Berechnung des Volumens der Erdarbeiten

Bei der Erstellung eines Projekts ist es notwendig, das Volumen des Aushubs zu berechnen, von dem die praktische Zusammensetzung des Aushubs, der Verfüllung und der Entfernung von überschüssigem Boden abhängt.

Unterschiede in der Zusammensetzung der Gesteine, die in dem Gebiet auftreten, führen dazu, dass sich die extrahierten Volumina für die gleichen Basen aufgrund des Neigungswinkels unterscheiden.

Das Berechnungsverfahren ist obligatorisch. Wenn sich dieser Moment nicht im Bauprojekt eines Privathauses widerspiegelt, wird er unabhängig vor dem Beginn des Grabens durchgeführt.

Möglichkeiten zu zählen

Die Durchführung von Aushubarbeiten ist beim Bau der meisten industriellen und zivilen Strukturen notwendig. Die Berechnungsweise für eine Grube, einen Graben oder eine Böschung wird jeweils individuell gewählt. Es hängt von den folgenden Faktoren ab:

  • Arbeitsumfang;
  • der Zweck des Objekts (Fundament von Gebäuden, Stützen, Verlegung der technologischen Kommunikation, Gerätebrunnen, offene Entwässerungssysteme);
  • Geländeeigenschaften der Baustelle;
  • die Methode der Ausgrabung und Entfernung von Land (manuell, mechanisiert), die die Notwendigkeit bestimmen wird, zusätzliche Rennen in den Arbeitsbereich einzuordnen;
  • Gebäudedichtediagramm.

Der Umfang der Arbeiten über die Entwicklung der Böden ist in solche unterteilt, die sich auf die Gestaltung des Geländes (Aufschneiden des Oberbodens) und auf den Bau der Gruben beziehen. Einige von ihnen können mit einem Bulldozer erledigt werden.

Genau

Eine annähernde Berechnung des Bodenvolumens, das der Realität möglichst nahe kommt, umfasst die folgenden Erhebungen (am Boden, Kameraführung):

  1. Bestimmung der Berechnungskontur Mit Hilfe von topographischen Vermessungen werden charakteristische Punkte und Erhebungen des Bodens, der untere Untergrund der Grube, das begleitende Ausbaggern, Böschungen, Unterschiede, Grate bestimmt.
  2. Die anschließende Büroabwicklung erstellt zusätzliche (Zwischen-) Punkte, die für die korrekte Bestimmung aller Werte (Kontur, Volumen, Fläche der Null-Arbeiten) notwendig sind. Eine Bewertung der geologischen Indikatoren des Standortes.
  3. Erstellung eines technischen Berichts mit Angabe der Bedingungen, Gründe, Ergebnisse, tatsächliche und zulässige Fehler.

Ein Bericht mit Daten, der von einer spezialisierten Organisation berechnet wird, ist auch eine Rechtfertigung für die Festlegung der Arbeitskosten.

Stand alleine

Das Ermitteln des Volumens der Erdarbeiten an der Baugrube mit Steigungen und Gräben ist nach den Messungen keine große Sache (die Länge der geraden Abschnitte des Umfangs, die Tiefe an den entsprechenden Punkten).

In Fällen, in denen die Vertiefung eine komplexe Form hat, ist sie in einfache geometrische Körper unterteilt (Prismen mit einem Dreieck an der Basis, ein Rechteck, ein Fünfeck). Die Zusammenfassung aller Ergebnisse ergibt den gewünschten Wert des Volumens der Ausgrabung in der Grube.

Wenn man die Größe der Grube und alle Höhen in den einzelnen Zahlen kennt, ist es bequem, den Dienst "Online-Rechner" zu benutzen. Ein Beispiel ist in dieser Abbildung zu sehen:

Durch Eingabe der entsprechenden Werte in die Felder der angegebenen Varianten von geometrischen Körpern wird ein Ergebnis erhalten, dessen Genauigkeit von der gewählten Berechnungskontur abhängt.

In relativ einfachen Berechnungen, bei denen der Wert des möglichen Fehlers nicht groß ist, wird die Formel verwendet, die der ungefähren Größe der Erdstruktur entspricht:

In Gebieten mit komplexem Gelände wird die Gesamtlänge des Grabens in Fragmente mit der gleichen Steigung aufgeteilt, deren Volumen zum Gesamtwert addiert wird.

Anforderungen für Steigungen

Die Antwort auf das, was die Steigung in den Erdarbeiten haben sollte, ist in Bauvorschriften enthalten. Abweichungen von den festgelegten Normen führen nicht nur zu einer Vergrößerung des Arbeitsumfangs bei einem Wandeinsturz, sondern auch zu einer Verletzungsgefahr für den Arbeiter.

Die wichtigsten Parameter sind die Dichte des Bodens, die eine Seitenfläche bilden und die Aushubtiefe:

Ein zusätzlicher Faktor ist die Länge des Aushubs - bei großen geraden Abschnitten kann auch ein vertikaler Seitenkantenkollaps auftreten. In kurzen Intervallen bei runden Quellen ist diese Wahrscheinlichkeit geringer.

Extra Punkte

In der Praxis gibt es bei der Arbeit an der Grubenanlage bestimmte Operationen, die berücksichtigt werden müssen. Weitere Informationen zur Berechnung des Volumens der Grube in einem speziellen Programm finden Sie in diesem Video:

Dies sind die folgenden Umstände:

  • das Graben einer Grube mit einem Einzellöffelbagger schließt erlaubte Bodenunterschreitungen ein, die mit einer Schaufel beseitigt werden;
  • ein Graben für die manuelle Verlegung von Rohren ist mit Gruben an den Fugen ausgestattet;
  • um die Tragfähigkeit des Rohres um 30-40% zu erhöhen, vergrößern sie seine Auflagefläche zum Boden, indem sie die darunterliegende Oberfläche der Furche entlang des Rohrdurchmessers mit einem Deckungswinkel von 120 ° abtasten;
  • Die Größe der Verfüllung wird durch die Differenz zwischen den Volumen der Grube und dem unterirdischen Teil des Gebäudes bestimmt.

Um die Menge an importiertem oder importiertem Erdreich zu minimieren, um alle Aushubarbeiten am Standort zu vervollständigen, ist es möglich, in der Entwurfsphase das Nullniveau zu berechnen, das ein Gleichgewicht zwischen den Aushub- und Abraummengen bietet.

Berechnung des Volumens der Grube

Wie berechnet man das Volumen der Grube?

Bei der Erstellung eines Projekts ist es notwendig, das Volumen des Aushubs zu berechnen, von dem die praktische Zusammensetzung des Aushubs, der Verfüllung und der Entfernung von überschüssigem Boden abhängt.

Unterschiede in der Zusammensetzung der Gesteine, die in dem Gebiet auftreten, führen dazu, dass sich die extrahierten Volumina für die gleichen Basen aufgrund des Neigungswinkels unterscheiden.

Das Berechnungsverfahren ist obligatorisch. Wenn sich dieser Moment nicht im Bauprojekt eines Privathauses widerspiegelt, wird er unabhängig vor dem Beginn des Grabens durchgeführt.

Möglichkeiten zu zählen

Die Durchführung von Aushubarbeiten ist beim Bau der meisten industriellen und zivilen Strukturen notwendig. Die Berechnungsweise für eine Grube, einen Graben oder eine Böschung wird jeweils individuell gewählt. Es hängt von den folgenden Faktoren ab:

  • Arbeitsumfang;
  • der Zweck des Objekts (Fundament von Gebäuden, Stützen, Verlegung der technologischen Kommunikation, Gerätebrunnen, offene Entwässerungssysteme);
  • Geländeeigenschaften der Baustelle;
  • die Methode der Ausgrabung und Entfernung von Land (manuell, mechanisiert), die die Notwendigkeit bestimmen wird, zusätzliche Rennen in den Arbeitsbereich einzuordnen;
  • Gebäudedichtediagramm.

Der Umfang der Arbeiten über die Entwicklung der Böden ist in solche unterteilt, die sich auf die Gestaltung des Geländes (Aufschneiden des Oberbodens) und auf den Bau der Gruben beziehen. Einige von ihnen können mit einem Bulldozer erledigt werden.

Eine annähernde Berechnung des Bodenvolumens, das der Realität möglichst nahe kommt, umfasst die folgenden Erhebungen (am Boden, Kameraführung):

  1. Bestimmung der Berechnungskontur Mit Hilfe von topographischen Vermessungen werden charakteristische Punkte und Erhebungen des Bodens, der untere Untergrund der Grube, das begleitende Ausbaggern, Böschungen, Unterschiede, Grate bestimmt.
  2. Die anschließende Büroabwicklung erstellt zusätzliche (Zwischen-) Punkte, die für die korrekte Bestimmung aller Werte (Kontur, Volumen, Fläche der Null-Arbeiten) notwendig sind. Eine Bewertung der geologischen Indikatoren des Standortes.
  3. Erstellung eines technischen Berichts mit Angabe der Bedingungen, Gründe, Ergebnisse, tatsächliche und zulässige Fehler.

Ein Bericht mit Daten, der von einer spezialisierten Organisation berechnet wird, ist auch eine Rechtfertigung für die Festlegung der Arbeitskosten.

Das Ermitteln des Volumens der Erdarbeiten an der Baugrube mit Steigungen und Gräben ist nach den Messungen keine große Sache (die Länge der geraden Abschnitte des Umfangs, die Tiefe an den entsprechenden Punkten).

In Fällen, in denen die Vertiefung eine komplexe Form hat, ist sie in einfache geometrische Körper unterteilt (Prismen mit einem Dreieck an der Basis, ein Rechteck, ein Fünfeck). Die Zusammenfassung aller Ergebnisse ergibt den gewünschten Wert des Volumens der Ausgrabung in der Grube.

Wenn man die Größe der Grube und alle Höhen in den einzelnen Zahlen kennt, ist es bequem, den Dienst "Online-Rechner" zu benutzen. Ein Beispiel ist in dieser Abbildung zu sehen:

Durch Eingabe der entsprechenden Werte in die Felder der angegebenen Varianten von geometrischen Körpern wird ein Ergebnis erhalten, dessen Genauigkeit von der gewählten Berechnungskontur abhängt.

