzt bleibt nur noch der Weg auf Undichtigkeiten und ordnungsgemäße Funktion des Zählers zu prüfen. Daher wird in dem Schacht das Absperrventil oder Ventil geöffnet. Es ist notwendig, sorgfältig, langsam zu öffnen. Einer der Verbraucher öffnet, der die Arbeit des Wasserzählers zeigen wird.

Achtung! Es sollte angemerkt werden, dass die Wasserversorgung, die an die zentrale Wasserversorgung angeschlossen ist (SanPiN antwortet), eine Garantie für sauberes Wasser ist. Aber auch in solchen Netzen wird heute vor dem Wasserzähler ein Vorfilter installiert, um die Lebensdauer des Zählers zu verlängern.

Lokal autonomes Wasserversorgungsnetz

Wenn die zentrale Wasserversorgung in einem ländlichen Dorf nur ein Traum ist, kann die Wasserversorgung eines privaten Hauses mit Hilfe eines Brunnens oder eines Brunnens organisiert werden. Sicher, das wird diese Strukturen graben oder entsprechend bohren müssen.

Was ist der Unterschied zwischen lokaler Wasserversorgung von zentralisierten? Wird ein Brunnen im Wasserversorgungssystem verwendet, sind hierfür keine Genehmigungen erforderlich. Aber auf dem Brunnen wird solche Erlaubnis in Rospotrebnadzor kommen müssen. Tatsache ist, dass das Grundwasser Eigentum des Staates ist und in die Kategorie der staatlichen Ressourcen aufgenommen wird, daher sind die Brunnen notwendigerweise registriert.

Was ist der Eintrag von Wasser aus diesen beiden hydraulischen Strukturen? Dies ist wiederum ein Rohrsystem, das die interne Wasserversorgung mit einer Wasserquelle verbindet. In diesem Fall wird der Wasserzulauf selbst nur mit Hilfe von Pumpen durchgeführt, die entweder im Inneren des Brunnens und des Brunnens oder an der Oberfläche installiert sind. Dementsprechend werden hierfür entweder Tauchpumpen oder Oberflächenpumpen eingesetzt.

Aber der Zähler in solchen Wasserversorgungsnetzen ist nicht installiert, weil Wasser tatsächlich eine freie Ressource wird. Sie müssen nur für den Strom zahlen, von dem die Pumpe arbeitet.

Nun zu der Route selbst und dem Eingangsrohr ins Haus. Grundsätzlich sind alle Anforderungen an das Verlegen von Rohren genau so wie beim Anschluss an die zentrale Wasserversorgung. Der einzige Unterschied ist das Vorhandensein der Pumpeinheit und das Fehlen eines Wasserzählers. Die Rohrleitung selbst wird von der hydraulischen Struktur bis zum Fundament des Hauses verlegt, in dem bei der Verlegung ein Kanal in Form eines Rohres errichtet wird. Durch ihn und machte das Betreten des Hauses.

Aber schon drinnen, normalerweise ist es ein Keller, die ganze Wasserinstallation wird organisiert, die eine Pumpe einschließt, wenn es ein Oberflächenspeicher ist, eine Filtereinheit und Absperrventile.

Gut im Haus

Achtung! Es gibt Technologien zur Organisation der Wasserversorgung in einem Privathaus, wenn ein Brunnen oder ein Brunnen in einem Gebäude errichtet wird. Dies reduziert vor allem die Länge des Wasserversorgungsnetzes, und zweitens fehlt das System für die Einführung von Rohren in das Haus vollständig. Das heißt, die gesamte Wasserversorgungsanlage befindet sich innerhalb des Gebäudes.

Und noch eine Frage, die beleuchtet werden muss, wie man Wasser von der Säule zum Haus leitet. Zu Beginn wird die Säule normalerweise entweder an der zentralen Wasserleitung oder an einem flachen Brunnen installiert. Im ersten Fall wird die hydraulische Struktur so eingestellt, dass es Wasser auf Häuser und andere Objekte in einem Umkreis von 100 m liefern könnte. Dies ist ein öffentlichen Wasserwerke in die Regel an der Kreuzung im Dorf oder in der Stadt organisiert. Also wird niemand zulassen, dass ihm Wasser von ihm zur Verfügung gestellt wird. Wie oben erwähnt, ist dies ein öffentliches Gebäude.

Wie für die installierte Säule auf einem Bohrloch in einem Land Grundstück, gibt es keine Probleme mit der Verlegung von Rohren in das Haus. Es ist jedoch notwendig, mehrere Optionen für die Verbindung der Säule mit einem Wasserrohr in Betracht zu ziehen. Zum Beispiel zeigt das Foto unten die Säule, in deren Aufbau ein Abflussrohr mit einem Durchmesser von 15 mm ist. Zu ihm und Sie können die Rohrleitung für Hausinstallationen anschließen. Es ist in der gleichen Weise wie in den ersten beiden Fällen gelegt. Das einzige, was Sie beachten müssen, ist die Isolierung der Pipeline auf der Oberfläche.

Schnitt Spalte

Plus, der Brunnen mit einer Säule hat eine kleine Durchflussrate, hier können Sie manuelle Pumpen von Wasser hinzufügen, die bereits den Fluss von es in das Haus erschwert. Daher ist ein Sammeltank im Versorgungssystem unbedingt installiert. Dort wird die notwendige Wasserreserve für den häuslichen Bedarf und das Trinken hergestellt.

Zusammenfassend müssen wir natürlich der zentralen Wasserversorgung Tribut zollen, von der aus die Wasserversorgung des Hauses am besten ist. Erstens ist es sauberes Wasser, das alle hygienischen Standards erfüllt. Zweitens, die minimalen Kosten für die Organisation von Hausinstallationen. Aber wenn es keine solche Möglichkeit gibt, dann werden Brunnen oder Brunnen verwendet. Es ist besser, nicht mit der Spalte zu assoziieren.

Klempnerarbeit: professionelle Empfehlungen

Es ist sehr gut, wenn beim Einfüllen oder Montieren des Fundamentes ein Wasserversorgungssystem in das Haus ohne Keller eingebaut wird. Das heißt, eine spezielle Öffnung ist für seine Installation vorgesehen. Es ist viel schwieriger, eine solche Installation bereits im fertigen Gebäude zu machen, wenn es notwendig ist, nicht nur den Boden zu graben, sondern auch ein Loch in die Beton- oder Steinschicht zu machen.

Beide Optionen sind jedoch möglich. Wir werden die Hauptindikatoren berücksichtigen, die die Installation, die Installationsmethoden und das Video in diesem Artikel zeigen.

So etwas sollte aussehen wie der Knoten, der in die Wasserversorgung des Gebäudes eintritt

Wasser im Haus

Einige Eingabefunktionen

Klempner durch die Stiftung

  • Das Niveau der Bodenfrostung in verschiedenen Regionen ist sehr unterschiedlich, so kann es 30-40 cm sein, aber es kann mehr als anderthalb Meter sein, also bevor Sie Wasserversorgung oder Abwassersystem laufen, müssen Sie diese Parameter für Ihre Region kennen. Tatsache ist, dass die Tiefe der Installation und der Eintritt des Rohres in das Gebäude nach SNiPU-G.3-62 50 cm unterhalb dieser kritischen Gläser erfolgen sollte. Gleiches gilt jedoch für den Einbau eines tieferen Fundaments, insbesondere wenn das Haus auf stauenden (instabilen) Böden steht.
  • In einigen Fällen, wenn das Gebäude gebaut wird, und die Kommunikation nicht ausgeführt wird, werden sie in das Haus unter dem Fundament geführt, aber das ist manchmal ziemlich schwierig, besonders wenn der Boden der Basis unter anderthalb Meter vom Boden entfernt ist. Daher wird es normalerweise als Option betrachtet, die Pipeline durch ein Beton- oder Steinband zu führen (es kann gegossen oder vorgefertigt sein) und auch dafür ist viel Aufwand erforderlich.
  • Darüber hinaus ist der Wassereintrag aus dem Wasserversorgungssystem oder dem Brunnen (von der Pumpe) in das Haus mit einigen Schwierigkeiten verbunden - die Böden im Raum sind immer über dem Boden (normalerweise sind sie in Linie mit der Basis gelegt) und Sie müssen ein Loch von innen graben. Wenn also ein Betonestrich hineingegossen wird, müssen Sie zwei ernsthafte Hindernisse überwinden - das Fundamentband und den Betonboden.
  • Bei der Verlegung von Wasserleitungen in ein Kellergeschoss müssen Sie diese unabhängig von der Tiefe des Grabens immer noch aufwärmen - dies ist bei Notfallsituationen, z. B. bei nassem Boden und einem Kälteeinbruch, notwendig.

Versammlung

Hinweis Im Folgenden werden wir uns ansehen, wie man den Input durch die monolithische Betonfundament-Gründung macht, wo wir ein Loch machen müssen.

Alle Installationsarbeiten für das Verlegen und Betreten des Wasserversorgungssystems in das Gebäude beginnen mit dem Graben eines Grabens, der mindestens 50 cm tiefer sein sollte als der Grad des Bodenfrierens.

Wenn Sie völlig wollen haften P-G.3-62 SNiP, dann werden Sie für eine weitere 4-5 cm gehen, weil das Rohr nicht direkt auf dem Boden platziert wird - dies erfordert eine Sandauflage mindestens 3-4 cm dick. Aber wenn Abwasser neben der Wasserversorgung gelegt wird, dann sollte berücksichtigt werden, dass diese halben Meter nicht von der Basis, sondern von der Oberfläche des Rohres gezählt werden.

