Wie und was soll man den Keller der Stiftung malen?

Das Fundament ist das tragende Fundament eines Gebäudes, auf dem alle anderen Baukörper ruhen. Von seiner Zuverlässigkeit, Stabilität und Sicherheit hängt die Dauer des gesamten Hauses ab. Daher ist es notwendig, einen guten Schutz des Fundaments und des Kellers vor den negativen Auswirkungen von Feuchtigkeit, negativen Temperaturen und Wind zu gewährleisten. Darüber hinaus sollte es in der Bauphase durchgeführt werden und in der Zukunft den Schutz regelmäßig aktualisieren.

Es sollte verstanden werden, dass die Basis die Struktur bedeutet, die sich zwischen der Nullmarke des Gebäudes und der Bodenebene befindet. Auf dieser Basis ist ein Teil des Streifenfundaments, der sich über dem Boden befindet, eine Basis. Gleichzeitig ist im Fall einer Pfahl- oder Säulenbasis eine gemauerte Basis eine unabhängige Struktur, die die Hohlräume zwischen den Pfählen oder Säulen einfach verschließt.

Der unterirdische Teil des Fundaments ist in der Regel durch Bitumen und gerollte hydraulische Isolierung von außen geschützt. Mit dem gleichen Zweck um den Umfang des Gebäudes machen den blinden Bereich mit der Möglichkeit der Entwässerung. Bandfundamente sind oft isoliert und an der Außenseite isoliert, aber der oberirdische Teil ist praktisch nicht vor Niederschlag, Verwitterung und Frost geschützt.

Gleichzeitig haben Beton und Ziegel, die die Basis bilden, eine poröse Struktur und nehmen aktiv Feuchtigkeit auf. Dadurch kann bei beginnendem Frost die Zerstörung der äußeren Schichten beginnen, die durch den Wind verstärkt wird.

Wenn der Keller des Hauses mit einer Bitumenzusammensetzung bedeckt ist, wird natürlich ein Schutz gegen Feuchtigkeit und Wind vorgesehen, nur das Erscheinungsbild der Fassade wird unter einem ästhetischen Gesichtspunkt stark leiden. Es ist viel besser, eine schöne Fassadenfarbe für den Sockel zu verwenden und dem Gebäude ein attraktives Aussehen zu verleihen. Moderne Lacke können Bauwerke nicht schlechter und manchmal besser schützen als schwarzes Bitumen.

Arten und Eigenschaften von Farben zum Schutz der Kappe

Für den unteren Teil des Gebäudes wird empfohlen, folgende Putzarten für den Putz zu verwenden:

  • Acryl, mit Wasser verdünnt;
  • Alkyd, natürliche und synthetische Lösungsmittel;
  • auf Silikonbasis;
  • Epoxy;
  • Polyurethan.

Das Material, das für die Bemalung der Unterlage verwendet wird, sollte feuchtigkeitsbeständig sein und nicht dem Einfluss von niedrigen Temperaturen, mit guter Haftung und beständig gegen ultraviolette Sonnenstrahlen ausgesetzt sein. Gleichzeitig mit dem Lackmaterial ist es notwendig, die geeignete Grundierung für die Vorbehandlung der lackierten Oberfläche zu kaufen.

Acrylfarbe

Einfach auf die Oberfläche aufzutragen und schnell zu trocknen, wodurch eine dauerhafte wasserdichte Schicht entsteht, die gut hält. Hinzufügen von Latex verbessert die hydrophoben Eigenschaften des Materials. Acrylzusammensetzungen sind kostengünstig und wirtschaftlich beim Malen. Kann verwendet werden, um glatte Beton- und Ziegeloberflächen zu bedecken. Nicht empfohlen für den Schutz von Porenbetonsteinen und anderen hochporösen Materialien.

Alkyd-Lackzusammensetzungen

Die filmbildende Basis von Alkydfarben sind trocknende Öle, Öle, Harze und andere ähnliche Materialien. Kann einen sehr hohen Schutz gegen Feuchtigkeit bieten. Sie sind jedoch ultravioletter Strahlung ausgesetzt und müssen daher im Durchschnitt alle 3 Jahre aktualisiert werden. Es sollte eine breitere und lebendigere Farben als Acryl-Beschichtungen zu beachten.

Farben auf Silikonbasis

Das sind moderne Lackmaterialien auf Basis von emulgierten Siliconharzen. Besitzt eine hohe Hydrophobie, bleibt jedoch dampfdurchlässig. Sie dringen gut in das Substrat ein und werden zur Beschichtung von porösen Oberflächen empfohlen. Ein trocknender Film aus Silikonfarbe erzeugt keine Oberflächenspannungen und haftet daher gut auf verputzten Oberflächen.

Epoxy-Farben

Sie sind am haltbarsten und langlebigsten. Sorgen Sie für vollständige Dichtheit der Beschichtung. Besteht aus einer Epoxidbasis, einem Farbpigment und einem Härter, der kurz vor dem Auftragen auf die Oberfläche zu der Zusammensetzung gegeben wird.

Epoxidfarbe schützt die Basis nicht nur vor Niederschlag, sondern auch vor starken mechanischen Einwirkungen. Der Hauptnachteil des Materials sind seine hohen Kosten.

Polyurethan-Farbzusammensetzungen

Erlaubt, auf der Oberfläche des Kellers strukturierte Muster zu schaffen, die das Aussehen der Fassade des Gebäudes verbessern. In den meisten Fällen ist dies die übliche mit Polyurethan modifizierte Lackierung. Diese Farbe ist haltbar und schützt die Oberfläche vor Feuchtigkeit, aber es ist viel teurer als herkömmliche Materialien.

Die beste Farbe für die Kappe

Bei der Entscheidung, ein Betonfundament zu streichen, sollten Sie das Material der Oberfläche der Gebäudestruktur, lokale klimatische Bedingungen, Kosten, Haltbarkeit, Technologie auf der Oberfläche und den gewünschten Farbton berücksichtigen.

Zum Beispiel ist die Verwendung von Epoxy-Verbindungen in den nördlichen Regionen mit einem kalten rauen Klima ratsam. Für wärmere Regionen können kostengünstige Acryle verwendet werden. Sie bieten einen guten Schutz der Gebäudestrukturen und ermöglichen es Ihnen, erhebliche Mittel zu sparen.

Wie man das Fundament des Hauses für ein schönes Aussehen malt? Verwenden Sie je nach finanziellen Möglichkeiten Alkyd- oder Polyurethanfarben. Unter den Farben und Texturen, die auf dem Markt angeboten werden, finden Sie bestimmt die beste Option.

Um die Oberfläche von porösen Materialien zu bedecken, müssen Silikontinten verwendet werden. Keine andere Farbe kann ihnen einen höheren Schutz bieten.

Vergessen Sie nicht, die Oberfläche zu grundieren. Dieser Vorgang verbessert die Haftung der Oberfläche und sichert die Haltbarkeit der Lackierung. Deshalb, Kauf von Farbe, vergessen Sie nicht, den entsprechenden Boden zu kaufen.

Anweisungen zum Färben der Kappe

Nach Auswahl und Kauf von Farbe mit der entsprechenden Grundierung, können Sie beginnen, auf der Oberfläche des Kellergeschosses des Gebäudes zu arbeiten. Sie umfassen die folgenden Schritte:

  1. Reinigung von Schmutz und Schimmel;
  2. primäre Grundierung;
  3. Abdichten von Rissen und Nivellieren der Oberfläche;
  4. zweite Grundierung;
  5. Färbung.

Vom Werkzeug für das Malen benötigen Sie:

  • Pinsel, Roller oder Spritzpistole;
  • eine Farbwanne für eine Walze oder einen anderen breiten Behälter;
  • Spachtel, Metallbürste, Hammer und Meißel;
  • Maurerkelle, Reibe und kurze Gipsregel.

Darüber hinaus sollte das Gerät für die mögliche mechanische Entfernung von Restmörtel und anderen Verunreinigungen vorbereitet sein.

Oberflächenreinigung

Um Schmutz zu entfernen, verwenden Sie einen Spachtel und eine Metallbürste. Große Beton- und Zementmörtelreste sollten mit einem Meißel gespalten werden. Sie sollten auch Ölflecken, alte Anstriche und Fliesen entfernen, falls vorhanden. Die hochwertige Oberflächenreinigung ist eine wichtige Grundlage für alle weiteren Arbeiten.

