Armatur in Beton

Stahlbeton ist einer der ältesten Baustoffe. Trotz der Nutzungsdauer von mehr als einem Jahrhundert gilt es heute. Dies kann durch das Vorhandensein von Verstärkung in ihm erklärt werden, die die Festigkeit von Stahlbetonobjekten erhöht. Stahlbetongebäude werden sowohl im Industriebau als auch im Haushalt immer beliebter. Seine Verwendung in verschiedenen Richtungen macht Stahlbeton zum Marktführer unter ähnlichen Materialien. Lassen Sie uns versuchen herauszufinden, was die Betonung der Bewehrungsarbeit in Beton ist, seinen Zweck und seine Eigenschaften.

Beton und Stahl - ihr Verhältnis

Jedes Bauunternehmen verfügt über ein einzigartiges Verhältnis von Armierungs- und Betonwerkstoffen, das in der Praxis etabliert ist. Dies ist auf eine Reihe von Vorteilen ihrer Kombination zurückzuführen. Unter ihnen sind:

  • Verbesserung der Leistungseigenschaften der Struktur als Ergebnis der Fusion;
  • Verbesserung der Festigkeitseigenschaften von Beton unter dem Einfluss von Stahl;
  • Die Stärke eines Materials hängt von seiner Fähigkeit ab, zu scheren, zu dehnen und Druck auf das Material auszuüben.

Beton hat eine hohe Druckfestigkeit. Bei großen Lasten ist die Verwendung von Stahlbeton zwingend vorgeschrieben. Streckstahl beeinflusst seine Festigkeit nicht. Als Konsequenz ist der Aufbau von hochfesten Strukturen möglich. Die Verbindung zwischen Beton und Stahl spielt eine große Rolle für die Festigkeit eines Gebäudes. Die Betonverdichtung bestimmt das Niveau ihrer Stärke. Auf dieser Basis wird notwendigerweise Stahlbeton verwendet, um die Zerstörung von Wänden unter Einwirkung von Lasten zu vermeiden.

Regeln von Stahlbetonwerkstoffen

Um den gestalterischen Anforderungen voll gerecht zu werden, sollten Stahl und Betonwerkstoffe eng zusammenarbeiten. Dieser Vorgang tritt während ihrer Haftung auf, wodurch das Betongemisch aushärtet. Bei geringer Haftung rutscht die Bewehrung in den Beton und die Struktur bricht zusammen.

Um die Hafteigenschaften zu verbessern, ist die Oberfläche der Stäbe mit speziellen Vorsprüngen versehen. Dieser Vorgang erfolgt entweder während des Walzens oder während des Abflachens der zwei Stangen senkrecht zueinander unter Verwendung spezieller Ausrüstung.

Darüber hinaus sind Haken an den Enden der Bewehrungsstäbe für noch mehr Griffigkeit installiert. Gitter und Rahmen aus Metall haben aufgrund der Unbeweglichkeit einzelner Stäbe eine zuverlässigere Haftung auf Beton.

Vor dem Gebrauch sollten die Armaturen gründlich von Schmutz und Rost gereinigt werden, da sie die Haftung verhindern.

Ein Beispiel für das Zusammenspiel von Bewehrung und Beton.

Eine Voraussetzung für die Verhinderung von Rost ist die Schaffung einer dichten und dicken Betonschicht um jeden der Stäbe herum. Beton, der sich zwischen dem Gitter und der Oberfläche des Gebäudes befindet, dient nicht nur als Schutz gegen Rostbildung, sondern auch für die Feuerfestigkeit. Diese Eigenschaft ist möglich in Fällen von dichtem Beton, der keine Luft durchlässt.

Bei Nichtbeachtung der erforderlichen Dicke der Betonschutzschicht kann es zu einem Verlust der Feuerfestigkeit der Materialien und zu Rost auf dem Armierungsgewebe kommen. Eine zu dicke Schutzschicht wiederum führt aufgrund der Verschiebung der Verstärkung zu einer Abnahme der Festigkeit der Struktur.

Es ist zu beachten, dass Stahlbeton bei Temperatureinbrüchen seine Eigenschaften nicht verliert. Beton und Bewehrung haben fast den gleichen Temperaturausdehnungskoeffizienten, der es ihnen ermöglicht, sich gleichzeitig mit zunehmender oder abnehmender Temperatur zu verlängern oder zu verkürzen.

Auswahl der Stahlverstärkung

Eisen und Beton - die Hauptbestandteile von Stahlbeton. Es gibt einige Regeln für die Auswahl von Materialien, die obligatorisch sind. Nach diesen Regeln kann aus solchen Baumaterialien Verstärkung erzeugt werden als:

  • weicher Stahl;
  • Stahl mit hohem und mittlerem Kohlenstoffgehalt;
  • Stahldraht beim Kaltziehen.

Vor der Inbetriebnahme durchlaufen die Stäbe Verfahren zur Erhöhung der Festigkeit und der Kaltkoagulation. Ein obligatorisches Merkmal des Metalls sollte das Vorhandensein einer Oberfläche mit Unregelmäßigkeiten und Kerben sein. Dies dient als zusätzliche Verbindung zwischen Metall und Beton.

Nach dem Verbinden der Stäbe in einem Winkel von 90 Grad bilden sie ein Verstärkungsgewebe. Der Vorgang des Verbindens erfolgt unter Verwendung von Schweißeinheiten oder Stricken. Der Standort des Gitters weist ebenfalls Merkmale auf, er sollte die gesamte Fläche des Stahlbetonobjekts abdecken.

Weisen Sie eine andere Art von Bewehrung namens Blatt zu. Bei diesem Material handelt es sich um ein Stahlblech, das durch das Aufschneiden von Löchern eine Art Netz bildet. Die Layoutregeln sind identisch mit den obigen Rasterlayoutregeln. Diese Verstärkung wird in Betonplatten und Wänden der Struktur verwendet.

Stangenvorbereitung für ein Bündel

Arbeiten am Ventil - ein komplexer und langwieriger Prozess. Bevor es notwendig ist, die Stäbe vorzubereiten und zu überprüfen. Sie müssen verwendbar und haltbar sein. Nachdem Sie von der Qualität des Materials überzeugt sind, können Sie mit der Arbeit beginnen.

Der erste Schritt besteht darin, den Stahl auf Korrosion und die Einhaltung der Parameter und Eigenschaften zu prüfen. Physische Mängel müssen berücksichtigt werden. Die Lage des Netzes in Beton sollte verantwortungsvoll angegangen werden, da schon eine geringe Abweichung zu irreversiblen Folgen führen kann.

Bei der Prüfung wird die starke zerstörende Korrosion der Stange berücksichtigt. Wenn der Rost mit kleinen Stangenteilen bedeckt ist, können Fittings verwendet werden. Die Behandlung mit einer Antikorrosionslösung eines solchen Metalls ist jedoch obligatorisch.

Die nächste Stufe ist das Biegen der Stange. Dies ist notwendig für die Verstärkung komplexer Strukturen, die in Beton ausgestattet werden. Dieser Vorgang wird mit speziellen Maschinen durchgeführt. Nach Beendigung der Vorbereitungsarbeiten wird das Armierungsgewebe durch Kleben oder Schweißen erzeugt. Das Gitter wird mit diesen Materialien, Geräten und Regeln erstellt:

  • Stabstahl - vorbereitet, geprüft und gegebenenfalls gebogen;
  • Metalldraht - beim Erstellen eines Netzes durch Bündel;
  • Schweißgeräte - bei der Herstellung von Fittings durch Schweißen;
  • flache Oberfläche - im Fall von Scherband oder Schweißen kann die Struktur gebrochen sein;
  • Mechanismus zum Heben - wird verwendet, wenn die Struktur von Stahl gesichert wird;
  • Restriktive Vorrichtungen und Dichtungen - überwachen die Einhaltung eines flachen Bandes und verhindern die Verschiebung der Bewehrung.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Möglichkeiten, ein Raster zu erstellen

Der Fachmann arbeitet mit Armaturen, nämlich seine Befestigung durch Schweißen oder Stricken.

