Berechnung des Volumens der Erdarbeiten

Das Aushubvolumen beim Verfüllen von Rillen (Füllung der Nasennebenhöhlen) bei der schichtweisen Kompaktierung des Bodens entspricht dem geometrischen Volumen der Hohlräume des Verfüllmaterials. Das geometrische Volumen wird durch die aus der Geometrie bekannten Formeln bestimmt. Die Volumina komplexer geometrischer Figuren in den Berechnungen werden in einfachere unterteilt, die am Ende der Berechnungen zu einem Gesamtvolumen zusammengefasst werden.

Abb.1. Systeme zur Bestimmung des Umfangs der Erdarbeiten und der Lage von Elementen eines Gebäudes im Bau in einer Grube

1- die Steigung der Grube, 2- der Boden der Grube, 3- konditionelle Linie der Grenze der oberen Grundfläche der Knappheit, 4- Haufen, 5- monolithischen Grillage, 6- Kellerwand

Im industriellen und zivilen Bau ist es notwendig, hauptsächlich die Volumen von Gruben, Gräben, Ausgrabungen und Böschungen in der vertikalen Anordnung der Standorte zu berechnen.

Volumen von Erdmassen werden oft gezählt: im Entwurfsprozess - nach den Zeichnungen, bei der Durchführung von Bauprozessen - durch natürliche Messungen.

Die Struktur der Erdarbeiten umfasst normalerweise: vertikale Anordnung der Standorte;

Vertikale Planung wird durchgeführt, um die natürliche Topographie der Standorte, die für den Bau verschiedener Gebäude und Strukturen sowie für die Landschaftsgestaltung zugewiesen werden, auszurichten. Ausgrabungsarbeiten an einer vertikalen Anordnung umfassen Ausgrabungen in einigen Bereichen des Geländes, Bewegen, Abladen und Verdichten in anderen Bereichen (in der Böschungszone).

Vertikale Planung von Baustellen im Bereich der Rinnen, die vor den Gerätekommunikationen und Fundamenten und an der Stelle der Böschungen durchgeführt wurden - nach dem Bau dieser Strukturen.

Der Umfang der Arbeiten zur vertikalen Anordnung der Standorte wird in Quadratmetern Fläche gemessen.

Die Berechnung der Volumen des entwickelten Bodens wird auf die Bestimmung der Volumina verschiedener geometrischer Formen reduziert, die die Form einer bestimmten Erdstruktur bestimmen. Es wird angenommen, dass das Volumen des Bodens durch Ebenen begrenzt ist und einzelne Unregelmäßigkeiten die Genauigkeit der Berechnung nicht beeinflussen.

Das Volumen des Bodens wird in Kubikmetern eines dichten Körpers gemessen.

Das Volumen der Grube berechnet sich nach der Formel:

Vk = / / 6 ∙ [(2а + 11) ∙ b + (2a1 + a) b1], (17)

wo H ist die Tiefe der Grube, m;

a, b - Längen der Seiten der Grube an der Basis, m;

а1, b1 - die Längen der Seiten des Pits über (a1 = a + 2Hm; b1 = b + 2Hm);

m ist der Steigungskoeffizient.

a1 = a + 2H ∙ m = 32 + 2 ∙ 2 ∙ 0,25 = 33 m

b1 = b + 2 ∙ M = 47 + 2 ∙ 2 ∙ 0,25 = 48 m

Vk = / / 6 ∙ [(2а + 11) ∙ b + (2a1 +)) b1] = 2/6 ∙ [(2 32 + 33) 48 + (2 33 + 32) 47] = 2/6 ∙ [(64 + 33) ∙ 48 + (66 + 32) ∙ 47] = 2/6 ∙ [97 ∙ 48 + 98 ∙ 47] =

2/6 ∙ [4656 + 4606] = 2/6 ∙ 9262 = 3056 m3

Abb.3: Geometrisches Schema zur Bestimmung des Volumens der Grube

Bei der Extraktion von Gruben für separate Fundamente wird manchmal die Formel verwendet:

Vk = / / 3 (Fn + Fв + F F + Fв), (18)

Fn und Fv sind jeweils die Fläche der Grube unten und oben, m2.

Bei der Berechnung des Volumens von Gräben und anderen linear ausgedehnten Strukturen werden ihre Längsprofile in Abschnitte zwischen Bruchpunkten unterteilt. Für jedes dieser Gebiete wird das Volumen des Grabens separat berechnet, wonach sie aufsummiert werden. Also das Volumen des Grabens im Bereich zwischen den Punkten 1 und 2:

V1 - 2 = [Fcp + m (H1 - H2) 2/12] ∙ L1-2

V1 - 2 = [F1 / 2 + F2 / 2 - m ∙ (H1 - H2) 2/6] ∙ L1-2

Abb.4 Geometrisches Schema zur Bestimmung des Volumens des Grabens

Abb.5 Ausschnitt der Grube: Verfüllung des Bodens

С - Bau, О - Verfüllung

Um das Volumen der Verfüllung der Nasennebenhöhlen der Grabung (Graben) zu bestimmen, wenn das Volumen ihres (ihr) bekannt ist, müssen Sie das Volumen des unterirdischen Teils der Struktur (das Volumen des Fundaments) vom Volumen der Ausgrabung (Graben) subtrahieren:

Vob.z = Vk - a2 ∙ b2 ∙ H, (20)

wo a2, b2 - die Größe des Gebäudes im Plan.