Risse und Oberflächenausgleich abdichten

Bevor Sie den Sockel anstreichen, müssen Sie die Risse versiegeln und ausrichten. Vor der Durchführung dieser Arbeiten sollte die Unterlage mit einer tief eindringenden Grundierung behandelt werden. Dies bindet die verbleibenden Staubpartikel und verstärkt die Beton- oder Ziegeloberfläche.

Arbeiten an Versiegelungsrissen erfordern die Herstellung von Zement-Sand-Putzmörtel, der im Verhältnis 1: 4 hergestellt wird. Um die Qualität zu verbessern, wird empfohlen, der Lösung einen Weichmacher oder ein flüssiges Reinigungsmittel zuzusetzen.

In der ersten Stufe müssen alle Risse mit einer Breite von mehr als 2 mm sorgfältig repariert werden. Richten Sie die Oberfläche in zwei Tagen aus. Gleichzeitig ist es nicht notwendig, die Oberfläche vollständig zu verputzen. Es genügt, nur die Rillen mit dem Mörtel zu füllen und mit einer Putzregel zu versehen. Nachfolgende Arbeiten müssen 4-5 Tage nach dem vollständigen Trocknen der Lösung durchgeführt werden.

Malen Sie die Basis

Vor dem Anstrich muss die Oberfläche zweimal mit Erde behandelt und für einen Tag getrocknet werden. Dies verstärkt die Stellen, an denen die Ausgleichsschicht aufgetragen wird.

Das Auftragen von Farbe kann mit einem Pinsel, einer Rolle oder einer Sprühpistole erfolgen. Die letztere Option bietet die beste Qualitätsabdeckung, erfordert jedoch eine spezielle Ausrüstung. Nach dem Auftragen der ersten Schicht müssen Sie gemäß der Gebrauchsanweisung auf das vollständige Trocknen warten und erst dann die zweite Schicht auftragen.

Das Schema der Färbung mit einer Airbrush.

Foundation Färbung

Apropos Kellermalerei, es soll den Schutz seines oberirdischen Teils gewährleisten, der aus Beton oder Ziegeln gebaut ist und in der Tat auch eine Basis bildet. Daher unterscheidet sich die Auswahl von Materialien und Technologie zum Färben des oberen Teils des Fundaments nicht von der oben beschriebenen Technologie zum Bearbeiten der Basis.

Wie man das Fundament von Beton malt

Bei der Durchführung von Malerarbeiten im Außenbereich stellt sich oft die Frage: Wie malt man das Fundament? Und das ist natürlich, denn die Sicherheit des Fundaments, eines der wichtigsten Teile des Gebäudes, hängt von der richtigen Farbwahl ab. Je zuverlässiger der Sockel ist, desto länger steht das Haus, zumindest gibt es mehr Chancen, eine "Langleber" zu werden. Um den Keller zu schützen, wird Farbe für das Fundament für Beton oder verschiedene Arten von Verkleidung verwendet.

Warum ist es notwendig, den Fundament zu schützen?

Beton ist einer der langlebigsten und langlebigsten Baustoffe - er wurde sogar beim Bau des römischen Pantheons verwendet. Aber es ist nicht ewig. Beton unterliegt, wie jeder andere Baumaterial, der Korrosion durch atmosphärische Einflüsse. Es gibt folgende Arten von Korrosion von Beton:

  1. Auslaugungskorrosion - verursacht durch sehr weiches, salzarmes Wasser. Reines und weiches Wasser aus Niederschlägen oder aus schmelzendem Eis hat den Charakter von destilliertem Wasser und gilt als aggressive Umgebung, die auf Beton zerstörend wirkt. Korrosion tritt als Folge der Auflösung und Auslaugung von Calciumhydroxid (CaC03) auf. Die größte Empfindlichkeit für die Zerstörung dieser Art zeigt Beton in der ersten Zeit nach der Herstellung, wenn das Calciumhydroxid, das es enthält, noch nicht kristallisiert ist. Besonders gefährlich ist das Auslaugen von Korrosion, wenn Wasser in Bewegung ist (schmelzendes Eis, starker Regen).
  2. Säurekorrosion - verursacht durch saures Wasser. Ungünstig und sogar gefährlich für Beton Wasser, ist es so, dass ihr pH-Wert weniger als 4,0 ist, sowie solche, die Salze sehr starker Säuren enthalten. Die aggressive Wirkung von sauren Wässern besteht in der Entfernung von Calciumhydroxid und dann, wenn es reduziert oder entfernt wird, der Zersetzung von hydratisierten Silikaten und Aluminaten. Saure Gewässer können nicht nur das Bindemittel (Zement), sondern auch Schotter und Stahl in Stahlbeton angreifen.
  3. Kohlenstoffkorrosion - aufgrund des Vorhandenseins von aggressivem Kohlendioxid in der Luft und im Wasser, das im Überschuss vorhanden ist, bezogen auf die Menge, die notwendig ist, um Kalziumkohlenhydrate zu erzeugen und in Lösung zu halten. Freies Kohlendioxid kann zerstörerische Reaktionen mehrerer Komponenten der frischen Lösung auslösen.
  4. Schwefelkorrosion - am häufigsten und gefährlich für Beton. Es besteht in der Bildung von Beton in den Poren, schwer lösliche Salze, die durch eine deutliche Zunahme des Volumens gekennzeichnet sind, was zu einer Konzentration von Spannungen und manchmal zur Zerstörung von Beton führt. Durch Einwirkung von Sulfatsäuren entsteht Gips oder Ettringit.
  5. Chloridkorrosion - tritt als Reaktion auf die Auswirkungen von Meerwasser, Grubenwasser und verschiedenen Enteisungsmitteln auf. Als Ergebnis dieses Effekts bilden sich Doppelsalze, die zahlreiche zerstörerische Prozesse in der Betonstruktur verursachen.
Einbrechender Beton

Sie wirken sich nachteilig auf Beton, Kraft- und Schmierstoffe sowie deren Zerfallsprodukte aus. Daher muss jeder Beton unabhängig von seiner Marke geschützt werden. Und wenn der unterirdische Teil durch Abdichtungen geschützt wird, erfordert der Schutz des Unterbaus des Fundaments zusätzliche Maßnahmen. Eine der gebräuchlichsten Schutzmethoden ist die Grundierung mit speziellen Farben.

Es sollte jedoch darauf geachtet werden, dass nicht nur Korrosion die Zerstörung von Betonstrukturen verursacht. Schäden an Betonprodukten können auch durch Überschreitung der Grenzbeanspruchung, Erhöhung der Belastung, durch betriebsbedingte oder mechanische Einflüsse (Stoß, Überlast, Bauwerksenkungen, Vibrationen) auftreten.

Sorten von Farben für Beton

Auf dem Markt gibt es verschiedene Farben für die Basis, was es ein wenig schwierig zu wählen ist. Jeder Typ schützt die Oberfläche auf eine bestimmte Art und Weise. Daher ist selbst hochwertiges Material, das auf die falsche Oberfläche aufgetragen wird, keine Garantie für einen vollständigen Schutz. Die Basis für die Malerei kann "sauber" oder mit Gips bedeckt sein. Je nach Art der Oberfläche werden auch mineralische und organische Materialien verwendet. In jedem Fall muss die Beschichtung jedoch widerstehen:

  • hohe und niedrige Temperatur (und ihre Tropfen);
  • Feuchtigkeit ändert sich;
  • Exposition gegenüber Niederschlägen;
  • UV-Strahlung und Luftverschmutzung.
Sie können eine Farbe für jeden Geschmack wählen

Die Farbe für den Keller muss sowohl der Wirkung all dieser Faktoren zur gleichen Zeit standhalten als auch dem intensiven Einfluss von einem von ihnen, zum Beispiel den ständigen Sonnenstrahlen an der sonnigen Südfassade.

Aus speziell für Beton entwickelten Beschichtungen können Acryl-, Silikon-, Epoxid-, Polyurethan-, Silikat- und Alkydfarben ausgewählt werden. Die Budgetoption - Öl, Zement.

Acrylfarbe

Emulsionsfarben, die fast extrudierte Leimgegenstücke sind. Nach dem Trocknen sind sie in der Regel resistent gegen Waschen mit Wasser (oft als wasserbasierte Farbe bezeichnet). Diese Materialien erzeugen eine flexible und schmutzabweisende Beschichtung mit sehr guter Haftung auf dem Substrat. Die Grundlage für ihre Herstellung sind Acrylharze, die manchmal durch den Zusatz eines anderen Bindemittels wie Latex ersetzt werden.

