Wie viel kostet es, die Kommunikation zum Haus zu bringen

Wir sind es gewöhnt, uns zu trösten, deshalb sind nur wenige von uns mit dem Mangel an Gas, Abwasser und Elektrizität in unserem eigenen Haus zufrieden. Vor allem, wenn es dauerhaft darin leben soll. Deshalb ist die Bereitstellung von Kommunikation eine wichtige Etappe, die Qualität des Lebens hängt von der Wirksamkeit ab. Aber Sie müssen darauf vorbereitet sein, dass dies sowohl in finanzieller als auch in finanzieller Hinsicht kostspielig ist.

Probleme durch die HOA lösen

Sie sind sehr glücklich, wenn Sie ein Haus auf einem Grundstück gebaut haben, das sich im Dorf mit dem aktuellen Hauseigentümerverband befindet. Wenn es das Problem mit der Kommunikation gelöst hat, dann würden Sie nicht einzeln handeln müssen - es wäre genug, um einen Beitrag von 250-350 tausend Rubel zu bezahlen. und alle Fragen werden geklärt. Aber oft passiert es, dass die Probleme von Ihnen selbst gelöst werden müssen Baugrundstücke werden nicht immer mit Blick auf die Notwendigkeit einer späteren Zusammenfassung der Kommunikation gekauft. Und in solchen Fällen müssen Sie auf Situationen vorbereitet sein, in denen Sie für kein Geld Strom und Gas anschließen können - der Output wird nur in einer autonomen Stromversorgung sein.

Wasserversorgung und Abwasser

Wenn es ein zentrales Wasserversorgungssystem gibt, kann die Wasserversorgung in einer ziemlich kurzen Zeit in ungefähr 50-70 tausend Rubel getan werden. Das bedeutet aber, dass Sie in der warmen Jahreszeit Gefahr laufen, ohne Wasser gelassen zu werden, oder dass der Druck aufgrund der aktiven Bewässerung extrem niedrig ist. Daher ist es ratsam, auf die autonomen Wells des Geräts zu wetten. Abhängig von der Durchflussrate des Brunnens, seiner Tiefe und einer Reihe anderer Parameter kann die Wasserversorgung von 70 bis 150 Tausend Rubel kosten. Im Durchschnitt, wenn man Brunnen bohrt, ist die Berechnung ungefähr 2000 Rubel. pro Meter. Hier müssen Sie die Notwendigkeit hinzufügen, einen Caisson oder einen Adapter zu installieren, Rohre an das Haus zu liefern, spezielle Ausrüstung zu installieren. Autonome Abwasseranlagen und Installationsarbeiten werden etwa 50-150 Tausend Rubel kosten.

Elektrizität

In der Nähe Ihrer Website ist ein elektrischer Pol? Wenn Sie denken, dass die Lösung mit Elektrizität darin besteht, den Draht direkt von ihm zu dehnen, dann werden Sie von der Antwort sehr überrascht sein. Tatsache ist, dass Ihre Nachbarn leiden können, was unter Umständen zu Spannungseinbrüchen führt. Alles hängt von der Leistungsabgabe an jedem der Objekte ab. Seien Sie also nicht überrascht, wenn Ihnen angeboten wird, das Kabel mit allen damit verbundenen Kosten aus der Umspannstation zu ziehen. Die Reihenfolge unserer Aktionen:

  • Finde heraus, wer in deiner Gegend Strom liefert;
  • auf dem Objekt TU mit der Berechnung der Macht zu machen;
  • die Kapazität, unter Berücksichtigung des Tarifs pro kW (in der Region 15-25 Tausend Rubel - für die Häuser bis zu 20 Kilowatt) einlösen;
  • ein Projekt machen;
  • Installation und Anschluss bezahlen (Preise werden individuell festgelegt)

Betrachten Sie die Möglichkeit der Verbindung von Gas ist nur im Falle der Vergasung des nahe gelegenen Dorfes möglich. In dieser Situation werden die Gesamtkosten der Arbeit etwa 100 Tausend Rubel betragen. Was ist dafür notwendig:

  • bekomme TU und spec. Erlaubnis in lokalen Netzwerken;
  • stimme TU zu;
  • Installation von Gasgeräten im Haus;
  • ein Projekt machen;
  • montieren Sie das Gasversorgungssystem

Kosten von

Die Gesamtkosten für die Zusammenfassung der Kommunikation werden von folgenden Faktoren bestimmt:

  • die Lage des Standortes und seine Entfernung von den Siedlungen (NP);
  • der Status bestehender Netzwerke im NP;
  • die Tiefe der Grundwasserleiter des Bodens und die Anzahl der Unternehmen, die Bohrbrunnen anbieten;
  • Art des Abwassersystems oder der örtlichen Kläranlage

Aus diesem Grund können die genauen Kosten der Arbeit nur gefunden werden, wenn eine spezifische Situation berücksichtigt wird.

In welchem ​​Bauabschnitt liefern wir Wasserversorgung und Abwasser in einem Landhaus

guten Tag. Bitte sagen Sie mir, in welchem ​​Bauabschnitt wir Wasserversorgung und Abwasser in ein Landhaus bringen? Wann stehen dann das Fundament und die Holzkiste schon mit den Fenstern? oder sofort das Fundament gießen? In welcher Tiefe sollte kaltes Wasser zum Haus gebracht werden? und in welcher Tiefe der Kanalisation, die im Winter nicht zugefroren wäre?

Igor, hallo. Wenn Sie richtig bauen, wie es in der ganzen zivilisierten Welt gebaut ist, dann. Es gibt ein Projekt. Öffnen Sie den Abschnitt "Engineering-Netzwerke". Wir machen alles nach dem Projekt. Wenn es kein Projekt gibt, sollte es eine klare Idee geben, wo Sie Badezimmer, Küche, Heizraum usw. haben. Auch hier müssen Sie deutlich angeben, wo Sie eine Klärgrube haben werden (Abwasserrohre sind mit der erforderlichen Neigung montiert), wo sich ein Brunnen (oder eine andere Wasserversorgungsquelle) befindet. Vor diesem Hintergrund werden in der Bauphase der Gründung Liner in das Design gelegt, durch das später die Pipelines passiert werden. Die Rohre selbst werden unmittelbar nach dem Erstarren des Fundaments in Betrieb genommen, bevor das Erdgeschoss im Erdgeschoß und vor dem Errichten des Blindbereichs angeordnet wurde. Wenn Sie ein Fundament haben - eine Platte, dann werden alle Rohrleitungen vor dem Betonieren montiert. Übersehen Sie nicht die Notwendigkeit, die Pipelines vor dem Einfrieren zu schützen. Viel Glück.

Hallo Igor! Es ist wünschenswert, beim Gießen des Fundaments, Wasser (PND32 Rohr) bis zu einer Tiefe von 1,70-1,80, Abwasser 50cm. Beim Verlassen des Hauses. Alles hängt von bestimmten Fällen ab, manchmal wird das HDPE-Rohr auch in das Rohr gelegt (für einen möglichen Ersatz) und auch in energoflex mit selbsterwärmendem Kabelstapel. Das Abwasserrohr ist auch im Energiekomplex möglich.

Guten Abend! Es ist wünschenswert, alle Verbindungen in der ersten Bauphase zu verlegen (Erdarbeiten, eingebettet unter das Fundament). 1. Das Wasserversorgungssystem sollte bis zu einer Tiefe von 2 m verlegt werden. 2. Abwasser friert praktisch nicht ein, jeweils 0.5-0.7 m.

Die Phase der Grundlegung des wichtigsten und entscheidenden Moments im Aufbau des Hauses. Die Grundlage für die Struktur berechnet sich aus den objektiven Normen und Anforderungen und überhaupt nicht! Hypothekenelemente für die Stromversorgung (elektrische Arbeit), für den Wassereintritt in das Haus (Heizung und Wasserversorgung, Wasseraufbereitung, Wasserreinigung) und für das Abwasser (Klärgrube) sind erforderlich. Bei der Planung der Gründung ist es notwendig zu verstehen, wo die Quelle der Wasseraufnahme sein wird (naja, naja). Wenn der Bau eines Bades oder einer Sauna, einer Garage oder eines Gästehauses, eines Gartenpavillons oder eines Grillplatzes, eines Schwimmbeckens oder eines Teiches später geplant ist, sollten Sie vor der Grundsteinlegung den Standort auf der Baustelle bestimmen. Dadurch können Sie teure Erdarbeiten und damit verbundene Arbeiten später vermeiden. Bei einem hohen Grundwasserstand ist es besser, im Bauabschnitt des Fundaments eine Wandentwässerung vorzusehen.

Wie erstelle ich?
Komfort im Haus
mit seinen eigenen Händen

Nützlich
Empfehlungen und
Tipps für alle

Verlegung und Gerätetechnik Kommunikation in einem Haus im Bau

Hallo, liebe Freunde.

Unser Thema des heutigen Artikels ist die technische Kommunikation im Haus.

Du baust ein Haus. Nachdem Sie den Architekten besucht und ein Projekt ausgewählt und mit Geologen gesprochen haben, können Sie mit dem Bau eines Hauses beginnen. Und es ist an der Zeit, dass Sie sich um eine so wichtige Phase kümmern, wie die Kommunikation in der Gerätetechnik, die Sie in einem neuen Zuhause durchführen werden. Dies sind Stromversorgung, Lüftung, Heizung, Gasversorgung, Wasserversorgung, Kanalisation usw.

Schon bei der Projektauswahl lohnt sich ein umfassendes Engineering-Kommunikationsprojekt. Ein solches Projekt sollte von Organisationen durchgeführt werden, die angemessenen Zugang zu dieser Art von Aktivitäten haben. Das Projekt muss mit allen interessierten Organisationen abgestimmt werden und nicht gegen die Normen und Anforderungen der lokalen Gesetzgebung verstoßen.

Wenn Sie diese Art von Arbeit nicht machen, müssen Sie während des Baus eines Hauses ständig etwas neu aufbauen und wiederholen, um die gesamte technische Kommunikation im Haus in Übereinstimmung zu bringen. Und das ist mit finanziellen Verlusten und Zeitverlust verbunden.

Es ist notwendig, mit ihnen zu beginnen, denn die Kommunikation ist wichtig für Ihr zukünftiges Zuhause.

Ohne sie wird es Ihnen nicht möglich sein, eine angenehme Arbeitsumgebung auf der Baustelle zu schaffen.