Das Graben des Grabens sollte mit dem Ort abgestimmt werden, an dem sich die Pumpstation im Haus befindet, und wenn es sich in einem anderen Raum befindet, dann mit dem Ort, an dem Sie die Wasserverteilungsanlage und die Grube für die Einfahrt bauen wollen.

Und nachdem der Graben vom Brunnen oder die öffentliche Wasserleitung bis zum Haus ausgegraben wurde, müssen Sie eine Wasserversorgungsgrube bauen, um es zu ermöglichen, ein Loch in das Fundament zu schlagen. Mit anderen Worten, es sollte ein Ort sein, wo sich eine Person mit einem Puncher und einer Schaufel herumdrehen kann.

Löcher in das Fundament bohren - mit einem Fräser mit Diamantfräser

Wenn das Fundament ohne Bewehrungskorb gelegt wurde, und dies ist möglich in der Bandeinheit kann das Bohren von Löchern Diamantbohrungen verwendet werden, die für diesen Zweck spezielle elektrische Bohrmaschine mit einem Diamantschneider verwendet wird, mit dem Sie eine halben Stunde verwalten.

Das Bohren einer Betonbandflut ist überhaupt nicht möglich - ein solches Fundament wird auf der Basis des Bewehrungskorbs gegossen und kann daher nicht durch irgendeinen Diamanten geführt werden. Kein siegreicher Frez. Dafür braucht man einen guten Schlag mit langen Bohrern und einem Meißel, wo die minimale Schlagkraft 4-5 Joule und höher ist.

Stellen wir uns also eine bedingte Situation vor, wo ein Graben mit einer Grube ausgegraben wird und auch von der Seite des Raumes ist alles bereit - es bleibt nur noch ein Loch in die Wand zu schlagen. Dazu müssen wir ein Loch zeichnen, in das ein 50-Millimeter-Rohr eingesetzt werden kann (vorausgesetzt, das Wasserversorgungssystem wird mit einem 32-mm-Polyethylenrohr geliefert).

Bohren Sie durch den Umfang dieses Lochs (von der Außenseite der Linie), so viele Löcher wie möglich mit einem langen spitzen Bohrer, danach müssen Sie den Kern mit einem Meißel ausschlagen.

Daher sollten Sie eine solche Passage wie auf dem Foto oben haben, aber das ist noch weit entfernt - am wahrscheinlichsten werden Sie auf die Armatur stolpern, so dass Sie das Loch ein bisschen breiter von der Kante des Bandes machen müssen, damit Sie mit einer Schleifscheibe zu der Armatur kommen.

Genau die gleiche Situation kann auf der anderen Seite des Bandes auftreten, drinnen, also müssen Sie eine geräumige Grube im Haus machen, so dass Sie mit einem Perforator und einem Schleifer drehen können. Selbst wenn Sie nicht auf die Verstärkung stolpern, aber die Breite des Bandes mehr als 40 cm beträgt, können Sie nicht alle Schritte ausführen, um den Durchgang auf einer Seite des Fundaments zu bohren - Sie müssen immer noch auf dieser und auf der anderen Seite arbeiten.

Kompressions-Eckbeschlag für Polyethylen-Rohre

Wenn Sie mit eigenen Händen in die Pipeline durch das Fundament in ein Privathaus einsteigen, werden Sie wahrscheinlich in einer geraden Linie arbeiten, das heißt, der Graben aus dem Brunnen oder der öffentlichen Straße wird entweder direkt oder mit einer glatten Biegung gegraben, was bei Polyethylenleitungen ganz normal ist.

Aber wenn Sie das Rohr in den Raum führen, müssen Sie es sofort hochheben, um zum Wasserverteilungsknoten zu gelangen, und dafür müssen Sie eine Winkelverschraubung verwenden.

Kompressionsverschraubung für die Umwandlung von Polyethylen zu Polypropylen

Wenn Sie eine Hydrophore in dem Raum haben oder eine Tauchpumpe in dem Bohrloch ist, dann werden, um ein Polyethylenrohr mit solchen Pumpstationen zu verbinden, spezielle Nippel dort im Voraus vorgesehen. Aber wenn Sie mit der allgemeinen Wasserversorgung kollidieren, müssen Sie von Polyethylen auf Metall, Metall-Kunststoff oder Polypropylen umsteigen, für die es spezielle Übergangskupplungen gibt, wie Sie sie auf dem oberen Foto sehen.

Rohrisolierung aus Polyethylenschaum

Vergessen Sie auch nicht, dass eine Wärmedämmung nicht nur für Rohre im Graben, sondern auch für das Eindringen durch das Fundamentband benötigt wird, obwohl Sie mit Montageschaum innerhalb des Bandes tun können.

Steife Schalen aus Polystyrol, Polypropylen und extrudiertem Polyethylen werden am häufigsten als Isolatoren verwendet, und aus flexiblen Materialien werden Polyurethanschaum, Polyethylenschaum, Glas und Basaltwolle verwendet. Extrusion ist hier natürlich der höchste Preis, und Mineralwolle kann als die billigste und günstigste bezeichnet werden.

Um zu verhindern, dass Grundwasser in die Räumlichkeiten gelangt, müssen Sie den Durchgang im Fundament versiegeln. Also, ein Rohr, ein Korrekturloch muss mit Zement-Sand-Mörtel und am besten mit Fliesenkleber versiegelt werden. Gleiches gilt für die Kunststoff-Wasserleitung - sie ist im Gang entweder mit dem gleichen Klebstoff oder mit Schaum abgedichtet.

Hinweis In der Regel ist die Anzahl der Wassereinlässe in das Gebäude eins.
Selbst in einem großen Haus, wo es viele Punkte gibt, wird eine Wasserfalteinheit hergestellt, von der alle anderen Leitungen ausgehen.

Fazit

Das Wasser mit eigenen Händen unter der Kraft vieler Menschen in das Haus zu bringen, obwohl es im Allgemeinen ein mühsamer Prozess ist, besonders im Sinne des Grabens von Gräben und Eindringen in das Fundament. Aber der beste Input, um mehr zu bieten, wenn man ein Gebäude entwirft.

Wie man eine Wasserleitung unter dem Fundament in einem privaten Haus hält?

Das Verlegen der Wasserleitung unter dem Fundament ist eine der nicht einfachen Aufgaben, besonders wenn es ein altes Haus ist und Ihre Wände ungefähr 1 Meter breit sind, plus felsigen Boden in der Nähe des Fundaments, die Länge der Verlegung des Rohres kann bis zu 2 Meter betragen. Logischerweise deutet der Verstand an, dass man graben muss, aber die Untergrabung des Fundaments kann sowohl die Stärkung des Fundaments als auch das Absenken des Fundaments negativ beeinflussen.

Heute werde ich Ihnen erzählen, wie man schnell ein Rohr unter dem breitesten Fundament ohne einen Tunnel legt. Dafür brauchen wir ein Rohr von 32 oder 40 mm, Lerka, einen guten Hammer.

Die Idee ist einfach: Wir graben eine Grube vor dem Haus, wir graben auch eine Grube im Haus selbst, dann hämmern wir ein Rohr unter dem Fundament von einer Grube zur anderen, dann stecken wir unsere Wasserleitung in das Innere unserer verstopften Leitung. Es stellt sich heraus, eine Art Punktion.

Die Vorteile dieser Methode:

1. Das Verlegen von Rohren ist viel schneller als das Graben.

2. Schutz des Rohres vor dem Absenken des Fundaments.

3. Zusätzlicher Frostschutz, laut Statistik friert Wasser vor allem in der Nähe des Fundaments ein.

Was sollte beim Pfeifenfahren beachtet werden?

Um zu verhindern, dass das Rohr mit Erde verstopft, müssen wir sein Ende schließen, und dazu brauchen wir ein Rohr. Schneide den Faden auf das Rohr und befestige den Adapter mit einem Stopfen, so dass das Ende wie ein Speer aussieht. Natürlich kann der Faden auch geschweißt werden, Sie können das Ende auch in Form eines Speers verschweißen, aber in diesem Fall, nachdem Sie das Rohr geschlagen haben, benötigen Sie eine Mühle, um das geschweißte Ende abzuschneiden.
Wenn das Rohr verlegt wird, ist es notwendig, einer Vorspannung nach außen standzuhalten, es ist notwendig, dass ein Kondensatstapel in dem Rohr gesammelt wird.

Wie lange dauert die Installation?

- Pitching 1 Stunde

- 10 Minuten lang auf den Stecker tippen und schrauben

- Puncture 2m, es dauerte 10 Minuten

- Rohrverlegung 5 min

- Verfüllung einer Priyamka von 10 min.

