Kochbeton: Proportionen in Eimern

Die Transportbetonlösung hat eine Kunststoffzusammensetzung, die vier wesentliche Komponenten enthält: Zement, Schotter, Sand und Wasser. Mischmaterialien sollten in der genauen Reihenfolge sein. Die Anteile der Komponenten für das Fundament sind ungefähr wie folgt: C - 1 Anteil, U - 5 Anteile, P - 3 Anteile, B - 0,5 Anteile (C - Zement, U - Schotter, P - Sand, B - Wasser).

Diese Zahlen können variieren, da sie in der Praxis von einer Reihe von Faktoren abhängen, beispielsweise von der erforderlichen Betonqualität, der Art des verwendeten Zementes, den physikalischen und chemischen Eigenschaften von Sand und Geröll, von der Art der Zusatzstoffe und ihrer Dosierung.

Eigenschaften von Betonmischungen

Die Hauptbestandteile des Betons sind Zement und Wasser, die für die Festigkeit der Struktur verantwortlich sind und gleichzeitig den Zementstein bilden. Im gehärteten Zustand unterliegt ein solcher Stein jedoch einer Verformung, die Schrumpfung kann sich dem Wert von 2 mm pro Meter nähern.

Der Prozess ist ungleichmäßig, es treten innere Spannungen im Material auf, die zu Mikrorissen führen. Wie viele nicht sehen, ist es unmöglich, sie visuell zu bemerken, aber die Qualität des Zementsteins wird niedrig sein. Um Verformungen zu minimieren, wird Aggregat in Form von Sand, Blähton, Kies oder Schotter in die Lösung aufgenommen.

Der Zweck der Zuschlagstoffe besteht darin, eine strukturelle Verstärkung zu bilden, die die Belastung des Materials durch Schrumpfung aufnehmen muss. Als Ergebnis wird die Schrumpfung signifikant reduziert, während die Festigkeit des Betons zunimmt und das Kriechen abnimmt.

Betonmarkierung

Verwenden Sie zur Betonmarkierung eine digitale Kennzeichnung, die dem Buchstaben "M" folgt. Es gibt eine umfangreiche Palette von Beton: von M-75 bis M-1000. Eine Reihe von Zahlen zeigt den berechneten Widerstand des Betons gegenüber seiner Kompression (gemessen in kgf / cm²) zum Zeitpunkt seiner vollständigen Härtung, d. H. Nach 28 Tagen. Bei der Marke M300 liegt dieser Wert beispielsweise bei 300 kg / cm2. Je größer der digitale Index in der Markierung ist, desto stärker ist der Beton.

Anwendungsbereiche

Selbst ein unwissender Bauarbeiter weiß, dass Beton die Grundlage von Stiftungen ist. Jede Art von Arbeit entspricht einer bestimmten Marke.

  • M-100 und M-150 - verwendet für die Installation von Kissen unter der Basis des Fundaments;
  • M-200 - die gebräuchlichste Marke für das Gießen von Fundamenten, Estrichen, Stützmauern, Pflastern und Gehwegen;
  • M-250 und M-300 - Zwischenmarken zwischen M-200 und M-350;
  • M-350 - die beliebteste Marke, die für den Bau von monolithischen Fundamenten, Tragwerken, Straßenbelägen verwendet wird;
  • M-400 und M-450 werden selten verwendet, hauptsächlich im Bau von hydraulischen Strukturen;
  • M-500 und M-550 werden für den Bau von Anlagen verwendet, für die besondere Anforderungen gelten (dies sind Dämme, Dämme, U-Bahnen usw.).

Konkrete Vorbereitung

Bei kleinen Bauarbeiten ist es bequem, die Anzahl der Komponenten in den Eimern zu messen. Es ist einfacher und schneller, den Beton von guter Qualität zu kneten. Wie viele Eimer Material zur Vorbereitung der Arbeitszusammensetzung benötigt werden, hängt vom Arbeitsaufwand ab. Hierbei ist zu berücksichtigen, dass alle Bestandteile des Betonteigs ein unterschiedliches Schüttgewicht haben: ein Eimer Zement wiegt etwa 15 kg, ein Eimer Sand etwa 19 kg und eine Masse Schotter ca. 17,5 kg.

Die optimalen Proportionen der Komponenten in einem Betonwürfelturm unter Verwendung von Eimern sind ungefähr wie folgt: 2: 5: 9, wo es Zement / Sand / gemahlenen Stein gibt. Nachdem Sie die Komponenten gemessen haben, beginnen Sie mit der Vorbereitung der Betonlösung m200, die für das Ausgießen des Fundaments und für das Verlegen von Böden, Errichten von Vordächern usw. verwendet werden kann. Wasser wird der Betonzusammensetzung in der Regel in der Hälfte des Zementvolumens zugegeben. Die Vorbereitung der Arbeitslösung erfolgt unmittelbar vor Beginn des Betonierens in der Höhe, wie viel es in 2 Stunden auszuarbeiten gedenkt.

Für den Bau von Leichtbaugebäuden ist eine säulenförmige Gründung völlig ausreichend. Daher bedeutet die Betonmasse zum Gießen keine ultrahohe Festigkeit.

Die Betonvorbereitung mit Eimern ist in folgenden Fällen wichtig:

  • um eine kleine Menge Arbeit zu verrichten;
  • wenn das Fundament in Etappen gegossen wird;
  • die Unzugänglichkeit der Baustelle für Spezialausrüstung (Betonmischer);
  • Abgelegenheit von den Fabriken, die die fertige Komposition liefern.

Komponentenanteile

Selbst ein erfahrener Konkreter kann die Frage nicht beantworten: "Wie viele Komponenten in Gewichtsäquivalenten muss eine perfekte Lösung kneten?". Zu allem ist annähernd, wie in jedem Fall die Komponenten unterschiedliche Feuchtigkeit und Größen von Fraktionen haben. Eine Sache bleibt - die empfohlenen Proportionen einzuhalten. Das Verhältnis der Komponenten nach Volumen ist bequemer, um Eimer zu messen.

Tabelle Proportionen von Zement M-400, Sand und Kies:

Beton M300: Hauptmerkmale und Zusammensetzung

Konstruktionsmaterial - Beton M300, ist die beliebteste Art von Schwerbeton. Beton dieser Marke hat optimale technische Eigenschaften für die Herstellung von Betonprodukten (Pflastersteine, Pflastersteine, Bordsteine ​​usw.) und für den Niedrig- und Hochhausbau von Gebäuden und Mehrzweckgebäuden.

