Wie viel Material wird für 1 Betonwürfel benötigt?

Zweifellos ist es beim Bau eines Hauses, von Hausstrukturen oder Hausbetonkonstruktionen schneller, einfacher und "besser", Fertigbeton mit Lieferung zu kaufen. Wenn es keine solche Möglichkeit gibt oder Sie sparen möchten, wird Ihnen dieser Artikel helfen.

Die Formulierung "schwerer" Beton ist nicht zufällig. Tatsache ist, dass dies die häufigste Art von Baumaterial in einer bestimmten Form ist. Wenn "Beton" in einem Gespräch oder in einem Artikel erwähnt wird, ist daher standardmäßig schwerer Beton in verschiedenen Qualitäten gemeint.

Bevor wir den Tisch und die Proportionen, wie viel Material pro 1 Kubikmeter Beton benötigt wird, vorstellen, nehmen wir einige Annahmen, die der Entwickler vor dem Ausmessen wissen muss: Zement, Sand, Schotter und Wasser:

  • Die Zementmessung muss mit einer Genauigkeit von 1 Kilogramm Material erfolgen. Die Messung anderer Komponenten ist mit einer Genauigkeit von 5 kg erlaubt, und Wasser wird allmählich zugegeben, bis die gewünschte Konsistenz des Betons erreicht ist;
  • Bei der Planung der Betonherstellung einer bestimmten Marke (bis zur Marke M300) sollten Sie eine Zementmarke verwenden, die nicht höher ist als die Betonmarke. Dies ermöglicht Ihnen, Kosten zu minimieren, wenn alle anderen Dinge gleich sind; Bei der Herstellung von Betonen höherer Güteklasse M 300 und höher ist es aus Festigkeitsgründen erforderlich, eine Zementmarke zu verwenden, die 2- bis 2,5-mal höher ist als die Betonqualität;
  • Es sollte daran erinnert werden, dass die berechnete oder tafelförmige Wassermenge nicht sofort, sondern in kleinen Portionen zugegeben wird. Zum Beispiel wird eine Tafelwassermenge üblicherweise in 3-4 Portionen aufgeteilt. Umrühren, eine Portion Wasser hinzufügen und so weiter, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Erfahrene private Entwickler fügen Wasser in der Regel "nach Augenmaß" hinzu, ohne GOST und SNiP zu stören.

Pbs Concrete: Praktische Empfehlungen zum Herstellen

Beton ist das Hauptmaterial für den Bau von Wohn- und Industriegebäuden, die Verlegung von Autobahnen, den Bau von Brücken, Platin und die Verstärkung von Staudämmen und Tunneln. Die Stärke und Haltbarkeit der errichteten Konstruktionen hängt von der Stärke des Betons ab.

Baubeton besteht aus Zement, Wasser und festen Zuschlagstoffen. Beton auf der Grundlage von Sand- und Kiesgemischen erhöht erfolgreich die Anforderungen an die Festigkeit und Zuverlässigkeit von Fundamenten, monolithischen Strukturen, Dämmen, Staudämmen, Tunneln.

Die wichtigsten Arten von CBC

Sand-Kies-Gemisch - anorganisches loses Baumaterial.

Je nach dem Anteil der Kieskörner in der Mischung sind zu unterscheiden:

  • Natürliche (natürliche) Sand- und Kiesmischung (CBC) mit einem Kiesgehalt von 10-20%;
  • Angereichertes (sortiertes) Sand- und Kiesgemisch (OPGS) mit einem Kiesgehalt von 15-75%.

Nach Herkunft und Ort des Auftretens wird das natürliche Aussehen der Mischung in drei Arten unterteilt:

  • Bergschlucht, in der sich Gesteinseinschlüsse befinden, und Kieskörner haben eine spitzwinklige Form.
  • Lake-River mit Kies von glatteren Formen und einem kleinen Lehm- und Muschelkalkgehalt.
  • Der marine Typ zeichnet sich durch eine homogene Zusammensetzung, feste runde Einschlüsse und einen minimalen Gehalt an Verunreinigungen aus.

Berg-Schlucht PGS wird wegen seiner heterogenen Struktur nicht für die Herstellung von Beton verwendet. Eine solche Mischung wird in Gruben, Fundamente für Transportleitungen, Gräben bei der Verlegung von Pipelines gegossen, die als Entwässerungsschicht in Kanalisationssystemen verwendet werden.

Beton für den Bau von Strukturen, die besondere Stärke erfordern, wird aus Fluss oder Meer angereicherte Mischung aus Sand und Kies hergestellt.

Die zulässigen Korngrößen der festen Fraktionen in CBC nach GOST 23735-2014 "Sand-Kies-Gemische für Bauarbeiten" (am 1. Juli 15 in Kraft getreten) sind:

Gemäß GOST 23735-2014 darf die Größe der Körner in der OGS nicht überschreiten: 10 mm; 20 mm; 40 mm oder 70 mm. In besonderen Fällen ist eine maximale Kiesgröße von bis zu 150 mm zulässig.

Die im OGS enthaltenen Eigenschaften von Kies, wie Festigkeit, Frostbeständigkeit, Verunreinigungsgehalt, werden gemäß GOST 8267-93 "Schotter und Kies aus dichtem Gestein für Bauarbeiten" überprüft.

Die Qualität des Sandes (Zusammensetzung, Korngröße, Gehalt an Staub und Tonverunreinigungen) in der angereicherten Sand- und Kiesmischung, die zur Betonherstellung verwendet wird, muss GOST 8736-93 "Sand für Bauarbeiten" entsprechen.

Wie kann man aus PGS Beton machen?

Je nach Druckfestigkeit wird der Beton in Klassen nach SNiP 2.03.01-84 "Beton- und Stahlbetonkonstruktionen" eingeteilt. Die Betonklasse wird durch den Buchstaben "B" und die Zahl entsprechend der Belastung in MPa angegeben, die der Betonwürfel in der Größe von 15 * 15 * 15 cm aushalten kann.

Bekannt für den Baumarkt sind Betonmarken mit dem Buchstaben "M" und den Werten der Zugfestigkeit in kg / cm 2 gekennzeichnet. Auch markiert und Zement, der Teil des Betons ist.

In der Konstruktion verwendete Betonmarke von M100 bis M450. Marke und dementsprechend die Festigkeit von Beton hängt von der Zementmenge ab, die in seiner Zusammensetzung enthalten ist.

Für die Herstellung von beliebten Betonsorten werden Zement M400 und M500 in bestimmten Anteilen mit angereichertem Sand und Kies und Wasser verwendet.

OGS für Betonmischung sollte Körner verschiedener Größen enthalten. Der feine Kies füllt die Hohlräume zwischen den großen Körnern und liefert die Bemessungsfestigkeit des Betons.

Mischen von Betonmischung, die manuell oder mechanisch hergestellt wird.

Mechanismen und Werkzeuge zum Betonmischen direkt auf der Baustelle:

  • Betonmischer;
  • Schaufel;
  • ein Eimer;
  • Kapazität für eine manuelle Charge.

Besserer Beton wird durch die maschinelle Herstellung aus gebrauchsfertigen angereicherten Sand- und Kiesgemischen erhalten.

Beton von PGS für die Basis

Beton der folgenden Marken wird aus einer angereicherten Mischung aus Kies und Sand hergestellt:

  • M150 - für Fundamente für kleine einstöckige Gebäude;
  • M200 - für Streifen-, Plattenfundamente;
  • М250 - für monolithische und Plattenfundamente;
  • M300 - für monolithische Fundamente;
  • M400 - mit beschleunigter Einstellung für besonders starke Fundamente.

Um die Haftung der gemischten Komponenten zu verbessern, nehmen Sie für die Herstellung von Beton Portlandzement mit einem Calciumsilikatgehalt von bis zu 80%. Dadurch können Sie den Beton bei niedrigen Temperaturen, aber nicht unter +16 0 C kneten.

Der Gehalt an Fremdstoffen in Zement sollte 20% nicht überschreiten. Eine spezielle Zementmarkierung, die mit dem Buchstaben "D" gekennzeichnet ist, gibt den Prozentsatz der unerwünschten Zusatzstoffe an.

Proportionen von PGS und Zement für Beton

Anteile zur Betonherstellung aus Zement der Klassen M400, M500 und OGS 4 der 4. Gruppe mit einem Kiesgehalt von 60-65% (Zement / OGS):

Abhängig von dem Feuchtigkeitsgehalt des Ausgangsmaterials kann die Menge an Wasser pro Portion der Trockenmasse der Lösung variieren, so dass Wasser in Teilen zugegeben wird. Nehmen Sie zu Beginn des Knetens 2/3 des Wassers und fügen Sie nach und nach Wasser hinzu, um Beton zu erhalten, um eine homogene plastische Masse zu erhalten.

Erfahrene Bauunternehmen empfehlen, Beton für das Fundament von angereichertem Sand und Kies in einem Volumenverhältnis von 1/8 oder 1/6 vorzubereiten.

In diesem Fall werden die Betonqualitäten erhalten:

  • M150 und M200 von Zement M400 und M500;
  • M200 und M300 aus Zement M400 und M500.

Anleitung zum Mischen von Beton M300 aus OPGS, mechanisch, in einem Betonmischer auf 125l:

  • Betonmischer einfüllen, ohne Zutaten zu füllen.
  • Kippen Sie den Mixer in die erste Position und gießen Sie 5 Liter Wasser.
  • 6 Eimer OPGS der 4. Gruppe mit einer Körnung von 5-20 mm schlafen ein.
  • Der Mischer wird in die zweite Position gekippt und ein Eimer Zement M500 wird gegossen.
  • Fügen Sie 3 Liter Wasser hinzu, je nach Feuchtigkeit OPGS.
  • Nach 2-3 Minuten wird die Bereitschaft des Betons durch Farbe und Konsistenz bestimmt.

Mit manueller Betonmischung:

  • Die trockenen Komponenten der Mischung werden in einen Behälter (Trog, Palette) gegossen und gründlich mit einer Schaufel vermischt;
  • formt einen Hügel aus Zementmischung und macht eine Vertiefung daraus;
  • in der Vertiefung allmählich Wasser gießen, ständig die Lösung mit einer Schaufel umrühren;
  • Wasser wird hinzugefügt, um die gewünschte Konsistenz von Beton zu erhalten.

Praktische Empfehlungen

Es ist möglich, die Proportionen für das Kneten von Beton ohne Wiegen und komplexe Berechnungen zu bestimmen. Die Methode basiert auf der Einhaltung der Bedingungen, unter denen dauerhafter Beton erhalten wird. Bindende Zementemulsion sollte den gesamten freien Raum zwischen den festen Anteilen der Mischung ausfüllen.

Nehmen Sie dazu die gemessene Kapazität und einen 10 l-Eimer. Angereichertes Sand- und Kiesgemisch wird in einen Eimer gefüllt und mit Wasser gefüllt, wobei das Volumen in einer Messschale gemessen wird. Wenn das Wasser an die Oberfläche der Mischung steigt, wird eine gemessene Wassermenge aufgezeichnet. Dies ist die Menge an Zement, die dem RATG hinzugefügt werden muss.

Wenn es möglich wäre, 2 Liter Wasser in einen Eimer mit einem Füller zu gießen, dann wurde ein Eimer mit OPGS und ein 2-Liter-Zementmaß gemischt, um Beton zu erzeugen. Der Anteil der Zementmischung beträgt 1/5. Der trockenen Mischung wird portionsweise Wasser zugesetzt, bis sich eine plastische Masse bildet.

Aber um weiter zu bauen, muss man nicht so lange warten. Bei warmem Wetter, nach drei Tagen, gewinnt Beton 70% Stärke, das ist genug für Wände.