Sie können zum Schutz vor Feuchtigkeit von Betonprodukten, Faserzementplatten und Sockeln empfohlen werden. Aufgrund ihrer geringen Dampfdurchlässigkeit sind Acrylfarben nicht für Silikatböden und Kalkputze geeignet.

Beton, der mit Acrylfarbe bemalt werden muss, muss mit einer Grundierung desselben Herstellers grundiert werden. Zusätzlich zu einer hochwertigen Beschichtung schützt es die Oberfläche vor dem Eindringen von Feuchtigkeit und Salz.

Silikonfarben

Sie sind auf der Basis von Silikonharzen hergestellt, bilden keine undurchlässige Membran auf der Oberfläche, wodurch sie sich durch eine hohe Dampfdurchlässigkeit auszeichnen. Gleichzeitig erlauben die gleichen hohen wasserabweisenden Eigenschaften keine Benetzung der Basis. Selbst Beschichtungen, die aus bestimmten Materialien dieses Typs bestehen, sind selbst selbstreinigend, so dass die Oberfläche nach dem Regen vollständig trocken und sauber ist.

Es ist weit verbreitet für verschiedene Grundlagen - Gips, Beton, Ziegel. Kann verwendet werden, um Oberflächen zu malen, die zuvor mit Mineralfarben, z. B. Silikat, gestrichen wurden. Die Oberfläche vorzugsweise mit einer Grundierung derselben Marke wie die Farbe vorstreichen.

Epoxy-Farbe

Zweikomponentenlacke, die aufgrund der chemischen Reaktion der beiden Komponenten austrocknen, werden vor Gebrauch in streng definierten Mengen- oder Gewichtsanteilen gemischt. Nach dem vollständigen Trocknen zeigen sie eine ausgezeichnete Beständigkeit gegen Wasser, Chemikalien, Öle und viele Lösungsmittel. Epoxidfarben haben eine gute Haftung, bieten einen Langzeitschutz und weisen im Allgemeinen hohe mechanische Eigenschaften auf.

Diese Materialien erfordern eine gründliche Reinigung und Oberflächenbehandlung. Als Lösungsmittel kommen Ester, Ketone, aromatische Kohlenwasserstoffe und Alkohole als Lösungsmittel in Frage.

Die Wirkung der Atmosphäre äußert sich in dem Glanzverlust der Beschichtung, aber diese Eigenschaft schwächt die Korrosionsschutzeigenschaften der Beschichtung nicht ab, was für Betonfarbe für das Fundament sehr wichtig ist.

Polyurethan-Farbe

Die Farben sind zweikomponentig, was die Oberflächenvorbereitung, die Haftung, die mechanischen Eigenschaften, die Oberflächenhärte und die Beständigkeit gegenüber Wasser betrifft. Chemikalien und Lösungsmittel sind ähnlich wie Epoxidbeschichtungen. Der Härter in Zweikomponentenlacken kann ein aromatisches oder aliphatisches Isocyanat sein.

Beim Kauf sollten Sie auf die Zusammensetzung achten - aromatische Isocyanate ergeben vergilbende Schichten, die bei längerem Gebrauch im Sonnenlicht ihren Glanz verlieren. Teure aliphatische Isocyanate ergeben Beschichtungen mit einem guten, lang anhaltenden Glanz.

Aufgrund seiner Eigenschaften eignet es sich hervorragend für Außenarbeiten und Einfärbungen des Fundaments / Kellers.

Silikat

In dieser Farbe, als Bindemittel, verwendetes flüssiges Kali-Glas (flüssiges Kaliumsilikat), gemischt mit einem Farbstoffpigment, trocken oder in Wasser gelöst. Die Zusammensetzung der Farbe verleiht ihr besondere und einzigartige Eigenschaften. Silikatfarbe bildet keinen Film, sondern verbindet sich mit der Basis, was zu einer festen und unlöslichen Haftung der Farbe auf der Oberfläche führt. Die Beschichtung ist dauerhaft, aber atmungsaktiv und resistent gegen die Entwicklung von Schimmelpilzen.

Schwyz - Rathaus mit Silikatfarbe bemalt

Silikatfarbe gilt als sehr dauerhaft und wetterbeständig. Seine Nutzungsdauer übersteigt hundert Jahre. Ein Beispiel dafür wäre im 19. Jahrhundert eine solche Verkleidung des Rathauses in der Stadt Schwyz in der Schweiz.

Es wird auf Beton, Ziegel und auch mit anorganischen Farben (Kalk, Zement) Basen verwendet. Silikatfarbe kann auf nasse Untergründe aufgetragen werden, aber es sollte nicht verwendet werden, um Oberflächen zu malen, die zuvor mit organischen Materialien gestrichen wurden, selbst wenn sie in gutem Zustand sind. Für solche Oberflächen sind mit Kunstharzen modifizierte Silikonfarben geeignet.

Das Malen mit Silikatfarben erfordert Geschicklichkeit und Erfahrung, denn Wasserglas zerstört Metall- und Keramikfliesen. Es ist also besser, die Arbeit mit diesem Material einem Spezialisten zu malen.

Alkyd

Alkydfarben (Phthalsäure) gehören zu den am häufigsten verwendeten. Ihre Popularität basiert auf Billigkeit. Der niedrige Preis dieser Farben ist, dass die Rohstoffe für ihre Produktion leicht verfügbar sind. Der Hauptbestandteil ist Öl (Leinsamen, Sojabohne, Sonnenblume oder andere), das billig ist, und seine Produktion, selbst in großen Mengen, verursacht keine besonderen Probleme. Die Eigenschaften von Phthalsäuretinten können mit geeigneten Additiven frei modifiziert werden. Phenol- und Silikonharze erhöhen den Glanz der Beschichtung, und Silikon kann darüber hinaus seine Beständigkeit gegenüber Feuchtigkeit und Sonnenlicht verbessern.

Dank Öl ist die Beschichtung hochglänzend, trocknet schneller, ist besser oberflächenbefeuchtend, elastisch und witterungsbeständig. Ein Material mit einem sehr hohen Ölgehalt (60-90%) wird als ölig bezeichnet, es sieht wunderschön aus und ist sehr haltbar, daher ist es als Farbe für den Sockel durchaus akzeptabel.

Ölig

Öl - eine Art von langsam trocknenden Farben in der Konsistenz einer Paste oder Flüssigkeit, in denen Pigmentpartikel in einem Träger, zum Beispiel in Pflanzenöl suspendiert. Verwendet im Baugewerbe und anderen Industrien, für dekorative Zwecke oder als Schutzbeschichtung.

Auf ein vollständig getrocknetes, vorgrundiertes Substrat - Beton oder Putz - auftragen.

Zement

Die Basis dieser Farben sind Mischungen aus leichten Zementsorten, Pigmenten und Polymeren, die die Haftung und Flexibilität verbessern. Diese billigsten Fassadenfarben sind wasserdicht, atmungsaktiv, aber leider kurzlebig.

Die Fundamente sind traditionelle Putze (z. B. Kalk-Zement-Putz), Beton- und Steinmauern.

Die letzten beiden Optionen sind, um es milde auszudrücken, sparsam, aber nur auf den ersten Blick - ihre kurze Lebensdauer erfordert eine viel schnellere Nachlackierung als bei anderen Farben.

Über das Malen der Basis kannst du das Video sehen:

Painted Base - die Garantie für Haltbarkeit zu Hause

Sie müssen sich auch daran erinnern, dass Sie bei der Auswahl eines Fußbodens darauf achten sollten, die Bedingungen zu erfüllen, unter denen das Gebäude betrieben wird:

  • Für die Wirkung von Chemikalien sollten Farben verwendet werden, die in Industriegebieten und nahe verkehrsreichen Straßen verwendet werden;
  • ausgezeichnete Haftung und Beständigkeit gegen Wasser - sollte an Orten verwendet werden, die starken Verschmutzungen ausgesetzt sind, da sie von Zeit zu Zeit mit Wasser unter Druck gewaschen werden müssen.

Bei der Auswahl einer Farbe ist es ratsam, auf Haltbarkeit und Chemikalienbeständigkeit zu achten. Diese und andere Informationen sollten auf der Verpackung oder im Produktblatt angegeben werden.