Insbesondere Betonmarke M300 ist weit verbreitet in den folgenden Arten von Bauarbeiten verwendet:

  • Bau von monolithischen tragenden Wänden.
  • Bau von Fundamenten unterschiedlicher Art: Band, Platte und Pfahlgrille.
  • Herstellung von Treppen, Säulen, Bodenplatten und Betonzäunen.
  • Straßen und Betonpflaster für andere Zwecke verlegen.

Beton M300: technische Hauptmerkmale

  • Betonklasse m300: V22,5-B25 Diese Eigenschaft charakterisiert die Festigkeit von gehärtetem Beton unter Druck und variiert von 28 MPa (280 kgf / si2) bis 32 MPa (320 kgf / cm2). Die spezifische Festigkeit von Beton hängt vom Variationskoeffizienten des Betons ab, der wiederum von der Homogenität der Komponenten und der Menge an Verunreinigungen (Erde, Ton) abhängt. Zum Beispiel entspricht Beton M300 mit einem Variationskoeffizienten von 5% der Klasse B25 und mit einem Variationskoeffizienten von 13,5% - der Klasse B22.5.
  • Das spezifische Gewicht von 1 m3 Beton M300 variiert zwischen 1.800 und 2.500 kg / m3. Diese technische Eigenschaft wird auch als Dichte von Beton M300 bezeichnet und hängt von der Art des schweren Füllstoffs (Schotter) und der Anzahl der Hohlräume und Luftblasen in der Dicke des Materials ab. Bei der Verwendung von Schotter als Schwerspachtel hat Beton ein spezifisches Mindestgewicht und bei Verwendung von Schotter die maximale Dichte. Die Verringerung des Gewichts von Beton M300 unter 1.800 kg / m3 weist auf eine Verletzung der Technologie des Herstellungsmaterials hin.
  • Frostbeständigkeit: F150-F Der Zahlenwert gibt die garantierte Anzahl von Frost-Tau-Zyklen an, die die Struktur aus M300-Beton aushält. Das nach der traditionellen Technologie hergestellte Baumaterial hat eine Frostbeständigkeit von 150 Frost-Tau-Zyklen. Um die Frostbeständigkeit zu erhöhen, werden spezielle Zusätze in den Beton eingebracht, Vibrationen werden erzeugt, das optimale Verhältnis "Zement-Wasser" wird verwendet, und nur Granitbruch wird als Füllstoff verwendet.
  • Wasserdurchlässigkeit W5-W Der numerische Wert gibt die Überdruckhöhe des Wassers an, das einer 15 Zentimeter dicken Wand aus Beton M300t widerstehen kann - von 5 bis 6 kgf / cm2. Die Erhöhung der Wasserbeständigkeit ist durch den Einsatz spezieller Additive, die Verwendung von hydrophobem Zement und eine Erhöhung der Betondichte durch Vibration möglich.
  • Arbeitsfähigkeit oder Mobilität. Es bezieht sich auf die Eigenschaften von Beton m300, die von der Art der Ausrüstung abhängt, mit der die Struktur gegossen wird. Zum Beispiel muss der Beton, der von Betonpumpen an die Schalung geliefert wird, eine Beweglichkeit von P4 bis P5 haben. Die erforderliche Mobilität wird durch Zugabe eines Weichmachers unter Verwendung eines bestimmten Aodzement-Verhältnisses erreicht.
  • Preis. Sie können M300 Beton auf zwei Arten erhalten - kaufen Sie Fertigmaterial in einer Betonanlage oder kneten Sie es mit Ihren eigenen Händen. Mit einem kleinen täglichen Verbrauch von Beton ihren eigenen angemessenen machen. In allen anderen Fällen ist es am besten, Gostovsky Beton M300 in einem Betonwerk zu kaufen. Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels liegen die Kosten für Beton dieser Marke zwischen 3.900 und 4.500 Rubel pro 1 m3 ohne die Kosten für die Lieferung. Die Lieferung wird separat berechnet, abhängig von der Liefermenge. Der Preis des Materials hängt von der Region, dem Typ und der Marke des Füllstoffs und dem Vorhandensein spezieller Additive ab.

Die Zusammensetzung von Beton M300

Die folgenden Materialien sind im klassischen Komponentensatz für die Herstellung jeder Art von Schwerbeton enthalten:

  • Portlandzement. Gleichzeitig kann gemäß den Anforderungen von SNiP 5.01.23-83 Portlandzement CEM I 32.5 N PC (M400) oder CEM I 42.5 N PC (M500) zur Herstellung eines Baumaterials verwendet werden. Abhängig vom "prozentualen" Anteil der Ablösefestigkeit des Betons (natürliche Festigkeit, Festigkeit von 70% oder weniger, Bemessungsfestigkeit von 80 bis 100%) wird in diesem Regulatory Document Zement M400 oder M500 als "empfohlen" oder "erlaubt" identifiziert.
  • Schotter Granit, Kalkstein und Kies Zuschlag ist erlaubt. Je nach Art des Schutts wird Beton der Klasse M300 B22.5 oder B25 erhalten.
  • Sand. Es ist erlaubt, ein Karriere-, Fluss- oder Blähtonprodukt zu verwenden.
  • Wasser In Übereinstimmung mit den Anforderungen von GOST 23732-2011 Wasser für die Herstellung von Beton sollte keine chemischen Verunreinigungen enthalten, die die Einstellung des Zements, die Aushärtegeschwindigkeit, Festigkeit, Frostbeständigkeit und Wasserbeständigkeit des Materials beeinflussen können. Es ist nicht erlaubt, Abfall-, Sumpf- und Torfwasser zu verwenden.

Zur Erhöhung der Frostbeständigkeit, Verarbeitbarkeit, Wasserfestigkeit und Frostbeständigkeit sowie zur Ermöglichung des Bauens bei negativen Umgebungstemperaturen werden spezielle Zusätze und ein Weichmacher in den Beton eingebracht.

Wie sind die Proportionen für Beton 300 Zement M500?

Bevor wir also Fragen beantworten, sehen wir, dass Zement und Beton nicht dasselbe sind, obwohl sie wirklich eng miteinander verbunden sind. Zement ist ein Bestandteil von Beton, der an jeder Konstruktion beteiligt ist. Angefangen von der Verbindung globaler Strukturen bis hin zur üblichen Ziegelverlegung im Land.

Nach diesem Verständnis lohnt es sich, über die Zahlen auf den Zementverpackungen zu sprechen und genauer darüber, was sie bedeuten. Die Figuren 300, 400, 500 geben an, welche Art von Belastung ein bestimmtes Material aushalten kann, d.h. 300 kg / m², 400 kg / m², 500 kg / m².