In relativ einfachen Berechnungen, bei denen der Wert des möglichen Fehlers nicht groß ist, wird die Formel verwendet, die der ungefähren Größe der Erdstruktur entspricht:

In Gebieten mit komplexem Gelände wird die Gesamtlänge des Grabens in Fragmente mit der gleichen Steigung aufgeteilt, deren Volumen zum Gesamtwert addiert wird.

Anforderungen für Steigungen

Die Antwort auf das, was die Steigung in den Erdarbeiten haben sollte, ist in Bauvorschriften enthalten. Abweichungen von den festgelegten Normen führen nicht nur zu einer Vergrößerung des Arbeitsumfangs bei einem Wandeinsturz, sondern auch zu einer Verletzungsgefahr für den Arbeiter.

Die wichtigsten Parameter sind die Dichte des Bodens, die eine Seitenfläche bilden und die Aushubtiefe:

Ein zusätzlicher Faktor ist die Länge des Aushubs - bei großen geraden Abschnitten kann auch ein vertikaler Seitenkantenkollaps auftreten. In kurzen Intervallen bei runden Quellen ist diese Wahrscheinlichkeit geringer.

In der Praxis gibt es bei der Arbeit an der Grubenanlage bestimmte Operationen, die berücksichtigt werden müssen.

Dies sind die folgenden Umstände:

  • das Graben einer Grube mit einem Einzellöffelbagger schließt erlaubte Bodenunterschreitungen ein, die mit einer Schaufel beseitigt werden;
  • ein Graben für die manuelle Verlegung von Rohren ist mit Gruben an den Fugen ausgestattet;
  • um die Tragfähigkeit des Rohres um 30-40% zu erhöhen, vergrößern Sie die Tragfläche zum Boden, indem Sie die darunter liegende Oberfläche der Furche entlang des Rohr-Ø mit einem Winkel von 120 ° abtasten;
  • Die Größe der Verfüllung wird durch die Differenz zwischen den Volumen der Grube und dem unterirdischen Teil des Gebäudes bestimmt.

Um die Menge an importiertem oder importiertem Erdreich zu minimieren, um alle Aushubarbeiten am Standort zu vervollständigen, ist es möglich, in der Entwurfsphase das Nullniveau zu berechnen, das ein Gleichgewicht zwischen den Aushub- und Abraummengen bietet.

Rechner, der die Grube und das Volumen der Erdarbeiten berechnet

Geben Sie Dimensionen in m ein:

Die Instruktion für den Rechner der Berechnung der Ausgrabung des Grabens

Wir präsentieren Ihnen einen Online-Rechner, der das Volumen der Erdarbeiten für die Grube berechnet und bestimmt.

Alle Parameter sind in Metern angegeben

Der gesamte Prozess beinhaltet das Graben einer Grube für die Gründung eines Hauses, Abwasser eines Hauses, Teich oder Pool, Wasserversorgung oder Entwässerung einer Villa.

Während der Vorbereitung und Produktion besteht die Hauptphase in der richtigen Beurteilung der Menge an produziertem Boden.

Auslegungs- und Aushubkosten

Die vollständige Bewertung wird darin bestehen, die Grube zu graben und das Volumen des ausgegrabenen Bodens zu entfernen. Es wird empfohlen, sorgfältig zu planen, wo sich die fruchtbaren Bodenschichten bewegen, die auf das Grundstück aufgebracht werden können. Unfruchtbares Land, kann verwendet werden, um ein Fundament zu bauen, einen Garten, Gemüsegarten zu planen oder einfach herauszunehmen. Es ist notwendig, im Voraus die Orte zu finden, an denen der ausgegrabene oder aufgeworfene Boden entfernt wird.

Es ist wichtig! Beim Graben kann die Rate pro 1 m³ Boden mit zunehmender Grabentiefe zunehmen. So verdoppelt sich oft der Aufwand von der Erdoberfläche bis in eine Tiefe von 1 Meter und tiefer.

Bodenentfernung ist oft eine zusätzliche Kostenposition. Um unvorhergesehene Kosten zu vermeiden, sollten alle Phasen und deren Kosten mit dem Auftragnehmer im Voraus vereinbart werden.

Vor dem Einbau der Schalung zum Ausgießen des Fundaments muss die Reserve entsprechend der Grubengröße berücksichtigt werden.

Rufen Sie eine Technik oder graben Sie sich?

Bevor Sie entscheiden, wie Sie ein Loch graben, überlegen Sie sich die Vor- und Nachteile der einzelnen Methoden.

Wenn der Prozess manuell durchgeführt wird, dann erhalten Sie eine saubere und genau auf die Größe der Grube abgestimmt.

Wenn das Volumen des Landes relativ klein ist und verfügbare Arbeitskräfte zur Verfügung stehen, wird der Gesamtpreis der manuellen Arbeit viel billiger sein als bei der Vermietung von Spezialausrüstung oder eines Baggers. Außerdem erleichtert diese Methode die Kontrolle der Geometrie und Parameter des zukünftigen Grabens unter dem Fundament.

Für den Fall, dass eine große Menge an Erde gegraben werden soll, ist es im Hinblick auf die Produktivität und um Zeit zu sparen, vorzuziehen, einen Bagger zu bestellen. Aber auf jeden Fall haben Sie die Wahl.

Zuerst führen wir das Markup für die zukünftige Grube durch. Dies geschieht am besten mit einem Stift, der um den Umfang der Anlage herum befestigt werden muss, und verbinden sie mit einer dünnen farbigen Schnur, die den Arbeitsplatz angibt. Um die Geometrie der zukünftigen Grube zu prüfen, müssen zwei Diagonalen gemessen werden, die notwendigerweise übereinstimmen müssen.

Diese Methode ist nicht professionell und eignet sich am besten für relativ flaches Land.

Wenn Sie eine genauere Kennzeichnung der geplanten Erdarbeiten benötigen, verwenden Sie am besten die folgende Methode.

In geringer Entfernung von der Grube müssen Holzpfähle oder Metallstäbe in Gruppen von 2 Stück (Gussstücke) gegraben werden. Auf diesen Pfosten werden die Bretter in einer horizontalen Position befestigt, auf der wir die Schnüre dehnen. Versuchen Sie, die Boards relativ zueinander auf der gleichen Ebene zu fixieren.

Durch Bewegen der Kabel können Sie eine perfekte Markierung erzielen. Die restlichen Ablagerungen können bei der Verlegung der Schalung unter dem Streifenfundament verwendet werden.

Wenn es einen Laserniveau, einen Theodolit, ein Niveau gibt, erleichtern sie sehr Ihre Arbeit.

Führen Sie die Geometriekontrolle durch

Um einen exakten Winkel von 90 ° zu erhalten, verwenden Sie die clevere Methode. Wir nehmen ein Dreieck, dessen Seiten ein Verhältnis von 3: 4: 5 Meter mit einem Winkel von 90 ° haben. Auf der einen Seite sind wir aus dem Winkel von 3 Metern und auf der anderen Seite von 4 Metern, während der Abstand zwischen diesen Punkten gleich 5 Meter sein sollte.

Wenn Sie vorhaben, tief zu gehen, oder wenn es im Arbeitsgebiet einen schwachen Boden gibt, dann müssen Sie zuerst die Sicherheit gewährleisten. Es ist am besten, die Wände des Grabens mit einer leichten Neigung zu versehen, die den Abwurf des Bodens verhindert.

Um den Boden und die Wände zu steuern, können Sie eine Ebene und Latten von ausreichender Länge verwenden.

Berechnung der Bodenarbeiten.


Tabelle 11.5 ZULÄSSIGE BODENFEHLER AM BODEN UND TRENCHEN UNTEN

Um das Volumen der Gräben zu bestimmen, wird das Längsprofil des Grabens in Bereiche mit identischen Neigungen unterteilt, berechnet das Volumen des Bodens für jeden von ihnen und fasst dann zusammen.
Grabenvolumen mit vertikalen Wänden

wobei K op durch ENiR Col.E2, adj. 2; V t - das Volumen des durch die Pipeline verdrängten und exportierten Bodens,

wo V i ist das zusätzliche Volumen von Boden (mit einem Plus genommen, wenn es einen Überschuss gibt, und mit einem Minus - mit einem Mangel an Boden), m 3; F - das Gebiet des geplanten Grundstücks, m 2.
Nach dem Ende der Berechnung werden alle Volumen der Erdarbeiten auf eine spezielle Aussage reduziert, die das konsolidierte Gleichgewicht der Erdmassen genannt wird und aus zwei Teilen besteht: der Linke - die Ankunft des Bodens (P) und der Rechte - der Verbrauch des Bodens (P). Wenn P> P Gleichgewicht positiv ist, d.h. aktiv, mit

Berechnung des Umfangs der Erdarbeiten während des Aushubs der Grube

Die Volumen unterliegen allen Arten der Bodenentwicklung in Gruben und Gräben, einschließlich dem Schneiden der vegetativen Bodenschicht, dem Abbau in Gruben und Gräben und dem Abtragen des Grubenbodens. Vor der Berechnung der Bodenentwicklungsmenge wird entschieden, wie der Durchgang von Tranchen und Gruben ausgeführt wird - mit Wandbefestigung oder mit Gefälle.

Vor Beginn der Bauarbeiten an den Gruben wird die vegetative Bodenschicht in einer Fläche geschnitten, die der Größe der Grube oben + 10 m auf jeder Seite entspricht.

Um den Wert von S - der Schnittfläche der Pflanzenschicht des Bodens - zu finden, müssen Sie die folgenden Schritte ausführen:

3. Berechnung des Umfangs der Erdarbeiten während des Aushubs der Grube

1. Finde die Dimensionen zwischen den extremen Achsen des Gebäudes X und Y (Abb. 11). Für ein Beispiel nehme man X = 36, Y = 12, die Tiefe der Grube Hzu = 2,825.

Abb. 11. Schema der Grube mit dem angewandten

Kontur: A ist die horizontale Zahl

2. Bestimmen Sie dann den f-Abstand von

extreme Achse zur Außenfläche des Kellers (in diesem Fall setzen wir die Breite des Kellers auf 1 m) und l1 - der Abstand zwischen der äußersten Kante des Kellers und der Basis der Böschungsbasis, der im Bereich von 0,8... 1 m liegt (Abb. 12) [5].

3. Ermitteln Sie die Werte von a und b - bzw. die Länge und Breite des Kessels an der Unterseite (Abb. 12, 13) anhand der Formeln

wo X und Y sind die Entfernungen zwischen den extremen Achsen des Gebäudes.

Abb. 12. Bestimmung der Größe der Grube am Boden

Erdarbeiten

Abb. 13. Bestimmung der Parameter der Grube

4. Bestimmen Sie als Nächstes die Werte von top - with und d - anhand der Formeln

wo ist hzu - Tiefe der Grube; m ist der Indikator für die Steigung der Grube, wird nach der Tabelle ausgewählt. 1 Adj. abhängig von der Bodenart.

5. Die Berechnung der Schnittfläche von Gemüseboden, m 2, erfolgt nach der Formel

Schnittfläche ist gleich 2398,7m 2.

3. Berechnung des Umfangs der Erdarbeiten während des Aushubs der Grube

6. Wenn sich die Grube in der Böschungszone mit einem komplexen Relief befindet, wird ihr Volumen durch die Querschnittsmethode bestimmt (Abb. 14). Cote-Lovan ist in eine Anzahl von Abschnitten durch vertikale Ebenen unterteilt. Die Volumina von einfachen Figuren, die das gesamte Volumen ausmachen, werden berechnet, wonach das volle Volumen der Grube gefunden wird, indem sie gemäß der Formel gefaltet werden

7. Um den Bagger in die Baugrube sowie den Ein- und Ausgang von Auto-Dumps am Ende (mit den kleinsten Arbeitsmarkierungen) einzubringen, wird die Baugrube für den Einfahrgraben eingerichtet (Abb. 14). Die Neigung des Grabens wird als 1: 8... 1: 12 angenommen, abhängig von der Art des Bodens.

Abb. 14. Design-Schema

8. Bei der Ausgrabung einer Grube zur Berechnung des Erdaushubs wird die gesamte Grube zur Vereinfachung der Berechnungen in Elementarwerte sowie Querschnitte mit einer Länge von höchstens 20 m (1-1, 2-2, 3-3) unterteilt (Abb. 15).

Abb. 15. Eine Aufschlüsselung der Grube in die Abschnitte 1-1, 2-2, 3-3

Erdarbeiten

9. Nach dem Einbrechen in Abschnitte ist es notwendig, die schwarzen Markierungen und die Tiefe der Fundamentgrube an den Schnittpunkten mit der Grundlinie von der Rückseite der Grube aus zu bestimmen (Abb. 15-17).

wo ist fich und fich+1 - Querschnittsfläche am Anfang und Ende des betrachteten Bereichs; L - Abstand zwischen den Abschnitten.

Abb. 17. Das Schema der Grube mit Konturen und Fundmarken

10. Das Volumen des Bodeneintrittsgrabens wird bestimmt durch [6]:

3. Berechnung des Umfangs der Erdarbeiten während des Aushubs der Grube

Wo ist H?zu - Tiefe der Grube; btr - Breite des Eingangsgrabens entlang des Bodens bei 3,5... 7 m; m ist der Steigungskoeffizient; mt - Hang des Eingangsgrabens, mt= 1/8 = 0,125.

11. Gemäß der Formel (1) wird F ersetzt1 und f2, hol dir die Formel:

wo L die Länge des Abschnitts ist, m; F1, F2 - die Fläche der Anfangs- und Endquerschnitte, m 2 (Abb. 18).

Abb. 18. Finden der Schnittfläche des Trapezes F1 und f2

Die Fläche des Trapezes ist die Formel

Da die Höhen des Trapezes nicht gleich sind, finden wir ihren Durchschnittswert anhand der Formel

Wo ist H?heiraten - die durchschnittliche Tiefe der Grube in diesem Abschnitt.

Abschnitt 1-1:

Erdarbeiten

Abschnitt 2-2:

Hier L = 20 m (siehe Abb. 15).

Abschnitt 3-3:

Kenntnis der Fläche des zweiten f2 und drittens f3 Mit dem Trapez und dem Abstand L = 19,6 m (siehe Abb. 15) bestimmen wir das Volumen der zweiten Figur V2:

12. Das Bodenvolumen in den Hanglagen wird durch die Formeln bestimmt: 1) für rechteckige Eckpyramiden (Abb. 19):

Hier ist 4,5 die Tiefe der Grube nach Abb. 17;

Abb. 19. Eckrechteckige Pyramide

3. Berechnung des Umfangs der Erdarbeiten während des Aushubs der Grube

2) für Dreiecksprismen (Abb. 20):

V4 = 0.5 ÷ 15.6 (4,5 2 + 3 2) = 57,04 m 3.4

Abb. 20. Dreiecksprisma

V7 = 0.5 ÷ 15.6 (2,5 2 +1,3 2) = 15,483 m 3.4

Bodenvolumen in Entwicklung Vzu = 1947,7 m 3.

Der Arbeitsaufwand für das Abtragen und Verdichten des Bodens ist gleich der Fläche des Bodens des Kessels S = ab, wobei a und b die Abmessungen der Grube an der Unterseite sind. Der untere Bereich ist

617,76 m 2.

Erdarbeiten

3.1. Auswahl der führenden Maschine für die Entwicklung von Gruben und Gräben [5]

Um den richtigen Bagger zu wählen, müssen Sie Folgendes beachten:

- Erdarbeiten;

- Abmessungen der Grube (Breite, Tiefe, Fläche);

- geologische Bedingungen der Baustelle (Bodentypen, Vorhandensein von Grundwasser usw.);

- Daten darüber haben, wie das Land entladen wird (in Fahrzeuge oder "Pick-up").

Der Bagger mit einer geraden Schaufel entwickelt Boden von I - II - Gruppen in trockenem

Bohrloch über dem Niveau des Parkens mit Laden in Fahrzeugen oder "Skill-meets". Schaufelinhalt von 0,15 bis 5 m 3, Bodenhöhe 10 m.

Ein Bagger mit einer Schaufel entwickelt Boden von I - VI - Gruppen unterhalb der Parkebene. Die Kapazität der Schaufel beträgt von 0,15 bis 1,25 m 3, die Grabtiefe der Gräben beträgt bis zu 5,8 und die Gräben bis zu 4 M. Der Tieflöffelbagger wird für die Entwicklung von engen Gräben und kleinen Gräben empfohlen Fahrzeuge [7].

Die Hauptindikatoren, die die Effizienz der Baggeranwendung bestimmen, sind die folgenden:

1) die Größe eines irdischen Prismas, das von einem Bagger von einem Parkplatz gerissen wurde (Schritt des Verschiebens von Ln) (Abb. 21);

2) der Drehwinkel des Baggers muss mindestens 70... 90 o betragen und nicht mehr

Abb. 21. Die Parameter des Baggers

3. Berechnung des Umfangs der Erdarbeiten während des Aushubs der Grube

Wir geben die notwendigen Eigenschaften des Baggers, um die Arbeit der Jungrauen durchzuführen:

Schaufelkapazitätzu, m 3; Bodenentwicklungsgruppen; Grabtiefe Hein Polizist;

Abstand von der Auslegerachse zur Drehachse rsh ; die Höhe der Achse der Ferse eines Pfeils hsh ;

Abstand von der Drehachse zur Stütze lo ; Abstand von Unterstützung zu Neigung (Minimum) ln ;

minimale Schrittweite des Baggers Ln min.

Bestimmung von Volumen und Messung von Erdarbeiten

Die Arbeit von Baggern wird in Abhängigkeit von der Menge an Boden, die sie entwickelt haben, in Kubikmetern berechnet.

Betrachten Sie einige Beispiele für die einfachste Berechnung des Arbeitsaufwandes.

Berechnung des Grabungsvolumens

Beispiel 1. Arbeiter graben einen Graben mit vertikalen Wänden (Abb. 10). Während des Tages hat die Brigade 15 m des Grabens passiert. Wenn zu Beginn des Grabens die Tiefe 5,0 m und am Ende 4,0 m betrug, betrug die Breite des Grabens am Boden und oben 3,0 m, dann ist die Menge der Arbeit wie folgt: Bestimmen Sie zwei Querschnittsflächen des Grabens:

1. Zu Beginn der Arbeiten 3 * 5 = 15 qm;

2. Am Ort der Beendigung der Arbeit 3 ​​* 4 = 12 qm;

Die durchschnittliche Querschnittsfläche des Grabens wird erhalten, indem beide Bereiche kombiniert und in zwei Hälften geteilt werden:

Wenn diese durchschnittliche Fläche mit der Länge des Grabens multipliziert wird, der von der Brigade passiert wird, erhalten wir:

13,5 * 15 = 202,5 ​​cu. m

Dies ist der erforderliche Arbeitsaufwand der Brigade für den Tag.

Berechnung des Aushubvolumens

Beispiel 2 Eine Kerbe wurde für eine Eisenbahnschiene hergestellt. Die Länge der Kerbe beträgt 20 M. Die Breite der Kerbe entlang des Bodens beträgt 6,0 M. Die Schrägen sind mit einer Neigung von 1: 2 ausgeführt (Fig. 11). Die Tiefe der Kerbe an einem Ende beträgt 5 m, und an der anderen - 4 m.

Die Breite der Kerbe an der Oberseite ist gleich der Breite entlang der Unterseite plus der doppelten Länge der Neigung. Bei einem Gefälle von 1: 2 entspricht das Ablegen einer Neigung der doppelten Tiefe der Kerbe. Also an einem Ende wird die Breite der Kerbe oben sein:

und am anderen Ende:

Die Querschnittsfläche der Kerbe mit Steigungen ist gleich der trapezförmigen Fläche oder der Hälfte der Summe der Breite entlang des Bodens und der Breite oben, multipliziert mit der Höhe. Dann wird die Querschnittsfläche an einem Ende sein:

und in einem anderen: (6 + 26) / 2 * 5 = 80 sq.m.