Der Traum aller Sommerbewohner ist es, das Landleben so angenehm wie möglich zu gestalten. In seinem Haus zu organisieren solche Vorteile der Zivilisation wie Waschen in der Küche, Bad mit WC, Bad, Sauna und Schwimmbad ist eine schwierige Aufgabe, aber ziemlich real. Dies erfordert ein Wasserversorgungs- und Abwassersystem. Auch wenn es in der Nähe keine zentrale Kommunikation für die Müllentsorgung gibt, ist es möglich, das Haus mit Hilfe moderner autonomer Systeme auszustatten. Nun, wenn der Bau des Hauses und die Installation der Kommunikation gleichzeitig stattfinden, ist es möglich, über alle Details nachzudenken. Das Projekt wird unter Berücksichtigung der Lieferung von Rohren, der Lage von Sanitäreinheiten und Schächten durchgeführt. Stellen Sie den Zugang zu den Rohren zur Verfügung, so dass es bei Bedarf möglich ist, sie zu reinigen. Oft ist es erforderlich, dass Sie die Außenkommunikation in einem bestehenden Gebäude durchführen müssen. Bei der Gestaltung eines fertigen Hauses werden Kommunikationssysteme für bestimmte Bedingungen entwickelt. Der Hauseigentümer muss die optimale Lösung finden: wie man die Rohre für das Fundament in der einfachsten und zuverlässigsten Weise hält, um die Zerstörung des Fundaments, die Bodensenkung, Bruch und Verformung der Rohre zu verhindern. Die Arbeit erfordert viel Arbeit, Zeit, die Einbeziehung von Fachleuten und den Einsatz spezieller Werkzeuge und Geräte. Aber das Ergebnis ist es wert.

Detailplan - der Schlüssel zum Erfolg

Um Kommunikation richtig und effizient durchzuführen, sollte Zeit aufgewendet werden, um einen klaren Aktionsplan und ein Installationsschema zu entwickeln. Wiederholen ist schwieriger und teurer als Bauen. Keine Notwendigkeit zu hoffen, dass die Lösung im Laufe der Installation aus einer Laune kommen wird. Annähernde Herangehensweise an das Bauen ist mit schwerwiegenden Fehlern und katastrophalen Folgen behaftet.

Wie man Wasserrohre unter das Fundament legt

Im Gegensatz zu anderen Arten der Kommunikation, beispielsweise Strom, der überall problemlos an das Haus geliefert wird, ist die Situation bei der Wasserversorgung und Abwasserentsorgung komplizierter. Hier kommen ambitioniertere Bauarbeiten an.

Stahl, galvanisierte und Polymerrohre werden verwendet, um Wasser zum Haus zu bringen. Häufig verwendete Rohre PND - Niederdruck-Polyethylen. Kunststoffrohr in schwarz mit blauem Streifen. Konzipiert für kaltes Wasser. Der optimale Rohrquerschnitt für den unterirdischen Einbau beträgt 32 mm, Wandstärke ab 2 mm. Die Länge des Rohres ist gleich dem Abstand vom Haus zum Brunnen mit einem Abstand von 50 cm.

Um die Leitung zu verlegen, graben Sie einen Graben aus dem Brunnen in eine Tiefe von 1,5 bis 2 m und bringen ihn unter das Fundament des Gebäudes. Der Grad der Bodenfrostung hängt von den klimatischen Bedingungen ab. Das SNiP verfügt über Indikatoren für den Grad der Landfrierung für verschiedene Regionen. Die Rohre sollten um 40 cm unter dem Gefrierpunkt des Bodens liegen. Wenn der Graben flach ist, verwenden Sie eine Isolierung.

Die Wasserversorgung des Hauses erfolgt unter dem Fundament oder durch den Keller. Das Loch für den Eingang wird mit einem Presslufthammer ausgestanzt oder mit einem Perforator gebohrt. Diamantbohren ist eine schnelle, saubere und sanfte Methode, um ein Loch in die Wand, das Fundament und die Decke zu bohren. Das Rohr wird durch das Gehäuse verlegt (ein Rohrabschnitt eines größeren Abschnitts).

Der Wasserzähler wird am Ort der Einbindung in den Brunnen oder nach Abstimmung mit den Versorgern an der Stelle des Eingangsrohrs im Haus installiert. Die Wassereintrittseinheit in das Haus ist abgedichtet und isoliert.

Wie man ein Rohr unter dem Fundament in einer gerichteten Bohrmethode legt

Es gibt Situationen, in denen es nicht möglich ist, das Fundament für den Eintritt in die Kommunikation zu durchbrechen, zum Beispiel dicke Mauern oder eine Erweiterung, und wenn das Fundament tief ist und es einen Keller gibt, dann müssen Sie zu viel graben.

Um das Verlegen des Rohres unter dem Fundament zu erleichtern und einen tiefen Graben nicht zu graben, wird eine geneigte Bohrung verwendet. Ein geneigter Brunnen wird bis zur unteren Kante des Fundaments gebohrt, durch die Verbindungen hergestellt werden.

Der wichtigste Schritt ist die korrekte Berechnung des Neigungswinkels der Bohrung, so dass das untere Ende des Lochs mit dem Ende des eingesetzten Rohrs übereinstimmt, das während der Konstruktion des Fundaments installiert wurde. Der Erdbohrer wird an der gewünschten Stelle installiert, gibt ihm die notwendige Neigung mit Hilfe eines über den Graben gelegten Balkens und ein Loch wird gebohrt.

Um eine bestimmte Richtung beizubehalten, muss die Schnecke einen langen Führungsstift haben. Das Bohren wird langsam durchgeführt, wobei der Prozess ständig überwacht wird, so dass der Bohrer nicht von der ausgewählten Achse abweicht. Um dies zu tun, die Wände des Lochs von Zeit zu Zeit podsityvayut. In der fertigen Pipettenhalterung die Form des Brunnens wiederholen.

Dann werden ein Metallkabel und Kabel in das Rohr gelegt. Mit Hilfe eines Kabels ist es bequem, einen Schlauch oder ein Kabel durch das Rohr zu ziehen. Das Seil ist an das Seil gebunden, so dass Sie es zurückziehen können.

So kann man anstelle eines tiefen Grabens von mehreren Metern mit nur einer geneigten Bohrung auskommen.

Wie ist Abwasser?

Abwasser zu Hause ist eines der wichtigsten Systeme, die komfortable Lebensbedingungen bieten.

Kanalisation jeder Komplexität besteht aus drei Teilen:

  • Interne Schaltung - alle Kommunikationen, die im Haus stattfinden.
  • Externer Stromkreis - Kommunikation außerhalb des Hauses.
  • Sammlung - zentrales Abwasser, Brunnen, Klärgrube, Senkgrube.

Materialien für die Installation von Abwasser

Damit der Bau der Kanalisation klar im Zeitplan durchgeführt werden kann, ist es notwendig, die Menge im Voraus zu berechnen und die notwendigen Materialien und Werkzeuge zu beschaffen. Zu diesem Zweck erstellen Sie einen detaillierten Plan von Abwasserrohren und Steigleitungen, Horizontalrohr, Außenrohr und Klärgrube, geben Sie die Größe aller Bereiche, Anschlüsse, Windungen an, so dass Sie die Anzahl der Rohre, Formstücke und Armaturen genau berechnen können.

Für die Außen Kanalisationen Eisen, Metall, Asbestzement, Beton und Kunststoffrohrart verwenden gegossen. Die beständigsten - Eisenrohre, aber wegen der hohen Preise und zeitaufwendige Installation in privatem Bau ist fast keine Nachfrage. Weit verbreitet verwendete polymere Rohre: Polypropylen (PP), Polyethylen (PE) und Polyvinylchlorid (PVC). Externe Abwassersysteme bestehen aus orangefarbenen Kunststoffrohren mit einem Durchmesser von 110 mm. Orange zeigt ihren Zweck - für die Außen Kanalisation, im Gegensatz zu Rohren grau für interne Rohrleitungen, sind sie besser und dauerhaft, widerstandsfähig gegen Korrosion, Zerstörung und die Technologie, um die korrekte Vorspannung des Stapelns nicht verstopft ist, aufgrund der glatten Innenwandfläche. Die maximale Tiefe solcher Rohre im Boden - 3m.

Zweischichtige, gewellte Außenrohre aus Polyethylen oder Polypropylen sind hochbelastbar und werden in großer Tiefe oder unter der Fahrbahn verlegt.

Verbinden Sie das Rohr mit Armaturen:

  • Biegungen und Kupplungen mit einem Durchmesser entsprechend dem Querschnitt von Rohren.
  • T-Stücke geeigneter Stile für das Verzweigungssystem.
  • Reduzierstücke oder Adapter zum Verbinden von Rohren verschiedener Abschnitte.
  • Stecker für Buchsen zum Abdichten von Löchern.
  • Befestigung zur Befestigung von Rohren.

Für Klempnerarbeiten benötigen Sie ein Dichtmittel - Silikon in Schläuchen und eine Spezialpistole.

Grundprinzipien der Installation von Abwassersystemen

Bei der Erstellung des Abwassersystems und des Anlagenplans werden folgende Faktoren berücksichtigt:

Art und Ort der Sammlung: Zentralablauf, Klärgrube, Speicher, Biostation mit Belüftung.

Betriebsart des Hauses: ganzjährig oder saisonal.

Die Anzahl der ständigen Bewohner.

Wer installiert das Kanalsystem: Experten oder alleine.

Bei der Gestaltung ist es wichtig, einige zwingende Bedingungen einzuhalten.