Vorbereitung für die Arbeit oder einfache Proportionen

Aber auch hier gibt es Fallstricke, denn durch den Zement M - 500 können Sie einen weiteren Beton herstellen, wenn Sie alle Herstellungsregeln beachten. So, wie aus Zement M - 500, um Beton M - 300 zu machen. Oder besser gesagt, lassen Sie uns über konkrete Marke 300 sprechen - die Anteile von Zement M - 500.

Also, um diese Frage zu beantworten, ist es notwendig, diesen Anteil zu respektieren. Für die Basis von 1 Sack Zement M - 500, mit einem Gewicht von 50 kg.

Proportionen und andere Eigenschaften von Beton M300

Seit Jahrhunderten ist Beton eine der häufigsten Arten von Baumaterialien für den Bau von Gebäuden für jeden Zweck und Größe. Es wird verwendet, um Fundamente, Rahmen, tragende und umschließende Strukturen, Zäune und sogar Straßen zu machen. In diesem Fall bevorzugen Bauherren oft Betonmarke M300.

Betonmörtel Marke M300 mit dem richtigen Verhältnis von Komponenten kann auf der Website bestellt werden "Beton 174"

Denn dieses Material hat nicht nur die Kraft, die meisten Aufgaben zu erledigen, sondern greift auch schnell und ist relativ preiswert. Die Einhaltung des Anteils von Beton M 300 ist die Hauptanforderung in seiner Produktion, es hängt von vielen anderen Parametern auf diesem Indikator ab.

Die Hauptbestandteile von Beton M300

Um hochwertigen Beton mit der Festigkeit M300 zu erhalten, wird der Lösung Folgendes hinzugefügt:

  • Zement M400 oder M500;
  • Wasser, das in seiner Zusammensetzung keine Verunreinigungen und insbesondere Öle enthalten sollte;
  • Sand (vorzugsweise sauber, grob und frei von Verunreinigungen);
  • ein Füllstoff, in dessen Qualität am häufigsten Granit und Kieselsteine ​​verwendet werden;
  • verschiedene Zusätze.

Die Wahl von gebrochenem Granit führt zu einer Erhöhung der Betonfestigkeit im Vergleich zu der Verwendung von Kiesmaterial, erhöht jedoch auch die Gesamtkosten der Arbeit. Im Allgemeinen führt die Verwendung von Sand und Schotter in der Zusammensetzung jedoch zu einer Verringerung des Preises und schafft einen strukturellen Rahmen, der die Betonstrukturen entlastet. Dementsprechend wird auch der Bedarf an großen Zementmengen verringert.

Um die maximale Festigkeit von Beton M300 zu erreichen, sollten die Anteile seiner Bestandteile (nach Gewicht) wie folgt sein:

In diesem Verhältnis werden die Materialien in einem Betonmischer unter Verwendung von Vibrationen gemischt, wodurch das Auftreten von Luftblasen im Beton vermieden wird. Es sollte angemerkt werden, dass die Menge an Wasser, um die Zusammensetzung zu erhalten, ungefähr ist und in erster Linie von der Qualität des verwendeten Sandes und Gerölls abhängt. Als Ergebnis erhalten Sie 1 cu. m Beton benötigt etwa 350 kg Zement, etwa 800 kg Sand, eine Tonne Schutt und mindestens 200 Liter Wasser. Die Masse anderer Zusätze überschreitet gewöhnlich 10 kg pro Kubikmeter nicht.

M300 Betonparameter

Die wichtigsten Parameter der Betonmarke M300 umfassen folgende Werte:

Eine relativ geringe Frostbeständigkeit von Beton, die den Indikatoren einer Reihe anderer Baustoffe unterlegen ist, wird optimal mit der Wasserbeständigkeit des W6 kombiniert. Und da die Beständigkeit gegen Gefrieren und Auftauen in Bezug auf Lösungen, die mit Flüssigkeit gesättigt sind, hergestellt wird, ist sogar F200 völlig ausreichend. Während der Wasserdichtigkeitsanzeiger die Verwendung von Beton auch für Schwimmbäder sicherstellt, reicht eine 150-mm-Platte aus, um einer 50-60 m dicken Wasserschicht standzuhalten.

Der Festigkeitsindex weist darauf hin, dass das Beton-M300 einem Druck von fast 300 Atmosphären standhalten kann. Eine Mobilität der Klasse P2 - P4 spricht von der Möglichkeit, in irgendeine Form zu gießen. Die Sedimentation eines solchen Betons erfolgt unter der Wirkung seines eigenen Gewichts, und das Material füllt leicht alle Hohlräume aus.

Materialhärtungsbedingungen

Der Prozess der Härtung der Betonlösung M300 mit richtig ausgewählten Anteilen wird von chemischen Reaktionen unter Bildung von kristallinen Hydraten begleitet. Wenn dies geschieht, die Wechselwirkung von Zement mit einer Flüssigkeit und die Bildung neuer Materialien. Wenn nicht genug Wasser vorhanden ist, verlangsamt sich die Aushärtung und die Festigkeit nimmt ab. Manchmal gibt es in diesem Fall Risse und Schrumpfung von Beton. Daher sollte die Komposition nur unter bestimmten Bedingungen, die von den Darstellern erstellt und gepflegt werden, gehärtet werden.

Um Risse in der Betonoberfläche zu vermeiden, ist es möglich, mit Sackleinen zu schließen oder mit Sand einzuschlafen. Bei hohen Umgebungstemperaturen sollte die Benetzung des Betons spätestens 2 Stunden nach Abschluss der Betonarbeiten beginnen. Unter normalen Temperaturbedingungen ist diese Zeitspanne auf 12 Stunden ausgedehnt.

  • Sprühgeräte werden verwendet, um das Material mit Feuchtigkeit zu sättigen;
  • die Häufigkeit der Feuchtigkeit hängt von der Temperatur ab: bei heißem Wetter - einige Stunden, zu anderen Zeiten - wenn es trocknet;
  • Knoten und Kanten der Struktur erfordern eine sorgfältigere Verarbeitung;
  • Befeuchtung wird gestoppt, wenn die Temperatur unter + 5 ° C fällt;

Neben der Sättigung mit Feuchtigkeit muss der Beton vor Erosion durch Niederschlag, Rütteln und mechanische Beschädigung geschützt werden. Der Kontakt von aggressiven Flüssigkeiten mit nicht verfestigter Zusammensetzung ist nicht erlaubt. Und Menschen können nicht früher auf Beton gehen, als ihre Stärke mindestens 15 kgf / cm 2 erreicht.