Bündel

Diese Methode wird häufiger verwendet. Dies ist auf geringe finanzielle Kosten zurückzuführen. Gleichzeitig verschlechtern sich die verbindenden Qualitäten. Dies verhindert jedoch nicht, dass das Bündel populär ist. Das Bündel tritt getrennt von der installierten Schalung auf. Das Bündel sollte auf einer ebenen Oberfläche liegen, um eine Verschiebung zu vermeiden. Zur Einhaltung der Ebenheit werden Dichtung und restriktive Materialien verwendet. Sie sind im Prozess der Pleuelstangen installiert.

Die Befestigung muss sorgfältig und sorgfältig erfolgen, da es sehr schwierig ist, Ungenauigkeiten zu korrigieren. Dies ist nur möglich, wenn der Bewehrungsabschnitt analysiert und neu gebündelt wird. Das Stricken kann mit verschiedenen Materialien erfolgen. Am gebräuchlichsten ist ein weicher, aber gleichzeitig haltbarer Metalldraht. Außerdem ist die Verwendung von Federlagern möglich. Dank ihnen ist die Halterung schneller.

Um eine gute Haftung mit Beton zu erreichen, ist es notwendig, die Dicke der Betonschicht, die über dem Netz liegt, korrekt zu berechnen. Diese Schicht schützt das Ventil vor den negativen Auswirkungen von Luft und Feuchtigkeit. Soll verantwortungsbewusst an die Dicke der Schutzschicht aus Beton herangetreten werden.

Teile schweißen

Eine andere Möglichkeit, ein Verstärkungsmaterial zu entwerfen, ist das Schweißen. Seine Beliebtheit beruht auf erhöhten Festigkeitseigenschaften, die sich positiv auf die Eigenschaften von Stahlbeton auswirken.

Das am häufigsten verwendete Lichtbogenschweißen. Seine Einfachheit und Qualität sind die Hauptmerkmale des Materials. Das Schweißen kann in einem Winkel oder auf einer geraden Linie überlappt werden, indem zwei Stäbe miteinander verbunden werden. Die erste Methode erfordert keine spezielle Kontrolle. Und die zweite muss kontrolliert werden, um die gewünschte Stärke zu erreichen. Schweißvorteile:

  • Überlappungsverbindung optional;
  • Querschnitt der Verbindungen nimmt ab;
  • Rahmen hat eine hohe Steifigkeit.

Diese Liste ist nicht erschöpfend. Stabverbindungen müssen vor Beginn der Arbeiten gereinigt werden. Die Oberfläche muss notwendigerweise flach oder maschinell bearbeitet sein, um eine bestimmte Art von Querschnitt der Stäbe zu schweißen. In der Praxis wird häufig eine Ausrüstung verwendet, die die horizontale und vertikale Anordnung der Stäbe steuert.

Die Überwachung der Qualität der Arbeit sollte in allen Phasen und bei jeder Art von Arbeit durchgeführt werden. Ganz zu schweigen vom Vorschweißen zum Testen des Materials. Dieser Vorgang wird durchgeführt, indem mehrere Stäbe geschweißt und auf Festigkeit geprüft werden.

Verhalten von Stahlbeton

Jedes Design hat seine eigenen Eigenschaften, die für die Herstellung von Stahlbeton entscheidend sind. Also ist der Druck auf den Balken nicht derselbe. Sein unterer Teil unterliegt immer der Dehnung. Daher sollten Armaturen an dieser Stelle angebracht werden.

Nach der Verstärkung bleibt der Druck auf den Balken unverändert. Dank Stahl wird die Festigkeit des Betons jedoch erhöht. Stahl bietet Betonfestigkeit gegen Belastungen. Die Betonplatte hat Features. Die Lagerung dieses Konstruktionselementes kann an zwei oder sogar an vier seiner Seiten erfolgen. Die größte Dehnung tritt in der Mitte der Platte auf. Auf dieser Basis sind die Beschläge auf beiden Seiten der Platte ausgestattet.

Fazit

Betonverstärkung ist der beste Weg, um die Festigkeit von Beton zu erhöhen. Es hilft, die Zuverlässigkeit der Struktur bei höchsten Belastungen zu gewährleisten. Von der Wahl des Materials hängt die Qualität des Ergebnisses ab.

Die richtige Konstruktion des Arbeitsprogramms wird Stahlbeton mit allen geeigneten Eigenschaften liefern.

Wie Beton zu verstärken, zu installieren und zu stricken Verstärkung.

Betonverstärkung, wie und warum. Wie man Bewehrungsstahl installiert und strickt. Geheimnisse, Tipps, Erfahrung. Die Quelle. (10+)

Wie Beton zu verstärken, zu installieren und zu stricken Verstärkung

Warum Beton verstärken?

Beton hat eine hohe Druckfestigkeit. Dies bedeutet, dass Sie, um einen Betonblock durch Drücken zu brechen, viel Mühe aufwenden müssen. Aber Beton ist nicht beständig gegen Zugkraft. Das heißt, wenn der Betonblock sich zu dehnen beginnt, wird er sehr schnell platzen. Auf den ersten Blick scheint es keine Situation zu geben, in der Beton gedehnt wird. Aber dieser Eindruck täuscht. Beim Versuch, eine Betonstruktur abzulenken oder zu biegen, werden solche Anstrengungen ständig angetroffen, wobei eine Druckkraft auf der Innenseite des gebogenen Trägers und eine Zugkraft auf der Außenseite auftritt. Sie müssen also irgendwie die Stärke der Betonzugfestigkeit erhöhen.

Verstärkung dient nur diesem Zweck. Im Beton sind Bewehrungsstäbe angebracht, meist aus Metall, manchmal aus anderen Materialien. Nur diese Stäbe müssen stark sein und dem Druck des Betons standhalten. Beton, wenn er aufsteigt, dehnt sich aus und komprimiert die Stäbe und fixiert sie sicher. Hohlbauten und Rohre sind nicht zur Bewehrung geeignet, es sei denn, die Hohlräume in ihnen sind ebenfalls mit Beton gefüllt. Hohlstrukturen flattern beim Aufsteigen und entsprechend der Ausdehnung von Beton einfach ab und werden nicht halten.

Installations- und Strickzubehör.

Armatur es ist sinnvoll, quer zu den Richtungen der angeblichen Bemühungen um die Betonstruktur zu installieren. Die Montage der Bewehrung entlang einer Kraftrichtung ist nur sinnvoll, wenn eine Zugkraft beabsichtigt ist.

Normalerweise wird die Bewehrung vor dem Betonieren installiert. Wenn Sie diesen Vorgang beobachtet haben, haben Sie gesehen, dass die Bewehrung installiert, dann geschweißt oder verbunden ist. Warum Verstärkung stricken? Die Verbindungen selbst haben keine ausreichende Festigkeit und können sie nicht der gesamten Struktur verleihen. Die strukturelle Festigkeit hängt nicht davon ab, ob die Fittings gebunden sind oder nicht. Aber Sie müssen immer noch stricken oder kochen.

Dies ist nur notwendig, damit sich die Bewehrung beim Gießen des Sandzementmörtels nicht bewegt. Die Lösung ist schwer und kann das Ventil leicht bewegen. Und das können wir nicht zulassen. Die strukturelle Festigkeit wird dadurch gewährleistet, dass Bewehrungsstäbe im Beton sehr fest aufeinander gepresst und durch Reibung gehalten werden. Sie werden gedrückt, wenn der Beton aufsteigt, wenn er sich ausdehnt und alles zusammenpresst, was darin wie ein Schraubstock eingebettet ist. Daher müssen wir einen festen Sitz der Bewehrungsstäbe an den Fugen sicherstellen, bis der Beton aushärtet. Es ist sehr schlecht, wenn flüssiger Beton zwischen Stangen eindringt. Das können wir nicht zulassen.