Und was wichtig ist: Das Pipelinesystem fast aller Engineering-Kommunikationen wurde bereits vor Baubeginn für die zukünftige Gründung gelegt.

Also, das Gerät des Systems der unterirdischen Ingenieurskommunikation ist die nächste Stufe von Bauarbeiten während des Aufbaus des Hauses.

Bevor mit der Arbeit des Zero-Cycle begonnen wird - Grund-, Aushub- und Aushubarbeiten, müssen verschiedene organisatorische Vorkehrungen für die Vorbereitung und Verlegung der technischen Kommunikation getroffen werden. Dies muss getan werden, wenn Sie ein bestehendes Fundament nicht demontieren möchten.

Es ist anzumerken, dass die Verlegung und Installation von Engineering-Kommunikation eine der teuersten Arbeiten auf Ihrer Baustelle ist. Die derzeitige Situation in der Konstruktion ist so, dass die Verkabelung von Strom, Wasser und Gas zu dem Standort mit einem großen Bürokratieaufwand und Bürokratie versehen ist, mit allen daraus resultierenden Konsequenzen.

Seien Sie also darauf vorbereitet, dass Sie in verschiedenen Fällen einen langen Spaziergang benötigen. Und es erfordert viel Zeit, viel Geduld und erhebliche Materialkosten. Aber hier kommen Sie nirgendwohin. Schließlich ist dies ein schwieriger, aber notwendiger Schritt.

Stromversorgung.

Zu den lebenswichtigen Verbindungen, ohne die man sich ein modernes Haus nicht vorstellen kann, gehören Strom, Abwasser, Wasserversorgung und Wärmeversorgung.

Zuallererst ist es notwendig, auf die Versorgung eines im Bau befindlichen Hauses zu achten.

Bevor Sie mit der Gründung beginnen, müssen alle Verbindungsprobleme mit der örtlichen Energieversorgungsorganisation gelöst werden. Dies sind verschiedene Arten von Dokumenten, wie z. B. Genehmigungen, Zuweisung von Kapazität, Zahlung. Dies sind alles kostspielige und längerfristige Maßnahmen, die lange vor dem Bau des Hauses (für ein oder zwei Jahre, wenn möglich) gelöst werden können und sollten. Und erst danach können Sie direkt mit der Konstruktion fortfahren.

Wenn sich in Ihrer Nähe bereits eine Stromleitung befindet, vereinfacht dies die Dinge ein wenig. Sie müssen sich an die regionale Energieversorgungsorganisation RES wenden, um die Erlaubnis zum Anschluss der Elektrizität zu erhalten, dort legen Sie die Leistungsgrenze fest und Sie erhalten die technischen Bedingungen für den Anschluss an das Stromnetz. Strom zu einem neuen Standort zu leiten, ist ein ziemlich langer und kostspieliger Vorgang.

Stromknappheit ist üblich. In dieser Hinsicht verteilt oder empfiehlt RES den Bau von Umspannwerken und die Verlegung des Versorgungskabels an Kunden. Für einen privaten Händler ist dies ein ziemlich teures Ereignis und er alleine kann das in der Regel nicht. In diesem Fall ist es die beste Option, sich mit Nachbarn zu vereinen, die die gleichen Aufgaben haben. Und dann all diese Arbeit an der Verkabelung von Elektrizität ist nicht so sehr die Tasche getroffen. So werden Sie das Stromnetz in mehreren Abschnitten gleichzeitig führen.

Um pünktlich zum Baubeginn zu sein, ist es besser, sofort nach dem Kauf eines Grundstücks mit diesen Arbeiten zur Stromversorgung zu beginnen.

Wasserversorgung.

Und nachdem Sie Strom gebracht haben, können Sie mit anderen Arten von Arbeit fortfahren. Aber für die Arbeit braucht man mindestens Wasser. Nicht nur für den Bau, sondern auch für das spätere Leben.

Wasser kann auf drei Arten erhalten werden.

Die erste, einfachste und kostengünstigste ist die Verbindung mit der bestehenden Wasserversorgung. Aber wenn diese Entfernung in der Regel einige hundert Meter beträgt, dann ist das auch ein teures Vergnügen und nicht immer möglich.

Der zweite Weg ist ein Brunnen. Der Brunnen wühlt, Ringe werden gesetzt, die Pumpe fällt und Wasser aus unterirdischen Quellen wird gepumpt. Aber es ist nicht immer möglich, es zu benutzen, weil die Wasserhorizonte, wo es Trinkwasser gibt, tief sind und es ziemlich schwierig ist, sie zu erreichen.

Dann ist der dritte Weg der Brunnen. Es wird nach geodätischen Vermessungen mit einem Bohrgerät durchgeführt. Ein Loch wird gemacht, das Rohr wird auf das Niveau eines Grundwasserleiters abgesenkt, der zum Trinken geeignet ist, und das Wasser wird mit einer elektrischen Pumpe nach oben geleitet. Aber das ist auch eine kostspielige Maßnahme, da der Meter eines tiefen Brunnens viel kostet und seine Tiefe zwischen 20 und 150 Metern variieren kann.

Und deshalb kooperieren benachbarte Baustellen in der Regel und bohren einen tiefen Brunnen in ein Becken. Dies ist die profitabelste und geeignetste Art, ein Haus oder einen ganzen Komplex von Häusern mit gutem artesischem Wasser zu versorgen.

An jedem Haus ist eine Pumpstation installiert, in Abhängigkeit von der Zusammensetzung des Wassers und der darin enthaltenen Salze und Mineralien werden Wasserfilter installiert. Um dies zu tun, müssen Sie das Wasser dem Labor geben, um seine chemische Zusammensetzung zu bestimmen. Auf dieser Basis beraten spezialisierte Organisationen, die direkt an der Wasseraufbereitung beteiligt sind, geeignete Reinigungsfilter und Pumpstationen. Näheres dazu können Sie hier nachlesen.

1. Wenn ein Netz der zentralen Wasserversorgung vorhanden ist, muss die Organisation des Wasserversorgungsunternehmens am Wohnort mit einem Antrag auf Erteilung von technischen Spezifikationen für den Anschluss an das Wasserversorgungsnetz kontaktiert werden. Das ist die einfachste Möglichkeit.

2. Wenn es kein solches Wassernetz gibt, müssen Sie andere Quellen der Wasserversorgung finden.

Sie können einen Brunnen bauen, sofern der Grundwasserspiegel über 20 Meter beträgt. Gleichzeitig muss die Wasserqualität die hygienischen Anforderungen an Trinkwasser erfüllen. Wie Sie verstehen, ist dies der günstigste und günstigste Weg, um Trinkwasser zu bekommen. Aber es gibt einige Nachteile. Das Wichtigste ist, dass es extrem selten ist, in solch einer Tiefe Wasser von angemessener Qualität zu finden. Und das ist eine Tatsache.

Und wenn das Grundwasser in einer großen Tiefe liegt, dann müssen Sie eine geologische Erkundung an die Stelle rufen, um einen tiefen Brunnen zu bohren und Wasser zu holen. Dieses System ist teurer als ein Brunnen, aber die Wasserqualität ist durchweg höher.

Wenn Sie das produzierte Wasser für Lebensmittel verwenden wollen, müssen Sie es unbedingt analysieren und in den relevanten Fällen Zustimmung erhalten.

Abwasser.

Ihr Haus ist also bereits mit Strom und Wasser versorgt. Es gibt ein weiteres Problem - das verwendete Wasser muss irgendwo entfernt und entsorgt werden.

Es gibt drei Arten von Abwasser:

Senkgrube.

Dies ist die einfachste, kostengünstigste und bekannteste Methode. Um eine solche Grube zu bauen, ist es notwendig, sie zu graben, einen Ziegel- oder Betonsockel zu bauen und die Wände zu versiegeln.

In regelmäßigen Abständen muss der Sumpf gereinigt werden, was zu gewissen Schwierigkeiten führt. Es wird auch einen unangenehmen Geruch geben, der beim Vorstadtbau unangenehm ist.

Der nächste Typ ist Klärgruben.

Sie sind in letzter Zeit sehr populär geworden und werden für die Abwasserbehandlung verwendet. Klärgruben sind eine Reihe von versiegelten Behältern, die im Boden vergraben sind, in denen Abwasser von einem Behälter zu einem anderen kaskadiert. In jedem Tank werden Partikel unterschiedlicher Dichte und Größe abgeschieden.

Dadurch fließt Wasser aus dem letzten Tank zu den sogenannten Drainagefeldern bereits praktisch frei von schädlichen Verunreinigungen. Diese Entwässerungsfelder bestehen aus Schutt und Sand. Dort wird das gesamte restliche Wasser gefiltert, die sogenannte "natürliche Filtration" tritt auf, d.h. es geht durch den Sand und die Drainageschicht und kommt fast sauber aus.

Diese Filter Drainage Felder mit einer bestimmten Häufigkeit - einmal alle 3-5 Jahre müssen gestellt werden. Ein weiteres Merkmal dieses Systems ist, dass die Container, die sich in den Boden eingraben, auch regelmäßig gereinigt werden müssen - 1-2 mal im Jahr.

Das dritte System, das am effektivsten ist, ist die biologische Behandlungsstation.

Dies ist die sogenannte aerobe Abwasserbehandlung. Alle städtischen Kläranlagen basieren auf diesem Prinzip, da es am effektivsten ist. Einfach ausgedrückt, sind diese Stationen in ihren Eigenschaften und Abmessungen viel kleiner und eignen sich für ein einzelnes Haus oder ein System von Hütten. Sie haben nur einen anderen Zweck und eine andere Kapazität.

Was ist das für eine Station? Dies ist ein luftdichter Container mit Abmessungen von 1 mx 1 m und einer Tiefe von 1 bis 3 Metern, der im Boden vergraben ist. Es sind mehrere Kompressoren eingebaut, die Luft in den Behälter drücken und Keime entwickeln lassen. Im Verlauf ihrer lebenswichtigen Aktivität fressen diese Mikroben Speisereste und Fettdepots.

Alles, was in das Abwasser gelangt, wird recycelt, und als Ergebnis wird eine kleine Menge Schlamm erhalten, der später als Dünger verwendet werden kann. Bei dieser Reinigung wird angenommen, dass Wasser zu 98% gereinigt wird. Dieses Wasser ist nicht wünschenswert zu trinken, aber Sie können ohne Probleme bewässern.