In der kalten Jahreszeit sollten Sie eine Woche warten, danach können Sie mit dem Bau fortfahren.

Mechanisch oder manuell werden kleine Mengen Beton für Streifenfundamente von Garagen, Nebengebäuden, Gartenhäusern, eingeschossigen Gebäuden vorbereitet. Das durchschnittliche Chargenvolumen eines Betonmischers beträgt 125-300 Liter und für das Fundament eines Kellergeschosses können bis zu 20 m3 Beton benötigt werden.

Es ist inakzeptabel, Beton innerhalb von wenigen Tagen in Schichten zu gießen, deshalb ist es besser, Fertigbeton zu bestellen, der in einem Mischer direkt auf die Baustelle gebracht wird.

Wie viel in Eimern messen

Sand-Kies-Mischungen (abgekürzt PGS) sind ein Fertigprodukt aus groben und feinen Zuschlagstoffen. Darüber hinaus macht der Kiesanteil bis zu 75% aus. Aber diese Zahl gehört zur Kategorie der Mischungen, die als angereichert bezeichnet werden. Es gibt auch eine natürliche Klasse von PGS, bei der das Verhältnis der Komponenten innerhalb sehr weiter Grenzen variieren kann. Dieses Material wird ohne zusätzliche Verarbeitung unmittelbar aus dem Steinbruch an die Verbraucher abgegeben. Verwendete Mischungen:

  • in der Zusammensetzung von Beton zum Gießen von Fundamenten;
  • an der Einrichtung von Drainagen im Straßenbau;
  • als Ausgleichsschicht für die Landschaftsgestaltung.

Es ist möglich, Beton aus guter Qualität nur mit angereicherten Rohstoffen ohne Tonverunreinigungen und mit Kiesgehalt von 65-75% zu erhalten. Je geringer der Kiesanteil in der Mischung ist, desto geringer sind die Festigkeitseigenschaften des Materials.

Berechnung der Zusammensetzung der Betonmischung

Die Betonklassifizierung basiert auf der Druckfestigkeit. In Übereinstimmung mit den Anforderungen von SNiP2.03.01-84 "Beton- und Stahlbetonkonstruktionen" enthält die Markierung von Beton auf Tragwerken sowie aus einer Mischung aus Sand und Schutt den Buchstaben "B" und Zahlen, also die Belastung in MPa. Dies ist eine relativ neue Bezeichnung.

Das bekanntere Etikett mit dem Buchstaben "M" und der Stärke, gemessen in kg / cm 2, hat seine Relevanz nicht verloren. Übrigens wird Zement genau gleich etikettiert. Im Bau werden Betonqualitäten von M100 bis M 500 verwendet.

Die Festigkeit, Dichte und andere Eigenschaften des Endprodukts werden durch das Verhältnis von Zement zu dem Anteil von FGS in Beton sowie den Gehalt in der Mischung von Aggregaten aus Körnern verschiedener Größen beeinflusst. Für bestimmte Zwecke werden folgende Betonsorten verwendet:

  • M 150 - es wird empfohlen, für den Bau von Fundamenten für leichte Gebäude auf einer Etage vorzubereiten;
  • M 200 - verwendet in der Konstruktion von Streifen- und Niedrigleistungsbrammenbasen;
  • M 250 - für Fundamente in Form einer monolithischen Platte unter mittlerer Belastung;
  • M 300 - für monolithische Fundamente jeder Art;
  • M 400 - auf hochwertigem Zement für den Bau von sehr starken Böden unter schweren Lasten.

Um die Haftung der Komponenten der Betonmischung zueinander zu verbessern, wird empfohlen, Zement zu verwenden, der Calciumsilicate bis zu 80% enthält.

Um den Verbrauch von Materialien bequem berechnen zu können, kombinieren wir die Anteile von Zement und Zement für Beton verschiedener Qualitäten in einer Tabelle.

Aus der Tabelle geht hervor, dass man aus 10 Litern Zement M400 Beton M 300 in der Menge von 41l bekommen kann. Wenn Sie die Proportionen in Eimern messen, dann ist es für die Vorbereitung des Betons notwendig, einen Eimer Zement und fast 7 Eimer Sand und Kies zu messen.

Anhand der verfügbaren Proportionen können Sie leicht den Bedarf an Materialien für die Herstellung von 1 m 3 Beton berechnen. Wir machen einfache Gleichungen:

  • Zement M400 wird benötigt: 1000 * 10: 41 = 244l oder 24,5 Eimer.
  • CBC für 1 Würfel Beton muss genommen werden: 1000 * 49: 41 = 1195 l oder 119,5 Eimer.

In Bezug auf Wasser kann die berechnete Menge von der tatsächlichen abweichen, abhängig von dem Feuchtigkeitsgehalt der trockenen Zusammensetzung und ihrer Fähigkeit, Wasser zu absorbieren. Daher ist es während des Knetens nicht notwendig, das gesamte Volumen auf einmal zu verwenden. Wasser sollte in kleinen Portionen zugegeben werden, um eine Lösung mit der gewünschten Konsistenz zu erhalten.

Vorbereitung des Betons von pgs für das Fundament

Wie macht man Beton? Um ein qualitativ hochwertiges Endprodukt zu erhalten, ist es notwendig, das konkrete Betonrezept so genau wie möglich zu befolgen.

Zuerst müssen Sie bestimmen, wie viel Betonmischung benötigt wird. Abhängig von dem erwarteten Arbeitsumfang kann die Zusammensetzung manuell in einem Trog oder Bunker unter Verwendung eines herkömmlichen Spatens geknetet werden. Am einfachsten ist es jedoch, Beton im mobilen Betonmischer zuzubereiten.

Nach der Berechnung des Bedarfs an Rohstoffen pro Betonwürfel ermitteln wir die erforderliche Menge an Zement und Sand-Kies-Gemisch auf das erforderliche Volumen. Bei der Herstellung einer Betonmischung mit eigenen Händen beachten wir folgende Regeln:

  • Wir verwenden nur reines Wasser, ohne Chlor, aggressive oder andere Verunreinigungen.
  • Wenn die Arbeiten im Sommer durchgeführt werden, sollte das Wasser kalt sein, um die Abbindezeit des Betons für das Fundament nicht zu beschleunigen. In der kalten Jahreszeit hingegen sollte sich etwas Wasser besser auf 40 Grad erwärmen.
  • Unter Beachtung der Betonanteile auf der Fritte laden wir trockene Komponenten in den Betonmischer - Zement und eine Mischung aus Sand und Kies.
  • Rühren bis glatt.
  • Bei Verwendung von Additiven, beispielsweise Weichmachern, Frostschutzmitteln oder Erhärtungsbeschleunigern, lösen wir diese zunächst in einer kleinen Menge Wasser auf.
  • Wir fügen eine kleine Menge Wasser hinzu und scrollen den Mischer für 2-3 Umdrehungen, um Beton mit normaler Verarbeitbarkeit herzustellen - unsere Hauptaufgabe.
  • Batch Zugabe von Wasser, um eine Mischung der gewünschten Konsistenz zu erreichen. Der ungefähre Verbrauch pro Kubikmeter Beton beträgt ca. 125 Liter.

Betonmasse sollte nicht zu lange gemischt werden, um ihre Trennung zu verhindern. Der Prozess dauert nur 2-3 Minuten.

Wir transportieren das Transportbetongemisch vom Betonmischer auf die zuvor vorbereitete Schalung mit Bewehrungskorb, verdichten und glätten die Oberfläche.

Als nächstes bieten wir die Bedingungen für das normale Abbinden und Aushärten von Beton aus PGT. In der heißen Jahreszeit muss die Struktur mit einem Film oder einer Plane abgedeckt und regelmäßig bewässert werden. Im Winter legen wir den Grundstein mit jedem wärmeisolierenden Material.

Der Beton erhält seine endgültige Festigkeit nach 28 Tagen, wenn er unter natürlichen Bedingungen ohne Wärmebehandlung gehärtet wird. Aber Sie können die Schalung entfernen und weitere Arbeiten innerhalb von drei bis vier Tagen durchführen. Während dieser Zeit werden bereits 70% der Kraft erreicht.

Beton von PGG mach es selbst


Es ist fast unmöglich, eine stabile und haltbare Unterlage ohne den Einsatz von Beton zu bauen, da dieses Material als Grundlage für jede Struktur dient. Die Dauerhaftigkeit und Zuverlässigkeit des fertigen Gebäudes hängt von der Qualität des Betons ab, daher sollten Sie bei der Vorbereitung des Mörtels verantwortungsbewusst vorgehen. Beim Bau in privaten Vorstädten bereiten die Entwickler häufig Beton aus fbs (Sand-Kies-Gemisch) mit den eigenen Händen auf. Bevor Sie sich für diese Option entscheiden, sollten Sie sich über alle Feinheiten ihrer Herstellung informieren.

Auswahl der Materialien

Wenn Sie sich entschieden haben, eine Website zu erstellen, sollten Sie alle Baumaterialien kaufen, die Sie für Ihre Arbeit benötigen. Sand- und Kiesgemisch kaufen ist nur von Herstellern erforderlich, erprobt.

Es ist wichtig zu wissen, dass bei Beton aus Zement die Kies- und Sandanteile in der Mischung abweichen können. Zum Beispiel sind nur 20% Kies in der Zusammensetzung eines herkömmlichen PGS (nicht angereichert) enthalten, während 75% des Materials in dem angereicherten vorhanden sind.

Gewöhnlich empfehlen Experten die Verwendung von angereicherter Zusammensetzung, die von Trümmern dominiert wird. Komponenten für die Herstellung von PGS, die aus dem Fluss- oder Meeresboden gefördert werden, haben hohe Qualitätsmerkmale, daher wird empfohlen, sie zur Vorbereitung der Mischung hinzuzufügen. Die Fluss- und Seekomponenten (Kies und Sand) sind praktisch frei von Verunreinigungen, was die Haftung der Mischung mit den übrigen Betonelementen erhöht. Als Ergebnis erhält der Meister garantiert hochwertigen Beton von der Basis für das Fundament, dessen Proportionen die Standards vollständig erfüllen.

Die Details der Vorbereitung der Lösung


Es ist ganz einfach, eine Betongrundlösung aus Kies und Sand herzustellen. Dazu werden bestimmte Werkzeuge und die notwendigen Rohstoffe vorbereitet:

  • Schaufel;
  • Trockener Zement;
  • Reines Wasser;
  • Sand und Kies;
  • Standardgröße Eimer;
  • Betonmischer oder Trog, in dem die Komponenten gemischt werden.

Damit die Lösung qualitativ ist, lohnt es sich, bei der Vorbereitung ein bestimmtes Verhältnis einzuhalten. Wenn eine angereicherte Zusammensetzung für die Arbeit verwendet wird, dann sind die idealen Anteile von Zement und Zement für Beton jeweils 8 zu 1.

Dann wird natürlich Wasser hinzugefügt, dessen Volumen basierend auf dem Zustand des ICG auf praktische Weise bestimmt wird. Oft wird die Zusammensetzung befeuchtet, und daher wird es beim Auftragen der Mischung notwendig sein, mehrere Male weniger Flüssigkeit zu verwenden, als wenn eine trockene Zusammensetzung aus Kies und Sand verwendet wird. Wie dem auch sei, Wasser fließt nicht sofort, sondern allmählich, sonst besteht die Gefahr einer zu flüssigen Lösung. Die ideale Dichte von Beton ist ähnlich der Dichte von Sauerrahm. Wenn eine solche Konsistenz erreicht ist, sollte das Nachfüllen der Flüssigkeit aufhören.

