Betonsäule

Unter einer bestimmten Konstruktion (zum Beispiel ein Haus) wird die Anordnung der Betonbasis angenommen. Säulenbasen sind am billigsten und am einfachsten zu bauen. Auf einem solchen Fundament werden oft niedrige einstöckige Industrie- und öffentliche Gebäude, einstöckige Landhäuser errichtet. Eine Reihe von Merkmalen der unterstützenden Grundlagen implizieren einige Einschränkungen in ihrer Anwendung, die nicht ignoriert werden können.

Was ist eine Säulenfundament?

Diese Art von Basis für ein Haus wird aus einem Stützrahmen konstruiert, wo die Decks die Hauptlast tragen. Die Stützen sind um den Umfang unter den tragenden Wänden angebracht. Sie passen zur ersten Umschnürung des Hauses. Folglich wird die Installation von Decks in Ladeplätzen durchgeführt: in den Ecken, an der Kreuzung der Wände, unter den Decken und überspannen mehr als 2,5 Meter Länge.

Die Abmessungen und der Abstand zwischen den Pfeilern werden unter Berücksichtigung der Baumaterialkategorie, der Art der Konstruktion der tragenden Elemente, der Art und der Gesamtmasse des Gebäudes berechnet. Der durchschnittliche Abstand zwischen den Stützen variiert im Bereich von 1,5-2,5 m, der Innenschnitt von rechteckigen Produkten beträgt 25-40 x 25-40 cm, und der runde Schnitt beträgt 20-25 cm, die Höhe des Bodenstrukturelements über dem Fundament sollte 50 cm nicht überschreiten Der Parameter für das Teil, das sich unter dem Boden befindet, wird in Abhängigkeit von der Eindringtiefe ausgewählt.

Besonderheiten

Die Stützen der säulenförmigen Basis sollten so positioniert werden, dass die Säulen auf einer stabilen und dauerhaften Erdschicht aufliegen. Es ist nicht erlaubt, Stützpackungen auf weichen Humusböden zu platzieren. Der obere Teil des Decks ist in der gleichen horizontalen Ebene ausgeführt. Der Grillage wird sich auf sie verlassen.

Bei der Errichtung von leichten Gebäuden wird kein Grillage benötigt. Verwenden Sie stattdessen Metall- oder Holzbalken. Die Höhe der Spitzen sollte mindestens einen halben Meter über dem Boden liegen. Dadurch wird verhindert, dass Feuchtigkeit in das Haus gelangt.

Wenn die Säule mit einem Mast verbunden werden soll, wird im oberen Teil der Säule ein "Becher" hergestellt, oder Befestigungsanker werden installiert, um eine starre Befestigung des Trägers und der abgestützten Struktur zu gewährleisten.

Die Merkmale der Anordnung der getragenen Fundamente und die Wahl der Art des Decks richten sich nach der Art der Konstruktion, der Beschaffenheit des Bodens und anderen betrieblichen Anforderungen. Decks kommen in verschiedenen Größen und Abschnitten. Es gibt rechteckige, quadratische, runde Träger.

Die Pfosten können aus Beton (Stahlbeton), Butobeton, Blockmaterial, Bruchstein, Ziegeln bestehen. Gemäß der angewandten Fertigungstechnologie sind die Fundamente auf den Decks in solche Typen unterteilt, wie:

  • monolithisch beim Graben von Löchern, Schalung wird montiert und Betonlösung von nicht weniger als M400 Grad wird in Schichten gegossen;
  • vorgefertigt, wenn vorgefertigte Elemente von Blöcken, Ziegeln oder Steinen einer bestimmten Marke verwendet werden.
Schema der Säulenfundament.

Die Tiefe der Verlegung bestimmt bestimmte Arten von Stützbasen:

  1. Nicht vergrabene Fundamente auf Pfeilern, wenn sich die Sohle auf dem Boden oder Sandfeld befindet. Solche Grundlagen unterscheiden sich in der Wirtschaftlichkeit der Errichtung, werden aber ausschließlich für den Bau von eingeschossigen Gebäuden aus leichten Materialien auf schwachen und nicht stumpfen Böden verwendet.
  2. Versenkte Fundamente, bei deren Bau die Pfeiler bis zu einer Tiefe von oder unter dem Gefrierpunkt des Bodens verlegt werden. Dieses Design wird verwendet, um Böden mit Lehm oder Lehm zu heben. Unterscheiden sich in der kleinsten Rentabilität.
  3. Flache Tiefen, deren Tiefe 0,5 - 0,7 Teile der Tiefe vom Boden gefriert. Die Hälfte des Fundaments ist ein Monolith mit einer bestimmten Form und das zweite ist ein Kissen aus Sand und Kies. Geeignet für die Besiedlung von niedrigen und nicht tonhaltigen Böden.

Konstruktionsmerkmale kommen mit oder ohne Befestigungsbalken. Der Rostver binder ist am Mast befestigt und verteilt die Last der Gesamtmasse des Hauses gleichmäßig über die Basis. Splay-Balken verhindern durch horizontale Bodenbewegung Kippdecks. Dieses Element erhöht jedoch erheblich die Baukosten, erhöht die Zeit der Kelleranordnung.

Die meisten nicht massiven Gebäude werden auf Stützfundamenten ohne Gitter errichtet. In diesem Fall wird die erste Umreifung direkt auf den Decks auf der Abdichtungsschicht angebracht. Diese Konstruktion ist jedoch weniger widerstandsfähig gegenüber horizontalen Verschiebungen der Boden- und Kipplasten.

Zweckmäßigkeit der Konstruktion

Die Machbarkeit des Aufbaus von Fundamenten auf den Stützen findet in folgenden Fällen statt:

  • während des Betriebs des Gebäudes ist der Druck von den Decks auf die Erdschicht geringer als von der Bandstruktur;
  • errichtete Gebäude ohne Unterbauten auf Tafeln, Holz- und Leichtbaugerüsten;
  • Ziegelwände werden mit der erforderlichen Tiefe der Unterstützung bis zu zwei Meter oder einem Viertel Meter unter dem Gefrierpunkt des Bodens gebaut;
  • Es ist notwendig, die Zerstörung des Kellers aufgrund der Zunahme der Bodenvolumina bei niedrigen Temperaturen zu vermeiden.

Es gibt jedoch Fälle, in denen die Verwendung von unterstützten Datenbanken nicht gerechtfertigt ist:

  1. Aufgrund der Instabilität von Stützdecks wird ihre Installation auf schwach und horizontal beweglichen Böden nicht empfohlen.
  2. Die Böden auf den Decks sind ungeeignet für den Bau von massiven Wänden aus schweren Materialien: Ziegel, Stahlbeton mit einer Blockdicke von mehr als 51 cm.
  3. Es ist nicht notwendig, das Fundament an den Säulen an Orten mit einem starken Höhenunterschied (von zwei Metern) anzuordnen.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Bau

Das Einfüllen der Säulen in das Fundament erfolgt in mehreren Stufen offen. In der ersten Stufe erfolgt die Markierung der Position der Stützen unter den Fundamentblöcken oder Monolithen. Zu diesem Zweck werden die Art, Form, Größe und Tiefe des Stützdecks ausgewählt. Die Konstruktion des Gebäudes gemäß der Zeichnung beinhaltet die Einführung eines vorbestimmten lichten Abstandes zwischen den Trägern in das Dokument.

Bei der Eigenmarkierung auf der Baustelle sollte berücksichtigt werden, dass die Stützen 1,5 bis 2,5 Meter voneinander entfernt sein sollten. Mehr Abstand kann zu erhöhten Baukosten führen, da ein leistungsfähigerer Grillage konstruiert werden muss. Die Stützen sollten in Bereichen mit maximaler Belastung sein - in den Ecken, an der Verbindung der Wände, unter der Decke.

In der zweiten Phase werden Arbeiten auf dem Boden durchgeführt. Gruben unter rechteckigen Schutt-, Beton-, Beton-, Block- oder Ziegelmasten graben. Wenn an der Unterseite der Stange sollte eine Sohle haben, dann beim Graben ein Loch, seine Abmessungen berücksichtigt werden. Bei röhrenförmigen Trägern müssen Vertiefungen vorbereitet werden. Sie werden durch Bohrmaschinen, Hand- oder Gartenbohrer gebohrt. Der Brunnen sollte Abschnitt von 5-10 cm größer als der Durchmesser des Stützrohrs gemacht werden.

Die dritte Stufe ist das Betonieren der Pfeiler. Oft werden als Träger verstärkte Monolithe mit dem gewünschten Querschnitt verwendet. Sie können selbst monolithische Säulen bauen. Zu diesem Zweck wird ein 15-20 cm hohes Sand- und Kiespolster in die vorbereitete Grube gelegt, und für die Errichtung des oberirdischen Teils der Stütze über den Gruben wird eine Schalung aus Holzbohlen entsprechend den erforderlichen Abmessungen der Pfosten hergestellt. Die Schalungsplatten und die Innenwände der Grube sind mit Dachpappe oder Polyethylen abgedeckt, um die Abdichtung zu gewährleisten.

Dann wird ein Verstärkungsrahmen aus Stäben mit einem Querschnitt von 1-1,2 cm in der Grube angeordnet.Die Stäbe sind durch Segmente derselben Verstärkung miteinander verbunden. Sie können zu diesem Zweck spezielle Stricke aus Strickdraht verwenden. Der Abstand zwischen dem Bewehrungsnetz und den Wänden des Trägers sollte nicht weniger als 3 cm betragen, um das Gerüst vollständig mit Beton zu füllen.

Die Höhe des verstärkenden Skeletts hängt von der Verwendung oder Abweisung des Verstärkungsträgers (Grillage) ab. Wenn die Installation eines Elements erforderlich ist, sollte die Länge der Verstärkung über die obere Basis des Trägers steigen. Ansonsten befindet sich das Bewehrungsgerüst 3 cm unter der Schalung, an der Oberseite des Mastes sind Befestigungsbolzen angebracht, um die erste Verkleidung zu sichern.

Die Pfähle werden mit normalem Beton von nicht weniger als M-200 gegossen.

Nach der Verstärkung werden Betonierstützen ausgeführt. Zu diesem Zweck wird Fertigbeton verwendet, der nicht unter der Klasse 200-300 liegt. Zur Selbstvorbereitung von Betonmischungen ist Zementmarke M400 geeigneter, gemischt mit Sand von 1-1,2 mm, Kies und Wasser in einem Verhältnis von 1: 3: 5: 0,4. Die Mischung wird in Schichten gelegt, von denen jede sorgfältig mit einem Vibrator gerammt wird.

Beim Bau eines Fundaments auf Stützen mit einem Schuh (Erweiterung unten) wird in Form dieser Erweiterung ein Loch gegraben, ein Sand- und Kiesbelag gegossen, Beton gegossen. Nach der Bewehrung wird die Säulenschalung gebildet. Dann wird die obige Arbeit wiederholt. Nach dem Aushärten der Mischung kann die Schalung entfernt werden, die Wände der Kolonne können abgedichtet und hinterfüllt und mit dem aus der Grube entnommenen Schmutz verstopft werden.

Wenn der Grill verwendet wird, wird das Gerät in der letzten Phase auf Stützen montiert. Zu diesem Zweck wird eine Schalung in Form einer Rinne für ein Bündel aller Decks horizontal um den Umfang des zukünftigen Fundaments montiert. Ein Rahmen aus Bewehrung ist in die Schalung eingebettet und auf Freigaben des Bewehrungsskeletts der Pfeiler befestigt. Das Füllen des Zementmörtels wird so durchgeführt, dass die Oberfläche des Gitterrostes in der gleichen horizontalen Ebene liegt.

Während der Woche muss der Beton gehärtet und gehärtet werden, danach wird die Schalung entfernt.

Fazit

Die Fundamente auf den Stützen zeichnen sich durch zahlreiche Vorteile aus. Sie zeichnen sich durch Zuverlässigkeit, Effizienz, Schnelligkeit der Konstruktion aus, da keine zusätzlichen Arbeiten erforderlich sind.

Solche Basen können auf gefrorenen Böden installiert werden. Sie sind jedoch nicht für den Bau von massiven Häusern mit Keller geeignet.

Wie man einen hölzernen Pfosten auf Beton repariert

So befestigen Sie einen Holzpfahl auf Beton: Betonieren des Pfahls und Anbringen an der Basis

Alle Fotos aus dem Artikel

Bei der Durchführung verschiedener Bauarbeiten ist es manchmal notwendig, einen Holzpfosten auf Beton zu montieren. In der Regel wirft diese Operation viele Fragen für Anfänger auf. In diesem Artikel werden wir verstehen, wie man Holzpfähle auf verschiedene Arten an die Betonbasis montieren kann.

Holzpfeiler auf Beton montiert

Allgemeine Informationen

Die Notwendigkeit, Holzpfeiler auf Beton zu installieren, kann in einer Vielzahl von Situationen auftreten, zum Beispiel beim Anbringen von Zäunen, Baupavillons und anderen Holzkonstruktionen auf einem Streifenfundament.

Auf den ersten Blick scheint es schwierig zu sein, einen Holzpfahl auf Beton zu montieren, aber in der Praxis haben Profis einige Tricks, um diesen Vorgang problemlos zu bewältigen. Darunter können Sie selbst sehen.

Einen hölzernen Pfosten auf Beton installieren

Zuallererst sollte gesagt werden, dass die Installation von Pfeilern auf Beton oft verschiedene Operationen bedeutet:

Unten ist ein detaillierter Blick auf jeden von ihnen.

Betonpfeiler

Viele Hausmeister der Novizen bezweifeln, ob es möglich ist, Betonpfähle aus Beton herzustellen, da ein Baum im Beton schnell verrotten kann. In der Tat, wenn Sie einer bestimmten Technologie folgen, kann die hölzerne Unterstützung für eine lange Zeit stehen.