Das Fundament mit einer hochwertigen Farbe zu streichen ist genau die Lösung, die es erlaubt, sich über viele Jahre keine Sorgen um die Sicherheit des gesamten Gebäudes zu machen. Und bei der Auswahl von Materialien zum Färben des Fundaments ist es wünschenswert, sich daran zu erinnern - dies ist nur dann der Fall, wenn "Verhandlungen unangemessen sind".

Färbung des Untergeschosses des Hauses: die Wahl der Lackierung, Beschichtung

Der letzte Bauabschnitt eines Wohngebäudes endet. Leider achten viele Besitzer nicht genug darauf. Also, in Anbetracht der Revision des sekundären Kellers, verschieben sie es entweder oder geben es überhaupt nicht aus. Dieser Ansatz ist falsch. Lack für den Sockel ist ein erschwingliches und budgetäres Werkzeug, das dem Haus nicht nur ein vollendetes Aussehen verleiht, sondern es auch vor negativen äußeren Einflüssen schützt.

Die Bedeutung der Fertigstellung der Kappe

Eine aggressive äußere Umgebung hat den größten Einfluss auf das Fundament des Hauses. Darüber hinaus unterliegt nicht nur der unterirdische Teil, sondern auch der oberirdische Teil dem Verschleiß. Die Anwendung von Grundfarbe ist der einfachste Weg, um die Oberseite der Basis zu schützen.

Warum sollten Sie das Gemälde der Basis nicht verpassen?

  1. Die Materialien, die beim Bau des Hauses verwendet wurden, haben eine ziemlich poröse Struktur. Feuchtigkeit dringt in Beton und Ziegel ein und zerstört sie nach und nach von innen. Darüber hinaus sind die Materialien ständig mechanischen Belastungen ausgesetzt, die sie schnell zum Verfall bringen. Um dies zu vermeiden mit Hilfe von Imprägnierung und Primer ist unmöglich - es ist notwendig, die Basis zu malen.
  2. Hochwertiger Lack schützt das Haus vor Feuchtigkeit, leitet aber weiterhin Luft in die Poren des Materials. So wird das Fundament nicht dämpfen. Es wird länger Ihr Zuhause unterstützen.
  3. Der Boden des Hauses wird sehr schnell schmutzig. Die Bearbeitung der Basis reduziert die notwendige Pflege erheblich und hilft, das Gebäude so lange wie möglich in seiner ursprünglichen Form zu erhalten. Wenn Sie nur ein Wochenende mit dem Malen verbracht haben, können Sie die Schwierigkeiten des Putzens für lange Zeit vergessen. Darüber hinaus ist die Farbe relativ preiswert und sehr sparsam im Verbrauch.
  4. Erwähnenswert ist auch die ästhetische Frage. Die dekorierte Basis wird dem Gebäude ein vollendetes und gepflegtes Aussehen verleihen. Kleinere Mängel werden weniger auffällig.

Die endgültige Beschichtung der Oberfläche der Kappe.

Gebrauchte Farbbeschichtungen

Heutzutage produzieren viele Unternehmen Werkzeuge für die Verarbeitung von Kellern. Diese Farb- und Lackzusammensetzungen müssen mit einem speziellen Lösungsmittel oder Wasser verdünnt werden. Das Handbuch gibt auch an, dass für die besten Ergebnisse eine Grundierung vom selben Hersteller verwendet wird.

Wie wähle ich die richtige Farbe?

  1. Am beliebtesten sind Acrylfarben, die verdünnt werden müssen. Sie werden nahtlos auf Beton, Stein und Ziegel aufgetragen. Nach der Verarbeitung werden die Materialien feuchtigkeitsresistent, bleiben aber atmungsaktiv. Solche Farben sind frostbeständig und verblassen praktisch nicht.
  2. Alkyd- oder Polyurethanlacke enthalten spezielle Lösungsmittel synthetischen oder organischen Ursprungs und reagieren nicht auf Temperaturschwankungen. Sie haben keine Angst vor mechanischen Schäden, UV-Strahlung und Feuchtigkeit. Wenn sie zusammen mit einem geeigneten Primer aufgetragen werden, werden sie sehr lange halten.
  3. Stark poröse Oberflächen werden mit Silikonverbindungen behandelt. Solche Farben können nur an Wänden des Kellers angebracht oder bei der Restaurierung von alten Strukturen verwendet werden. Der höhere Preis dieses Produktes wird durch ausgezeichnete Qualität gerechtfertigt. Silikonverbindungen stören die Luftzirkulation nicht, sondern weisen Feuchtigkeit ab.
  4. Polyvinylacetatfarben mit einer Klebstoffbasis werden mit Wasser verdünnt. Es ist das billigste Werkzeug, um ein Haus zu streichen, aber es verschleißt sehr schnell. Wiederholte Vorbereitung der Basis für die Lackierung kann das Material verderben. Daher sind größere Reparaturen erforderlich.
  5. Die Basis von Emailformulierungen sind Harze, Lacke oder Polymere. Sie müssen Lösungsmittel hinzufügen. Ihre Vorteile sind Haltbarkeit, absolute Feuchtigkeitsbeständigkeit und schöner Glanz. Emaille-Farben werden durch eine breite Palette von hellen Farben dargestellt. Zu den Nachteilen gehört, dass sie gesundheitlich unbedenklich und schlecht atmungsaktiv sind.
  6. Wenn es notwendig ist, die Oberfläche vor hohen Temperaturen zu schützen, empfehlen wir die Verwendung von feuerhemmender Farbe für Metall. Es wird auf einer Eisenbasis (Berufsblatt, Metallseitenwand) angewendet. Die mit dieser Farbe behandelte Unterlage hält selbst starker Hitze stand.

Die Haltbarkeit der Farbe beträgt 2 Jahre. Es sollte in einem dicht geschlossenen Behälter fern von Brandquellen gelagert werden. Damit das Produkt seine Qualität nicht verliert, sollten Sie es an einem dunklen Ort aufbewahren. Hitze und direkte Sonneneinstrahlung sind schädlich für die Farbe.

Bitte beachten Sie, dass nur feuchtigkeitsdichte Zusammensetzungen für Arbeiten von außen geeignet sind. Die Behandlung des Hauses mit Wasserfarbe ist bedeutungslos - die Beschichtung hält den ersten Niederschlägen nicht stand. Zur gleichen Zeit, hochwertige wasserfeste Farbe mit der richtigen Anwendung wird mindestens 4 Jahre dauern.

Eine große Rolle spielt auch die Dampfdurchlässigkeit der Beschichtung. Diese Eigenschaft sollte nicht nur Farbe, sondern auch eine Grundierung haben. Die meisten Farben haben die Fähigkeit, Kohlendioxid nicht zu passieren. Dies schützt die Wände vor Salzablagerungen und hässlichen weißen Streifen.

Aufgrund der besonderen Eigenschaften von Grundfarben sind sie ein multifunktionales Produkt. Sie können nicht nur Keller und Fassade streichen, sondern auch Räume mit hoher Luftfeuchtigkeit behandeln. Zum Beispiel werden sie ein ideales Werkzeug sein, um eine Tiefgarage oder Abflussrohre zu streichen.

Die Färbung schützt das Material vor Feuchtigkeit, Salzen und biologischen Einwirkungen.

Vorgrundierung

Um eine hochwertige Beschichtung zu erhalten, müssen Sie zuerst die Grundierung grundieren. Dies stärkt die Griffigkeit und behält alle nützlichen Eigenschaften von Zierleisten. Darüber hinaus reduziert eine hochwertige Grundierung den Farbverbrauch und ermöglicht es Ihnen, zu sparen.

  1. Vor dem Auftragen der Grundfarbe darauf achten, dass die gesamte zu behandelnde Oberfläche mit Primer gefüllt wird. Häuser in der Stadt sind oft Alkalien, Säuren, Salzen und anderen Verunreinigungen ausgesetzt, daher ist Acrylboden optimal für sie. Es erlaubt Materialien zu atmen und macht sie haltbarer.
  2. Wenn sich Ihr Zuhause außerhalb der Stadt oder in einem ökologisch sauberen Gebiet befindet, können Sie eine Wasserdispersionsprimer erwerben.
  3. Viele Hersteller von Acrylfarbe haben auch eine Grundierung. Es verbessert die Haftung und wird eine ausgezeichnete Vorbereitung vor dem Anstrich eines Hauses sein.
  4. Es gibt auch eine spezielle Grundierung für Materialien mit erhöhter Porosität. Dadurch können Sie die Feuchtigkeitsbeständigkeit der Wände deutlich erhöhen, ohne die Poren des Materials zu schließen und Luft durchzulassen.