Das Stricken oder Schweißen hilft, die Verstärkung zu fixieren und das Verbinden der Verbindungen beim Gießen der Mischung zu verhindern. Es ist also notwendig zu stricken, damit die Verbindung der Füllung widerstehen kann, dann ist das Bündel nicht wichtig, es behält den Beton selbst. So können Sie durch Schweißen oder Stahldraht stricken. Achten Sie darauf, die Verbindungsstangen sehr fest zusammenzudrücken.

Weitere Tipps zu Betonstahl

Hydrophobe Additive sind sehr wichtig bei der Herstellung von Stahlbeton. Tatsache ist, dass normaler Beton Feuchtigkeit aufnimmt und akkumuliert, was zur Korrosion der Bewehrung beiträgt. Anker rostet und verliert an Stärke. Hydrophober Beton leitet keine Feuchtigkeit an die Bewehrung und trägt zur Erhaltung der Festigkeit bei. Im Allgemeinen erhöhen hydrophobe Additive die Haltbarkeit von Beton stark, da sie das Eindringen von Feuchtigkeit verhindern, die dann einfrieren und den Beton brechen kann.

Die Rolle der Verstärkung in konkreten Produkten

Die zufriedenstellende Leistung jeder Betonstruktur hängt von einer Vielzahl von Bedingungen ab. Aufgestellte Lasten müssen alle Elemente wahrnehmen können. Dies ist meistens die Hauptanforderung an Betonkonstruktionen. Einige Elemente in ihnen werden verwendet, um die Wahrscheinlichkeit einer Verformung der gesamten Struktur zu reduzieren.

Zerstörung und Korrosion in Betonkonstruktionen unter Bedingungen hoher Feuchtigkeit werden durch die Verwendung von Spezialqualitäten von Beton und einer Schutzschicht verhindert. Armaturen in Beton müssen vor den Einwirkungen von Gasen geschützt werden, die sie beschädigen könnten. Die Begrenzung der Rissbildung im Beton zielt darauf ab, Bewehrungsstahl zu schützen und das attraktive Erscheinungsbild der Struktur zu erhalten.

Die Bemessung von Stahlbetonkonstruktionen und -produkten erfolgt unter Berücksichtigung einer Vielzahl von Anforderungen, darunter Verankerung und Befestigung der Bewehrung, Schichtdicke zum Schutz, Abstand zwischen den einzelnen Bewehrungsstäben, Zuschlagsgröße, Beanspruchung in Bewehrung und Beton und so weiter. Stahlbetonkonstruktionen werden ebenfalls auf Einhaltung der bestehenden Bauvorschriften geprüft.

Die kombinierte Verwendung von Beton und Stahl aufgrund der Tatsache, dass in Betonstrukturen während des Betriebs eine gewisse Art von Stress vorliegt. Verschiebungen, Erweiterungen und Kontraktionen innerhalb der Betonmasse können sowohl zusammen als auch getrennt wirken.

Die Betonverpressung zeigt eine sehr hohe Festigkeit, wird aber gleichzeitig durch Dehnen schlecht widerstanden. Bei Druck ist seine Festigkeit zehn- bis zwölfmal größer als die Zugfestigkeit, die bei der Konstruktion von Stahlbetonkonstruktionen berücksichtigt werden muss. Stahl ist jedoch ausgezeichnet gegen sowohl Kompression als auch Dehnung. Für das Längsbiegen zeigen Stäbe aus hochwertigen Armaturen eine hohe Stabilität. Zug- und Druckkräfte beeinträchtigen Stahlbetonkonstruktionen nicht, wenn die Eigenschaften von Beton und Stahl zusammen verwendet werden.

In solchen Stahlbetonerzeugnissen wie Balken treten alle Arten von Spannungen auf. Die Prinzipien der Bemessung von Stahlbeton an ihrem Beispiel werden deutlich. Wenn die Last in dem Strahl hauptsächlich auf ihren mittleren Teil fällt und die Enden auf den Trägern ruhen, beginnen die unteren Schichten innerhalb des Strahls zu dehnen, während die oberen Schichten zu diesem Zeitpunkt reduziert werden. Bei der Belastung des Produkts verbleibt irgendwo zwischen dem unteren und dem oberen Teil ein Hohlraum, dessen Länge sich nicht ändert. Dies ist eine neutrale Ebene. Je weiter die Schicht von ihr entfernt ist, desto stärker sind die Spannungskräfte.

Arbeit der Verstärkung im Beton

Seit mehr als einem Jahrhundert ist in der Bauindustrie ein solches Material wie Stahlbeton bekannt. Trotz dieses ehrwürdigen Alters wird diese Verbindung aus Beton und Stahl noch immer im Bau verwendet. Dies ist auf viele Faktoren zurückzuführen, von denen das wichtigste die erhöhte Festigkeit von Stahlbeton ist, die durch den Einsatz von Bewehrung erreicht wird.

Armarovka bereitete sich vor, um Beton zu gießen.

In diesem Artikel wird erklärt, wie die Bewehrung im Beton funktioniert, warum sie dort benötigt wird und welche Besonderheit eine solche Konstruktionslösung hat.

Stahlbetonkonstruktionen werden nicht nur beim Bau von Wohn- oder Industriegebäuden verwendet. Die Vorteile, die dieser Baumaterial bietet, erlauben es, ihn in vielen Konstruktionsbereichen zu verwenden, was einen weiteren Betrieb unter verschiedenen Bedingungen voraussetzt.

Union von Beton und Stahl

Schemata der Hauptdichtungen von Dehnungsfugen von Beton- und Stahlbetondämmen:
und - Membranen aus Metall, Gummi und Kunststoffen; b - Schlüssel und Dichtungen aus Asphaltmaterialien; In - Injektion (Zementation und Bituminierung) Dichtungen; G - Stangen und Platten aus Beton und Stahlbeton; 1 - Metallbleche; 2 - profilierter Gummi; 3 - Asphaltkitt; 4 - Stahlbetonplatte; 5 - Brunnen für die Zementierung; 6 - Zementierventile; 7 - Stahlbetonträger; 8 - Asphaltabdichtungsstreifen.

Die Schaffung eines Baumaterials aus Beton und Stahl ist auf eine Reihe von Vorteilen zurückzuführen, die eine solche Symbiose bietet. In erster Linie betrifft dies die physikalischen Eigenschaften dieser beiden Materialien. Beton ergänzt Stahl, und Stahl verbessert die physikalischen Parameter von Beton erheblich.

Vor allem geht es um etwas wie Stärke. Dieser Parameter wird in verschiedenen Zuständen eines bestimmten Materials gemessen. Diese Bedingungen umfassen Dehnung, Kompression und Scherung. Jeder dieser Zustände ist wichtig, daher wird ihre Berechnung sehr sorgfältig durchgeführt.

Beton hat eine ziemlich hohe Druckfestigkeit. Dieser Indikator bestimmt die Verwendung von Betonstrukturen in der Konstruktion von Fußböden, wo die Kompression konstant ist. Wenn jedoch zusätzlich zur Stauchung der Dehnungsfaktor wirkt, muss Stahlbeton verwendet werden.

Dies erklärt sich dadurch, dass der Stahl, aus dem die Armierung besteht, eine sehr hohe Zugfestigkeit aufweist. Dies ist der Grund für die Sicherheit, für die Stahlbetonkonstruktionen berühmt sind. Die richtige Kombination von Stahl und Beton, die richtige Verbindung zwischen ihnen sorgt für die hohe Festigkeit der Stahlbetonkonstruktion. Darüber hinaus wird diskutiert, wie erreicht werden kann, dass dieses Band aus Stahl und Beton so langlebig wie möglich ist und bei voller Kapazität seine Aufgabe erfüllt.