Anweisungen zum Ausführen dieser Operation sieht folgendermaßen aus:

  • Der erste Schritt besteht darin, das Loch bis zur Tiefe des gefrierenden Bodens durchzuführen. In verschiedenen Gebieten kann diese Tiefe unterschiedlich sein, aber im Durchschnitt beträgt sie in unserem Land 1,2 m Wenn Sie das Loch verkleinern, besteht die Wahrscheinlichkeit, dass die Säule durch die Bodenhebung gedrückt wird. Es ist am einfachsten, ein Loch mit einer Gartenbohrmaschine zu graben, aber wenn es fehlt, können Sie auch eine herkömmliche Schaufel verwenden.
  • Als nächstes müssen Sie den Boden des Lochs mit Schutt oder Kies füllen, und es ist gut, es zu stampfen. Die Dicke der Schicht sollte etwa 15 cm betragen.

Imprägnierung von Holz

  • Vor dem Betonieren einer Holzstange ist es notwendig, das Holz mit einer schützenden Verbindung zu behandeln. Gegenwärtig werden spezielle Imprägnierungen in Fachgeschäften verkauft, die das Holz vor dem Eindringen von Feuchtigkeit, Mikroorganismen und anderen negativen Faktoren schützen.
  • Nach der Bearbeitung muss der Mast im Loch installiert und mit Abstandhaltern gesichert werden. Gleichzeitig sollte seine Position auf Gebäudeebene überprüft werden, um eine Abweichung von der Horizontalen zu vermeiden.
  • Als nächstes füllen Sie den Raum in dem Loch mit Beton.
  • Der vorstehende Beton muss mit einer Neigung von der Säule geglättet werden, so dass sich kein Wasser in der Nähe des Holzes ansammelt.
  • Dann muss der Beton mit einem nassen Sackleinen bedeckt werden. Es sollte regelmäßig während der Woche befeuchtet werden. Dieses Verfahren verhindert das Brechen des Betons während des Trocknungsprozesses.

Im Foto - gemeinsame Behandlung mit Dichtungsmittel

  • Nachdem der Beton vollständig ausgehärtet ist, ist es notwendig, den Ort seiner Verbindung mit Holz mit einem Dichtungsmittel zu behandeln. Dadurch wird verhindert, dass Feuchtigkeit in den Verbindungsraum gelangt, der sich während des Gefrier- / Auftauprozesses bildet.

Tipp! Die Haltbarkeit einer Holzkonstruktion hängt weitgehend von der Holzart ab. Zum Beispiel haben Kiefer und Lärche eine gute Feuchtigkeitsbeständigkeit.

Und der Preis für Kiefer ist der niedrigste unter den anderen Arten.

Der Betonierungsprozess der Säule ist abgeschlossen. Es sollte angemerkt werden, dass es eine andere Möglichkeit gibt, eine Holzsäule in den Boden zu installieren. Seine Bedeutung liegt darin, dass eine kleine Säule betoniert wird (konkretes Stiefkind), an der ein Holzstab oder Holzstamm mit Drahtumreifung befestigt wird.

Befestigen der Unterstützung mit einem konkreten Stiefkind

Tipp! Vor dem Betonieren ist es ratsam, eine Abdichtung durchzuführen.

Um dies zu tun, sollte in den Brunnen in der Röhre Dachmaterial aufgerollt werden.

Darüber hinaus können Sie die Stütze ohne Betonieren direkt im Boden fixieren.

Gemäß dieser Technologie wird die Arbeit wie folgt durchgeführt:

  • Nach der Behandlung des Trägers mit einer antiseptischen Zusammensetzung wird sein Abschnitt, der sich im Boden befindet, mit Bitumenkitt für Holz bedeckt und mit einer Schicht Dachdeckmaterial umwickelt.
  • Dann ist der Boden des Lochs auch mit einer Schicht aus Schutt und Kies gefüllt.
  • Als nächstes wird der Träger mit Streben in einer vertikalen Position fixiert.
  • Danach wird das Verfüllen und Stampfen der Grube durchgeführt. Um dies zu tun, müssen Sie den Raum mit Steinen, gebrochenen Ziegeln oder großen Trümmern füllen. Alle 30 Zentimeter müssen die Steine ​​mit Schrott verstopft, mit einer Sandschicht bestreut und dann mit Wasser abgeworfen werden, wodurch die Qualität der Verdichtung verbessert wird.
  • Wenn die Grube etwa 15-20 cm hoch ist, muss der Raum mit Beton gefüllt werden. In diesem Fall wird der Betonring dem Träger Stabilität verleihen und seine Verformung verhindern.

Befestigung für eine Holzstütze

Betonmontage

Die Installation von Holzmasten auf einer Betonbasis kann auf verschiedene Arten erfolgen.

  • Mit Hilfe einer speziellen Befestigung in Beton montiert - in diesem Fall, in der Prozess des Gießens, eine Vorrichtung in den Beton, der ein Stift ist, an dessen Ende ist es eine U-förmige Befestigung eingefügt wird. Bei der Montage wird ein Holz zwischen die beiden "Schwänze" des Gerätes gesteckt und mit Bolzen oder Schrauben befestigt. Es sollte angemerkt werden, dass die U-förmige Halterung dem Querschnitt des Balkens entsprechen sollte, so dass sie eng in den Raum gehen würde. Der Nachteil dieser Methode ist, dass sie nur beim Betonieren verwendet werden kann und nur Holz als Stütze installiert werden kann.

Ein Beispiel für die Befestigung des Strahls

Mit Hilfe der Bewehrung - wenn eine spezielle Befestigung nicht zur Hand war, können Sie eine Bewehrung verwenden, die so in den Beton eingesetzt wird, dass der Stift um etwa 20 cm über die Oberfläche steigt. Bei der Montage wird an seinem Ende ein Loch angebracht, dessen Durchmesser dem Stift entspricht. Vor der Montage der Stütze muss eine Abdichtungsdichtung auf dem Beton verlegt werden.

In der Regel werden bei dieser Installationsart der untere und der obere Gurt verwendet, wobei alle Stützen zu einer einzigen Struktur kombiniert werden. Daher wird diese Option normalerweise bei der Konstruktion ihrer eigenen Dorne und anderer Strukturen auf dem Streifenfundament verwendet.

Die Basisbox für die Installation von Support

  • Mit Hilfe einer Box mit einer Plattform - diese Methode wird in Fällen verwendet, wenn Sie mit gefrorenem Beton zu tun haben. Das Prinzip basiert auf der Tatsache, dass ein Holz oder ein Stamm in eine spezielle Box eingelegt wird, an die eine Plattform mit Löchern von unten angeschweißt wird. Dadurch wird die Kiste mit dem Pfahl mit Hilfe von Dübeln auf der Betonoberfläche befestigt.

Hier vielleicht alle Informationen darüber, wie man eine Holzsäule auf Beton montiert.

Fazit

Wie wir herausgefunden haben, ist das Befestigen eines Holzpfahls auf einer Betonbasis wirklich nicht schwierig. Die einzige Sache ist, sich streng an die oben genannte Technologie zu halten, so dass die Unterstützung nicht nur sicher fixiert ist, sondern auch vor Umwelteinflüssen geschützt ist. Dies ermöglicht eine lange Lebensdauer der Konstruktion.

Sie können zusätzliche nützliche Informationen zu diesem Thema aus dem Video in diesem Artikel erhalten.

Befestigung eines Holzpfostens an Beton

Baumaterial aus Holz wird trotz der Zerbrechlichkeit ständig in Gebäuden verwendet. Es wird als Basis für Zäune, Design von Erweiterungen, als Teil der Stiftung verwendet. Während der Arbeiten muss der Baum regelmäßig am Beton befestigt werden. Sofort ergeben sich viele Fragen: Wie installiere ich Holzpfähle, wie verlängere ich deren Haltbarkeit? Antworten auf sie erfordern Training.

allgemeine Informationen

Auf den ersten Blick ist die Situation schwierig, aber es gibt Tricks, die helfen, die Arbeit ohne besondere Schwierigkeiten zu bewältigen. Bevor Sie mit der Installation fortfahren, sollten Sie sich aussuchen, aus welchem ​​Baum die zukünftige Basis sein soll, und sie sorgfältig verarbeiten. Die Holzverarbeitung ist ein wichtiger Prozess, denn unter dem Einfluss der Umwelt verschlechtert es sich.

Die Bearbeitung erfolgt am vorbereiteten Mast. Die Unterstützung ist in zwei Hälften geteilt, von denen jede mit einer anderen chemischen Zubereitung behandelt wird. Das unterirdische Teil ist anfälliger für Feuchtigkeit, es wird zweimal mit Lösungen auf Bitumenbasis behandelt, wobei ein Intervall von 24 Stunden eingehalten wird. Der zweite Teil der Säule ist in der Regel mit Lack überzogen und schützt das Holz vor Wind, Sonne und Feuchtigkeit.

Es ist wichtig! Vor der Verarbeitung sollte das Holz getrocknet werden, und gründliches Polieren hilft, Bitumenimprägnierung zu sparen.

Befestigungsmethoden

Nach den vorbereitenden Arbeiten fahren Sie mit der Installation fort. Wir markieren und bereiten einen Platz für Unterstützungen vor. Die Befestigungsmöglichkeiten für die Pfeiler werden durch die Konstruktionsmerkmale und die Art der Arbeit bestimmt. Unter der Installation verstehen Sie die betonierende Unterstützung oder Befestigung auf Beton. Es gibt Hauptwege:

  • universelles Betonieren der Basis;
  • Verwendung von Beton Stiefsohn;
  • Installation auf Beton;
  • Verwendung des Rahmens;
  • spezielle Verbindung;
  • Spielplatz mit einer Kiste.

Vielseitige Art - Betonieren

Die Installation von Holzpfählen mit Hilfe von Betonieren ist gut geeignet für Böden mit nicht hoher Luftfeuchtigkeit. Die Installationsmethode beinhaltet die vorbereitende Vorbereitung von Gruben unter der Basis, die Installation von Säulen in ihnen und die Füllung des verbleibenden Raums mit Beton.

Um die Effizienz beim Graben von Löchern zu erhöhen, wird der Boden mit Wasser bewässert, der Boden wird weich und einfach zu behandeln. Wenn die Höhe der Pfeiler 1,5 m beträgt, beträgt die Tiefe für die Gruben 0,5 m, für die höheren beträgt die Tiefe 0,8 m und die Tiefe der Säule beträgt 1/3 ihrer Länge.

Bei einem erhöhten Grundwasserspiegel werden die Stützen unter dem Gefrierpunkt des Bodens und der Boden der Löcher wird mit einer bis zu 15-20 cm großen Schuttschicht bedeckt, die als Drainage dient. Der Boden des Trägers wird mit Dachpappe umwickelt, gebrannt und mit Harz behandelt, um den Holzschutz zu verbessern.

Nach dem Training mit den Stopflöchern fortfahren. Löcher mit Trümmern gefüllt, Ziegelstücke, mit dem Boden vermischt, dicht gestempelt. An der Spitze des Lochs lassen wir 15-20 cm, und der leere Raum ist mit Beton gefüllt. Nachdem der Mörtel getrocknet ist, hält die Säule fest und verbiegt sich nicht unter der Last. Die Verbindung von Beton und Holz wird mit Dichtmasse behandelt, die das Eindringen von Feuchtigkeit zwischen ihnen verhindert.

Konkreter Stiefsohn

Die zweite Art, eine Holzsäule zu installieren, ist die Verwendung eines Betonstifts. Das Wesen des Betonierverfahrens besteht darin, nicht die gesamte Verzögerung, sondern eine kleine Spalte zu verwenden. Die Reihenfolge der Prozedur ist wie folgt:

  • vor der Installation wird der Träger mit einem Antiseptikum behandelt, Teil des Stiefsohns, der in der Erde liegt, mit Bitumen bedeckt und mit Dachpappe umwickelt wird;
  • Trümmer liegen auf dem Boden der Grube;
  • vertikale Befestigungsstützstreben;
  • Achten Sie darauf, den Holzpfosten mit Schutt und Kies zu bedecken und gut zu verdichten. Erhöhen Sie die Dichte der Füllung wird die Verschlusszeit Intervall (alle 30 cm) helfen, Zugabe von Sand und Wasser;
  • 15-20 cm bis zur Spitze des Lochs ist mit einer Lösung aus Beton gefüllt, die für Stabilität sorgt.

Nachdem der Beton ausgehärtet ist, muss der Stamm mit Draht an kleinen Pfosten befestigt werden.

Betonsockel

Die Installation einer Holzunterlage mit einem Betonsockel ist auf verschiedene Arten einfach durchzuführen:

  • Spezialhalterung in Beton montiert. Mit spezieller Befestigung ist ein Stift mit einer speziellen Befestigung in Form eines Buchstaben P an seinem Ende gemeint. Der Querschnitt des Holzes entspricht notwendigerweise den Einbaumaßen, so dass der Baum leicht in die Vorrichtung passen kann. Das eingelegte Holz wird mit Schrauben, Bolzen befestigt. Die Methode hat ihr eigenes Minus - nur Holz wird als Holzstütze verwendet.
  • Armatur. In Abwesenheit einer speziell hergestellten Verbindung wird eine gewöhnliche Verstärkung verwendet. Der eingelegte Eisenstift in Beton sollte 20-25 cm über die Oberfläche hinausragen, auf dem Träger wird ein Loch gebohrt, das im Durchmesser dem Bewehrungsdurchmesser entspricht. Eine Abdichtung wird auf den Beton aufgebracht, um die Struktur vor Eindringen von Wasser zu schützen. Dichtungsgröße ist kleiner als Holzträger. Die Fugen zwischen den Pfeilern und Beton sind mit Mörtel bedeckt. Bei Bedarf werden die oberen und unteren Umreifungsbänder dazu beitragen, alle Pfeiler in einer gemeinsamen Struktur zu verbinden. Diese Option wird häufig auf einer Streifengrundlage verwendet.
  • Eine Box mit einer Plattform wird für gefrorenen Beton verwendet. Holzmaterial wird in eine speziell angefertigte Schachtel gelegt, in die die Plattform an den Boden geschweißt wird. In die Löcher auf der Plattform werden Dübel eingeschraubt, mit denen die Box am Beton befestigt wird.

Es ist nicht schwierig, den Baum auf dem Beton zu befestigen, wenn alle Technologien beachtet werden. Es ist notwendig, nicht nur auf eine zuverlässige Fixierung des Materials zu achten, sondern auch auf die Baumumgebung. Dann werden Holzstützen Ihnen für viele Jahre dienen.

Ein paar einfache Möglichkeiten, Holzpfähle und Preise für Materialien zu montieren

Der Zaun ist einer der wichtigsten Teile des architektonischen Ensembles auf dem Gelände Ihres Hauses. Es gibt eine große Anzahl von verschiedenen Arten von Zäunen, aber eine der schönsten und einfachsten zur gleichen Zeit ist ein Holzzaun.

Baum für die Hecke

Bei der Installation eines solchen Zauns lohnt es sich, auf seine Unterstützung zu achten. Heute werden wir uns ansehen, wie man Holzpfähle mit eigenen Händen herstellen, montieren und effizient handhaben kann.

Zunächst sollten Sie das Material auswählen, aus dem Sie Ihren Zaun bauen möchten. Es wird angenommen, dass die zuverlässigste und haltbarste Lärche ist. Auch eine gute Option für sie ist Kiefer oder Eiche. Das Wichtigste, an das Sie sich bei der Installation der Halterungen erinnern müssen, ist die Vorverarbeitung.

Früher oder später kann ein Holzzaun anfangen zu verfaulen und zu verderben, daher ist Holzverarbeitung ein notwendiger Prozess beim Bau von Zäunen. Das Werkstück sollte in zwei Hälften geteilt werden, von denen jede mit einem anderen schützenden chemischen Mittel behandelt wird. Beginnen wir mit der Bearbeitung des Teils des Holzpfahls, der ständig im Boden sein wird. Es ist anfälliger für den ständigen Einfluss von Feuchtigkeit, erfordert daher die Verwendung von speziell hergestellten Imprägnierung auf Bitumenbasis. Es wird empfohlen, das Holz zweimal im Abstand von 24 Stunden mit Bitumen zu imprägnieren. Denken Sie daran, dass die Rohlinge vor der direkten Verarbeitung getrocknet werden müssen, damit die Feuchtigkeit in jedem einzelnen nicht mehr als 15% beträgt. Um die Bitumenimprägnierung zu schonen, sollten Sie die Oberfläche der Rohlinge sorgfältig und sorgfältig polieren.

Foto. Wir verarbeiten Stangen

Auf dem Foto sehen Sie, dass die Bitumenimprägnierung schwarz ist, also sollte die Oberfläche des Pfostens bearbeitet werden, die sicher im Boden verborgen ist. Wenn Sie keine solche Imprägnierung haben, können Sie sicher eine Lötlampe für die Verarbeitung verwenden.

Tipp! Um den Verfallsprozess in der Zukunft zu verlangsamen, vergessen Sie nicht Gras und Unkraut zu entfernen, die zur Entstehung von Feuchtigkeit und Feuchtigkeit beitragen.

Der obere Teil der Säule wird üblicherweise mit einem speziellen Lack behandelt, der in seiner Zusammensetzung einen Absorber für ultraviolette Strahlen enthält. Experten empfehlen den Einsatz von AVIS Timbercoat-Lack, der einen hohen Schutz des Holzes vor Wind, Feuchtigkeit und Feuchtigkeit bietet.

Installation von Trägern

Gehen wir direkt zur Installation von Holzpfeilern über, und Sie werden sehen, dass es sehr einfach ist, einen Holzzaun mit eigenen Händen zu machen. Zuerst müssen Sie den Platz für die Säulen markieren. Verwenden Sie Stifte, Kabel und Maßband.

Bestimmen Sie zuerst die Position für die Eckenstütze, an dieser Stelle fahren Sie einen Zapfen und messen Sie die Länge des Laufs in einer geraden Linie. Das Optimum ist 2-2,5 Meter - so sieht der Zaun genau aus und beugt sich nicht über seine eigene Schwerkraft. Weiter, um die Grundlagen zu etablieren, für jedes einzelne graben sie ein Loch in die Tiefe der Bodenfrostung - das sind etwa 1,5 Meter.

Es ist wichtig! Holzsäulen sind nicht weniger als 1/3 ihrer Höhe im Boden montiert, besonders, damit sie nicht durch Wind oder Erschütterung gelöst werden können. Die Gruben selbst sollten nicht sehr breit sein, es gibt genug Löcher, die 20 Zentimeter breiter sind als die Säule selbst.

Stopf- und Gießbrunnen

Der Boden jeder Grube ist mit leichtem Kies oder Geröll gefüllt, und erst dann wird ein vorbereiteter und verarbeiteter Pfosten installiert. Wenn Sie wissen, dass der Feuchtigkeitsgehalt in Ihrem Bereich außerhalb der Skala liegt, müssen Sie zusätzlich zur chemischen Behandlung von Holzpfählen mit einem Stück Dachmaterial rollen, um das Holz zu schützen. Bei der Installation der Stange wird diese durch den Wasserstand kontrolliert und mit Streben befestigt.

Die nächste Stufe der Montage der Basen mit Ihren eigenen Händen ist die Phase des Füllens und Stopfens von Löchern. In den Gruben, wo die Stützen stehen, musst du mit großen Trümmern, zerbrochenen Ziegelsteinen und Steinen, die mit dem Boden vermischt sind, einschlafen. In jedem Loch muss alles gut mit einer Brechstange gestopft, mit Sand bedeckt und mit Wasser gegossen werden - so wird das Stampfen schneller. Oben auf der Grube sollte ein freier Raum von etwa 20 cm sein, wo die Betonlösung gegossen wird.

Eine weitere Befestigungsmöglichkeit

Es gibt eine andere Möglichkeit, Holzpfähle zu installieren. Sie müssen Metallanker vorbereiten, die in den Boden einbetoniert sind. Klarer können Sie sich das Foto ansehen.

Pfostenanker

Dank dieser Version der Installation von Stützen in den Boden, können Sie den Kontakt des Baumes mit dem Boden und Feuchtigkeit vermeiden, daher verhindern, dass es früh verfault. Mit Hilfe eines Bohrers im Boden, müssen Sie ein Loch bis zu 100 cm tief machen, und dann ein vorgerolltes Rohr aus Blech oder Dachmaterial in diesen Brunnen geben. Ein solches Rohr wird eine Schalung für das zukünftige Fundament für Ihren Holzzaun und Säulen dafür sein.

Der Prozess der Installation von Trägern

Der nächste Schritt ist, ein Loch in das Rohr mit Beton zu gießen: Zement + Kies + Sand; Vergessen Sie nicht, das Rohr leicht anzuheben, so dass sich darunter ein Plateau bildet (die Lösung verteilt sich am Boden der Grube und eine Sohle bildet sich am Boden der Holzsäule). Die Sohle wird benötigt, um die Frostkräfte, die die Pfeiler vom Boden abheben, zu stören.

Als nächstes fügen Sie einen galvanisierten Anker in das Rohr und füllen Sie das Rohr bis zur Spitze mit Beton. Der Anker muss 3 cm aus der Schalung herausragen und nicht an Beton angrenzen. Derselbe Beton sollte für einen Tag mit der richtigen Ausführung der Arbeit verhärten.

Installationsschema unterstützt für den Zaun

Holzpfähle nach 3 Tagen mit einem Schraubendreher durch vorbereitete Löcher setzen. Im Moment können Sie sich mit den Preisen von Holzbrettern, Balken und Säulen vertraut machen, die für Ihren Zaun notwendig sind.

Wie zur konkreten Säule: Vorbereitung für die Installation und Methoden. Teil- und Komplettbetonierung

Betonstützen sind eine der zuverlässigsten Möglichkeiten, vertikale Stützen zu verstärken. Meistens wird es mit unabhängiger Produktion von Hecken durchgeführt, aber es kann auch notwendig sein, um Strukturen auf vertikalen Lagerelementen zu befestigen: Landbalkone, erhöhte Terrassen, Gehwege, usw.

In unserem Artikel beschreiben wir ausführlich die Art und Weise der Installation der Stützen mit ihrer anschließenden Befestigung im Boden. Wir werden versuchen, den Nuancen, die sich direkt auf die Haltbarkeit der Struktur auswirken, besondere Aufmerksamkeit zu schenken.

Installation der Tragkonstruktion mit Fixierung im Boden mit Zementmörtel

Vorbereitung für die Installation

Bevor die Säulen installiert und mit Zementmörtel befestigt werden, müssen die Nester und die Teile selbst vorbereitet werden.

Die Anweisung wird wie folgt sein:

  • Zuerst bringen wir Markierungen auf dem Gelände an. Der bequemste Weg dazu ist der Einsatz eines Laser-Entfernungsmessers, aber wenn nötig, können Sie mit einem Maßband und sogar einer Schnur mit Knoten umgehen, die durch jeden Meter eingedrungen sind - alles hängt von der erforderlichen Genauigkeit ab.
  • An den markierten Stellen beginnen wir Löcher zu graben. Es ist besser, dies mit Hilfe einer Schaufel zu tun und den Boden aus den Tiefen des Pfropfens zu entfernen - ein spezielles Gerät aus einem Stück Stahlrohr.
  • Diese Methode ist jedoch ziemlich mühsam, da die Löcher für die Stützen meistens nicht graben, sondern gebohrt werden. Die Arbeit erfolgt entweder mit Hilfe einer manuellen Bohrmaschine oder mit Hilfe einer elektrischen Erdbohrmaschine.

Fotos von Handbohrern unterschiedlichen Durchmessers

Beachten Sie! Kleine Löcher mit festem Durchmesser für dünne Säulen können mit alten Fischer-Eisschrauben mit Schneckenaufbau hergestellt werden. Natürlich müssen die Klingen danach geändert werden, aber wenn Sie es nicht übertreiben, wird das Werkzeug nicht leiden.

  • Wir wählen die Tiefe des Loches so aus, dass die Säule sicher fixiert ist. Was den Durchmesser angeht, sollte er ungefähr 70-100 mm größer sein als der Durchmesser des Trägers selbst - so wird es viel praktischer sein, die Lösung in dem resultierenden Spalt zu stapeln.
  • Wenn es notwendig ist, montieren wir die Schalung der Bretter um den Umfang des Loches herum.

Vergessen Sie auch nicht den Schutz eines Teils der unterirdischen Struktur vor Korrosion und Verrottung:

  • Wir imprägnieren Holzpfähle mit gebrauchtem Motoröl und verarbeiten es mit Antiseptika. In einigen Fällen ist es ratsam, den unteren Teil der Stütze mit Dachpappe zu umwickeln.

"Glas" von Ruberoid

  • Metallprodukte sind mit Korrosionsschutzanstrich versehen, der die Bildung und Ausbreitung von Rost verhindert. Natürlich wird der Preis für die qualitative Zusammensetzung beträchtlich sein, aber dann werden wir in Zukunft den Ersatz der Stützen sparen.

Art der Kündigung

Teilbetonieren

Durch die Montage kann die Befestigung mit Zementmörtel teilweise oder vollständig erfolgen.

Im ersten Fall handeln wir so:

  • Unterstützung genau in der Mitte des Lochs gesetzt.
  • Richten Sie das Produkt vertikal aus und schieben Sie es in den Boden der Grube, so dass das untere Ende etwa 40-50 cm tief ist.
  • Im unteren Teil des Nestes schlafen wir groben Kies ein, der dann verdichtet wird.
  • Wir bereiten eine Lösung vor: Für 1 Teil Zement M400 nehmen wir 3 Teile Sand und 5-6 Teile Kies. Das Material muss ausreichend flüssig sein, um leicht in den Raum zwischen den Wänden der Grube und der Säule zu passen.

Boden wischen

  • Füllen Sie die Struktur, bis der flüssige Beton nicht mehr in den Kies eindringt.

Diese Technik wird angewendet, wenn die Säule nicht durch schwere Lasten beeinträchtigt wird. Natürlich wird die Zuverlässigkeit der Installation relativ gering sein, aber dann kann der Betrag der Kapitalinvestition in die Arbeit reduziert werden, und zwar ziemlich signifikant.

Volles Betonieren

Eine viel zuverlässigere Konstruktion wird erhalten, wenn die Säule vollständig betoniert ist.

Die Arbeitskosten werden hier jedoch deutlich höher sein:

  • Am Boden des Lochs für die Unterstützung gießen wir eine Kies-Sand-Mischung mit einer Schicht von ca. 15-20 cm. Mit dem Stampfer bekommen wir das Kissen, streuen das Material und befeuchten den Sand, um die Dichte zu erhöhen.

Beachten Sie! Die Dicke der Einlage sollte beim Bohren des Nestes berücksichtigt werden, um eine Pore zu installieren.

  • In das Loch den Pfosten setzen, senkrecht ausrichten und Streben oder Holzstreben befestigen.
  • Bereiten Sie die Lösung mit den gleichen Proportionen wie in der vorherigen Version vor.
  • Wir füllen das Loch mit Schichten von 20-25 cm, jede Betonschicht wird mit einer Stahlstange gepeitscht, verdichtet das Material und entfernt überschüssige Luft.
  • Füllen Sie das Nest mit Beton auf die gewünschte Höhe, dann glätten Sie vorsichtig die Oberfläche um die Unterstützung.

Beachten Sie! Um die Festigkeit zu erhöhen, können mehrere große Steine ​​oder dicke Verstärkungsfragmente in die unteren Schichten der Lösung gelegt werden. Es tut nicht weh!

Abschließende Operationen

Anpassung der Position der Säule nach Ebene

Damit die installierte Stütze lange hält, muss sie sofort nach dem Ausgießen des Mörtel die richtige Pflege gewährleisten:

  • Um das Austrocknen des Zementes und seine unvollständige Hydratation zu vermeiden, schließen wir den Fuß der Säule mit Polyethylen.
  • Alle drei bis vier Tage überprüfen wir den Zustand der Oberfläche. Wenn Staub oder kleine Risse auftreten, befeuchten wir zusätzlich den Zement.
  • Wir machen das Strippen in drei bis vier Wochen, jedoch ist es möglich, die Säulen zu verwenden, um die nicht schweren Elemente des Zauns nach 10 Tagen zu montieren.

Beachten Sie! Es ist möglich, diese Technologie nur bei positiven Temperaturen von Luft und Boden anzuwenden. Bereits bei +5 0 C und darunter setzt und härtet der Beton sehr langsam, so dass der Aushärtungsprozess in einem unvorhersehbaren Szenario abläuft.

Nachdem der Zement vollständig polymerisiert ist, entfernen wir die Streben und Holzstreben und fahren dann mit anderen geplanten Arbeiten fort: setzen Sie Betonköpfe auf die Stangen, befestigen Sie die Zaunabschnitte, installieren Sie Stützbalken, um die Terrasse zu montieren, usw.

Fazit

Das Einbetonieren von Metallpfeilern, Holzstützen sowie von Stahlbetonpfählen beim Einbau in den Boden ermöglicht eine zuverlässige Fixierung dieser Bauteile. Die Verwendung von Zementmörtel mit Makadamfüller erhöht natürlich die Kosten dieses Ereignisses, aber die Zuverlässigkeit der Installation wird viel höher sein, als wenn eine Stütze in den Boden getrieben wird oder das Loch mit Erde unter Zugabe von Sand und Kies gefüllt wird.

Trotz der Einfachheit der Technik empfehlen wir vor Beginn der Arbeit, das Video in diesem Artikel zu betrachten, um die Reihenfolge der Grundoperationen zu verstehen.

Wie man Betonpfosten für den Zaun mit ihren eigenen Händen herstellt

Es ist notwendig, sich dem Betonieren von Pfeilern verantwortungsvoll zu nähern, weil die Zuverlässigkeit und die Dauer des Dienstes des ganzen Zaunes davon abhängt.

Wie installiert man die Ansaugstützen, welches Material ist besser zu wählen? Betrachten Sie die Hauptpunkte der Konstruktion des Zauns.

Warum betonierter Zaun?

  • Säulen lösen sich nicht im Boden. Wenn die Pfeiler nicht betoniert werden, können sie beim Anheben des Grundwasserspiegels der Belastung und dem Sturz einfach nicht standhalten.
  • Korrosionsschutz wird durchgeführt.
  • Sie können die Betriebszeit verlängern.

Minus - Wenn die Pfeiler betoniert werden, beginnen sie sich aufgrund von Niederschlägen schließlich aus dem Boden zu wölben. Eine solche Situation tritt auf, wenn das Grundwasser in Bodennähe ist und die Stützen mit einer Betonunterlage aus der Bodendecke gedrückt werden. Es besteht auch die Möglichkeit von Rissen im Beton.

Die Bandbasis - eine der zuverlässigsten

Wie bereite ich eine Baustelle vor?

Nimm die folgenden Materialien:

  • Schaufel, Schrott, Betonmischer;
  • Armaturen;
  • bohren;
  • Zement, Schotter, Sand;
  • Ruberoid;
  • Ebene, Lot, Maßband;
  • Theodolit-Schnur;
  • für die Schalung;
  • Schubkarre;
  • Plastiktüten.

Zuerst müssen Sie die Oberfläche vorbereiten und erst nach der Installation der Unterstützung für den Zaun. Schaufel schneidet die Rhizome, Rasen, so dass es keine Hindernisse beim Bohren gibt. Die Größe des Bohrlochs kann abhängig vom Durchmesser des Bohrers variieren. Stellen Sie es so tief wie möglich ein. Land aus der Grube wird sofort geräumt, damit es die Bauarbeiten nicht beeinträchtigt.

Bohren Sie den Boden bis zur Frosttiefe (ca. 1,5 m), installieren Sie dann den Expander am Pflug und richten Sie die Ankerausdehnung am Boden des Lochs aus. Aus diesem Grund werden Winterfröste die Position der Pfeiler nicht beeinflussen, sie bleiben bestehen.

Was sind die Pfosten für den Zaun zu wählen?

Die Hauptkriterien bei der Auswahl sind nicht nur äußere Merkmale, sondern auch technische, sowie Montagetechniken, die zusätzliche Elemente enthalten.

  • Von einem Baum - kurzlebig. Wird im Durchschnitt 10 Jahre dienen. Wenn Sie mit dieser Option fortfahren, behandeln Sie die Träger mit antiseptischen Präparaten oder Kupfersulfatlösung. Dies verlängert die Lebensdauer.
  • Asbotsementnye Säulen zeichnen sich durch Praktikabilität, einfache Installation, angemessenen Preis aus. Wird für Länderstandorte oder das Wirtschaftsgebiet geeignet sein. Der Nachteil ist die Leere des Rohres. Wenn es regnet, sammelt sich Wasser im Inneren und während Frost kann das Rohr platzen. Lags an der Basis sind hart verbunden.
  • Metallstangen sind die praktischsten und beliebtesten. Vorteile: einfache Installation, Zuverlässigkeit, kann für alle Arten von Zäunen verwendet werden, haben eine lange Lebensdauer.
  • Von Beton. Fertige Produkte sind teuer, oft unabhängig voneinander, da dies keine großen Investitionen erfordert. Sie werden oft verwendet, aber sie erfordern Fähigkeiten, um die Struktur das erste Mal qualitativ zu gießen.
  • Brick Säulen sind das beste dekorative Material. Sie sind teuer, um mit ihnen hart zu arbeiten. Fundament ist erforderlich, gegenseitige Ligatur, dekorative Verarbeitung und prophylaktische Methoden sind erforderlich, aber das Aussehen ist attraktiv.

Was sind und wie Schraubenpfähle für den Zaun zu installieren sind - lesen Sie diesen Artikel.

Darüber, ob es sich um die Betonstützen für den Zaun vom professionellen Fußboden notwendig ist, wird hier ausführlich dargelegt.

Wenn Sie interessiert sind, wie man Holzpfähle für den Zaun mit eigenen Händen herstellt, lesen Sie diesen Artikel.

Wählen Sie den richtigen Beitragstyp

Befolgen Sie diese Tipps, wenn Sie Support auswählen:

  • Für die Zäune aus Wellpappe passen diese Stützen, die zuverlässig im Boden und ohne Probleme die Struktur halten können. Das Gewicht eines solchen Zauns ist gering, so dass Sie sogar Holzsäulen verwenden können. Obwohl die beste Option - Betontypen, sowie Metall und Ziegel. Um die Struktur haltbarer zu machen, verwenden Sie Eisenecken als Rahmen entlang des Zauns.
  • Planen Sie ein Netting-Netz zu installieren? Kaufen Sie kleine Eisensäulen. Diese Option wird nicht teuer sein. Tief graben, damit das Netz im gespannten Zustand den Träger nicht verbiegt. Bringen Sie im Eckbereich einen Stahlbetonpfahl an.
  • Für einen Ziegelzaun, nehmen Sie die Säulen aus Ziegelsteinen, Beton der richtigen Behandlung und mit hochwertigen Fundamentbasis. Die restlichen Optionen werden einer großen Belastung nicht standhalten und das Gesamterscheinungsbild beeinträchtigen.
  • Für Betonkonstruktionen - Pfeiler aus Beton, Metall (breiter Durchmesser).

Metallstützen - die praktischste Option

Welche Betonierart wählen?

Ein Holzpfahl muss nicht mit Beton ausgegossen werden, als ob das Holz beschädigt wäre, es wird einfach unmöglich sein, den Pfahl zu ersetzen. Wir müssen den Beton brechen und den Prozess erneut beginnen. Es ist besser, Stahl oder Asbestglas zu montieren, damit das Holz in Zukunft ersetzt werden kann. Aber für einen Metallträger verwenden Sie Zementformulierungen.

Das Füllen von Unterstützungen geschieht solche Arten:

  • Kostengünstig ist die Art des Punktbetonierens.
  • Die Variante des teilweisen Betonierens wird verwendet, um die oberste Schicht der Erde zu füllen. Der Nachteil ist die Stützverformung aufgrund des Einflusses niedriger Temperaturen auf den Boden. Das Design ist geschwächt.
  • Die Montage der Bandbasis ist teuer, aber zuverlässig.
  • Bei einem trockenen Typ ist es wahrscheinlich, dass die Säulen während des Windes schwanken, was sie schwächt.

Das Schema des Betonierens für das Fechten von Wellpappe

Die Vorbereitungsphase der Betonpfeiler

Messen Sie das zukünftige Fechten. Berechnen Sie anhand der Länge die Anzahl der Stützen. Bei der Verwendung als Schiefer (Flach-, Wellen-) Zaun zwischen den Pfosten muss ein Abstand von weniger als 2 m eingehalten werden.Wenn es sich um einen professionellen Bodenbelag handelt, genügen 2 m Bei Leichtbaustrukturen (Gitter-Kettenglied) beträgt der Abstand 3 m oder mehr.

Der nächste Schritt ist Markup. Messen Sie den Bereich, in dem der Zaun montiert werden soll. Seine Länge wird durch die Länge der Zaunabschnitte geteilt und 1 wird hinzugefügt - dies ist die Anzahl der Spalten. Hast du eine nicht ganzzahlige Nummer bekommen? Reduzieren Sie die Spanne. Zum Beispiel ist die Breite 10 m, das Material ist profiliert, zwischen den Abschnitten ist 2,5 m Die Berechnung ist wie folgt: 10 / 2,5 + 1 = 5 Säulen.

Ihre Länge entspricht normalerweise nicht der Markierung von Abschnitten, so dass die Anzahl der Träger schwankt. Das Standardeingangstor ist ca. 3 m und das Tor ist 1 m.

Fahren Sie nun mit dem Bohren oder Ausheben der Aussparungen für die Installation der Säule fort. Befindet sich Ihr Standort in einem feuchten Gebiet, das durch starke Fröste gekennzeichnet ist, verwerfen Sie die Form des Teilbetons. Ersetzen Sie sie mit Klebeband.

Teilfüllprozess

Sie können saubere Löcher mit einer mobilen Motorschnecke bohren oder eine Infanterieschaufel (Hacke) verwenden. Das Loch sollte den zweifachen Durchmesser des Trägers haben und bis zu einer Tiefe von mehr als 1/3 der gesamten Höhe der Hauptstruktur liegen. Wenn die Höhe 2 m beträgt, beträgt die Tiefe der Grube 1,2 m.

Setzen Sie eine Säule gerade in das gegrabene Loch ein, verwenden Sie eine waagerechte oder senkrechte Linie für die Kontrolle, füllen Sie sie mit der Hälfte davon mit Erde und drücken Sie sie nach unten. Dann gießen Sie die Betonzusammensetzung. Installieren Sie oben eine Kappe, damit das Wasser bei Regen nicht eindringen kann und die Struktur nicht zerstört.

Punktmontage-Methode

Die Grube gräbt auf die gleiche Weise wie die vorherige. Bedecke den Boden mit einer Trümmerschicht. Schweißen Sie die Ferse auf einer Seite der Stange, um ihre Stabilität zu erhöhen. Als Träger kann eine flache Platte mit einem Durchmesser, der breiter ist als die Säulen, oder ein Gitter aus Verstärkungsstäben vorgesehen sein.

Bei hoher Luftfeuchtigkeit der Baustelle sollte die Basis der Säule versiegelt werden (z. B. Dachpappe). Drehen Sie den Ruberoid in den Ring, dessen Größe um 18-20 cm größer als die Tiefe der Grube ist, damit das Wasser beim Gießen nicht in den Beton fällt. Schließen Sie eine Kante im "Glas" mit einer Plastiktüte, isolieren Sie mit Klebeband. Setzen Sie die Struktur in die Grube und fahren Sie gemäß dem üblichen Säulenmontagesystem fort.

Das Video zeigt diese Art des Betonierens im Detail:

Wie montiere ich ein Polband?

Verwenden Sie die folgende Anweisung:

  1. Es ist notwendig, Löcher für Pfeiler und einen Graben (40 cm tief, 15-40 cm breit) entlang des gesamten Umfangs zu graben, wo das Zaundesign montiert wird. Installieren Sie einen Zaun aus Schiefer oder Wellpappe? Die Breite des Burggrabens wird klein sein, und für eine Ziegelsteinstruktur wird es viel breiter sein. Es ist nicht notwendig, die Hauptstütze tief einzutauchen, da der Wind und das Gewicht dank der Streifenfundament nicht beschädigt werden und die Struktur nicht erschüttern.
  2. Es ist eine Schalung erforderlich, am Boden des Grabens und an den Löchern unter den Pfosten, füllen Sie das Kissen (verwenden Sie Schotter, Sand usw.) um 10 cm Alle 50 cm, fahren Sie in Stahlstangen (in Schachreihenfolge). Wählen Sie die Länge so aus, dass sie nach dem Eintauchen in den Graben stabil bleibt und dass ihre oberen Enden nach dem Betonieren nicht sichtbar sind. Stellen Sie genau die Säulen ein.
  3. Auf das Kissen legen Sie den Metallrahmen in Form von parallel angeordneten 2 Stangen mit Brücken (20 cm). Kontaktierungsbrücken mit dem Hauptpol müssen zusammengeschweißt oder mit Draht umwickelt werden. Positionieren Sie den zweiten Rahmen senkrecht zu den Balken 20 cm höher.
  4. Gießen Sie den Beton. Es ergibt sich eine mehrschichtige Basis für eine Säule, die selbst für ein großes Gewicht des Zauns ausgelegt ist.

Auf dem Video - wie Betonfundament Fundament für den Zaun:

Was ist das Wesentliche beim Trockenbetonieren?

Bohren Sie ein Loch, machen Sie ein Ruberoid "Glas" ohne einen isolierten Boden. Setzen Sie diese Art von Zylinder in die Grube, dann tauchen Sie die Stange, die Ferse zeigt nach unten. Richten Sie mit einer Ebene aus, gießen Sie Sand, zerkleinerten Stein oder anderes Material zwischen die tragende Struktur und das "Glas" und gießen Sie regelmäßig Wasser, um die Schicht kompakter zu machen.

Grundlagen der Säuleninstallation

Für die Montage von Pfeilern für den Zaun ist es besser, frostbeständige Granittrümmer zu verwenden, und sowohl für das Einschlafen im Bohrloch als auch für das Hinzufügen zu dem Betonsockel. Dann müssen Sie die folgenden Schritte ausführen:

  1. Schütten Sie Schutt auf den Boden, stampfen Sie. Als nächstes verschütten Sie das Loch mit Wasser und installieren Sie die Säule in das Loch. Es ist wünschenswert, einen Assistenten zu haben, so dass man eine Unterstützung halten und die Vertikalität überwachen kann, und der zweite würde die Lösung überschwemmen. Wasser, das über die Gruben gegossen wird, ist notwendig, damit die Betonfeuchtigkeit den Boden nicht verlässt, da sonst ein dünnes und zerbrechliches Fundament entsteht.
  2. Es wird gut sein, wenn Sie einen Betonmischer haben. Dies wird die Arbeit erheblich erleichtern. Sie können sofort Schotter hinzufügen. In Ermangelung einer solchen Ausrüstung Betonmörtel und Schotter in kleinen Schichten gießen.
  3. Die nächste Stufe besteht darin, die Säule in einer gleichmäßigen Position auf allen Seiten mit Requisiten für eine Weile zu fixieren, bis das Material "packt". Nach 4 Tagen können Sie den Einlaufsteg direkt installieren. Kann es nicht erwarten, die Installation schnell zu beenden? Kaufen Sie ein Additiv, den sogenannten schnellhärtenden Beton. An der Oberseite der Stützen die Stöpsel stecken - Kunststoffkappen verschweißen oder tragen.
  4. Benutze einen Ruberoid. Wenn der Mörtel gegossen wird, drückt das Ruberoidrohr die sammelnde Feuchtigkeit an die Oberfläche. Dies schützt den Beton vollständig vor Verformung. Der Boden des Trichters kann ein bodenloser Eimer sein, und Beton peitscht regelmäßig.
  5. Die Lösung sollte nicht die Oberkante der Grube erreichen. In frischen, nicht gefrorenen Beton mehrere Bewehrungsstäbe mit einer Länge unterhalb der Hauptsäulen einfügen. Um die Höhe der Stütze zu begrenzen, strecken Sie das Seil entlang des Zauns. Messen Sie, wie viel Platz von der Schnur bis zur Holzkiste in der Mitte der Grube ist. Markieren Sie die Breite auf dem Asbestzementrohr. Zählen von oben.
  6. Bohren Sie ein Durchgangsloch, dann müssen Sie einen Drehpunkt aus Stahlstäben installieren. Schieben Sie das Rohr über den Bewehrungskorb und spähen Sie aus dem Loch. Mit Hilfe des Königszapfens wird das Rohr im Schwebezustand gehalten und ruht auf der Schalungsbox.
  7. Richten Sie alle Säulen aus. Dies kann unter Verwendung einer Wasserwaage erfolgen. Fixieren Sie ihre Position mit Streben, betonieren Sie die Oberseite des Brunnens. In der letzten Phase des Castings den Königszapfen entfernen.

Betoniermöglichkeiten

  1. Betoniert in erster Linie Ecksäule oder Unterstützung in der Nähe des Tores. Setzen Sie es in die fertige Vertiefung in einer vertikalen Position, füllen Sie die Höhle mit Betonlösung. Nachdem Sie das Material gestampft haben, gießen Sie ein wenig mehr nach oben und installieren Sie zusätzliche Klammern, die dazu beitragen, die Säulen genau zu halten, bis die Betonmasse aushärtet.
  2. Setzen Sie die Halterung in das Loch mit den Steinen in einer aufrechten Position. Gießen Sie die Betonzusammensetzung und kontrollieren Sie ständig die Vertikalität. Zusätzliche Klammern werden nicht benötigt, und Sie müssen sorgfältig stampfen. Wenn Sie ohne Assistenten arbeiten, verwenden Sie ein paar Ebenen, indem Sie sie an der Säule befestigen. Füllen Sie die erste und letzte Spalte. Strecken Sie dann mit Hilfe einer Schnur ein Wahrzeichen zwischen ihnen, an dem Sie während des gesamten Arbeitsprozesses festhalten.

Wie Sie sehen können, können Sie mit Ihren eigenen Händen auch einen großen Zaun bauen. Technologien sind nicht kompliziert, aber sie erfordern Sorgfalt und Genauigkeit. Befolgen Sie alle Tipps, und der Zaun wird Ihnen viele Jahre lang dienen, und Sie müssen sich keine Sorgen machen, dass die Struktur im Falle eines Regens einfach auseinander fällt.

Wie installiere ich Zaunpfähle ohne Betonieren auf nassem Boden?

Fast jedes private Haus und Haus ist mit einem Zaun versehen. Seine Hauptfunktion besteht nicht nur darin, ein Haus oder ein Grundstück zu sichern, sondern auch die Integrität der gesamten Architektur zu ergänzen. Die Installation des Zauns ist ein ziemlich zeitaufwendiger Prozess mit eigenen Nuancen. Es wird hauptsächlich auf den installierten Stützen montiert.

Support Post Materialien

Bei der Auswahl des Materials, aus dem die Pfosten für den Zaun hergestellt werden, müssen Sie die folgenden Merkmale berücksichtigen. Die Stütze muss stark genug sein, um der Belastung der Zaunabschnitte, starken Winden und möglichen Stößen zu widerstehen. Für seine Herstellung mit Metall, Beton, Ziegel oder Holz.

Metallstützen

Das vielseitigste Material ist Metall. Meistens haben die Säulen eine hohle Struktur. Sie sind langlebig, widerstandsfähig und langlebig.

Sie werden verwendet, um fast alle Zäune aus Wellblech, Metallgitter, Holz-Shtaketnika oder Kunststoffplatten zu installieren.

Baum

Holzpfähle sind weniger haltbar. Ihre Lebensdauer beträgt selbst bei spezieller Behandlung nicht mehr als 20-30 Jahre, und der Einsatz in einer feuchten Klimazone reduziert sie um die Hälfte.

Die Kosten für dieses Material sind hoch. Meistens wird es verwendet, um einen kleinen temporären Zaun zu bauen. Aber trotz der schwerwiegenden Mängel in der Funktionsweise eines solchen Zauns sieht es ästhetisch und reichhaltig aus.

Ziegel, Beton

Ziegel- und Betonsäulen werden hauptsächlich für schwere Abschnitte montiert. Ihre Eigenschaft, sowie Metallstützen, eine hohe Haltbarkeit. Oft wird Ziegelmauerwerk gewählt, um die Struktur attraktiver zu machen.

Dieses Material ist eines der teuersten. Solch ein Zaun wird das "Gesicht" der reichen Länder sein. Betonstützen sind viel billiger und haben eine lange Lebensdauer.

Wie man die Posts markiert

Bevor Sie den Zaun setzen, ist es wichtig, seinen Standort auf der Baustelle korrekt zu markieren und die Installation der Säulen zu berechnen. All dies muss im Voraus gemacht werden, sogar vor dem Kauf aller Materialien. Vor dem Kauf sollten die Maße in der Zeichnung festgehalten werden. Fehler in diesem Stadium führen zu schwer zu korrigierenden Konsequenzen: Verwerfen der Struktur, Legen der Abschnitte auf die Seite.

Der Abstand zwischen den Stützen errechnet sich aus der Länge der gesamten Fläche und der Größe der Zaunbahn. Normalerweise beträgt der durchschnittliche Abstand zwischen den Säulen nicht mehr als 3 Meter.

Installationsmethoden

Der Einbau von Pfeilern erfolgt oft durch Betonieren. Dies ist eine universelle Methode, die normalerweise bei der Umzäunung von Vororten verwendet wird. Ein Loch wird in den Boden gebohrt, Säulen werden darin eingefügt, dann wird freier Raum mit einer Lösung von Beton gegossen.

Diese Methode kann entgegen der allgemeinen Meinung ihrer Stärke nicht als solche bezeichnet werden. Zementmischung, die die Bodenlücke füllt, um die Unterstützung aufrechtzuerhalten, erfüllt ihre Funktion nicht, sondern füllt einfach den leeren Raum aus. Diese Technologie eignet sich für sandige Böden, die nicht hebbar sind (Änderungen ihrer Volumina unter dem Einfluss kalter Temperaturen). Dieser Vorgang kann die Zaunstruktur verdrängen, zerstören oder ausstoßen, daher müssen immer die Eigenschaften der Bodenschichten berücksichtigt werden, bevor mit solchen Arbeiten begonnen wird. In der Regel ist das Ergebnis der Bodenhebung nach der Winterperiode zu sehen.

Daher wird bei Lehmböden in den meisten Fällen bei der Verlegung auf Beton verzichtet. Es gibt zwei Hauptalternativen zum Installieren eines Zauns: Blockieren und Blockieren.

Stochern

Diese Technologie wird auch "Trockenbetonieren" genannt. Caving wird verwendet, um die Unterstützung von praktisch jedem Material zu montieren: Holz, Beton oder Asbestzement. Es ist ideal für die Installation von leichten Zäunen.

Ein Loch zerreißen

Zuerst wird ein Loch 10 cm breiter als der Durchmesser der Säule herausgezogen. Es ist sehr bequem, hierfür einen Motorbohrer zu verwenden. Wenn Sie diese spezielle Ausrüstung verwenden, um einen Pfahl zu graben, ist nicht schwierig.

Wenn Sie die Grube manuell herausziehen, können Sie die Größe nicht berechnen und eine Aussparung mit einem doppelt so großen Durchmesser wie nötig erstellen. Es ist schwierig, die breiten Löcher zu stampfen, so dass die Qualität der Arbeit leiden kann. Seine Größe sollte 1/3 der Gesamtlänge der Struktur entsprechen.

Nach der Installation

In der Aussparung, die von der Gebäudeebene sorgfältig eingeebnet wird, befindet sich eine Stütze. Es ist am besten, zwei Geräte zu verwenden, um sie senkrecht zueinander zu positionieren. Bei alleiniger Arbeit empfiehlt es sich, sie mit Klebeband oder Klebeband am Rohr zu befestigen. Im Verkauf gibt es eine Ebene, die zwei Flugzeuge gleichzeitig verfolgen kann. Zwischen perfekt platzierten Stützen werden Kontrollfäden gehalten, um die korrekte Positionierung aller Elemente zu unterstützen.

Nach dem Einebnen werden die Hohlräume mit Schutt gefüllt. Jeder Stein muss einen mittleren Durchmesser haben. Das Material ist mit Schichten gefüllt, die abwechselnd gestampft werden. Aus praktischen Gründen wird empfohlen, eine spezielle Vorrichtung zu verwenden - eine Vibrationsplatte (oder Vibroleg). Wenn es nicht möglich ist, eine solche Ausrüstung zu kaufen oder zu mieten, wird die Manipulation manuell von einem beschnittenen Baumstamm gemacht. Die Kontrolle über das Niveau sollte in allen Phasen des Einschlafens von freiem Raum durchgeführt werden.

Der unbestrittene Vorteil des Butaging ist die Drainage des Bodens. Zerkleinerte Steine ​​lassen keine Feuchtigkeit um den Säulenfuß herum entstehen und entfernen diese leicht in das Grundwasser.

Die installierten Stützen dieser Technologie haben eine lange Lebensdauer, aber im Laufe der Zeit, unter dem Einfluss von starken Winden oder anderen natürlichen Lasten, kann der Zaun gelockert werden. Verstopfungsmaterial oft neu verstopfen.

Schlachtung

Diese Methode ist in ihrer Implementierung ziemlich einfach. Es eignet sich hauptsächlich für Metallpfähle. Andere Typen halten die Last von oben während des Fahrens nicht aus.

In den Boden sind Gruben gebohrt, die in ihrer Größe etwas kleiner sind als der Durchmesser der zu installierenden Säule. Die Tiefe des Bohrens beträgt mindestens 60% des gesamten Eintauchens des Rohres. Dies ist notwendig, um den Übergang in dichte Erdschichten zu erleichtern.

Es wird nicht empfohlen, alleine zu arbeiten. Sie müssen einen Partner finden, um die senkrechte Position des Trägers genau zu messen. Es wird mit einem Vorschlaghammer gehämmert. Für die Bequemlichkeit können Sie die Trittleiter verwenden. Es gibt einen tragbaren Rammtreiber, der Metallstützen mühelos und schnell in den Boden einbaut. Dieses Gerät arbeitet mit einem Kompressor. Das und das kann gemietet werden.

Nachteile der Methode

Die Nachteile dieses Verfahrens bestehen in der Unannehmlichkeit und Komplexität der manuellen Durchführung der Technologie. Um eine Säule zu installieren, müssen Sie über der Oberkante sein. Beim Schlagen müssen bemerkenswerte Kräfte eingesetzt werden. Eine solche Arbeit kann nicht als sicher bezeichnet werden. Bei alldem sollte die Vertikalität der Installation überwacht werden.

Überprüfen Sie vor der Arbeit die Sicherheit des Vorschlaghammers. Es muss eine starke Befestigung des Hammers am Griff haben, um seinen plötzlichen Sturz unter dem Einfluss der Schlagkraft zu vermeiden.

Installation von vorgefertigten Strukturen

Moderne Technologie hat es uns ermöglicht, eine zusammengesetzte Konstruktion von Trägern zu entwickeln. Es ist einfach zu installieren und ist sehr widerstandsfähig. Dieses System besteht aus zwei Komponenten: einer Säule und einer speziellen Halterung, die in den Boden getrieben wird. Beide Teile sind mit Bolzen aneinander befestigt. Der Boden hat eine bequeme Form: Das Ende ist in Form einer Schraube geformt. Dieses Design ermöglicht es Ihnen, schnell und ohne Mühe in den Boden zu fahren. Der ganze Prozess ist wie das Schrauben einer Schraube, während sie in den Boden eindringt, verdichtet sie sich um sich selbst. Diese Methode zur Befestigung von Pfählen kann ein schweres Zaunblech halten.

Betonieren löst nicht immer das Problem der Zäune. Vor der Arbeit sollten Sie die Zusammensetzung des Bodens überprüfen, um traurige Folgen zu vermeiden. Da auf der Baustelle nasse und tonhaltige Böden vorhanden sind, sollten andere alternative Möglichkeiten zur Installation von Pfählen für den Zaun in Betracht gezogen werden.

Einen Zaun auf wogenden Böden bauen: die Erfahrung von Mitgliedern des Forums

Eine der schwierigsten Aufgaben, denen sich die Besitzer von Landhäusern und Vorstadtparzellen stellen müssen, ist der Bau eines Zauns in feuchten Böden, die der sogenannten Frosthebung unterliegen. Oft wird dies zu einem echten Problem: Bei kaltem Wetter nimmt der mit Feuchtigkeit gesättigte Boden zu und schiebt die gehämmerten Pfeiler und überschwemmten Fundamente hoch. Die Stärke des natürlichen "Jacks" ist manchmal so, dass der Stahl eines professionellen Blattes wie Papier zerrissen wird, und Ziegelzäune auf Kapitalstiften geknackt werden.

In vielen Regionen finden sich Böden, die in unterschiedlichem Ausmaß frostbedeckt sind. FORUMHOUSE-Nutzer haben also viel Erfahrung im Umgang mit diesem Feind von Zäunen und Fundamenten gesammelt. Wir werden versuchen, es zusammenzufassen und die Vor- und Nachteile verschiedener Optionen für den Bau eines Zaunes auf wogenden Böden zu verstehen.

Mfcn, Moskau:

"Wenn die Erde aufgeblasen ist, kann kein angemessenes Gewicht des Zaunes dies verhindern." Selbst kleine Durchmesser der Säulen werden nicht helfen, da die tangentialen Spannungen während der frostigen Wucht noch zu Blutergüssen führen.

Erfahrene Mitglieder des Forums warnen: Leider gibt es keine universellen Lösungen. Wenn man das gute Beispiel eines anderen oder den Rat eines "erfahrenen" Besitzers eines neuen Zauns gedankenlos einsetzt, kann es schon im allerersten Winter eine unangenehme Überraschung in Form von erhöhten oder einseitigen Säulen geben. Daher sollte der Bau des Zaunes erst beginnen, nachdem Sie sich für die Art des Bodens entschieden haben und die möglichen Risiken berechnen. Informationen darüber, wie sich zuvor gebaute Nachbarn verhalten, werden ebenfalls nicht schaden. Aber hier muss man vorsichtig sein: Die Parameter, die den Grad der Bodenhebung beeinflussen, können auch in angrenzenden Gebieten variieren.

Zur Selbstbestimmung des Wuchtgrades müssen Sie die Tiefe des Grundwasserspiegels (GWL) und die Tiefe des Bodenfrierens kennen. Von der GWP-Gefriertiefe abziehen und den Grundwasserspiegel unter die Gefriertiefe bringen (Z-Wert in der Tabelle). Vergleichen Sie mit dem Tabellenwert in der Spalte Ihres Bodens. Erhielt 1,2 m in Lehmboden - ein Indikator von Z0.07 (7%). Polen in solchen Böden mit unsachgemäßer Installation können jeden Winter mehr als ein Dutzend Zentimeter anheben.

In den Berechnungen sollte der Grundwasserspiegel vor dem Winter verwendet werden (gemessen nicht vor August), aber für die Rückversicherung wird die Erhöhung besser durch die maximale saisonale GWL bestimmt, rät das Forummitglied al185. Es sollte auch verstanden werden, dass eine solche unabhängige Berechnung ungefähr ist und, um keinen großen Fehler zu machen, von den "schlechtesten" Indikatoren ausgehen.

Eine der gebräuchlichsten Möglichkeiten zur Bekämpfung von Frost ist das Eindringen der Zaunpfähle unter die Gefriertiefe. Daher wird der untere Teil der Säule den gefrorenen expandierenden Boden nicht zerdrücken.

Dies löst das Problem jedoch nicht grundsätzlich: Beim saisonalen Einfrieren des Bodens treten erhebliche laterale Schubkräfte auf, die den Pol auf eine Tangente drücken. Einfaches Betonieren hilft auch nicht, es wird nur den Bereich der Anwendung von Kräften vergrößern, und der Pfosten wird zusammen mit dem konkreten "Rock" ausgedrückt. Um die Tangentenhebung zu reduzieren, betonierten einige Forumbenutzer die Pfeiler, indem sie sie in eine Hülle aus Dachmaterial oder Kunststoffrohren legten. Unter dem Absatz der Kolonne wird ein Entwässerungskissen aus Schutt gegossen, das notwendigerweise niedriger sein muss als die Tiefe der Frostdurchdringung. So hat der Benutzer des welser Forums gehandelt:

- Ich habe ein Hemd von Ruberoid auf einem Meter pro Well 0.25 im Durchmesser gelegt, hat 1.5 Eimer von Kies nach innen gestopft, in einen Pfahl (70-ka, profiliertes Rohr) gestellt, gegossenen Beton zum Rand eines ruberoid Hemdes. Alles steht, nicht hektisch.

Viele denken jedoch darüber nach, sogar tief vergrabene Pfeiler auf wogenden Böden zu betonieren, was eine unnötig riskante, aber auch kostspielige und zeitraubende Option darstellt. Und sie ziehen stattdessen zabutovka Säulen vor, die keinen hebenden Materialien - Sand und Kies, Trümmern, grobem Sand unterworfen sind.

Igor Kochanow:

"Ich habe Gruben bis zu 1,5 Metern ausgegraben, da sind Säulen, und ich habe sie mit Sand vermischt." Zuvor war ein Zaun mit betonierten Pfeilern eine Welle. Neuer Zaun hat den Winter überstanden und steht nach dem Auftauen des Bodens wie eine Schnur. Unsere Böden sind sehr hektisch.

Wie man die lehnenden Zaunpfosten verstärkt.

Wenn zabutovke forumchane auch oft Liner von Dachmaterial und Geotextil verwenden - zu stärken und isolieren die Verfüllung aus dem Boden. Die beste Option, sagt SidorD, ist, wenn die gleiche Sand- und Kiesschicht zwischen der Hülse und der Wand der Grube ist. Viele FORUMHOUSE-Mitglieder unterstützen ihn in dieser Überzeugung.

SidorD:

- Im Laufe der Zeit wird jede glatte Oberfläche versandt und kommt immer noch mit dem Boden in Berührung. Eine Schicht aus nicht-rissenden Materialien löst das Problem, es erlaubt dem Boden nicht, den Pol während des Wehens hinter sich herzuziehen: bei Schüttmaterialien, geringer Adhäsion zwischen den Schichten, d.h. an den Rändern der Hülse, steigt der Boden auf und verbleibt in der Mitte, wo der Pol steht.

Der Vorteil dieser Methode ist, dass, wenn aufgrund falscher Berechnungen der Zaun immer noch "hockt", die Situation leichter zu beheben ist als bei Betonpfeilern. Allerdings ist es vielen peinlich, dass sich der Zaun ohne Betonieren nicht als sehr stabil erweist. Die Erfahrung der Mitglieder des Forums zeigt, dass hochwertige Schicht-für-Schicht, mit verschüttetem Wasser, Stampfen der Füllung einer Mischung aus Sand und Geröll eine monolithische Masse um die Säule ohne Hohlräume liefert, und die Stange in ihr wird starr gehalten, selbst in einem starken, böigen Wind. Auch hier kann eine leicht geneigte Stütze innerhalb weniger Minuten mit Schrott und Eimern fixiert und verstärkt werden.

Der Nutzer von Groundworkturf rät, die hohen Windlasten zu minimieren, um verstaute Pfosten mit Betonkappen zu verstärken. Selbst der Zaun aus Wellblech mit starkem Wind wird stabiler sein.

Grundlagenarbeit:

- Graben Sie vor dem Bohren der Löcher für die Pfähle einen quadratischen Graben von 0,4 x 0,4 m, 30 cm tief (bis zu Lehm), dann ein Loch für den Pfahl in der Mitte; Du installierst es, aber rieb es zu Lehm. Sie bedecken die quadratische Grube mit Geotextil und füllen sie mit den gleichen Trümmern mit einem Stampfer von 20 cm.Stellen Sie die Schalung um den Umfang der Grube und füllen Sie die Platte mit einer Höhe von 15 cm.

Weniger beliebt wegen des höheren Kosten- und Aufwands des Verfahrens ist die Verwendung von Schraubenpfählen mit Schaufeln am Ende, die als Anker dienen, als Stützen. Schraubenpfähle zur Verstärkung sollten auch unterhalb des Gefrierpunktes vergraben werden, sonst können sie im Winter auch "herausgedrückt" werden.

Wie man die Zaunpfosten im Boden verstärkt.

Die oben genannten Methoden sind gut für relativ leichte Zäune aus Wellpappe oder Holz. Die Optionen mit der Vertiefung der Pfeiler unterhalb der Tiefkühlgrenze sind jedoch nicht für jeden und nicht immer geeignet. In manchen Regionen kann die Frosttiefe bis zu zwei Meter betragen - es dauert lange, bis es langweilig und mühsam wird, das ist wirklich harte Arbeit.

Es lohnt sich, die Möglichkeit zu erwägen, einen Zaun auf nicht vergrabenen Stützen zu errichten. Eine zuverlässige, aber leider zeitraubende und teure Methode ist die Konstruktion eines Streifens oder eines kombinierten Fundaments auf einem berechneten Kissen aus nicht teddyartigen Materialien, mit verstärkter Verstärkung und einem blinden Bereich, der vor Regen und Schmelzwasser schützt.

Grundlagenarbeit:

- Den Ton auf eine Breite ausbreiten, die doppelt so groß ist wie die Breite des Fundaments. Lay Geotextilien mit ausgestellten, legen Sie mit 10 cm Sand und 30 cm Kies Stampfen zu stopfen. Dann werfen Sie das Band mit installierten Zaunpfosten.

Der Benutzer hielt es für praktischer für seinen mittleren Boden, einen Zaun auf nicht vergrabenen Stützen (Beton-Sohlen) mit zusätzlicher Erwärmung zu machen. Ihm zufolge gibt es einen fundamentalen Unterschied zwischen dem Stock und der Sohle, die in dem wogenden Boden vergraben sind: Die Sohle sitzt jedes Jahr an ihrem Platz, und die Auswölbung des Stockes sammelt sich jedes Jahr an. Besonders wichtig ist die Erwärmung auf den Säulen des Tores - dieses Gebiet ist im Winter von Schnee befreit und daher weniger vor Frost geschützt.

Wie man das Land für den Zaun stärkt.

Für die Herstellung von Sohlen unter den linearen Pfeilern des Zauns legte ein Forumschan eine Schalung aus einer 100 mm Platte auf eine ausgerichtete Basis. Ich habe an den Haltestellen eine Wasserleitung installiert. Eine Betonschicht in 3 cm gegossen, mehrere Querbalken 4 mm verlegt und mit Beton nach oben gefüllt.

al185:

- Unter den Toren befindet sich eine Stahlbetonplattform 4x1x0,1m mit Asbestzementrohren, die mit Steinplatten ausgekleidet sind. Darunter - 100 mm Schaum PSB-25. Asbestpfeifenzaunpfosten werden in rhombische Sohlen 1x0.5x0.1m gegossen, die um 15 cm vertieft sind Ich sehe die Bedeutung im Schaum unter den linearen Säulen nicht, die Wucherung überschreitet 1-2 cm unter dem Schnee nicht.Der Zaun selbst - 25x150 horizontale Bretter überlappen sich. 80 m Zaun verteidigte zwei Winter und zwei Quellen mit Böen. Die Zäune der Nachbarn auf den steinernen Grundkurven.

Wenn aufgrund falscher Berechnungen oder falsch gewählter Technologien der Zaun immer noch geführt wird, kann das Problem durch Erwärmung des Fundaments oder der Säulen gelöst werden, glaubt der Benutzer von Val7676. Seiner Meinung nach ist dies schneller erledigt und es wird billiger und einfacher, in jeder Säule des Zauns zu graben und den Boden um ihn herum mit einem stumpfen zu ersetzen.

Val7676:

- Es gibt fast keine Probleme mit Zäunen, in deren Nähe niemand den Schnee geht oder reinigt. Wetterschutzmaßnahmen sind ein Kompensator für den Mangel an Schnee an den Toren und Pforten (dh wo keiner ist), um das Einfrieren des Bodens mit den Säulen unter dem Schnee auszugleichen. Säulen können mit Verfüllung und in Beton und auf andere Weise installiert werden.

Die Mitglieder des Forums teilen die Erfahrung mit dem Bau und der Installation von Pfeilern und Fundamenten für verschiedene Arten von Zäunen. Lesen Sie unsere Diskussion über Möglichkeiten zum Bau von Zäunen auf wogenden Böden und zur Bekämpfung von Frosthüben. Sehen Sie sich ein Video über die Erfahrungen beim Bau von Fundamenten in sumpfigen Böden an.

Die Installation von Zaunpfählen kann durch Einfahren in den Boden oder durch Betonieren des unterirdischen Teils erfolgen. Wie man Säulen setzt, um den Fall des Zauns zu vermeiden?

Der Artikel präsentiert die Empfehlungen der Baufirma LLC Amarant, die Zäune und andere Metallkonstruktionen in Moskau und der Region Moskau installiert.

Die meisten Firmen, die Zauninstallationsdienste anbieten, versuchen den Kunden davon zu überzeugen, dass es viel besser, effizienter und billiger ist, Stangen zu hämmern, als sie zu betonieren, aber das ist nicht ganz richtig.

Erstens, ein Unternehmen, das sich mit dem Bau von Zäunen beschäftigt, ist es viel einfacher, Pfähle einzuhämmern als sie zu betonieren: Es besteht keine Notwendigkeit, Zement, Sand, Schotter zu transportieren, keine Zeit für die Herstellung und das Gießen von Beton zu verschwenden.

Zweitens, auf dem sandigen und torfigen Boden ist das gebohrte Loch nach jedem Schlag auf dem Pfahl gebrochen, deshalb sind sie schwer fest zu befestigen. Manchmal kann es in den Boden gelangen, der in der erforderlichen Tiefe sehr schwer zu bohren ist, so dass die Stangen in den Boden getrieben werden müssen, was zu ihrer Verformung und verkürzten Lebensdauer führt.

Drittens, zu sagen, dass eine gehämmerte Säule weniger "geschwollen" als betoniert ist, ist nicht ganz richtig. Zum Beispiel, wenn ein Pfahl in ein Loch gelegt wird, das mit einer Schaufel in einer Tiefe von 50-60 Zentimetern gegraben wird, wird er mit der Zeit nach oben herausgedrückt, und wenn der Boden auch oft Feuchtigkeit ausgesetzt ist, wird dies sehr bald geschehen.

Wenn wir das Verhältnis "Preis / Qualität" einer betonierten und gehämmerten Säule an einem Ort vergleichen, wo das Problem der Bodenerhöhung besteht, dann wird die beste Leistung an der betonierten Säule sein. Außerdem wird eine gehämmerte Säule, selbst wenn sie mit einem speziellen Korrosionsschutzmaterial behandelt wird, schneller verrotten als Beton.

Ein Beispiel für die Installation eines Zauns mit Betonierung: ein Zaun mit betoniertem Boden fällt selbst in überfeuchtetem Boden nicht ab.

Bei der Installation eines Zauns müssen Sie wissen, wo Sie speichern müssen und wo dies nicht empfohlen wird, da Einsparungen manchmal zu unerwünschten Folgen führen können. Es ist am besten, Stöcke unter preiswerte, leichte Zäune (z. B. einen Zaun von einem Kettenglied) zu schlagen. Wenn Sie sich entscheiden, einen massiven und schweren Zaun (zum Beispiel einen geschweißten Zaun) zu installieren, ist es ratsam, die Pfeiler zu betonieren, da ein solcher Zaun länger bleibt und Sie in Zukunft vor verschiedenen Problemen bewahren wird.

Der Zaun, dessen Pfeiler in den Boden gerammt wurden, konnte die Last im überfeuchteten Boden nicht tragen und brach zusammen.

Die Konstruktion eines jeden Zauns beginnt mit der Installation der Stützteile - Säulen. Je zuverlässiger sie installiert werden, desto länger dient der Zaun unter dem Einfluss von Wind und schlechtem Wetter. Daher ist diese Phase der Arbeit am meisten verantwortlich und muss entsprechend der Technologie durchgeführt werden. Nachdem Sie es überprüft haben, können Sie selbstständig Stangen aufstellen und einen Zaun mit Ihren eigenen Händen bauen, ohne Lohnarbeiter und Ausrüstung anzuziehen.

Montagemöglichkeiten - was soll man wählen?

Während des Baus von Zäunen wurden 3 Methoden der Installation von Stützstrukturen praktiziert:

  • direktes Einfahren in den Boden;
  • partielles Betonieren;
  • volles Betongießen des unterirdischen Teils des Regals, einschließlich der Installation von Streifenfundamenten.

Hinweis Das partielle Betonieren wird wiederum auf zwei Arten durchgeführt: Gießen des sogenannten Betonkragens oder Füllen des Brunnens unter die Grenze des Gefrierbodens.

Pillar Installationsoptionen

Jede dieser Methoden wird unter bestimmten Bedingungen verwendet, abhängig von der Qualität der Böden, ihrem Feuchtigkeitsgehalt und dem Gefriergrad. Darüber hinaus wird die Wahl der Methoden von den vertikalen und lateralen Lasten beeinflusst, die durch das Gewicht der Struktur und ihre Windrichtung verursacht werden. Für feste Zäune gilt eine wichtige Regel: Sie müssen Windlasten standhalten, die manchmal das Gewicht des Zauns übersteigen.

Die Belastung des massiven Zauns vom Profilblech

Einfaches Eintreiben von Pfosten in den Boden ermöglicht es, die Konstruktion zu beschleunigen und die Kosten erheblich zu reduzieren. Im Gegensatz zu diesen Vorteilen hat das Verfahren zahlreiche Nachteile:

  1. Ein in einen weichen oder lockeren Boden gehämmerter Ständer (Schwarzerde, Lehm, Sand) wird schnell durch den Wind geschüttelt und ruckt, wenn feste Einlassabschnitte mit großer Luftzirkulation daran befestigt werden. Letzteres umfasst Terrassendielen, Polycarbonat und verschiedene Holzbretter.
  2. Wenn die Höhe des Zauns 2 m überschreitet, dann wird der Wind die blockierte Säule in jedem Fall sogar zusammen mit dem für die Luftströmung transparenten Netz herausschlagen - ein rabits.
  3. In Gebieten mit lehmigen, feuchten Böden, die bei niedrigen Temperaturen quellen, werden solche Stützen im ersten Winter 5-10 cm aus dem Boden herauskommen. Dann kippen sie endlich den Wind.
  4. Nach der Fahrt ist die Säule nicht in der Lage, eine große Massenlast zu tragen. Metallstrukturen oder Elemente künstlerischer Schmiedekunst können nicht daran befestigt werden.

Schwerer geschmiedeter Zaun

Aus dem Vorstehenden folgt, dass die Blockierung von Racks unter folgenden Bedingungen verwendet werden darf:

  • wenn harte oder steinige Böden auf Ihrem Gelände liegen;
  • Es ist möglich, in weichen Boden zu fahren, wenn die Höhe des Zauns 1,5 m nicht überschreitet, und die Spannweiten sind aus Netz - Kettenglied oder einem anderen Material, das für den Wind transparent ist;
  • wenn Sie schnell einen temporären Zaun bauen müssen;
  • beim Bau von Weiden oder niedrigen dekorativen Zäunen in der Nähe von Blumenbeeten und Vorgärten.

Für den Zaun des Gartens können Pfeiler in den Boden gehämmert werden

Betonieren erfordert viel Arbeit, Zeit und Geld. Nur die Betonhärtung dauert 3 Wochen, ganz zu schweigen vom Einkauf von Zutaten für die Herstellung der Mischung und der Suche nach Betonmischern. Im Gegenzug erhalten Sie folgende Boni:

  • Haltbarkeit (der Zaun wird ruhig für 30-50 Jahre stehen, abhängig vom Material);
  • das richtige Betonieren wird auf allen Bodenarten angewendet;
  • Bewehrung mit Betonmischung eignet sich für alle Arten von Zäunen, einschließlich schweren (Stein, Ziegel, Metallstrukturen, Schmieden).

Brick Pillar Zaun

Hinweis Gestelle können nicht in sumpfigen, feuchtigkeitsgesättigten Böden betoniert werden. Aber in solchen Situationen wird es nicht sparen und fahren, Sie müssen ein Pfahlschraubenfundament arrangieren.

Es stellt sich heraus, dass die Wahl der Rackmontagetechnik von den jeweiligen Bedingungen abhängt. Clogging spart Zeit und Geld, ist aber nicht immer anwendbar. Beton wird überall verwendet und bietet Zuverlässigkeit und Haltbarkeit für alle Strukturen, obwohl es mehr kostet. Auf stabilen trockenen Böden reduzieren sich die Baukosten durch teilweise Betonage der Stützen.

Materialien für Säulen

Für die Installation eines um das Land errichteten Zauns werden folgende Pfeilertypen verwendet:

  • von einer Holzstange und einem Baumstamm;
  • aus verschiedenen Metallwalzverfahren - Profil- und Rundrohre, Kanäle und Ecken;
  • aus Ziegeln und Beton.

Holzzaun

Hilfe Kanäle und Winkel werden sowohl einzeln als auch doppelt verwendet und in einer "Box" verschweißt.

In der Regel werden Holzregale installiert, wenn Zäune aus Platten, Brettern oder dünnen Stämmen errichtet werden (Paling). Es ist auch bequem, sie zusammen mit plastifizierten Netzen oder Netzen zu verwenden. Die Vorteile von Holzsäulen sind:

  • niedriger Preis;
  • einfache Verarbeitung und Fixierung der Ansaugabschnitte;
  • Bruchfestigkeit des Materials, mangelnde Flexibilität, wie Metall;
  • Die Träger können durch Schnitzen, Lackieren oder Bemalen ein wunderbares Aussehen erhalten.

Palisade mit Holzstützen

Die Verwendung von Holz als Pfeiler für den Zaun hat einen wesentlichen Nachteil - das Material verschlechtert sich schnell durch Witterungseinflüsse. Um zu verhindern, dass der Holzständer in 10-15 Jahren verfault, muss er mit einem Antiseptikum behandelt und regelmäßig lackiert werden. Es besteht auch die Gefahr, dass der Zaun durch eine versehentlich heruntergefallene Zigarettenkippe in Brand gerät.

Metall - eine universelle Lösung für den Bau von verschiedenen Zäunen, aber teurer. Obwohl Stahlrohre auch vor Korrosion geschützt werden müssen, halten sie viel länger als Holzregale. Abschnitte von verschiedenen Materialien, die von Holz bis zu Schmiedeelementen reichen, können an dem Metall befestigt werden. Stahlregale werden beim Bau von Zäunen verwendet - sie dienen als Kern einer gemauerten Säule, an die anschließend Tore und Tore geschweißt werden.

Das Stahlrohr dient als Rahmen für Backsteinstützen.

Hilfe Für den schnellen Zusammenbau eines Zauns aus Wellpappe und Polycarbonat stehen vorgefertigte Sätze von Metallrohren und Befestigungselementen für sie bereit.

Eurofence mit Betonpfeilern

Betonpfeiler sind komplett mit dem so genannten Eurofence, bestehend aus einzelnen Platten, mit Prägemuster verziert installiert. In anderen Fällen ist die Verwendung von Betonstützen wegen des hohen Preises und der Komplexität der Installation (Regale sind ziemlich schwer) unpraktisch. Aber sie "leben" auch lange - bis zu 50 Jahren haben sie keine Angst vor Wind, Niederschlag und Temperaturunterschieden.

Auswahl von Spalten nach Abschnitt

Für den Bau eines Holzzauns wird empfohlen, als Träger solche Materialien zu verwenden:

  • Holzschnitt 10 x 10 cm, mindestens - 8 x 10 cm;
  • ein Stamm mit einem Durchmesser von 100 bis 150 mm;
  • für das Bleichen ist es besser, Rundholz der maximalen Größe - 15 cm zu nehmen.

Bei Pfählen ist es wünschenswert, Stämme mit demselben Durchmesser zu wählen.

Ist wichtig. Vor dem Gebrauch müssen die Stämme von Rinde befreit werden. Es nistet viele Parasiten, die das Gestell Ihres Zauns in ein paar Jahren ruinieren können.

Bei der Auswahl von Holzstützen sollte man nicht nur auf die Sektion achten, sondern auch auf die Holzarten. Birke und Pappel sind für den Straßenbau ungeeignet, da sie schnell verrotten. Die beste Wahl in Bezug auf das Preis- / Leistungsverhältnis sind Nadelholzmaterialien. Sie enthalten eine erhebliche Menge natürlicher Harze, die den Umwelteinflüssen widerstehen.

Profilrohre für den Zaun

Berücksichtigen Sie bei der Auswahl von Metallmasten die folgenden Empfehlungen:

  • bei einer Zaunhöhe von 2-2,5 m, nehmen Sie einen Querschnitt von einem Profilrohr von 60 x 40 mm, Produkte mit einer Größe von 40 x 40 mm werden zu einem 1,5-Meter-Zaun gehen;
  • der optimale Durchmesser eines Rundrohres beträgt 57 mm;
  • Die maximale Größe der Winkel und Kanäle, die getrennt installiert werden, beträgt jeweils 90 und 160 mm.

Diagramm, das den Rohrabschnitt zeigt

Rat Damit die Stahlstützen mindestens 20 Jahre halten, wählen Sie eine Metallrolle mit einer Wandstärke von mindestens 3 mm.

Die Pfosten, an denen die Tore und das Tor angebracht sind, tragen eine erhöhte Last, daher muss ihr Abschnitt größer sein. In der Regel ist die Größe der Formrohre von 100 x 120 mm oder der Durchmesser von rund 109 mm ausreichend. Der Querschnitt der Kanäle und Ecken bleibt unverändert, aber für das Tor werden sie paarweise durch Schweißen zu einer "Box" zusammengefasst.

Berechnung der Grundparameter für die Installation der eigenen Hände

Um die Menge der gekauften Materialien zu berechnen, ist es notwendig, die Parameter des Zauns zu bestimmen - die Gesamtlänge, die Höhe, die Häufigkeit der Installation der Stützen und so weiter. Der Berechnungsalgorithmus ist wie folgt:

  1. Messen Sie die Gesamtlänge des Zauns mit einem Maßband. Ermitteln Sie die Höhe des Zaunes aus Sicherheitsgründen und aufgrund persönlicher Wünsche. Wie die Praxis zeigt, ist es nicht wirtschaftlich, einen festen Zaun mit einer Höhe von mehr als 2,5 m zu bauen. Die optimale Höhe, um Material zu sparen, beträgt 2 m (das 6-Meter-Rohr ist in 3 Teile geteilt).
  2. Bestimmen Sie die Höhe der Säulen. Das Prinzip ist: Um einen zuverlässigen Tragarm im Boden zu schaffen, muss der Ständer mindestens 1/3 im Boden liegen. Wenn Sie einen 2-Meter-Zaun bauen möchten, muss mindestens 1 m der Stütze im Boden sein, dann ist die gesamte Länge 3 m.
  3. Zählen Sie die Anzahl der Spalten in Abhängigkeit vom Installationsintervall.

Zäune mit einer Höhe von mehr als 2,5 m werden am besten aus Mesh hergestellt

Rat In der Vorbereitungsphase ist es wichtig, dem Bau von Nachbarn zuzustimmen, damit später keine Streitigkeiten über die Teilung des Landes entstehen.

Es ist wichtig, den richtigen Schritt für die Installation von Stützen zu wählen, abhängig von der Fläche und der Luftzirkulation des Zauns. Der Abstand zwischen den Säulen sollte im Bereich von 2 bis 3 m liegen.Es ist unpraktisch, ein kleineres Intervall vom Gesichtspunkt der Wirtschaftlichkeit zu nehmen, und ein größeres Intervall verringert die Zuverlässigkeit der Struktur stark. Die genaue Auswahl wird individuell getroffen.

Solide Zaun mit einem optimalen Abstand zwischen den Säulen von 2,5 m

Ein Beispiel für die Berechnung der Länge der umschlossenen Fläche von 13,4 m bei einer Zaunhöhe von 1,5 m:

  1. Wenn dieser Abstand in 4 Abschnitte unterteilt wird, beträgt die Schrittweite 3,23 m, und bei einer solchen Länge der Spannweite kann der Zaun aus einem Ziegelstein oder einem Kettengliednetz auf Metallpfeilern gebaut werden. Es ist äußerst unerwünscht, ein professionelles Blatt oder anderes fortlaufendes Material zu legen, das Rack wird durch den Wind gelöst.
  2. Eine Aufgliederung in 5 Abschnitte ergibt einen optimalen Abstand von 2,56 m, was für die meisten Zäune aus Holz und Metall geeignet ist.
  3. Wenn Sie die Entfernung in 6 Felder unterteilen, dann beträgt die Länge jedes Objekts 2,12 M. Die Zuverlässigkeit eines solchen Zauns wird auf seinem Höhepunkt sein, obwohl die Baukosten steigen werden. Aber hier können Sie den Querschnitt der Säulen sparen und eine kleinere Größe auf der Strecke nehmen.

Beispiel für das Aufteilen in 4 Felder

Rat Der optimale Abstand zwischen den Säulen eines durchgehenden Zauns mit einer Höhe von 2 m beträgt 2,5 m, was die beste Option in Bezug auf Preis / Zuverlässigkeit ist, wenn es um die beliebtesten Wellpappebahnen auf Metallstangen geht.

Beispiel für das Aufteilen in 5 Felder

Wenn Sie den optimalen Abstand von 2,5 m wählen, werden für die Errichtung des Zauns 6 Pfosten benötigt, die 1,5 m über dem Boden hervorstehen, wobei die Gesamtlänge des Ständers zusammen mit dem unterirdischen Teil 1,5 / 2 x 3 = 2,25 m beträgt. mit einem Rand von 2,5 m, insgesamt werden 2,5 x 6 = 15 m Rohr oder Kanal benötigt.

Aufschlüsselung in 6 Spannen

Hilfe In Beton-Eurofenzen ist eine feste Spannweite von 2 m vorgesehen, daher ist es einfach, die Anzahl der Stützen zu berechnen.

Wie man die Zaunpfosten durch Fahren anbringt

Um Bauarbeiten ausführen zu können, benötigen Sie verschiedene Werkzeuge und Vorrichtungen:

  • Messgeräte - Maßband, Füllstand;
  • lange Bindfäden und Markierstifte;
  • manueller oder maschineller Bohrer;
  • Vorschlaghammer oder tragbarer Hydraulikhammer;
  • Spaten;
  • manipulieren.

Wenn Sie Holzpfähle verlegen möchten, müssen diese so bearbeitet werden, dass sie nicht im Boden verrotten. Bedecken Sie zuerst den gesamten Träger mit einer antiseptischen Zusammensetzung wie Novotex oder Biosept und schleifen Sie dann den unterirdischen Teil mit geschmolzenem Bitumen.

Rat Die bituminöse Beschichtung muss fest auf der Oberfläche bleiben, da sie sonst beim Antreiben der Stange abblättert. Aus diesem Grund wird die Verwendung von kalten Bitumenverbindungen und Primern zum Schutz der Racks nicht empfohlen.

Bemalte Metallstützen

Vor der Installation muss der unterirdische Teil der Metallsäulen von Rost befreit, mit einer Grundierung bedeckt und auch mit heißem Harz behandelt werden. Die Operation braucht nicht viel Zeit, da das Bitumen recht schnell einfriert.

Die Reihenfolge der Arbeit

Die erste Phase der Montage des Stützteils des Zauns ist Markierung. Strecken Sie die Saite auf den Pfählen zwischen den Extrempunkten und messen Sie dann die berechneten Abstände zwischen den Pfählen entlang der Pfähle und markieren Sie die Punkte ihrer Installation. Die Montagetechnik ist wie folgt:

  1. Bohrlöcher an den vorgesehenen Punkten der geschätzten Tiefe bohren. Der Durchmesser des Bohrers sollte um 2-4 cm kleiner sein als der Querschnitt des Pfahls Beim Bohren versuchen Sie, das Gerät aufrecht zu halten und nicht zu schaukeln, um nicht die Wände der Grube zu brechen, wodurch der Ständer dort ohne Hämmern versagt.
  2. Die Enden der hölzernen Stangen, es ist wünschenswert zu stehlen, also sind sie bequemer, in das Loch einzusetzen.
  3. Verschließen Sie den Boden des Brunnens mit einem Stampfer und gießen Sie etwas Sand oder fein gemahlenen Stein.
  4. Fahren Sie die erste Strebe mit einem Vorschlaghammer auf die gewünschte Höhe. Hier benötigen Sie die Dienste eines Assistenten, der das Ende der Unterstützung unterstützt und es nicht zulassen wird, dass er von den Schlägen vibriert.
  5. Wiederholen Sie den vorherigen Vorgang mit der letzten Spalte und zeichnen Sie ein Seil zwischen sie, um die obere Ebene zu schlagen.
  6. Erziele die verbleibenden Racks und konzentriere dich auf das Level der Saite. Besprühen Sie sie von allen Seiten und drücken Sie sie nach unten.

Markieren Sie den Zaun auf der Website

Es ist wichtig! Um eine klare Vertikale bei der Installation von Pfeilern zu erhalten, muss diese während des Bohrens überwacht werden. Es ist nicht möglich, die Stütze beim Fahren zu nivellieren, wenn der Brunnen schief gebohrt wird. Wenn das aber passiert ist, können Sie den Fall auf die unten beschriebene Weise korrigieren.

Fotoanleitungen für Fahrgestelle

Installation von Pfosten mit zabutovkoy

Um diese Methode zu implementieren, werden mittelgroße Steine, gebrochene Ziegel und Fliesen oder große Schottersteine ​​benötigt. Der Installationsvorgang ist wie folgt:

  1. Bohren oder graben Sie ein Loch der erforderlichen Tiefe. Es sollte 10-15 cm breiter als der Stützabschnitt sein.
  2. Tamp den Boden der Grube und fügen Sie Trümmer hinzu. Bitten Sie den Assistenten, eine Säule zu platzieren und sie in vertikaler Position zu halten, indem Sie die Gebäudeebene verwenden.
  3. Füllen Sie den Raum zwischen dem Boden und widerstandsfähigen Steinen oder Geröll und rammen Sie ihn regelmäßig.
  4. Setzen Sie die installierte Säule mit Erde auf und verdichten Sie sie.

Stützfuß Layout

Hilfe Es gibt eine alte altmodische Art, die Unterstützung fest mit zabutovki zu reparieren. Sie müssen eine flüssige Lösung von Ton mit Wasser machen und es zwischen den Steinen in jeder Grube gießen. Lehm füllt alle Poren und nach der Erstarrung hält er nicht schlechter als Beton.

Video zu blockierenden Posts

Anweisungen zum Betonieren von Stützen

Diese Technologie ermöglicht das vollständige oder teilweise Füllen der Pfosten mit M100 Betonmischung in trockenem Boden und M150, wenn der Boden nass ist. Um die Anzahl der für das Betonieren benötigten Materialien zu berechnen, verwenden Sie die Daten aus der Tabelle, in der ihre Volumina für die Herstellung von verschiedenen Mörtelklassen angegeben sind.

Tabelle der Berechnung von Beton, Zement und anderen Zutaten der Betonmischung

Wenn man die Anzahl der Löcher unter den Stützen und ihre Tiefe kennt, ist es einfach, den Gesamtverbrauch an Baumaterialien zu berechnen. Bei Vollbeton mit einer Tiefe von 1 m werden nicht mehr als 4 Standard-Betoneimer gesetzt. Bereiten Sie zusätzlich folgende Materialien vor:

  • Bedachungsmaterial oder Kunststofffolie zur Isolierung der Betonmischung vom Boden;
  • Sand für Bettwäsche;
  • Verstärkungsstücke oder Ecken zum Verankern.

Baumaterialien für Betonpfeiler

Ein Satz Werkzeuge wird wie beim Fahren verwendet, aber anstelle eines Vorschlaghammers benötigen Sie einen Betonmischer. Im Extremfall kann man darauf verzichten und die Mischung mit einer Schaufel auf einem Blech vorbereiten. Um die Metallpfosten zu befestigen und zu verankern, ist es notwendig, eine Schweißmaschine vorzubereiten.

Wie zu konkretem: Technologie, die Schritt für Schritt gießt

Die erste Arbeitsstufe, bestehend aus dem Markieren und Graben von Löchern, wird gemäß der oben beschriebenen Technologie durchgeführt. Das vollständige Betonieren der Pfeiler erfolgt in der folgenden Reihenfolge:

  1. Den Boden der Grube verdichten, mit Sand bestreuen und erneut stampfen.
  2. Installieren Sie die Halterung und richten Sie sie vertikal in zwei Ebenen aus, wobei Sie die Gebäudeebene verwenden.
  3. Fixieren Sie das Rohr in der Konstruktionsposition, verschweißen Sie es so, dass die Ecken so zurechtgeschnitten werden, dass ihre Enden am Boden anliegen. Wenn die Pfosten aus Holz sind, dann nageln Sie die Bretter an ihnen oder kleben Sie sie einfach mit großen Steinen fest.
  4. Der Boden der Brunnen- und Lehmwände bedeckt das Dachmaterial oder die Folie. Ziel ist es, das Auslaufen der Milch aus dem Beton zu verhindern, weshalb die Festigkeit der Milch reduziert wird.
  5. Bereiten Sie die Betonmischung vor und legen Sie sie in eine Grube mit einem Gestell. Achten Sie beim Befüllen darauf, dass es nicht von der Vertikalen abweicht, es ist gerade.

Vollbetonregal

Rat In den ersten 20 Minuten Nach dem Gießen, wenn der Beton überschüssiges Wasser abgibt, kann die Position der Säule korrigiert werden, um die Vertikale auszurichten.

Höhenverstellung nach dem Betonieren

Nach 3 Wochen erfolgt eine vollständige Aushärtung des Betongemisches. Bis dahin dürfen keine Arbeiten durchgeführt werden, die die Beiträge laden können. Das Beste, was Sie tun können, ist sie zu reinigen und zu streichen.

Wie man und konkrete Säulen setzt: Foto

Über partielles Betonieren: In welcher Tiefe begraben und wie groß ist der Abstand zwischen den Pfosten?

Wenn der Boden auf Ihrer Website trocken und nicht fließend ist, ist es sinnlos, Materialien auf einer vollen Füllung zu verbringen. Für jede Säule genügt es, mit dieser Technologie einen Betonkragen herzustellen:

  1. Graben Sie ein Loch in der Mitte der berechneten Tiefe, aber machen Sie es 20-25 cm breiter als den Querschnitt des Ständers.
  2. Nehmen Sie die fertige Stütze und fahren Sie in der Mitte des Schachtbodens auf die gewünschte Tiefe. Den Boden um das Rohr herum versiegeln und mit Sand bestreuen.
  3. Führen Sie die Verankerung und Verschalung des Dachmaterials durch, wie im vorherigen Abschnitt beschrieben.
  4. Füllen Sie den Brunnen mit Betonmischung.

So wirken die Frostkräfte auf die Zaunpfosten.

Die Methode ist praktisch, weil es einfacher ist, das halb verstopfte Rack in der Vertikalen auszurichten und es in dieser Position zu fixieren. Diese Technologie ist jedoch wie beim Vollbetonieren nicht auf wuchernde Böden anwendbar. In strengen Frösten wird der Boden die gesamte Struktur austreiben. Verwenden Sie die folgenden Anweisungen, um dies zu vermeiden:

  1. Finden Sie heraus, wie tief das Land in Ihrer Region gefriert. Berechnen Sie die Gesamthöhe der Stützen mit folgender Formel: Antennenteil + Frosteindringtiefe + 0,5 m.
  2. Bereiten Sie eine Mischung aus Bauschutt und Sand vor, um den aufgewühlten Boden um den Pfosten herum zu ersetzen.
  3. Bohren Sie ein Loch, so dass der Bohrer 0,6-0,7 m unterhalb der Grenze des gefrorenen Bodens verläuft. Mache 10 cm Sand und zerstampfe ihn.
  4. Montieren Sie die Halterung und sichern Sie sie in einer aufrechten Position.
  5. Füllen Sie die Grube bis zu einer Höhe von 0,5 m mit Beton.
  6. Nachdem der Monolith ausgehärtet ist, füllen Sie den Brunnen mit einer Mischung aus Sand und Geröll.

Beton wird nicht über die Gefriergrenze gegossen und dann wird Schotter aufgefüllt

Hinweis Wenn man bedenkt, dass in einigen Regionen der Russischen Föderation der Boden um 2-2,5 m durchfriert, sind die Zaunpfähle sehr lang und der Brunnen tief. Daher ist die Auswahl des Materials für die Säulen klein, nur ein Stahlrohr reicht aus.

Wenn der mit Feuchtigkeit gesättigte Boden durch Kies ersetzt wird und der Betonmonolith sich unterhalb der Gefriergrenze befindet, können die Frosthebekräfte nicht mehr austreten.

Wie man Betonpfähle richtig betoniert - Video

Wie Sie sehen können, enthält die Installationstechnik der Zaunpfosten keine besonderen Schwierigkeiten. Es ist auch keine spezielle Ausrüstung erforderlich, um die Arbeit auszuführen, aber wenn es einen Betonmischer oder einen Hydraulikhammer gibt, wird es viel schneller gehen. Es ist besser, einen Zaun mit einem Assistenten zu bauen, da die meisten Operationen alleine unbequem sind.

Dipl. Bauingenieur und Schätzer mit praktischer Erfahrung von über 10 Jahren. Ich habe vor zwei Jahren angefangen, Artikel zu schreiben, ich arbeite an verschiedenen Börsen und die negativen Bewertungen von Kunden sind ungefähr eins pro 300 Texte. Bewerte diesen Artikel: