Berechnung des Volumens der Erdarbeiten

Die Konstruktionstheorie ist für Anfänger, die erst mit komplizierten Schemata, Tabellen und Formeln konfrontiert wurden, komplex und völlig unverständlich. Ihre Entwicklung ist eine ziemlich schwierige Aufgabe. Es ist ziemlich offensichtlich, weil Menschen, die in diesem Bereich Bildung erhalten, ganze Jahre verbringen.
In der Zwischenzeit haben wir oft keine Gelegenheit, um Hilfe bei der Durchführung von Bauarbeiten an Fachleute oder zumindest an erfahrenere Arbeiter zu bitten. In diesem Fall ist es notwendig, alle Vorbereitungen durchzuführen und den unmittelbaren Prozess persönlich zu überwachen.

Nutzen Sie die Erfindung von Profis

Unter den Bedingungen des Zeitmangels ist es nicht notwendig, die Theorie des Bauwesens sofort zu studieren, gleichzeitig komplexe mathematische Formeln und Eigenschaften verschiedener Baumaterialien zu beherrschen. Um die Vorbereitungen zu erleichtern, haben Fachleute verschiedene spezialisierte Taschenrechner entwickelt.
Einer davon ist der Rechner für die Berechnung von Erdarbeiten. Dank ihr können Sie das endgültige Volumen der Grube mit den von Ihnen spezifizierten Neigungstypen leicht bestimmen. Es genügt, sich auf das Projekt des Objekts zu beziehen und die folgenden Daten in den Rechner einzugeben:
• die Breite und Länge der zukünftigen Grube an der Unterseite;
• Breite und Länge des Objekts entlang der Oberseite;
• Tiefe.
Geben Sie alle Parameter in Metern an. Andernfalls können Fehler bei der automatischen Berechnung des Rechners auftreten.

Vorteile des Rechners

Dank dieses Programms können Sie die notwendigen Parameter direkt online berechnen. Dies ist nicht nur in der Vorbereitung wichtig, sondern auch um die Parameter des Objekts während des Bauprozesses anzupassen. Die Möglichkeit, die Hilfe eines solchen Programms online zu nutzen, ist eine Garantie, dass im Falle von Widersprüchen zwischen dem Projekt auf Papier und seiner tatsächlichen Umsetzung, Sie die Daten leicht korrigieren und die Aktivitäten der Arbeiter in die notwendige Richtung lenken können. Im Gegenzug können Sie damit das befriedigendste Ergebnis erzielen.
Unterdessen vergessen Sie nicht, dass es wichtig ist, nicht nur die Proportionen und Parameter des Konstruktionsobjekts korrekt zu berechnen. Eine Voraussetzung für das Erreichen des gewünschten Ergebnisses ist auch, wie verantwortungsvoll Sie die Ausführung Ihrer eigenen Arbeit angehen, da Vernachlässigung völlig inakzeptabel ist und nicht einmal ein ideales Projekt realisiert werden kann.

Trench Volumenberechnung

Anleitung zur Berechnung des Volumens des Bodengrabens

Zuerst müssen Sie die Anfangsdaten des Online-Rechners in Metern eingeben:

L ist die Länge des Grabens, abhängig von dem Zweck, zum Beispiel für das Fundament, die Verlegung von Kommunikationen (Wasserversorgung, Abwasser, Gaspipeline, Strom- oder Schwachstromkabel).

A - Breite des oberen Teils des Grabens, bestimmt durch die Fähigkeit, im Graben der Arbeiter zu arbeiten, die die Kommunikation ausrüsten.

Beim Bau eines Streifenfundaments wird empfohlen, die Breite des Grabens um 600 mm mehr als die Breite des Fundaments zu erhöhen (für die Möglichkeit, Schalungen zu installieren, bewegliche Arbeiter).

B - Bodenbreite (unten), da oft Gräben mit Gefällen gebaggert sind, die das Austreten des Bodens verhindern, die Abmessungen oben und unten können abweichen. Der Unterschied zwischen der Breite von oben und unten bestimmt die Flankensteilheit.

Wenn die Steigungen nicht eingehalten werden und die Breite oben und unten am Graben konstant ist, geben Sie die gleichen Werte für die Parameter A und B ein

H - Grabentiefe, hängt von ihrem Zweck ab, zum Beispiel für Streifenfundamente von 0,5-2,5 m, gemäß SNiP 3.02.01-87. Für eine Gasrohrleitung von mindestens 0,8 Metern bis zur Rohroberkante, unter Berücksichtigung des Joint Ventures 62.13330.2011 (SNiP 42-01-2002), wird die Verlegetiefe der Wasserrohre durch SNiP 2.04.02-84 bestimmt (mindestens 1,5 der tatsächlichen Tiefe der Bodenfrierung sollten hinzugefügt werden) Meter). Die Mindesttiefe des Abwassersystems für Regionen mit warmem Klima beträgt 0,7-0,8 m, und wenn die Winter streng sind, tiefer. Zum Verlegen von Kabeln sind Gräben in der Regel ca. 0,7 m tief auszuheben.

Es ist erwähnenswert, dass es manchmal einfacher und wirtschaftlicher ist, das Rohr zu erwärmen, die kombinierte Methode des Fundamentaufbaus zu verwenden (dh Sand- und Kieskissen zu füllen, Entwässerung zu erwärmen und zu organisieren) und einen Graben zu graben, was Zeit, Mühe und Geld spart Boden.

Geben Sie auch die Kosten für das Graben in Ihrer Region an (pro Kubikmeter) und die Entfernung des Bodens (auch für 1 m 2) und klicken Sie dann auf "Berechnen".

Die Berechnung des Volumens des Grabens mit Steigungen

Der Rechner wird die Grabenfläche berechnen (nützlich bei der Bestimmung der erforderlichen Menge an Material zur Stärkung der Böschungen), das Volumen des Grabens gibt eine Vorstellung davon, wie viel Boden entfernt und bewegt werden muss und findet die beste Grabungsmethode, um das erwartete Ergebnis in kurzer Zeit zu erhalten. Wenn die Breite der Ober- und Unterseite des Grabens unterschiedlich ist, werden die folgenden Volumen berechnet: brauchbares C und Gefälle D. Wenn Sie die Raten für das Graben und Entfernen von Bauunternehmern eingeben, erhalten Sie die Kosten für das Graben des Grabens, den Preis für den Boden und die Gesamtkosten für den Bau des Grabens. Eine gewichtete Entscheidung ist, sich an Profis zu wenden oder sich selbst zu graben.