Alle diese Systeme haben SES-Zertifikate. Es wird angenommen, dass sie die rentabelsten, umweltfreundlichsten zum Leben, sauber und nicht schädlich für die natürliche Umwelt sind.

Wenn man die drei Systeme direkt vergleicht, kann man sagen, dass alle ihre Vor- und Nachteile haben. Wie bei den letzten beiden erfordert das biologische Reinigungssystem im Gegensatz zu dem septischen System den Anschluss von Elektrizität zum Anschließen von Kompressoren und einer Pumpe.

Und wenn die Stromversorgung der Station für mehr als zwei Tage gestoppt wird, dann sterben alle Bakterien darin. Aber ich denke, dass es in unserer Zeit kein großes Problem ist und es möglich ist, eine ununterbrochene Stromversorgung der Kläranlage zu erreichen.

Fassen wir zusammen.

Wenn es keine zentrale Kanalisation neben Ihrem Grundstück gibt, müssen Sie eine lokale Kanalisation bauen.

1. Der einfachste ist der Sumpf. Billig in der Konstruktion, aber nicht hygienisch und erfordert ständige Reinigung, wie es gefüllt ist.

2. Die zweite Art von Abwassersystem ist eine Klärgrube. Es ist sparsam, effizient und hygienisch, erfordert aber auch 1-2 mal pro Jahr eine regelmäßige Reinigung.

3. Das dritte System sind lokale Behandlungseinrichtungen. Dies ist eine biologische aerobe Behandlung von Abwasser. Dies ist die modernste Technologie, umweltfreundlich, aber auch ziemlich teuer.

Pipeline

Pipeline unter dem Fundament

Um das Fundament zu füllen, müssen Sie zuerst Strom, Wasser und Abwasser legen. Diese alle Kommunikationen müssen eingegeben und gelegt werden. Und dann kannst du eine Grundlage bauen.

Die erste Option. Die Rohrleitung für die Wasserversorgung, Kanalisationsrohre müssen niedriger als die Tiefe der Bodenfrieren in dem Gebiet gelegt werden. In einer Tiefe von 1,5 Metern wird ein Graben hergestellt und eine Abwasserleitung unter einem Hang verlegt.

Die zweite Option. Ein Kommunikationsgerät ist nun in einer Tiefe von nicht 1,5 Metern, sondern von 0,8-1 Metern möglich. Aber dann ist es notwendig, spezielle elektrische Kabel zu verlegen, die Rohre wärmen und verhindern, dass Wasser bei niedrigen Temperaturen gefriert. Dies gilt insbesondere für Rohre für die Wasserversorgung.

Wasserversorgungsleitungen und Abwassersystem müssen verlegt werden, bevor das Fundament installiert wird. All dies sollte unter dem Gefrierpunkt des Bodens liegen oder entsprechend isoliert sein.

Wenn Sie diese Arbeiten vor dem Einbau des Fundaments nicht ausführen, müssen Sie die Rohre für die Rohrverlegung teilweise demontieren. Und das ist mit Folgen verbunden: Absenken des Fundaments, was zu einer späteren Verformung der Wände und verschiedenen Verzerrungen führen wird.

Wärmeversorgung.

Und das Thema der Kommunikation vervollständigend, muss man über die Heizung sagen. In unserer Zone ist es unmöglich, sich ein Haus oder eine Hütte vorzustellen. In kleinen Landhäusern stellen Ofenheizung. Dies ist die profitabelste, preiswerteste und einfachste Art der Heizung. Es ist jedoch nicht immer praktisch, ein großes Landhaus mit einer solchen Heizung oder nur einem Haus zu beheizen. Es ist das 21. Jahrhundert auf der Straße und die Menschen wollen in Komfort leben und sich nicht darum kümmern, ihr Zuhause zu heizen. Niemand will den Ofen zweimal am Tag schmelzen und das nur tun, um das Haus zu heizen.

Natürlich gibt es moderne Heizsysteme - Wasser, Elektro, kombiniert, die im automatischen Modus ohne minimale menschliche Beteiligung arbeiten können. Es genügt, die notwendigen Parameter des Temperaturregimes einzustellen und die Überwachung durchzuführen.

Das Haus kann mit Strom, Gas, flüssigem oder festem Brennstoff beheizt werden. Strom, um das Haus zu heizen ist meiner Meinung nach am einfachsten, aber es ist sehr teuer. Aber es ist möglich, es mit anderen Arten von Kraftstoff zu kombinieren und sogar notwendig, wenn Sie eine nächtliche reduzierte Rate für den Stromverbrauch haben.

Wasserheizung. Es erfordert einen Kessel, um das Kühlmittel (normalerweise Wasser) zu erhitzen. Kessel sind von drei Arten: Gas, flüssiger oder fester Brennstoff und elektrisch.

Gaskessel sind wegen ihrer Effizienz, dem Mangel an menschlichen Faktoren, d. H. Der Kessel arbeitet automatisch am wirtschaftlichsten und am annehmbarsten. Sie summierten das Gas, starteten den Kessel, passten die Temperatur an, und dann läuft die Automatisierung bereits ohne Ihre Teilnahme. Gaskessel haben normalerweise zwei Kreisläufe: Heizung und Warmwasserkreislauf.

Ein großer und schwerwiegender Nachteil dieses Systems ist die Verfügbarkeit eines notwendigerweise vereinbarten Projekts und einer Verbindung. Und gibt es natürlich eine Gaspipeline in Ihrer Nähe? Wenn ja, dann sollten Sie hart arbeiten und das Gas anschließen, um das Haus zu heizen. Im Moment ist es die effizienteste und billigste Form der Heizung.

Wenn es kein Gas gibt, müssen Sie andere Arten von Treibstoff verwenden - flüssig oder fest.

Der Flüssigbrennstoffkessel hat auch seine Vorteile. Die Hauptsache ist, dass diese Art von Heizung autonom ist. Bereiten Sie den Brennstoff zu Beginn der Saison vor und füllen Sie ihn in einen Tank, Sie können keine Angst haben, dass Sie während der gesamten Heizperiode ohne Heizung bleiben. Eine volle Kapazität von flüssigem Brennstoff zu haben, kann keine Angst vor externen von Menschen verursachten und Naturkatastrophen haben. Dies ist einer der großen Vorteile. Aber es gibt auch Nachteile. Dies sind die hohen Kosten für diesen Kraftstoff. Es gibt keinen Ort zu gehen.

Festbrennstoffkessel sind auch in vielen Haushalten sehr verbreitet. Sie können Brennholz, Kohle und die so genannten Pellets verwenden. Pellets sind Granulate, die aus den Abfällen der Forstindustrie hergestellt werden: Pommes frites, gemahlene Baumrinde, Äste. Sie haben eine sehr hohe Effizienz, sie brennen gut und geben eine hohe Temperatur. Der Nachteil dieses Systems ist die Vorrichtung des Bunkers und seine konstante Füllung mit Pellets. Es ist unerwünscht, sie in großen Mengen zu halten, da dieses Material hygroskopisch ist, sehr viel Feuchtigkeit aufnimmt und dadurch seine Effizienz verringert, und es ist auch heute die billigste Art von Brennstoff. Aber die Ausrüstung für den Pelletkessel ist teurer als ein Flüssig- oder Gaskessel.

Wenn Sie mit der Wärmeversorgung zu Hause arbeiten, sollten Sie wissen, dass es solche Heizungen gibt:

- Ofen.

Dies ist eine traditionell bewährte Art der Heizung. Es ist erschwinglich und relativ billig. Aber in seiner Arbeit erfordert die unmittelbare und dauerhafte Anwesenheit einer Person;

- Elektroheizung - am einfachsten zu installieren, aber teuer wegen der hohen Stromkosten;

- Beheizung mit gasbetriebenen Wärmeerzeugern. Dies ist die günstigste Form der Heizung. Leider wird Gas nicht überall hin mitgenommen.

In der Regel kombinieren in Häusern mehrere Arten von Heizung.

Also haben wir uns mit den notwendigen Vorbereitungen für die Organisation der technischen Kommunikation vertraut gemacht. Deshalb werden sie Engineering genannt, weil sie technisches Denken und Wissen benötigen. Legen Sie die technischen Kommunikationen in das Haus, sollten Leute, die das verstehen.

Bedenken Sie bei der Planung und Organisation der Kommunikation, dass dies eine verantwortungsvolle und sehr ernste Angelegenheit ist. Viele Menschen denken, dass sie alles selbst machen können, ohne auf Spezialisten zurückgreifen zu müssen.

Seien Sie vorsichtig und vertrauen Sie dieses Geschäft Profis an.

Das Gerät Engineering-Kommunikation im Haus, der Prozess ist lang, teuer und erfordert die Teilnahme von professionellen Fachleuten verschiedener Ingenieurdienstleistungen.

Die Kommunikation umfasst:

1. Stromversorgung mit Anschluss bereits bestehender oder neuer elektrischer Netze;

2. Wasserversorgung mit einem Anschluss an das zentrale Netzwerk oder mit dem Graben eines Brunnens oder dem Bohren eines Brunnens ins Wasser;

3. Die Abwasserverkabelung umfasst den Anschluss an zentrale Netze oder den Bau von autonomen: Klärgruben, eine lokale Kläranlage oder Klärgruben;

4. Die Heizung des zukünftigen Hauses kann Ofen, elektrisch, Gas, fester oder flüssiger Brennstoff sein.

Die gesamte technische Kommunikation zu Hause erfordert die Zustimmung der zuständigen Aufsichtsbehörden. Nach der Organisation der technischen Unterstützung können Sie damit beginnen, die Grundlagen zu legen. Ein zukünftiger Artikel wird diesem Thema gewidmet sein.

Achtung: Ich möchte Ihnen einen kostenlosen Videokurs zur Installation von Engineering-Kommunikation mit eigenen Händen vorstellen:

"Wie kann man Fehler bei der Installation von Heizungs-, Wasserversorgungs- und Abwassersystemen in Ihrem Haus vermeiden?"

Autor Dmitry Shumakov, ist ein Profi auf seinem Gebiet. Lesen Sie und ich bin sicher, dass Sie den Kurs mögen werden. Hier ist der Link.

Wie immer warte ich auf Ihre Kommentare zu diesem Thema. Wenn Sie etwas zu sagen haben, dann sind Sie willkommen.