Anwendungsfunktionen

Der Anteil von Betonmörtel ist ein wichtiger Faktor, wenn man bedenkt, dass qualitativ hochwertiges Material erhalten wird. Es sollten jedoch andere Regeln befolgt werden, um die Arbeit zu vereinfachen und den Verbrauch von Beton zu reduzieren:

  • Bei der Auswahl von Schotter wird solchen Vorzug gegeben, deren Festigkeit die Betonqualität um etwa das Doppelte übersteigt, in diesem Fall 600 kgf / cm 2. Dies ermöglicht es, die Verformung der Struktur beim Aushärten der Lösung zu verringern und ihre Festigkeit zu erhöhen (durchschnittlich etwa sechs Monate).
  • In der Rolle des Aggregats dieses Betons kann Kalkstein der Güteklasse 500 oder 600 und sogar Kies mit einer Dichte von 800-1000 kgf / cm² verwendet werden;
  • Der Korndurchmesser von Schotter sollte 50 mm nicht überschreiten. Die beste Option ist ein Bruchteil von 5-20 mm Größe.

Beim Mischen der Zusammensetzung sollte eine vollständige Absorption von Wasser gewährleistet sein. Am besten wird eine solche homogene Mischung mit einem Betonmischer erhalten. Wenn jedoch die Anteile der Bestandteile des Betons M300 unabhängig von der Qualität des Mischens falsch gewählt werden, können im Material Hohlräume auftreten. Und dies wird die Leistungsmerkmale der Betonstruktur verschlechtern und zu deren Zerstörung vor der vorgeschriebenen Zeit führen.

Die richtigen Proportionen von Beton M300

Wer mit eigenen Händen ein Haus baut, interessiert sich sehr für die richtigen Proportionen von M300 Beton.

Das Schema der Vorbereitung der Betonmischung.

Sie sind mit Strukturen gefüllt, die erheblichen mechanischen Belastungen ausgesetzt sind:

  • Streifen-, Säulen- und andere Fundamente;
  • Bodenplatten;
  • monolithische Wände;
  • Treppen;
  • Straßenbett und ähnliche Seiten;
  • Wände und Böden von hydraulischen Strukturen.

Diese Universalität des Betons wird durch seine Eigenschaften gefördert, da es niedrigen Temperaturen und hohem Druck standhält und den Auswirkungen aggressiver Medien standhält. Damit Sie mehr über die Eigenschaften dieser Marke erfahren können, müssen Sie mehr über sie erfahren.

M300 Spezifikationen

Tabelle der Zusammensetzung und Proportionen der Betonmischung von Zement verschiedener Marken.

Beton gehört durch seine Frostbeständigkeit zur Klasse F200: Er hält 200 Gefrier-Tau-Zyklen stand, ohne zu kollabieren und ohne Festigkeit zu verlieren. Es scheint, dass dies ein schwacher Indikator ist, und ein konkretes Produkt wird nur für mehrere Jahre Betrieb ausreichen, aber das ist nicht so. Die Frostbeständigkeitsklasse ist für eine wassergesättigte Lösung eingestellt. Und es ist schwierig, es mit einer Flüssigkeit zu sättigen, da die wasserdichte Klasse M300 W6 ist. Dies bedeutet, dass eine Betonplatte mit einer Dicke von 15 cm eine undurchlässige Barriere für Wasser darstellt, das mit einem Druck von 6 kgf / cm 2 versorgt wird. Wenn nicht, hält der 15 Zentimeter große Boden des mit Beton M300 gefüllten Beckens 60 Meter Wassersäule stand.

Zusätzlich zu diesen Eigenschaften können Amateurentwickler an der Leistung einer konkreten Lösung interessiert sein:

Was die letztgenannte Eigenschaft betrifft, nimmt die Markierung M300 an, dass das Produkt dieser Marke einem Druck von 300 kg / cm² widerstehen kann. Beton mit einer Beweglichkeitsklasse von P2 bis P4 kann in Formen verschiedener Konfigurationen gegossen werden, da sich die Lösung unter seinem eigenen Gewicht gut absetzt.

Komponentenanteile

Bruchstücke von Granit.

Mach eine konkrete Lösung M300 kann zu Hause sein. Um eine hochwertige Mischung für Bauarbeiten zu erhalten, ist es wichtig, die Anforderungen zu erfüllen, die an seine Komponenten gestellt werden. Sie sollten wissen, dass das Rezept für die Zubereitung dieser Mischung davon ausgeht, dass Schutt als Füllstoff wirkt:

Für die Herstellung von Beton verwendet Füllstoff, die Querabmessungen der Steine, in denen sollte innerhalb von 1-2 cm sein.Die optimale Fraktion von Sand - 1,5-2 mm.

Betonmischer.

Beim Mischen von Beton ist es unmöglich, kontaminierte (Ton-, Schlamm-) Komponenten zu verwenden, da dies die Qualität der Betonmischung verringern könnte. Sie sollten also keine vorgefertigte Sand-Kies-Mischung kaufen. Schmutziges Wasser sollte nicht in Beton gegossen werden. Es sollte beachtet werden, dass es möglich ist, dem Beton Modifikatoren zuzusetzen, aber ihr Volumenanteil in der fertigen Mischung sollte 10% nicht übersteigen.

In der Regel wird M300 aus den Zementqualitäten M400 und M500 hergestellt. Im Folgenden werden die optimalen Anteile der für das Kneten erforderlichen Komponenten gezeigt, aber Sie sollten sofort mitteilen, dass das Herstellungsrezept das Vormischen des Zements mit Sand beinhaltet, dann wird Wasser hinzugefügt und dann wird ein Füllstoff in die Lösung gegossen.

Die eingefüllte Wassermenge sollte in etwa dem Volumen der Bindemittelkomponente entsprechen, aber die genaue Menge in der Mischung hängt von dem Grad der Befeuchtung des Sandes und des Schutts ab, der in der Lage ist, in beträchtlichen Mengen zu absorbieren.

Nun zu den anderen Proportionen der Mischung. Die Tabellen zeigen volumetrische (l) und Masse (kg) Indikatoren.

Die Zusammensetzung und Proportionen von Beton M300 aus Zement M-400 und M-500

Beton M300 ist eine der am häufigsten verwendeten Betonarten, die bei der Herstellung von Streifen, Pfahlrost und anderen Arten von Fundamenten verwendet wird. Beton ist auch notwendig für den Bau von Riemenzäunen, Stützkonstruktionen, Straßenoberflächen, Pflasterplatten usw.

Dieser Beton kann in Form einer Fertigmischung gekauft oder selbst hergestellt werden. In jedem Fall, die Zutaten, die Teil des konkreten m300 sind, gibt es bestimmte Anforderungen, die wir jetzt betrachten.

Die Hauptbestandteile von Beton m300

  • Zement M-400 oder M-500 fungiert als Hauptbindungselement. Je nachdem, welche Marke von Zement verwendet wird, kann die Menge anderer Materialien variieren (für die Proportionen siehe unten).
  • Schotter Die Zusammensetzung von Beton M300 verwendet Schotter in verschiedenen Größen von 5 bis 70 mm (selten 150 mm). Geeignete Kalkstein- oder Granitschutt (finden Sie heraus, warum Sie rasplintsovka Trümmer benötigen). Kies wird sehr selten verwendet, da er schädliche Verunreinigungen enthalten kann.
  • Sand. Für die Herstellung von Beton muss Sand eine hohe Dichte haben - nicht weniger als 1,8 kg / m³. Dieses Material kann natürlich oder künstlich sein und seine Partikel müssen eine bestimmte Kalibrierung haben - 0,15-5 mm.
  • Wasser - die letzte Zutat in der Zusammensetzung von Beton m300. Sie können sowohl Natur- als auch Leitungswasser ohne Verunreinigungen verwenden, die das Aushärten von Beton verhindern.
  • Zement M-400 oder M-500.

Die Hauptanforderung an die Betonsorte M300 ist die Gleichmäßigkeit. Dieser Indikator sollte in jeder Phase der Produktion sorgfältig überwacht werden.

Technische Eigenschaften von Beton M300

  • Klasse - B22,5;
  • die Mobilität der Mischung - P2-P4 (abhängig von den Anforderungen des Objekts);
  • Wasserdichtheit - W6 (Feuchtigkeit wird nicht in signifikanten Mengen absorbiert).
  • Frostbeständigkeit F200;
  • Stärke von 295 kgf / cm 2;
  • Steifigkeit - G2-G4.

Anteil von Beton m300

Die Hauptanforderungen an Beton sind in der Regel eine hohe Frost- und Feuchtigkeitsbeständigkeit. Diese Eigenschaften haben Betonmarke m300. Darüber hinaus härtet es schnell aus und ist resistent gegen signifikante Belastungen.

Wie bereits erwähnt, unterscheiden sich die Betonanteile bei der Herstellung von Zement M-400 oder M-500 von diesen:

  1. Wenn Zement M-400 für die Herstellung der Betonzusammensetzung verwendet wird, sollte er in den Anteilen pro 1 kg Zement - 3,7 kg Schotter und 1,9 kg Sand - verwendet werden. Beim Zählen in Litern: Wir nehmen 17 Liter Sand und 32 Liter Schutt für 10 Liter Zement. Beim Mischen der Komponenten in solcher Menge beim Ausgang 41 Liter des fertigen Betons.
  2. Wenn Sie Zement M-500 verwenden, wird sich die Zusammensetzung von Beton m300 in seinen Proportionen unterscheiden. In diesem Fall müssen Sie zu 1 kg Zement 2,4 kg Sand und 4,3 kg Schotter hinzufügen. Demnach haben wir aus 10 Litern Zement, 37 Litern Schutt und 22 Litern Sand 47 Liter Beton m300.

Wenn Sie diese Rezepte kennen, wird Ihnen die Berechnung der erforderlichen Menge an Materialien und Mitteln für ihren Einkauf nicht als eine schwierige Aufgabe präsentiert.

Vorbereitung von M300 Beton

Beton ist ein unverzichtbares Konstruktionsmaterial. Aber viele denken immer noch, dass Beton auch in Afrika konkret ist, das heißt, es ist immer und überall das Gleiche. Aber das ist bei weitem nicht der Fall. Beton ist in verschiedene Klassen und Marken für verschiedene Indikatoren unterteilt. Der gebräuchlichste Indikator ist die Betonfestigkeit, die mit dem Buchstaben M und dem Zahlenwert (M150, M200, M300 usw.) bezeichnet wird.

Warum M 300

M300 Beton ist die am weitesten verbreitete Betonmarke mit dem größten Einsatzspektrum. Die Dichte des Betons M300 ermöglicht den Einsatz im Straßen- und Flugplatzbau, bei Brücken, Fundamenten, verschiedenen Betonkonstruktionen, hydraulischen Konstruktionen und so weiter.

Die Zusammensetzung von Beton M300 unterscheidet sich nicht besonders von den Marken in der Nähe. Derselbe Zement, Wasser, Sand und Füllstoff. Für die Herstellung von Beton M300 werden verschiedene Arten von Füllstoffen verwendet:

Zum Mischen von Beton dieser Marke mit Zementmarken M400 oder M500. Um hochwertigen Beton zu erhalten, müssen Sie sich an die Technologie des Knetens der Lösung halten, nur hochwertige Füllstoffe verwenden und die Proportionen der Zusammensetzung strikt einhalten.

Selbst kochen

Viele Hobbybauer wollen im Prinzip keine Fertigbetonmischungen kaufen, da sie alles selbst machen wollen. Ich muss sagen, dass es nicht schwierig ist, die Beton M300 mit ihren eigenen Händen vorzubereiten.

Proportionen für die Herstellung von Beton M300, wie z. Wenn Sie Zement Marke M400 haben, dann müssen Sie nehmen: Zement - 1 Teil, Sand - 1,9 Teile und Schotter - 3,9 Teile. Proportionen basieren auf dem Gewicht.

Berechnung nach Volumen

Wenn es für Sie bequemer ist, die Menge der Materialien nach Volumen zu berechnen, dann sollten Sie 1 Teil Zement M400, 1,7 Teile Sand und 3,2 Teile Kies nehmen.

Wenn Sie Zement von der Marke M500 herstellen möchten, dann brauchen die Proportionen andere. Für die Herstellung von Beton M300 Zement Klasse M500 benötigen: Zement 1 Teil, Sand 2,4 Teile und Schotter 4,3 Teile, das ist der ideale Weg für Beton zum Fundament für das Haus.

Die Volumenanteile: 1 Teil Zement, 2,2 Teile Sand und 3,7 Teile Kies.

In jedem Zementmörtel nimmt Wasser die Hälfte der Zementmenge auf. Das heißt, Wasser sollte immer 0,5 Teile einnehmen.

Um Ihnen zu helfen, stellen wir Ihnen einen Taschenrechner für die Online-Zählung zur Verfügung, der Ihnen anzeigt, wie viel Material Sie benötigen, und auf dieser Grundlage können Sie berechnen, wie viel es Sie kosten wird.

Das Wichtigste ist, zuerst den Zementmörtel und dann den Beton gründlich zu vermischen. Dann wird Ihr Beton von hoher Qualität und langlebig sein, mit den richtigen Proportionen.

Und das Video in diesem Artikel wird zeigen, wie einfach ein konkretes Rezept sein kann.

M300 Beton

M300 Beton ist die beliebteste und oft gefundene Marke mit umfangreichem Anwendungsbereich. Aufgrund der Dichte dieses Materials wird es bei der Verlegung von Straßen- und Flugplatzpflaster, Brücken, Fundamenten und vielem mehr verwendet.

Beton ist ein Kunststein, der aus Wasser, Zement, kleinen und großen Gesteinskörnungen besteht. Eine Konstruktion ohne dieses Material ist schwer vorstellbar. Es gibt ein Missverständnis, dass dieses Material überall gleich ist, keine Variationen hat, in Eigenschaften und Eigenschaften identisch ist. In der Tat ist es nicht. Es gibt viele Sorten und Marken dieses Produkts, und in jedem Fall müssen Sie den entsprechenden Typ auswählen. Dies geschieht in der Regel mit Hilfe der allgemein anerkannten Eigenschaft - Stärke. Es wird mit dem Großbuchstaben M und dem Zahlenwert bezeichnet. Die Markenvielfalt beginnt bei M100 und endet bei M500.

Die Zusammensetzung dieses Betons ist ähnlich zu den daneben liegenden Markierungen.

Eigenschaften

  • Komponenten - Zement, Sand, Wasser und Schotter;
  • Proportionen: pro 1 kg Zement M400 entfielen 1,9 kg. Sand und 3,7 kg Schutt. Pro 1 kg Zement M500 entfielen 2,4 kg. Sand, 4,3 kg. Trümmer;
  • Proportionen bezogen auf die Mengen: 1 Portion Zement M400, Sand - 1,7 Portionen, Kies - 3,2 Portionen. Oder 1 Portion Zement M500, Sand - 2,2 Portionen, Schotter - 3,7 Portionen.
  • Volumenzusammensetzung auf 1 l. Zement: 1,7 l. Sand und 3,2 l. Trümmer;
  • Klasse - B22,5;
  • Im Durchschnitt von 1 l. Zement geht 4,1 Liter. Beton;
  • Die Dichte der Betonmischung - 2415 kg / m3;
  • Frostbeständigkeit - 300 F;
  • Wasserdicht - 8 W;
  • Bearbeitbarkeit - P2;
  • Gewicht 1 m3 - ca. 2,4 Tonnen.

Anwendung

  • Wandkonstruktion,
  • Vorrichtung von verschiedenen Arten der Basen des monolithischen Typs
  • kann für die Herstellung von Treppen, Füllstellen verwendet werden.

Herstellung

Verschiedene Arten von Aggregaten werden für die Herstellung des M300 verwendet:

Um eine Mischung dieser Marke zu erhalten verwendet Zement Typ M400 oder M500.

Um ein qualitativ hochwertiges Produkt zu erhalten, ist es notwendig, die Technologie des Mischens der Lösung streng zu beachten, ausschließlich gutartige Füllstoffe aufzutragen und sehr genau auf die angegebenen Anteile aller Komponenten zu haften.

Viele Hobby-Bauherren, die Geld oder das Prinzip sparen wollen, erwerben die vorbereiteten Betonmischungen nicht, sondern fertigen sie selbst an. Es ist nicht schwierig, dieses Baumaterial selbst herzustellen und erfordert keine besonderen Fähigkeiten.

In allen Zementlösungen wird das Wasservolumen als die Hälfte der Zementmenge ausgewählt. Somit ist der Anteil an Wasser 0,5.

Es ist sehr wichtig, zuerst die Zementlösung und dann den Beton selbst zu einer homogenen Masse zu mischen. In diesem Fall wird das vorbereitete Produkt qualitativ hochwertig und zuverlässig sein.

Die Zusammensetzung und Proportionen von Beton M200 und M300 auf 1 m3

Hersteller von Baustoffen bieten heute eine große Auswahl an Betonmischungen an, die zur Lösung verschiedener Probleme geeignet sind. Für alle Arten von Bauarbeiten können Sie die Zusammensetzung mit Zement der gewünschten Qualität aufnehmen. Damit die konkrete Lösung die notwendigen Eigenschaften erhält, ist es notwendig, sich an die Technologie und die richtigen Proportionen zu halten. Als Beispiel können wir Beton M200 und M300 pro Meter in einem Kubus (1 m3) betrachten. Die Sorten der Betonmischungen entsprechen ihrer Qualität. Mit anderen Worten, je höher die Marke, desto höher die Qualität des fertigen Produkts oder der Beschichtung. Wenn dieser Indikator daher höher ist, ist der Verbrauch für die Herstellung eines Gemisches von 1 m3 geringer.

Mit M200 können Sie die Stärke und Haltbarkeit von Gebäuden sicherstellen. Gleichzeitig entstehen in der Zementlösung keine Risse, es härtet schnell aus, gibt keine Ablagerungen nach, hat eine geringe Wärmeleitfähigkeit, verliert seine Gebrauchseigenschaften nicht bei einer Temperatur von plus fünf bis dreihundertfünfzig Grad Celsius. Der Hauptvorteil dieser Marke ist Stärke.

Zusammensetzung

Während der Arbeit verwenden Bauherren eine bewährte Zusammensetzung, die hochwertige Komponenten enthält:

Die Hauptbestandteile von Beton sind die Zementmischung und die Flüssigkeit, da diese Bestandteile alle anderen Materialien in die Lösung binden. Das Verhältnis dieser beiden Komponenten berücksichtigt die absorbierenden Eigenschaften von Schutt. Zementmörtel hat Hydratation, d.h. Diese Eigenschaft manifestiert sich bei der Zugabe von Wasser. Ohne Schutt kann sich gefrorener Beton verformen, was zu Mikrorissen führt. Risse können wiederum zur Zerstörung des Produkts führen. Kies und Flusssand helfen, ihr Auftreten zu verhindern.

Proportionen pro Kubikmeter

Um die erforderliche Konsistenz pro m3 zu erhalten, müssen Sie Folgendes wissen:

  • die notwendige Stärke von Baumaterialien;
  • das Verhältnis der Zutaten;
  • die erforderliche Plastizität der Lösung;
  • Marke der Zementmischung;
  • Füllmerkmale.