  • Kompakte Installation im Haus aller Punkte der Wasseraufnahme, um das einfachste Schema für die Ableitung von Abwasser zu schaffen. Einfache Schemata sind immer effizienter und billiger. Wenn alle Wassereintrittspunkte nahe beieinander liegen, ist es möglich, die Abflüsse in eine gemeinsame Steigleitung zu leiten. Wenn sich Küche und Bad in verschiedenen Teilen des Hauses befinden, sind zwei Steigleitungen und zwei Klärgruben installiert.
  • Die Installation von Abwasser im Haus und auf der Baustelle erfolgt in Übereinstimmung mit den hygienischen und technischen Normen und Regeln. Die Kläranlage ist nicht weniger als 5 m vom Haus entfernt, aber nicht mehr als 15 m. Wenn der Abstand nicht ausreicht, besteht die Gefahr einer Beschädigung des Fundaments. Ist es dagegen zu groß, ist häufiges Verstopfen der Rohre möglich.
  • Es ist besonders wichtig, dass sich die Klärgrube in einer Entfernung von mindestens 30 m vom Brunnen mit Trinkwasser befindet. Und auf einem Grundstück mit sandigem Boden und allen 50m.
  • Die Klärgrube kann nicht in der Nähe des Zaunes eines Nachbarn errichtet werden. Der Eindruck muss mindestens 2 m betragen.
  • Wenn das Faulbehältermodell regelmäßig entsorgt wird, muss der Zugang zur Reinigungsanlage freigehalten werden.
  • Die Klärgrube ist in Bezug auf die Neigung der Parzelle unter dem Niveau des Gebäudes angeordnet, so dass das Abwasser durch Schwerkraft durch das Rohr abgeleitet wird. Wenn aufgrund der Entlastung des Standortes diese Option nicht möglich ist und die Klärgrube sich auf einem Hügel befindet, wird eine Pumpe in das System eingebaut, um Abwasser in die Klärgrube zu pumpen.
  • Bei der Auswahl eines Platzes für eine Klärgrube sollten Sie auf die Strukturen des benachbarten Geländes achten: Brunnen, Brunnen und Gewässer, um Konflikte und Gerichtsverfahren zu vermeiden.
  • Kanalrohre werden in einem bestimmten Neigungswinkel gehalten, um eine natürliche Strömung zu erzeugen.
  • Bei der Entwicklung des Projekts zur Verlegung der Leitung zur Kläranlage wird empfohlen, dass die Außenkontur des Abwasserkanals vollkommen geradlinig ist, ohne Ecken und Kanten. Die Änderung der Strömungsrichtung führt zur Verstopfung der Kanalisation. Wenn Sie ohne Drehungen nicht auskommen, installieren Sie Inspektionsbohrungen an jedem komplexen Knoten und wenden Sie aus jedem Winkel. In kleinen Bögen sind Wendeecken der Mindestgröße montiert. Bei einer Pipeline-Länge von mehr als 15 Metern werden Brunnen installiert, auch wenn die Route gerade ist. Solche Maßnahmen sind notwendig, um das Abwassersystem im Falle von Verstopfungen zu erhalten.
  • Zum Schutz vor Frost ist das Rohr vom Haus bis zur Sammlung tief im Boden verlegt. Wenn die Klärgrube nicht weit vom Gebäude entfernt ist, 5-7 m, dann wird das Rohr aus dem Haus in einer Tiefe von 1,2 m herausgenommen, um eine optimale Neigung von 2-4 Grad (2-4 cm pro Meter) zu erreichen. Wenn die Klärgrube weit ist und es schwierig ist, die Schräge gleichzeitig mit der tiefen Verlegung im Boden zu kombinieren, wird das Rohr in einer Tiefe von 50 cm auf den Ausgang des Hauses gelegt und muss erwärmt werden.
  • Der Kanal-Riser ist mit einem Audit ausgestattet, einem speziellen Fitting für die Wartung des Systems.
  • Vor dem Einbringen der Rohre werden hydraulische Tests durchgeführt, um mögliche Fehlfunktionen schnell zu erkennen und zu beseitigen.

Verlegung der Außenkontur und der Rohre unter das Fundamentvideo

Installation von innerem Abwasser

Zuerst wird der Speicherort der Sammlung ausgewählt. Danach wird der Ort des Auslassrohrs des internen Kreislaufs aus dem Haus bestimmt. Im Fundament für das Rohr ist ein Loch gemacht.

Die Abwasserleitung im Haus ist so montiert, dass alle Abflüsse zu der Stelle fließen, an der das Rohr das Fundament verlässt. Das Hauptelement des internen Abwassersystems ist ein Steigrohr mit einem Durchmesser von 100 mm. Das rationellste System des internen Abwassersystems ist die Installation eines Steigrohres, an das alle Rohre von den Wasserabgabestellen im Haus angeschlossen sind.

Die Setzstufe ist mit einem Audit (Spezialfenster mit Flügel) in 1 m Entfernung vom Boden ausgestattet. Um die Kanalisation zu belüften, wird das obere Ende des Schachts in Form eines Schornsteins auf dem Dach des Hauses angezeigt.

Die Art der Verlegung von häuslichem Abwasser hängt von der Lage, der Höhe und der Art der Armaturen ab. Die Hauptanforderung ist die Einhaltung der Neigung für den normalen freien Abwasserfluss. Die Ablasslöcher der Instrumente sollten über dem Loch des Hauptsteigrohrs liegen. Das untere Ende des Steigrohrs wird in den Untergrund oder Keller gebracht, wo eine horizontale Rohrleitung verlegt und mit einem Rohr verbunden wird, das durch das Fundament zur Straße führt.

An der Kreuzung der Steigleitung mit einem horizontalen Rohr wird eine Inspektionsgrube hergestellt.

Eine zwingende Voraussetzung für die Installation von Rohrleitungen ist das Vorhandensein einer Wasserdichtung, um das Eindringen von Abwasser in den Raum zu verhindern.

Für die Einrichtung einer Innenkontur der Abwasserleitung werden Rohre aus Polypropylen und Gusseisen verwendet. Am häufigsten werden Polypropylenrohre wegen der einfachen Installation und des niedrigen Preises verwendet. Gussrohre sind langlebiger, langlebiger und teurer, hauptsächlich für Gebäude mit erhöhten Brand- und Betriebsanforderungen.

Das interne Abwasser im Haus wird auf offene Weise mit Rohrbefestigung an den Wänden ausgeführt und versteckt, wenn die Rohre unter dem Boden und in den Trennwänden verlegt werden.

Kanalrohr unter dem Gründungsfoto

Wenn ein Abwassersystem in der Planungsphase eines Hauses entwickelt wird, gibt es in der Regel ein technologisches Loch im Fundament für ein Rohr. Wenn das Loch fehlt, wird es in das bereits vorbereitete Fundament gestanzt. Das hergestellte Loch überschreitet den Durchmesser des Rohres um mindestens 50 mm.

Anstelle des Übergangsknotens vom vertikalen zum horizontalen Abfluss wird empfohlen, eine Verbindung mit einem glatten Ausgangswinkel herzustellen. Somit ist es möglich, die Druckbelastung des ankommenden Wassers auf die Knoten und Rohre zu reduzieren. An der Stelle der Verbindung der Rohre von internen und externen Abwasser setzen zwei Auslass von 135 Grad. Solch eine Vorrichtung reduziert die Wahrscheinlichkeit von Verstopfung von Rohren, verringert den Grad von Verschleiß und Lärm in dem Abwassersystem.

Unter dem Gebäude graben Sie ein Loch in Übereinstimmung mit der Größe des Standortes. Die Verbindung ist fest und mit Inspektionshülsen ausgestattet.

Zum Schutz gegen Verformung beim Schrumpfen des Hauses wird das Rohr, das durch das Fundament verläuft, in eine Metallhülse mit einem Durchmesser eingesetzt, der größer ist als der Durchmesser des Rohrs. Um das Risiko des Gefrierens von Abwasser an der Stelle der Entfernung aus dem Haus zu verringern, ist der Raum zwischen der Hülse und dem Rohr mit einer weichen Isolierung gefüllt.

Installation von Abwasser im Freien

Grabenvorbereitung

Die Installation der externen Abwasserkontur beginnt mit der Vorbereitung eines Grabens, der manuell mit einer Schaufel oder mit einem Bagger gegraben wird. Der Graben ist von ausreichender Breite, so dass Arbeiten frei am Zusammenfügen der Rohre durchgeführt werden können, die sich am Boden des Grabens befinden. Für Rohre mit einem Durchmesser von bis zu 225 mm beträgt der minimal zulässige Abstand von Rohr zu Grabenwand 20 cm und für Rohre mit größerem Durchmesser - 35 cm. Für Rohre mit einem Durchmesser von 110 mm wird ein Graben mit einer Breite von 0,6 m vorbereitet, wobei die Gräben in Übereinstimmung mit der optimalen Rohrneigung, 1-2 cm für jeden laufenden Meter Rohr, ausgegraben werden.

Die Tiefe der Abwasserlegung ist nicht standardisiert. Das Vorkommen von Rohren hängt von der Tiefe des gefrierenden Bodens in der Region ab. Die Parameter des SNiP sind beratend und variieren je nach Grundwasserstand und anderen Geländeeigenschaften. Die Mindesttiefe der Verlegung von Abwasserleitungen beträgt 0,5 m von der Erdoberfläche. Der Boden der Furche ist eingeebnet, geräumt von großen Steinen, dichten Erdblöcken.