V ob. = 2775-45 * 30 * 2 = 75 m3

Die Ausgrabungsarbeiten sollten mit der integrierten Mechanisierung aller Prozesse und dem Einsatz rationeller Produktionsverfahren durchgeführt werden. Die Auswahl von Erdbewegungsmaschinen für die Herstellung von Erdarbeiten hängt von der Art des Bodens, des Geländes, des Volumens und der Tiefe der Ausgrabung, den Arbeitsbedingungen (auf der Deponie, dem Transport), den Fahrzeugen und dem Bewegungsumfang der Böden ab.

Wie berechnet man das Volumen der Grube?

Bei der Erstellung eines Projekts ist es notwendig, das Volumen des Aushubs zu berechnen, von dem die praktische Zusammensetzung des Aushubs, der Verfüllung und der Entfernung von überschüssigem Boden abhängt.

Unterschiede in der Zusammensetzung der Gesteine, die in dem Gebiet auftreten, führen dazu, dass sich die extrahierten Volumina für die gleichen Basen aufgrund des Neigungswinkels unterscheiden.

Das Berechnungsverfahren ist obligatorisch. Wenn sich dieser Moment nicht im Bauprojekt eines Privathauses widerspiegelt, wird er unabhängig vor dem Beginn des Grabens durchgeführt.

Möglichkeiten zu zählen

Die Durchführung von Aushubarbeiten ist beim Bau der meisten industriellen und zivilen Strukturen notwendig. Die Berechnungsweise für eine Grube, einen Graben oder eine Böschung wird jeweils individuell gewählt. Es hängt von den folgenden Faktoren ab:

  • Arbeitsumfang;
  • der Zweck des Objekts (Fundament von Gebäuden, Stützen, Verlegung der technologischen Kommunikation, Gerätebrunnen, offene Entwässerungssysteme);
  • Geländeeigenschaften der Baustelle;
  • die Methode der Ausgrabung und Entfernung von Land (manuell, mechanisiert), die die Notwendigkeit bestimmen wird, zusätzliche Rennen in den Arbeitsbereich einzuordnen;
  • Gebäudedichtediagramm.

Der Umfang der Arbeiten über die Entwicklung der Böden ist in solche unterteilt, die sich auf die Gestaltung des Geländes (Aufschneiden des Oberbodens) und auf den Bau der Gruben beziehen. Einige von ihnen können mit einem Bulldozer erledigt werden.

Genau

Eine annähernde Berechnung des Bodenvolumens, das der Realität möglichst nahe kommt, umfasst die folgenden Erhebungen (am Boden, Kameraführung):

  1. Bestimmung der Berechnungskontur Mit Hilfe von topographischen Vermessungen werden charakteristische Punkte und Erhebungen des Bodens, der untere Untergrund der Grube, das begleitende Ausbaggern, Böschungen, Unterschiede, Grate bestimmt.
  2. Die anschließende Büroabwicklung erstellt zusätzliche (Zwischen-) Punkte, die für die korrekte Bestimmung aller Werte (Kontur, Volumen, Fläche der Null-Arbeiten) notwendig sind. Eine Bewertung der geologischen Indikatoren des Standortes.
  3. Erstellung eines technischen Berichts mit Angabe der Bedingungen, Gründe, Ergebnisse, tatsächliche und zulässige Fehler.

Ein Bericht mit Daten, der von einer spezialisierten Organisation berechnet wird, ist auch eine Rechtfertigung für die Festlegung der Arbeitskosten.

Stand alleine

Das Ermitteln des Volumens der Erdarbeiten an der Baugrube mit Steigungen und Gräben ist nach den Messungen keine große Sache (die Länge der geraden Abschnitte des Umfangs, die Tiefe an den entsprechenden Punkten).

In Fällen, in denen die Vertiefung eine komplexe Form hat, ist sie in einfache geometrische Körper unterteilt (Prismen mit einem Dreieck an der Basis, ein Rechteck, ein Fünfeck). Die Zusammenfassung aller Ergebnisse ergibt den gewünschten Wert des Volumens der Ausgrabung in der Grube.

Wenn man die Größe der Grube und alle Höhen in den einzelnen Zahlen kennt, ist es bequem, den Dienst "Online-Rechner" zu benutzen. Ein Beispiel ist in dieser Abbildung zu sehen:

Durch Eingabe der entsprechenden Werte in die Felder der angegebenen Varianten von geometrischen Körpern wird ein Ergebnis erhalten, dessen Genauigkeit von der gewählten Berechnungskontur abhängt.

In relativ einfachen Berechnungen, bei denen der Wert des möglichen Fehlers nicht groß ist, wird die Formel verwendet, die der ungefähren Größe der Erdstruktur entspricht:

In Gebieten mit komplexem Gelände wird die Gesamtlänge des Grabens in Fragmente mit der gleichen Steigung aufgeteilt, deren Volumen zum Gesamtwert addiert wird.