Berechnung des Volumens der Erdarbeiten an der Konfiguration des Grabens oder der Grube

Erdbau ist ein obligatorischer und grundlegender Bestandteil der Konstruktion jedes Objekts und jeder Anordnung eines Grundstücks, seine Vorbereitung für den zukünftigen Bau von Wohn- und Wirtschaftsstrukturen.

Definition und Arten von Erdarbeiten

Erdbau ist der zeitaufwendigste und schwierigste Bauabschnitt. Dazu gehören die folgenden Arten von Vorgängen:

  • Lockerung des festen felsigen Bodens, seine weitere Entwicklung;
  • Gräben graben;
  • Gräben und Gräben graben;
  • Deponien mit Erde füllen;
  • Verdichtung der Erde und die Erschaffung des Erdhügels;
  • Strippen und Boden abtragen.

Planungs- und Dichtungsarbeiten gelten auch für Erdarbeiten.

Bei der Trockenmethode, ohne hydraulische Ausrüstung, werden folgende Arbeiten durchgeführt:

  • die Schaffung von Dämmen, Wellen mit Hilfe von Baggern, Gradern, Muldenkippern;
  • der Bau des Hügels mit einem Bulldozer und Grader;
  • Böschungen und Ausgrabungen vor Brücken;
  • Entwicklung von Reserven und Gruben mit der Bewegung von Bodenplanierern, Aufzügen, Baggern, Muldenkippern;
  • Planung von Erdarbeiten;
  • Benotung durch Grader;
  • Reinigen von Hängen mit Richtmaschinen.

Die Bodenvorbereitung mit der Installation von Wasser-, Öl- und Gaspipelines sowie der Entwässerung erfolgt ebenfalls mit einem Grabenbagger und Bulldozer. Die irdenen Arbeiten umfassen auch Terrassenarbeiten in semi-shall, die von schweren Auto-Gradern durchgeführt werden.

Erdung Berechnungsparameter

Verwenden Sie zum Berechnen von Gruben und Gräben den Online-Erdbewegungsrechner, um die folgenden Parameter zu berechnen:

  • Art der Nuten nach Konfiguration;
  • allgemeine Eigenschaften auf der Unterseite;
  • Länge und Breite entlang der Oberseite;
  • Tiefe der geplanten Grube.

Die Berechnung ist relevant für Gräben einer standardmäßigen rechteckigen oder nicht standardmäßigen polygonalen Form, Gräben von Kreisform und Gräben mit Steigungen.

Wie berechnet man das Volumen der Grube?

Bei der Erstellung eines Projekts ist es notwendig, das Volumen des Aushubs zu berechnen, von dem die praktische Zusammensetzung des Aushubs, der Verfüllung und der Entfernung von überschüssigem Boden abhängt.

Unterschiede in der Zusammensetzung der Gesteine, die in dem Gebiet auftreten, führen dazu, dass sich die extrahierten Volumina für die gleichen Basen aufgrund des Neigungswinkels unterscheiden.

Das Berechnungsverfahren ist obligatorisch. Wenn sich dieser Moment nicht im Bauprojekt eines Privathauses widerspiegelt, wird er unabhängig vor dem Beginn des Grabens durchgeführt.

Möglichkeiten zu zählen

Die Durchführung von Aushubarbeiten ist beim Bau der meisten industriellen und zivilen Strukturen notwendig. Die Berechnungsweise für eine Grube, einen Graben oder eine Böschung wird jeweils individuell gewählt. Es hängt von den folgenden Faktoren ab:

  • Arbeitsumfang;
  • der Zweck des Objekts (Fundament von Gebäuden, Stützen, Verlegung der technologischen Kommunikation, Gerätebrunnen, offene Entwässerungssysteme);
  • Geländeeigenschaften der Baustelle;
  • die Methode der Ausgrabung und Entfernung von Land (manuell, mechanisiert), die die Notwendigkeit bestimmen wird, zusätzliche Rennen in den Arbeitsbereich einzuordnen;
  • Gebäudedichtediagramm.

Der Umfang der Arbeiten über die Entwicklung der Böden ist in solche unterteilt, die sich auf die Gestaltung des Geländes (Aufschneiden des Oberbodens) und auf den Bau der Gruben beziehen. Einige von ihnen können mit einem Bulldozer erledigt werden.

Genau

Eine annähernde Berechnung des Bodenvolumens, das der Realität möglichst nahe kommt, umfasst die folgenden Erhebungen (am Boden, Kameraführung):

  1. Bestimmung der Berechnungskontur Mit Hilfe von topographischen Vermessungen werden charakteristische Punkte und Erhebungen des Bodens, der untere Untergrund der Grube, das begleitende Ausbaggern, Böschungen, Unterschiede, Grate bestimmt.
  2. Die anschließende Büroabwicklung erstellt zusätzliche (Zwischen-) Punkte, die für die korrekte Bestimmung aller Werte (Kontur, Volumen, Fläche der Null-Arbeiten) notwendig sind. Eine Bewertung der geologischen Indikatoren des Standortes.
  3. Erstellung eines technischen Berichts mit Angabe der Bedingungen, Gründe, Ergebnisse, tatsächliche und zulässige Fehler.

Ein Bericht mit Daten, der von einer spezialisierten Organisation berechnet wird, ist auch eine Rechtfertigung für die Festlegung der Arbeitskosten.

Stand alleine

Das Ermitteln des Volumens der Erdarbeiten an der Baugrube mit Steigungen und Gräben ist nach den Messungen keine große Sache (die Länge der geraden Abschnitte des Umfangs, die Tiefe an den entsprechenden Punkten).

In Fällen, in denen die Vertiefung eine komplexe Form hat, ist sie in einfache geometrische Körper unterteilt (Prismen mit einem Dreieck an der Basis, ein Rechteck, ein Fünfeck). Die Zusammenfassung aller Ergebnisse ergibt den gewünschten Wert des Volumens der Ausgrabung in der Grube.

Wenn man die Größe der Grube und alle Höhen in den einzelnen Zahlen kennt, ist es bequem, den Dienst "Online-Rechner" zu benutzen. Ein Beispiel ist in dieser Abbildung zu sehen:

Durch Eingabe der entsprechenden Werte in die Felder der angegebenen Varianten von geometrischen Körpern wird ein Ergebnis erhalten, dessen Genauigkeit von der gewählten Berechnungskontur abhängt.