Nach dem Nivellieren des Bodens vorsichtig gestopft und gegossen ein Kissen aus Sand oder Kies Höhe von 10-15cm. Für alle Bodenarten ist ein Kissen unter dem Rohr zu legen. Eine solche Füllung besteht aus Kies mit einem Kaliber von nicht mehr als 20 mm oder Sand. Vor dem Verlegen der Rohre wird das sandige oder kiesige Polster eingeebnet, und der Abschnitt 2 km zum Mannloch und die Verbindung der Rohrleitung mit dem Einlaufrohr wird ebenfalls verdichtet. Unter den Pfannen der Pfeifen kleine Rillen machen.

Manchmal gibt es eine Art von Boden, der eine zu flache Oberfläche des Grabenbodens bildet. In solchen Fällen graben Sie eine kleine Nut über die Breite des Rohrbodens und füllen Sie sie mit weicherem Boden.

Verlegung von externen Abwasserrohren

Um Außenabwasser zu bauen, fangen Sie vom Fundament an. Wenn der Ausgang des Rohres aus dem Haus während des Baus des Fundaments verlegt wurde, wird das erste äußere Rohr mit einer Glocke auf das glatte Ende des Abflussrohrs des internen Abwassersystems gelegt. Wenn das Rohr im Fundament fehlt, wird das Rohr unter das Fundament geschoben oder ein Prozessloch wird durch das Diamantbohrverfahren hindurch gebohrt.

In einem vorbereiteten Graben werden Kanalrohre gegen einen Hang verlegt. Andockrohre verbringen am Boden des Grabens. Es wird in der folgenden Reihenfolge ausgeführt:

  • Reinigung der Innenfläche der Muffe eines Rohres und der glatten Oberfläche eines anderen Rohres vor Verschmutzung.
  • Schmieren Sie mit Silikon oder Flüssigseife ein glattes Ende des eingeführten Rohres und einen Gummidichtring in die Nut der Muffe.
  • Rohrverbindung untereinander. Das Fügen der Rohre erfolgt manuell bis zum Anschlag, im Gegensatz zu den Rohren der Innenkontur, bei denen die Rohre aufgrund der Wärmedehnung der Rohre nicht mit dem Anschlag verbunden werden können. Bei der Montage der Rohrleitung wird ein Rohr in die nächste Muffe gesteckt. Um diese Verbindung haltbar zu machen, messen Sie die Tiefe der Eingabe und setzen Sie eine Markierung. Erleichtern Sie die Aufgabe mit Hilfe spezieller Werkzeuge für die Pipeline-Installation.

Steigung und Windungen der Abwasserleitung

Die Neigung von Rohren mit einem Durchmesser von 110 mm beträgt 2 cm pro 1 m. Eine solche Neigung gewährleistet eine glatte Bewegung des Abwassers zusammen mit festen Teilchen und verhindert Verstopfungen. Bei einer geringeren Neigung wird das Wasser langsamer und bei einem größeren wird das Wasser schneller zusammenlaufen als die festen Fraktionen, was zu einem Stau führen wird.

Für die Abzweigungen der Kanalrohrleitung werden glatte Auslässe für eine Außenkontur (15, 30, 45 Grad) verwendet. Bei einer Länge der Abwasserleitung von mehr als 15 m an jeder Abzweigung ist die Durchführung eines Audits vorzusehen. Kanalrohre werden vor der Kläranlage ausgeführt. An die Klärgrube ist ein graues Rohr angelötet, durch das die externe Rohrleitung mit Hilfe einer Gummidichtung mit der Sammelkammer verbunden wird.

Wärmedämmung von Abwasserrohren

Die Notwendigkeit der Isolierung von Abwasserrohren tritt auf, wenn die Rohrleitung oberhalb der Tiefe des gefrierenden Bodens oder am Ausgang des Fundaments verläuft. Zur Isolierung von Rohren für Außenabwässer mit modernen Dämmstoffen, stenoflex oder energoflex, isopipe, geschäumtes Polyethylen.

Das Rohr wird mit Isolierung umwickelt und in ein Asbestzementrohr größeren Durchmessers gelegt. Um das Abwassersystem in Gebieten mit starkem Frost vor dem Einfrieren zu schützen, werden Rohre mit einem Heizkabel mit Temperatursensoren geliefert, die eine gleichmäßige Erwärmung des Rohres gewährleisten.

Grabenbildung

Es scheint, dass es etwas Besonderes gibt - ein Loch zu füllen? Aber es ist nicht so einfach! Die Verfüllung eines Grabens mit Abwasserrohren erfolgt gemäß den Regeln für die Durchführung von Erdarbeiten bei der Installation von Entwässerungssystemen, Entwässerung, Montage von Grabenwänden und Bau von Abwasserkanälen, die von SNiP reguliert werden.

Das bedeutet, dass erst nach Abschluss der Wärmeisolationsmaßnahmen Vorspannungssteuerung Meßrohrs, Installation von Brunnen und aller hydraulischen Rohrprüfung Dichtigkeits Stärke und Verbindungen zu Verfüllungsrohr beginnen.

Die Rohre werden allmählich gefüllt: zuerst mit Sand an den Seiten des Rohres in Schichten von 5 cm bis zu einer Höhe von 30 cm mit Verdichtung jeder Schicht auf der Seite des Rohres. Dann eine Schicht Sand 15 cm über das Rohr gießen. Sand kann nicht auf das Rohr gestopft werden. Nach dem Verfüllen mit Sand wird ein elektrisches Kabel in einen Graben in einer schützenden Welle eingebracht, um die Behandlungsanlage mit Energie zu versorgen.

Die endgültige Verfüllung erfolgt mit zuvor entferntem Boden. Um Schäden an der verlegten Pipeline zu vermeiden, wird sorgfältig geprüft, dass keine Steine, harte Klumpen, gefrorener Boden im Boden vorhanden sind, damit der Graben einschläft. Das Graben wird in gleichmäßigen Schichten durchgeführt, 10 cm für sandigen Boden und 5 cm für Lehm. In Fällen, in denen der Boden aus dem Graben nicht zum Verfüllen geeignet ist, wird Sand verwendet. Der Boden wird mit einer Rutsche gegossen, um die nachfolgende Schrumpfung auszugleichen.

Wie man mit den eigenen Händen eine Pfeife unter das Fundament legt

Kommunikationssysteme des Gebäudes sind komplexe Ingenieurbauwerke. Jedoch können die Besitzer von kleinen Landhäusern ein einfaches Schema von Wasserleitungen und Abwasser mit ihren eigenen Händen in Gegenwart des Wunsches, der Zeit und der Erfahrung im Aufbau ausgeben.

Wenn das Abwassersystem bereits vorhanden ist, aber repariert werden muss, ist es sinnvoller, die abgenutzten Rohre vollständig zu demontieren und neue zu installieren. In der Tat dauert die Überholung weniger Zeit als das Ausbessern von Löchern und, was am wichtigsten ist, verlängert die Lebensdauer des Systems.

Zuallererst machen sie den Grundriss des Ortes, an dem die Kanalisationsrohre das Haus verlassen, und den Standort der Kanalisation. Die geschätzte Länge der gesamten Abwasserleitung wird gemessen.

Im Haus sind die Böden vom Ort der Ableitung bis zum Austritt der Abwasserleitung nach außen geöffnet. Der Graben unter dem Rohr graben bis zum unteren Rand des Fundaments. Die Mindesttiefe des Abwasserrohrs unter dem Fundament beträgt 0,9 m Ein einfacher Brunnen wird mit Schrott oder improvisierten Mitteln unter dem Fundament in den Boden gestanzt. Um dies zu tun, außerhalb des Kellers in der Straße graben den Boden auf die gewünschte Tiefe. Einen Bajonettspaten unter das Fundament legen.

Im Haus führt ein Saperer oder Bajonettspaten eine Grube vor Ort. Schrott scheitern Boden aus dem Loch im Tunnel. Land ist bequemer von der Straße zu entfernen. Erweitern Sie die Öffnung entsprechend dem Querschnitt des Rohres. Als Muffe (Gehäuse) für Wasser- und Abwasserrohre wird ein Eisenrohr d100 mit glattem Ablauf verwendet.

Der Auslass wird unter dem Fundament mit einem 20-30cm Ausgang sein und das Rohr wird nach oben in das Haus geleitet. Ein starkes Seil in Form einer Schlaufe wird durch die Löcher an das Rohr gebunden. Der Auslauf ist mit einem Lappen oder Sack verschlossen. Es ist besser, die Pfeife zusammen zu legen: man gibt von der Straße, der andere im Haus klammert sich mit einem starken Metallhaken an die Schlaufe und zieht das Rohr in das Haus. Das Ergebnis war eine schützende Hülle für ein zukünftiges Rohr. Grube begraben und podtrambovyvayut. Wenn der Boden schwer ist, schleifen, um das Rohr nicht zu drücken.

Für den normalen Betrieb der Kanalisation ist eine Neigung von mindestens 2-5 Grad erforderlich. Daher wird der Graben vom Haus bis zur Sammlung allmählich vergraben, so dass der Abfluss des Abflusses in die Abwassergrube in einer Tiefe von 1,5 m erfolgt und der Brunnen selbst eine Tiefe von 3 m hat. Diese Stufe gewährleistet zuverlässig den Schutz des Systems vor dem Einfrieren.

Am Boden des Grabens eine Sandschicht von etwa 15 cm gießen, dann Plastikrohre verlegen, die gut an die Sandplatte passen sollten. Für eine gleichmäßige Belastung des Bodens wird eine Schicht Sand über das Rohr gegossen - 15-20 cm.