Anforderungen für Steigungen

Die Antwort auf das, was die Steigung in den Erdarbeiten haben sollte, ist in Bauvorschriften enthalten. Abweichungen von den festgelegten Normen führen nicht nur zu einer Vergrößerung des Arbeitsumfangs bei einem Wandeinsturz, sondern auch zu einer Verletzungsgefahr für den Arbeiter.

Die wichtigsten Parameter sind die Dichte des Bodens, die eine Seitenfläche bilden und die Aushubtiefe:

Ein zusätzlicher Faktor ist die Länge des Aushubs - bei großen geraden Abschnitten kann auch ein vertikaler Seitenkantenkollaps auftreten. In kurzen Intervallen bei runden Quellen ist diese Wahrscheinlichkeit geringer.

Extra Punkte

In der Praxis gibt es bei der Arbeit an der Grubenanlage bestimmte Operationen, die berücksichtigt werden müssen. Weitere Informationen zur Berechnung des Volumens der Grube in einem speziellen Programm finden Sie in diesem Video:

Dies sind die folgenden Umstände:

  • das Graben einer Grube mit einem Einzellöffelbagger schließt erlaubte Bodenunterschreitungen ein, die mit einer Schaufel beseitigt werden;
  • ein Graben für die manuelle Verlegung von Rohren ist mit Gruben an den Fugen ausgestattet;
  • um die Tragfähigkeit des Rohres um 30-40% zu erhöhen, vergrößern sie seine Auflagefläche zum Boden, indem sie die darunterliegende Oberfläche der Furche entlang des Rohrdurchmessers mit einem Deckungswinkel von 120 ° abtasten;
  • Die Größe der Verfüllung wird durch die Differenz zwischen den Volumen der Grube und dem unterirdischen Teil des Gebäudes bestimmt.

Um die Menge an importiertem oder importiertem Erdreich zu minimieren, um alle Aushubarbeiten am Standort zu vervollständigen, ist es möglich, in der Entwurfsphase das Nullniveau zu berechnen, das ein Gleichgewicht zwischen den Aushub- und Abraummengen bietet.

Berechnung des Volumens der Grube

Abb.1. Längsschnitt der Grube

m ist der Steigungskoeffizient (SNiP 12-04-2002 Teil 2.

Bauproduktion) (Anlagen 1, 2)

Abb.2. Querschnitt der Grube

Das Volumen der Grube nach der Formel des Obelisken *

Das Volumen der Grube nach der vereinfachten Formel

1.2. Zählen der Bodenmenge zum Verfüllen

Das Volumen des Bodens zum Verfüllen, reduziert auf einen dichten Körper

Die Indikatoren der Anfangs- und Restlockerung werden gemäß ENiR E2-1 (siehe Anhang 4) genommen. (ENiR E2-1)

Das Volumen des Bodens zum Verfüllen in losem Zustand zum Verlegen in der Deponie.

1.3. Berechnung des Bodenvolumens für den Export auf der Straße

Das zu entnehmende Bodenvolumen (extra Boden), reduziert auf einen dichten Körper

Das Volumen des im lockeren Zustand zu nehmenden Bodens

  1. Die Wahl des Schemas der Entwicklung des Bodens in der Grube

Bei der Entwicklung von Flachgräben wird ein Bagger mit Baggerausrüstung verwendet.

Abb.3. Bodengrabungen mit Enddurchbrüchen: a, b - asymmetrisch, c - symmetrisch, d - verbreitert mit Zickzack, d - verbreitert mit parallelen Durchgängen.

Abb.4. Bodenaushub mit seitlichen Durchbrüchen a - Seite geschlossen, b - Seite offen

Je nach dem Zustand der Konstruktionsaufgabe wird der überschüssige Boden von der Ausgrabung teilweise auf der Straße transportiert, und der Boden für die Verfüllung verbleibt auf temporären Deponien. Wir werden ein solches Schema für die Entwicklung von Böden wählen, bei denen es möglich ist, die Deponien entlang der langen Seiten der Ausgrabung während der Entwicklung der Ausgrabung zu platzieren, und der Boden aus dem mittleren Teil der Ausgrabung wird auf der Straße transportiert werden.

Abb.5. Ausgrabungsschemata in der Grube


  1. Bagger Ausgrabung Design

Abb. 6. Plan und Abschnitt der Grube und Deponien


  1. Berechnung der Parameter von Penetrationen und Deponien

Zählen der Menge der Arbeit auf die Verfüllung der Nebenhöhlen der Ausgrabung (Gräben) mit Verdichtung

Die Berechnung des Verfüllungsvolumens erfolgt auf der Grundlage des Arbeitsschemas der Erdstruktur (Abb. 6).

Abb. 6. Schema zur Berechnung der Menge der Bodenverfüllung

Das Volumen des Verfüllbodens wird mit folgender Formel berechnet:

wo vinsgesamt zu - die Gesamtmenge des entwickelten Bodens in der Grube (Gräben), m 3; Vmit - Bauvolumen, m 3; VWette - Gesamtvolumen der Fundamente (Gitter), m 3; k ungefähr.p - Koeffizient der Restlockerung des Bodens, die durch die Formel oder Tabelle bestimmt wird. 3 dieser Richtlinien.

wobei P der Indikator für die Bodenlockerung ist,% (entnommen nach ENiR, sat. E2, Heft 1, S. 206).

In gleicher Weise ist es möglich, das Volumen der Verfüllung der Nasennebenhöhlen beim Bau von Einzel- oder Streifenfundamenten sowie beim Bau des Kellergeschosses zu berechnen.

Manchmal ist es für die Verfüllung notwendig, den gesamten Boden oder einen Teil seines Volumens zu liefern. Dies geschieht in Fällen, in denen lokale Böden nicht für die Verfüllung geeignet sind (gefroren, mit Schneeverunreinigungen, Tone mit erhebenden Eigenschaften usw.), die bei der Bestimmung des Transportbedarfs sowie bei der Erstellung des Zeitplans berücksichtigt werden müssen.

Der Arbeitsaufwand für die Verdichtung der Verfüllung kann entweder in Quadratmeter oder in Kubikmeter berechnet werden, je nachdem, wie die Arbeit ausgeführt wird: mechanisiert oder manuell unter Berücksichtigung der gewählten Verdichtungsmaschinen und ihrer Parameter. Die Verfüllung der Dichtung muss in Schichten erfolgen.

Bei der Berechnung der Bodenverdichtungsarbeiten müssen Sie zuerst eine Maschine oder einen Mechanismus für die Bodenverdichtung auswählen und die Dicke der Verdichtungsschicht mit dieser Maschine ermitteln.

Das Volumen des zu verdichtenden Bodens entspricht dem Volumen der Verfüllung und ergibt sich aus der Formel (24)

Für den Fall, dass das Volumen der Arbeiten zur Bodenverdichtung in m2 gemessen wird, wird die Gesamtfläche des verdichteten Bodens durch die Formel bestimmt

wo h an - Dicke der verdichteten Schicht, m

Die Ergebnisse, die in Abschnitt 2 für die Berechnung der Arbeitsmenge erhalten wurden, sind in der Tabelle aufgeführt. 4

Berechnung der Bodenarbeiten.


Tabelle 11.5 ZULÄSSIGE BODENFEHLER AM BODEN UND TRENCHEN UNTEN

Um das Volumen der Gräben zu bestimmen, wird das Längsprofil des Grabens in Bereiche mit identischen Neigungen unterteilt, berechnet das Volumen des Bodens für jeden von ihnen und fasst dann zusammen.
Grabenvolumen mit vertikalen Wänden

wobei K op durch ENiR Col.E2, adj. 2; V t - das Volumen des durch die Pipeline verdrängten und exportierten Bodens,

wo V i ist das zusätzliche Volumen von Boden (mit einem Plus genommen, wenn es einen Überschuss gibt, und mit einem Minus - mit einem Mangel an Boden), m 3; F - das Gebiet des geplanten Grundstücks, m 2.
Nach dem Ende der Berechnung werden alle Volumen der Erdarbeiten auf eine spezielle Aussage reduziert, die das konsolidierte Gleichgewicht der Erdmassen genannt wird und aus zwei Teilen besteht: der Linke - die Ankunft des Bodens (P) und der Rechte - der Verbrauch des Bodens (P). Wenn P> P Gleichgewicht positiv ist, d.h. aktiv, mit

Backfill-Volumenformel

1. Schneiden der Gemüseschicht des Bodens, m 2

2. Planung Ausgrabung, m 3, etc.

7 Wählen Sie Marken und berechnen Sie die Anzahl der Autos. Technischer und wirtschaftlicher Vergleich von Möglichkeiten der Mechanisierung der Arbeit

Die Definition der Marke und die Anzahl der notwendigen Mechanisierungsmittel für die Umsetzung des Projektumfangs der Arbeit innerhalb des angegebenen Zeitrahmens wird in der folgenden Reihenfolge ausgeführt.

Die erforderliche Austauschintensität der Arbeit der Hauptmaschine wird durch die Formel berechnet

wo V - der Gesamtbetrag der Arbeiten an der Entwicklung der Ausgrabung (Böschung), m 3;

- Richtlinie Dauer des Projekts, Tage;

- adoptierte Schichtarbeitsmaschinen.

Unter Kenntnis der erforderlichen Schichtleistung von Maschinen und unter Verwendung von Referenzdaten (Tabellen 8.1 - 8.3, 9.1; 10.1) werden mehrere mögliche Sätze von Haupt- und Hilfsmaschinen ausgewählt, die in Form von Tabelle 7.1 geschrieben sind.

Tabelle 7.1 - Eigenschaften von Maschinen für die Produktion, Aushub

1. Schneiden der pflanzlichen Bodenschicht Option 1

2. Vertikales Seitenlayout Option 1

3. Auszug der Gruben

4. Grabenschnipsel

Labor-Knochen-Einheiten Messungen, Manntage (Mash.- Schichten)

Arbeitskapazität für das gesamte Volumen von Menschen. - Tage (Mach. Verschiebungen)

Die Zusammensetzung der Verbindung und die verwendeten Mechanismen

Schneiden der Pflanzenschicht mit einem Bulldozer, 100 m 3

Der Fahrer 6r. - 2 Personen

Technische Pause für Kommunikationsgerät

Entwicklung und Bewegung der Bodenplanierraupe mit einem vertikalen Plan.

Den Hügel mit einer Aufliegerrolle verschließen

Der Fahrer 6r. - 1 Person

Bodenentwicklung in einem Graben durch einen Hydraulikbagger mit gleichzeitiger Abtragung am Wischergrund, m 3

Der Fahrer 6r. - 1 Person

Manuelles Graben mit pneumatischer Rammstopfung, m 3

Bagger 2r. - 6 Personen., 1 - 6 Personen.

Verfüllung in einem Graben mit einem Bulldozer, 100m 3

Der Fahrer 6r. 1 Person

Bodenverdichtung in einem Graben mit einem Bagger, Dragline mit Stampfplatte

Der Fahrer 6r. - 1 Person

Bagger EO-4111B 1pcs.

Bodenentwicklung in den Gruben mit einem Bulldozer

Der Fahrer 6r. 1 Person

Beladung des Bodens mit einem Bagger in Fahrzeugen mit einer Tragfähigkeit von 7 t, 100 m 3

Der Fahrer 6r. - 1 Person

Transport von Boden mit Autos in einer Entfernung von 2 km, 100 t

Fahrer-6 Personen, Auto MAZ-503

Tabelle 7.2 - der Arbeitsplan

Fortsetzung der Tabelle 7.2

Labor-Knochen-Einheiten Messungen, Manntage (Mash.- Schichten)

Arbeitskapazität für das gesamte Volumen von Menschen. - Tage (Mach. Verschiebungen)

Die Zusammensetzung der Verbindung und die verwendeten Mechanismen

Bodenaushub in Ausgrabungen mit Beladung in Autos und Abräumen des Bodens, 100m 3

Der Fahrer 6r. - 1 Person

Technologische Pause für Stiftungen

Bodentransport mit dem Auto in einer Entfernung von 2 km, 100 t

Fahrer-3 Personen, Auto MAZ-503

Bodenaushub in Ausgrabungen mit gleichzeitiger Bodenabtragung mit einer Strippvorrichtung, 100m 3

Der Fahrer 6r. - 1 Person

Verfüllung des Bodens in den Gruben der Grube manuell mit Stampfen mit pneumatischen Stampfern, 100m 3

Bagger 2r. - 6 Personen., 1 - 6 Personen.

Verfüllung des Bodens in der Grube mit einem Bulldozer, 100m 3

Der Fahrer 6r. 1 Person

Bodenverdichtung mit selbstfahrenden Eisbahnen, 100m 3

Der Fahrer 6r. - 1 Person

Die grundlegenden Bedingungen für die Auswahl von Optionen für Maschinensätze sind in Abschnitt 3 dieser Richtlinien dargelegt. Die Auswahl der geeignetsten Option erfolgt durch Machbarkeitsanalyse der folgenden Indikatoren für jede Option:

Dauer der Arbeit in Schätzungen;

die geschätzten Kosten der Arbeitseinheit, reiben;

Arbeitskosten pro Arbeitseinheit, Man-shifts;

reduzierte Stückkosten pro Arbeitseinheit, reiben.

Dauer der Arbeitsbelastung Vich i-ten Erdbewegungsmaschine (Bagger, Bulldozer) wird durch die Formel bestimmt

wo - die Regelungsleistung der i-ten führenden Maschine, die den Umfang der Arbeit des i-ten Typs, m 3 / cm.

Berechnet aus EH und P (Abschnitt 8).

- die Dauer der Arbeiten an der Ausgrabung (Böschung) der bodenführenden oder hilfsweisen i-ten Maschine, vgl

Die Stückkosten der Produktion (Entwicklung von 1 m 3 Boden) werden nach folgender Formel berechnet:

wo - die geschätzten Kosten der Maschine - Änderung der i-ten Maschine, die im Satz enthalten ist, die entsprechende Menge an Arbeit für die Zeit, Rubel ausführend

- die Dauer einer Schicht entspricht 8,2 Stunden bei 5-Tage-Woche und 7 Stunden - bei 6-Tage-Woche;

n - die Anzahl der Maschinen, die im Aushub Arbeiten am Ausbruch ausführen;

- verdiente Löhne von Arbeitern, die nicht in den Kosten für den Betrieb der Maschinen enthalten sind, p.;

- einmalige Zusatzkosten für die Befestigung der Aussparungen, Entwässerung und Entwässerung, Tafel und andere Arbeiten, S.;

V - der Gesamtbetrag der Arbeit an der Vorrichtung aller Arten von Ausgrabungen durch den betrachteten Satz von Maschinen in einem dichten Körper, m 3;

1.08 - das Verhältnis der Gemeinkosten zu anderen direkten Kosten;

1.5 - das Verhältnis der verdienten Gemeinkosten.

Die Kosten der Autostunde werden durch die Berechnung nach der Formel bestimmt

wo E ist die einmalige Kosten für den Autotransport zum Standort, Installation und Demontage, p. (Tabelle 12.1. Anhang 1);

A - jährliche Abschreibung, p.

wo - der Prozentsatz der Abschreibung (Tabelle. 12.1 Anhang 1);

- Inventarwert der Maschine, S.;

- laufende Betriebskosten (Tabelle. 12.1 Anlage 1)

- die Richtlinie Anzahl der Betriebsstunden der Maschine (Tabelle 12.1 Anhang 1);

- die Dauer der i-ten Maschine, um das geeignete Volumen durchzuführen, h.

Wenn die Arbeit vollständig mechanisiert ist und keine zusätzlichen Kosten erfordert, werden in der Formel (35) der zweite und der dritte Term weggelassen.

Der Selbstkostenpreis der Fahrzeugstunde wird durch das Preisschild Nr. 2 Tabelle 13.1 Anhang 1 bestimmt.

Die Komplexität der Produktionseinheit (Entwicklung von 1 m 3 Boden) wird durch die Formel berechnet.

wo sind die Arbeitskosten der Arbeiter in der Verwaltung und Wartung der 1. Maschine in Menschen für jede Maschine Arbeitsstunden (bestimmt von ENiR, Sat 2, Ausgabe 1);

- die Arbeitskosten der Arbeiter, um alle manuellen Prozesse zu erledigen (nicht enthalten in Tm ), Mannstunden (bestimmt von ENiR, Sat.2, Issue 1);

- Arbeitskosten für einmalige Arbeiten, um den Betrieb von Maschinen sicherzustellen, pers. - h

Mit einem komplex-mechanisierten Prozess und dem Fehlen zusätzlicher Arbeitskosten können der zweite und der dritte Term in Formel (40) vernachlässigt werden.

Angesichts der Kosten von 1 m 3 wird die Entwicklung des Bodens durch das Verhältnis bestimmt

Wo - spezifische Investitionen in Sachanlagen, berechnet pro Einheit des fertigen Arbeitsvolumens;

- Standardkoeffizient der Wirtschaftlichkeit im Bauwesen, gleich 0,12.

wo - das jährliche Volumen der führenden Maschine in der Ausrüstung, m 3;

- austauschbare Design-Betriebsleistung der Maschine unter Berücksichtigung ihrer strukturellen und betrieblichen Eigenschaften.

Die Berechnungsergebnisse sind in Tabelle 7.3 zusammengefasst, deren Form nachfolgend aufgeführt ist.

Wenn die Indikatoren für Optionen widersprüchlich sind und es nicht möglich ist, die geeignetsten zu bestimmen, ist es notwendig, zusätzliche ökonomische Analysen durchzuführen, um die Wirtschaftlichkeit der verglichenen Optionen gemäß der Formel zu bewerten

wo - die Kosten der Arbeitseinheit für die Optionen 1 und 2;

- die Stückkosten des Anlagevermögens für die Optionen 1 und 2;

- der wirtschaftliche Effekt der Reduzierung des bedingt konstanten Teils der Gemeinkosten, p.

wo - die Höhe der Gemeinkosten für die Option mit einer längeren Dauer der Arbeit, R.;

wobei - bedingt konstanter Teil der Gemeinkosten für allgemeine Bauorganisationen = 0,5; für spezialisiert = 0,3;

- die Dauer der Arbeiten zu den Optionen 1 und 2 bei Tcm2> Tcm1) auf der führenden Maschine, die die Ausführung des analysierten Prozesses gewährleistet.

Berechnen Sie die Menge an Sand für die Verfüllung

Es ist bekannt, dass grober Sand und mittelgroßer Sand keine Auftriebseigenschaften haben (die Fähigkeit, während des Gefrierens das Volumen zu erhöhen, was zum Auswurf des Kellers führt). Was kann man über schluffigen und feinen Sand, sandigen Lehm, Lehm und Lehm sagen? Daher empfehlen Experten, wenn das Fundament des Hauses durch das Anheben von Böden repräsentiert wird, am häufigsten sandige Vorbereitung vor dem Bau des Fundaments und Verfüllung mit unleveling Sand danach.

Und um es Ihnen bequem zu machen, die benötigte Sandmenge für diese Veranstaltungen zu berechnen, wurden 2 Rechner erstellt. Die erste ist die Berechnung der Sandmenge in einer Sandaufbereitung. Die zweite ist die Berechnung des Sandvolumens für die Verfüllung.

Mit dem ersten kannst du lesen, indem du auf den Link klickst. Auf dieser Seite finden Sie auch den zweiten Rechner, auf dem Sie das erforderliche Sandvolumen für die Verfüllung sowie die Gesamtkosten für den Kauf berechnen können.