Wenn Sie vorhaben, eine klassische Mischung zu verwenden, müssen Sie die Auswahl sehr sorgfältig treffen. Die maximale Größe der Kieskörner sollte 8 cm betragen, wenn der Anteil des Materials diesen Indikator übersteigt, dann ist diese Fritte nicht für Beton geeignet. Bezüglich des Anteils für die Rohmischung:

  • Sand und Kies - 6 Teile;
  • Zement - 1 Teil.

Bei Zement empfehlen Fachleute, auf Portlandzement zu achten, der ausgezeichnete adstringierende Eigenschaften aufweist. Am besten ist es, Material M300, M500 oder M600 zu kaufen. Zement Marke 400 hat einen gewissen Nachteil - sofortige Einstellung, also sollten Sie es nicht verwenden. Nicht jeder weiß, dass das schnelle Aushärten von Zement beim Gießen der Basis mit der Bildung von Kaltnähten behaftet ist, die die Qualität der bereits vorbereiteten Basis verschlechtern.

Was sollte man sich bei der Betonherstellung aus Pgs noch merken? Die Proportionen in den Eimern sind leicht unterschiedlich. Ein Schiff enthält:

  • Zement - 15,6 kg;
  • Eine Mischung aus Sand und Kies - 18 kg.

In diesem Fall beträgt der Anteil der Elemente für die klassische Mischung 2 bis 14. Für die angereicherte Zusammensetzung wird 1 Teil Zement zu 9 Teilen PGT verwendet. Vergiss das Wasser nicht. Durch genaues Befolgen dieser Verhältnisse ist es möglich, Beton von höchster Qualität zu erhalten.

Spezielle Empfehlungen


Viele Meister fragen sich, wieviel PGS pro Betonwürfel benötigt wird. Um das Volumen der Mischung zu berechnen, sollten Sie sich auf die Masse aller Elemente konzentrieren. Außerdem ist der verwendete Zement wichtig. Zum Beispiel wird für die Herstellung von Beton M300 verwendet:

  • Zementqualität 400 - 0,382 t;
  • Kies - 1,08 Tonnen;
  • Sand - 0,705 t;
  • Wasser - 220 Liter.

Für Beton wird M100 verwendet:

  • Zementqualität 400 - 0,214 t;
  • Kies - 1,08 Tonnen;
  • Sand - 0,87 Tonnen;
  • Wasser - 210 l.

Die Hersteller von Sand- und Kiesformulierungen geben fast immer den Verbrauch pro 1 m3 Beton an.

Manchmal wird ein anderes Abrechnungssystem verwendet. Für den Bau der Grundstruktur benötigen Sie zum Beispiel eine Betonmischung M300. Für die Herstellung von 1 Kubikmeter Lösung benötigen Sie:

  • Zement - 0,38 t;
  • Kies - 0,8 m3;
  • Sand - 0,5 m3.

Wenn diese Berechnungsmethoden zu kompliziert erscheinen, können Sie auf die einfachste Art und Weise, die von Fachleuten verwendet wird, gehen - siehe die spezielle Tabelle. Es ist genug, um den Namen des Materials selbst ("Beton aus Pgs"), Proportionen zu finden. Die Tabelle fordert die entsprechende Anzahl aller Komponenten auf, um eine Qualitätslösung zu erstellen.

Wie viel Zement und Zement in Würfelbeton

Beton auf PGS.

Lassen Sie uns über den PGS sprechen. Was ist ein CBC? Dies ist eine Mischung aus Sand und Kies. Nicht die Mischung, die wir mit einer Schaufel im Garten graben können, sondern eine Mischung, die aus dem Grund von Flüssen wäscht oder aus Steinbrüchen stammt, in denen Flüsse in der historischen Vergangenheit flossen. CBC ist sauberer, gewaschener Sand, der keine Staubpartikel enthält und eine Reihe abgerundeter Kieselsteine ​​enthält.

Die Zusammensetzung der CBC in Bezug auf den Gehalt an Kies darin unterschiedlicher Fraktionen hängt von der Lage ab. Manche Steine ​​sind größer, manche kleiner, irgendwo sind mehr und irgendwo weniger. Daher müssen wir uns fragen, wie wir die erforderliche Anzahl von Komponenten für die Herstellung der gewünschten Betonmischung berechnen.

Zunächst werden wir definieren, wie die CBC in Verordnungen behandelt wird. Dazu sehen Sie GOST 23735-79 (Sand-Kies-Mischungen für Bauarbeiten. Technische Bedingungen.) Insbesondere die ersten Absätze sagen:

1.2. In der natürlichen Sand-Kies-Mischung muss der Gehalt an Kieskörnern mit einer Größe von mehr als 5 mm mindestens 10 Gew.-% und höchstens 95 Gew.-% betragen.

1.3. Je nach Kieskornanteil wird die angereicherte Sand-Kies-Mischung in fünf Gruppen unterteilt: von 15 bis 25% von sv. 25 "35%" 35 "50%" 50 "65%

Vielleicht ist das alles interessant für den Builder in diesem Dokument endet. Und wir gehen zu Folgendem über: SNiP 82-02-95 (Zementverbrauchsraten bei der Herstellung von Produkten und Strukturen aus Beton und Stahlbeton).

Machen wir uns zuerst mit dieser Tabelle in Anhang B vertraut, die die Beziehung zwischen den Betonklassen in Druckfestigkeit und Marken widerspiegelt.

In der vierten Spalte dieser Tabelle sollten Sie sich nicht zu sehr stören, da wir den Assuan-Staudamm nicht bauen. Für ein bescheidenes Haus, zum Beispiel mit einer Fläche von 150 m2, ist die besondere Stärke des Betons selbst für das Fundament nicht erforderlich, da die am meisten belastete Klasse B7.5 ausreichend ist (M100 Betonqualität). Wenn wir genauer sein wollen, ist auch das überflüssig. Siehe zum Beispiel den Artikel Foundation. Berechnung der Belastung auf dem Boden.

Aber nehmen Sie immer noch die ursprüngliche Sorte von Beton M100. Und nun wenden wir uns der Tabelle 21 zu:

Gemäß dieser Tabelle beträgt die Grundverbrauchsrate von Zement 400 für Beton M100 180 kg / m3. Pass auf: Das ist die Grundnorm. Gegebenenfalls muss es auch korrigiert werden. Insbesondere nach der Marke Zement:

7.7 Die Zementgrundverbrauchsmengen (Tabelle 21) sind für Betone mit Portlandzement der Güteklasse 400 und deren Sorten angegeben. Bei der Verwendung von Zement der Güteklasse 500 sollten die Grundnormen mit dem Faktor 0,88 multipliziert werden, bei Verwendung der Zementsorte 300 mit dem Faktor 1,13.

5.10 Für Beton auf Schutt werden grundlegende Standards festgelegt. Bei der Anwendung von Kies sollten sie mit den in Tabelle aufgeführten Koeffizienten multipliziert werden. 6

Daraus folgt, dass für Beton auf dem OPO durchaus 180 * 0,91 = 163,8 kg Zement pro m3 Beton möglich sind. Mit einer groben Rundung - 165 kg.

Und jetzt der lustige Teil. Wir erfüllen oft die Rezepte für die Herstellung von Beton verschiedener Güteklassen, die ungefähr wie folgt gekennzeichnet sind: Zement: Sand: Wasser - 1: 5: 0,5. Sogar manchmal auf Taschen von Zement werden solche Rezepte gegeben. Und der Bauherr nimmt diese Tasche, gießt einen Eimer Zement, fünf Eimer Sand und gießt einen halben Eimer Wasser.

Ein Beton funktioniert nicht. Zu hart. Es ist notwendig, Wasser hinzuzufügen, gießen Sie in die Mischung zweimal mehr. Warum nicht? Weil nicht jeder erkennt, dass in den Rezepten das Verhältnis das Gewicht und nicht das Volumen angibt. Und diejenigen, die diese Rezepte führen, halten es nicht für notwendig, darauf zu achten.

So stellt sich der große Überkonsum von Zement heraus. Wenn wir uns dem korrekteren Weg nähern, indem wir 165 kg Zement pro Betonwürfel nehmen, dann kann man für eine Charge im Mischer die Volumenmenge aller Komponenten berechnen. Zum Beispiel können wir in der Mischtrommel nicht mehr als 3 PGS-Eimer füllen.

Zuerst bestimmen wir das spezifische Gewicht von PGS. Je nach Herkunft kann dies unterschiedlich sein. Nehmen Sie zum Beispiel 1.700 kg / m3. Dann werden 3 Eimer (natürlich, zehn Liter) PG ungefähr 51 kg wiegen. Ich muss sagen, dass das Ausbringungsvolumen von Beton immer 12-15 Prozent weniger als das Volumen des Aggregats sein wird. Das heißt, wenn wir 3 Eimer Sand und Kies mischen, werden wir am Ausgang 2,6 Eimer Beton bekommen.

Und 2,6 Eimer sind 0,026 m3. Und wenn 165 kg Zement pro Kubikmeter Beton benötigt werden, dann 0,026 m3 - 0,026 * 165 = 4,29 kg. Das Wiegen von so viel Zement kann mit ausreichender Genauigkeit bestimmt werden, wie groß ist sein Volumen. Zum Beispiel, wenn los, wiegt Zement etwa 1.500 kg / m3. Daher erfordert das Volumen pro Charge etwa 4,3 / 1500 = 0,0028 m 3 oder etwa 3 Liter.

Jetzt besteht die Aufgabe darin, die Wassermenge für eine solche Charge zu bestimmen. Es gibt so etwas wie ein Wasser / Zement-Verhältnis. Das heißt, das Gewichtsverhältnis der Wassermenge zur Zementmenge. Am richtigsten ist das Verhältnis von 0,5. Das heißt, 0,5 kg Wasser pro 1 kg Zement. Für unsere 4,3 kg Zement Wasser benötigen 2,2 kg oder 2,2 Liter.

Beton mit dieser Wassermenge kann zäh und schwer zu manipulieren sein. Aber Sie sollten kein Wasser hinzufügen, weil es die Festigkeit von Beton reduziert. In extremen Fällen, wenn Wasser hinzugefügt wird, müssen Sie eine proportionale Menge Zement hinzufügen, um das Wasser-Zement-Verhältnis nicht zu stören.

Es gibt eine andere Methode, bei der Weichmacher dem Beton hinzugefügt werden. Manchmal wird anstelle von speziellen Zusätzen dieser Art flüssige Seife zur Plastifizierung und sogar Haushaltsreiniger (Sorti, Fayre.) Verwendet. Für das Kneten in drei Eimern, nehmen Sie die richtige Menge Wasser, fügen Sie 0,5-1 ml des Produkts hinein, rühren Sie und gießen Sie es in die Trommel. Die Plastizität des Betons wird empirisch durch Veränderung der Menge der Chemikalie eingestellt.

Im beigefügten Video habe ich keinen Weichmacher gezeigt, um zu zeigen, wie hart der Beton ist. Im Allgemeinen gieße ich ungefähr 1 Gramm. Beton ist weich, fließend, füllt die Hohlräume gut aus und rammt ihn.

Berechnen Sie den Zementverbrauch pro 1 Kubikmeter Beton.

Berechnen Sie den Zementverbrauch pro 1 Kubikmeter Beton.

Beton, dessen Preis pro Kubikmeter heute durchaus akzeptabel ist, ist ohne Zweifel einer der häufigsten modernen Baumaterialien. Es wird auf der Basis von Kies oder Schotter hergestellt, und eine mit Wasser gemischte Zement-Sand-Mischung wird als bindendes Element verwendet. Die Aufbereitung dieses Baustoffes muss mit der korrekten Berechnung des Zementverbrauchs pro 1 m³ Beton einhergehen, der weitgehend die Festigkeit des Endmaterials bestimmt.

Natürlich ist es einfacher, Fertigbeton mit einer optimalen Gewichtszusammensetzung zu kaufen, die von Dutzenden von Unternehmen in allen Regionen geliefert wird. In vielen Fällen ist das Gießen der richtigen Lösung in einen Betonmischer der einzige Weg, um ein hochwertiges Styling in der Anlage zu erzeugen.

1. Zementverbrauch pro 1 m3 Beton sollte mit einer Genauigkeit von einem Kilogramm erfolgen. Wenn wir über den Verbrauch von Schutt pro Kubikmeter sprechen, können wir hier einen Fehler von 5 Kilogramm zulassen. So können wir die Steifigkeit, Festigkeit und Beweglichkeit der Betonzusammensetzung mit äußerster Genauigkeit bestimmen. Je geringer der Verbrauch von Säcken, desto dichter und sicherer wird es.

2. Wenn Sie die notwendigen Berechnungen durchführen, um zu berechnen, wie viel Beton in einem Würfel sein soll, ist es wichtig, die richtige Marke für Zementmaterial zu wählen. Wenn Sie den Verbrauch der Zementzusammensetzung minimieren wollen, sollte die Qualität nicht höher sein als die Qualität des Betons selbst, der am Ausgang produziert wird.

3. Wenn zum Beispiel am Ausgang Beton 1 (Klasse M100) erhalten werden soll, sollte die Zementsorte M300 in einer Menge von 160-170 Kilogramm pro Kubikmeter verbraucht werden. Wenn Sie die Marke 400 nehmen, erhöht sich die Verbrauchsrate für das Gießen auf 180-195 Kilogramm pro Kubikmeter. Bei der Marke M 200 liegt das optimale Gewicht irgendwo in der Mitte, ebenso wie die Kosten.

4. Viele Experten empfehlen eine Teilmessung aller Komponenten, die für die Herstellung einer konkreten Lösung in beliebigen Mengen benötigt werden - 1 Kubikmeter, 5 Kubikmeter oder 7 Würfel. Zum Beispiel können Sie im Verhältnis von Beton - Zement mit Anteilen von 1 bis 5 arbeiten, wobei 1 der Anteil von Zement in der Betonzusammensetzung ist. Wenn M600 in der Lösung verwendet wird, ist es notwendig, das 1: 3-Verhältnis einzuhalten, wobei 1 ein Kilogramm und 3 3 Kilogramm Sand pro 1 Kubikmeter sind. Wenn wir über die Verwendung der Marke M400 sprechen, dann sollte der Anteil 1: 2 sein - ein Kilogramm Zement pro zwei Kilogramm Sand.

5. Es sollte auch daran erinnert werden, dass das Hinzufügen von Wasser zu der Lösung das Volumen der Lösung relativ zu der trockenen Mischung reduziert. Dies führt dazu, dass das gesamte Volumen mit dem Faktor 1,3 multipliziert werden muss (gilt für die Berechnung der Zementmenge). Zum Beispiel müssen Sie pro Kubikmeter Mauerwerk 0,3 Kubikmeter Mörtel verwenden, was zur Notwendigkeit führt, 100 Kilogramm zu verbrauchen. Das heißt, der optimale Verbrauch beträgt 100 kg pro 1 Kubikmeter einer Wand und 200 kg pro 2 Würfel, wobei berücksichtigt wird, wie stark die Armierung wiegt.

6. Für die optimale Verteilung der Bestandteile der Betonmischung ist es am besten, für 1 Kubikmeter einen halben Würfel Sand, 0,8 Kubikmeter Schutt oder Kies zu verwenden. Wenn wir über Zement auf einem Betonwürfel sprechen, werden hier alle Berechnungen einzeln durchgeführt. Wenn beispielsweise Beton M200 hergestellt wird, der sich ideal zum Formen von Schienen und zum Gießen des Fundaments eignet, müssen 280 Kilogramm verwendet werden. Betonmarke M300, verwendet, um Bodenplatten, Treppen und Wände zu erstellen, erfordert den Einsatz von 380 Kilogramm.

Wie berechnet man den Würfel aus Beton?

Jede Person, die sich für eine Konstruktion entscheidet, sollte im Voraus wissen, dass die erste Aufgabe nach dem Zeichnen einer Zeichnung darin besteht, die genaue Menge an Materialien zu berechnen, um ein Überfahren oder Einfrieren der Konstruktion zu vermeiden.

Bestimmen Sie die Marke der Betonlösung sollte vor der Konstruktion sein.

Mit den notwendigen Berechnungsformeln können Sie den Gesamtbetrag mit einem Fehler von 1-2% ermitteln.

Bei der Berechnung der ersten Sache müssen Sie die Menge an Materialien pro Kubikmeter Beton berechnen, weil es fließt in das Fundament und begleitet dann den gesamten Bauprozess.

Indirekte Parameter

Bei der Berechnung des Betonvolumens sollten Sie das Vorhandensein einer Bewehrung im Fundament berücksichtigen.

Vor allem ist es eine Überlegung wert, dass im Tank in 99 Fällen von 100 nicht nur die Lösung, sondern auch die Armaturen, daher wird ein Teil des Raumes in Form von 4-5% bereits besetzt sein. Dieser Parameter ist beim Gießen des Fundaments, der Monolithe usw. zu beachten. sperrige Produkte, weil sogar 4% - es können mehrere Mörtelwürfel sein, abhängig vom Bauvolumen.

Es sollte sofort mit der Marke der Zukunft von Beton bestimmt werden, denn Alle weiteren Formeln hängen davon ab. Es ist wichtig zu beachten, dass die 2 Komponenten in ihrer Menge konstant sind, und 2 sind variabel. Verwechseln Sie nicht die Marke von Zement und Beton, weil das ist nicht das Gleiche, denn Beton hat immer eine niedrigere Marke als Zement. Bei der Berechnung sollte nur eine Regel berücksichtigt werden: Je größer die endgültige Betonqualität ist, desto besser sollte der Zement sein und er sollte so groß wie möglich sein. Für die M35-Lösung wird also eine 200er-Marke benötigt, während für die M200 bereits Zement der 500er-Klasse benötigt wird.

Hilfswerte

Je größer der Sand, desto weniger Beton wird benötigt.

Das Wichtigste an diesem Punkt ist es, zu berücksichtigen, dass Baustoffe eine Haltbarkeit haben, nämlich Zement hat nicht mehr als eine Woche. Nach diesem Zeitraum beginnen die Eigenschaften zu verlieren, was bedeutet, dass Sie das Material nicht für den vorgesehenen Zweck verwenden können. Es ist am besten, sie durch eine ähnliche minderwertige Sorte zu ersetzen, die es einerseits ermöglicht, abgestandene Rückstände zu beseitigen und andererseits die Struktur dort zu verstärken, wo der schwächere Beton sein sollte. Nachdem der Zement seine Eigenschaften verloren hat, ist es unmöglich, seine Menge pro Kubus zu berechnen.

Siehe auch: Mörtel für Mauerwerksbausteine

Die Zementmenge für Beton hängt von der Körnung des Sandes ab. Je größer der Sand, desto weniger Grundmaterial wird benötigt. Aber hier sollte man sich nicht besonders auf den Sand verlassen und Zement bis ins Unendliche reduzieren. Kies hat immer ungefähr die gleichen Abmessungen und hat daher keine Nebenwirkungen in den Berechnungen. Alle Berechnungen verwenden durchschnittliche Daten über Materialien, da es ist von ihnen bequemer, bei zusätzlichen Berechnungen zu drücken.

Mischen ist auch wichtig, um nach der Technologie zu produzieren, denn im Falle der Verletzung mit einer großen Menge von Beton, können Überraschungen unterschiedlich sein. So passiert zum ersten Mal in einem separaten Behälter die trockene Mischung zu einer homogenen Masse. Dies ist erforderlich, damit die Lösung gleichmäßig und auch klumpenfrei ist. Dann wird Wasser für 15% des zukünftigen Volumens in die Pfanne gegossen und die trockene Mischung wird gleichmäßig darauf gegossen. Dann in 2-5 Minuten erreicht die Lösung die gewünschte Konsistenz.

Wenn man es in gewöhnlichen Handbetonmischern mischt, wird es nicht einfach sein, die Volumina in Kubikmetern zu erreichen, so dass die Berechnung etwas anders und nicht mehr nach Gewicht, sondern nach dem Volumen - 4 Fraktionen PGM, 1 Zement und Wasser, wie viele. Schläft in genau dieser Reihenfolge ein, aber in diesem Fall ist es nicht länger notwendig, minderwertige Arbeit zu fürchten, da Mischervolumina sind zu klein (ca. 50 Liter) und dies reduziert die Chancen eines erfolglosen Ergebnisses erheblich. Berechnen Sie das Ergebnis in diesem Fall am einfachsten.

Detaillierte Berechnung

Es ist wichtig zu berücksichtigen, dass 2 Komponenten ihre Menge ändern können, und 2 sind permanent. Wer sich verändert, hängt zudem von vielen Faktoren ab, wie Lufttemperatur, gewünschter Marke, permanenten Materialien und der Länge der Zeit. Die folgende Berechnung wird für die beliebteste Betonmarke M200 verwendet.

Siehe auch: Berechnung des Verbrauchs von Sandbeton auf einem Estrich

Sand - 760-770 kg pro Kubikmeter. Die Berechnungen zeigen nur das durchschnittliche Korn an.

Kies - 1095-1105 kg. Anstelle von Sand und Kies wird zunehmend eine Sand-Kies-Mischung (CBC) eingesetzt es enthält den gleichen Anteil, und die Zeit für das Mischen ist deutlich reduziert. Berechne die PGS pro Würfel kann das arithmetische Mittel der beiden obigen Zahlen verwenden.

Zement - 320 kg Marke 500.

Wasser - 160 Liter, aber abhängig von der Notwendigkeit kann Zement oft mehr pro Würfel nehmen und dann sollte es bis zum Moment der Entnahme hinzugefügt werden.

Mit diesen Daten können Sie die Menge an Materialien pro Kubikmeter Betonlösung unabhängig von Marke und Kochsituation berechnen.

Wenn beim Mischen etwas schief gelaufen ist und sich die Lösung ungewöhnlich verhält, dann sollten Sie sich sofort an den gesamten Prozess des Vormischens erinnern und hinzufügen, was in diesem speziellen Fall fehlt.

Seite 2
  • Verstärkung
  • Arten
  • Herstellung
  • Werkzeuge
  • Versammlung
  • Berechnung
  • Reparieren

Beton auf PGS.

Die Zusammensetzung der CBC in Bezug auf den Gehalt an Kies darin unterschiedlicher Fraktionen hängt von der Lage ab. Manche Steine ​​sind größer, manche kleiner, irgendwo sind mehr und irgendwo weniger. Daher müssen wir uns fragen, wie wir die erforderliche Anzahl von Komponenten für die Herstellung der gewünschten Betonmischung berechnen.

Zunächst werden wir definieren, wie die CBC in Verordnungen behandelt wird. Dazu sehen Sie GOST 23735-79 (Sand-Kies-Mischungen für Bauarbeiten. Technische Bedingungen.) Insbesondere die ersten Absätze sagen:

1.2. In der natürlichen Sand-Kies-Mischung muss der Gehalt an Kieskörnern mit einer Größe von mehr als 5 mm mindestens 10 Gew.-% und höchstens 95 Gew.-% betragen.

1.3. Je nach Kieskorngehalt wird die angereicherte Sand- und Kiesmischung in fünf Gruppen unterteilt:
von 15 bis 25%
St. 25 "35%
"35" 50%
"50" 65%
"65" 75%

Vielleicht ist das alles interessant für den Builder in diesem Dokument endet. Und wir gehen zu Folgendem über: SNiP 82-02-95 (Zementverbrauchsraten bei der Herstellung von Produkten und Strukturen aus Beton und Stahlbeton).

Machen wir uns zuerst mit dieser Tabelle in Anhang B vertraut, die die Beziehung zwischen den Betonklassen in Druckfestigkeit und Marken widerspiegelt.

In der vierten Spalte dieser Tabelle sollten Sie sich nicht zu sehr stören, da wir den Assuan-Staudamm nicht bauen. Für ein bescheidenes Haus, zum Beispiel, mit einer Fläche von 150 m 2, benötigt der Beton keine besondere Festigkeit, selbst für das Fundament, da die am meisten belastete Klasse B7.5 genug ist (M100 Betonqualität). Wenn wir genauer sein wollen, ist auch das überflüssig. Siehe zum Beispiel den Artikel Foundation. Berechnung der Belastung auf dem Boden.

Aber nehmen Sie immer noch die ursprüngliche Sorte von Beton M100. Und nun wenden wir uns der Tabelle 21 zu:

Gemäß dieser Tabelle beträgt die Grundverbrauchsrate der Zementsorte 400 für die Betonsorte M100 180 kg / m 3. Pass auf: Das ist die Grundnorm. Gegebenenfalls muss es auch korrigiert werden. Insbesondere nach der Marke Zement:

7.7 Die Zementgrundverbrauchsmengen (Tabelle 21) sind für Betone mit Portlandzement der Güteklasse 400 und deren Sorten angegeben. Bei der Verwendung von Zement der Güteklasse 500 sollten die Grundnormen mit dem Faktor 0,88 multipliziert werden, bei Verwendung der Zementsorte 300 mit dem Faktor 1,13.

5.10 Für Beton auf Schutt werden grundlegende Standards festgelegt. Bei der Anwendung von Kies sollten sie mit den in Tabelle aufgeführten Koeffizienten multipliziert werden. 6

Daraus folgt, dass für Beton auf dem OPO durchaus möglich ist, 180 * 0,91 = 163,8 kg Zement pro m Beton zu machen. Mit einer groben Rundung - 165 kg.

Und jetzt der lustige Teil. Wir erfüllen oft die Rezepte für die Herstellung von Beton verschiedener Güteklassen, die ungefähr wie folgt gekennzeichnet sind: Zement: Sand: Wasser - 1: 5: 0,5. Sogar manchmal auf Taschen von Zement werden solche Rezepte gegeben. Und der Bauherr nimmt diese Tasche, gießt einen Eimer Zement, fünf Eimer Sand und gießt einen halben Eimer Wasser.

Ein Beton funktioniert nicht. Zu hart. Es ist notwendig, Wasser hinzuzufügen, gießen Sie in die Mischung zweimal mehr. Warum nicht? Weil nicht jeder erkennt, dass in den Rezepten das Verhältnis das Gewicht und nicht das Volumen angibt. Und diejenigen, die diese Rezepte führen, halten es nicht für notwendig, darauf zu achten.

So stellt sich der große Überkonsum von Zement heraus. Wenn wir uns dem korrekteren Weg nähern, indem wir 165 kg Zement pro Betonwürfel nehmen, dann kann man für eine Charge im Mischer die Volumenmenge aller Komponenten berechnen. Zum Beispiel können wir in der Mischtrommel nicht mehr als 3 PGS-Eimer füllen.

Zuerst bestimmen wir das spezifische Gewicht von PGS. Je nach Herkunft kann dies unterschiedlich sein. Man nehme beispielsweise 1700 kg / m 3. Dann werden 3 Eimer (natürlich, zehn Liter) PG ungefähr 51 kg wiegen. Ich muss sagen, dass das Ausbringungsvolumen von Beton immer 12-15 Prozent weniger als das Volumen des Aggregats sein wird. Das heißt, wenn wir 3 Eimer Sand und Kies mischen, werden wir am Ausgang 2,6 Eimer Beton bekommen.

Und 2,6 Eimer sind 0,026 m 3. Und wenn 165 kg Zement pro Kubikmeter Beton benötigt werden, dann 0,026 m³ - 0,026 · 165 = 4,29 kg. Das Wiegen von so viel Zement kann mit ausreichender Genauigkeit bestimmt werden, wie groß ist sein Volumen. Zum Beispiel, wenn lose, wiegt Zement etwa 1.500 kg / m 3. Daher erfordert das Volumen pro Charge etwa 4,3 / 1500 = 0,0028 m 3 oder etwa 3 Liter.

Jetzt besteht die Aufgabe darin, die Wassermenge für eine solche Charge zu bestimmen. Es gibt so etwas wie ein Wasser / Zement-Verhältnis. Das heißt, das Gewichtsverhältnis der Wassermenge zur Zementmenge. Am richtigsten ist das Verhältnis von 0,5. Das heißt, 0,5 kg Wasser pro 1 kg Zement. Für unsere 4,3 kg Zement Wasser benötigen 2,2 kg oder 2,2 Liter.

Beton mit dieser Wassermenge kann zäh und schwer zu manipulieren sein. Aber Sie sollten kein Wasser hinzufügen, weil es die Festigkeit von Beton reduziert. In extremen Fällen, wenn Wasser hinzugefügt wird, müssen Sie eine proportionale Menge Zement hinzufügen, um das Wasser-Zement-Verhältnis nicht zu stören.

Es gibt eine andere Methode, bei der Weichmacher dem Beton hinzugefügt werden. Manchmal wird anstelle von speziellen Zusätzen dieser Art flüssige Seife zur Plastifizierung und sogar Haushaltsreiniger (Sorti, Fayre.) Verwendet. Für das Kneten in drei Eimern, nehmen Sie die richtige Menge Wasser, fügen Sie 0,5-1 ml des Produkts hinein, rühren Sie und gießen Sie es in die Trommel. Die Plastizität des Betons wird empirisch durch Veränderung der Menge der Chemikalie eingestellt.

Im beigefügten Video habe ich keinen Weichmacher gezeigt, um zu zeigen, wie hart der Beton ist. Im Allgemeinen gieße ich ungefähr 1 Gramm. Beton ist weich, fließend, füllt die Hohlräume gut aus und rammt ihn.

Beton aus Sand und Kies - wo und wie kann er verwendet werden?

Sand-Kies-Gemisch ist gleichwertig mit den Hauptfüllstoffen eines anderen Typs (Schutt, Kies, Bauschutt, Schlacke), die für die Herstellung von Schwerbeton bestimmt sind.

Der Hauptunterschied besteht darin, dass für die Herstellung von Gostovsky-Beton Gostovsky-Füllstoffe und Gostovsky-Sand verwendet werden und für die Herstellung von schwerem Beton von ungefähr der entsprechenden GOST eine Mischung aus grobem und feinem Zuschlag in Form von Sand- und Kiesmischung verwendet wird.

Gleichzeitig hat Beton aus der CBC seine individuellen Vorteile - er ist ein kostengünstiges und relativ kostengünstiges Material, das unter sonst gleichen Bedingungen seine Funktionen erfüllt.

Was ist ein CBC?

Die Abkürzung PGS steht für Sand-Kies-Gemisch, abgebaut in Steinbrüchen, aus dem Grund von Meeren und Flüssen. Die grundlegenden Eigenschaften der CBC unterliegen den Anforderungen von GOST 23735-2014 ("SAND-GRAVE MIXTURES FOR CONSTRUCTION WORKS"). Bauunternehmen benutzen das CBC für: Straßenbau, Anordnung von Fundamentkissen, Verfüllung von Gräben, Deponierung von Basen für verschiedene Standorte, Landgewinnung, Verbesserung von angrenzenden Gebieten und andere Hilfsarbeiten.

Als Betonfüller wird PGS ausschließlich im privaten Wohnungsbau eingesetzt, und nur dort, wo Strukturen und Strukturen keine hohen mechanischen Belastungen erfahren. CBC ist nicht geeignet für Beton, hergestellt in Übereinstimmung mit den Anforderungen von GOST und wird nicht von Fabriken für die Herstellung von Handelsbeton bestimmter Marken verwendet.

Der Grund dafür liegt in der Zusammensetzung und Herkunft des betreffenden Materials. CBC sind Bruchstücke von Gesteinen verschiedener Fraktionen unterschiedlicher Härte, gemischt mit Sand, bestehend aus Partikeln unterschiedlicher Größe. Auch in der Zusammensetzung der abgebauten PGS sind Verunreinigungen von Ton, Staub, Schluff und Boden. Darüber hinaus weist jede spezifische Charge des in einem bestimmten Steinbruch abgebauten Materials eine individuelle prozentuale Zusammensetzung, Größe und Härte der Partikel auf, die in Prozent, Größe und Härte schwer zu identifizieren sind.

Gleichzeitig ist Sand- und Kiesmaterial nach der Anreicherung ein guter, relativ preiswerter Komplexfüller für Schwerbeton, aus dem Sie Fundamente und Wände von unbelasteten Flachbauten bauen, Blindbereiche, Gartenwege, Plattformen und andere ähnliche Bauten ausstatten können.

In Übereinstimmung mit GOST 23735-2014 gibt es 5 Gruppen von angereichertem PGS, abhängig vom Prozentsatz des Hauptfüllstoffs (Kies):

  • Die erste Gruppe: 15 bis 25% Kies.
  • Die zweite Gruppe: von 25 bis 35% Kies.
  • Die dritte Gruppe: von 35 bis 50% Kies.
  • Viertelgruppe von 50 bis 65% Kies.
  • Die fünfte Gruppe umfasst 65 bis 75% Kies.

Die Praxis zeigt, dass die optimalste Zusammensetzung von Beton aus PBS unter Verwendung des Materials der 5. Gruppe erhalten wird. So ist es bei der Vorbereitung des Betons von der PGS der 5. Gruppe möglich, einen Baumaterial entsprechend den gefragtesten "Gostovsky" -Sorten des schweren Betons - M150 und M200 zu machen. In diesem Fall ist das Betonmaterial der Qualitäten oberhalb von M200, selbst aus angereichertem PGS, nicht herstellbar.

Beton von PGS für die Basis

Das Fundament des Gebäudes ist die am meisten belastete Struktur, die auf der Grundlage von angereichertem Sand und Kiesmischung mit Beton gegossen werden kann. In diesem Zusammenhang betrachten wir die Feinheiten der Betonherstellung von fbs zur Gründung eines Flachbaus.

Wie bereits erwähnt, gibt es keine offiziellen Daten, die regeln, wieviel pgc pro 1 Kubikmeter Beton benötigt wird, um das Fundament zu füllen. Daher sollten sich private Entwickler, die dieses Produkt als Füllstoff gewählt haben, an den empirischen Proportionen von Betonmischern orientieren:

  • 1 Teil Zement CEM I 32,5 N PC (alte Bezeichnung M400) oder CEM I 42,5 N PC (alte Bezeichnung M500).
  • 8 Teile angereichert mit PGS fünfte Gruppe.
  • Lösungsmittel (Wasser) 0,5-1 Teile aus Zement.

Die Wassermenge kann abhängig von der Feuchtigkeit der Mischung nach unten variieren. Durch das Mischen der Komponenten in den angegebenen Proportionen entsteht am Ende Fertigbeton entsprechend Gostovskaya Schwerbeton M150.

PAC-Beton: Anteile in Eimern

Messen - "Eimer" ist die beliebteste Methode, um die Anzahl der Komponenten zu messen, wenn Beton mit eigenen Händen von PGS oder anderen Arten von Komponenten gemischt wird. Wenn darüber hinaus das Gewicht des "Eimers" aus Zement und Versiegelungsmittel systematisiert und auf einen gemeinsamen Nenner gebracht werden kann, dann wird das Gewicht des "Eimers" des PHG am besten individuell bestimmt, indem das Betongemisch direkt auf der Baustelle gewogen wird.

Angesichts der Relevanz dieser Veröffentlichung betrachten wir jedoch die Frage: Wie wird Beton aus der Sand-Kies-Mischung mit einem Standard-10-Liter-Eimer und der durchschnittlichen spezifischen Schüttdichte der Sand-Kies-Mischung hergestellt?

  • Bestimmen Sie die Menge an Zement. Die Standarddichte von Portlandzement CEM I 32,5 N PC beträgt im Allgemeinen 1300 pro 1 m3 Volumen. Entsprechend ist die Zementmenge im 1. Zehn-Liter-Eimer: 1 300 x 0,01 = 13 kg.
  • Ermitteln Sie die Anzahl der CBC. Nach den obigen Verhältnissen benötigen wir: 8x13 = 104 kg PGS. Das spezifische Gewicht der angereicherten ASG beträgt 1.650 kg pro 1 m3. Dementsprechend passt in 1 Zehn-Liter-Eimer: 1650х0.01 = 16,5 kg des OPO. Bestimmen Sie die Anzahl der Eimer: 104 / 16,5 = 6,3 Eimer.
  • Die Menge an Wasser - 0,5 Eimer.

Für einen Eimer Zement müssen Sie 6,3 Eimer angereicherter CBC und 0,5 Eimer Wasser hinzufügen.

Wie viele Sand- und Kiesmischungen werden pro 1 Kubikmeter Beton benötigt

Um zu bestimmen, wie viel Sand und Kies in 1 m3 Beton gemischt werden, verwenden wir die Anzahl der Eimer und die Anzahl der oben berechneten Kilogramm - für 1 Zehn-Liter-Eimer Zement gibt es 6,3 Eimer Sand- und Kiesmischung und 0,5 Eimer Wasser. Wir beginnen Schritt für Schritt Berechnung:

  • Wir bestimmen den "Anteil" von Betonbauteilen in Litern pro 1 Eimer (10 l) Zement: 10 (Zement) + 63 (CBC) +5 (Wasser) = 78 Liter.
  • Wir bestimmen, wie viele "Portionen" in 1 m3 (1000 l) passen: 1000/78 = 12,82.
  • Wir bestimmen die Menge an PGS pro 1 m3 Beton in Litern: 63x12 + (63x0.82) = 807,66l.
  • Wenn man bedenkt, dass 1 650 kg des fraglichen Materials in 1 m3 gebracht werden, konvertieren wir Liter in kg: 1650х0,800766 = 1332,63 kg.

Als Ergebnis der Berechnungen wurden die folgenden Ergebnisse erhalten: Die Anzahl von CBC pro Betonwürfel in Eimern beträgt 80,7 Eimer, die Anzahl von CBC pro Betonwürfel in Kilogramm beträgt 1332 kg.

Fazit

Zusammenfassend ist es notwendig, eine allgemeine Frage der Entwickler zu beantworten: Welche Mischung für Betonschleifmatten oder ogsg? Angereichertes PGS kann im Lieferzustand verwendet werden. Auf die Verwendung herkömmlicher Mischungen sollte mehr geachtet werden.

Die meisten Ressourcen beschreiben die nicht angereicherte CBC als ein Material mit einem geringen Gehalt an Kies und Schutt und betonen auch, dass die Mischung Felsbrocken und Gesteinsbrocken enthält, die eine große Größe (mehr als 80 mm) haben.

Gleichzeitig geben diese Ressourcen widersprüchliche Ratschläge - erlauben die Verwendung von konventionellen CBC für die Herstellung von Beton für sich allein, aber es ist vorgeschrieben, dass die Größe der groben Aggregatfraktion nicht mehr als 80 mm betragen sollte.

Es stellt sich heraus, dass der Entwickler das Material vor der Verwendung aussortieren muss. Daher lautet die Antwort: Es ist möglich, das rohe Produkt zu verwenden, aber es wird notwendig sein, seine qualitative Zusammensetzung manuell auf die qualitative Zusammensetzung des angereicherten Produkts zu ändern.

Wie viel benötigt wird OPGS 1 kubischer Beton für das Fundament

Sand-Kies-Gemisch ist gleichwertig mit den Hauptfüllstoffen eines anderen Typs (Schutt, Kies, Bauschutt, Schlacke), die für die Herstellung von Schwerbeton bestimmt sind.

Der Hauptunterschied besteht darin, dass für die Herstellung von Gostovsky-Beton Gostovsky-Füllstoffe und Gostovsky-Sand verwendet werden und für die Herstellung von schwerem Beton von ungefähr der entsprechenden GOST eine Mischung aus grobem und feinem Zuschlag in Form von Sand- und Kiesmischung verwendet wird.

Gleichzeitig hat Beton aus der CBC seine individuellen Vorteile - er ist ein kostengünstiges und relativ kostengünstiges Material, das unter sonst gleichen Bedingungen seine Funktionen erfüllt.

Was ist ein CBC?

Die Abkürzung PGS steht für Sand-Kies-Gemisch, abgebaut in Steinbrüchen, aus dem Grund von Meeren und Flüssen. Die grundlegenden Eigenschaften der CBC unterliegen den Anforderungen von GOST 23735-2014 ("SAND-GRAVE MIXTURES FOR CONSTRUCTION WORKS"). Bauunternehmen benutzen das CBC für: Straßenbau, Anordnung von Fundamentkissen, Verfüllung von Gräben, Deponierung von Basen für verschiedene Standorte, Landgewinnung, Verbesserung von angrenzenden Gebieten und andere Hilfsarbeiten.

Als Betonfüller wird PGS ausschließlich im privaten Wohnungsbau eingesetzt, und nur dort, wo Strukturen und Strukturen keine hohen mechanischen Belastungen erfahren. CBC ist nicht geeignet für Beton, hergestellt in Übereinstimmung mit den Anforderungen von GOST und wird nicht von Fabriken für die Herstellung von Handelsbeton bestimmter Marken verwendet.

Der Grund dafür liegt in der Zusammensetzung und Herkunft des betreffenden Materials. CBC sind Bruchstücke von Gesteinen verschiedener Fraktionen unterschiedlicher Härte, gemischt mit Sand, bestehend aus Partikeln unterschiedlicher Größe. Auch in der Zusammensetzung der abgebauten PGS sind Verunreinigungen von Ton, Staub, Schluff und Boden. Darüber hinaus weist jede spezifische Charge des in einem bestimmten Steinbruch abgebauten Materials eine individuelle prozentuale Zusammensetzung, Größe und Härte der Partikel auf, die in Prozent, Größe und Härte schwer zu identifizieren sind.

Gleichzeitig ist Sand- und Kiesmaterial nach der Anreicherung ein guter, relativ preiswerter Komplexfüller für Schwerbeton, aus dem Sie Fundamente und Wände von unbelasteten Flachbauten bauen, Blindbereiche, Gartenwege, Plattformen und andere ähnliche Bauten ausstatten können.

In Übereinstimmung mit GOST 23735-2014 gibt es 5 Gruppen von angereichertem PGS, abhängig vom Prozentsatz des Hauptfüllstoffs (Kies):

  • Die erste Gruppe: 15 bis 25% Kies.
  • Die zweite Gruppe: von 25 bis 35% Kies.
  • Die dritte Gruppe: von 35 bis 50% Kies.
  • Viertelgruppe von 50 bis 65% Kies.
  • Die fünfte Gruppe umfasst 65 bis 75% Kies.

Die Praxis zeigt, dass die optimalste Zusammensetzung von Beton aus PBS unter Verwendung des Materials der 5. Gruppe erhalten wird. So ist es bei der Vorbereitung des Betons von der PGS der 5. Gruppe möglich, einen Baumaterial entsprechend den gefragtesten "Gostovsky" -Sorten des schweren Betons - M150 und M200 zu machen. In diesem Fall ist das Betonmaterial der Qualitäten oberhalb von M200, selbst aus angereichertem PGS, nicht herstellbar.

Beton von PGS für die Basis

Das Fundament des Gebäudes ist die am meisten belastete Struktur, die auf der Grundlage von angereichertem Sand und Kiesmischung mit Beton gegossen werden kann. In diesem Zusammenhang betrachten wir die Feinheiten der Betonherstellung von fbs zur Gründung eines Flachbaus.

Wie bereits erwähnt, gibt es keine offiziellen Daten, die regeln, wieviel pgc pro 1 Kubikmeter Beton benötigt wird, um das Fundament zu füllen. Daher sollten sich private Entwickler, die dieses Produkt als Füllstoff gewählt haben, an den empirischen Proportionen von Betonmischern orientieren:

  • 1 Teil Zement CEM I 32,5 N PC (alte Bezeichnung M400) oder CEM I 42,5 N PC (alte Bezeichnung M500).
  • 8 Teile angereichert mit PGS fünfte Gruppe.
  • Lösungsmittel (Wasser) 0,5-1 Teile aus Zement.

Die Wassermenge kann abhängig von der Feuchtigkeit der Mischung nach unten variieren. Durch das Mischen der Komponenten in den angegebenen Proportionen entsteht am Ende Fertigbeton entsprechend Gostovskaya Schwerbeton M150.

PAC-Beton: Anteile in Eimern

Messen - "Eimer" ist die beliebteste Methode, um die Anzahl der Komponenten zu messen, wenn Beton mit eigenen Händen von PGS oder anderen Arten von Komponenten gemischt wird. Wenn darüber hinaus das Gewicht des "Eimers" aus Zement und Versiegelungsmittel systematisiert und auf einen gemeinsamen Nenner gebracht werden kann, dann wird das Gewicht des "Eimers" des PHG am besten individuell bestimmt, indem das Betongemisch direkt auf der Baustelle gewogen wird.

Angesichts der Relevanz dieser Veröffentlichung betrachten wir jedoch die Frage: Wie wird Beton aus der Sand-Kies-Mischung mit einem Standard-10-Liter-Eimer und der durchschnittlichen spezifischen Schüttdichte der Sand-Kies-Mischung hergestellt?

  • Bestimmen Sie die Menge an Zement. Die Standarddichte von Portlandzement CEM I 32,5 N PC beträgt im Allgemeinen 1300 pro 1 m3 Volumen. Entsprechend ist die Zementmenge im 1. Zehn-Liter-Eimer: 1 300 x 0,01 = 13 kg.
  • Ermitteln Sie die Anzahl der CBC. Nach den obigen Verhältnissen benötigen wir: 8x13 = 104 kg PGS. Das spezifische Gewicht der angereicherten ASG beträgt 1.650 kg pro 1 m3. Dementsprechend passt in 1 Zehn-Liter-Eimer: 1650х0.01 = 16,5 kg des OPO. Bestimmen Sie die Anzahl der Eimer: 104 / 16,5 = 6,3 Eimer.
  • Die Menge an Wasser - 0,5 Eimer.

Für einen Eimer Zement müssen Sie 6,3 Eimer angereicherter CBC und 0,5 Eimer Wasser hinzufügen.

Wie viele Sand- und Kiesmischungen werden pro 1 Kubikmeter Beton benötigt

Um zu bestimmen, wie viel Sand und Kies in 1 m3 Beton gemischt werden, verwenden wir die Anzahl der Eimer und die Anzahl der oben berechneten Kilogramm - für 1 Zehn-Liter-Eimer Zement gibt es 6,3 Eimer Sand- und Kiesmischung und 0,5 Eimer Wasser. Wir beginnen Schritt für Schritt Berechnung:

  • Wir bestimmen den "Anteil" von Betonbauteilen in Litern pro 1 Eimer (10 l) Zement: 10 (Zement) + 63 (CBC) +5 (Wasser) = 78 Liter.
  • Wir bestimmen, wie viele "Portionen" in 1 m3 (1000 l) passen: 1000/78 = 12,82.
  • Wir bestimmen die Menge an PGS pro 1 m3 Beton in Litern: 63x12 + (63x0.82) = 807,66l.
  • Wenn man bedenkt, dass 1 650 kg des fraglichen Materials in 1 m3 gebracht werden, konvertieren wir Liter in kg: 1650х0,800766 = 1332,63 kg.

Als Ergebnis der Berechnungen wurden die folgenden Ergebnisse erhalten: Die Anzahl von CBC pro Betonwürfel in Eimern beträgt 80,7 Eimer, die Anzahl von CBC pro Betonwürfel in Kilogramm beträgt 1332 kg.

Fazit

Zusammenfassend ist es notwendig, eine allgemeine Frage der Entwickler zu beantworten: Welche Mischung für Betonschleifmatten oder ogsg? Angereichertes PGS kann im Lieferzustand verwendet werden. Auf die Verwendung herkömmlicher Mischungen sollte mehr geachtet werden.

Die meisten Ressourcen beschreiben die nicht angereicherte CBC als ein Material mit einem geringen Gehalt an Kies und Schutt und betonen auch, dass die Mischung Felsbrocken und Gesteinsbrocken enthält, die eine große Größe (mehr als 80 mm) haben.

Gleichzeitig geben diese Ressourcen widersprüchliche Ratschläge - erlauben die Verwendung von konventionellen CBC für die Herstellung von Beton für sich allein, aber es ist vorgeschrieben, dass die Größe der groben Aggregatfraktion nicht mehr als 80 mm betragen sollte.

Es stellt sich heraus, dass der Entwickler das Material vor der Verwendung aussortieren muss. Daher lautet die Antwort: Es ist möglich, das rohe Produkt zu verwenden, aber es wird notwendig sein, seine qualitative Zusammensetzung manuell auf die qualitative Zusammensetzung des angereicherten Produkts zu ändern.

Es gibt viele Möglichkeiten, das Fundament zu gießen. Beton aus Sand und Kies ist die beliebteste Methode, das Fundament zu legen, und wenn Sie es selbst auf der Baustelle tun, können Sie eine Menge Geld sparen. Darüber hinaus gibt diese Option der Geräteoberfläche 100% Garantie, dass die Lösung genau die Konsistenz und Qualität hat, die später für viele Jahre dienen kann.

In diesem Artikel werden wir uns ansehen, wie man Beton aus Sand-Kies-Masse herstellt, und wie das Verhältnis von Zement und Betonmischung für das Fundament sein sollte, dass er die notwendige Festigkeit und Dichte erhielt.

Arten von Sand und Kies

Sand-Kies-Mix wird aus Flüssen und Meeren gewonnen. Sofort ist es wichtig zu erwähnen, dass das Verhältnis von Zement und Betonmischungen in Beton sowie die Proportionen der Komponenten selbst wichtig sind.

Es gibt zwei Arten von Schwerkraftmix:

  1. Konzentration (OPGS). Diese Version der Mischung zeichnet sich durch einen hohen Kiesanteil im Vergleich zu Sand aus. Ihr quantitativer Anteil beträgt bis zu ¾ des gesamten Füllvolumens. Solche Anteile von Zement und OPG beeinflussen die Leistung der Betonlösung als Ganzes.
  2. Klassische Mischung (PGS). In diesem Fall haben die Anteile der Gravmasse folgende Form: 20% Kies und 80% Sand.

Wie immer werden Zement und Wasser verwendet, um Beton aus dem CGF herzustellen. Die Betonanteile hängen von den Aufgaben ab, die ihm zugewiesen werden.

Für die Herstellung von Mörtel für den Keller mit hochwertigen Indikatoren empfehlen erfahrene Bauherren die Zubereitung nach diesem Rezept:

  • ½ Anteil Wasser;
  • 4 Fraktionen von reichem Sand und Kiesmasse;
  • 1 Anteil Zement.

Bei Bedarf kann der Mengenanteil an Sand erhöht werden. Aber bevor Sie das tun, müssen Sie herausfinden, wie viel Prozent des Sandes im Sand und Kies sich vermischen.

Bei der Verwendung der klassischen Sand-Kies-Mischung spielt die Zementmarke eine wichtige Rolle. Von diesem Punkt hängt der mengenmäßige Anteil von Wasser ab.

Wenn Sie die Proportionen streng beachten, können Sie im Endeffekt eine Qualitätslösung erhalten. Wenn eine große Menge an Zementbasis in die Mischung eingeführt wird, wird ein "schwerer" Mörtel erhalten, was das Verlegen oder Gießen erheblich erschwert.

Die Qualität des Betons hängt von der Zuverlässigkeit und Dauerhaftigkeit der Struktur ab. Dies berücksichtigt das Verhältnis der Hauptbestandteile.

Wenn Sie die Proportionen von CBC und Zement für Beton nicht einhalten, dh den Prozentsatz des Auftretens von Letzteren erhöhen, wird die Oberfläche schnell reißen. Es beeinträchtigt auch die Festigkeitseigenschaften der zukünftigen Oberfläche, für die eine ähnliche Gemischzusammensetzung verwendet wird, und eine erhöhte Menge an Wasser.

Wenn das Sand-Kies-Gemisch für sich allein vorbereitet wird, dann ist es im Arsenal der Werkzeuge auch notwendig, ein Metallgitter zu haben, mit dem man einzelne Teile der Masse sieben und so die Zusammensetzung einheitlicher machen kann.

Wenn die Zusammensetzung für das Fundament vorbereitet wird, wird zusätzlicher Sand nicht benötigt. Ihr quantitativer Anteil an der Gravitationsmasse reicht für die Realisierung solcher Zwecke aus. Hier sind folgende Betonanteile zu beachten:

  • Zement - 1 Teil;
  • Transplantate - 8 Teile.

In einigen Fällen, wenn keine hohe Oberflächenqualität erforderlich ist, wird eine weitere zusätzliche Komponente in Form von Schutt verwendet. Ohne es ist die Oberfläche besser und glatter.

Viele Menschen fragen sich, ob es möglich ist, einen Online-Rechner zur Berechnung der Proportionen zu verwenden. Warum nicht? Damit können Sie schnell und richtig die Proportionen berechnen. Die zulässige Fehlerrate überschreitet in diesem Fall nicht 5%, was, verglichen mit 15-20% der Fehler "nach Augenmaß", das Ergebnis wirklich hochwertig macht.

Beton ist das Hauptmaterial für den Bau von Wohn- und Industriegebäuden, die Verlegung von Autobahnen, den Bau von Brücken, Platin und die Verstärkung von Staudämmen und Tunneln. Die Stärke und Haltbarkeit der errichteten Konstruktionen hängt von der Stärke des Betons ab.

Baubeton besteht aus Zement, Wasser und festen Zuschlagstoffen. Beton auf der Grundlage von Sand- und Kiesgemischen erhöht erfolgreich die Anforderungen an die Festigkeit und Zuverlässigkeit von Fundamenten, monolithischen Strukturen, Dämmen, Staudämmen, Tunneln.

Die wichtigsten Arten von CBC

Sand-Kies-Gemisch - anorganisches loses Baumaterial.

Je nach dem Anteil der Kieskörner in der Mischung sind zu unterscheiden:

  • Natürliche (natürliche) Sand- und Kiesmischung (CBC) mit einem Kiesgehalt von 10-20%;
  • Angereichertes (sortiertes) Sand- und Kiesgemisch (OPGS) mit einem Kiesgehalt von 15-75%.

Nach Herkunft und Ort des Auftretens wird das natürliche Aussehen der Mischung in drei Arten unterteilt:

  • Bergschlucht, in der sich Gesteinseinschlüsse befinden, und Kieskörner haben eine spitzwinklige Form.
  • Lake-River mit Kies von glatteren Formen und einem kleinen Lehm- und Muschelkalkgehalt.
  • Der marine Typ zeichnet sich durch eine homogene Zusammensetzung, feste runde Einschlüsse und einen minimalen Gehalt an Verunreinigungen aus.

Berg-Schlucht PGS wird wegen seiner heterogenen Struktur nicht für die Herstellung von Beton verwendet. Eine solche Mischung wird in Gruben, Fundamente für Transportleitungen, Gräben bei der Verlegung von Pipelines gegossen, die als Entwässerungsschicht in Kanalisationssystemen verwendet werden.

Beton für den Bau von Strukturen, die besondere Stärke erfordern, wird aus Fluss oder Meer angereicherte Mischung aus Sand und Kies hergestellt.

Die zulässigen Korngrößen der festen Fraktionen in CBC nach GOST 23735-2014 "Sand-Kies-Gemische für Bauarbeiten" (am 1. Juli 15 in Kraft getreten) sind:

Gemäß GOST 23735-2014 darf die Größe der Körner in der OGS nicht überschreiten: 10 mm; 20 mm; 40 mm oder 70 mm. In besonderen Fällen ist eine maximale Kiesgröße von bis zu 150 mm zulässig.

Die im OGS enthaltenen Eigenschaften von Kies, wie Festigkeit, Frostbeständigkeit, Verunreinigungsgehalt, werden gemäß GOST 8267-93 "Schotter und Kies aus dichtem Gestein für Bauarbeiten" überprüft.

Die Qualität des Sandes (Zusammensetzung, Korngröße, Gehalt an Staub und Tonverunreinigungen) in der angereicherten Sand- und Kiesmischung, die zur Betonherstellung verwendet wird, muss GOST 8736-93 "Sand für Bauarbeiten" entsprechen.

Wie kann man aus PGS Beton machen?

Je nach Druckfestigkeit wird der Beton in Klassen nach SNiP 2.03.01-84 "Beton- und Stahlbetonkonstruktionen" eingeteilt. Die Betonklasse wird durch den Buchstaben "B" und die Zahl entsprechend der Belastung in MPa angegeben, die der Betonwürfel in der Größe von 15 * 15 * 15 cm aushalten kann.

Bekannt für den Baumarkt sind Betonmarken mit dem Buchstaben "M" und den Werten der Zugfestigkeit in kg / cm2 gekennzeichnet. Auch markiert und Zement, der Teil des Betons ist.

In der Konstruktion verwendete Betonmarke von M100 bis M450. Marke und dementsprechend die Festigkeit von Beton hängt von der Zementmenge ab, die in seiner Zusammensetzung enthalten ist.

Für die Herstellung von beliebten Betonsorten werden Zement M400 und M500 in bestimmten Anteilen mit angereichertem Sand und Kies und Wasser verwendet.

OGS für Betonmischung sollte Körner verschiedener Größen enthalten. Der feine Kies füllt die Hohlräume zwischen den großen Körnern und liefert die Bemessungsfestigkeit des Betons.

Der Einkauf einer angereicherten Mischung sollte bei großen Herstellern durchgeführt werden, um die Übereinstimmung der Eigenschaften des ROSG mit den Normen und Standards zu gewährleisten.

Mischen von Betonmischung, die manuell oder mechanisch hergestellt wird.

Mechanismen und Werkzeuge zum Betonmischen direkt auf der Baustelle:

  • Betonmischer;
  • Schaufel;
  • ein Eimer;
  • Kapazität für eine manuelle Charge.

Besserer Beton wird durch die maschinelle Herstellung aus gebrauchsfertigen angereicherten Sand- und Kiesgemischen erhalten.

Beton von PGS für die Basis

Beton der folgenden Marken wird aus einer angereicherten Mischung aus Kies und Sand hergestellt:

  • M150 - für Fundamente für kleine einstöckige Gebäude;
  • M200 - für Streifen-, Plattenfundamente;
  • М250 - für monolithische und Plattenfundamente;
  • M300 - für monolithische Fundamente;
  • M400 - mit beschleunigter Einstellung für besonders starke Fundamente.

Um die Haftung der gemischten Komponenten zu verbessern, nehmen Sie für die Herstellung von Beton Portlandzement mit einem Calciumsilikatgehalt von bis zu 80%. Dies ermöglicht es Ihnen, den Beton bei niedrigen Temperaturen zu kneten, aber nicht unter + 160C.

Der Gehalt an Fremdstoffen in Zement sollte 20% nicht überschreiten. Eine spezielle Zementmarkierung, die mit dem Buchstaben "D" gekennzeichnet ist, gibt den Prozentsatz der unerwünschten Zusatzstoffe an.

Proportionen von PGS und Zement für Beton

Anteile zur Betonherstellung aus Zement der Klassen M400, M500 und OGS 4 der 4. Gruppe mit einem Kiesgehalt von 60-65% (Zement / OGS):

Abhängig von dem Feuchtigkeitsgehalt des Ausgangsmaterials kann die Menge an Wasser pro Portion der Trockenmasse der Lösung variieren, so dass Wasser in Teilen zugegeben wird. Nehmen Sie zu Beginn des Knetens 2/3 des Wassers und fügen Sie nach und nach Wasser hinzu, um Beton zu erhalten, um eine homogene plastische Masse zu erhalten.

Erfahrene Bauunternehmen empfehlen, Beton für das Fundament von angereichertem Sand und Kies in einem Volumenverhältnis von 1/8 oder 1/6 vorzubereiten.

In diesem Fall werden die Betonqualitäten erhalten:

  • M150 und M200 von Zement M400 und M500;
  • M200 und M300 aus Zement M400 und M500.

Anleitung zum Mischen von Beton M300 aus OPGS, mechanisch, in einem Betonmischer auf 125l:

  • Betonmischer einfüllen, ohne Zutaten zu füllen.
  • Kippen Sie den Mixer in die erste Position und gießen Sie 5 Liter Wasser.
  • 6 Eimer OPGS der 4. Gruppe mit einer Körnung von 5-20 mm schlafen ein.
  • Der Mischer wird in die zweite Position gekippt und ein Eimer Zement M500 wird gegossen.
  • Fügen Sie 3 Liter Wasser hinzu, je nach Feuchtigkeit OPGS.
  • Nach 2-3 Minuten wird die Bereitschaft des Betons durch Farbe und Konsistenz bestimmt.

Mit manueller Betonmischung:

  • Die trockenen Komponenten der Mischung werden in einen Behälter (Trog, Palette) gegossen und gründlich mit einer Schaufel vermischt;
  • formt einen Hügel aus Zementmischung und macht eine Vertiefung daraus;
  • in der Vertiefung allmählich Wasser gießen, ständig die Lösung mit einer Schaufel umrühren;
  • Wasser wird hinzugefügt, um die gewünschte Konsistenz von Beton zu erhalten.

Praktische Empfehlungen

Es ist möglich, die Proportionen für das Kneten von Beton ohne Wiegen und komplexe Berechnungen zu bestimmen. Die Methode basiert auf der Einhaltung der Bedingungen, unter denen dauerhafter Beton erhalten wird. Bindende Zementemulsion sollte den gesamten freien Raum zwischen den festen Anteilen der Mischung ausfüllen.

Nehmen Sie dazu die gemessene Kapazität und einen 10 l-Eimer. Angereichertes Sand- und Kiesgemisch wird in einen Eimer gefüllt und mit Wasser gefüllt, wobei das Volumen in einer Messschale gemessen wird. Wenn das Wasser an die Oberfläche der Mischung steigt, wird eine gemessene Wassermenge aufgezeichnet. Dies ist die Menge an Zement, die dem RATG hinzugefügt werden muss.

Wenn es möglich wäre, 2 Liter Wasser in einen Eimer mit einem Füller zu gießen, dann wurde ein Eimer mit OPGS und ein 2-Liter-Zementmaß gemischt, um Beton zu erzeugen. Der Anteil der Zementmischung beträgt 1/5. Der trockenen Mischung wird portionsweise Wasser zugesetzt, bis sich eine plastische Masse bildet.

Markenbeton Stärke gewinnt 28 Tage nach dem Gießen der Stiftung.

Aber um weiter zu bauen, muss man nicht so lange warten. Bei warmem Wetter, nach drei Tagen, gewinnt Beton 70% Stärke, das ist genug für Wände.

In der kalten Jahreszeit sollten Sie eine Woche warten, danach können Sie mit dem Bau fortfahren.

Mechanisch oder manuell werden kleine Mengen Beton für Streifenfundamente von Garagen, Nebengebäuden, Gartenhäusern, eingeschossigen Gebäuden vorbereitet. Das durchschnittliche Chargenvolumen eines Betonmischers beträgt 125-300 l und für ein Fundament mit Kellergeschoss benötigen Sie bis zu 20 m3 Beton.

Es ist inakzeptabel, Beton innerhalb von wenigen Tagen in Schichten zu gießen, deshalb ist es besser, Fertigbeton zu bestellen, der in einem Mischer direkt auf die Baustelle gebracht wird.

Anruf +7 (499) 380-69-97

Wir beraten Sie bei der Wahl der Marke und der Menge des Betons für Ihr Bauvorhaben. Wir machen die Berechnung und bieten das beste kommerzielle Angebot an.

Es ist fast unmöglich, eine stabile und haltbare Unterlage ohne den Einsatz von Beton zu bauen, da dieses Material als Grundlage für jede Struktur dient. Die Dauerhaftigkeit und Zuverlässigkeit des fertigen Gebäudes hängt von der Qualität des Betons ab, daher sollten Sie bei der Vorbereitung des Mörtels verantwortungsbewusst vorgehen. Beim Bau in privaten Vorstädten bereiten die Entwickler häufig Beton aus fbs (Sand-Kies-Gemisch) mit den eigenen Händen auf. Bevor Sie sich für diese Option entscheiden, sollten Sie sich über alle Feinheiten ihrer Herstellung informieren.

Auswahl der Materialien

Wenn Sie sich entschieden haben, eine Website zu erstellen, sollten Sie alle Baumaterialien kaufen, die Sie für Ihre Arbeit benötigen. Sand- und Kiesgemisch kaufen ist nur von Herstellern erforderlich, erprobt.

Es ist wichtig zu wissen, dass bei Beton aus Zement die Kies- und Sandanteile in der Mischung abweichen können. Zum Beispiel sind nur 20% Kies in der Zusammensetzung eines herkömmlichen PGS (nicht angereichert) enthalten, während 75% des Materials in dem angereicherten vorhanden sind.

Gewöhnlich empfehlen Experten die Verwendung von angereicherter Zusammensetzung, die von Trümmern dominiert wird. Komponenten für die Herstellung von PGS, die aus dem Fluss- oder Meeresboden gefördert werden, haben hohe Qualitätsmerkmale, daher wird empfohlen, sie zur Vorbereitung der Mischung hinzuzufügen. Die Fluss- und Seekomponenten (Kies und Sand) sind praktisch frei von Verunreinigungen, was die Haftung der Mischung mit den übrigen Betonelementen erhöht. Als Ergebnis erhält der Meister garantiert hochwertigen Beton von der Basis für das Fundament, dessen Proportionen die Standards vollständig erfüllen.

Die Details der Vorbereitung der Lösung

Es ist ganz einfach, eine Betongrundlösung aus Kies und Sand herzustellen. Dazu werden bestimmte Werkzeuge und die notwendigen Rohstoffe vorbereitet:

  • Schaufel;
  • Trockener Zement;
  • Reines Wasser;
  • Sand und Kies;
  • Standardgröße Eimer;
  • Betonmischer oder Trog, in dem die Komponenten gemischt werden.

Damit die Lösung qualitativ ist, lohnt es sich, bei der Vorbereitung ein bestimmtes Verhältnis einzuhalten. Wenn eine angereicherte Zusammensetzung für die Arbeit verwendet wird, dann sind die idealen Anteile von Zement und Zement für Beton jeweils 8 zu 1.

Dann wird natürlich Wasser hinzugefügt, dessen Volumen basierend auf dem Zustand des ICG auf praktische Weise bestimmt wird. Oft wird die Zusammensetzung befeuchtet, und daher wird es beim Auftragen der Mischung notwendig sein, mehrere Male weniger Flüssigkeit zu verwenden, als wenn eine trockene Zusammensetzung aus Kies und Sand verwendet wird. Wie dem auch sei, Wasser fließt nicht sofort, sondern allmählich, sonst besteht die Gefahr einer zu flüssigen Lösung. Die ideale Dichte von Beton ist ähnlich der Dichte von Sauerrahm. Wenn eine solche Konsistenz erreicht ist, sollte das Nachfüllen der Flüssigkeit aufhören.

Wenn Sie vorhaben, eine klassische Mischung zu verwenden, müssen Sie die Auswahl sehr sorgfältig treffen. Die maximale Größe der Kieskörner sollte 8 cm betragen, wenn der Anteil des Materials diesen Indikator übersteigt, dann ist diese Fritte nicht für Beton geeignet. Bezüglich des Anteils für die Rohmischung:

  • Sand und Kies - 6 Teile;
  • Zement - 1 Teil.

Bei Zement empfehlen Fachleute, auf Portlandzement zu achten, der ausgezeichnete adstringierende Eigenschaften aufweist. Am besten ist es, Material M300, M500 oder M600 zu kaufen. Zement Marke 400 hat einen gewissen Nachteil - sofortige Einstellung, also sollten Sie es nicht verwenden. Nicht jeder weiß, dass das schnelle Aushärten von Zement beim Gießen der Basis mit der Bildung von Kaltnähten behaftet ist, die die Qualität der bereits vorbereiteten Basis verschlechtern.

Was sollte man sich bei der Betonherstellung aus Pgs noch merken? Die Proportionen in den Eimern sind leicht unterschiedlich. Ein Schiff enthält:

  • Zement - 15,6 kg;
  • Eine Mischung aus Sand und Kies - 18 kg.

In diesem Fall beträgt der Anteil der Elemente für die klassische Mischung 2 bis 14. Für die angereicherte Zusammensetzung wird 1 Teil Zement zu 9 Teilen PGT verwendet. Vergiss das Wasser nicht. Durch genaues Befolgen dieser Verhältnisse ist es möglich, Beton von höchster Qualität zu erhalten.

Spezielle Empfehlungen

Viele Meister fragen sich, wieviel PGS pro Betonwürfel benötigt wird. Um das Volumen der Mischung zu berechnen, sollten Sie sich auf die Masse aller Elemente konzentrieren. Außerdem ist der verwendete Zement wichtig. Zum Beispiel wird für die Herstellung von Beton M300 verwendet:

  • Zementqualität 400 - 0,382 t;
  • Kies - 1,08 Tonnen;
  • Sand - 0,705 t;
  • Wasser - 220 Liter.

Für Beton wird M100 verwendet:

  • Zementqualität 400 - 0,214 t;
  • Kies - 1,08 Tonnen;
  • Sand - 0,87 Tonnen;
  • Wasser - 210 l.

Die Hersteller von Sand- und Kiesformulierungen geben fast immer den Verbrauch pro 1 m3 Beton an.

Manchmal wird ein anderes Abrechnungssystem verwendet. Für den Bau der Grundstruktur benötigen Sie zum Beispiel eine Betonmischung M300. Für die Herstellung von 1 Kubikmeter Lösung benötigen Sie:

  • Zement - 0,38 t;
  • Kies - 0,8 m3;
  • Sand - 0,5 m3.

Wenn diese Berechnungsmethoden zu kompliziert erscheinen, können Sie auf die einfachste Art und Weise, die von Fachleuten verwendet wird, gehen - siehe die spezielle Tabelle. Es ist genug, um den Namen des Materials selbst ("Beton aus Pgs"), Proportionen zu finden. Die Tabelle fordert die entsprechende Anzahl aller Komponenten auf, um eine Qualitätslösung zu erstellen.