Das Beste von allem, wenn die Kellerfarbe in einem Set mit der Grundierung des gleichen Herstellers gekauft wird. Vorausgesetzt, dass die Arbeit richtig gemacht wird, wird dies garantiert das Endergebnis verbessern. Wir empfehlen außerdem, dass Sie sich beim Kauf beim Verkäufer beraten lassen.

Wenn Sie eine hochwertige Grundierung nicht erhalten haben, können Sie aus der Situation herauskommen, indem Sie es selbst vorbereiten. Das einfachste Rezept beinhaltet die Verdünnung von Farbe oder Emaille. Der ideale Anteil ist 1 Teil Verdünner für 10 Teile Farbe oder Emaille.

Verarbeitungstechnologie und Malerei

Sie benötigen folgende Materialien:

  • Zement zum Verschließen von Rissen;
  • Dichtungsmittel;
  • Grundierung;
  • malen für die Kappe.
  • Rollen, Bürsten in verschiedenen Größen oder Spray;
  • harter Pinsel;
  • Wassertank oder Schlauch;
  • Schaufel.

Denken Sie daran, sich mit Brille, Handschuhen und einem Beatmungsgerät zu schützen. Einige Materialien in der Dekoration verwendet, giftig und kann eine schwere allergische Reaktion und Reizung der Schleimhäute verursachen.

Wie man die Arbeit durchführt?

  1. Entfernen Sie mit einem Spatel den Boden, der sich an der Basis des Hauses angesammelt hat.
  2. Dann reinigen Sie die Basis mit einer harten Bürste.
  3. Risse mit Zement abdichten.
  4. Spülen Sie die gesamte Oberfläche der Wand gründlich mit Wasser ab und warten Sie, bis sie getrocknet ist.
  5. Primer auftragen. Viele professionelle Meister verwenden zwei Schichten Grundierung mit einem Intervall von 4 Stunden. Dies liegt daran, dass die erste Schicht fast vollständig absorbiert wird und den nachfolgenden Farbauftrag nicht beeinflusst.
  6. Malen Sie das Fundament mit einer Rolle oder einem Pinsel. Tragen Sie mehrere Anstriche auf. Lesen Sie die Anweisungen vor und finden Sie heraus, wie lange jede Schicht zum Trocknen benötigt wird. Abhängig von den Eigenschaften des Produkts und Ihrem Klima kann die Trocknungszeit 3 ​​bis 2 Stunden betragen.
  7. Wenn Sie mit einer großen Oberfläche arbeiten, können Sie einen Sprayer verwenden. Dies erhöht den Farbverbrauch, reduziert jedoch die Betriebszeit.

Merkmale der Restaurierungsarbeiten

Neue Wände erfordern minimale Vorbereitung. Sie müssen nur warten, bis sie vollständig trocken sind, bevor Sie sie grundieren und streichen. Die Wiederherstellung ist ein längerer und zeitraubender Prozess. Um erfolgreich zu sein, müssen Sie besonders vorsichtig sein.

  1. Um zu beginnen, überprüfen Sie sorgfältig die Wände, entfernen Sie alle zerbröckelnden Fragmente. Wischen Sie Staub und Schmutz ab. Alle Metallteile müssen entfernt werden, da sie die Farbe nicht fest an der Fassade haften lassen.
  2. Die vorbereiteten Wände grundieren und trocknen.
  3. Weiter ist die Fassade mit einer breiten Bürste oder Rolle gemalt. Wenn Sie eine Oberflächenrelief machen möchten, verwenden Sie eine Walze mit einer langen und harten Borste. Textur kann eine dicke Farbe für die Basis geben, die nicht verdünnt wird.

Wenn Sie ein Putzfassadensystem für die Hausisolierung oder Abdichtung installiert haben, wird das Untergeschoss wie oben beschrieben gestrichen.

Alle modernen Mittel zur Fertigstellung der Basis haben ähnliche Eigenschaften. Aber das bedeutet nicht, dass ihre Wahl einfach ist. Verbringen Sie Zeit mit der Erforschung der besonderen Eigenschaften der Grundierung und der Farben. Dies wird Sie vor vielen Problemen bewahren, die mit der Pflege Ihres Heims verbunden sind.

Standortberater, Installateur mit 8 Jahren Erfahrung. Er begann seine Karriere als Schlosser und arbeitet derzeit als Vorarbeiter in einer Baufirma.

Wie man Farbe für die Kappe wählt

Wenn Sie mit dem Bau des Hauses fertig sind, beginnt die sorgfältige Arbeit an der Innen- und Außenseite der Box. Früher oder später wirst du den Moment erreichen, wenn du daran denkst, das Aussehen des Gebäudes zu verbessern. Einer der Teile, die sowohl Schutz als auch eine gute, repräsentative Erscheinung erfordern, ist der Sockel des Kellers. Es ist sehr auffällig, es ist also nie zu spät, es zu beenden.

Dies gilt auch für diejenigen, die bereits zu Hause sind, diese aber gerne etwas umgestalten möchten. Es stellt sich eine Reihe von Fragen: Wie dekoriere ich die Basis, wie mache ich es und welche Materialien werden benötigt? In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie die Basis malen. Dies ist eine einfache und zuverlässige Möglichkeit, es zu verbessern.

Malen Sie für die Basistypen

Da der Keller des Gebäudes außerhalb liegt, muss der Anstrich für seine Endbearbeitung atmosphärischen Phänomenen und negativen Faktoren standhalten. Hier brauchen wir einen besonderen Ansatz. Wenn Sie normale Farbe für Innenarbeiten verwenden, wird die Ode nicht durchgehen, da sie sich aufgrund aggressiver Umgebungsbedingungen ablösen wird. Erwarten Sie daher nicht, dass Sie Baumaterial sparen können. Brauchen Sie ein Qualitätsprodukt zu kaufen. Was zur Auswahl?

Speziell für solche Bedingungen entwickelten sich bestimmte Arten von Farben. Wir betrachten 4 Arten, die für die externe Arbeit ideal sind:

Alle diese Farben haben ihre Vor- und Nachteile. Wie wähle ich das Richtige für dich aus? Es ist wichtig, die Eigenschaften einer bestimmten Zusammensetzung zu analysieren, die Vor- und Nachteile zu vergleichen und die Eigenschaften zu verstehen. Danach können Sie vernünftige Rückschlüsse auf die eine oder andere Spezies ziehen. Lassen Sie uns diese kurze Analyse machen, um dieses Problem zu lösen.

Silikat-Zusammensetzung für Keller

Im Herzen solcher Farbe - flüssiges Glas. Ein solcher Email wird meistens direkt zum Bemalen des Fundaments verwendet. Silikatfarbe fällt idealerweise auf Beton, der eine mineralische Struktur aufweist. Die Farbe zieht gut in die Oberfläche ein und schützt sie vor Regen, Schnee und aggressiven Substanzen. Aber es gibt einige Mängel, die das Material besitzt. Nicht alle von ihnen sind signifikant, aber sie sind es.

  1. Die Farbe trocknet für eine lange Zeit. Deshalb ist es besser, im Sommer Farbarbeiten durchzuführen, damit die Schichten auf den Solonets schnell austrocknen.
  2. Aufgrund der hohen Dichte werden die Wände nicht atmen. Deshalb muss die Wand vor der Verarbeitung sorgfältig vorbereitet werden.
  3. Es kann nicht auf einer nicht mineralischen Oberfläche angewendet werden.

Ansonsten ist diese Farbe für die Behandlung des Kellers durchaus eine anständige Option.

Acryl basiert

Viele nannten es Wasserdispersionsfarbe, aber das ist nicht wahr. Moderne Farben auf Acrylbasis werden auf Basis spezieller Polymere hergestellt. Nachdem die Zusammensetzung auf die Oberfläche aufgebracht worden ist, wird ein dünner Schutzfilm gebildet, der die Basis bedeckt. Dank ihr sind die atmosphärischen Effekte des Kellers nicht schrecklich. Und am wichtigsten - nachdem die Farbe vollständig trocken ist, wird die Basis waschbar. Er hat keine Angst vor Wasser, sowie starke Reinigungsmittel. Daher wird die Pflege für die Oberfläche sehr einfach sein.