Layer-Kommunikation mit dem Haus

Die Kommunikationsleitungen sind nach der Genehmigung der zuständigen Behörden von einem zentralen System aus mit dem Haus verbunden. Es gibt kein besonderes Problem mit Elektrizität. Die Verbindung erfolgt von der Freileitung zur Anschlussdose, von der aus Hochspannungsleitungen ins Haus gebracht werden. Und wie legt man die Hauptleitungen für die Abwasser- und Wasserversorgung?

Die Rohre sind unterirdisch verlegt und das erste, was zu tun ist, ist darauf zu achten, sie bei eisigen Temperaturen nicht einzufrieren. Es gibt zwei Wege aus dieser Situation.

Option eins - Installation von Rohren unterhalb der Gefriergrenze

Bei der Anordnung der Wasserversorgung aus dem Brunnen wird ein Caisson in der Erdbox unterhalb der Bodenfrierstufe eingebaut. Von dort wird eine Versorgungsleitung bis zur U-Bahn des Gebäudes verlegt und von dort nach oben gehoben und das Innenlayout um das Haus gelegt. Unter der Struktur friert der Boden nicht durch, und beim Anstieg eines Abzweiges höher wird das Rohr zusätzlich mit einer Isolierung umwickelt, die es nicht erlaubt zu frieren.

Option Zwei - Heizung

Wenn es nicht möglich ist, die Wasserversorgung unter das Gefrierniveau zu legen, wird eine spezielle Heizung zum Schutz verwendet. Dies ist ein Thermokabel, das über die gesamte Länge des Systems verlegt wird. Sensoren, die die Temperatur senken, werden ausgelöst, wenn der kritische Füllstand erreicht und die Heizung eingeschaltet wird. Sehr praktisch, aber es verursacht zusätzliche Kosten für Strom.

Entwässerung von Abwasser durch

Im Gegensatz zu den Sanitärrohren besteht kein ständiges Vorhandensein von Flüssigkeit, so dass die Abwasserrohre nur von innen nach außen verlegt werden müssen. Das Stapeln über dem Boden ist erlaubt. Der Zulauf befindet sich in einer Tiefe von 60 cm, der Abstand von der Klärgrube zum Fundament des Hauses beträgt 5 bis 15 Meter. Die empfohlene Neigung beträgt ca. 2-4 cm pro Meter Rohr. Um ein normales Gefälle zu gewährleisten, sollte bei der Verlegung von Abwasser aus dem Haus in die Klärgrube in einer Entfernung von 10 Metern das Rohr in einer Tiefe von 40 bis 60 cm am Eingang des Reinigungskanals vergraben werden, wobei der Hang zum Haus hin stetig ansteigt.

Kommunikation durch die Säulenfundamente

Dies ist der einfachste Weg zu verlegen. Graben kann in jeder Phase des Hausbaus gegraben werden. Die Hauptsache ist, dass es dem Pol nicht zu nahe kommt, es wird den Boden um ihn herum schwächen und die Tragfähigkeit reduzieren. Es wird empfohlen, 2 bis 2,5 Meter einzudrücken. Aber wenn gleichzeitig die Entfernung von einer Säule zur anderen diese Beschränkungen nicht erfüllen kann, graben sie einen Graben in der gleichen Entfernung von jeder Stütze.

Der Hauptnachteil der Pfahlgründung (säulenartig) in Bezug auf die Verkabelung ist der kalte Untergrund. Der Boden kann gut erwärmt werden, aber der Raum zwischen Boden und Decke ist kalt. Die Erwärmung ermöglicht es, dem Wind zu entkommen, schützt jedoch nicht vor dem Einfrieren. Deshalb, als einzige Möglichkeit der Rettung in diesem Fall - das Heizkabel verlegen.

Tape-Base - wie in diesem Fall nicht das Wasser einfrieren?

Arbeiten auf dem Ausführen von Kommunikationen in dieser Art des Fundaments werden im Voraus ausgearbeitet. Wenn die Basis flach ist, wird vor dem Graben der Graben unter der Wasserleitung ein Graben unter dem Gefrierpunkt gegraben. Der Kommunikationsbereich unter dem Fundament ist durch eine Metallhülse geschützt.

Bei einer tiefen Verlegung wird die Autobahn durch die Dicke des Betons geführt. Um ein Loch zu machen, wird beim Verlegen eine Metallhülse in dem Bewehrungskorb angebracht. Nach dem Gießen des Streifenfundaments wird es gereinigt und die Wasserrohre werden gemäß den Anweisungen verlegt.

Es ist möglich und nach der Verlegung der Basis, das Rohr zu bringen. Nur in diesem Fall wird die Arbeit durch Meißeln der Basis kompliziert. Das Loch muss nicht nur in der monolithischen Platte gemacht werden, sondern auch, um die Verstärkung, die in den Weg gefallen ist, abzuschneiden.

Verlegung durch das Plattenfundament

Diese Option verzeiht die Mängel nicht, so dass Sie nur in der Bauphase eine Kanalisation oder Wasserversorgung verlegen können. Zunächst wird ein Graben für Engineering-Systeme vorbereitet. Rohre sind in Ärmeln gelegt. Ihre Installation ist obligatorisch, um gegen den Druck des Fundaments durch das Gewicht zu schützen. Außerdem wird es im Falle eines Durchbruchs möglich sein, die beschädigte Stelle zu ersetzen. Danach wird der Graben aufgefüllt und das Fundament für die Gründung der Platten nach technologischen Standards vorbereitet.

Mit dem Studium des Eingangs von Engineering-Systemen kann nicht langsam sein. Es ist besser, die ganze Arbeit im Voraus zu erledigen und sich nicht um die Zuverlässigkeit ihres Betriebes zu sorgen.

Wie man Kommunikationen zu einem Landhaus unabhängig führt

Worauf man beim Kauf eines Hauses achten sollte

Bevor Sie eine Immobilie kaufen, bei der Sie Ihre eigenen Engineering-Netzwerke herunterfahren müssen, müssen Sie die Kauf- und Verkaufsvereinbarung sorgfältig studieren. Es müssen sicherlich alle Bedingungen und Verpflichtungen des Entwicklers für die fehlgeschlagene Kommunikation vorgeschrieben werden. Sich einfach auf Versprechungen zu verlassen, wie Sie selbst verstehen, ist es nicht wert. Alles muss dokumentiert werden.

Oft gibt es so etwas wie "Kommunikation im Grenzgebiet". Ie Die Engineering-Netzwerke selbst sind nicht vorhanden und nur mit der Grenze verbunden. Die weitere Durchführung erfolgt durch den Eigentümer und nur auf seine Kosten. Kommunikation an der Grenze ist nicht die schlechteste Option. Es gibt Situationen, in denen alle Ingenieurnetze die Grenze zum Dorf passieren. Es kann Schwierigkeiten geben, Genehmigungen zu erhalten, um sie zu den Standorten zu führen. Entweder werden die Besitzer der Nachbargemeinden dagegen sein, dass Kommunikationen durch ihr Land gezogen werden.

Wenn es in Ihrem Verkaufsvertrag überhaupt keinen Gegenstand gibt, Kommunikationen auszuführen, dann ist es wert, darüber nachzudenken. Sagen Sie, was Ihnen gefällt, aber das Ausführen der Dienstprogramme auf der Website erfordert unabhängig viel Aufwand, Zeit und finanzielle Kosten.

Wir analysieren alle Punkte:

  1. Das Timing und die Möglichkeit, Verbindungen zu zentralen Engineering-Netzwerken herzustellen, hängt von der Entfernung zwischen ihnen ab. Je weiter die Kommunikation, desto geringer die Wahrscheinlichkeit, sie zu benutzen.
  2. Das Verfahren zum Einreichen von Dokumenten für die Verbindung ist fast überall gleich. Zuerst schreiben wir eine Erklärung an die Behörde, die wir brauchen und bitten um die technischen Bedingungen. Zweitens erstellen wir ein Verbindungsprojekt und genehmigen es in den zuständigen Behörden. Drittens sammeln wir alle Genehmigungen, die wir brauchen.
  3. Die Verbindung von Engineering-Netzwerken kann entweder zentral erfolgen - von dem bereits existierenden System und nahe dem System oder lokal, d.h. Schaffung eines autonomen Systems.

Wie man Elektrizität anschließt

Wenn Sie planen, in die Grundherrschaft des Stromnetzes zu bringen, dann ist es wichtig, sich an das Dekret Nr. 334 der Regierung der Russischen Föderation zu erinnern. Grob gesagt, heißt es, dass das Energieunternehmen nicht das Recht habe, den Grundeigentümer zu verbieten, Strom an die Grenze seines Grundstücks zu leiten, auch wenn er auf die mangelnde technische Leistungsfähigkeit hinwies. Die Entschließung definiert auch das Timing der technischen Arbeiten und deren Kosten. Laut dem Dokument, die Lieferung an die Stelle von Strom mit einer Kapazität von 15 kW kostet den Besitzer 550 Rubel. Der Eigentümer ist verpflichtet, weitere Kosten zu tragen. Nämlich, um ein Stromversorgungsprojekt vollständig zu erstellen, indem Sie es von einem speziellen lizenzierten Unternehmen bestellen. Dann muss das Projekt genehmigt werden. Der Preis solcher Dienstleistungen variiert von 80.000 bis 120.000 Rubel.

Um die Wasserversorgung Ihres eigenen Haushalts sicherzustellen, können Sie zwei Optionen nutzen. Der erste ist, einen Brunnen in seinem eigenen Bereich zu schlagen und das Wasser autonom zu benutzen. Sie können auch eine Verbindung zum zentralen Wassernetzwerk herstellen.

Bei der ersten Option ist alles sehr klar, ein Loch ist gebrochen und es wird benutzt. Die zweite beinhaltet Papierkram. Zuerst müssen Sie beim lokalen Vodokanal einen Antrag auf Erteilung von technischen Bedingungen für den Anschluss an das zentrale Wasserversorgungssystem stellen. Der Antrag muss einen Plan Ihres Grundstücks, Besitzes des Hauses und des umliegenden Landes enthalten, einen Fragebogen, der am besten vom Designer ausgefüllt wird. Dann reichen wir einen weiteren Antrag bei den örtlichen Behörden ein, in dem wir um Erlaubnis bitten, sich an die zentrale Wasserversorgung anzuschließen. Wenn die Verbindung zur Wasserversorgung auf der Straße hergestellt wird, müssen Sie auch die Erlaubnis der zuständigen Behörden für diesen Teil der Straße einholen. Der letzte Schritt besteht darin, nach lizenzierten Fachleuten zu suchen, die diese Aufgabe übernehmen.

Berechnen Sie die Zeit, die für alle Genehmigungen und Genehmigungen benötigt wird. Deshalb raten wir Ihnen, einfach geduldig zu sein.

So verbinden Sie den zentralen Kanal

Es braucht auch viel Papierkram und Zeit, um sich mit dem zentralen Kanalnetz zu verbinden (obwohl es viele alternative Möglichkeiten gibt, diese Kommunikation zu organisieren). Hier schreiben wir zunächst einen Antrag an das Wasser- und Abwasserentsorgungsunternehmen und fordern technische Bedingungen an. Zusammen mit dem Antrag reichen wir zwei Kopien des Flächenplans (Maßstab 1: 500 oder 1: 1000) sowie ein Dokument ein, das das Eigentumsrecht bestätigt.

Die technischen Bedingungen müssen den Ort und die Art der Verbindung zum zentralen Netz enthalten. Es ist zu beachten, dass der technische Zustand erst ab dem Ausstellungsdatum zwei Jahre gültig ist. Dann erstellen wir ein Projekt und koordinieren es mit den zuständigen Behörden. Dem Projekt zufolge stellen wir unter Aufsicht von Mitarbeitern der Wasser- und Kläranlagen eine Verbindung zum Kanalnetz her. Danach ist der Eigentümer der Website verpflichtet, eine Umfragedokumentation zu erstellen und zur Verfügung zu stellen. Und wenn das alles abgeschlossen sein wird und vereinbart ist, eine Vereinbarung über die Abwassersammlung mit der Kanalisation zu unterzeichnen.

Wenn es bei Wasserversorgung und Abwasser eine Alternative gibt, ist die Gasversorgung wegen der Abgelegenheit der Hauptgasleitung nicht immer einfach möglich. Wenn Sie Glück haben, ist es besser, den Verbindungsprozess zu starten, indem Sie berechnen, wie viel Gas Sie für Ihre Bedürfnisse benötigen. Dies beeinflusst die Auswahl der Ausrüstung, die Sie später für die Installation benötigen. Um mit der Gaspipeline verbunden zu werden, benötigen Sie auch ein Projekt, das mit dem Gasmann koordiniert werden muss. Der Bau kann erst nach der offiziellen Registrierung des Objekts im Nord-West Föderalen Bezirk "Rostekhnadzor" begonnen werden. Und erst nachdem die Arbeitskommission den entsprechenden Akt unterschrieben hat, kann der Betrieb aufgenommen werden.

Bei Gas ist auch eine autonome Vergasung möglich. Installieren Sie dazu Gasbehälter. Das sind spezielle Gastanks, die sich neben dem Haus in den Boden graben.

Layout-Kommunikation zum Haus? Gibt es Gesetze, was ist das Zeitlimit?

Tatjana

Bestätigt von CIAN

Mitglied des Programms "Ich arbeite ehrlich"

Tatiana, es geht nicht um die Normen, sondern um die Vollständigkeit Ihrer Dokumente. In der Praxis, während Sie eine, die Fristen des anderen Durchlaufs, so können Sie alles selbst (oder fast alles) tun, aber es wird SEHR lang sein. Jede Operation wurde von interviewten Experten durchgeführt, und trotzdem dauerte es ein ganzes Jahr, bis das Gas angeschlossen war. Es stimmt, ich hatte ein Stück Rohrinvestition. Wenn das Gas an der Grenze - es wird einfacher sein.
Elektrizität hat solche Probleme nicht geschaffen, alles ist viel schneller und weniger umfangreich in Bezug auf Finanzen.
"Das Gerücht sagt etwa 500 Tausend Rubel" - Es ist durchaus möglich, wenn auch lächerlich, für ein Land, das auf Öl- und Gasfeldern "sitzt".

Und sie fragen nicht nach irgendwelchen Dokumenten von mir (ich spreche über Elektrizität), einem Pass, einem Eigentumszertifikat und einem Lageplan.

Es gibt Begriffe, Sie sollten geklärt werden, schreiben Sie eine Erklärung, nach 1 Monat müssen Sie technische Bedingungen ausstellen.Zusätzlich zum Zähler müssen Sie nichts bezahlen, ABER SIE ALLE DINGEN, dass alles privat auf der Post und wir zahlen müssen, wenn Sie nicht streiten wollen Wir haben den Vertrag für ein Jahr unterschrieben, aber das Jahr hat nicht gepasst, aber wir haben uns nicht beschwert, wir haben alle irgendwo 10t.r gekauft und 15t.r von der Säule zum Haus gemietet, die Säulen waren frei. Wir haben sogar die ganze Straße ersetzt. Also haben wir gezeichnet Ich denke, wenn man für alles bezahlt, wird man schneller gemacht.

Heute habe ich eine Regierungsverordnung von 2009 gefunden, es sagt, dass es 550 Rubel kostet, aber sie haben mich so sehr gefragt, sie bereiten die Bedingungen für einen Monat vor, und ich lese diesen Monat. Aber sie versprechen, die Verdrahtung für das Jahr zu machen, und in der Auflösung einen Zeitraum von nicht mehr als 6 Monaten.

Die Bedingungen der Stromverkabelung zum Haus eines Bewohners (nämlich eines Bewohners) sind 1 Monat und ergeben 15 kW. Mit Gas, suche nach einem günstigeren Büro, wenn ich den Norden von MO empfehlen kann.

Danke, aber wir haben Tver Region. Das Haus wurde noch nicht gebaut, also werden wir herausfinden, wie wir Licht auf die Baustelle bringen können. Wir werden nicht dort leben, wir sind Sommerbewohner, aber das Grundstück ist in einem Wohndorf.

Bestätigt von CIAN

Mitglied des Programms "Ich arbeite ehrlich"

Tatiana! guten Tag
TU auf 15 kW erhalten Sie innerhalb eines Monats, zahlen Sie eine staatliche Steuer in Höhe von 550 Rubel. und bring alle Dokumente, etc. Was werden sie sagen? Innerhalb von 6 Monaten müssen sie dich verbinden. In der Regel ist es nicht die Zeit, die wartet und sich früher entscheidet, wenn die Termine knapp sind. Erfolge!
Es gibt einige Organisationen, die dir helfen werden, eine TU zu bekommen, du gibst ihnen Kopien der Dokumente und sie machen alles selbst.

Danke, erfreut. Wir müssen nach einer solchen Organisation suchen, weil wollte im Winter bauen und das Licht natürlich brauchte.

Bestätigt von CIAN

Mitglied des Programms "Ich arbeite ehrlich"

Wenn es in Solnechnogorsk Bezirk ist, können wir Ihnen helfen 8-965-268-94-33

7. Etappe: Kommunikation zum Haus

Die Bildung von Versorgungseinrichtungen, insbesondere Wasserversorgung, Strom und Abwasser - sollte im Voraus durchgeführt werden. Bereits vor dem Bau einer Wohnung ist es erforderlich, den ungefähren Standort aller notwendigen Elemente zu bestimmen und einen kompetenten Aktionsplan zu erstellen. Wenn dies nicht getan wird, dann wird das Haus von allen wichtigen Annehmlichkeiten beraubt, die für einen angenehmen Aufenthalt benötigt werden. Die spätere Durchführung solcher Ereignisse wird wiederum zu erheblichen Kosten für die komplexe Neugestaltung des Hauses führen, die mit dem richtigen Ansatz immer vermieden werden kann. Aus diesem Grund ist es am besten, im Voraus alle notwendigen Nuancen zu bestimmen.

Wasserversorgung

Es gibt eine Reihe von Wasserversorgungsoptionen für ein Landhaus, daher ist es sinnvoll, die wichtigsten Phänomene hervorzuheben. Wasseraufnahme aus einem nahe gelegenen Stausee. Der große Vorteil dieser Option ist, dass sie eine wirklich unerschöpfliche Quelle für Wasser darstellt. Für die anschließende Verwendung der Flüssigkeit muss sie jedoch einer umfassenden Reinigung unterzogen werden, für deren Durchführung ein vollständiger Filtrationskomplex erforderlich sein wird. Und sein Inhalt ist ein sehr teurer Leckerbissen. Darüber hinaus kann gereinigtes Wasser verwendet werden, außer für technische Bedürfnisse. Das Essen ist inakzeptabel wegen des relativ niedrigen Filtrationsgrades, der aufgrund der Fülle verschiedener Komponenten, die für den menschlichen Körper schädlich sind, in diesem Wasser nicht erhöht werden kann.

  • Nun. In einigen Fällen ist es eine ideale Option, aber seine Fehler sind auch hier vorhanden. Zum Beispiel hat ein Element eines solchen Plans eine geringe Belegung, so dass es für den täglichen Gebrauch kaum geeignet ist. Außerdem verschlammt der Brunnen schnell mit periodischem Gebrauch. Dementsprechend wird es ziemlich oft aktualisiert werden müssen, und dies beinhaltet das Bohren neuer Elemente.
  • Nun. Diese Option kann als Qualitätsalternative zum Bohrloch bezeichnet werden. Hier gibt es praktisch keine Nachteile, wichtig ist nur, dass das Element gut gebaut ist und alle notwendigen Eigenschaften aufweist. Insbesondere sollte vor dem Einsturz und dem Eindringen von kontaminiertem Wasser von außen geschützt werden. Wasser aus dem Brunnen braucht nur minimale Reinigung, so dass es einsatzbereit ist.

  • Sanitär. Eine umfassende Lösung, die einen kompetenten Ansatz und ziemlich hohe Kosten erfordert. Es ist notwendig, sich um seine Bildung im Voraus zu kümmern, die Rohre vor dem Gießen des Fundaments der Wohnung legend.
  • Abwasser

    Bei der Bildung der Kanalisation wird in der Regel eine Klärgrube verwendet. Es kann wie üblich, nur mit konkreten Ringen, und spezialisiert sein, wo teure moderne Systeme verwendet werden. Sie geben dem Ertrag relativ sauberes klares Wasser, das sogar zum Bewässern von Rasen genutzt werden kann. Es ist anzumerken, dass solche Netzwerke jetzt sehr schnell und einfach angelegt sind. Darüber hinaus ist es sinnvoll sicherzustellen, dass die Entwässerungsgräben des Geländes in einwandfreiem Zustand sind, da sonst die Ableitung von Wasser nicht möglich ist.

    Elektriker

    Bei der Bildung von Elektrikern in einem Landhaus muss man sich an die geltenden Regeln und Vorschriften halten, die die für die ordnungsgemäße Durchführung dieser Maßnahme notwendigen Punkte festlegen. Die Hauptnuance bei der Implementierung dieses Ereignisses ist der Standort des Netzwerks selbst. Also, in der 300-500 Meter vom Haus entfernt sollte Netzwerk sein, die der Netzwerkorganisation gehört. Mit anderen Worten, wenn sich nur die Pfeiler einer Gartenarbeit in der Nähe befinden, hat sie das Recht, den Endkunden nicht mit sich selbst zu verbinden. Dies liegt daran, dass das Netzwerk eines solchen Plans tatsächlich im persönlichen Gebrauch der Verwaltung der endgültigen Organisation liegt, die selbst entscheidet, ob sie einen anderen Verbraucher braucht. Dieser Faktor wirkt sich direkt auf die Kosten der Verbindung aus.

    Es sollte beachtet werden, dass, wenn alles in Ordnung mit dem Netzwerk ist, es oft notwendig sein wird, einige zusätzliche Elemente, zum Beispiel Säulen, bereits am Standort selbst zu installieren. Darüber hinaus ist es notwendig, auf die Verfügbarkeit aller notwendigen Dokumente zu achten.

    Technische Kommunikation des Hauses: Wasserversorgung, Kanalisation, Heizung. Fragen und Antworten.

    Um das ganze Jahr in einem Landhaus leben zu können, ist es notwendig, eine ganze Reihe von technischen Systemen zur Verfügung zu stellen, einschließlich Wasserversorgung, Wasseraufbereitung, Abwasser, Heizung, Elektrizität. Was ist Teil dieser Systeme und wie installiert man sie?

    In welchem ​​Stadium des Aufbaus sind die Kommunikationen verlegt?

    Üblicherweise werden während des Baus des Baugerüsts technische Netze verlegt, und daher ist es auch im Stadium der architektonischen Gestaltung eines Hauses wünschenswert, auch ein Projekt für alle seine technischen Systeme zu entwickeln, das unter anderem Pläne für die Installation von Anlagen und die Verlegung von Autobahnen enthält. Im Prinzip ist es möglich, die Kommunikation in einem bereits gebauten Haus (vor der Fertigstellung) durchzuführen. Dies erfordert jedoch erhebliche Arbeits- und Finanzkosten, da Sie in den fertigen Strukturen Löcher und Kanäle machen müssen - Fundament, Decken, Wände.

    Wie bringt man Wasser und Abwasserrohre zum Gebäude?

    Für die Installation von Wasserversorgungs-, Kanalisations- und Heizsystemen werden meistens Rohre aus Polymermaterialien - Polypropylen (PP), Polyvinylchlorid (PVC), Niederdruckpolyethylen (HDPE), Metallplastik usw. - seltener verwendet, beispielsweise werden Kupferrohre zur Schaffung eines Wasserversorgungssystems verwendet. Kanalisation und Wasserleitung führen unterirdisch zum Gebäude und legen sie in Gräben, die in der erforderlichen Tiefe gegraben wurden. Für Außenleitungen werden Rohre aus HDPE oder PVC empfohlen, da diese die größte mechanische Festigkeit, Beständigkeit gegen niedrige Temperaturen und im Boden enthaltene aggressive Substanzen aufweisen. Die Tiefe der Leitungen hängt von der Charakteristik dieses Klimazonens ab - der Eindringtiefe der Temperatur 0 ° C in den Boden. Das Rohr wird ca. 30 cm unterhalb dieser Tiefe verlegt, um ein Einfrieren von Wasser im Winter zu verhindern. Für den europäischen Teil Russlands beträgt die Temperatureindringtiefe von 0 ° С 210-220 cm, entsprechend ist das Rohr 240-250 cm von der Bodenoberfläche entfernt. Wenn das Wasserversorgungssystem aus irgendeinem Grund in einer geringeren Tiefe verlegt wird, muss es mit einem elektrischen Heizkabel versorgt werden. Bitte beachten Sie: Die Isolierung der Rohrleitung (ohne Verwendung eines Kabels), nach Meinung vieler Experten, garantiert nicht, dass das darin enthaltene Wasser nicht gefriert. Wasserleitung lag ohne Steigung. In Bezug auf die Abwasserleitung ist die Wahrscheinlichkeit des Einfrierens von Abflüssen minimal, daher wird das Abwasserrohr für ein Privathaus gewöhnlich 30 cm über der Tiefe des Gefrierens des Bodens verlegt. Das heißt, in Zentralrussland, in einer Entfernung von 130-140 cm von der Erdoberfläche. Kanalrohr muss eine Steigung von 2 bis 1 p. m. Wenn Sie die Steigung verringern, wird es schwierig, abzufließen. Wenn mehr vorhanden ist, wird der flüssige Teil des Abwassers schneller sein als feste Fraktionen, was zu Verstopfungen führen kann.

    Wie baut man Kommunikation im Haus auf?

    Der Durchgang von Rohren durch Baukonstruktionen wird mit Hilfe von Hülsen (Kästen) aus hartem, nicht brennbarem Material (gewöhnlich aus Segmenten von Stahlrohren) durchgeführt. In der Regel werden Liner während des Baus dieser Bauwerke verlegt (insbesondere beim Betonieren eines flachen Kellerfundaments werden Liner für eine Abwasser- und Wasserleitung verlegt). Das Ziel des Liners ist es, eine Beschädigung des Rohres während des Tiefgangs des Gebäudes zu verhindern sowie die Bedingungen für die freie Bewegung im Falle einer Temperaturverformung sicherzustellen. Es sollte beachtet werden, dass die Wasserversorgungsleitung, die unter der Wand des Streifenfundaments verlegt wird, auch innerhalb des Auskleidungselements sein muss, um nicht durch die kompressiven Effekte des Bodens beschädigt zu werden. Der Innendurchmesser der Auskleidung muss mindestens doppelt so groß sein wie der Außendurchmesser des Rohrs. An beiden Enden der Hülse ist es notwendig, den Spalt zwischen ihr und dem Rohr mit einem weichen, wasserdichten Material abzudichten, das eine gewisse Bewegung des Rohres entlang der Längsachse ermöglicht. Die traditionelle Version eines solchen Materials ist ein geöltes oder mit Bitumen imprägniertes Seil. Sie verwenden jedoch auch Silikondichtstoffe, Montageschaum usw. Um diese Lücke zu schließen, sind ernsthaftere Maßnahmen erforderlich, wenn das Rohr unterhalb des Grundwasserspiegels durch das Fundament verläuft. Im Fall von Zwischenbodendecken verhindert das Abdichten des Zwischenraums das Austreten von Gerüchen und Insekten von einem Raum in den anderen. Zum Schutz vor Leckagen sollte die Hülse darüber hinaus 30-50 mm über die Decke hinausragen. Kommunikationssysteme für Wasserversorgung, Heizung, Elektrizität haben einen kleinen Durchmesser, der es ermöglicht, sie auch in der Dicke der Wände, Böden (Platzierung in der Straf-und Flicken mit Estrich oder Gips), Unterkonstruktionen für Bodenbeläge (in der Regel innerhalb der Dämmschicht) zu legen. Bei externer Montage werden die Rohre mit Manschetten mit Schwingungsdämpfern an den Wänden befestigt.

    Merkmale der Kommunikation in Holzhäusern

    In Block-, Stab- und Rahmenbauwerken ist es möglich, elektrische Leitungen offen oder versteckt zu verlegen. Im ersten Fall - oben auf den Wänden nach ihrer Fertigstellung. Diese Option ist bequemer und sicherer. In der zweiten - innerhalb der Wände und Decken. Offene Kabel werden normalerweise in Wellrohren aus Metall oder Kunststoff oder in Kunststoffkästen verlegt. Mit Overhead-Switches und Sockets. Bei der verdeckten Verkabelung werden die Kanäle in einer Block- oder Blockbauweise gebohrt.

    Bitte beachten Sie: Gemäß den "Regeln für Elektroinstallationen" (Hrsg. 7) dürfen elektrische Leitungen nur in Metallrohren und -kanälen innerhalb von Holzwänden verlegt werden. Wellpappe oder Kunststoff für den Brandschutz kann in diesem Fall nicht verwendet werden. Bei Rohrleitungen in Holzgebäuden ist es wünschenswert, sie an den Wänden oder Böden mit Befestigungsvorrichtungen zu befestigen, die die Unbeweglichkeit und Unversehrtheit der Rohre während des Setzens der Struktur sicherstellen. Beim Durchgang durch das Dach, die Wände oder Trennwände ist es außerdem notwendig, Ausgleichslücken vorzusehen, um zu verhindern, dass sich die Rohre während des Ziehens eines Holzgebäudes verformen.

    Woher bekommst du kaltes Wasser?

    Es gibt mehrere Möglichkeiten, ein Haus mit kaltem Wasser für sanitäre Zwecke zu versorgen. Wenn Sie die Möglichkeit haben, eine Verbindung zu einer zentralen Druckleitung herzustellen, müssen Sie sich an den örtlichen Wasserkanaldienst wenden, um Informationen zum Anschluss an das Wasserversorgungsnetz zu erhalten. Aufgrund der technischen Bedingungen ist es notwendig, ein Projekt des Wasserversorgungssystems des Hauses (Verbindungspunkt, Verlegeschema usw.) zu erstellen, das dann mit demselben Wasserversorgungsdienst koordiniert wird, dann mit der Vorrichtung in die Rohrleitung geschnitten wird und die Rohre zum Haus verlegt. zentralisiertes Netz oder haben einen eigenen Brunnen und eine daran angeschlossene Leitung, was die Wasserversorgung des Gebäudes vereinfacht. Wenn es nicht möglich ist, eine Verbindung zu einem zentralen oder Abwicklungssystem herzustellen, ist es notwendig, ein autonomes Wasserversorgungssystem von einem einzelnen Brunnen aus anzuordnen.

    Wie versorgt man ein Haus mit Wasser aus einem Brunnen?