In relativ einfachen Berechnungen, bei denen der Wert des möglichen Fehlers nicht groß ist, wird die Formel verwendet, die der ungefähren Größe der Erdstruktur entspricht:

In Gebieten mit komplexem Gelände wird die Gesamtlänge des Grabens in Fragmente mit der gleichen Steigung aufgeteilt, deren Volumen zum Gesamtwert addiert wird.

Anforderungen für Steigungen

Die Antwort auf das, was die Steigung in den Erdarbeiten haben sollte, ist in Bauvorschriften enthalten. Abweichungen von den festgelegten Normen führen nicht nur zu einer Vergrößerung des Arbeitsumfangs bei einem Wandeinsturz, sondern auch zu einer Verletzungsgefahr für den Arbeiter.

Die wichtigsten Parameter sind die Dichte des Bodens, die eine Seitenfläche bilden und die Aushubtiefe:

Ein zusätzlicher Faktor ist die Länge des Aushubs - bei großen geraden Abschnitten kann auch ein vertikaler Seitenkantenkollaps auftreten. In kurzen Intervallen bei runden Quellen ist diese Wahrscheinlichkeit geringer.

Extra Punkte

In der Praxis gibt es bei der Arbeit an der Grubenanlage bestimmte Operationen, die berücksichtigt werden müssen. Weitere Informationen zur Berechnung des Volumens der Grube in einem speziellen Programm finden Sie in diesem Video:

Dies sind die folgenden Umstände:

  • das Graben einer Grube mit einem Einzellöffelbagger schließt erlaubte Bodenunterschreitungen ein, die mit einer Schaufel beseitigt werden;
  • ein Graben für die manuelle Verlegung von Rohren ist mit Gruben an den Fugen ausgestattet;
  • um die Tragfähigkeit des Rohres um 30-40% zu erhöhen, vergrößern sie seine Auflagefläche zum Boden, indem sie die darunterliegende Oberfläche der Furche entlang des Rohrdurchmessers mit einem Deckungswinkel von 120 ° abtasten;
  • Die Größe der Verfüllung wird durch die Differenz zwischen den Volumen der Grube und dem unterirdischen Teil des Gebäudes bestimmt.

Um die Menge an importiertem oder importiertem Erdreich zu minimieren, um alle Aushubarbeiten am Standort zu vervollständigen, ist es möglich, in der Entwurfsphase das Nullniveau zu berechnen, das ein Gleichgewicht zwischen den Aushub- und Abraummengen bietet.

Bestimmung von Volumen und Messung von Erdarbeiten

Die Arbeit von Baggern wird in Abhängigkeit von der Menge an Boden, die sie entwickelt haben, in Kubikmetern berechnet.

Betrachten Sie einige Beispiele für die einfachste Berechnung des Arbeitsaufwandes.

Berechnung des Grabungsvolumens

Beispiel 1. Arbeiter graben einen Graben mit vertikalen Wänden (Abb. 10). Während des Tages hat die Brigade 15 m des Grabens passiert. Wenn zu Beginn des Grabens die Tiefe 5,0 m und am Ende 4,0 m betrug, betrug die Breite des Grabens am Boden und oben 3,0 m, dann ist die Menge der Arbeit wie folgt: Bestimmen Sie zwei Querschnittsflächen des Grabens:

1. Zu Beginn der Arbeiten 3 * 5 = 15 qm;

2. Am Ort der Beendigung der Arbeit 3 ​​* 4 = 12 qm;

Die durchschnittliche Querschnittsfläche des Grabens wird erhalten, indem beide Bereiche kombiniert und in zwei Hälften geteilt werden:

Wenn diese durchschnittliche Fläche mit der Länge des Grabens multipliziert wird, der von der Brigade passiert wird, erhalten wir:

13,5 * 15 = 202,5 ​​cu. m

Dies ist der erforderliche Arbeitsaufwand der Brigade für den Tag.

Berechnung des Aushubvolumens

Beispiel 2 Eine Kerbe wurde für eine Eisenbahnschiene hergestellt. Die Länge der Kerbe beträgt 20 M. Die Breite der Kerbe entlang des Bodens beträgt 6,0 M. Die Schrägen sind mit einer Neigung von 1: 2 ausgeführt (Fig. 11). Die Tiefe der Kerbe an einem Ende beträgt 5 m, und an der anderen - 4 m.

Die Breite der Kerbe an der Oberseite ist gleich der Breite entlang der Unterseite plus der doppelten Länge der Neigung. Bei einem Gefälle von 1: 2 entspricht das Ablegen einer Neigung der doppelten Tiefe der Kerbe. Also an einem Ende wird die Breite der Kerbe oben sein:

und am anderen Ende:

Die Querschnittsfläche der Kerbe mit Steigungen ist gleich der trapezförmigen Fläche oder der Hälfte der Summe der Breite entlang des Bodens und der Breite oben, multipliziert mit der Höhe. Dann wird die Querschnittsfläche an einem Ende sein:

und in einem anderen: (6 + 26) / 2 * 5 = 80 sq.m.

Um das Volumen zu erhalten, muss die durchschnittliche Querschnittsfläche der Nut mit ihrer Länge (20 m) multipliziert werden.

Die durchschnittliche Fläche entspricht der Hälfte der Flächen am Anfang und am Ende des Aushubabschnitts, das heißt:

Wenn wir diese durchschnittliche Fläche mit der Länge der Kerbe multiplizieren, erhalten wir:

68 * 20 = 1360 cu. m

Dies ist die Menge an Ausgrabungen.

Berechnung des Volumens des Hügels

Beispiel 3. Bestimmen Sie das Volumen einer Böschung mit einer Länge von 50 m, wenn ihre Breite über 10 m beträgt, die Steilheit der Böschungen 1: 1, die Böschungshöhe zu Beginn 2 m und am Ende 4 m beträgt (Abb. 12). Die Breite der Basis der Böschung wird sein:

und die Querschnittsfläche:

am Anfang: (10 + 14) / 2 * 2 = 24 Quadratmeter. m,

am Ende: (10 + 18) / 2 * 4 = 56 Quadratmeter. m

Die durchschnittliche Querschnittsfläche der Böschung beträgt:

und Volumen: 40 * 50 = 2000 Kubikmeter. m

Gräben können im Plan unterschiedliche Umrisse aufweisen. Das Volumen der Gruben wird erhalten, wenn die durchschnittliche Grubenfläche mit ihrer Tiefe multipliziert wird.