Der Rechner kann 4 Optionen (Typ) Backfill berechnen:

  • Typ 1 - Verfüllung des Grabens von einer oder zwei Seiten, wo das Fundament in Form eines rechteckigen Bandes hergestellt wird.
  • Typ 2 ist der gleiche wie im ersten Fall, nur das Fundament wird bereits durch einen "Kissen" -Gurt dargestellt.
  • Typ 3 - Verfüllung der Grube von außen.
  • Typ 4 - außen und innen (z. B. zum Verlegen von Böden auf dem Boden) Verfüllung der Grube.

Ein Beispiel für die Bestimmung des Volumens der Erdarbeiten

Wählen Sie nach dem Grundriss die Art der Ausgrabung und bestimmen Sie das Volumen des entwickelten Bodens. Boden - sandiger Lehm.

Abbildung 1 - Grundriss

Die Liste der zu ermittelnden Werke:

· Schneiden einer pflanzlichen Bodenschicht;

· Entwicklung eines mechanisierten Baggerns (Graben, Graben, Grabengrube) (mit einem Bagger);

· Fertigstellung des durch Bulldozer mechanisierten Bodens (nur in der Grube);

· Fertigstellung des Bodens manuell (in allen Rillen);

· Verfüllung von mechanisiertem Boden;

· Manuell auffüllen;

· Verdichtung des Verfüllbodens.

1 Die Abmessungen des Standorts sind wie folgt definiert: Je nach den baulichen Gegebenheiten fügen wir dem Gebäude 10-20 m Größe hinzu (Abb. 2): 24 + 10 + 10 = 44 m;

Die Größe des Website-Layouts

Fn = 44 · 48 = 2112 m 2

Abbildung 2 - Bestimmen der Größe des Website-Layouts

2 Bestimmung des Bodenvolumens beim Schneiden der Pflanzenschicht (Abb. 3). Wenn in den ordnungspolitischen Quellen die Maßeinheit m 2 ist, entspricht das Volumen der Arbeiten zum Schneiden dem Arbeitsvolumen der Baustellenplanung:

Wenn in Regelungsquellen die Maßeinheit m 3 ist, dann wird bei der Bestimmung des Arbeitsumfangs die Dicke der zu schneidenden Schicht berücksichtigt (hheiraten = 0,15-0,20 m).

Abbildung 3 - Bestimmung des Volumens der Pflanze Bodenschicht

3Abnehmen Sie die folgenden Rillenarten (siehe Abb. 3): Für das Fundament F1 nehmen wir einen Graben.

Bestimmen Sie das Volumen des Bodens, der aus dem Graben für das Fundament F1 entfernt wurde, gemäß der Formel:

wo - das Volumen des Bodens aus dem Graben entfernt, m 3;

- Querschnittsfläche des Grabens, m 2;

L ist die Grabenlänge, m;

Die Querschnittsfläche des Grabens (Fig. 4) wird durch die Formel bestimmt:

wo n - Grabengrundbreite, m;

in der - Breite an der Oberseite des Grabens, m;

H ist die Tiefe des Grabens.

Die Breite der Grabenbasis ergibt sich aus der Summe der Breite des Fundaments plus einem doppelten Rand (der Rand ist der Abstand vom Fundament zur Basis des Abhangs, zur Erleichterung der Produktion, der Arbeit):

wo f - Fundamentbreite, m;

n - Rand (n = 0,3-0,6 m; größere Werte werden für mehrteilige Fundamente akzeptiert, kleinere für vorgefertigte), m

Die Breite an der Spitze der Grube wird durch die Formel bestimmt:

wo l - die Steigung legen

Abbildung 4 - Grabenquerschnitt

Die Hanglage ergibt sich aus dem Hangkoeffizienten und der Aushubtiefe:

wobei m der Neigungskoeffizient ist (siehe Tabelle S. 31);

H ist die Tiefe der Grube.

H = 2.350 - 0.250 = 2.1 m

Abhängigkeit der Hangneigung von der Aushubtiefe

1.6 Die Berechnung des Volumens der Bauarbeiten auf der Verfüllung der Rillen auf der Seite des Umfangs der Fundamente

Das Aushubvolumen beim Verfüllen von Rillen (Füllung der Nasennebenhöhlen) bei der schichtweisen Kompaktierung des Bodens entspricht dem geometrischen Volumen der Hohlräume des Verfüllmaterials. Das geometrische Volumen wird durch die aus der Geometrie bekannten Formeln bestimmt. Die Volumina komplexer geometrischer Figuren in den Berechnungen werden in einfachere unterteilt, die am Ende der Berechnungen zu einem Gesamtvolumen zusammengefasst werden.

Abb.1. Systeme zur Bestimmung des Umfangs der Erdarbeiten und der Lage von Elementen eines Gebäudes im Bau in einer Grube

1- die Steigung der Grube, 2- der Boden der Grube, 3- konditionelle Linie der Grenze der oberen Grundfläche der Knappheit, 4- Haufen, 5- monolithischen Grillage, 6- Kellerwand

Im industriellen und zivilen Bau ist es notwendig, hauptsächlich die Volumen von Gruben, Gräben, Ausgrabungen und Böschungen in der vertikalen Anordnung der Standorte zu berechnen.

Volumen von Erdmassen werden oft gezählt: im Entwurfsprozess - nach den Zeichnungen, bei der Durchführung von Bauprozessen - durch natürliche Messungen.

Die Struktur der Erdarbeiten umfasst normalerweise: vertikale Anordnung der Standorte;

Vertikale Planung wird durchgeführt, um die natürliche Topographie der Standorte, die für den Bau verschiedener Gebäude und Strukturen sowie für die Landschaftsgestaltung zugewiesen werden, auszurichten. Ausgrabungsarbeiten an einer vertikalen Anordnung umfassen Ausgrabungen in einigen Bereichen des Geländes, Bewegen, Abladen und Verdichten in anderen Bereichen (in der Böschungszone).

Vertikale Planung von Baustellen im Bereich der Rinnen, die vor den Gerätekommunikationen und Fundamenten und an der Stelle der Böschungen durchgeführt wurden - nach dem Bau dieser Strukturen.

Der Umfang der Arbeiten zur vertikalen Anordnung der Standorte wird in Quadratmetern Fläche gemessen.

Die Berechnung der Volumen des entwickelten Bodens wird auf die Bestimmung der Volumina verschiedener geometrischer Formen reduziert, die die Form einer bestimmten Erdstruktur bestimmen. Es wird angenommen, dass das Volumen des Bodens durch Ebenen begrenzt ist und einzelne Unregelmäßigkeiten die Genauigkeit der Berechnung nicht beeinflussen.

Das Volumen des Bodens wird in Kubikmetern eines dichten Körpers gemessen.

Das Volumen der Grube berechnet sich nach der Formel:

V = H / 6 · [(2a + a1) · b + (2a1 + a) · b1], (17)

wo H ist die Tiefe der Grube, m;

a, b - Längen der Seiten der Grube an der Basis, m;

а1, b1 - die Längen der Seiten des Pits über (a1 = a + 2Hm; b1 = b + 2Hm);

m ist der Steigungskoeffizient.

a1 = a + 2H • m = 32 + 2 • 2 • 0,25 = 33 m

b1 = b + 2H • m = 47 + 2 • 2 • 0,25 = 48 m

Vk = ½ / 6 • [(2а + а1) • b + (2a1 + a) • b1] = 2/6 • [(2 • 32 + 33) • 48 + (2 • 33 + 32) • 47] = 2/6 • [(64 + 33) • 48 + (66 + 32) • 47] = 2/6 • [97 • 48 + 98 • 47] =

2/6 • [4656 + 4606] = 2/6 • 9262 = 3056 m3

Abb.3: Geometrisches Schema zur Bestimmung des Volumens der Grube

Bei der Extraktion von Gruben für separate Fundamente wird manchmal die Formel verwendet:

Vk = / / 3 (Fn + Fв + vFн + Fв), (18)

Fn und Fv sind jeweils die Fläche der Grube unten und oben, m2.

Bei der Berechnung des Volumens von Gräben und anderen linear ausgedehnten Strukturen werden ihre Längsprofile in Abschnitte zwischen Bruchpunkten unterteilt. Für jedes dieser Gebiete wird das Volumen des Grabens separat berechnet, wonach sie aufsummiert werden. Also das Volumen des Grabens im Bereich zwischen den Punkten 1 und 2:

V1 - 2 = [Fcp + m (H1 - H2) 2/12] • L1-2

V1 - 2 = [F1 / 2 + F2 / 2 - m • (H1 - H2) 2/6] • L1-2

Abb.4 Geometrisches Schema zur Bestimmung des Volumens des Grabens

Abb.5 Ausschnitt der Grube: Verfüllung des Bodens

С - Bau, О - Verfüllung

Um das Volumen der Verfüllung der Nasennebenhöhlen der Grabung (Graben) zu bestimmen, wenn das Volumen ihres (ihr) bekannt ist, müssen Sie das Volumen des unterirdischen Teils der Struktur (das Volumen des Fundaments) vom Volumen der Ausgrabung (Graben) subtrahieren:

Vob.z = Vk - a2 • b2 • H, (20)

wo a2, b2 - die Größe des Gebäudes im Plan.

V ob. = 2775-45 * 30 * 2 = 75 m3

Die Ausgrabungsarbeiten sollten mit der integrierten Mechanisierung aller Prozesse und dem Einsatz rationeller Produktionsverfahren durchgeführt werden. Die Auswahl von Erdbewegungsmaschinen für die Herstellung von Erdarbeiten hängt von der Art des Bodens, des Geländes, des Volumens und der Tiefe der Ausgrabung, den Arbeitsbedingungen (auf der Deponie, dem Transport), den Fahrzeugen und dem Bewegungsumfang der Böden ab.

Die Hauptaushubmaschinen sind Einlöffel- und Mehrfacheimer-Bagger.

Im Bauwesen sind aufgrund der hohen Produktivität bei der Entwicklung von Böden verschiedener Kategorien Eineimerbagger am häufigsten. Abhängig von den Arbeitsbedingungen werden Direkt- und Rückwärtsbagger, Draglines, Greifer als Ersatzausrüstung für Bagger eingesetzt.