Nun, lasst uns über die Nachteile sprechen:

  1. Es hat keine so lange Lebensdauer wie seine Konkurrenten.
  2. Bei einem leichten Farbabplatzen ist es notwendig, Arbeiten an der vollständigen Reinigung der Basis durchzuführen.
  3. Für die richtige Qualität werden mehrere Schichten benötigt.

Eine der beliebtesten Lösungen für Acryl-Sockel-Behandlung ist Tikkurila Yki Fassadenfarbe. Jeder weiß, wie hochwertig Tikkurill-Farben sind. Yuki ist keine Ausnahme. Dank ihr wird deine Basis viel länger dauern. Die Farbe ist stoßresistent und lässt die Wände sogar "atmen". Und dank der verschiedenen Farben können Sie die passende Option für sich wählen.

Latex als eine Verbindung für die Kappe

Teuer, aber qualitative Option. Diese Farbe für die Kappe hat ein resistentes Polymer in der Zusammensetzung. Dank ihm kann das Material leicht auf jede Oberfläche passen. Es wird für innen und außen verwendet. Latexfarbe ist eine der beliebtesten Optionen als Finish. Der Vorteil von Farbe ist, dass sie sehr haltbar und beständig gegen Ausbleichen ist. Das ist nicht verwunderlich, weil der Warenpreis hoch genug ist. Aber Sie erhalten eine zuverlässige und schöne Berichterstattung.

Betrachte nun die Nachteile:

  1. Um mit dieser Farbe zu arbeiten, benötigen Sie etwas Erfahrung, damit die Oberfläche perfekt flach ist.
  2. Hohe Produktionskosten.
  3. Bevor die Zusammensetzung trocknet, hören Sie einen giftigen und unangenehmen Geruch.

Strukturierte Verbindungen für die Basis

Dies ist eine einzigartige Komposition, die Ihren stumpfen Sockel in einen schönen und originellen Teil des Hauses verwandeln kann. Dank ihr kannst du die Basis dekorieren, wie du willst. Die Farbe hat nicht nur hohe Eigenschaften, die sich auf Abrieb, Feuchtigkeitsbeständigkeit, ultraviolette und korrosive Umgebungen beziehen, deshalb können Sie auf diese Weise eine einzigartige Textur auf der Oberfläche erzeugen. Wenn Sie in der Lage sind, mit der Beschichtung zu arbeiten, können Sie die Arbeit tun, indem Sie verschiedene Texturen imitieren:

Und das Wichtigste ist, dass das Material für den Menschen völlig ungefährlich ist. Daher, auch wenn Sie mit ihr arbeiten, haben Sie keine Beschwerden über Gesundheit und allergische Reaktionen. Die Zusammensetzung enthält nur mineralische Bestandteile, die den Wänden das Atmen ermöglichen. Gleichzeitig dringt keine Feuchtigkeit in das Gerät ein.

Und was ist mit den Minuspunkten? Sind sie da? Natürlich, aber sie sind wenige:

  1. Hohe Kosten Die Farbe ist teuer, und die Verwendung einer billigen Zusammensetzung ist riskant, da die Lebensdauer und die Leistung reduziert werden.
  2. Das Vorhandensein einer Vielzahl von Texturen und Methoden der Anwendung erschweren die Arbeit. Für die ursprüngliche Verarbeitung brauchen Erfahrung. Oder Sie können einfach üben, nachdem Sie etwas über diese oder jene Methode gelernt haben.
  3. Die Arbeit erfordert ein bisschen mehr Werkzeuge als gewöhnlich.

Verfahren zum Auftragen der Zusammensetzung auf die Basis

Wenn wir uns mit dem Material selbst beschäftigen, wollen wir herausfinden, wie die Oberfläche gefärbt ist. Für jede Farbe müssen Sie Ihren Ansatz kennen. Deshalb gibt es viele Anwendungsmöglichkeiten.

Beachten Sie! Farbe für Fassadenarbeiten ein wenig dicker als üblich, um eine dichte Beschichtung zu bilden.

Für diese Art von Arbeit können Sie alle Arten von Werkzeugen verwenden:

  1. Konstruktionsrolle. Eine einfache und effektive Möglichkeit, die Oberfläche zu behandeln. Die Arbeit ist schnell erledigt, der Verbrauch ist gering.
  2. Pinsel Das traditionelle Werkzeug, das sich zum Abtönen schwer erreichbarer Stellen eignet. Es ist unbequem und lang, die gesamte Oberfläche zu handhaben. In diesem Fall ist der Farbverbrauch groß.
  3. Spritzpistole. Ermöglicht Ihnen, Arbeiten in kürzester Zeit und mit maximaler Effizienz durchzuführen. Materialverbrauch ist minimal, die dünnste Schicht. Für die Zuverlässigkeit müssen Sie mehrere Ebenen anwenden.
  4. Kelle. Geeignet für die Arbeit mit Strukturfarbe. Sie erhalten eine dicke und gleichmäßige Schicht. Und in geschickten Händen an der Oberfläche können einzigartige Muster und Texturen entstehen.

Speziell für Sie haben wir ein Lehrvideo vorbereitet, in dem Sie lernen, wie Sie die Basis mit Ihren eigenen Händen färben können.

Wenn Sie möchten, dass die fertige Beschichtung lange hält, ignorieren Sie nicht die Qualität der Farbe. Bevorzugten Herstellern vorziehen. Für eine lange Zeit der Arbeit haben sie sich einen Ruf und positives Kundenfeedback erworben. Achten Sie auf die Farbenhersteller Tikkurilla, Dyufa, Snowball, Dulyuks oder Caparol. Nur so können Sie ein gutes Ergebnis erzielen.

Fassen wir zusammen

Dank der einfachen Methode der Fertigstellung können Sie in kürzester Zeit ein gutes Ergebnis erzielen. Das fertige Zimmer sieht aus wie neu, auffallend anders als der Rest. Die Hauptsache - die richtige Farbe für die Base zu wählen und auf die Oberfläche zu bringen. Dann ist die Zuverlässigkeit und ästhetische Komponente für Sie garantiert.

Do it yourself - Wie man es selbst macht

Wie Sie selbst etwas unternehmen, mit Ihren eigenen Händen - dem Standort des Home Masters

Wie und was man den Keller des Hauses mit eigenen Händen bemalt - eine Übersicht der Materialien

Farben für den Keller des Hauses - was für und wie

Der Keller eines Landhauses sollte langlebig, widerstandsfähig gegen ungünstige Natureinflüsse und dem architektonischen Erscheinungsbild des Gebäudes angepasst sein. Eine der einfachsten und wirtschaftlichsten Optionen für die Veredelung ist Verputzen und Bemalen.

In der Architektur wird der Keller als der untere Teil der Mauer oder als Teil des Fundaments eines Gebäudes bezeichnet, das sich über den Boden erhebt. Sie dient als Grundlage für die Wände und schützt sie vor der vom Boden aufsteigenden Feuchtigkeit (kapillare Absaugung) und Niederschlag in Form von Regenwasser, Tau und schmelzendem Schnee.

In Zentralrussland, an den Wänden eines Hauses ohne Sockel, kann die Feuchtigkeit bis zu 3 m hoch werden! Sein negativer Einfluss äußert sich in Form von Ausblühungen, nassen Zonen, die im Laufe der Zeit zu Kraftverlusten und Notsituationen führen. Ganz zu schweigen von der Tatsache, dass aufgrund der Feuchtigkeit die Wärmeleitfähigkeit der Wände zunimmt und sie weniger frostbeständig werden. Daher muss zwischen der Basis und der Wand notwendigerweise eine wasserabweisende Schicht bereitgestellt werden.

Beton, Betonsteine, Ziegelsteine ​​werden am häufigsten als Grundmaterial verwendet. Das fertige Design ist nicht nur funktional, sondern hat auch einen wesentlichen Einfluss auf die Gesamtwahrnehmung eines Landhauses. Auf einer hohen Basis erscheint es also repräsentativer, spektakulärer und auf einer niedrigen - weniger attraktiven, gedrungenen. Experten glauben die optimale Höhe von 50-70 cm.

Vor dem Sprühen werden wasserbasierte Farbformulierungen leicht mit Wasser verdünnt (normalerweise im Verhältnis 1:10)

FARBE ERFORDERLICH UND AUSREICHEND

Um den Keller des Hauses vor äußeren Einflüssen zu schützen, verwenden Sie Natur- und Kunststein, Keramikfliesen, Kunststoffplatten und natürlich verschiedene Farben und Lacke.