    Um den Aquifer zu erreichen, ist in den meisten Fällen ein relativ seichter Brunnen ("auf dem Sand") erforderlich. Zum Beispiel auf den Grundstücken in der Region Moskau, die Tiefe der Brunnen oft nicht mehr als 30 m.Ein Brunnen ist mit einer selbstfahrenden Einheit gebohrt. Setzen Sie in die Bohrung des Bohrers eine Stahl- oder Kunststoffummantelung ein, in die eine Tauchpumpe eingesetzt wird: damit wird Wasser in die Wasserversorgung eingespeist. Der Durchmesser des Rohres wird basierend auf der Berechnung des Wasserbedarfs gewählt. Für ein gewöhnliches Landhaus mit 4-6 Punkten Wasseraufnahme reichen 1,5-2 m3 Wasser pro Stunde aus. Ein solcher Bedarf wird durch Rohre mit einem Durchmesser von 115 bis 133 mm bereitgestellt. Der untere Teil des Rohres ist mit einem Filter - Gitter, Kies oder einer Kombination davon - ausgestattet. Ein autonomes Wasserversorgungssystem wird in der Regel mit einem Hydroakkumulator (Ausdehnungsgefäß) und einem Druckschalter (sie befinden sich in einem beheizten Technikraum) vervollständigt, die den optimalen Druck im System aufrechterhalten und die Ein- und Ausschaltdauer der Pumpe reduzieren und somit ihre Lebensdauer verlängern und die Energiekosten senken. Für ein Ferienhaus mit einem großen täglichen Wasserverbrauch (3-4 m 3 / h). in der Regel entscheiden sie sich für einen artesischen Brunnen mit einer Tiefe von 40 m, der mit einem unterirdischen Pumpenkomplex ausgestattet ist. Ein solcher Brunnen ist jedoch eine teure Lösung.

    Die Zusammensetzung des Wasserversorgungssystems

    Wenn das Landhaus an eine zentrale Autobahn angeschlossen ist, wird ein Kaltwasserzähler am Eingang des Wasserversorgungssystems zum Gebäude installiert. Wenn Wasser aus einem Brunnen zugeführt wird, ist das System mit einem Hydroakkumulator (Ausdehnungsgefäß) ausgestattet. In der Regel setzen sie dann einen Absperrhahn, Filteranlagen, ein T-Stück mit einer Teilung in kaltes Wasser und eines, das später erhitzt wird. Dann werden die Rohre zu den Punkten der Demontage gemäß einem von zwei Schemas gelegt: mit einer Reihen- oder Kollektorverbindung von Verbrauchern. Im ersten Fall wird ein Gebäude entlang des Gebäudes verlegt (normalerweise entlang seines Umfangs), mit Verzweigungen zu jedem Verbraucher (die Linie endet an der letzten Sanitärarmatur). Im zweiten Fall ist am Anfang des Wasserversorgungssystems ein gemeinsamer Kollektor vorgesehen, von dem Rohre zu einzelnen Verbrauchern führen. Viele Experten halten das Schema mit einer seriellen Verbindung für nicht erfolgreich und behaupten, dass bei der Verwendung von mehreren Punkten der Wasserprobennahme die entferntesten von ihnen einen niedrigen Wasserdruck haben werden. Während bei einer Kollektorverbindung der Kopf an jeder Stelle des Gebäudes nahezu gleich ist. Andere Experten dagegen sind der Auffassung, dass die Regelung mit Reihenschaltung für das Haus, wo sie gleichzeitig zwei oder drei Wasserpumpstellen nutzen, durchaus gerechtfertigt ist: Es wird im Wasserversorgungssystem genügend Druck geben, aber es werden weniger Rohre als beim Kollektorsystem benötigt, was die Kosten des Systems senkt Wasserversorgung.

    Der erforderliche Durchmesser der Wasserleitung wird durch hydraulische Berechnung basierend auf dem Wasserbedarf bestimmt. Für ein zweistöckiges Privathaus mittlerer Größe reicht die Autobahn mit einem Durchmesser von 20-25 mm in der Regel aus. Wenn das Gebäude beispielsweise ein Schwimmbecken hat, kann sein Durchmesser 50 mm erreichen. Wasserhähne für Verbraucher bestehen aus Rohren mit kleinerem Durchmesser. In Übereinstimmung mit diesem Wert wählt Armaturen, Ventile und Wasserhähne.

    Müssen Absperrventile in die Wasserversorgung eingebaut werden?

    Am Eingang des Wasserversorgungssystems zum Gebäude werden notwendigerweise Absperrventile angebracht, die es ermöglichen, den Wasserfluss in Notsituationen zu blockieren - bei Undichtigkeiten oder, falls erforderlich, Reparaturen von Sanitäreinrichtungen. Solche Armaturen werden vor dem Wasserzähler installiert, im Falle eines Wasserversorgungssystems, das von der zentralen Autobahn ausgeht, oder vor dem Speicher, wenn das Haus mit Wasser aus einem Brunnen versorgt wird. Es ist auch ratsam, an den Steigleitungen, die in die oberen Stockwerke ragen, Absperrventile vorzusehen, um das Haus nicht ohne Wasser zu verlassen, wenn sich der Mischer oben befindet und ausgetauscht werden muss.

    Muss ich das Wasser reinigen?

    Wasser, das aus einem einzelnen Brunnen oder einer Stadtwasserleitung kommt, kann ungelöste mechanische Partikel (Sand, Eisen usw.) sowie Lösungen von organischen und anorganischen Verbindungen enthalten, die für die menschliche Gesundheit nicht sicher sind. Also nicht ohne Wasserreinigung. Es wird mit einer speziellen Ausrüstung ausgeführt, die an der Stelle des Eintritts in das Gebäude (nach den Ventilen) an das Wasserversorgungssystem angeschlossen wird, normalerweise im technischen Raum. Die Methode der Reinigung und die Art der Ausrüstung wird auf der Grundlage der chemischen und bakteriologischen Analyse des Wassers gewählt. Darüber hinaus sollten Sie entscheiden, welche Art von Wasser im Haus benötigt wird - technisch oder still und trinken. Um das "Technische" vorzubereiten, ist es notwendig, das Wasser von Schwebeteilchen mechanisch zu reinigen. Dies ermöglicht unter anderem, die Lebensdauer von Wasserleitungen, Sanitärarmaturen und Haushaltsgeräten zu verlängern. Eine solche Reinigung wird in der Regel mit Hilfe von Patronenfiltern durchgeführt. Zur Aufbereitung von Trinkwasser werden zusätzliche Filtrationsstufen benötigt. Zu allererst wird Wasser aus Eisen (sowie aus Mangan, Schwefelwasserstoff usw.) mit Reagenz- oder Nicht-Reagenz-Filtern gereinigt. Dann wird es weich gemacht (Salze von Kalzium und Magnesium werden entfernt) unter Verwendung von Ionenaustauschvorrichtungen. Danach wird es durch Behandlung mit ultravioletter Strahlung desinfiziert (Mikroorganismen beseitigt). Zur Aufbereitung von Trinkwasser ist es am Ende der Filtration am effektivsten, Anlagen zu verwenden, die mit einer Umkehrosmosemembran ausgestattet sind, durch die nur Wassermoleküle passieren können. So werden praktisch alle darin enthaltenen Verunreinigungen (Metallsalze etc.) und Bakterien aus dem Wasser entfernt. Solche Installationen werden oft mit einem Hydrauliktank zum Sammeln von Trinkwasser vervollständigt.

    Wie bekomme ich heißes Wasser?

    In den Hütten des ständigen Wohnsitzes wird heißes Wasser für die Wasserversorgung in der Regel mit Hilfe des gleichen Wärmeerzeugers (Heizkessels) vorbereitet, der das Gebäude beheizt. Im Falle eines Zweikreis-Gaskessels wird das kalte Wasser erwärmt, wenn es sich durch einen Durchflusswärmetauscher (Plattenwärmetauscher usw.) bewegt, der sich innerhalb des Wärmeerzeugers befindet. Zweikreiskessel sind kompakt, aber sie können keine große Menge Warmwasser bereiten (die leistungsstärksten Geräte erzeugen maximal 15 l / min.). Daher sind sie für Ferienhäuser mit einer geringen Anzahl von Einwohnern geeignet. Wenn ein erheblicher Bedarf an heißem Wasser besteht, entscheiden sie sich für eine teurere Lösung - einen einkreisigen Gaskessel kombiniert mit einer ansammelnden Kapazität (Kessel) - getrennt, wandmontiert oder unter dem Kessel befestigt. Das Volumen des Heizkessels für Privathäuser beträgt üblicherweise 100-260 Liter (für Anbaugeräte - bis zu 100 Liter). Das gefilterte Wasser, das in den Behälter eintritt, wird durch das Kühlmittel aus dem Kessel erwärmt. Dies geschieht auf verschiedene Arten: zum Beispiel mit Hilfe einer Spule im Kessel. Nach dem gleichen Schaltschema, das für Kaltwasser, also bei einer Reihen- oder Kollektorverbindung von Verbrauchern, gewählt wird, wird Warmwasser an die Wasserentnahmestellen abgegeben. (Die Rohrleitung wird normalerweise aus Polypropylenrohren hergestellt, da sie wirtschaftlich sind und der maximal zulässigen Temperatur von heißem Wasser standhalten können. Schließen Sie sie in geschweißter Weise an.

    Wie führe ich ein Kanallayout aus?

    Wenn das Abwassersystem eines Privathauses an ein zentrales Netzwerk angeschlossen ist, muss ein mindestens 3 m vom Gebäude entfernter Mannloch (normalerweise aus Polymermaterial) installiert werden. Meistens wird ein Rohr mit einem Durchmesser von 150 cm vom Brunnen zur Hauptleitung und von 100 bis 110 cm im Durchmesser vom Gebäude zum Brunnen oder (im Falle eines autonomen Abwassersystems) zu einer Klärgrube oder einer biologischen Reinigungsvorrichtung verlegt. und zu Waschbecken, Duschen, Badewannen - mit einem Durchmesser von 50 mm. Sorgen Sie für die Neigung des Rohres vom Punkt der Einleitung von Abwasser in Richtung des Abflusses von mindestens 2 cm pro 1 linear m für Produkte mit einem Durchmesser von 100-110 mm und nicht weniger als 3 cm pro 1 Pog. m für Produkte mit einem Durchmesser von 50 mm. Wenn sich die Badezimmer in der Nähe der Steigleitungen befinden, bewegen sich die Abflüsse von ihnen durch die Schwerkraft. Innerhalb des Gebäudes sind horizontale Abwasserleitungen im unterirdischen Raum (Keller, Erdgeschoss) oder in der Bodenkonstruktion verlegt. Zu dem gleichen Zweck sind sie bestrebt, scharfe Biegungen in der Pipeline zu vermeiden. Achten Sie auf die Möglichkeit der Reinigung und Überarbeitung. Für den ordnungsgemäßen Betrieb des Abflusses (ohne Luftstau- und Ausstoßeffekt) ist es notwendig, die Luftströmung in das Abwassersystem sicherzustellen, wo die Steigleitungen in getrennten Kanälen (die nicht mit herkömmlichen Lüftungsschächten kombiniert werden können) auf dem Dach angeordnet werden oder spezielle Ventile an ihnen installiert werden. Bei der Gestaltung des Gebäudes versuchen sie, das Badezimmer des Obergeschosses oberhalb des Badezimmers des ersten Stocks oder über der Küche so anzuordnen, dass der Lärm aus dem Abwassersystem nicht in die Wohnräume eindringt und Maßnahmen zur Dekoration des Steigrohres vermieden werden.

    Was ist zu tun, wenn es im Dorf keine zentrale Kanalisation gibt?

    Wie entsorgt man häusliches Abwasser? Wenn in der Siedlung ein zentrales Abwassersystem vorhanden ist, werden die Abwasserleitungen dorthin geleitet (eine entsprechende Genehmigung ist erforderlich, um Rohre aus dem Gebäude dorthin zu bringen). Wenn es keine gibt, müssen Sie sie zum lokalen Behandlungssystem bringen. Dies ist eine Klärgrube oder eine tiefe biologische Behandlungseinheit, die sich unter dem Boden (maximale Tiefe - 2,5 m) in einer Entfernung von mindestens 3 m vom Haus und nicht näher als 20 m von dem Brunnen befindet, der kaltes Wasser liefert. Typischerweise handelt es sich bei Klärgruben um vorgefertigte Lagertanks, die aus einem bestimmten Polymer hergestellt sind, die notwendigerweise frostbeständig sind und gegen die Wirkung aggressiver Chemikalien, die im Boden enthalten sind, beständig sind. In der Klärgrube wird das Abwasser abgesetzt und mechanisch vorgereinigt (geklärt). Anschließend werden die Abwässer entweder durch eine Senkgrube entfernt oder einer weiteren Reinigung durch Filtergruben, Gräben oder unterirdische Filtrationsfelder unterzogen. Geräte des zweiten Typs sind effizienter, sie reinigen das Abwasser zu 95-98%. Dies sind Tanks (Polymer, Metall, Beton), die in mehrere Kammern unterteilt sind, oder separate Module, die zu einem einzigen System zusammengefügt sind. Sie führen eine stufenweise biologische Reinigung von Wasser durch aerobe Bakterien durch und oft ihre chemische Reinigung mit speziellen Chemikalien (unter vollständiger Eliminierung von Phosphorverbindungen, die einen unangenehmen Geruch abgeben). Als Ergebnis wird das Wasser in einen solchen Zustand gefiltert, dass es zu dem Abflussschacht, dem Straßengraben usw. umgeleitet werden kann, ohne die Umwelt zu schädigen.

    Wie kann ich ein Gebäude beheizen?

    Es gibt verschiedene Möglichkeiten, ein Wohnzimmer zu beheizen - Heizkörper und Fußbodenheizung mit Wärmeträgerflüssigkeit, elektrisch beheizte Fußböden, warme Wände, Luftwärmepumpe usw. Die traditionelle Variante ist ein Heizsystem mit Wärmeträgerflüssigkeit in Form von gereinigtes Wasser, das mit einem Heizkessel (Wärmeerzeuger) beheizt wird. Das Kühlmittel kann durch Schwerkraft oder mit Gewalt zu den Verbrauchern fließen (auf Kosten der Pumpe). Die Kessel unterscheiden sich in der Art des verwendeten Brennstoffs: Gas (natürlich, verflüssigt), flüssig (Diesel) und fester Brennstoff (Kohle, Holz, Pellets). Es sind auch kombinierte (in der Lage, an verschiedenen Brennstoffen arbeiten) und elektrische Wärmeerzeuger. Gaskessel sind am meisten gefragt wegen ihrer Wirtschaftlichkeit und hohen Effizienz, während andere Geräte in der Tat eine Alternative zu ihnen sind, wenn es unmöglich ist, eine Gaspipeline zum Haus zu bringen. Die erforderliche Leistung des Wärmeerzeugers wird auf Basis der wärmetechnischen Berechnung ermittelt, kann aber näherungsweise auf der Fläche des Gebäudes berechnet werden: Für die Beheizung von 1 m2 wird ca. 0,1 kW benötigt. Die Kessel sind Wand und Boden. Die ersten nehmen weniger Platz ein und benötigen keinen Heizraum und werden daher zu einer geeigneten Option für kleine Hütten. Mit einer Leistung von bis zu 35 kW ist es zulässig, sie in Küchen und auf den Fluren zu installieren. Wenn das Gebäude eine große Fläche hat, entscheiden sie sich in der Regel für leistungsstarke Fußbodenwärmeerzeuger. In diesem Fall ist es notwendig, im Haus einen Heizraum einzurichten, der mit einem Lüftungssystem ausgestattet ist. Für Gas-, Flüssig- und Festbrennstoffkessel benötigen sie einen Schornstein, der oft durch das Dach entfernt wird. Die Sicherheit der Kesselausrüstung wird durch eine Reihe von Geräten gewährleistet, darunter ein Manometer, ein Sicherheitsventil, eine Entlüftung.

    Welche Möglichkeiten bietet die Kesselautomation?

    Es gibt verschiedene Modifikationen der Automatisierung, die den Betrieb der Kessel steuert: thermostatisch, elektronisch mit konstanter Kesseltemperatur, elektronisch mit witterungsabhängiger Kesseltemperatur und elektronisch mit witterungsabhängiger Regelfunktion der Radiatorheizung mit Mischerunterstützung. Letzteres ist am effektivsten. Dazu gehören ein Temperatursensor, der an der Fassade des Gebäudes befestigt ist, sowie Thermostatköpfe, die an Heizkörpern angebracht sind. Dadurch können Sie die Temperatur in jedem Raum sehr genau einstellen und zusätzlich Kraftstoff sparen. Viele Kesselhersteller bieten die Möglichkeit, das Heizsystem per Computer oder Telefon fernzusteuern.

    Heizkörper-Heizkreis

    Die Leitung, durch die das Kühlmittel aus dem Kessel zirkuliert, besteht normalerweise aus Polypropylen. Pipeline-Elemente sind miteinander verschweißt. Es gibt drei Hauptheizschemata: Einzel- oder Doppelrohr und Kollektor. Im ersten Fall sind die Kühler in jeder Steigleitung und Einlassleitung durch ein Rohr verbunden, und das Kühlmittel bewegt sich in Reihe von einem Gerät zum anderen. In der zweiten werden zwei Rohre zu jedem Heizkörper verlegt: Vor- und Rücklauf, so dass alle unabhängig voneinander sind. Die dritte Möglichkeit ist eine Art Zweirohrschaltung, nur die Geräte sind hier über einen Kollektor verbunden. Eine Monotube-Verkabelung ist am wirtschaftlichsten zu installieren, da sie weniger Rohre, Armaturen usw. benötigt. Sie bietet jedoch auch weniger Möglichkeiten zur Einstellung der Temperaturbedingungen im Gebäude und wird daher als veraltet angesehen. Die Zweirohr- und Kollektorschemata sind teurer (aufgrund der größeren Anzahl von Rohren und Verbindungselementen), erlauben jedoch eine genaue Steuerung der Temperatur jedes Heizelements. Zusätzlich können in diesem Fall die Rohre verborgen werden, indem sie in den Boden und die Wände eingebettet werden. Heizkörper sind Roheisen, Stahl, Aluminium und Bimetall (Aluminium und Stahl). Jeder hat Vor- und Nachteile. Aluminium und Bimetall werden als optimal angesehen. Die ersten sind erschwinglich und haben eine hohe Wärmeleitfähigkeit, sind aber anspruchsvoll in Bezug auf die Qualität des Kühlmittels: das durch sie zirkulierende Wasser muss einen pH-Wert zwischen 7 und 8 haben, sonst beginnt das Gerät zu korrodieren. Bimetallische unterscheiden sich in relativ geringer Wärmeübertragung, aber dieser Nachteil wird durch ihre Haltbarkeit (Lebensdauer - 40 Jahre) und Zuverlässigkeit kompensiert.

    Bau Nachrichten

    Viessmann: Vereinfachung von Heizungs- und Warmwassersystemen

    Anfang Februar 2018 fand im Rahmen des Geschäftsprogramms der internationalen Fachmesse Aqua-Therm ein Symposium zum Thema "Effiziente Heizsysteme in Kombination mit erneuerbaren Energiequellen" statt, das vom Bundesverband der Heizgerätehersteller veranstaltet wurde.

    KNAUF entwickelt die Richtung des modularen Aufbaus

    Die KNAUF-Gruppe - einer der weltweit größten Hersteller von Bau- und Veredelungsmaterialien - setzt weiterhin ein Projekt zur Entwicklung von Systemen für modulare Gehäuse um. Die Technologie basiert auf der Verwendung von vorgefertigten Elementen - Modulen, die es ermöglichen, den Bauprozess erheblich zu beschleunigen.

    Redverg lanciert offene Wechselrichtergeneratoren

    Kürzlich hat Redverg sein Angebot an offenen Benzin-Inverter-Generatoren erweitert, die im Gegensatz zu konventionellen Benzin- oder Diesel-Generatoren durchgängig sortenreinen Strom erzeugen können - mit einer Sinuswellenverzerrung von weniger als 2,5%.

    Makita Kreissäge

    Makita bringt die Kreissäge CA5000XJ zum Schneiden von Nuten in Aluminiumverbundplatten auf den Markt (oft auch als "Alucobond" bezeichnet).

    "INTERSKOL": Die Geburt eines neuen Clusters

    Vor einem Jahr hat das russische Unternehmen INTERSKOL ein neues Werk in der Sonderwirtschaftszone Alabuga (Republik Tatarstan) eröffnet.

    Duschsystem Regen

    System Rain ist nicht nur eine Dusche, sondern ein echter tropischer Regen zu Hause!