Für die Herstellung von m3 wird eine solche Anzahl von Komponenten benötigt:

  • 330 Kilogramm Zementmörtel - 0,25 Kubikmeter (mit einem Dichteindikator im unverfestigten Zustand von 1300 Kilogramm pro Kubikmeter);
  • 1250 Kilogramm Kies - 0,9 Kubikmeter (1250 Kilogramm pro Kubikmeter);
  • 600 Kilogramm Sand - 0,43 Kubikmeter (1.400 Kilogramm pro Kubikmeter).
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Mark M300 ist heute einer der beliebtesten bei der Lösung bestimmter Konstruktionsprobleme geworden. Dieses Baumaterial wird verwendet, wenn das Fundament von Gebäuden, Zäunen, Treppen, Pfählen gelegt werden muss.

Zusammensetzung

Um die Zubereitung zu erleichtern, hat der M300 einen Anteil an Inhaltsstoffen entwickelt, mit dessen Hilfe die notwendigen Zutaten im genauesten Verhältnis aufgetragen werden können. Beton enthält die folgenden Bestandteile:

Proportionen pro m3

Die folgende Tabelle zeigt, wie viele Komponenten pro m3 benötigt werden.

Wenn Sie qualitativ hochwertiges Baumaterial benötigen, ist es besser, dass der Sandanteil halb bis drei Millimeter beträgt. Es ist wichtig, einen homogenen Baustoff ohne Tonpartikel zu verwenden. Bauherren empfehlen Fluss hinzuzufügen, da keine Verunreinigungen darin sind.

Bevor Sie das Steinbruchmaterial verwenden, sollte es gespült werden. Die Größe des Kieses sollte fünf bis zwanzig Millimeter betragen. In solchen Fällen fügen Fachleute Granitschotter zu Beton hinzu.

Die optimalen Proportionen von Betonmarke m300

Der Stein, der auf künstliche Weise durch Formen, Setzen und Härten einer Mischung aus Zement, Wasser und gebrochenen Aggregaten erhalten wird, wird üblicherweise als Beton bezeichnet. Es wird angenommen, dass die Methode, ein solches Material zu erhalten, in der Antike erfunden wurde und den Erbauern der Antike bekannt war. Vielleicht ist das so.

Die tatsächliche Geschichte der Wiederbelebung der Rezepturen von Gemischen, die heute zur Herstellung von modernem Beton verwendet werden, hat ihre Geschichte für einen Zeitraum von nicht mehr als zweihundert Jahren.

Eine Klasse von Beton, die seine Qualitätsindikatoren kennzeichnet, wird eine Marke genannt. Abhängig von den Indikatoren gibt es eine ganze Palette von Betonmarken von m50 bis m1000, die Arbeiten von den Wegen im Garten bis hin zu Schutzkappen der Arbeitszonen von Kernkraftwerken ermöglichen. Jedoch haben die Marken von m100 bis m500 eine breite praktische Anwendung gefunden, unter denen der größte Bedarf und die Vielseitigkeit der Verwendung für Schwerbeton m300 festgestellt wird.

Charakteristisch für Beton m300

Wenn man von "schwerem Beton" spricht, muss man verstehen, dass die Dichte des Materials, die durch eine Reihe von Faktoren bestimmt wird, ziemlich einfach ist, indem man seine Masse durch das besetzte Volumen dividiert. Die Einzigartigkeit der Eigenschaften von Beton M300 bestimmt ihren Einsatz in allen Orten und Strukturen, die konstante Krafteffekte erfahren (Fundamente, Stützsäulen und Balken, Bodenplatten, etc.)

Die mittlere Dichtecharakteristik von m300 liegt im Bereich von 1,85 bis 2,5 t / cu. Das Niveau wird durch die Art, Qualität, Zusammensetzung und das Verhältnis der Komponenten Zementbinder, Sand, Zuschlagstoff und Wasser beeinflusst. Die Dichte des Betons bestimmt eine Anzahl von Betriebsparametern:

  • Leichtigkeit der Vorbereitung und Verlegung der Mischung;
  • Homogenität der Struktur des resultierenden Betonprodukts;
  • Fähigkeit, Form und Eigenschaften nach dem Härten zu bewahren (Festigkeit).

Der Füllstoff in m300 ist Kies oder Granit, was die Dichte und Festigkeit von Produkten aus solchem ​​Beton erhöht. Die Verwendung der Marke ist vielfältig und beinhaltet:

  • Gründungsfundamente von Hochhäusern und Hochbauten;
  • Wände, Säulen, Fußböden, Plattformen und Treppen;
  • Pflastersteine, Bordsteine, Pflaster usw.
  1. Hohe Festigkeit, Zuverlässigkeit und Haltbarkeit.
  2. Produkte haben eine hohe Frostbeständigkeit und Wasserbeständigkeit, hohe Elastizität und Elastizität, ausgezeichnete Feuerfestqualitäten.
  3. Die Verwendung von speziellen Additiven ermöglicht Ihnen, die gewünschten Eigenschaften von Betonprodukten m300 leicht zu verbessern.

Die Marke erfordert jedoch eine sorgfältigere Einhaltung der Technologie der Zusammensetzung und ihrer Installation. Jegliche plötzlichen Temperaturschwankungen und Wasserüberschüsse, bei denen es zu Schichtbildung und Festigkeitsverlust kommt, sind nicht zulässig. M300 bezieht sich auf schweren Beton, daher muss die Mischung sorgfältig verdichtet werden. Die Kosten werden durch die Art des Aggregats bestimmt: Am teuersten ist Granit, der maximale Festigkeit bietet.

Was sind die Bestandteile des Betons m300?

Die Zusammensetzung der Betonmarke M300 sollte die erforderliche Festigkeit bieten. Experten empfehlen die Verwendung einer Zementmarke, die die erforderliche Betonfestigkeit um etwa 2 (für Portlandzement) oder 3 Mal (für andere Zemente) übersteigt. Produktionsstandards sehen in der Regel den Einsatz von mindestens M400 (häufiger M500) vor.

Es gibt bestimmte Anforderungen an die Qualität von Schutt, Sand und Kies (letzterer wird viel seltener verwendet). Sie müssen sauber sein, wenn nötig, werden die Materialien gründlich gewaschen und getrocknet. Natürlich muss das Anmachwasser sauber sein. Zum Beispiel sieht das Verhältnis von Beton m300, um einen Kubikmeter zu erhalten, so aus:

  1. Portlandzement (M400) 7 Beutel à 50 kg (350 kg).
  2. Schotter Granit, mittlere Fraktion (1200 kg).
  3. Sandkonstruktion (750 kg).
  4. Wasser 180 Liter.