Moderne Farben für diesen Teil der Struktur zeichnen sich durch hohe Beständigkeit gegen mechanische Beanspruchung und Waschen aus, verhindern das Eindringen von Regen und Grundwasser in die Struktur, setzen jedoch Dampf von innen frei, so dass dieser atmen kann. In der Regel bildet es eine dauerhafte witterungsbeständige Beschichtung, die gegenüber Kohlendioxid resistent ist. Die Zusammensetzung eignet sich zum Anstreichen von Gebäuden in der Nähe von Autobahnen und, was noch wichtiger ist, sie bildet eine Schicht mit hohen schmutzabweisenden Eigenschaften.

"Farbe für Fassaden und Sockel" schützt Betonfundamente vor Verkohlung (Zerstörung der Bewehrung durch das Eindringen von Kohlendioxid in Beton und Verringerung der Säuregehalt des Materials), verhindert die Korrosion von Stahlbetonkonstruktionen, verhindert das Auftreten von Schimmel. Und behält diese vorteilhaften Eigenschaften in einer aggressiven industriellen Atmosphäre.

Alkalibeständige Farbe ist für die Bemalung von Betonsockeln, galvanisierten Metallen und Oberflächen von Leichtmetallen sowie für faserig-mineralische Platten geeignet. Stimmen Sie zu, wenn Sie es nicht nur mit der Basis, sondern auch mit Abflussrohren und -wannen bedecken, sieht das Gebäude harmonischer aus.

Zum Färben ist es jedoch möglich, eine nicht spezialisierte Zusammensetzung aufzunehmen. In diesem Fall ist es wichtig, die Art der Gründung zu berücksichtigen. Zum Beispiel, Beton und verputzten Keller zeigt alkalische Eigenschaften, sowie Zementmörtel, Befestigung des Mauerwerks. Für solche Flächen sind beliebige alkalibeständige Anstriche mit Acryl- oder Silikonbinder geeignet.

Wir malen die Basis nach den Regeln

Vor Beginn der Ausbauarbeiten wird der Keller des Hauses von Schmutz, Ausblühungen, Fremdeinschlüssen gereinigt und mit Wasser gewaschen. Tiefe Vertiefungen, Risse und andere Oberflächendefekte ebnen den Putz.

Nach dem Trocknen wird die vom Hersteller empfohlene Grundierung aufgetragen, um die Haftung der Lackschicht auf dem Untergrund zu verbessern. Bedingungen, die zum Färben geeignet sind - Temperatur von 5-8 bis 30 ° C und relative Luftfeuchtigkeit von weniger als 80%. Farbe wird in zwei Schichten aufgetragen. Es ist wichtig zu bedenken, dass "die Zeit vor dem Auftragen der nächsten Schicht" und "die Zeit des vollständigen Trocknens der Beschichtung", die auf der Packung angegeben sind, für eine Temperatur von 23 ° C und eine Feuchtigkeit von 50% korrekt sind.

Die meisten Farben für die Basis können mit einem Pinsel, Roller oder Spray aufgetragen werden. Der letzte Weg ist der schnellste. Sie sollten jedoch einige Feinheiten beachten. Zum Beispiel werden Farben auf Wasserbasis zum normalen Sprühen leicht mit Wasser verdünnt (1:10). Für das Airless-Spritzen ist Wasser normalerweise nicht erforderlich. Hauptsache ist, die Empfehlungen des Herstellers für den Durchmesser der Düse zu befolgen, sowie den geeigneten Sprühwinkel und Arbeitsdruck einzustellen.

Bei heißem, sonnigem Wetter die schattierten Bereiche der Kappe streichen, um ein ungleichmäßiges Trocknen der Zusammensetzung zu vermeiden.
Um die Wände beim Lackieren des Sockels nicht zu verschmutzen, werden sie mit Kunststofffolie (a) abgedeckt und mit Klebeband (6) verklebt

Auf Kontrasten spielen

Es gibt keine strengen Regeln für die Auswahl der Farben für die Kappe. Einige glauben, dass dunklere Farben für den unteren Teil des Gebäudes als für die Wände geeignet sind. Andere raten dazu, es zu malen und sich dabei auf den Schatten des Daches zu konzentrieren. Unstrittig ist nur, dass das in einer Farbe gestrichene Haus monoton und uninteressant wirkt. Beim Dekorieren des Kellers sollten Sie sich daher von dem Prinzip leiten lassen, Verwandte zu kombinieren oder, im Gegenteil, kontrastierende Schattierungen haben und keine Angst vor Experimenten haben.

Der Prozess des Anstreichens des Untergeschosses eines Landhauses ist vollendet oder hängt entlang der architektonischen Grenzen: die Ecken des Gebäudes, die Linien unter den Abflussrohren usw.

NACH ART DES LÖSUNGSMITTELS KÖNNEN FARBEN IN ZWEI KLASSEN GETEILT WERDEN: ORGANISIERBAR UND WASSERLÖSLICH.

Erstere verwenden gewöhnlich weißen Spiritus als Lösungsmittel. Die Farben bilden einen dichteren und fast nicht atmenden Film. Unter ihren Vorteilen - kann bei niedrigen Temperaturen gespeichert werden, leidet die frische Farbschicht nicht unter atmosphärischen Effekten wie Regen. Zu den Nachteilen gehören hohe Toxizität und Entflammbarkeit.

In letzterem spielt Wasser die Rolle eines Lösungsmittels. Die Zusammensetzungen sind praktisch geruchlos und trocknen schnell. Der von ihnen gebildete Film kann atmen, und daher sind wasserlösliche Farben besser geeignet für Mineralgrundlagen, einschließlich Betonsockel. Sie werden jedoch nur bei einer positiven Temperatur transportiert und gelagert, bei der Wasser nicht einfriert.

Beachten Sie: Bei niedriger Temperatur und (oder) hoher Luftfeuchtigkeit erhöht sich die Trocknungszeit der Lackschicht

Vernünftiger Ansatz

Ein unerfahrener Käufer bei der Auswahl der Farbe vergleicht in der Regel die Kosten von 1 Liter mehrerer Produkte und kauft eine billigere. Es ist jedoch vernünftiger, die Kosten für das Anstreichen der Oberfläche unter Berücksichtigung der auf der Farbdose angegebenen Fließgeschwindigkeit zu berechnen und auch nach der Lebensdauer der Beschichtung zu fragen.

Wenn wir diese beiden Indikatoren zusammenfassen, kann sich herausstellen, dass teure Farbe mit geringem Verbrauch und langer Lebensdauer viel rentabler ist als eine billige, mit einem beträchtlichen Verbrauch und einer kurzen Lebensdauer.

Empfehlungen für die Wahl der Farbe für den Keller

Beim Bauen ihrer eigenen Häuser teilen viele Menschen fälschlicherweise das Design in grundlegende Elemente, die vorrangig behandelt werden müssen, und kleinere, die ihrer Meinung nach in der Freizeit funktionieren können. Dies ist der falsche Ansatz, denn In der Konstruktion gibt es keine Kleinigkeiten und Kleinigkeiten, und von solchen, wie es angenommen wird, "nicht grundlegende" Objekte, wie der blinde Blindbereich und der Sockel des Hauses, hängt von der Haltbarkeit und Langlebigkeit der Struktur, sowie dem Komfort der Bewohner ab. Der Keller des Hauses ist mehr als andere Elemente der Luftfeuchtigkeit (Schnee, Regen, verschiedene Spritzer, etc.), Straßenschmutz, Kraft- und Schmierstoffe, Wasser-Salz-Lösungen von Stadtwerken in der Wintersaison ausgesetzt. Um die Basis zu schützen und zu streichen, können Sie verschiedene Farben und Lacke verwenden, von denen jede ihre eigenen Eigenschaften hat.

Diagramm der Sockelkappe.

Wie wichtig ist das Bemalen von Hausbasen

Der Keller des Hauses ist in viel stärkerem Maße chemischen, mechanischen und atmosphärischen Einflüssen ausgesetzt als die Fassade. Deshalb sollte die Unterlage geschützt und mit Imprägnierungen, Grundierungen und Farben beschichtet werden, die besonders resistent gegen aggressive Effekte sind.

Schäden an der schützenden und dekorativen Oberfläche des Kellers führen zur Aufnahme von Salzlösungen und Wasser in das Fundament, Keller und sogar die Wände des Hauses, die diese intensiv zerstören. Daher muss der Keller des Hauses ordnungsgemäß und effizient geschützt und gestrichen werden, insbesondere wenn das Haus in einer Klimazone mit langen Winterfrösten liegt.

Farbe für die Kappe: Was soll ich wählen?

Wenn es um das Bemalen des Fundaments geht, meine ich die Dekoration der Basis, weil Die Stiftung selbst ist nicht bemalt. Angesichts der Wichtigkeit eines angemessenen Schutzes des Untergeschosses vor schädlichen Einflüssen, muss die verwendete Farbe zuverlässig, hochwertig und haltbar sein. Bei der Auswahl einer Komposition für die Fertigstellung des Kellergeschosses eines Hauses müssen Sie nicht nur die dekorativen Eigenschaften und Kosten, sondern auch die Haltbarkeit und die Kompatibilität mit dem Baumaterial berücksichtigen. Es ist wichtig, die richtige Grundierung zu wählen, denn nur mit dem integrierten Einsatz von Grundierung und Farbe kann eine zuverlässige Oberfläche erzeugt werden.

Putty für den Keller des Hauses wird in der Regel nicht verwendet, weil Dieses Material bietet nur die äußere ästhetische Qualität der Oberfläche, aber gleichzeitig absorbiert es Wasser ausreichend und reduziert den Schutz.

Das Schema der vorstehenden Kappe.

Für urbane Fundamente werden häufig atmungsaktive Acrylgrundierungen und Lacke auf Lösemittel gewählt sie sind widerstandsfähiger gegenüber aggressiven äußeren Einflüssen (Ölprodukte, Salze, Wasser usw.). Gleichzeitig ermöglichen solche "atmenden" Materialien die Ansammlung von Wasserdampf aus der Kellerkonstruktion, ohne dass Feuchtigkeit von außen eindringen kann. Außerdem können sie sich von wasserlöslichen Verunreinigungen selbst reinigen: Diese Verunreinigungen werden durch Niederschläge von ihnen weggewaschen und vom Wind weggeblasen.

Wasserdispersionsgrundierungen und -farben (in der Regel acryl- oder silikonmodifiziert, dauerhafter und atmungsaktiver) werden zur Grundierung in ökologisch sauberen Bereichen und für alte poröse Oberflächen verwendet.

Wenn Salze durch das alte Fundament oder den Sockel austreten, wird empfohlen, isolierende (manchmal imprägnierte) Erde als Boden zu verwenden. Andernfalls wird Salz die Dekoration des Kellers des Hauses zerstören. Es wird empfohlen, solche Böden auch unter Fliesen zu verwenden, um ähnliche Elemente des Hauses auszukleiden. Dies erlaubt keine schnelle Delaminierung der Fliese unter dem Einfluss von Salzen.

Eine der besten Möglichkeiten heute ist Quarzböden. Diese Beschichtung ist die atmungsaktivste und hochwertigste.

Eigenschaften und Vorteile von verschiedenen Farben und Lacken

Das Schema der wasserdichten Kappe.

Um den Keller des Hauses zu decken, können Sie verschiedene Arten von Farben und Lacken verwenden. Jede Beschichtung hat ihre eigenen Eigenschaften und Nachteile. Zuallererst sollte angemerkt werden, dass alle von ihnen durch hohe Adhäsion gekennzeichnet sind, d.h. Sie haben eine ausgezeichnete Haftung auf der behandelten Oberfläche, was die Haltbarkeit der Beschichtung gewährleistet.

Zur Fertigstellung des Kellergeschosses eignen sich sowohl glatte als auch strukturierte Farben. Um die Oberfläche mit strukturierter Farbe zu beenden, müssen Sie eine Rolle verwenden. Eine solche Malerei ermöglicht es Ihnen, den Look schön und originell zu gestalten. Paint matte Schatten reflektieren die Sonnenstrahlen, die kleinere Oberflächendefekte verbergen.

Wasserdispersionsfarbe schützt den Keller des Hauses zuverlässig vor jeglichen Unwägbarkeiten der Natur und macht sie nahezu unverwundbar. Lackmaterialien unterscheiden sich in der Zusammensetzung. Verbraucher verfügbar:

  1. Organische Formulierungen.
  2. Formulierungen auf Wasserbasis.

Wenn wir über wasserlösliche Farben sprechen, dann sind dies Wasserdispersionen und verschiedene Emulsionen von synthetischen Harzen. Dazu gehören:

Das Schema der konkreten Basis.

  1. Latex.
  2. Silikon.
  3. Acryl.
  4. Und andere.

Farben auf organischer Basis sind Alkyd und Polyurethan. Wenn man die gegenwärtig verfügbaren Farben genauer betrachtet, ist es notwendig, jede von ihnen kurz zu beschreiben.

Bevor Sie den Boden des Hauses mit Acrylfarbe bemalen, muss die Arbeitsfläche mit einer harten Bürste von Schmutz und Staub gereinigt oder mit Wasser aus einem Schlauch gewaschen werden. Bei der Fertigstellung müssen Sie unbedingt die Anweisungen des Herstellers auf der Verpackung befolgen. Diese Farbe hat mehrere Vorteile, einschließlich:

  1. Hohe Festigkeit.
  2. Zuverlässiger Windschutz.
  3. Schutz vor allen Arten von chemischen Einflüssen.

Wasserlösliche Farben haben die meisten Umwelteigenschaften, sie sind auch für die Innenausstattung geeignet. Eine solche Farbe ist am einfachsten zu bearbeiten. Latexemulsionsformulierungen weisen eine hohe Feuchtigkeitsbeständigkeit auf. Dadurch können Sie die Arbeitsfläche häufig waschen. Farbe bietet einen guten Schutz von Beton vor Korrosion.

Epoxidverbindungen bieten einen hohen Schutz gegen negative mechanische Effekte. Mit dieser Option erhalten Sie eine dauerhafte und zuverlässige Färbung der Kappe. Ein separater Vorteil dieser Farbe ist die Möglichkeit ihrer Anwendung auf frischem und nassem Beton. Das Malen wird in zwei obligatorischen Stufen mit einer Differenz von 12-24 Stunden durchgeführt. Eine Polyurethanbeschichtung sorgt neben einer sehr langen Lebensdauer dafür, dass die Oberfläche des Schmutzes nicht "festkleben" kann und schützt die Kappe zuverlässig vor Pilz- und Schimmelpilzbefall.

Wie man die Oberfläche des Kellers des Hauses für das Malen vorbereitet

Nach dem Verputzen wird empfohlen, die Oberfläche mindestens 15 Tage lang zu belassen. Danach können Sie mit der Malarbeit beginnen. Alle zu veredelnden Oberflächen sollten sauber und trocken sein, ohne Ausblühungen, Vereisung, Zementmilch und andere trennende Substanzen.

Alte Silikat-, Zement- und Kalkfarben müssen vollständig entfernt werden. Als nächstes muss die Oberfläche von Schmutz und Staub gereinigt und dann grundiert werden. Zuvor unlackierte Oberflächen werden ebenfalls von Schmutz und Staub befreit und grundiert, je nach Beschaffenheit und Art der Oberfläche. Das Anbringen der Kappe sollte nicht erfolgen, um ein Ablösen der Beschichtungen zu vermeiden. Defekte werden mit Gipslösungen versiegelt. Als letzter Ausweg ist die Verwendung von Kitt auf Lösungsmittel erlaubt.

Die Farbe wird mit einer Bürste oder Rolle aufgetragen, auf ausgedehnten Oberflächen - mit Hilfe einer Spritzpistole. Die Arbeiten müssen unter normalen Wetterbedingungen (kein Nebel, starker Wind, Regen) durchgeführt werden. Die Lufttemperatur sollte für Lacke auf Wasserbasis von +5 bis +30 ° C und für Lacke von Lösungsmitteln von -15 bis +25 ° C betragen. Bei sehr sonnigem Wetter ist es besser, schattierte Bereiche der Oberfläche zu behandeln, um ein ungleichmäßiges Trocknen der Farbe zu vermeiden. Richtig gemacht Dekoration des Kellers des Hauses ermöglicht es Ihnen, die Haltbarkeit der gesamten Struktur deutlich zu erhöhen. Erfolgreiche und einfache Arbeit für Sie!