Um das Volumen zu erhalten, muss die durchschnittliche Querschnittsfläche der Nut mit ihrer Länge (20 m) multipliziert werden.

Die durchschnittliche Fläche entspricht der Hälfte der Flächen am Anfang und am Ende des Aushubabschnitts, das heißt:

Wenn wir diese durchschnittliche Fläche mit der Länge der Kerbe multiplizieren, erhalten wir:

68 * 20 = 1360 cu. m

Dies ist die Menge an Ausgrabungen.

Berechnung des Volumens des Hügels

Beispiel 3. Bestimmen Sie das Volumen einer Böschung mit einer Länge von 50 m, wenn ihre Breite über 10 m beträgt, die Steilheit der Böschungen 1: 1, die Böschungshöhe zu Beginn 2 m und am Ende 4 m beträgt (Abb. 12). Die Breite der Basis der Böschung wird sein:

und die Querschnittsfläche:

am Anfang: (10 + 14) / 2 * 2 = 24 Quadratmeter. m,

am Ende: (10 + 18) / 2 * 4 = 56 Quadratmeter. m

Die durchschnittliche Querschnittsfläche der Böschung beträgt:

und Volumen: 40 * 50 = 2000 Kubikmeter. m

Gräben können im Plan unterschiedliche Umrisse aufweisen. Das Volumen der Gruben wird erhalten, wenn die durchschnittliche Grubenfläche mit ihrer Tiefe multipliziert wird.

Berechnung des Volumens der Grube unter dem Gebäude

Beispiel 4: Finden Sie das Volumen der Grube unter dem Gebäude, wenn die Tiefe der Grube 2,0 m beträgt, sind die Abmessungen entlang der Unterseite 10x5 und die Wandneigungen haben eine Neigung von 1: 1 (1: 1,25). Der Bodenbereich der Grube ist 10x5 = 50 Quadratmeter. m) Die Fläche des oberen Abschnitts der Grube ist gleich:

[10 + 2 * (1.25 * 2.0)] x [5 + 2 * (1.25 * 2.0)] = 15x10 = 150 Quadratmeter. m

Die durchschnittliche Fläche der Grube ist:

Berechnung des Volumens der Rundgrube

Beispiel 5. Finden Sie das Volumen einer kreisförmigen Grube unter dem Kesselkamin. Die Tiefe der Grube beträgt 5 m, die Wände sind lotrecht, der Durchmesser der Grube ist 10 m, in diesem Fall ist das Volumen gleich der Fläche des Bodens der Grube multipliziert mit seiner Tiefe. Siehe Bild. 14

Die Fläche des runden Bodens ist gleich dem Durchmesser, multipliziert mit sich selbst und mit der Zahl 3,14 (π) und geteilt durch 4, dh:

(10x10x3.14) / 4 = 314/4 = 78,5 Quadrat. m,

und das Volumen der Grube wird gleich sein:

78,5x5 = 392,5 cu. m

Je unebener die Erdoberfläche ist, desto geringer sollte der Abstand zwischen benachbarten Querprofilen von Ausgrabungen und Böschungen bei der Berechnung ihrer Volumina sein.

In Abb. 15 zeigt, an welchen Stellen es notwendig ist, die Querfläche des Hügels an einer stark welligen Erdoberfläche zu nehmen. Auf Abb.15 1, 2, 3 und. usw. bedeutet die Orte, an denen Sie das Gebiet nehmen müssen, und l¹, l² und. usw. - der Abstand zwischen ihnen.

Das Volumen des Abschnitts II der Böschung entspricht einer Fläche von 2 + 3, geteilt durch die Hälfte und multipliziert mit der Entfernung l².

Das Volumen der gesamten Böschung entspricht der Summe der Volumen der Abschnitte I, II, III und. usw.

Die einfachsten Vorrichtungen zum Messen der Länge, Breite und Höhe einer Erdstruktur sind Maßband und Maßband.

Das Maßband besteht aus dünnem Stahl mit einer Breite von 2-3 cm, die Bandlänge beträgt 20 m, das Band ist in Meter, halbe Meter und Dezimeter unterteilt (Dezimeter ist 10 cm) (Abb. 16).

Ein Maßband ist ein 5, 10 oder 20 m langes Band, das in einem Gehäuse eingeschlossen ist, in dem es um eine Achse gewickelt ist, die über das Gehäuse fehlt (Abb. 17). Es gibt Meter-, Dezimeter- und Zentimeter-Unterteilungen auf dem Band.

Die besten Möglichkeiten zur Messung im Moment sind ein Laserbandmaß und ein Theodolit mit einem Level.

Bagger Berechnung

Wir beginnen mit dem technologischen Entwurf der Aushubarbeiten, indem wir die linearen Abmessungen in Bezug auf und den Abschnitt der notwendigen Erdstruktur - eine Grube oder einen Graben - bestimmen.

Wir entwickeln die Fundamentgrube für den Fall, dass die Größe der Basis der Fundamente groß ist und die Breite der Felder mehr als 18 m beträgt, d.h. zweckmäßige kontinuierliche Entwicklung des Bodens.