Stahlbeton-Regeln

Selbstverlegender Bodenbelag

Die Stärke der endgültigen Stahlbetonkonstruktion hängt hauptsächlich davon ab, wie der Beton mit der Bewehrung verbunden ist. Genauer gesagt ist es wichtig, wie der Beton seine Belastung von der Belastung auf die Stahlbewehrung überträgt. Wenn diese Übertragung ohne Energieverlust durchgeführt wird, wird die Gesamtstärke hoch sein.

Beim Übertragen der Spannung sollte keine Kommunikationsverschiebung erfolgen. Der Wert dieses Parameters ist nur in 0,12 mm zulässig. Eine genaue, dauerhafte und feste Verbindung von Beton und Stahlbewehrung ist eine Garantie dafür, dass die Festigkeit der endgültigen Stahlbetonkonstruktion ebenfalls hoch ist.

Um das Prinzip der Betonbewehrung klar zu verstehen, genügt es nicht, nur den theoretischen Teil zu kennen, der oben erwähnt wurde. Ein wichtiger Teil der Ausbildung ist die Praxis, dh das Wissen darüber, wie dieser Stahlbeton hergestellt wird und welche Regeln für seine Herstellung die Stahlbetonverbindung der endgültigen Struktur liefern.

Auswahl der Stahlverstärkung

Um mit der Produktion von Stahlbeton beginnen zu können, wird es notwendig sein, Eisen und Beton zu erraten. Bei der Auswahl eines Materials für den Metallkern müssen bestimmte Regeln eingehalten werden, von denen einige in speziellen behördlichen Dokumenten aufgeführt sind. Nach den Regeln können die folgenden Materialien für die Herstellung der Verstärkung verwendet werden:

  • weicher Stahl;
  • Stahl mit mittlerem und hohem Kohlenstoffgehalt;
  • kaltgezogener Stahldraht.

Jedes dieser Materialien erfährt Operationen wie mechanisches Härten und Kaltverdrehen. Ein wichtiger Faktor ist die Tatsache, dass die Metallkerne notwendigerweise eine unebene oder leicht zackige Oberfläche aufweisen müssen. Dieser Zustand verleiht Stahl mit Beton zusätzlichen Halt.

Das Design der monolithischen Überlappung mit der Verwendung von Stahlprofilen als feste Schalung und externe Verstärkung.

Die Lage der Bewehrung sollte über die gesamte Fläche des Stahlbetonblocks, der Stahlplatte oder einer anderen Struktur erfolgen. Ein Gitter wird aus Stahlstäben erzeugt. Dieses Gitter ist eine Stange, die im rechten Winkel miteinander verbunden sind. Die Verbindung erfolgt durch Schweißen oder Stecken.

Es gibt auch eine weitere Art von Verstärkung, über die es notwendig ist, zu erzählen. Dies sind die sogenannten Blechbeschläge. Es ist eine Stahlplatte, die an vielen Stellen über ihre Oberfläche geschnitten ist und die sich daraus ergebenden Schlitze ausdehnen. Es stellt sich heraus, dass es sich um eine Art Netz handelt, dessen Lage der Lage des üblichen Bewehrungsnetzes entspricht. Die Verwendung eines solchen Gitters ist in den Bodenplatten und Wänden von Gebäuden gefragt.

Stangenvorbereitung für ein Bündel

Bevor mit dem Ausbau des Bewehrungsnetzes und dem Einbetten in eine Betonplatte oder andere Betonkonstruktion begonnen wird, müssen Stahlstäbe dafür vorbereitet werden. Weiter müssen sie auf Eignung und Haltbarkeit überprüft werden. Nur danach ist es notwendig, den Hauptbetrieb der Bewehrung von Beton zu beginnen.

Die wichtigsten Parameter, mit denen die Bewehrung überprüft wird, sind das Vorhandensein von Rost und die Einhaltung der zuvor festgelegten Bemessungsmaße. Wir dürfen körperliche Mängel nicht vergessen. Stahlstäbe sollten flach sein und für alle Größen geeignet sein. Ihre Lage in der Betonplatte muss genau überprüft werden, da eine Abweichung von wenigen Millimetern kritisch sein kann.

Apropos Rost, wir sprechen von starker Korrosion, die bereits das Innere eines Metallstabes zerstört. Bei Rost, der nur einen kleinen Teil der Stäbe traf, ist die Betätigung von Ventilen erlaubt. Sie müssen diese Stäbe jedoch mit speziellen Korrosionsschutzmitteln behandeln.

Danach werden die Metallstäbe gefaltet. Warum brauchen Sie diese Operation? Es ist notwendig für komplexe verstärkte Strukturen, die in Beton installiert werden. Dieser Vorgang wird auf speziellen Maschinen ausgeführt. Nach Beendigung aller für die Vorbereitung der Bewehrung vorgesehenen Vorgänge erfolgt ein Bündeln oder Verschweißen des Bewehrungsnetzes. Um ein solches Raster zu erstellen, werden üblicherweise die folgenden Materialien und Werkzeuge verwendet:

  • Stahlstäbe (sie sollten bereits vorbereitet, geprüft und ggf. gekrümmt sein);
  • Metalldraht (wird benötigt, wenn ein Bündel verwendet wird);
  • die Schweißmaschine (ist nötig, wenn das Schweißen des Verstärkungsgitters verwendet wird);
  • eine flache Oberfläche (das Verbinden oder Verschweißen des Netzes muss sehr sorgfältig erfolgen, die geringste Verschiebung kann die Korrektheit der gesamten Struktur beeinträchtigen);
  • Hebemechanismus (für die Befestigung der Stahlkonstruktion in Beton, müssen Sie einen Hebemechanismus verwenden);
  • Dichtungen und Stopfen (mit diesen Geräten können Sie die Gleichmäßigkeit des Bandes kontrollieren und eine Verschiebung vermeiden).

Erstellen eines Bewehrungsnetzes

Das Schema der monolithischen Überlappung.

Das Bündel als Befestigungsstahl wird jetzt viel öfter verwendet als Schweißen. Dies liegt an den geringeren Kosten dieses Prozesses. Die Qualität der Verbindung wird jedoch ebenfalls verringert. Aber egal, was, diese Operation wird durchgeführt und ihre Umsetzung erfordert auch Kenntnisse und bestimmte Fähigkeiten.

Üblicherweise wird ein Bündel von der bereits gefertigten Schalung weggehalten. Die Oberfläche, auf der das Ligament auftritt, sollte vollkommen flach sein, da das Ergebnis ein Band ohne Verschiebung sein sollte. Um die Ebenheit und das Fehlen der Verschiebung zu kontrollieren, werden spezielle Dichtungen und Rückhaltevorrichtungen verwendet, die während der Befestigung der Stäbe installiert werden.

Es muss daran erinnert werden, dass mit dieser Arbeit die Halterung, die bereits hergestellt wurde, extrem schwierig zu reparieren ist. Um dies zu tun, müssen Sie den gesamten Abschnitt zerlegen und erneut verbinden. Daher ist es notwendig, die Gleichmäßigkeit des Bündels und die Korrektheit des Prozesses zu verfolgen.

Verschiedene Materialien können zum Binden verwendet werden. Die gebräuchlichste und erschwinglichste von ihnen ist gewöhnlicher Eisendraht, der Weichheit und gleichzeitige Stärke hat. Spezielle Aufsätze auf der Basis von Federn können ebenfalls verwendet werden. Sie beschleunigen den Montageprozess erheblich.