Auf einer langen Pipeline werden alle 5 m Inspektionsbohrungen durchgeführt. Dazu wird ein T-Stück in das Rohr eingeführt und der vertikale Teil des Rohres wird nach oben herausgezogen. Um zu verhindern, dass die Kälte durch das Rohr dringt, setzen Sie eine Kappe aus wärmeisolierendem Material. Kunststoffrohre an den Fugen sind mit Gummistulpen verschlossen. Silikon-Dichtstoff wird zusätzlich für höhere Festigkeit verwendet.

Komfort in jedem Zuhause

Ein Privathaus, im Gegensatz zu einer Wohnung, erfordert mehr Aufmerksamkeit, Aufwand und Kosten von seinen Besitzern. Wenn Sie Ihr Zuhause verbessern möchten, müssen Sie zunächst einen detaillierten Plan erstellen, hochwertige Baumaterialien kaufen und erfahrene Spezialisten einladen. Alle Probleme und Schwierigkeiten der Konstruktion werden schnell vergessen, und ein komfortables Zuhause, bequem für das Leben zu jeder Zeit des Jahres, wird mehr als eine Generation seiner Besitzer erfreuen.

Eigentümer von Privathäusern müssen das Problem der Wasserversorgung ihrer eigenen Wirtschaft lösen. Die Anordnung einer autonomen Quelle in Form eines Brunnens oder Brunnens ist mit den Kosten für Arbeit, Zeit und Finanzen verbunden. Es ist gut, wenn die zentrale Wasserversorgungsleitung in der Nähe verläuft, ist es am besten, das Pipelinenetzwerk daraus zu ziehen.

In diesem Fall wird der Wohnkomfort auch in einem alten Haus deutlich erhöht, da das normale Funktionieren der Kanalisation, der Heizung und anderer technischer Kommunikationsmittel gewährleistet ist. Sie können das Wasser in einem privaten Haus mit Ihren eigenen Händen tun, Sie müssen nur die notwendigen Dokumente sammeln.

Sie können sich im Winter an die zentrale Wasserversorgung anschließen

Die Vorteile der zentralen Wasserversorgung

Die Anbindung an das zentrale Wasserversorgungssystem im Vergleich zur Anordnung des autonomen Wasserversorgungssystems hat mehrere Vorteile. Es besteht keine Notwendigkeit, teure Pumpenausrüstung zu kaufen, es ist nicht notwendig, den Brunnen zu bohren, zu schwingen und zu warten. Darüber hinaus ist die zentrale Wasserversorgung eine zertifizierte Art von Geschäft, so dass der Verbraucher erhält:

  • Trinkwasser, das hygienischen Standards entspricht;
  • normalisierter Druck im Leitungsnetz;
  • Wasserversorgung fast ohne Unterbrechung.

Sie können die Wasserversorgung selbst durchführen und an die zentrale Leitung anschließen, oder Sie können Spezialisten einladen. Sie werden helfen, das System unter der Erde zu pflastern und die Versorgung des Hauses zu gewährleisten. Natürlich werden sie in dieser Ausführungsform für ihre Arbeit bezahlen müssen.

Ohne Dokumente, um Wasser in einem privaten Haus zu halten, wird nicht funktionieren

Um ein Privathaus mit einer zentralen Wasserversorgung zu verbinden, muss man mehrere Instanzen besuchen und Genehmigungen einholen.

Ohne sie wird die Verwendung von Wasser nicht funktionieren, und für die nicht autorisierte Verbindung gibt es große Bußgelder und den Abbau der Ausrüstung auf Kosten des Eigentümers.

Es wird notwendig sein, verschiedene Studien durchzuführen, technische Dokumentationen zu erstellen und in den entsprechenden Strukturen zu genehmigen. Alle Phasen der Dokumentation sollten sequentiell durchgeführt werden, sonst muss alles neu begonnen werden, zunächst wenden wir uns an den Geodätischen Dienst.

Sie müssen sich zuerst an Ihren örtlichen Vermessungsdienst wenden. Ihre Arbeiter werden eine topographische Untersuchung des Gebiets durchführen und einen Lageplan des Geländes erstellen. Alle Objekte, die sich auf dem Boden befinden, mit der Bezeichnung des Abstandes zwischen ihnen und den nächsten Versorgungseinrichtungen, sind darauf gezeichnet.

So sehen geodätische und technische Bedingungen aus.

Vermesser werden ihre Arbeit innerhalb von zehn Tagen erledigen und die erbrachten Dienstleistungen in Rechnung stellen. Wenn es einen Situationsplan gibt, mehr als ein Jahr seit seiner Erstellung vergangen ist, muss eine neue Explikation bestellt werden, das ist ein anderer Name für dieses Dokument. Bei der Kontaktaufnahme mit dem geodätischen Dienst müssen Titeldokumente für die Nutzung von Land erstellt werden.

Wir bekommen die technischen Voraussetzungen für den Anschluss an die Wasserversorgung

Um eine TU für den Wasseranschluss zu erhalten, kann der Eigentümer eines Privathauses bei der Behörde, die die Genehmigung für den Bau des Objekts erteilt hat, einen Antrag stellen. Sie werden bestimmen, welches Unternehmen dem neuen Nutzer zentralisierte Wasserversorgungsdienste zur Verfügung stellen wird. Dort und sollte Dokumente vorlegen, die eine beeindruckende Liste sammeln müssen. Folgendes wird benötigt:

  • Eigentumsnachweis oder Nutzung des Hauses und Grundstücks;
  • Eigentümer-ID;
  • sieben Kopien der Explikation;
  • zwei Kopien der Baugenehmigung;
  • Gleichgewicht des Wasserverbrauchs von Designern vorbereitet;
  • zwei Kopien der Aussage.

In den technischen Bedingungen, die dem Benutzer 14 Tage nach der Einreichung des Pakets von Dokumenten ohne Gebühr zur Verfügung gestellt werden, geben Sie die Daten der Verbindung mit der zentralen Wasserversorgungsleitung und die zulässige Belastung der zentralen Wasserversorgung des betrachteten Benutzers. Die Behörde, die die technischen Bedingungen zur Verfügung gestellt hat, verpflichtet sich, das Privathaus an die zentrale Wasserversorgung anzuschließen.

Jetzt können Sie ein Wasserprojekt bestellen

Technische Spezifikationen sind endlich eingetroffen, und jetzt können Sie ein Wasserversorgungsprojekt bestellen. Ohne sie ist es unmöglich, eine Vereinbarung mit einem Unternehmen zu schließen, das zentrale Wasserversorgungsdienste anbietet. Basierend auf den entwickelten Spezifikationen kann das Wasserversorgungsprojekt von jeder zuständigen Organisation durchgeführt werden, aber die lokale Wasserversorgungs- und Abwasserfirma muss es in jedem Fall genehmigen.

Die Verbindung muss in Übereinstimmung mit dem Projekt hergestellt werden.

Das Dokument muss auch mit den Lieferanten von Strom, Gas und sogar mit einer Telefonzentrale abgestimmt werden, da ihre technische Kommunikation auch zum Haus gebracht wird und das Wasserversorgungsnetz ihre Funktion nicht beeinträchtigen sollte. Schließlich wird das Projekt vom Architekturkomitee genehmigt.

Verlegen Sie das Rohr selbst oder kontaktieren Sie eine lizenzierte Organisation?

Wenn Sie ein Privathaus an eine zentrale Wasserversorgung anschließen, sollten Sie verstehen, dass alle Aushubarbeiten außerhalb des Geländes von einer lizenzierten Organisation durchgeführt werden müssen. Leider nutzen letztere ihre Position und verlangen hohe Preise für ihre Dienstleistungen. Die Strafe für Verstöße ist deutlich geringer, so viele arbeiten alleine.

Bagger ist deutlich effektiver als eine Schaufel

Die Kosten für die Wasserversorgung bestehen aus Zahlungen für Dienstleistungen von Installateuren, Materialeinkauf und verschiedenen Gebühren. Der günstigste Weg, Wasser zu bekommen, besteht darin, alle Arbeiten mit eigenen Händen zu erledigen und das Wasserversorgungsnetz aus Rohren aus Polyethylen oder Polypropylen zu installieren.

Wenden Sie sich für einen Vertrag an das Wasserversorgungsunternehmen

Jetzt sollten Sie den Wasserversorger für einen Vertrag über den Anschluss der Wasserversorgung kontaktieren. Sein Wesen liegt in der Tatsache, dass die Organisation alle notwendigen Maßnahmen vornimmt, um die Infrastruktur eines Privathauses auf die zentrale Wasserversorgung vorzubereiten und zu verbinden, und der Benutzer zahlt für diese Dienste.

Verträge für die Ausführung von Arbeiten und Wasserversorgung

Preis zur lokalen Wasserversorger Abteilung, und es ist für die Durchführung des Rohrleitungssystemes aus dem Hause bis zum Punkt der Verbindung mit dem Backbone-Netz der Platte zusammengesetzt ist und die Systemlast verbinden. In diesem Preis sind die Materialkosten und die Arbeit der Installateure enthalten.

Do-it-yourself-Sanitär

Wesentlich spart man sich die Anordnung der Wasserversorgung wirklich, wenn alle Arbeiten an ihrem Bau selbst ihre Hände machen. Zunächst ist es notwendig, ein Diagramm zu erstellen, auf dem die Lage der Rohre und Wassereintrittspunkte angegeben ist. Während seiner Entwicklung ist es nicht notwendig, nach den Höhen des technischen Denkens zu streben, das Wichtigste ist es, das Schema leicht zu navigieren und es zu ermöglichen, Fehler, die während der Installation gemacht wurden, zu korrigieren.

Das Schema zeigt die Merkmale des Geländes, das Vorhandensein von steinigen oder sandigen Böden an der Stelle, die für den Bereich der Verlegung, die für die Umsetzung der Pipeline-Austausch erforderlich ist. Es ist zu beachten, dass alle Installationsarbeiten auf einer vorgelagerten Oberfläche ausgeführt werden müssen, da sonst keine unangenehmen Überraschungen auftreten können.

An einem Ort der Verbindung statten wir einen Brunnen aus

Es ist notwendig, einen Brunnen an der Stelle des Anschlusses an die Hauptwasserleitung auszustatten. Es wird in dem Fall benötigt, wenn es notwendig ist, die Wasserversorgung für Reparaturen schnell zu schließen, deshalb wird es Absperrventile installiert. Der Brunnen kann von einem roten Ziegelstein ausgebreitet werden oder von den konkreten Ringen auszustatten.

Varianten des Brunnens zum Anschluss der Wasserversorgung

Top gut mit einem Deckel bedeckt. Letzteres kann aus Kunststoff hergestellt sein, aber es muss der Transportlast standhalten, die entlang seiner Oberfläche verlaufen kann. Natürlich können diese Bedenken vermieden werden, wenn bereits ein Bohrloch im Verbindungspunkt existiert.

Der Anschluss erfolgt mittels einer Anbindung an die zentrale Autobahn mittels Schweißgeräten. Es ist auch möglich, mit einer speziellen Klemme ohne Schweißen an das zentrale Rohr anzuschließen. Auf diese Weise können Sie sowohl an Stahl- als auch an Kunststoffrohre angeschlossen werden, ohne die Wasserversorgung in der zentralen Autobahn zu unterbrechen.

Wege zur Verbindung mit der zentralen Röhre

In diesem Fall wird die Klemme zuerst sicher an dem Versorgungsrohr angebracht und dann wird sie durch das Loch in der Klemme gebohrt. Die elektrische Bohrmaschine wird nicht funktionieren, da sie mit Wasser überflutet wird! Dann wird das Ventil im geöffneten Zustand auf das Gewinde der Klemme geschraubt, wonach das Ventil schließt. Bei Verwendung eines Kugelhahns kann nach der Installation gebohrt werden. Natürlich ist es in diesem Fall unmöglich, auf eine erzwungene Seele zu verzichten, deshalb ist es notwendig, das richtige Wetter und Kleidung zu wählen.

Wir graben einen Graben der notwendigen Tiefe aus

Der Prozess des Grabens eines Grabens unterscheidet sich durch den größten Arbeitsaufwand beim Anschluss eines Privathauses an die zentrale Wasserversorgung. Abhängig von der Entfernung von der Hauptverkehrsstraße können Sie manuelle Arbeit oder spezielle Ausrüstung in Form eines Baggers oder einer anderen Erdbewegungsmaschine verwenden. Natürlich ist es notwendig zu verstehen, wie tief das Rohr geführt werden soll.

Karte der normativen Einfriertiefe

Der Graben sollte so tief eingegraben werden, dass er unterhalb des Gefrierpunkts des Bodens im Arbeitsbereich liegt. Sonst reißt das in den Rohren gefrorene Wasser sie auseinander, und im Frühling wird alles wieder von vorne beginnen müssen. Im Gegensatz dazu kann die Autobahn in Regionen mit mildem Klima gebaut werden, ohne einen Graben zu graben.

Wenn keine nennenswerten Einschlüsse von Steinen und Lehm im Boden vorhanden sind, wird die Arbeit erleichtert. Entlang der folgenden Linie können mehrere Löcher gegraben werden, und Erdbrücken zwischen ihnen können mit Hilfe eines Wasserstrahls, der von einem Hochdruckschlauch gespeist wird, zerstört werden. Diese Technik reduziert die Kosten erheblich und erleichtert die Erdarbeiten.

Graben zum Haus ist bequemer, Schaufeln zu graben

Manchmal ist es wegen zu schweren Bodens schwierig, einen Graben von notwendiger Tiefe zu graben. Hier können moderne Dämmstoffe helfen, mit denen die Isolierung des Rohrleitungssystems erfolgt. In jedem Fall ist es immer noch notwendig, mindestens hundert Zentimeter tief in den Boden zu gehen.

Am Boden des ausgegrabenen Grabens wird vor dem Verlegen der Rohre ein Kissen aufgestellt. Es ist ein Haufen aus Sand und Kies, der eine Polsterung bildet. Darüber hinaus können Sie das Bodenwasser von der Rohrleitung ableiten und so dessen Vereisung verhindern. Jetzt müssen Sie entscheiden, wie Sie das Rohr am besten unter den Boden legen und unter das Fundament führen.

Wir gehen an der Stiftung vorbei und geben dem Haus Input

Die Einmündung in das Haus erfolgt oft unter dem Fundament. In diesem Fall wird die Frage der Verlegetiefe und der Notwendigkeit der Isolierung genauso gelöst wie für die gesamte außerhalb des Hauses verlegte Wasserzuleitung.

Optionen für die Eingabe der Pfeife in das Haus

Der Eintritt in die Pipeline in das Haus kann auch durch das Fundament erfolgen, was den Trick des Lochs erfordert. Dieses Element des Rohrleitungsnetzes sollte besonders berücksichtigt werden, wenn ein Abschnitt im Boden liegt, der nicht tief ist und daher einem hohen Risiko des Einfrierens unterliegt. Stellen Sie sicher, dass dieses Rohrstück eine hochwertige Isolierung aufweist.

Der Durchmesser des Einlasses sollte mehr als ein Abschnitt der Wasserleitung um etwa fünfzehn Zentimeter gemacht werden. Dies ist notwendig, um die Zerstörung des Leitungsnetzes zu verhindern, falls im Laufe der Zeit die Wände des Hauses nachgeben.

Wählen Sie das beste Rohr und legen Sie den Liner auf das Haus

Das wichtigste Element der Rohrleitungen sind Rohre. Es gibt mehrere Möglichkeiten und es ist notwendig zu entscheiden, welche Rohre besser passen, um die Rohre zu installieren und zum Haus zu bringen. Im Prinzip sind verzinkte Stahlrohre ausreichend. Produkte aus diesem Material sind durch mechanische Überlastung gut verträglich, unterliegen jedoch korrosiven Prozessen.

Rohr für Sanitär- und verwandte Isolierung

Kupferrohre können Jahrzehnte lang funktionieren, aber sie sind sehr teuer und schwierig zusammenzubauen und werden daher ziemlich selten verwendet. Am gebräuchlichsten sind preiswerte Rohre aus Polymerwerkstoffen, die einfach zu installieren sind und keine Angst vor aggressiven chemischen Umgebungen haben.

Nachdem Sie das Rohrleitungsnetz an das Haus angeschlossen haben, müssen Sie den Graben nicht sofort auffüllen. Zuerst ist es notwendig, einen Probegestart zu machen und aufmerksam alle Stoßfugen zu untersuchen. Erkannte Fehler müssen behoben werden.

Einige Merkmale der Verwendung von Wasser

Ziemlich oft ist das Wasser, das zentral geliefert wird, nicht sehr sauber. Dies geschieht aufgrund der Verschlechterung der Pipelinenetze und aus anderen Gründen. In diesem Fall ist es notwendig, vor der Verwendung von Wasser zum Trinken und Kochen ein Reinigungssystem am Einlass der Wasserversorgungsleitung zum Haus zu installieren. Über die Auswahl eines Filters, lesen Sie den Artikel "Wasserfilter für ein Haus und eine Wohnung unter der Spüle: Welche ist besser zu wählen - Umkehrosmose oder Durchfluss?"

Der Druck in der Leitung wird auch nicht immer auf dem richtigen Niveau gehalten. Der Einbau einer Druckpumpe kann hier Abhilfe schaffen. Jeder weiß, dass die Wasserversorgung oft aus verschiedenen Gründen geschieht. In diesem Fall hilft die Installation des Lagertanks.

Nützliche Ausrüstung für Besitzer von Wasser aus der zentralen Wasserversorgung

Letzter Tipp - Denken Sie über Leckschutz nach.

Nach dem Gesetz der Philosophie entwickelt sich die Quantität in Qualität, dh eine große Anzahl von Rohren, Anschlüssen, Hähnen, Vorrichtungen und insbesondere flexiblen Schläuchen in modernen Gehäusen führt zu einer merklichen Zunahme der Möglichkeit von Wasserlecks.

Für den Fall, dass dies in Ihrer Abwesenheit passiert, werden die Kosten nicht nur für Reparaturen, sondern für das tatsächliche Wasser niemand gering erscheinen! Die Hauptlösung besteht darin, den zentralen Wasserhahn vor dem Verlassen des Hauses einfach auszuschalten. Natürlich gibt es andere flexible und technologische Lösungen für dieses Problem.

Lieber Leser! Ihre Kommentare, Vorschläge oder Rückmeldungen dienen als Auszeichnung für den Autor des Materials. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

Das folgende Video wird sorgfältig ausgewählt und wird definitiv die Wahrnehmung des oben genannten unterstützen.

Besitzer von Privathäusern und Landhäusern müssen sich früher oder später mit Problemen wie Reparatur, Ersatz von Kanalisation und Wasserversorgungssystemen auseinandersetzen. Wenn das Haus alt ist und nicht mit Sanitär- und Abwasserleitungen ausgestattet wurde, wie sollte man dann das Gebäude mit moderner Kommunikation ausstatten? Unter der Masse von Aufgaben, um diese Probleme zu lösen, heben wir ein Thema hervor, wie man das Rohr unter der Basis legt. Gelegt unter dem Fundament des Hausabwasserkanals und der Wasserrohre.

Verlegung eines Abwasserrohres unter dem Fundament eines Privathauses

Neue Abwasserkanäle werden installiert, wenn das alte Abwassersystem unbrauchbar geworden ist oder wenn das Haus überhaupt nicht mit Abwasserkanälen ausgestattet wurde. Experten empfehlen, das alte Kanalsystem nicht zu überarbeiten, sondern neue Rohre zu installieren. Das alte Haus muss auch mit Abwasser ausgestattet werden.

Die Grundprinzipien von Abwasser Privathaus

Bau von Kläranlagen

Zuallererst müssen Sie verstehen, wie die Kanalisation von Privatwohnungen organisiert werden sollte. Kanalisationsabflüsse sind so geformt, dass die Spülen von der Küchenspüle, der Toilettenschüssel, dem Waschbecken, der Badewanne und der Dusche nicht an verschiedenen Enden des Hauses verstreut sind, sondern so weit wie möglich in einem kleinen Bereich konzentriert sind. Dies spart Materialkosten, verbessert die Effizienz des Kanalsystems.

Der Boden erwärmt Boden ist sehr praktisch für die Informationen aller Abflüsse in einer Leitung und bringt es unter dem Fundament nach außen.

Arten von Abwasserrohren

Moderne Abwasserkanäle

Moderne Abwassersysteme bestehen nicht nur aus Gusseisen, sondern auch aus verschiedenen polymeren Materialien wie Polyethylen und Polyvinylchlorid. Eines der Enden des Rohres sollte in Form einer schalenförmigen Erweiterung hergestellt werden. Die Rohrabschnitte werden zu einer einzigen Rohrleitung zusammengefügt, indem der glatte Teil des vorherigen Abschnitts in eine schalenförmige Erweiterung des nachfolgenden Abschnitts integriert wird.

Gusseisenprofile werden mit Zementmörtel verbunden. Polymerrohre befestigen spezielle Mastix.

Verlegung eines Abwasserrohres unter das Fundament des Hauses

Betrachten Sie die Verlegung von Abwasserkanälen unter den wichtigsten Arten von Fundamenten.

Streifenfundament

Die Ausgabevorrichtung des Abwassersystems hängt von der Tiefe der Verlegung des Streifenfundaments und der Dicke der Gefrierschicht des Bodens ab.

Zum Beispiel kann bei einem flachen Monolith von 1,2 Metern der Durchgang des Rohres unter dem Fundament angeordnet sein. Zu diesem Zweck wird ein vertikales Loch mit einem Durchmesser, der größer ist als der des Abwasserkanals auf dem Boden des Fundaments, unter dem Haus ausgegraben. Nach außen graben Gräben und führen die Verlegung von Rohren aus der Klärgrube (Jauchegrube) auf den Stahlbetonboden des Hauses.

Shantsevym Werkzeug machen ein Loch unter dem Fundament. Ein Metall-, Polymer- oder Asbestrohr (Gehäuse) mit einem Durchmesser größer als ein Abwasserrohr wird in das resultierende Loch um 50 mm eingeführt. Dies geschieht, um die Auswirkungen verschiedener Belastungen auf die Pipeline zu vermeiden. Die Hülse spielt die Rolle der Verlegung zwischen der Rohrleitung und dem Körper des Bandmonolithen.

Die externe Verbindung ist mit dem internen Ausgang des Knieabschnitts verbunden. Das Kniegelenk wird in einem Winkel größer als 90 Grad hergestellt. Dies verhindert Blockaden in der Pipeline.

Mit einem tiefen Fundament des Fundaments wird das Entwässerungssystem durch einen Durchgang im Körper der monolithischen Basis des Hauses gemacht. Für den Durchgang von Abwasser durch den Monolith des Fundaments mit der Methode der Schrägbohrung.

Wenn das Fundament in seiner Struktur butobetonny ist, das heißt, es hat keine innere Verstärkung, wird das Bohren des Körpers des Monolithen keine besonderen Schwierigkeiten verursachen. Das Bohren von Stahlbeton kann durch die Kollision des Bohrmeißels mit dem Bewehrungskorb kompliziert werden, was unweigerlich zu einer Beschädigung der Bewehrungsanschlüsse führt.

Auf das Bohren von monolithischem Stahlbeton muss von erfahrenen Spezialisten vertraut werden, um den Bewehrungskorb nicht an kritischen Stellen zu durchbrechen. Dies kann die Tragfähigkeit des Fundaments erheblich schwächen und zerstörerische Deformationen in den Strukturen der Struktur verursachen.

Stellen Sie sicher, dass die Dichtung in der Bohrung in Form einer Manschette liegt, die breiter als das Abflussrohr ist. Die so angelegte Kanalisation schützt den Kanal vor Verformungen und Beschädigungen.

Im Falle von Komplikationen, die mit dem Gefrieren des Bodens verbunden sind, ist das Rohr innerhalb der Hülse isoliert (mit Mineralwolle umwickelt).

Verlegung von Abwasserkanälen unter den Fundamenten anderer Arten

Wenn es bei der Verlegung der Fundamente der Pfeilerstützen und Pfähle nicht möglich war, den Kanalabgang im Voraus unter das Fundament zu legen, wird durch das Graben von Gräben zwischen den Pfählen und den Stützen der Säulen die Verlegung vorgenommen. Die Entfernung von Abwasser unter Säulen- und Pfahlgründungen ist nicht so schwierig.

Sehen Sie sich ein Video an, wie Sie mit Ihren eigenen Händen das Rohr bauen können.

Unter dem Abwasserkanal einen Graben unter dem Grill durchbohren. Durch das Loch im Grillage auf der Ebene des Kellers ist die Steigleitung mit dem Rest der Abwasserleitung verbunden.

Wenn der Abstand zwischen den Säulenstützen und den Pfählen kleiner oder gleich zwei Meter ist, wird das Rohr in der Mitte zwischen den Stützen verlegt. Der Rohreinlass wird, wie die gesamte Rohrleitung, auf einem Sand- oder Kiesbelag mit einer Neigung von 1-2 cm pro 1 Meter Rohrlänge platziert.

Das Verlegen von Abfall durch das Plattenfundament kann durch die Unmöglichkeit der Durchdringung durch Stahlbeton erschwert werden. In einer solchen Situation ist der Abwasserauslass nahe der Kante der Platte angeordnet. Über die gesamte Länge wird der Abwasserabfluss vom Gebäude bis zur Markierung unterhalb der Frosttiefe sorgfältig und zuverlässig erwärmt.

Alle Windungen des Abwassersystems dürfen keine Verstopfungen und Stagnation des Fäkalienwassers verursachen. Drehpartien werden dazu mit Beschlägen - Inspektions-, Inspektionsluken ausgestattet.

Eine Wasserleitung unter die Hausgründung legen

Moderner komfortabler Aufenthalt einer Person in seinem Haus ohne Abwasser und ohne Wasser ist nicht vorstellbar. Selbst wenn es im Dorf keine zentrale Wasserversorgung gibt, kann mit einer Pumpe Wasser vom Brunnen zum Haus geleitet werden.

Wir empfehlen, das Video mit den eigenen Händen über das Verhalten des Wasserversorgungssystems zu betrachten.

Die Wasseraufnahme aus dem Brunnen und dem gesamten Wasserversorgungssystem sollte unterhalb des Gefrierpunkts des Bodens liegen, bis es in das Gehäuse eintritt. Das Verlegen von Rohrleitungen unter dem Fundament des Hauses ist ratsam, wenn das Fundament des kleinen gelegt wird.

Bei einem tiefen Fundament aus einem monolithischen Fundament oder Betonfertigteilfundament wird eine Wasserleitung durch ein in das Fundament eingelassenes Bohrloch verlegt. Vor dem Verlegen der Wasserleitung wird die Dichtung in Form einer Metallhülse in den Schacht gelegt.

Wasser im Rohr sollte keinen niedrigen Temperaturen ausgesetzt werden. Andernfalls wird es zu Eis und bricht die Pipeline. Wenn daher an allen Teilen der Wasserversorgung die Gefahr besteht, dass Wasser in der Leitung gefriert, wird das Wasserversorgungssystem erwärmt.

Das Verlegen von Rohrleitungen in anderen Arten von Fundamenten ist ebenfalls kein schwieriger Prozess. Sie müssen nur eine Bedingung erfüllen - der Abschluss der Wasserversorgung sollte nicht der Minustemperatur ausgesetzt sein.

Fazit

Trotz der Tatsache, dass die Installation von Rohren durchaus möglich ist, wird die Verbindung der Hauskommunikation mit den zentralen Wasser- und Abwassernetzen von den spezialisierten Diensten von Vodokanal hergestellt.