Spezielle Füllstoffe

Bei der Auswahl von Zuschlagstoffen ist darauf zu achten, dass Schutt, Kies und Sand unterschiedliche Kornfraktionen aufweisen. Dies hilft, die Hohlräume zwischen ihnen zu minimieren, je kleiner die Hohlräume sind, desto größer ist daher die Dichte und Stärke der Betonmischung. Mit minimalen Hohlräumen in groben Zuschlagstoffen wird der Sand- und Zementverbrauch reduziert. Es gibt bestimmte Standards für das akzeptable Vorhandensein von Hohlräumen in verschiedenen Füllstoffen:

  1. Für Trümmer 50%.
  2. Für Kies 45%.
  3. Für Sand 37%.

Überprüfen Sie diese Optionen ist sehr einfach. Eine Mischung von Aggregaten oder getrennt, jede Art wird in einen Eimer mit einem Volumen von 10 Litern, nach oben gegossen. Aus dem zweiten Eimer mit dem gleichen Volumen wird Wasser in den ersten in einem dünnen Strom bis zum Rand gegossen. Der Rest im zweiten Eimer ist der Indikator für die Lücken des Füllstoffs. Wenn zum Beispiel 5,5 Liter aus 10 Litern Wasser gegossen werden, beträgt die Zahl 55%.

Um die Dichte zu erhöhen, können Sie eine ziemlich effektive Methode verwenden, um Aggregate in Fraktionen zu trennen und sie durch Siebe mit Standardzellgrößen zu sieben:

  • für Kies oder Schutt liegt der Bereich bei 80, 40, 20, 10 und 5 mm;
  • für Sand -5, 2,5, 0,5, 0,3 und 0,15 mm.

Die Körner, die nach dem Sieben auf dem Gitter verbleiben, werden als Bruchkomponenten des Füllstoffs bezeichnet. Um Mischungen zu erhalten, werden die erhaltenen Fraktionen in bestimmten Verhältnissen vom ersten bis zum fünften gemischt. Zum Beispiel wird für eine grobkörnige Kiesmischung die Zusammensetzung nach Fraktionen verteilt:

  • die erste Fraktion (40 mm) von 50 bis 65%;
  • der zweite (20 mm) von 20 bis 30%;
  • der dritte (10 mm) von 25 bis 30%.

Häufig wird auch eine Mischung aus grobkörnigem Füllstoff hergestellt, die bis zu 5% der größten und kleinsten Fraktionen und jeweils 30%, die zweite, dritte und vierte enthält. Eine richtig gewählte Korngröße der Füllstoffe (Schotter, Kies und Sand) ermöglicht es, mit einem anderen Gehalt an Zementbindemittel, Markenbeton herzustellen.

Granite grobkörnige Aggregate sind bevorzugt, aber Kalk ist erlaubt. Benutzter Sand sollte eine Dichte von nicht weniger als 1,8 kg / kb aufweisen. m) Bei der Vorbereitung der Mischung müssen Sie berücksichtigen, dass ein Überschuss an Zement nur zu dessen Überschreitung führt. Auf der anderen Seite führt das Fehlen einer Bindemittelkomponente zu geringer Dichte, erhöhter Wasserdurchlässigkeit, verminderter Frostbeständigkeit und Korrosion der verlegten Bewehrung. Infolgedessen bricht die Struktur schnell zusammen.

Was bestimmt das Gewicht von Beton

In der modernen Praxis ist es üblich, über die Aufteilung dieses Kunststeins nach Gewicht in vier besonders leichte, leichte, schwere und sehr schwere Arten zu sprechen. Die Einstellung gegenüber einer Artengruppe wird durch die in den Mischungen verwendeten Aggregate bestimmt.

So kann für besonders lichttechnische Anwendungen in der Masse eine große Anzahl von Luftblasen erzeugt werden (Aufschäumen). In besonders schwerem Beton werden Metallabstreifer, Schwerholme, Eisenerzmineralien usw. gemischt.Neben der Mischung wird ein Skelett aus Stahlverstärkung in die Betonmasse kritischer Strukturen eingebracht, was zusammen mit dem Gewicht die Festigkeit der geformten Struktur erhöht.

Wie oben erwähnt, bezieht sich m300 auf schwere Betonarten. Schwere Betone umfassen grobe Aggregate aus harten Natursteinen. Dies kann grober Kies oder Schotter, oft Granit sein. Sand, Zement und Wasser haben ein gewisses Gewicht.

Wie berechnet man den Anteil von Beton m300

Aus dem obigen Material wird klar, dass es nicht notwendig ist, ein solches Gewicht zu berechnen, da es selbst für Produkte von mehreren Chargen des Gemisches, das aus den gleichen Komponenten hergestellt wird, unterschiedlich sein wird. Auf der anderen Seite, in Kenntnis der erforderlichen Menge und ungefähre Dichte der granulierten Komponenten, gemischt für die Herstellung von Beton m300 (pro 1 Kubikmeter), jeweils:

  1. Zerkleinerter Granit 1.4 t / cu. m (1,3 t).
  2. Sandkonstruktion 1,45 t / cu. m (0,65 t).

Neben der ungefähren Menge an Wasser (160 - 170 l) und Zement (ca. 350 kg) können Sie mit einer einfachen arithmetischen Addition das Gewicht eines Kubikmeters ohne Rahmen aus Stahlbewehrung berechnen. Insgesamt ergeben sich ca. 2,4 Tonnen, wobei das Gewicht je nach Verlegeort und dem zu verarbeitenden Beton variieren kann. Aus dem Verhältnis von Trümmerfraktionen etc. Im allgemeinen wird deutlich, warum in der Praxis fast niemand mit "spezifischem Gewicht" arbeitet.

Für praktische Konstruktionszwecke, zur Bestimmung der erforderlichen Tragfähigkeit von Fundamenten usw. wird das Raumgewicht verwendet. Seine ungefähren Werte hängen auch von den Komponenten und ihrer Anwendung ab. Für Produkte aus Beton m300, die von der seit 1979 geltenden Norm übernommen wurden, beträgt das Gewicht eines Kubikmeters:

  • mit Zuschlagstoffen (Kies, Kies) - 2,4 Tonnen;
  • mit Aggregat (Kies, Schotter), mit einem Stahlrahmen verstärkt - 2,5 Tonnen.

Experten weisen darauf hin, dass das Endgewicht des Betonwürfels auch von der Art der Zubereitung der Mischung, der Verdichtungstechnik, der Wassermenge usw. abhängt.