Damit die Verbindung von Bewehrung zu Beton von hoher Qualität ist, ist es erforderlich, ein solches Moment als die Betonschicht über dem Stahlgeflecht zu berechnen. Eine Betonschicht soll die Stahlkonstruktion vor dem Eindringen von Luft und Feuchtigkeit schützen. Es ist wichtig, einen vernünftigen Wert für die Dicke der Betonschicht zu finden, die alle Anforderungen für Stahlbetonkonstruktionen erfüllt.

Teile schweißen

Das Verhältnis der Komponenten von Beton M250 (Zement, Sand, Kies und Wasser).

Die zweite Möglichkeit, ein Armierungsgewebe zu schaffen, ist das Schweißen. Es wird immer häufiger auf unseren Baustellen eingesetzt, da es die ideale Lösung für die Festigkeit und hochwertige Ausführung von Stahlbeton ist. Im Folgenden werden seine Vorteile und das richtige Schweißen betrachtet, damit der Verbund zwischen Armierung und Beton wirklich stark wird.

Meistens verwenden Lichtbogenschweißen. Es ist am häufigsten wegen seiner Einfachheit und Qualität. Mittels einer Schweißmaschine und Elektroden wird die Überlappung in einem Winkel durchgeführt und zwei Stäbe aus Stahl werden auf einer geraden Linie verschweißt. Im ersten Fall ist eine spezielle Qualitätskontrolle nicht vorgesehen. Aber wenn Sie auf einer geraden Linie schweißen, müssen Sie eine wirklich starke Verbindung schaffen, die einer großen Last standhält.

Schweißen hat mehrere Vorteile gegenüber viskosen:

  • die Fähigkeit, ohne Überlappung auszukommen;
  • Reduzierung des Endquerschnitts vieler Fugenabschnitte im Bewehrungsgeflecht;
  • erhöhte Steifigkeit des Bewehrungskorbes.

Sie können immer noch eine beträchtliche Anzahl von Vorteilen finden, die das Schweißen hat.

Bevor mit dem Schweißen begonnen wird, sollten die Verbindungen der Stäbe gereinigt werden. Sie müssen glatt oder in bestimmten Winkeln geschnitten sein, was für Schweißstäbe eines bestimmten Abschnitts günstig ist. Wenn Sie die Stäbe aneinander anpassen, können Sie ein spezielles Gerät verwenden, das sowohl die horizontalen als auch die vertikalen Stäbe steuert.

Eine wichtige Voraussetzung für Qualitätsarbeit ist ihre Kontrolle. Es sollte sich auf alles beziehen: die Qualität der Nähte, die Qualifikation des Schweißer und die Summe der ausgeführten Arbeiten. Ich muss ein paar Worte zum vorläufigen Proof-Schweißen sagen. Es beinhaltet das Verschweißen mehrerer Teststäbe. Danach werden ihre Zug- und Druckversuche durchgeführt.

Verhalten von Stahlbeton

Tabelle des Verhältnisses der Stärke des Betons.

Wir werden hier darüber sprechen, wie Betonstahl die Qualität von Beton in verschiedenen Baukonstruktionen verbessert, von denen die wichtigsten Balken, Platten und Säulen sind. Mit jeder dieser Strukturen können Sie Merkmale finden, die bei der Erstellung von Stahlbetonblöcken berücksichtigt werden sollten.

Die Belastung durch den Strahl ist nicht gleichmäßig. Der untere Teil des Balkens unterliegt mehr der Dehnung. Dies bedeutet, dass es mit einem Bewehrungskorb verstärkt werden muss.

Die Unterseite des Trägers, verstärkt mit verstärkendem Netz, erfährt genau die gleiche Spannung wie vorher. Der Widerstand gegen diese Dehnung wird jedoch durch die physikalischen Eigenschaften des Stahls verstärkt, der mit einer kompetenten Verbindung mit Beton seinen Widerstand darauf überträgt.

Bezüglich der Betonplatte sollte folgendes gesagt werden. Seine Peilung erfolgt durch zwei, manchmal vier Seiten. Die Platte erfährt eine Dehnung mit einer größeren in der Mitte. Es ist üblich, das Bewehrungsgitter auf beiden Seiten der Platte zu befestigen, damit Sie sicher sein können, dass das Bewehrungsnetz voll funktionsfähig ist.

Die hier vorgestellten Informationen helfen zu verstehen, wie das Bewehrungsnetz funktioniert und warum es für den industriellen und zivilen Bau benötigt wird. Trotz der Tatsache, dass Stahlbeton schon seit geraumer Zeit verwendet wird, bleibt er vorerst relevant und wird es auch noch lange bleiben.

Betonverstärkung

Zweck der Betonverstärkung

Der Bau von Gebäuden und Strukturen erfolgt mit Hilfe von Stahlbeton, Stahlbetonplatten, Stahlbeton monolithischen Strukturen.

Beton ist ein ziemlich haltbares Material, aber wenn es gedehnt wird, verschlechtern sich seine Eigenschaften stark und die Hinzufügung einer Stahlstange (Verstärkung) erhöht die Festigkeit der Struktur mehrmals.

Ein integraler Bestandteil von Stahlbeton ist die Bewehrung, die in den Beton eingebracht wird.

Wofür werden Beschläge verwendet? Da es sich im Inneren des Betons befindet, erhöht es seine Festigkeit und dementsprechend die wahrgenommene Belastung. Welche Stärke hat Betonverstärkung? Die Bemühungen, die auf Beton wirken, sind in drei Komponenten unterteilt. Sie können sowohl einzeln als auch in Kombination auf Beton wirken. Die Art der erstellten Anstrengung kann Folgendes erzeugen:

Arten von Ventilen: 1-2. Armatur eines periodischen Profils. 3. Periodisches Profil verdrahten. 4. Sieben-Draht-Strang. 5. Zweisträngiges Seil.

  • Kompression;
  • Dehnung;
  • verschieben.

Beton selbst widersteht einer ausreichenden Druckkraft, wenn er jedoch gestreckt wird, verschlechtern sich seine Eigenschaften um etwa das 10- bis 12-fache. Das Hinzufügen von Metall zu dem Beton in Form einer Stahlstange ermöglicht es, seine Eigenschaften zu verbessern. Ein wichtiger Faktor ist gleichzeitig eine gute Verbindung zwischen Beton und Metall.

Wandbetonplatten in ihrem Design enthalten vertikale und horizontale Verstärkungsführungen. Sie sind innerhalb des Betons näher an den inneren und äußeren Oberflächen der Wände angeordnet. Wenn sich der Querschnitt der Wände dramatisch ändert, werden zusätzliche Führungen in den Ecken vorgesehen, um die Querschnitte zu verringern oder zu vergrößern. Eine solche Veränderung findet sich beispielsweise in den Ecken von Tür- und Fensteröffnungen. Angewandte Stahlbewehrung in Betonprodukten ist nach Konstruktionsmerkmalen in mehrere Typen unterteilt.

Arten von Armaturen verwendet

Die Betonbewehrung erfolgt mit Baustahl mit einer zulässigen Spannung in dem im entsprechenden SNiP angegebenen Metall. Als Verstärkung wird auch verwendet:

  • mittlerer Kohlenstoffstahl;
  • Kohlenstoffstahl;
  • kaltgewalzter Stahldraht.

Deformierte Stäbe mit Kerben werden als Verstärkung verwendet. Die Unebenheit der Stange ermöglicht eine bessere mechanische Verbindung zwischen Bewehrung und Beton. Die Wirksamkeit einer solchen Verbindung ist gering und steigt an, wenn Scherspannung zwischen den Komponenten auftritt. Je höher die Scherkraft ist, desto höher ist der Widerstand des Materials durch besseren Halt. Anker mit einer verformten Oberfläche gelten nicht unabhängig voneinander, da die Gefahr besteht, dass Beton abbricht. Meistens werden solche Beschläge zusätzlich mit Stahldraht verwendet.

Als Verstärkung für Beton wird ein Verstärkungsgewebe verwendet, das aus Stahldraht besteht. Elektrischer Draht wird verwendet, um den Draht zu verbinden. Für die Herstellung des Geflechts können verdrehte Stäbe mit einer starken Verbindung an der Kreuzung verwendet werden. Die Verwendung solcher Stäbe kann kein elektrisches Schweißen verwenden. Das Geflecht wird am häufigsten bei der Herstellung von Stahlbetonplatten verwendet, die sowohl beim Bau von Häusern als auch beim Bau von Straßen verwendet werden.

Das Schema von Stahlbeton in Kompression.

Eine andere Art von Bewehrung für Beton ist Stahlblechverstärkung. Strukturell ist eine solche Verstärkung eine Platte aus Stahlblech, in der Schnitte mit ihrer anschließenden Biegung vorgenommen werden. Es ergibt sich etwas in Form eines Siebes. Zellen eines solchen Siebs können unterschiedlich gestaltet sein.

Verwenden Sie Armaturen dieser Bauart für die Bewehrung von Bodenplatten und Wandpaneelen. Das geschlitzte Stahlblech kann eine geringe Rauheit aufweisen, die eine bessere Haftung des Putzes an der Platte bewirkt.

Eigenschaften und arbeiten mit Armaturen

Bevor Sie mit dem Einbau von Bewehrung in Betonfundamente oder -wände beginnen, sollten Sie deren Qualität und Zustand prüfen. Zuerst wird das Vorhandensein von Rost und seiner Menge überprüft. Es ist kein schlechter Indikator für das Vorhandensein einer kleinen Rostschicht, da das Metall anfällig gegenüber Korrosion ist, wenn es der Umgebung ausgesetzt wird. Wenn aber beim Abwischen mit einer steifen Bürste ausreichend große Roststücke vom Metall getrennt werden, fallen solche Armaturen unter den Schrott. Es wird nicht empfohlen, es zu verwenden.

Der nächste Parameter, auf den zu achten ist, ist der Durchmesser der Stange, sehr oft bei Langzeitlagerung und Korrosion, dieser Wert verringert sich und entspricht nicht der Fabrikmarkierung und den in der Konstruktion des Gebäudes angegebenen Werten.

Zum Beispiel kann während der Lagerung der Bewehrung in einem Lagerhaus mit einer chemisch aggressiven Umgebung der Wert der Dicke der Bewehrung während eines halben Jahres um 1 mm abnehmen.

Verwenden Sie bei der Betonbewehrung die folgenden Verarbeitungsmethoden:

Das Schema der Verstärkungsstreifenfundament.

  • Biegen;
  • Paarung;
  • Schweißen

Das Biegen der Bewehrung wird manuell mit einer speziellen Biegemaschine durchgeführt. Wenn die Bewehrungsmenge beispielsweise in den Volumina einer Betonwarenfabrik zu groß ist, werden spezielle mechanische Maschinen verwendet. Dem Biegeradius der Bewehrung, dessen Wert im SNiP angegeben ist, wird große Aufmerksamkeit geschenkt. Falsche Positionierung des Bewehrungsbetons kann zu Rissen führen. Insbesondere ist eine solche Aufspaltung in dünnen Elementen möglich, beispielsweise in Trägern.

Die Bindeverstärkung ist ein ebenso wichtiger Schritt in der Betonbewehrung. Zuerst muss der Ort der Bewehrung richtig gewählt werden. Zweitens sollte das installierte Bewehrungsnetz so befestigt werden, dass es keine Verschiebungen in der horizontalen und vertikalen Ebene gibt. Die Arbeit der Paarung wird vereinfacht, wenn sie getrennt von der betonierten Struktur ausgeführt wird, aber der Vorgang des Bewegens ist kompliziert. Bei einer ziemlich massiven Konstruktion werden spezielle Hebemechanismen benötigt.

Für die Strickverstärkung verwendete spezieller weicher Stahldraht das sogenannte Stricken. Sie können spezielle Befestigung in Form von Federn finden. Die Verwendung von Federn wird den Prozess beschleunigen.

Wenn Sie den Anker wieder binden, wählen Sie den richtigen Abstand zwischen den Stäben. Der Abstandswert wird entsprechend dem Durchmesser der Stange gewählt und sollte nicht kleiner als sein Durchmesser sein. Wenn unterschiedliche Durchmesser verwendet werden, wird der Abstand relativ zu dem größten von ihnen genommen. In der vertikalen Ebene zwischen den Hauptstäben muss ein Mindestabstand von 12 mm eingehalten werden. Die einzigen Ausnahmen sind jene Orte, wo es eine Verschmelzung oder Kreuzung mit Querstäben gibt.

Das Verschweißen der Verstärkung wird gegenwärtig weit verbreitet verwendet. Schweißfittings sind in zwei Arten unterteilt:

Schema der Schweißverstärkung.

  • Schweißen in der Nähe;
  • Hintern

Beim Schweißen "vrypavku" erfordert besondere Stärke der Schweißnaht. Das Schweißen erfolgt durch Pleuel in verschiedenen Winkeln.

Das Stoßschweißen erfordert mehr Aufmerksamkeit, da die Schweißnaht die Dehnungs- und Kompressionsarbeiten aufnimmt.

Damit die Schweißnaht stark ist, müssen Sie die grundlegenden Anforderungen erfüllen:

  • die Arbeit muss von einem erfahrenen Spezialisten durchgeführt werden;
  • es ist notwendig, speziell für die Arbeit bestimmte Elektroden und Geräte zu finden;
  • die Naht sollte einer Qualitätsüberprüfung unterzogen werden, insbesondere zum Füllen mit Metall;
  • Der Wert der Stromstärke für das Schweißen sollte hoch genug sein.

Beim Schweißen von Fittings Gas, Lichtbogenschweißen und auch Widerstandsschweißen anwenden. Am ökonomischsten und qualitativsten ist der Lichtbogen.

Korrosionsschutz

Bewehrung für Beton muss vor Korrosion geschützt werden. Da sich der Stahlstab innerhalb des Betons befindet, unterliegt er in der Tat keiner Korrosion, daher sollte die richtige Dicke der Schutzschicht gewählt werden.

Um die Dicke beizubehalten, ist es notwendig, vor dem Betonieren den korrekten Ort der Bewehrung zu überprüfen, Ungenauigkeiten zu finden und sie zu beseitigen.

Die Dicke der Schutzschicht sollte sein:

  • für den Längsträger - nicht weniger als 25 mm;
  • für Platten - nicht weniger als 1 mm;
  • für das Ende des Bewehrungsstabs - nicht weniger als 25 mm;
  • in allen anderen Fällen mindestens 1 mm oder nicht weniger als der Durchmesser der Verstärkung.

Die Nichteinhaltung der Anforderungen und die Nichteinhaltung der Dicke der Schutzschicht führt zum Auftreten von Rissen, Metallkorrosion und Zerstörung der Struktur.

Separate Verstärkungselemente können zusätzlichen Korrosionsschutz erfordern. Dies gilt für die Elemente, die an die Oberfläche kommen. Ich benutze Schellack, Lack oder inerte Farbe zum Schutz. Die Verwendung von Kupfer ist zulässig, jedoch nur in solchen Fällen, in denen Calciumchlorid nicht in der Umwelt vorhanden ist. Elemente, die in frischem Beton mit Zink, Blei, Cadmium oder Aluminium beschichtet sind, sind korrosionsanfällig, daher wird die Verwendung eines solchen Schutzes nicht empfohlen.

Die Zerstörung des Metalls wird beschleunigt, wenn Streuströme im Beton vorhanden sind, meistens treten sie auf, wenn Feuchtigkeit auftritt.

1. Das Wesen von Stahlbeton, die Rolle der Verstärkung in Beton. Vor- und Nachteile von Stahlbeton.

ZhBK, jetzt, sind die am meisten verbreiteten Gebäudekonstruktionen. Sie haben eine hohe Festigkeit, Haltbarkeit, Feuerbeständigkeit, Leichtigkeit der Formgebung, die Fähigkeit, billige lokale Materialien zu verwenden.

Die Nachteile von Stahlbetonkonstruktionen sind in erster Linie eine große Masse und die Unmöglichkeit einer sekundären Verwendung sowie unzureichende sanitäre und hygienische Eigenschaften.

VERSTÄRKTER BETON IST EIN VERBUNDWERKSTOFF, IN DEM SEINE KOMPONENTEN BETON UND BESCHLÄGE SIND, UNTER BERÜCKSICHTIGUNG IHRER GEMEINSAMEN ARBEIT.

Kollaboration (Gelenkdeformation) wird erreicht:

Gleiche lineare Ausdehnungskoeffizienten von Stahl und Beton (lineare Temperaturverformung von -40 ° C bis +50 ° C)

= 1 · 10 -5 0 С -1 - für schweren Beton,

= 0,7 · 10 -5 0 С -1 - für Leichtbeton

Ankern mit Beton bis zur Zerstörung.

Schutz von Metallarmaturen mit Beton gegen Korrosion.

Koppelverstärkung mit Beton ist vorgesehen:

Netz eines periodischen Profils in Beton (70-80%).

Klebfähigkeit von Zementgel (10-15%).

Reibungskräfte aufgrund von Schrumpfung von Beton (10-15%).

Die Adhäsionskräfte werden mit Hilfe von Zug- oder Eindringversuchen unter Verwendung von in Betonmassiven eingebetteten Stäben bestimmt (Abbildung 1.2).

Nach den Ergebnissen zahlreicher Versuche können folgende Werte der Haftspannungen ermittelt werden

    MPa für glatte Verstärkung,

    MPa für periodische Profilverstärkung.

Beton hat eine hohe Beständigkeit gegen Kompression R und weniger als das 10- bis 15-fache der Dehnungsbeständigkeit Rbt, d.h. hat die Eigenschaften von Naturstein. Stahl hat eine hohe Druckfestigkeit Rsc und eine angemessene Zugfestigkeit Rs.

Daher ist es sinnvoll, Beton in komprimierten Elementen und Metallverstärkungen in gedehnten Elementen zu verwenden. Es ist auch möglich, Beton in bestimmten Teilen der Konstruktion zu installieren, die unter Druck stehen, und an Stellen, die unter Spannung stehen, Verstärkungen anzubringen. Gleichzeitig erhöht eine geringe Menge an Verstärkung die Tragfähigkeit des Elements um ein Vielfaches.

In einem Betonbalken verursacht das Auftreten von nur einem Riss eine totale Zerstörung des Elements, während ein Balken mit Verstärkung für den Betrieb mit zahlreichen Rissen geeignet ist und eine Last wahrnimmt, die 10-15 mal größer als die erste ist.

Die Verwendung von Verstärkungen in komprimierten Elementen erhöht die Tragfähigkeit der letzteren um bis zu 50%. Ein wichtiges Merkmal eines Stahlbetonelements ist der Bewehrungsanteil im Querschnitt, das sogenannte Bewehrungsverhältnis.

AS- Verstärkungsquerschnittsfläche

b ist die Breite des Abschnitts

Die Bewehrung in Stahlbetonkonstruktionen wird installiert mit dem Ziel:

Wahrnehmung von Zugspannungen,

Stärkung der komprimierten Zone der gebogenen und komprimierten Elemente,

für die Wahrnehmung von Schrumpfung und Temperaturbelastung.

Das Prinzip der Wirkung der Verstärkung im Fundament

Das Fundament arbeitet als Trägerbasis, die von allen Arten von Lasten aus höheren Strukturen beeinflusst wird und diese gleichmäßig auf den Boden verteilt.

Stahlbewehrung kann Zugbelastungen, die zehnmal größer sind als Rohbeton, absolut sicher standhalten.

In der privaten Konstruktion ist die Grundlage des Bandtyps am gebräuchlichsten. Es funktioniert in Form eines geschlossenen Streifens aus vorgefertigtem oder monolithischem Stahlbeton, der unter den tragenden Wänden des Gebäudes platziert wird und das Gewicht der Struktur entlang ihres gesamten Umfangs verteilt. Üblicher ist ein Streifenfundament aus monolithischem Stahlbeton.

Im Betrieb wird das Fundament durch verschiedene Lasten belastet, die sich aus dem Eigengewicht des Gebäudes, der Frosthebung und der Bodenbewegung ergeben. Der untere Teil des Drucks zu Hause belastet die Belastung und der obere Druck. Vergessen Sie nicht die Frostkräfte, deren Hebekraft das Gewicht des Gebäudes deutlich überschreiten und Dehnung in den oberen Teilen des Streifenfundaments hervorrufen kann.

In der Ära von Peter dem Großen bedeutete der Begriff "Armatur" die Bewaffnung der Armee. Heute nennen wir es "Arme" die Stahlstäbe des Betonfundaments.

Gefühl der Verstärkung

Das Band malorazaglubelny Grundlage muss verstärkt werden, um die Belastungen zu kompensieren, die es während des Betriebs beeinflussen. Beton zeichnet sich durch eine hohe Druckfestigkeit aus, aber die Belastungen, die zum Zug oder Scheren von Beton führen, können seine strukturelle Integrität leicht brechen. Der Widerstand von Beton gegen Dehnung ist 50 mal niedriger als der für die Kompression. Die Umformung mit Hilfe von Stahlbewehrung aus normalem Beton zu einem völlig neuen Material, Stahlbeton, ermöglicht dem Streifenfundament eine verbesserte Dehnungsbeständigkeit.

Widerstehen Sie verschiedenen Belastungen

Bandverstärktes Fundament ist ein monolithischer Stahlbetonrahmen aus zuverlässig verbundenen Balken, der frei auf einer elastischen Unterlage liegt. Der Boden unter dem Keller ist keine feste monolithische Plattform; Meistens handelt es sich um eine heterogene Struktur, die von provozierenden Bewegungen, Feuchtigkeit, Grundwasser, dem Einfluss von Schnee und Vegetation, Lufttemperatur usw. betroffen ist. Die Belastung der Gründungsstruktur wird ständig von verschiedenen Bodenbewegungen beeinflusst. Wenn man sich vorstellt, wie die Belastung des Streifenfundaments vereinfacht wird, dann kann man sagen, dass der untere Teil überwiegend gestreckt ist und der obere Teil komprimiert ist.

Schema der Bandfundament.

Stahlbewehrung kann sicher, absolut unbeschädigt, Zugbelastungen 10 mal mehr standhalten als blanker Beton. Bei Zugbelastungen von 4 bis 25 mm neigt Stahl zu einer lückenlosen Verlängerung (Beton dagegen nur 0,2-0,4 mm). Beton ist toleranter gegenüber Druckspannungen. Kombiniert in einem Material ermöglichen Stahlbeton, Beton und Stahl komplexe Zug- und Druckbelastungen besser zu tolerieren. In gleicher Entfernung von den unteren und oberen Teilen des Streifenfundaments nimmt das Teil die Last nicht wirklich wahr. Dies legt nahe, dass die Verwendung der Mittelschicht von Längselementen, die oft "für höhere Festigkeit" montiert sind, unnötig ist. Für den Fall, dass Sie ein vertieftes Fundament (unterirdische Wand) bauen, muss es als monolithische Betonmauer verstärkt werden.

Es gibt solche Fälle in einem unabhängigen Landhausbau, wenn Bauarbeiter so arbeiten: Sie verstärken nur den unteren Teil des Fundaments. Es wird argumentiert, dass die Belastung aus dem Gebäude nicht zulässt, dass der Balken nach oben gebogen wird, wodurch eine Spannung in seinem oberen Teil erzeugt wird, in der man "sparen" kann. Solche Pseudobuilder berücksichtigen jedoch nicht die beachtliche Hebekraft des sich benetzenden, expandierenden Bodens oder die Frostkraft, die sich beim Einfrieren von Wasser im Boden erhöht. Die Belastung durch diese Kräfte kann größer sein als die Belastung von der Struktur und es wird Spannung in den oberen Teilen des Fundaments verursachen, was die Zerstörung seiner strukturellen Integrität zur Folge haben wird.

Bei falscher Verstärkung des Streifenfundaments kann dessen Zerstörung eintreten, was zur Zerstörung der Wände und der gesamten Struktur führt.

Arten von Material

In Russland werden für die Verstärkung von monolithischen Streifenfundamenten Verstärkungen der Klasse A-III (A400) mit einem periodischen Profil verwendet. Diese Formstücke sind in Form von runden Stahlprofilen mit einem Paar von Längsrippen und Quervorsprüngen dargestellt, die entlang einer Dreiwegewendel verlaufen. Periodische Profile sind für eine zuverlässigere Haftung des Betons an der Bewehrung ausgelegt, die sich von einem Material mit einem glatten Profil unterscheidet, das für die Verwendung als Umreifung (Klemme) von Längselementen besser geeignet ist. Die Kennzeichnung der Stahlarmierung A400 gibt die Streckgrenze dieser Klasse (390 N / mm 2) an. Solche Ventile gelten heute jedoch als veraltet. Anfang der 90er Jahre wechselten die europäischen Länder in eine Klasse, die gekocht werden kann, deren Streckgrenze 500 N / mm 2 beträgt. Mit der Klasse A500C anstelle der veralteten Klasse A400 sparen Sie über 10% Stahl im Bau.

Das Schema des Plattenkellers unter der Hütte unter Verwendung der Verstärkung.

Der Anker des periodischen Profils der Klasse A-III wird im häuslichen Fall mit Vorsprüngen in Form von Ringen und in der Probe "Euro-Profil" mit Vorsprüngen in Form von Sicheln hergestellt. Das Ringprofil der inländischen Produktion arbeitet, um die Stärke der Adhäsion des Betons zur Verstärkung zu erhöhen, und sichelförmige Profile erhöhen Widerstand gegen häufig wiederholte Lasten. Für die Verstärkung von Streifenfundamenten lohnt es sich, ein Ringprofil der heimischen Produktion zu wählen. Manchmal finden Sie 4-seitige Sichelprofile, die die Vorteile beider Typen kombinieren.

Die Ankermarke A400 (A-III) wird nicht zum Kochen von Pleueln empfohlen. Wenn Sie den Stahl kochen, dh lokal hohen Temperaturen ausgesetzt sind, gibt es eine erhebliche strukturelle Schwächung des Stahls. Diese Veränderungen in Stahlstäben treten in dem Bereich auf, der gekocht wird, und in benachbarten Bereichen für eine Länge, die gleich den vier Durchmessern des Stabes in beiden Richtungen ist. Wenn Sie eine Verbindung zwischen den Stäben herstellen möchten, sollten Sie spezielle Klassen wählen, die dafür ausgelegt sind, die durch den Buchstaben "C" im Namen erkannt werden: A400C, A500C. Dass sie gekocht werden können, um die Stangen im Rahmen zu verbinden. Wenn Sie nicht wissen, welche Art von Bewehrung Sie haben, aber Sie müssen die Verbindung der Längsstäbe schweißen, dann muss die Bewehrung zuerst auf 200 Grad Celsius erhitzt werden, um den Verlust der Stahlfestigkeit zu minimieren. Die Länge der Schweißnaht sollte mindestens 10 Durchmessern einer Stange der geschweißten Bewehrung entsprechen (45-55% der Stablänge).

Maschenschweißen

Einzelne Stäbe des Gitters des verstärkten Betonfundaments können durch zwei Arten des Kontaktelektroschweißens gekocht werden: Stoß- und Punktschweißen.

Punktschweißen basiert auf der Nutzung von Wärme, die an den Kontaktstellen der Stäbe beim Durchtritt von elektrischem Strom freigesetzt wird, um das Metall in diesen Bereichen auf Schmelztemperatur zu erwärmen. Indem sie die erhitzten Stäbe aufeinander zu setzen, sind sie fest verbunden. Widerstandspunktschweißen kann verwendet werden, um Skelett- und Gitterbaugruppen zu verschweißen, die zwei oder drei sich kreuzende Stäbe in Winkeln von 60 und 90 Grad sind.

Paarungsstangen

Das Design der Stiftung.

Für die Herstellung von Zugelementen (Fuß oder Standardhaken) und zur Verstärkung von Widerlagern und Ecken ist es ebenfalls erforderlich, die Bewehrung zu biegen. Einige Bauleute verstärken die Verbindung der Bänder und der Ecken des Streifenfundaments mit Hilfe von Querstäben. Diese Methode ist eine grobe Verletzung der typischen Bewehrungsschemata von Abutments und Ecken, die die Struktur schwächen. Diese Methode kann zur Betontrennung führen.

Klasse A-III biegt sich in einem kalten Zustand im rechten Winkel über den Durchmesser einer Biegung ohne Festigkeitsverlust. Wenn die Verstärkung um 180 Grad gebogen wird, verringert sich die Festigkeit um 10%. Heute arbeiten mindestens zwei sehr gebräuchliche und inakzeptable Biegestabformen. Skrupellose Arbeiter, die keine zusätzlichen Arbeiten machen wollen, oder die Stelle, an der sich die Stange biegen wird, mit einer eckigen Schneidemaschine schneiden oder die Stelle der Biegung mit einer Lötlampe (autogen oder auf einem Feuer) erwärmen. Es ist klar, dass beide Methoden die Stäbe mehrmals schwächen, was zur Zerstörung ihrer Integrität unter dem Einfluss von Lasten führen kann. Denken Sie daran, dass alle Typen in einem kalten Zustand gebogen werden müssen, sofern nicht anders vom Designer festgelegt.

Das Schema der Berechnung der Verstärkung für das Fundament.

Der Anker A-III (A400) dient zur Quer- und Längsbewehrung des Fundaments. Für zusätzliche (Hilfs-) Querbewehrung (Klammern) ist es auch möglich, stabglatte warmgewalzte Bewehrung der Klasse A-І (A240) oder A-ІІ zu verwenden.

Auch für die Bewehrung des Fundaments können Sie strukturelle Bewehrungen verwenden, die für die Wahrnehmung von unvorhergesehenen Anstrengungen (zum Beispiel der Aufwand durch thermische Verformung oder Schrumpfung von Beton) montiert ist. Wenn möglich, sollte die Bewehrung mit räumlichen oder vergrößerten vorbereiteten Elementen installiert werden, wobei der Nutzungsgrad der einzelnen Stäbe verringert wird. Schmutz, Staub, Schmutz, Eis und Schnee sollten am Installationsort der Stäbe aus dem Betonpolster entfernt werden.

Oberfläche

Die Stäbe müssen entfettet und mit einer Metallbürste von allen nichtmetallischen Beschichtungen gereinigt werden. Epoxy-Beschichtung auf Verstärkung ist erlaubt. Es reduziert deutlich die Haftung auf der Betonoberfläche, erhöht aber auch die Korrosionsbeständigkeit.

Das Vorhandensein von nicht schälendem Rost an den Bewehrungsstäben ist zulässig. Übrigens erhöht gewöhnlicher, nicht abblätternder Rost sogar die Festigkeit der Haftung der Betonoberfläche an der Verstärkung.