Wenn die Größe der Spannweiten mehr als 18 m beträgt, empfiehlt es sich, zur Verringerung des Umfangs der Erdarbeiten Gräben für das Fundament zu entwickeln.

Gräben und Gräben sind mit vertikalen oder geneigten Wänden (Schrägen) mit oder ohne Befestigung konstruiert.

Die Grube und die Gräben mit den senkrechten Wänden ordnen sich in der natürlichen Feuchtigkeit mit der ungestörten Struktur in Abwesenheit des Grundwassers und der Tiefe 1... 2 m an.

Gräben und Gräben mit Gefälle werden in einer Tiefe entwickelt, die die zulässigen Grenzen ihrer Errichtung mit senkrechten Wänden überschreitet [SNiP 3.02.01-87] und wenn die Befestigungsmittel nicht wirtschaftlich sind. Die Steigungssteilheit wird gemäß Tabelle 1 genommen.

Tabelle 1. - Werte der Neigungskoeffizienten (SNiP III-4-80 "Sicherheitstechnik im Bauwesen")

Grube mit Abhängen auf einer geplanten Fläche

* Grube - Aushub in den Boden, für die Geräte Grundlagen und Fundamente von Gebäuden und anderen technischen Strukturen bestimmt.

Hangneigung in Abhängigkeit von der Art des Bodens und der Tiefe der Ausgrabung

* Bitte beachten Sie, dass diese Berechnung für ein geplantes Gebiet gedacht ist, in dem die Tiefe der Durchgänge konstant ist.
Das Volumen der Ausgrabung der Grube kann durch die Formel bestimmt werden:
Das Volumen der Verfüllung ist definiert als die Differenz zwischen dem Volumen der Baugrube und den zu montierenden Bauwerken (Fundamentblöcke, Rohre).

Ein Beispiel für die Bestimmung des Volumens der Erdarbeiten

Wählen Sie nach dem Grundriss die Art der Ausgrabung und bestimmen Sie das Volumen des entwickelten Bodens. Boden - sandiger Lehm.

Abbildung 1 - Grundriss

Die Liste der zu ermittelnden Werke:

· Schneiden einer pflanzlichen Bodenschicht;

· Entwicklung eines mechanisierten Baggerns (Graben, Graben, Grabengrube) (mit einem Bagger);

· Fertigstellung des durch Bulldozer mechanisierten Bodens (nur in der Grube);

· Fertigstellung des Bodens manuell (in allen Rillen);

· Verfüllung von mechanisiertem Boden;

· Manuell auffüllen;

· Verdichtung des Verfüllbodens.

1 Die Abmessungen des Standorts sind wie folgt definiert: Je nach den baulichen Gegebenheiten fügen wir dem Gebäude 10-20 m Größe hinzu (Abb. 2): 24 + 10 + 10 = 44 m;

Die Größe des Website-Layouts

Fn = 44 · 48 = 2112 m 2

Abbildung 2 - Bestimmen der Größe des Website-Layouts

2 Bestimmung des Bodenvolumens beim Schneiden der Pflanzenschicht (Abb. 3). Wenn in den ordnungspolitischen Quellen die Maßeinheit m 2 ist, entspricht das Volumen der Arbeiten zum Schneiden dem Arbeitsvolumen der Baustellenplanung:

Wenn in Regelungsquellen die Maßeinheit m 3 ist, dann wird bei der Bestimmung des Arbeitsumfangs die Dicke der zu schneidenden Schicht berücksichtigt (hheiraten = 0,15-0,20 m).

Abbildung 3 - Bestimmung des Volumens der Pflanze Bodenschicht

3Abnehmen Sie die folgenden Rillenarten (siehe Abb. 3): Für das Fundament F1 nehmen wir einen Graben.

Bestimmen Sie das Volumen des Bodens, der aus dem Graben für das Fundament F1 entfernt wurde, gemäß der Formel:

wo - das Volumen des Bodens aus dem Graben entfernt, m 3;

- Querschnittsfläche des Grabens, m 2;

L ist die Grabenlänge, m;

Die Querschnittsfläche des Grabens (Fig. 4) wird durch die Formel bestimmt:

wo n - Grabengrundbreite, m;

in der - Breite an der Oberseite des Grabens, m;

H ist die Tiefe des Grabens.

Die Breite der Grabenbasis ergibt sich aus der Summe der Breite des Fundaments plus einem doppelten Rand (der Rand ist der Abstand vom Fundament zur Basis des Abhangs, zur Erleichterung der Produktion, der Arbeit):

wo f - Fundamentbreite, m;

n - Rand (n = 0,3-0,6 m; größere Werte werden für mehrteilige Fundamente akzeptiert, kleinere für vorgefertigte), m

Die Breite an der Spitze der Grube wird durch die Formel bestimmt:

wo l - die Steigung legen

Abbildung 4 - Grabenquerschnitt

Die Hanglage ergibt sich aus dem Hangkoeffizienten und der Aushubtiefe:

wobei m der Neigungskoeffizient ist (siehe Tabelle S. 31);

H ist die Tiefe der Grube.

H = 2.350 - 0.250 = 2.1 m

Abhängigkeit der Hangneigung von der Aushubtiefe