Berechnung des Volumens der Grube unter dem Gebäude

Beispiel 4: Finden Sie das Volumen der Grube unter dem Gebäude, wenn die Tiefe der Grube 2,0 m beträgt, sind die Abmessungen entlang der Unterseite 10x5 und die Wandneigungen haben eine Neigung von 1: 1 (1: 1,25). Der Bodenbereich der Grube ist 10x5 = 50 Quadratmeter. m) Die Fläche des oberen Abschnitts der Grube ist gleich:

[10 + 2 * (1.25 * 2.0)] x [5 + 2 * (1.25 * 2.0)] = 15x10 = 150 Quadratmeter. m

Die durchschnittliche Fläche der Grube ist:

Berechnung des Volumens der Rundgrube

Beispiel 5. Finden Sie das Volumen einer kreisförmigen Grube unter dem Kesselkamin. Die Tiefe der Grube beträgt 5 m, die Wände sind lotrecht, der Durchmesser der Grube ist 10 m, in diesem Fall ist das Volumen gleich der Fläche des Bodens der Grube multipliziert mit seiner Tiefe. Siehe Bild. 14

Die Fläche des runden Bodens ist gleich dem Durchmesser, multipliziert mit sich selbst und mit der Zahl 3,14 (π) und geteilt durch 4, dh:

(10x10x3.14) / 4 = 314/4 = 78,5 Quadrat. m,

und das Volumen der Grube wird gleich sein:

78,5x5 = 392,5 cu. m

Je unebener die Erdoberfläche ist, desto geringer sollte der Abstand zwischen benachbarten Querprofilen von Ausgrabungen und Böschungen bei der Berechnung ihrer Volumina sein.

In Abb. 15 zeigt, an welchen Stellen es notwendig ist, die Querfläche des Hügels an einer stark welligen Erdoberfläche zu nehmen. Auf Abb.15 1, 2, 3 und. usw. bedeutet die Orte, an denen Sie das Gebiet nehmen müssen, und l¹, l² und. usw. - der Abstand zwischen ihnen.

Das Volumen des Abschnitts II der Böschung entspricht einer Fläche von 2 + 3, geteilt durch die Hälfte und multipliziert mit der Entfernung l².

Das Volumen der gesamten Böschung entspricht der Summe der Volumen der Abschnitte I, II, III und. usw.

Die einfachsten Vorrichtungen zum Messen der Länge, Breite und Höhe einer Erdstruktur sind Maßband und Maßband.

Das Maßband besteht aus dünnem Stahl mit einer Breite von 2-3 cm, die Bandlänge beträgt 20 m, das Band ist in Meter, halbe Meter und Dezimeter unterteilt (Dezimeter ist 10 cm) (Abb. 16).

Ein Maßband ist ein 5, 10 oder 20 m langes Band, das in einem Gehäuse eingeschlossen ist, in dem es um eine Achse gewickelt ist, die über das Gehäuse fehlt (Abb. 17). Es gibt Meter-, Dezimeter- und Zentimeter-Unterteilungen auf dem Band.

Die besten Möglichkeiten zur Messung im Moment sind ein Laserbandmaß und ein Theodolit mit einem Level.

Grube mit Abhängen auf einer geplanten Fläche

* Grube - Aushub in den Boden, für die Geräte Grundlagen und Fundamente von Gebäuden und anderen technischen Strukturen bestimmt.

Hangneigung in Abhängigkeit von der Art des Bodens und der Tiefe der Ausgrabung

* Bitte beachten Sie, dass diese Berechnung für ein geplantes Gebiet gedacht ist, in dem die Tiefe der Durchgänge konstant ist.
Das Volumen der Ausgrabung der Grube kann durch die Formel bestimmt werden:
Das Volumen der Verfüllung ist definiert als die Differenz zwischen dem Volumen der Baugrube und den zu montierenden Bauwerken (Fundamentblöcke, Rohre).

Rechner, der die Grube und das Volumen der Erdarbeiten berechnet

Die Instruktion für den Rechner der Berechnung der Ausgrabung des Grabens

Wir präsentieren Ihnen einen Online-Rechner, der das Volumen der Erdarbeiten für die Grube berechnet und bestimmt.

Alle Parameter sind in Metern angegeben

X - Die Breite der Grube.

B - Tiefe.

Y - Länge.

Der gesamte Prozess beinhaltet das Graben einer Grube für die Gründung eines Hauses, Abwasser eines Hauses, Teich oder Pool, Wasserversorgung oder Entwässerung einer Villa.

Während der Vorbereitung und Produktion besteht die Hauptphase in der richtigen Beurteilung der Menge an produziertem Boden.

Auslegungs- und Aushubkosten

Die vollständige Bewertung wird darin bestehen, die Grube zu graben und das Volumen des ausgegrabenen Bodens zu entfernen. Es wird empfohlen, sorgfältig zu planen, wo sich die fruchtbaren Bodenschichten bewegen, die auf das Grundstück aufgebracht werden können. Unfruchtbares Land, kann verwendet werden, um ein Fundament zu bauen, einen Garten, Gemüsegarten zu planen oder einfach herauszunehmen. Es ist notwendig, im Voraus die Orte zu finden, an denen der ausgegrabene oder aufgeworfene Boden entfernt wird.

Es ist wichtig! Beim Graben kann die Rate pro 1 m³ Boden mit zunehmender Grabentiefe zunehmen. So verdoppelt sich oft der Aufwand von der Erdoberfläche bis in eine Tiefe von 1 Meter und tiefer.

Bodenentfernung ist oft eine zusätzliche Kostenposition. Um unvorhergesehene Kosten zu vermeiden, sollten alle Phasen und deren Kosten mit dem Auftragnehmer im Voraus vereinbart werden.

Vor dem Einbau der Schalung zum Ausgießen des Fundaments muss die Reserve entsprechend der Grubengröße berücksichtigt werden.

Rufen Sie eine Technik oder graben Sie sich?

Bevor Sie entscheiden, wie Sie ein Loch graben, überlegen Sie sich die Vor- und Nachteile der einzelnen Methoden.

Wenn der Prozess manuell durchgeführt wird, dann erhalten Sie eine saubere und genau auf die Größe der Grube abgestimmt.

Wenn das Volumen des Landes relativ klein ist und verfügbare Arbeitskräfte zur Verfügung stehen, wird der Gesamtpreis der manuellen Arbeit viel billiger sein als bei der Vermietung von Spezialausrüstung oder eines Baggers. Außerdem erleichtert diese Methode die Kontrolle der Geometrie und Parameter des zukünftigen Grabens unter dem Fundament.

Für den Fall, dass eine große Menge an Erde gegraben werden soll, ist es im Hinblick auf die Produktivität und um Zeit zu sparen, vorzuziehen, einen Bagger zu bestellen. Aber auf jeden Fall haben Sie die Wahl.

Phasenprozess

Zuerst führen wir das Markup für die zukünftige Grube durch. Dies geschieht am besten mit einem Stift, der um den Umfang der Anlage herum befestigt werden muss, und verbinden sie mit einer dünnen farbigen Schnur, die den Arbeitsplatz angibt. Um die Geometrie der zukünftigen Grube zu prüfen, müssen zwei Diagonalen gemessen werden, die notwendigerweise übereinstimmen müssen.

Diese Methode ist nicht professionell und eignet sich am besten für relativ flaches Land.

Wenn Sie eine genauere Kennzeichnung der geplanten Erdarbeiten benötigen, verwenden Sie am besten die folgende Methode.

In geringer Entfernung von der Grube müssen Holzpfähle oder Metallstäbe in Gruppen von 2 Stück (Gussstücke) gegraben werden. Auf diesen Pfosten werden die Bretter in einer horizontalen Position befestigt, auf der wir die Schnüre dehnen. Versuchen Sie, die Boards relativ zueinander auf der gleichen Ebene zu fixieren.

Durch Bewegen der Kabel können Sie eine perfekte Markierung erzielen. Die restlichen Ablagerungen können bei der Verlegung der Schalung unter dem Streifenfundament verwendet werden.

Wenn es einen Laserniveau, einen Theodolit, ein Niveau gibt, erleichtern sie sehr Ihre Arbeit.

Führen Sie die Geometriekontrolle durch

Um einen exakten Winkel von 90 ° zu erhalten, verwenden Sie die clevere Methode. Wir nehmen ein Dreieck, dessen Seiten ein Verhältnis von 3: 4: 5 Meter mit einem Winkel von 90 ° haben. Auf der einen Seite sind wir aus dem Winkel von 3 Metern und auf der anderen Seite von 4 Metern, während der Abstand zwischen diesen Punkten gleich 5 Meter sein sollte.

Wir graben eine Grube

Wenn Sie vorhaben, tief zu gehen, oder wenn es im Arbeitsgebiet einen schwachen Boden gibt, dann müssen Sie zuerst die Sicherheit gewährleisten. Es ist am besten, die Wände des Grabens mit einer leichten Neigung zu versehen, die den Abwurf des Bodens verhindert.

Um den Boden und die Wände zu steuern, können Sie eine Ebene und Latten von ausreichender Länge verwenden.

Ein Beispiel für die Bestimmung des Volumens der Erdarbeiten

Wählen Sie nach dem Grundriss die Art der Ausgrabung und bestimmen Sie das Volumen des entwickelten Bodens. Boden - sandiger Lehm.

Abbildung 1 - Grundriss

Die Liste der zu ermittelnden Werke:

· Schneiden einer pflanzlichen Bodenschicht;

· Entwicklung eines mechanisierten Baggerns (Graben, Graben, Grabengrube) (mit einem Bagger);

· Fertigstellung des durch Bulldozer mechanisierten Bodens (nur in der Grube);

· Fertigstellung des Bodens manuell (in allen Rillen);

· Verfüllung von mechanisiertem Boden;

· Manuell auffüllen;

· Verdichtung des Verfüllbodens.

1 Die Abmessungen des Standorts sind wie folgt definiert: Je nach den baulichen Gegebenheiten fügen wir dem Gebäude 10-20 m Größe hinzu (Abb. 2): 24 + 10 + 10 = 44 m;

Die Größe des Website-Layouts

Fn = 44 · 48 = 2112 m 2

Abbildung 2 - Bestimmen der Größe des Website-Layouts

2 Bestimmung des Bodenvolumens beim Schneiden der Pflanzenschicht (Abb. 3). Wenn in den ordnungspolitischen Quellen die Maßeinheit m 2 ist, entspricht das Volumen der Arbeiten zum Schneiden dem Arbeitsvolumen der Baustellenplanung:

Wenn in Regelungsquellen die Maßeinheit m 3 ist, dann wird bei der Bestimmung des Arbeitsumfangs die Dicke der zu schneidenden Schicht berücksichtigt (hheiraten = 0,15-0,20 m).

Abbildung 3 - Bestimmung des Volumens der Pflanze Bodenschicht

3Abnehmen Sie die folgenden Rillenarten (siehe Abb. 3): Für das Fundament F1 nehmen wir einen Graben.

Bestimmen Sie das Volumen des Bodens, der aus dem Graben für das Fundament F1 entfernt wurde, gemäß der Formel:

wo - das Volumen des Bodens aus dem Graben entfernt, m 3;

- Querschnittsfläche des Grabens, m 2;

L ist die Grabenlänge, m;

Die Querschnittsfläche des Grabens (Fig. 4) wird durch die Formel bestimmt:

wo n - Grabengrundbreite, m;

in der - Breite an der Oberseite des Grabens, m;

H ist die Tiefe des Grabens.

Die Breite der Grabenbasis ergibt sich aus der Summe der Breite des Fundaments plus einem doppelten Rand (der Rand ist der Abstand vom Fundament zur Basis des Abhangs, zur Erleichterung der Produktion, der Arbeit):

wo f - Fundamentbreite, m;

n - Rand (n = 0,3-0,6 m; größere Werte werden für mehrteilige Fundamente akzeptiert, kleinere für vorgefertigte), m

Die Breite an der Spitze der Grube wird durch die Formel bestimmt:

wo l - die Steigung legen

Abbildung 4 - Grabenquerschnitt

Die Hanglage ergibt sich aus dem Hangkoeffizienten und der Aushubtiefe:

wobei m der Neigungskoeffizient ist (siehe Tabelle S. 31);

H ist die Tiefe der Grube.

H = 2.350 - 0.250 = 2.1 m

Abhängigkeit der Hangneigung von der Aushubtiefe

Berechnung der Volumen der Erdmassen. Bestimmung des Volumens der Erdarbeiten

4. BESTIMMUNG DER ARBEITSVOLUMEN

Das Volumen der Erdarbeiten umfasst das Volumen der Böschungen, Ausgrabungen, Straßenränder, Gräben, abnehmbare fruchtbare Schicht.

Für die gewählte Belagkonstruktion wird die Breite der Oberseite des Straßenbetts B berechnet und die Abnahme von Δh der Kante der Oberseite des Straßenbetts relativ zu der Designlinie (Achse der Straße) berechnet. (Abb. 4.1). Bestimmen Sie den Unterschied zwischen den Markierungen der Fahrbahnachse und der Bordsteinkante ΔY nach der Formel (3.15).

H ist die Dicke des Belags entlang der Fahrbahnachse;

i 3p ist die Querneigung der Oberseite des Straßenbetts (i 3n = 0,03);

m - Verlegung der Böschung;

i p - die Querneigung der Fahrbahn;

b - die Breite der Fahrbahn von Straßen der Kategorien II - VI oder eine Richtung einer Straße der Kategorie I;

c ist die Breite des Verstärkungsstreifens;

a ist die Breite des Bordsteins.

ΔY ist die Differenz zwischen der Straßenachse und der Bordsteinkante:

wo i p, i o - Querhänge der Fahrbahn und Bordstein;

b - Breite der Fahrbahn einer zweispurigen Straße oder einer Richtung einer Straße der Kategorie I;

a, c - Breite eines Bordsteins und einer verstärkten Fahrbahn (bei einer Straße der Kategorie I ist anstelle einer verstärkten Fahrbahn eine Haltestrecke von 2,50 m vorgesehen).

Die Breite der Oberseite des Untergrundes:

wo In p - die Breite der Fahrbahn (der Abstand zwischen den Kanten des Bordsteins).

Abb. 4.1. Schema zur Bestimmung des Volumens der Hügel- und Pulvershoulder

4.1.1. Bestimmung der Böschungsvolumina

Das Volumen der Böschung in einer Höhe von bis zu 6,0 m in einem Gebiet l

wo m ist die Böschung;

h - die durchschnittliche Höhe des Straßenbettes im Hügel ^

wobei h 1 und h 2 die Arbeitsmarkierungen am Anfang und am Ende des Böschungsabschnitts der Länge l sind.

Das Volumen der fruchtbaren Schicht der Dicke hnc, die unter der Böschung entnommen wurde:

Gesamtdamm

Bei einer Böschungshöhe von über 6 m ist das Dammvolumen

Das Volumen der fruchtbaren Schicht

4.1.2. Bestimmung des Volumens der Rillen

Das Volumen der Kerbe (Fig. 4.2) mit der Länge l wird nach der Formel berechnet

wo B 1 die Breite der Kerbe an der Unterseite ist (Abb. 4.2);

i RFP ist die Querneigung der Spitze des Zempolotn (i RFP = 0,03);

h ist die durchschnittliche Tiefe der Kerbe;

m 1 - Abhängen vom Gelände;

B - der Abstand zwischen den Kanten der Spitze des Zempolotn (siehe Abb. 4.1), berechnet nach der Formel (4.3).

Abb. 4.2. Schema zur Bestimmung des Aushubvolumens

h zu und zu - Tiefe und Breite der Küvette (Küvettenreserve).

wobei h 1 und h 2 - Arbeitsmarkierungen an den Enden des Abschnitts der Kerblänge l;

Δh ist die Verringerung der Kante der Oberseite des Straßenbetts, berechnet nach der Formel (4.1).

Das Volumen der fruchtbaren Schicht, die vor der Ausgrabung auf einem Grundstück der Länge l entfernt wurde:

wobei B 1 die Breite der Kerbe an der Unterseite ist, berechnet aus (4.8);

h ps - die Dicke der fruchtbaren Schicht.

Gesamtkerbvolumen

4.1.3. Bestimmung des Volumens der Pulvershoulder

Berechnen Sie bei Böschungen und Ausgrabungen die Anzahl der Pulvershoulders (siehe Abb. 4.1)

wo a und c die Breite des Bordsteines und des Befestigungsstreifens sind;

h о - Dicke des Belags (siehe Abb. 4.1);

h p - Beschichtungsdicke;

ich über - die Steigung des Bordsteins;

ich sn - die Steigung der Oberseite des Straßenbetts.

4.1.5. Beispiele für die Berechnung des Erdbewegungsvolumens

Und es gibt ein paar: Die Straße III der technischen Kategorie im Abschnitt PK10 - PK13 führt durch den Wald, teilweise in der Böschung und teilweise in der Ausgrabung. Die Arbeitsmarkierungen der Böschung sind 2,16 und 1,16 m bei den Pfählen 10 + 00 und 11 + 00 und Kerben 1,00 bzw. 2,00 bei den Pfählen 12 + 00 und 13 + 00. Die Tiefe der Küvette wird mit 1,20 m angenommen, die Breite unten 0, 4 m Die Verlegung der Böschungshänge in der Böschung 1: 4 unter den Bedingungen der Verkehrssicherheit. Das gleiche Legen der Neigung der Vertiefung von der Seite des Bordsteins. Die Verlegung des äußeren Hanges der Ausgrabung (aus dem Wald) erfolgt

1: 1,5 nach den Bedingungen seiner Stabilität. Die fruchtbare Schicht hat eine Dicke von 0,10 M. Der Straßenbelag enthält eine Beschichtung von 0,01 m, eine Basis von 0,20 m und eine Drainageschicht mit einer Dicke von 0,20 m.

Es ist erforderlich, das Volumen der Böschungen, der Ausgrabungen und der Schultern in Pulverform auf diesem Abschnitt der Straße zu berechnen.

Vorläufig, basierend auf den anfänglichen Daten, planen wir die Gestaltung des Straßenbelags und des Straßenbetts in der Böschung (Fig. 4.3) und berechnen die Verringerung der Kante der Oberseite des Straßenbetts Δh und die Breite B.

Abb. 4.3. Das Design des Pflasters und der Fahrbahn im Hügel:

1 - Beschichtung; 2 - Basis; 3 - Drainageschicht;

4 - Puderpanzerung; 5 - Oberseite der Fahrbahn

Aus Abb. 4.3 und Formeln (3.15) folgt daraus

ΔY = io (a - c) + ip (0,5b + c) = 0,04 (2,50 - 0,50) + 0,02 (3,50 + 0,50) = 0,16 m.

Nach der Formel (4.2) berechnen wir den Wert von H 1 (vgl. Abb. 4.1, 4.3):

Die Verringerung der Kante des oberen Randes des Straßenbetts wird bestimmt durch (4.1):

Δh = H 1 + i zp mH 1 + ΔY = 0,52 + 0,03 4 ≈ 0,52 + 0,16 = 0,74 m.

Berechnen Sie die Breite der Oberseite des Straßenbodens nach der Formel (4.3):

B = Bp + 2m (Δh - ΔY) = 12 + 2 · 4 (0,74 - 0,16) = 16,64 m.

Beispiel 4.1 Für die oben genannten Quelldaten ist es notwendig, das Volumen der Erdarbeiten im Erdhügel am Standort PK10 - PK11 + 00 zu berechnen. Die Arbeitsmarkierungen auf PK10 und PK11 entsprechen 2,16 bzw. 1,16 und ihre Reduzierung aufgrund der Straßenbefestigung beträgt 0,74 M. Deshalb ist das Straßenbett über 100 m in der Masse.

Der Hügel auf der Seite PK10 - PK11 hat eine durchschnittliche Höhe (Formel (4.5))

Im Abschnitt PK10 - PK11 wird das Volumen der Böschung nach der Formel (4.4) berechnet:

Das Volumen der fruchtbaren Schicht nach der Formel (4.6):

Das Gesamtvolumen des Hügels nach der Formel (4.7):

PRI me R 4.2. Für die obigen Quelldaten ist es notwendig, das Volumen des Hügels im Abschnitt PK11 - PK12 zu berechnen.

Auf dem Abschnitt PK11 - PK12 geht die Böschung in den Ausbruch (Abb. 4.4). Finden Sie die Länge des Abschnitts des Hügels l n und Kerbe l in.

Abb. 4.4. Schema zur Bestimmung der Länge des Abschnitts des Hügels l n und Kerben l in

vor Ort PK11 - PK12:

1 - Projektlinie; 2 - schwarzes Profil; 3 - Kante der Oberseite des Straßenbetts

Die Länge des Hügels l n

Die Länge der Kerbe l in

Die Höhe des Hügels auf dem PC 11 + 20 ist Null. Die durchschnittliche Höhe der Böschung im Abschnitt PK11 + 00 - PK11 + 20 (Abb. 4.4):

Das Volumen der Böschung im Abschnitt PK11 + 00 - PK11 + 20 wird nach der Formel (4.4) berechnet:

Das Volumen der fruchtbaren Schicht wird durch die Formel (4.6) bestimmt:

Gesamtdamm

BEISPIEL 4.3. Für die obigen Basisdaten ist es notwendig, das Volumen der Kerbe im Abschnitt PK12 - PK13 zu bestimmen.

Um Schichten des Straßenbelags aufzunehmen, wird die Ausgrabung um eine Tiefe größer als die durchschnittliche Arbeitsmarkierung um den Wert von Δh entwickelt. Vor Ort PK12 - PK13 ist die durchschnittliche Aushubtiefe wie folgt (4.9):

Die Breite des Bodens der Kerbe wird durch die Formel (4.10) berechnet:

Das Volumen der Kerbe an der Stelle PK12 - PK13 wird durch die Formel (4.9) berechnet:

Das Volumen der fruchtbaren Schicht nach der Formel (4.12):

Gesamtaushubmenge am Standort PK12 - PK13

BEISPIEL 4.4. Für die obigen Basisdaten ist es notwendig, das Volumen der Kerbe in Abschnitt PC11 - PK12 zu bestimmen. Aus Beispiel 4.2 folgt, dass der Übergang der Böschung in die Ausgrabung auf PK11 + 20 erfolgt. Die Aushubtiefe auf PK 11 + 20 ist Null.

Die Kerbe bei PK 11 + 20 - PK 12 + 00 hat eine mittlere Tiefe (siehe Abb. 4.4)

Das Volumen der Kerbe an der Stelle PK 11 + 20 - PK 12 + 00 wird durch die Formel (4.9) berechnet:

Das Volumen der fruchtbaren Schicht auf der Website PK 11 + 20 - PK 12 + 00 nach der Formel (4.11):

Das Gesamtvolumen der Aushubarbeiten am Standort PK 11 + 20 - PK 12 + 00:

4.2. Festlegung des Umfangs der Planungsarbeiten

Der Bereich der Abhänge der Rillen Und in, Böschungen Und n, der Boden der Küvetten Und der Tag, zakuvetnoy Regale Und p sind nach den Formeln berechnet:

b) Böschungshanghöhe bis 6 m

c) Böschung mit einer Hanghöhe von mehr als 6 m

d) der Boden der Küvetten (Küvettenreserven)

e) zakuvetnyh Regale

wo h 1, h 2 - Arbeitsmarkierungen an den Enden des Abschnitts der Grabungs- oder Böschungslänge l;

ΔY ist die Differenz zwischen den Achsen und der Kante und wird durch die Formel (3.15) bestimmt;

h bis - die Tiefe des Grabens;

a bis - die Breite am Boden der Küvette 0,4 m;

a p - Breite zakuevoy Regale;

l 1, l 2, l 3 - die Länge des Hanges, die eine Hanghöhe von 1 m bildet:

wo m - den Abhang von der Bordsteinkante aus legen;

m 1 - die Steigung vom Gelände ablegen.

5. Bestimmung des Volumens der Erdarbeiten

Das Volumen der Produktion des entwickelten Bodens wird in einem dichten Körper durch das Volumen des Bodens während der Hauptproduktionsprozesse und der Oberfläche während der Vorbereitungs- und Hilfsprozesse bestimmt (Sortierschrägen, Propashka-Oberfläche usw.). Bei der Planung von Erdarbeiten reduziert sich die Berechnung der Menge an Boden, die entwickelt wird, auf die Bestimmung der Volumina verschiedener geometrischer Formen, die von ebenen Flächen begrenzt werden. Meistens ist es notwendig, das Volumen von Gruben und Gräben zu bestimmen.

Bestimmung des Volumens der Grube. Um das Volumen der Grube zu berechnen, die ein Prismaatozoid ist (Abb. 4, a), bestimmen Sie zuerst seine Dimensionen wie folgt:

wo a und b sind die Abmessungen der Seiten der Grube niedrig, m;

A1 und b 1 - die Abmessungen der Seiten der Grube oben, m;

A und B - Abmessungen der Basis nach unten, m; 0,5-Arbeitsabstand von der Kante des Fundaments bis zum Beginn der Steigung, m;

H ist die Tiefe der Grube, berechnet als die Differenz zwischen der arithmetischen Durchschnittsnote der Spitze der Grube an den Ecken (schwarz - wenn die Grube am Planungsdamm ist und rot - an der Planungskerbe) und dem Boden der Ausgrabung, m;

m ist der Steigungskoeffizient, normiert durch SNiP III-8-76.

Das Volumen der Grube ist definiert als

VK = H [(2a + a 1) b + (2a 1 + a) b 1] / 6.

Das Verfüllungsvolumen der Vertiefungshöhlen ist definiert als die Differenz zwischen den Volumina der Grube und dem unterirdischen Teil der Struktur (Fig. 4, b).

Abb. 4. Schema zur Bestimmung des Volumens der Grube (a) und der Verfüllung (b): 1 ist das Volumen der Ausgrabung; 2 - Verfüllungsvolumen

Bestimmung des Volumens des Grabens und anderer linear erweiterter Erdarbeiten. Es wird unter Berücksichtigung der Längs- und Querprofile der Struktur bestimmt. Zu diesem Zweck, teilen Sie Bereiche zwischen Punkten des Profils Bruch entlang der Unterseite des Grabens und seiner Oberfläche.

Für jeden dieser Abschnitte wird das Volumen separat berechnet und anschließend aufsummiert. Die Stelle gilt als trapezförmiges Prisma (Abb. 5), dessen ungefähres Volumen gleich ist:

V = (F1 + F2) L / 2 (überteuert) oder

V = Fcr.L (untertrieben),

wobei F1, F2 die Querschnittsflächen am Anfang und am Ende des betrachteten Abschnitts sind, m²;

Fsr. - Querschnittsfläche in der Mitte der betrachteten Fläche, m2;

L ist die Länge der Handlung, m

Der genaue Wert des Volumens wird durch die Formel Murzo bestimmt:

wo H2, H3 ist die Tiefe am Anfang und am Ende des Abschnitts, m.

Abb. 5 Schema zur Bestimmung des Volumens des Grabens

Bestimmung der Volumen von Bodenmassen mit vertikaler Anordnung. In der bebauten Fläche werden in der Regel Planungsarbeiten im Hinblick auf das Abschneiden der Lautsprecher und das Verfüllen der fallenden Stellen durchgeführt. Abhängig vom Volumen und der Art des Schnittbodens bestimmt der Abstand seiner Bewegung, das Gelände, die Art der Planung. Es gibt mehrere Methoden, um den Arbeitsaufwand für die vertikale Planung des Gebiets zu bestimmen. Die Wahl der Methode hängt von der Komplexität des Geländes und der erforderlichen Genauigkeit der Berechnung ab. Die gebräuchlichsten Methoden sind Tetraeder- und Dreiecksprismen.

Das Wesen dieser Methoden besteht darin, dass das gesamte Gebiet auf dem Plan mit Konturen in elementare Zahlen unterteilt wird, von denen jeder die Menge der Arbeit bestimmt, und sie dann zusammenfasst.

Die Methode der tetraedrischen Prismen. Er sieht vor, die Fläche eines Grundstücks in Rechtecke oder Quadrate mit Seiten von 10 100 m zu unterteilen, je ruhiger das Gelände, desto größer die Seiten des Rechtecks. Eine weitere Berechnung wird einfacher, wenn die Rechtecke die gleiche Größe haben. Für alle Scheitelpunkte der Rechtecke werden die schwarzen (lokalen) hh-Markierungen berechnet - durch Interpolieren der Werte der benachbarten Konturlinien, rot (Entwurf); hpr - für eine gegebene Planungsebene und die vorhandene Neigung, Arbeitsmarkierungen H - als die Differenz zwischen den roten und schwarzen Markierungen. Eine Arbeitsmarkierung mit einem Pluszeichen zeigt die Höhe der Böschung an und ein Minuszeichen gibt die Tiefe der Ausgrabung an. Die berechneten Markierungen werden in der Nähe des Scheitelpunkts gemäß dem in Fig. 3 gezeigten Schema aufgezeichnet. 6

Abb. 6. Gestaltung des Geländes zur Bestimmung des Planungsaufwandes mit der Methode der Tetraederprismen. Kreisnummern - Zahlen von Zahlen

Zwischen zwei Scheitelpunkten mit Arbeitszeichen eines anderen Vorzeichens finden sie einen Punkt, an dem die Arbeitsmarkierung gleich Null ist. Es sind keine Aushubarbeiten an dieser Stelle erforderlich. Der Abstand von ihm zu den Scheitelpunkten mit den entsprechenden Arbeitsmarkierungen H1 und H2 ergibt sich aus der Proportionalitätsregel der Seiten ähnlicher Dreiecke, und H1 und H3 gehen als absolute Werte in die Formel ein:

wobei X1 der Abstand des Nullpunkts von der Oberseite ist, der eine Arbeitsmarkierung H2, m aufweist;

a ist die Länge der Seite des Rechtecks ​​zwischen den Ecken mit den Arbeitsmarkierungen H1 und H3, m.

Durch die Kombination der Nullpunkte erhalten sie eine Nulllinie, die die Grenze zwischen dem Bereich der Planungsgrabung und der Planungsböschung darstellt.

Diese Linie schneidet einzelne Rechtecke in andere geometrische Formen verschiedener Größen. Ermitteln Sie für jede Figur, die sich in einem bestimmten Gebiet befindet, das Volumen des Hügels und der Ausgrabung und multiplizieren Sie die Fläche der Figuren mit der durchschnittlichen Arbeitsmarkierung. Die durchschnittliche Arbeitsmarkierung ist die Summe der Arbeitsmarkierungen an den Eckpunkten der betrachteten Figur geteilt durch die Anzahl der Eckpunkte dieser Figur. Die Ergebnisse der Berechnung werden in einer Anweisung aufgezeichnet, die die folgende Form hat: