Proportionen für die Herstellung von Beton aus Screening und Zement

Beton hat bei der Ausführung von Bauarbeiten einen enormen Nutzen erfahren. Es besteht aus Zement mit verschiedenen Komponenten. Eine Art von Zusammensetzung, die im Bauwesen verwendet wird, ist Beton aus dem Sieben unter Verwendung von Zement.

Beschreibung und Arten

Die Eliminierung ist eine Fraktion, die durch Zerkleinern von Gestein erhalten wird. Verwenden Sie dabei ein spezielles Sieb.

Granit-Screening

Zum Beispiel, um dieses Additiv aus Granit zu bekommen, müssen Sie es auf eine explosive Weise bekommen, zerquetschen Sie es in Teile und sortieren Sie es in Fraktionen. Es sollte bemerkt werden, dass es aktiv sowohl im Gehäuse als auch in der Straße und in anderen Bereichen der Produktion verwendet wird. Dies liegt an der Tatsache, dass Granit die notwendige Haltbarkeit und Zuverlässigkeit bietet. Es wird auch für dekorative Zwecke verwendet.

Wie oben erwähnt, passiert das Screening die obligatorische Sortierung. Mit Hilfe eines Siebes werden Partikel bestimmter Größen getrennt. Das Material mit unterschiedlichen Anteilen wird für Mischungen verwendet, die später auf verschiedenen Baustellen verwendet werden.

Konkrete Sichtung

Neben der Granitsiebung gibt es auch Beton. Ich muss sagen, dass das grantotsev Baby eine Größe von 0 bis 10 mm hat. Es hat graue oder rötliche Schattierungen. Bei der Herstellung von Pflastersteinen wird übrigens rötliches Material verwendet. Was das Betonsieben betrifft, ist dies das günstigste Material, das nach dem Recycling von Beton erhalten wird. Die Partikelgröße sollte zwischen 1 und 10 mm liegen.

Das Material wird bei der mechanischen Zerkleinerung von Beton gewonnen. Diese Mischung wird bei der Verlegung von Straßen und Landschaftsbau verwendet. Insbesondere wird es zur Herstellung von Asphalt und Wandmaterial verwendet. Es sollte angemerkt werden, dass die Verunreinigung manchmal zerkleinerte Steine ​​enthält. Normalerweise wird es bei der Verarbeitung von zerstörten Backsteinbauten erhalten.

Es sollte angemerkt werden, dass die Verwendung von Granit viel billiger ist als die Kosten der Lösung im Vergleich zu denen, die bei der Verwendung von Schutt gemacht werden. In diesem Fall erhält das Design die notwendige Dichte und Festigkeit.

Das Hauptmerkmal ist, dass die Mischung mit Beton oder Granit Screening die Qualität der Struktur nicht beeinflusst. Deshalb sind diese Typen in der Konstruktion einfach unverzichtbar.

Komponentenvolumen

Der Haupteinfluss auf die Qualität und Haltbarkeit von Strukturen wird durch die richtigen Anteile aller Komponenten der Mischung gewährleistet. Es ist erwähnenswert, dass Granit-Screening in seiner reinen Form selten verwendet wird. Sie werden üblicherweise teilweise durch Sand in der Zusammensetzung ersetzt oder anstelle eines Teils Kies zugesetzt.

Für die korrekte Bestimmung des Anteils der Betonsiebung ist es notwendig, 1 Teil Schutt und Sand vom Standardanteil zu subtrahieren und zwei Teile anstelle von ihnen hinzuzufügen. Wenn beispielsweise 1 Teil Zement, 4 Teile Schutt und 3 Teile Sand in der Zusammensetzung verwendet wurden, dann sollten ein Teil Zement, 3 Teile Schotter und 2 Teile Siebgut oder Sand verwendet werden, um den Ansatz herzustellen.

Dropout-Menge und Betonqualität

Um die eine oder andere Art der Abschirmung zu verwenden, ist es notwendig, das Ausmaß der Belastung zu bestimmen, der die Beschichtung ausgesetzt ist. Das Temperaturregime während des Beschichtungsvorgangs ist ebenfalls wichtig. Wie oben erwähnt, ist die Lösung unter Verwendung von Material aus Granit und Zement vorteilhafter im Vergleich zu der Zusammensetzung, die auf Sand und Schotter basiert.

Um beispielsweise den Hof zusätzlich zur Lösung zu füllen, wird ein verstärkendes Netz verwendet. Gleichzeitig wird das Material mit einer Schicht von 7 cm gefüllt.Normalerweise, wenn die Mischung auf Granitmaterial basiert, werden die folgenden Proportionen für den Mörtel genommen:

  • 1 Teil Zement M400;
  • 8 Teile Aussetzer;
  • nicht mehr als 20% Wasser.

Gleichzeitig erhalten Sie die Massenstärke von M150. Granit wird eine ausgezeichnete Lösung für das Gießen des Fundaments sein. Wenn Sie den Hof befüllen, müssen Sie ein Kissen aus Sand machen. Anstelle von Sand können Sie das Sieb selbst verwenden, das verdichtet werden soll und erst danach füllen. Seine Dicke sollte mindestens 5 cm betragen.

Es ist erwähnenswert für Granitmaterial, dass seine Verwendung profitabler ist. Um Granit in die Zusammensetzung der Lösungen einzubringen, ist es notwendig, einen Teil des Sandes und einen Teil des Schutts in zwei seiner Teile zu ersetzen.

Zement als Hauptkomponente

Ungeachtet dessen, welche Vorführungen verwendet werden, bleibt der Hauptbestandteil des Mörtels Zement, dessen Qualität bestimmt, wie hoch die Baumasse sein wird. Je höher die Markierung ist, desto stärker wird das fertige Material, nämlich die Haftfestigkeit wird hoch sein, was die gewünschte Haftung auf der Oberfläche ergibt.

Wie lange kann die Mischung gelagert werden? Es ist unmöglich für eine lange Zeit, da das Material in einem Monat bis zu 10% seiner Stärke verlieren wird, und wenn es für 2 Jahre gelagert wird, wird es um 50% weniger haltbar. Sie können die Qualität und Gebrauchstauglichkeit durch Berührung prüfen - nehmen Sie eine kleine Menge in die Hand und drücken Sie sie vorsichtig zusammen. In diesem Fall muss der Zement krümelig sein. Dies deutet darauf hin, dass die Anteile von Feuchtigkeit und Basen Ihnen immer noch erlauben, dieses Material effektiv zu verwenden.

Um die Qualität des Zements zu verbessern, werden oft hydraulische Zusätze hinzugefügt. Je weniger zerkleinert Klinker, desto höher ist die Haftfähigkeit. Zement kommt in verschiedenen Qualitäten. Die numerische Bezeichnung zeigt ihre Stärke an. Es sollte angemerkt werden, dass die Wahl direkt mit der Belastung verbunden ist, die die zukünftige Stiftung haben wird. Obwohl für diese Zwecke meistens Zement M400 oder M500 verwenden. Zu Kosten wird die zweite Marke teurer sein, aber sie hat auch die besten Qualitätsmerkmale. Die Proportionen sind wie folgt: in einem Würfel von M-400 Beton ist Zement in der Menge von 417 kg und in einem Würfel von M-100 Beton sind es nur 166 kg davon.

Wasser Seine Qualität und Quantität

Es ist zu beachten, dass Sie für die Herstellung einer hochwertigen Lösung den Wasseranteil sorgfältig berücksichtigen müssen. Um zu bestimmen, wie viel es in der Zusammensetzung sein sollte, ist es notwendig, sich auf das Kriterium zu verlassen, dass in dem Prozess eine Masse mittlerer Konsistenz erhalten sollte.

Überschüssiges Wasser führt zu einer Störung der Struktur der Mischung, die bei ihrer Verwendung eine sehr starke Schrumpfung ergibt. Dadurch können Risse auftreten und die Tragfähigkeit wird reduziert. Gleichzeitig ist es notwendig, auf die Wasserqualität zu achten. Zum Beispiel für die Herstellung von hochfestem Beton in Unternehmen statt technischer Wassernutzung nur trinken.

Sand und Geröll

Es sollte beachtet werden, dass der Sand sauber und frei von Tonverunreinigungen sein muss, weil sie die Qualität des Betons verringern. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Fluss Sand oder Steinbruch hat. Nach den Standards im Sand von Verunreinigungen sollte nicht mehr als 3%. Die Reinheit des Sandes lässt sich leicht wie folgt überprüfen:

  • gieße eine kleine Menge in einen transparenten Behälter;
  • Wasser gießen;
  • aufrütteln

Wenn das Wasser klar und leicht schlammig ist, ist der Sand sauber. Übrigens sollte Kies keine große Menge Ton enthalten. Und in der Regel verwendet Kies Größe von 1 bis 8 cm. Schotter vor der Verwendung in der Zusammensetzung muss gewaschen und von überschüssigen Einschlüssen gereinigt werden. Dies kann beispielsweise mit einem Schlauch geschehen. Auf keinen Fall darf der Beton selbst in den Boden fallen.

DIY-Lösung

Die Lösung kann leicht mit eigenen Händen zubereitet werden. Dies erfordert einen Betonmischer und in seiner Abwesenheit einen Baubehälter, in dem die Mischung hergestellt wird. Die erforderlichen Anteile an trockenen Zutaten werden in den Mischer oder Behälter gegeben:

Als nächstes mischt man sie zu einer homogenen Masse. Der letzte wird in kleinen Portionen Wasser eingebracht. In diesem Fall sollte die Mischung ständig gemischt werden. Sie müssen eine homogene Masse und Feuchtigkeit herstellen - dann ist die Lösung fertig und kann für die Arbeit verwendet werden. Es ist zu beachten, dass die Masse innerhalb von zwei Stunden nach der Herstellung verwendet werden muss, da sonst der Verlust ihrer Eigenschaften nicht vermieden werden kann.

Wenn während des Prozesses der Verdampfung von Feuchtigkeit auftritt, ist es notwendig, so viel Wasser zu der Mischung hinzuzufügen, wie für die gewünschte Konsistenz notwendig ist. Es sollte angemerkt werden, dass, wenn irgendeine der Komponenten nass ist, dann bei der Herstellung von Baumaterial die Menge an Wasser reduziert werden muss.

Berechnung und Verbesserung von Qualitäten

Um die Qualität zu verbessern, muss der Sand gesiebt werden. Es lohnt sich, darauf zu achten, dass die Zusammensetzung des Betons verschiedener Sorten die Schrumpfung nach dem Gießen stark beeinflusst. Bevor man bestimmt, wie viel von der Zusammensetzung benötigt wird und mit der Berechnung ihrer Menge fortfahren kann, ist es daher notwendig, die Materialmarke zu bestimmen. Je höher das Schrumpfungsverhältnis ist, desto mehr wird es für den Job benötigt.

Wie viel Beton wird benötigt, um beispielsweise eine Stiftung zu füllen? Für die Berechnung muss die Länge mit der Breite multipliziert und das Ergebnis mit der Höhe der zukünftigen Gründung multipliziert werden. Außerdem wird die resultierende Zahl mit dem Schrumpffaktor multipliziert. Und danach nochmals mit 1,05 multiplizieren. Dies muss getan werden, um das Volumen festzulegen, das von der Bewehrung eingenommen wird.

Vorbereitung der Betonmischung von Screenings und Zement


Viele Entwickler denken selbständig über die eigene Herstellung konkreter Lösungen nach. Damit die Mischung von hoher Qualität ist, sollten bestimmte Nuancen bei der Herstellung berücksichtigt werden. Insbesondere muss auf die Wahl des Füllstoffes besonders geachtet werden. Traditionell wird Sand als Füllstoff verwendet, jedoch sind im Privatbau Screenings beliebter. In diesem Artikel werden wir uns anschauen, wie man Beton aus Sichten und Zement herstellt, welche Proportionen es sind, die Komponenten am besten zu mischen, sowie die Vor- und Nachteile der Verwendung dieses Füllstoffs.

Screenings: Merkmale, Sorten, Umfang


Was ist Screening? In den meisten Fällen wird dieser Name zerkleinert und nach Steingröße sortiert. Wird auch als Recycling von Baumaterialien bezeichnet.

Die besondere Popularität des Screenings beruht auf seinen geringen Kosten und Erschwinglichkeit. Darüber hinaus schadet das Material dem Menschen nicht, denn es ist ein umweltfreundlicher Rohstoff, unabhängig von Art und Größe.

Viele unerfahrene Bauherren sind daran interessiert, ob es möglich ist, aus Sichten Beton zu machen. Die Antwort ist natürlich positiv. Aufgrund seiner Qualitäten wird das Material aktiv genutzt, um eine konkrete Lösung zu schaffen.

Beton, der unter Verwendung dieses Rohstoffs hergestellt wird, wird für die Ausführung von verschiedenen Arten von Bauarbeiten verwendet: beim Bau von Wohnhäusern, bei der Herstellung von Stahlbetonelementen, beim Bau von Straßen usw.

Es gibt verschiedene Arten von Aussetzern. Wenn das Material die Rolle eines Füllstoffs für Beton spielt, ist es am besten, die folgenden Arten von Rohstoffen zu verwenden:

  • Granit-Chips:
  • Beton-Screening;
  • Beton Ziegelkrume.

Sollte jede Option näher betrachten.

Granit-Screening


Aufgrund der hohen Qualitätsmerkmale gelten Granitsplitter als die beliebteste Fülleroption. Beton auf Granit-Screening, in Übereinstimmung mit allen Regeln gemacht, ist besonders langlebig.

Das Material selbst ist ein Granitteilchen, dessen Größe von 0,1 bis 1 cm betragen kann.Eines der Merkmale von Granitsieben ist seine Farbe - grau oder rot.

Die Vorteile dieses Füllstoffs sind:

  • Akzeptable Kosten. Der Preis für Granit-Screening ist ziemlich demokratisch, was die Baukosten erheblich senkt. Wenn man mit anderen Materialien vergleicht, sind die Kosten einer konkreten Lösung mit Granit viel weniger als der Preis von Beton mit zerquetschtem Stein;
  • Die Fähigkeit, Granit-Screening anstelle von Sand in Beton zu verwenden. Sand kann teilweise und vollständig durch Krümel ersetzt werden;
  • Attraktives Aussehen. Rote Partikel sind weit verbreitet bei der Herstellung von dekorativen Betonelementen - Säulen, Pflasterplatten, etc.;
  • Verbesserung der Leistung von Betonprodukten. Bei geeigneten Proportionen erhöht das Material die Dichte von Beton, wodurch die Tragfähigkeit der fertigen Struktur oder des Elements erhöht wird.

Betonkrume


Der Hauptvorteil der Betonkrümel ist ihre geringe Kosten.

Der Füllstoff wird durch Recycling von Beton hergestellt. Stahlbetonelemente werden zerkleinert, so dass die Größe der erhaltenen Partikel 0,1-1 cm beträgt.

Die Vorbereitung des Betons aus dem Screening dieser Art ist wichtig:

  • Beim Bau von Straßen;
  • Bei der Herstellung von verschiedenen Produkten aus Stahlbeton;
  • Während des Baus von Industriegebäuden;
  • Mit der Verbesserung der Bedingungen der Gebiete;
  • Am Gerät von Landhäusern;
  • Beim Bau von technischen Konstruktionen und Erweiterungen.

Betonziegel

Dieser Füllstoff ist eine Mischung aus recycelten Materialien - Beton und Ziegel. Oft werden Screenings durch Mahlen von Bauschutt sowie beim Zerlegen unbrauchbar gewordener Gebäude erzielt. Neben Ziegelstein und Betonzuschlag kann der Füllstoff Elemente aus anderen Baustoffen enthalten.

Expertenrat


Wenn Beton aus Sieben hergestellt wird, müssen die Anteile der Komponenten strikt eingehalten werden. Die Vernachlässigung dieser Regel ist mit der Erlangung einer Lösung von schlechter Qualität verbunden, deren Betriebseigenschaften weit von der Norm entfernt sein werden.

Sie sollten auch die folgenden Empfehlungen von Profis berücksichtigen:

  • Das zerkleinerte Gestein kann Sand nur ersetzen, wenn die Größe der Krume 0,15 bis 0,4 cm beträgt.Wenn die Dropout-Fraktion kleiner ist, ist es nicht für die Rolle des Füllstoffs geeignet: kleine Granula reduzieren die Qualität der Mischung;
  • Wenn Beton unter Verwendung von Abschirmungen verwendet wird, sollte das Betonieren ausschließlich in Gegenwart eines Bewehrungskorbes erfolgen;
  • Bei der Herstellung von Beton ist es unakzeptabel, eine gelbe Farbe (es enthält Ton) und eine schwarze Farbe (Graphit ist Teil der Sichtung) zu verwenden.

Das Verhältnis von Materialien in Lösung


Um eine Lösung ohne die Verwendung von Sand zu schaffen, sollte das Verhältnis von Zement und Siebung für Beton wie folgt sein:

  • Brand 400 Zement - 1 Teil;
  • Füllstoff (es ist am besten, Granit Screening zu verwenden) - 8 Teile.

Es wird auch Wasser benötigt, das 20% des Gesamtvolumens nicht überschreiten sollte.

Das Verhältnis zielt darauf ab, Beton M150 zu erhalten. Wenn der Bauherr glaubt, dass die Sicherheitsmarge einer solchen Lösung zu gering ist, sollte er hochwertigen Zement verwenden. Wenn zum Beispiel für die Herstellung eines Gemisches Zement Marke 500 verwendet wird, dann wird das obige Verhältnis Ihnen erlauben, eine Lösung M250 zu machen.

Wenn der Meister durch die völlige Abwesenheit von Sand verwirrt ist, kann er es teilweise ersetzen. Dies erfordert die Zugabe von Trümmern.

Also, wenn Beton aus Sichten, Sand und Zement hergestellt wird, sind die Proportionen wie folgt:

  • Brand 400 Zement - 1 Teil;
  • Grundgestein - 1-2 Teile;
  • Schotter - 3 Teile;
  • Sand - 3 Teile;
  • Wasser - maximal 20%.

Bei diesem Verhältnis hat die Zugabe von Sieben fast keine Auswirkung auf die Erhöhung des Mischungsvolumens, da die Körnchen die Lücken zwischen den Trümmern füllen und auch eine Verbindung zwischen Schutt und Sand darstellen.

Betrachte die Stärke der Lösung genauso wie im ersten Fall und sonst nichts. Betrachtet man Beton beim Sieben, kann diese Regel auf Minuspunkte zurückgeführt werden.

Leider glauben viele Neueinsteiger, dass die Festigkeitseigenschaften von Beton nicht durch die Änderung der Zementqualität, sondern durch die Zunahme von Teilen dieses Materials beeinflusst werden. Sie sollten diesen Fehler nicht wiederholen: Überschüssiger Zement verringert die Qualität der Lösung mehrmals.

Sie sollten auch darauf achten, dass für die Herstellung von hochwertigem Beton nur Zement mit nicht abgelaufenen verwendet werden soll, außerdem muss das Material frei von Verunreinigungen sein. Wasser für die Herstellung von Beton sollte sauber sein (es ist besser, Trinkwasser zu verwenden).

Sichten in Beton ist also gut oder schlecht? Angesichts der Beliebtheit dieses Füllstoffs bei der Herstellung von Betonmischungen kann gefolgert werden, dass die Verwendung von gebrochenem Gestein eine recht vernünftige Lösung ist. Screenings sind in der Bauindustrie aufgrund ihrer unbestreitbaren Verdienste sehr gefragt. Das Material ist aus finanzieller Sicht profitabel, außerdem ermöglicht es Ihnen, dauerhaften und dauerhaften Beton zu machen. Es sollte jedoch daran erinnert werden, dass alle Vorteile des Screenings verloren gehen, wenn bei der Erstellung der Lösung die falschen Anteile beobachtet wurden.

Video-Vorbereitung der Betonmischung von Screenings und Zement:

Kann ich Zement ohne Sand verwenden?

Wenn irgendwo ein kleines Volumen (Lücke, Loch in der Wand, kleine Rillen), dann ist es möglich.

Auch ohne Sand kann Zement für Oberflächenarbeiten verwendet werden.

Und so sollten Sie den Sand in der Rate von 1 bis 4 (wenn die Zementqualität 400).

Andernfalls wird der Zement reißen und brechen.

Sand spielt die Rolle eines Füllstoffes und haftet durch seinen Zement fest und sicher.

Im Prinzip kann auf Sand verzichtet werden (aber Sand ist die beste Bindemittelverbindung für Zementfestigkeit, obwohl nicht jeder Sand geeignet ist), natürlich werden Sie keine besondere Festigkeit erreichen. Aber wie die Praxis zeigt, kann im Bausand auf Zement verzichtet werden (1989. Erdbeben

In Armenien wurden die Städte Leninakan und Spitak vollständig zerstört. Die Gebäude wurden alle unter Berücksichtigung seismischer Widerstände entworfen, doch wie sich herausstellte, war der Zement in der Lösung während des Baus fast nicht vorhanden.

Und alle Gebäude wurden hauptsächlich wegen des Sandes behalten.) Also keine Angst - bauen Sie auf "vielleicht" auf

Zement ohne Sand, bei normalen Bauarbeiten wird nicht verwendet (außer als Zusatzstoffe, meist in kleinen Mengen). Dies ist hauptsächlich auf die Eigenschaft der Schrumpfung zurückzuführen.

Einfach gesagt, Gips von einem einzigen Zement wird sehr stark sein, aber wird beginnen, während des Abbindens zu brechen. Das Hinzufügen von Sand reguliert vielleicht die erforderliche Lösungsmarke. Angenommen, der Estrich braucht eine Stärke, für den Putz einen anderen, für den dritten.

Zement ohne Sand wird zur Oberflächenhärtung der Beschichtung verwendet, die Bügeln genannt wird.

Beton aus Schutt und Zement ohne Sand

Beton: die richtige Zusammensetzung

Zement + Sand + Wasser = Beton. Diese Formel ist sogar denen bekannt, die noch nie in ihrem Leben mit dem Baugewerbe beschäftigt waren.

In der Tat ist alles nicht so einfach, wie es auf den ersten Blick scheint. Um hochwertigen Beton herzustellen, ist es notwendig, einige Merkmale der Betonmischung zu berücksichtigen. Sowohl Zement als auch Sand in der Zusammensetzung der Mischung sind keine Füllstoffe, sondern Füller von Hohlräumen.

Beginnen wir mit einem groben Platzhalter. Es spielt keine Rolle, was Sie in die Zementmasse geben, zumal es viele Arten von groben Aggregaten gibt. Die Größe der groben Gesteinskörnungen variiert zwischen 5 und 150 Millimetern, aber die maximale Größe des Stücks sollte etwa ein Viertel der Dicke der Betonschicht nicht überschreiten.

Als ein großes Aggregat können Sie eine Vielzahl von Materialien verwenden - von schweren metallurgischen Schlacken bis zu porösem Blähton. Meistens werden jedoch Schotter (Splitt) oder Kies (abgerundeter Stein) verwendet.

Schotter (Kies) muss gewaschen werden, indem der Ton entfernt wird (die Reste von Ton im Betonkörper führen zu einer Abnahme der Wasser- und Frostbeständigkeit). Schotter aufgrund seiner unebenen Oberfläche besser haftet auf Zement, Kies - etwas schlechter, aber es ist selbst dauerhaft Schotter. Gewaschener Schotter (oder Kies) schläft in einem Eimer ein, der weiterhin als Messcontainer dient und gießt Wasser. Die Menge an Wasser, die die Hohlräume zwischen den Steinstücken besetzt hat, bestimmt die Menge an Sand, die benötigt wird. Weniger Sand kann nicht genommen werden, weil dann Hohlräume in der Dicke des Betons verbleiben, besser ist es, etwas mehr Zement zu nehmen.

Sand ist wünschenswert, sauber zu verwenden, ohne Ablagerungen und Vermischung von Ton. Trockener Sand wird in einer Menge, die aus der Erfahrung mit Trümmern bestimmt ist, in einen Eimer gegossen, und wir füttern ihn mit Wasser. Auf diese Weise bestimmen wir das freie Volumen im Sand, und dies wird das Volumen des Zements für die optimale Zusammensetzung der Mischung sein. Die Verwendung von Schotter und Kies in der Zusammensetzung des Zementmörtels ist überhaupt nicht notwendig, wenn also die Zement-Sand-Zusammensetzung verwendet wird, verschwindet die Probe mit Kies (Kies), aber die Probe mit Sand bleibt.

Zement wird in 600, 500, 400, 300 Marken unterteilt, aber Zement reift sehr schnell und verliert seine Eigenschaften. Professionell wird die Festigkeit von Betonproben an Probekörpern bestimmt, die 28 Tage lang bei konstanter Belastung gehärtet werden, was zu Hause nicht praktikabel und unnötig ist.

Daher wird der zweite Test verwendet, um das optimale Festigkeitsverhältnis von Zement-Sand zu bestimmen.

Für diesen Test bereiten wir fünf Proben von Gemischen mit einem Zement-Sand-Verhältnis von 1: 2,1: 3,1: 4,1: 5 und 1: 6 vor. Typischerweise können solche Mischungen durchgeführt werden, um optimal zu bleiben, aber manchmal müssen Proben mit einem Verhältnis von 1: 1 und 1: 7 hergestellt werden.

Proben von Mischungen werden in Streichholzschachteln gelegt (nicht zu vergessen, sie zu beschriften), wir bedecken mit einem dicken Tuch (es kann Polyäthylen oder Dachdeckung sein)! Lassen Sie für eine Woche, während der wir sie ständig befeuchten.

Die Stärke der Proben nach einer Woche wird mit einer Methode bestimmt, die weit von den Methoden der Laborforschung entfernt ist, aber ausgezeichnete Vergleichsergebnisse liefert. Lege die Probe aus der Streichholzschachtel auf die Kante des Tisches, so dass die Hälfte davon über die Kante des Tisches hängt, und mit einer Anstrengung versuchen wir, den Arm zu brechen. Wir beginnen mit der Probe mit dem höchsten Sandgehalt - es ist am einfachsten zu brechen. Wenn wir von Probe zu Probe mit einem niedrigeren Sandgehalt gehen, finden wir die Probe, es ist nicht möglich, sie umzukehren - in dieser Probe entspricht das Verhältnis von Zement und Sand der optimalen Festigkeit.

Jetzt haben wir zwei Verhältnisse von Zement-Sand: eins - entsprechend der optimalen Dichte des zukünftigen Betons und das andere - entsprechend seiner Stärke. In der Praxis verwenden wir eine Zusammensetzung mit einem geringeren Sandgehalt - ein Überschuss an Zement beeinträchtigt die Zukunft des Betons nicht.

Und um eine vollwertige dichte und dauerhafte Betondecke zu erhalten, bleibt es, die Mischung richtig zu kneten, den Zementmörtel sorgfältig zu platzieren und ihn mit einer angenehmen Härtungsbedingung zu versehen.

Dichter und leicht stampfender Beton wird erhalten, wenn die Menge an Schutt die doppelte Sandmenge nicht übersteigt.

Bei Verwendung von Sand mit anschließender Korngrößenverteilung wird kleinste Porosität und leichter Beton erreicht: bis zu 0,25 Millimeter - 25%, bis zu 1 Millimeter - 25%, bis zu 3 Millimeter - der Rest.

Die Wassermenge beeinflusst auch stark die Festigkeit von Beton. Es wird theoretisch angenommen, dass die Menge an Wasser (Wasser-Zement-Verhältnis) 0,7-1 ist, aber um eine größere Festigkeit zu erhalten, sollte die Menge an Wasser reduziert werden.

Zum Mischen von Komponenten sind alte verzinkte Eisentröge am besten geeignet. In eine gleichmäßige Schicht wird Sand eingegossen, Zement darauf gelegt und diese Masse gründlich mit einer Schaufel vermischt.

Dann wird Wasser zu der Mischung hinzugefügt und wieder gemischt, bis eine homogene "plastische Masse erhalten wird, jedoch ohne einen Überschuss an Wasser. Überschüssiges Wasser führt dann zur Bildung von Poren im Betonkörper.

Kies wird zu einer gut durchmischten Masse gegeben und erneut gemischt.

Bei der Verlegung von Zementmörtel wird der Verlegeort angefeuchtet, damit der Zement besser haftet, und es ist besser, die Schalung mit einer Plastikfolie zu verlegen.

Beton muss mindestens eine Woche angefeuchtet werden, und noch besser - befeuchten und mit Plastikfolie bedecken. Und dann werden Sie in 10-12 Tagen einen starken Monolith aus Beton bekommen, aus dem der Hammer springt.

Dorf Glazovo, Haus 7 :)

Mein Gehirn ist so gestaltet, dass es gemeinsame Wahrheiten nicht zu Wahrheiten macht. Ich muss mich entweder selbst von dieser Wahrheit überzeugen oder sie von einem autoritären Fachmann in meinen Augen hören. Und dann glaube ich gar nicht 100%.

Ich beschloss, die nächste "Hauptstadt" Wahrheit zu verstehen - Beton ohne Schutt, das heißt, um es wissenschaftlich zu sagen - Sandbeton ohne schwere Zuschlagstoffe.

Ich gehe davon aus, dass dieser Beton, richtig verstärkt, nicht schlechter ist als Beton mit schweren Zuschlagstoffen. Und ich bin nicht allein in meinen Gedanken:

Lvovich K. Sandy Beton: Heimat - Russland. - M.: NIIZHB. Stroyinform, 2001. ". Sandbeton ist seit mehr als einem Jahrhundert bekannt und seit Mitte der fünfziger Jahre Gegenstand systematischer Forschung, die in erster Linie mit der Organisation der Herstellung von Stahlbeton in Regionen in Verbindung gebracht wurde, in denen keine großen Aggregatvorkommen vorhanden sind.

". Sandiger Beton besitzt in der Regel hohe physikalisch-mechanische Eigenschaften im Vergleich zu Beton auf einem groben Gestein. "

". Die Sandstein-Betonsteine, die 25 Jahre lang in Gebrauch waren, zeigten keine Anzeichen von Zerstörung, während die Flugsteine ​​aus schwerem, grobkörnigem Beton, hergestellt nach der traditionellen Technologie, 2 bis 3 Jahre nach dem Auftauen zusammenbrachen. "

"Sand ist das einzige Aggregat in Sandbeton, dem billigsten und allgegenwärtigen Baumaterial, dessen Kosten in Russland 2 bis 3 Mal niedriger sind als die Kosten von Schotter in 6- bis 8-fachem Blähtonkies. "

Die klassische Zusammensetzung von Sandbeton ist Zement und Sand 1: 3. Die Wassermenge wird in Abhängigkeit vom Feuchtigkeitsgehalt des Sandes bestimmt. Wasser sollte niedrig sein, aber die Mischung sollte nicht trocken sein.

Interessiert an der Meinung von Menschen, die echte Erfahrung haben und die Strukturen von Beton ohne Schutt beobachtet haben.

Beton aus dem Screening - allgemeine Informationen, Arten der Abschirmung, Anteile für die Herstellung von Mörtel

Bei der Vorbereitung der Betonlösung mit eigenen Händen sollte berücksichtigt werden, dass die Parameter von vielen Faktoren beeinflusst werden. Insbesondere das Aussehen und die Qualität des Füllstoffes spielen eine wichtige Rolle, daher ist es auch notwendig, sehr verantwortungsbewusst mit seiner Wahl umzugehen. Der traditionsreichste Füllstoff ist Sand, aber für diese Zwecke verwenden sie oft Siebungen, denen dieser Artikel gewidmet ist.

Allgemeine Informationen

Also, was heißt Screening? Meistens ist es ein fragmentierter und nach Fraktionen sortierter Stein. Auch im Verkauf kann Beseitigung von Recycling von verschiedenen Baustoffen gefunden werden.

In jedem Fall ist es unabhängig von der Art der Krümel umweltfreundlich und für den Menschen unbedenklich. Dank der Verfügbarkeit und niedrigen Kosten ist es fast unentbehrlich geworden, wenn viele Bau- und Dekorationsarbeiten durchgeführt werden.

Insbesondere werden die Krümel im Wohnungsbau, im Straßensektor, bei der Herstellung von Betonprodukten usw. verwendet. Darüber hinaus werden in der Landschaftsgestaltung oft Siebungen verwendet.

Die wichtigsten Leistungsindikatoren dieses Materials sind die Größe des Moduls.

Arten von Dropouts

Wie oben erwähnt, können Screenings unterschiedlicher Art sein.

Meistens werden bei der Herstellung von Beton folgende Arten verwendet:

  • Granit;
  • Beton;
  • Beton mit Ziegelstein.

Sehen wir uns nun die Eigenschaften verschiedener Krümeltypen genauer an.

Granit

Granit-Screening ist die beliebteste Art von Füllstoff. Es ist eine Krume, die Größe der Fraktion im Bereich von 1-10 mm, die eine graue oder rötliche Farbe hat. Aufgrund der verschiedenen Rottöne wird Granotsev aktiv bei der Herstellung von Gehwegplatten und verschiedenen Stahlbetonprodukten eingesetzt, außerdem hat Granotsev eine breite Anwendung im Gartenbau gefunden.

Es muss gesagt werden, dass der Beton von Granotseva sich durch hohe Festigkeit und Dichte auszeichnet. Es ist nur notwendig, die Betonanteile von Granitsieben zu beobachten. Die Krume kann als vollständiger oder teilweiser Ersatz für Sand verwendet werden. Dementsprechend werden die Anteile in verschiedenen Fällen unterschiedlich sein.

Aufgrund der Billigkeit dieses Füllstoffs werden die Konstruktionskosten reduziert. Insbesondere ist solcher Beton viel billiger als die Lösung mit dem Zusatz von Schutt. Zu den weiteren Vorteilen zählt die Tatsache, dass die Eigenschaften von Betonkonstruktionen nicht beeinträchtigt werden.

Beton

Der Hauptvorteil von Beton-Screening ist niedriger Preis. Die Krume wird durch Recycling von Beton hergestellt. Als Ergebnis der Zerkleinerung von Stahlbetonprodukten beträgt die Größe der Krümelfraktionen 1-10 mm.

Siebbeton wird in den folgenden Bereichen der Konstruktion häufig verwendet:

  • Auf dem Gebiet des Straßenbaus;
  • Bei der Herstellung von verschiedenen Betonprodukten;
  • Im industriellen Bauwesen;
  • Bei der Landschaftsgestaltung usw.

Auf einem Foto - eine Krume eines Ziegelsteines und Betons

Screening von Beton und Ziegeln

Dieses Material ist eine Mischung aus Produkten der Zerstörung oder Produkten der Verarbeitung von Ziegeln und Beton. Solch ein Baby, zusätzlich zum Brechen eines Ziegelsteines, enthält einen bestimmten Teil von Zementstein und einen Bruchteil von anderen Baumaterialien.

Konkrete Vorbereitung

Proportionen

Wie oben erwähnt, ist die Verwendung von Sieben als Füllstoff eine vorteilhaftere Lösung als Sand und Schutt. Sichterbetonierung wird in der Regel mit Bewehrung durchgeführt. Beim Gießen von Estrichen, wo ein solcher Füllstoff am häufigsten verwendet wird, beträgt die Schichtdicke 7-10 cm.

Um ein ausreichend starkes Material für das Gießen zu erhalten, zum Beispiel einen Hof, ist es notwendig, die folgenden Proportionen von Beton aus dem Granit zu beachten:

Beton von Sichten und Zement

Screening ist eine einzigartige Zusammensetzung, basierend auf dem Material, das nach der Zerkleinerung von Gestein erhalten wurde.

Granit wird zur Herstellung von Betonprodukten verwendet, um im Winter Straßen und Gehwege zu verkleiden, um den Rutschkoeffizienten zu reduzieren.

Dabei wird für jede einzelne Spezies ein spezielles Einzelsieb aufgebracht. Es stellt sich heraus, dass die Granitzusammensetzung im Tagebau, also der Sprengstoffmethode, vorliegt. Die Beute wird zerkleinert und in Fraktionen sortiert. Heute ist es weit verbreitet in Straßen-, Wohn-und anderen Bereichen der Konstruktion, es ist in der Lage, Einrichtungen mit der notwendigen Zuverlässigkeit und Langlebigkeit zu bieten. Es ist auch weit verbreitet für die Landschaftsgestaltung, einschließlich dekorativer Zwecke.

Zu den wichtigsten Leistungsindikatoren - der Modul der Materialgröße und Stärke. Die Modulgröße bestimmt die Fraktionalität. Screening ist ein umweltfreundliches Produkt für den Menschen. Seine Verfügbarkeit und Billigkeit machen manchmal das Material unentbehrlich in der Konstruktion und in der Durchführung von dekorativen Arbeiten.

Verschiedene Arten

Granitschotter entsteht durch die Gewinnung von Gesteinsrückständen auf speziellen Sieben.

Granit ist eine Krume, deren Größe ungefähr im Bereich von 0-10 mm variiert. Es kann eine rötliche und graue Farbe haben. Verschiedene Rottöne erlauben die Verwendung von Granit bei der Herstellung von Produkten, Pflastersteinen, im Landschaftsbau.

Beton ist das günstigste Material, das nach dem Recycling von Beton erhalten wird. Dieses Material hat in seiner Zusammensetzung die kleinste Fraktion von sekundärem Schutt, von 1 bis 10 mm, die beim Zerkleinern von Produkten erhalten wird. Beton wird bei der Herstellung von Betonprodukten im Bereich des Straßenbaus und der Landschaftsgestaltung verwendet. Bei der Herstellung von Betonprodukten ist weit verbreitet im industriellen Baugewerbe, bei der Herstellung von Asphalt und Wandmaterialien verwendet.

Beton mit einem Ziegel ist eine Mischung aus den Produkten der Verarbeitung oder Zerstörung von Ziegeln und Beton. Verarbeitungsprodukte implizieren einen Kampf der Ziegel mit einem Teil des Betons, Zement und anderen Baumaterialien.

Die Lösung wird erhalten
viel stärker.

In der auf Granit basierenden Lösung erhält das fertige Material die nötige Festigkeit und Dichte. Solches Material ist billiger als das, was aus Schutt gemacht ist, und seine Verwendung reduziert die Baukosten erheblich. Vor allem aber ist der aus Zement und Granit gewonnene Beton nicht in der Lage, die Leistungsmerkmale der entstehenden Struktur oder Struktur zu beeinflussen, was diesen Werkstoff in vielen Konstruktionsbereichen unverzichtbar macht.

Bei richtiger Zubereitung der Mischung können Sie die hohe Festigkeit des Endproduktes sichern. In diesem Fall ist es wichtig, Screenings im richtigen Verhältnis zu verwenden. Die Hauptanwendung von Granit ist es, den Sand zu ersetzen oder ihn als Teilersatz zu verwenden. Die letzte Option wird normalerweise häufiger verwendet.

Kochen

Beton aus Granit Sichten und Zement ist eine viel vorteilhaftere Lösung als die Verwendung von Sand und Geröll an der Basis.

Um die Werft zu füllen, müssen Sie zunächst entscheiden, welche Belastung die Beschichtung durchläuft und unter welchen Temperaturbedingungen sie verwendet wird. Eine Lösung aus Granit und Zement ist eine viel vorteilhaftere Lösung als die Anwendung von Sand und Geröll an der Basis. Die Lösung wird normalerweise mit Mesh verstärkt, und das Material selbst wird in einer Schicht innerhalb von 7 cm und darüber gegossen. Die folgenden Proportionen bei der Vorbereitung auf der Grundlage von Granit: Zement M400 - 1 Teil, Screenings - 8 Teile, Wasser - nicht mehr als 20 Prozent - wird es ermöglichen, eine Lösung zu erhalten, deren Stärke gleich M150 sein wird. Um den Hof zu füllen, sollte eine solche Stärke ausreichen. Es ist nicht erlaubt, das Material gelber Farbe zu verwenden, in dem die Zusammensetzung Ton enthält, oder schwarz, das Graphit enthält.

Granit ist geeignet, wenn das Fundament gegossen wird. Aber wenn Sie den Hof ausgießen, sollten Sie zuerst ein Kissen aus Sand machen. Sie können dafür auch eine Rasterung verwenden, die Sie anschließend hochfahren müssen, und später können Sie mit dem Gießen beginnen. In diesem Fall sollte eine Schichtdicke von 5 Zentimetern verwendet werden.

Die Tabelle zeigt die Zusammensetzung und die Proportionen für das Kochen auf der Grundlage von Granit und Zement.

Es ist erwähnenswert, dass als zusätzlicher Füllstoff Granit effizienter eingesetzt werden kann. In diesem Fall ist es notwendig, einen Teil des Sandes und einen Teil des Gerölls von der erforderlichen Zusammensetzung zu entfernen, indem stattdessen zwei Teile der Siebung hinzugefügt werden. Die genauen Anteile des Kochens auf der Grundlage von Granit und Zement sind in der Tabelle angegeben. Egal, wie viel Beton bei der Verwendung von Granit wird, Zement ist immer noch seine Hauptkomponente. Je stärker das Endprodukt ist, desto höher ist die Haftfestigkeit des Zements, die Haftung an der Oberfläche ist wichtig.

Vergessen Sie nicht, dass nach der Lagerung für einen Monat der Zement wird 10 Prozent der Stärke verlieren, drei Monate werden einen Verlust der Stärke in Höhe von 20 Prozent, sechs - 30 Prozent, ein Jahr - 40 Prozent. Wenn der Zement zwei Jahre gelagert wird, wird er 50 Prozent weniger haltbar. Wenn Klumpen aus leicht ausgehärtetem Zement weich bleiben und durch leichte Kompression verstreut werden, enthält er in der Regel noch normale Anteile an Feuchtigkeit und Base, was eine effektive Nutzung des Materials ermöglicht. Ändern Sie nicht die Proportionen von Zement, erhöhen Sie seinen Inhalt in der Zusammensetzung, es hilft nicht, die Stärke zu erhöhen, im Gegenteil, reduzieren Sie es.

Um eine qualitative Lösung von der Aussortierung zu erhalten, sollte man die korrekten Anteile jeder Komponente, soweit es Wasser betrifft, berücksichtigen. Die Lösung sollte von mittlerer Konsistenz sein, wie in der Tabelle angegeben, Wasser sollte etwa 20 Prozent der Gesamtmasse der Lösung ausmachen. Der Überschuss führt zu der Tatsache, dass das Aggregat die Struktur der Lösung verletzt, zusätzlich wird nach dem Gießen einer solchen Zusammensetzung eine signifikante Schrumpfung erhalten, die das Auftreten von Rissen verursachen wird, und ihre Tragfähigkeit wird reduziert. Es sollte daran erinnert werden: Zement und Wasser müssen von hoher Qualität sein. Also, um hochfesten Beton in der Fabrik zu erhalten und verwendet Trinkwasser. Für Beton wird nicht funktionieren und Meerwasser.

Benötigte Werkzeuge und Materialien zum Kochen:

Volumenberechnung

Die Warenlösung verschiedener Marken, abhängig von der Viskosität und der Zusammensetzung, ist durch eine ungleiche Schrumpfung gekennzeichnet, weshalb der Wert dieses Parameters vor dem Kauf bestimmt werden sollte. Je größer das Schrumpfungsverhältnis ist, desto grßer ist das erforderliche Volumen. Bei Fundamenten, die die Form eines Parallelepipeds haben, kann das Volumen durch Multiplizieren der Breite mit der Länge und dann durch die Höhe mit der Formel V = abh ermittelt werden. Dann sollte die resultierende Zahl mit dem Schrumpfungskoeffizienten einer bestimmten Marke multipliziert werden. Der resultierende Wert sollte durch 1,05 geteilt werden. Der letztere Indikator bestimmt das Volumen, das zusätzliche Elemente belegen, beispielsweise Verstärkung.

Es sollte daran erinnert werden, dass, wenn man Zementmarke M-500 zu M-400 ersetzt, während man die Proportionen am Ende behält, Beton M-250 bekommt. Formuliere die Lösung für ein paar Stunden.

Zement mit sandfreiem Wasser

Kann ich Zement ohne Sand verwenden?

Im Prinzip kann auf Sand verzichtet werden (aber Sand ist die beste Bindemittelverbindung für Zementfestigkeit, obwohl nicht jeder Sand geeignet ist), natürlich werden Sie keine besondere Festigkeit erreichen. Aber wie die Praxis zeigt, kann im Bausand auf Zement verzichtet werden (1989. Erdbeben

In Armenien wurden die Städte Leninakan und Spitak vollständig zerstört. Die Gebäude wurden alle unter Berücksichtigung seismischer Widerstände entworfen, doch wie sich herausstellte, war der Zement in der Lösung während des Baus fast nicht vorhanden.

Und alle Gebäude wurden hauptsächlich wegen des Sandes behalten.) Also keine Angst - bauen Sie auf "vielleicht" auf

Zu Favoriten hinzufügen

Zement ohne Sand, bei normalen Bauarbeiten wird nicht verwendet (außer als Zusatzstoffe, meist in kleinen Mengen). Dies ist hauptsächlich auf die Eigenschaft der Schrumpfung zurückzuführen.

Einfach gesagt, Gips von einem einzigen Zement wird sehr stark sein, aber wird beginnen, während des Abbindens zu brechen. Das Hinzufügen von Sand reguliert vielleicht die erforderliche Lösungsmarke. Angenommen, der Estrich braucht eine Stärke, für den Putz einen anderen, für den dritten.

Zement ohne Sand wird zur Oberflächenhärtung der Beschichtung verwendet, die Bügeln genannt wird.

Zu Favoriten hinzufügen

Kerbal Weltraumprogramm [22.1K]

sicherlich nicht - Zement ohne Bindeelement macht keinen Sinn. Er bröckelt einfach komplett. Zement ist ein Klebstoff, der beim Reinigen reißt. Sand verletzt die Basizität von Zementverbindungen oder vielmehr deren natürlichen Ursprung, indem eine Schicht Zementleim gemahlen wird - zwischen jedem Sandkorn befindet sich eine Leimlösung. dann wird der Zement sehr stark und gepresst. Zement ohne Sand hat einen kleinen Umfang, besonders im häuslichen Bereich - hier ist er in der Regel ohne Sand nicht anwendbar.

Zu Favoriten hinzufügen

Wie man Zement ohne Sand verdünnt - für das Fundament

Wie man Zement verdünnt

Es ist bekannt, dass bei der Herstellung einer klassischen Zementmischung die ersten drei Sandlappen mit einem Zementkeil geknetet werden. Es gibt jedoch eine Reihe anderer Arten von Zementmörteln, deren Anteile sich deutlich von den oben angegebenen unterscheiden. In diesem Artikel werden wir versuchen, Ihnen zu erzählen, wie man Zement mit und ohne Sand verdünnt, die Proportionen, um die Komponenten zu nehmen.

Die Zusammensetzung der Zementschlämme

Schlackenabfälle Zementmörtel, der im Rahmen von Bautätigkeiten verwendet wird, ist eine Kunststoffmischung, die aus einem speziellen Bindemittel (Zement) und einem Füllstoff eines bestimmten Typs besteht. Zusätzlich wird Wasser zu dieser Lösung hinzugefügt, während es verdampft, das fertige Material aushärtet und schließlich zu einem Monolithen wird. Zement wird bei der Ausführung von Bauwerken mit dem breitesten Profil häufig verwendet. Beachten Sie, dass die am häufigsten verwendeten Fertiglösungen einfach und gemischt sind. Zement- und Kalkmörtel werden gewöhnlich als einfache Verbindungen betrachtet und Zement-Kalk und einige andere werden gemischt. Die Rolle des Füllstoffes, der Teil der Zementmischung ist, wird in der Regel von folgenden Materialien gespielt:

  • Fluss- oder Steinbruch-Sand;
  • Schlackenabfälle;
  • kleine Steinstücke;
  • Sägemehl usw.

Arten von Mörtel

Je nach Verwendungszweck werden alle Zementmörtel in folgende Kategorien eingeteilt:

  • die Grundlösungen, die bei der Anordnung der Betonsockel verwendet werden;
  • Mörtel für Mauerwerk sowie zum Kleben anderer Baumaterialien;
  • Zementestriche;
  • Zementmilch.

Bei der Herstellung von Zementmörtel werden üblicherweise Sand und Zement in einem Verhältnis von drei zu eins gemischt, was zu einer homogenen grauen Masse führt. Bei der Herstellung von Fundamenten werden spezielle Zementsorten verwendet, und Schüttgüter wie Kies, Schotter oder Blähton können als Füllstoff verwendet werden.

Für die Herstellung von Zementestrichen werden die Hauptbestandteile des Fertigmörtels (Zementsorte M500 und gut gereinigter Sand) ebenfalls im klassischen Verhältnis eins bis drei verwendet. Zementmilch wird in einer Reihe von Endbehandlungsverfahren verwendet und ist eine Mischung aus Zement und Wasser in dem durch ihren Verwendungszweck bestimmten Anteil.

Um Lösungen mit einer optimalen Arbeitsdichte zu erhalten, empfiehlt es sich, Zemente verschiedener Güteklassen zu wählen, wobei besonderes Augenmerk auf die genaue Berechnung der Sandmenge gelegt wird. Bei Zementqualität M200 sollte ihr Anteil 1: 3,5 betragen; für den M300 ist dies eine Zahl von eins bis fünf und für die Marke M400 von eins bis sechs.

Lösungen finden

Mischen von Mörtel aus Zement Für die Herstellung von Zementmörtel wird ein breiter Container oder eine aus Brettern gehauene Palette verwendet, wobei abwechselnd die Zementschicht und anschließend eine Sandschicht gegossen wird. Zur Vereinfachung der Zubereitung einer Mischung kann die Anzahl dieser Schichten auf 6 erhöht werden, so dass Sie beide Komponenten gründlich mischen können. Nachdem die trockene Mischung fertig ist, wird ihr in kleinen Dosen Wasser zugesetzt und dann wird die resultierende Zusammensetzung gründlich gerührt, bis eine homogene Masse gebildet ist. Für das Mauerwerk wird ein Mörtel mit einer dickeren Konsistenz benötigt und für das Ausgießen von Böden eine dünnere Konsistenz.

Experten empfehlen, einen sehr großen Teil der Lösung auf einmal zu vermischen, da er innerhalb einer bestimmten Zeit (etwa eine Stunde) seine Bindungseigenschaften verlieren kann.

Wenn Sie herausgefunden haben, wie Sie Zement für das Fundament verdünnen, können Sie leicht die folgenden Operationen durchführen:

  • Fundamentvorbereitung;
  • Putzwände;
  • Herstellung von Zementestrich usw.

Das folgende Video Material präsentiert Material für die Herstellung von Zementmörtel für Mauerwerk:

Wie man Zement mit Sandproportionen verdünnt

Zement ist nicht für den Bau ohne vorherige Vorbereitung anwendbar. Um irgendein Gebäude zu bauen, einen Estrich zu machen oder Zement mit etwas zu gießen, ist es notwendig, einen Mörser vorzubereiten. Für die Verdünnung der Mischung müssen Sie mindestens 3 wichtige Komponenten haben: Wasser, Sand, Zement, es gibt auch andere Zusätze.

Darüber hinaus ist es wichtig, auf das Vorhandensein eines Betonmischers oder zumindest Tara, Schaufeln, Master und Eimer zu achten. Nach dem Vorkochen können Sie die Mischung verdünnen.

Wie verdünnen Zement mit Sand?

Die Herstellung der Lösung erfordert einige Kenntnisse, Menge und Verhältnis der Inhaltsstoffe. Auf der Grundlage der erhaltenen Daten (nachstehend beschrieben) ist es notwendig, die Anteile der Komponenten auszuwählen. Die Anweisung enthält die allgemeinen Regeln der Zubereitung der Mischung:

  • Wasser sollte in den Behälter gegossen werden. Zunächst wird das Verhältnis von 1 Wasser zu 1 Zement gegossen. Wenn Sand mit Feuchtigkeit verwendet wird, sollte dies ebenfalls berücksichtigt werden;
  • Sand wird aus dem Verhältnis von 1 zu 3 hergestellt. Die Hälfte wird dem Wasser zugegeben, dh 1 bis 1,5;
  • Zement wird in den Behälter gegossen. Als nächstes müssen Sie die Mischung für etwa 2 Minuten manuell mischen oder eine kurze Pause machen, wenn Sie mit einem Betonmischer arbeiten;
  • der restliche Sand wird gegossen. Rühren Sie für ungefähr 5 Minuten oder bis Sie eine einheitliche Konsistenz erhalten;
  • es ist notwendig zu prüfen, ob die Konsistenz der Lösung für die Arbeit geeignet ist, falls nicht, sollte sie durch Zugabe von Wasser korrigiert werden.

Die resultierende Mischung sollte elastisch und elastisch sein.

Wenn bestimmte Muster auf der Oberfläche erhalten werden, bleiben sie erhalten. Wenn es schwierig ist, mit einem Handgriff zu streichen, ist der Zementmörtel zu dick. Sie sollten auch berücksichtigen, wenn das Muster gestrafft ist, dann ist es eine ziemlich flüssige Mischung (manchmal ist dies erforderlich).

Der Schlüssel im Kochprozess besteht darin, die erforderlichen Anteile und die Durchmischung zu bestimmen. Die Nichteinhaltung irgendeiner Bedingung führt zu einer Verschlechterung der Verschleißfestigkeit des Materials oder zu einer Unannehmlichkeit bei der Verwendung. Für eine vollständige Gemischaufbereitung genügt ein Betonmischer. Schaufel, Eimer, Kellen.

In Abwesenheit eines Betonmischers genügt es, einen geeigneten Behälter zu finden. im Extremfall eine flache Plattform. Aus dem Sand, um einen Pool zu bilden, gießen Sie Wasser und fügen Sie Zement hinzu, sich allmählich mischend.

Weitere Informationen zum richtigen Verdünnen von Zement mit Sand finden Sie im Video:

Marke von Zement, Mörtel

Eine der grundlegenden Nuancen ist die Bestimmung der Marke von Zement und Mörtel. Basierend auf diesen Informationen wird die Menge an Sand, Zement und zusätzlichen Elementen berechnet. Auch die Frage der Proportionen wird durch das Material selbst, sowohl Zement als auch Ziegel, beeinflusst (wenn der Mörtel für das Mauerwerk verwendet wird).

Markenlösung beeinflusst die Stärke der gefrorenen Mischung. Somit wird die Struktur dauerhaft und nicht verformbaren Einflüssen zugänglich sein.

Es ist auch nicht immer angebracht, einen Mörtel mit einem übermäßigen Kraftanzeiger herzustellen, da dies für Gips kein fundamentaler Faktor ist.

Es gibt Normen, die auf der erforderlichen Festigkeit des Materials und der für diese Marke verwendeten Mischung basieren, also für:

  • Wenn Sie einen Ziegelstein legen, müssen Sie zuerst seine Marke kennen, es ist am besten, die gleiche Marke damit zu verwenden, aber innerhalb von M100 - M200. Wenn ein Ziegelstein M100 hat, ist es notwendig, die geeignete Lösung zu verwenden, dann wird die gesamte Struktur fast monolithisch sein und wird für eine lange Zeit dauern.
  • wenn der Baustein M300 ist, dann ist eine solche Stärke nicht erforderlich, es genügt, M200 zu verwenden;
  • bei Putzwänden wird die schwächste Modifikation des Mörtels verwendet, meist bis M50. selten verwendet M100;
  • Estrich. die Grundlage. Beton usw. Alles, was eine erhöhte Festigkeit erfordert und eine unterstützende Rolle erfüllt, muss aus einer Mischung von M150 - M200 gemacht werden.

Verbrauch von Mauerwerksteilen

Eine spezifischere Markenwahl sollte individuell für einen bestimmten Zweck getroffen werden. Die Erhöhung der Anzahl bringt eine Verbesserung der Beständigkeit des Zements gegenüber Verformungen mit sich. Von den vorgelegten Normen gehen selten, und dann wegen der außerordentlich spezifischen Aufgaben ab.

Verdünnen Sie den Zement sorgfältig mit Sand und ihre Anteile hängen stark von der Marke des Materials ab.

Es ist notwendig, das Verhältnis der Materialien basierend auf der Formel zu berechnen. Marke Zement / Marke Lösung = Fraktion von Sand.

Um eine Mischung aus M200 zu erhalten, müssen Sie Zement M400 - M500 kaufen und mit Sand 1 bis 2 - 2,5 mischen. Es sollte beachtet werden, dass der Anteil an Sand in der Regel zwischen 2 und 4 Teilen pro Zement liegt.

Das heißt, der Kauf von Zement M200 und das Verhältnis von 1 zu 1 ist nicht gemacht, ist es notwendig, mindestens 2-mal die Marke von Zement zu nehmen.

In welchem ​​Verhältnis zu Zement mit Sand verdünnen?

Für gängige Aufgaben wird eine Empfehlung im Verhältnis 1 zu 3 verwendet, die sich gut zum Betonieren von Gleisen, zum Ausbilden von Estrich und Putz (allgemein) eignet.

Gips erfordert eine Lösung, die keine große Last auf sich trägt, so dass die Marke etwas niedriger ist.

In der Regel wird Zement M150 oder M200 verwendet und mit Sand 1 bis 3 gemischt. In extremen Fällen, wenn der Estrich eine der wichtigen Rollen bei der Stärkung der Wand spielt, können Sie Zement M300 verwenden.

Wenn Putzsand gewaschen werden soll, dürfen keine geringfügigen Verunreinigungen vorhanden sein. Zuerst müssen Sie es in den Tank spülen, Schmutz und organische Rückstände werden zusammen mit Wasser entfernt, manchmal muss das Verfahren wiederholt werden. Dann muss der Sand getrocknet und vor dem Gebrauch gesiebt werden.

Silikat-Calcium-Wandpaneele für das Badezimmer vertragen hohe Luftfeuchtigkeit. Hier dreht sich alles um die Auswahl und Installation dieser Panels.

Gegenwärtig wird Fliesen während der Fertigstellungsarbeiten weit verbreitet verwendet. Es geht um seine Zusammensetzung.

Sand ist der wichtigste Baustoff, denn ohne ihn wird kein Gebäude oder Bauwerk errichtet. Nach dem Link werden Sie den Sand von GOST 8736 kennenlernen.

Der Verblendstein unterscheidet sich in seinen technischen Indikatoren etwas, so dass das Verhältnis von 1 zu 4 angewendet wird, aber dies unterliegt der Zementsorte M300, M400. M500.

Bei der Verlegung wird empfohlen, den erforderlichen Anteil vorzuberechnen. da hängt die Stärke des Gebäudes stark davon ab. Ein Estrich verwendet normalerweise 1 bis 3 Standardfraktionen.Es wird empfohlen, Zement M400 zu kaufen. Wenn der Estrich das Vorhandensein von kleinen Partikeln im Sand erlaubt.

Die Betonherstellung kann sehr unterschiedlich sein, da es auf die Anzahl der Sekundärzusätze ankommt. Bei Verwendung als Kies- oder Schotterversiegelung sollte der Sandanteil 1 zu 2 betragen. Wenn die Menge an Zusatzstoffen gering oder gar nicht ist, ist eine Änderung des Verhältnisses um 1 zu 3 erlaubt.

In welchem ​​Verhältnis Wasser hinzufügen?

Wasser ist ein wesentlicher Bestandteil jeder Art von Zementmischung. Das richtige Verhältnis von Wasser macht den Zement homogen und stark nach dem Abbinden. Andernfalls wird der Prozess der Bildung des Estrichs extrem schwierig und nach dem Setzen wird anfangen zu bröckeln.

Lose Rückstände werden oft beobachtet, nur an der getrockneten Mischung ist es das Ergebnis einer unzureichenden Menge an Wasser oder schlechtem Rühren.

Im Allgemeinen wird empfohlen, ein 1 zu 1 Verhältnis von Wasser und Zement zu verwenden. Dieser Ansatz ermöglicht, ungefähr die gewünschte Konsistenz der Mischung zu erreichen, aber dieser Koeffizient ist sehr grob.

Wenn der Estrich gebildet wird, kann mehr Wasser verwendet werden, so dass es leicht ist, eine einheitliche Plattform zu bilden, und die Lösung wird sogar in kleine Lücken eindringen. In diesem Fall geht das Wasser schnell weg, wenn es Zugang zum Boden gibt. Im Estrichverhältnis kann 1 bis 1,5 liegen.

Beton wird oft in einem Bruchteil von 1 zu 1 verwendet, aber nicht immer. Bei Verwendung von 4-6 Teilen Schotter oder Kies wird etwas mehr Wasser benötigt, da das Volumen der Lösung deutlich zunimmt. 1 bis 1.25-1.5 wird ausreichen.

Beim Verputzen ist eine zu seltene Vermischung nicht akzeptabel, da dort der sogenannte "Bauch" entstehen wird. Es kann Tropfen geben, wenn das Pflaster bestimmte Nasennebenhöhlen hat, die nicht mit Mörtel gefüllt sind. Hier ist es notwendig, sich an der Dicke der gestapelten Schicht zu orientieren und auf dieser Basis die Wassermenge zu bestimmen.

Zunächst wird empfohlen, das Verhältnis von 1 zu 1 zu verwenden und dann anzupassen. Bestimmen Sie die richtige Lösung, wenn Sie eine Mischung aus Schaufel auf das Brett legen und in einem Winkel von 40 Grad neigen. Es sollte keine Lecks oder Creeps sein.

Muss ich Ergänzungen hinzufügen?

Erfahrene Builder verwenden die Lösung selten in reiner Form, da einige Komponenten die Leistung der Mischung deutlich verbessern. Diese Zusätze werden nicht für notwendig gehalten, sondern helfen bei der Verwendung der Lösung etwas.

Einer der häufigsten Zusätze ist Schotter oder Kies. Sein Zusatz erhöht signifikant die Stärke der Zementkonstruktion.

Die erforderliche Menge an Zement wird ebenfalls reduziert. Der Nachteil ist, dass der Schotter groß genug ist, dass er nicht für feine Arbeiten verwendet werden kann.

Schotter wird nur während des Betonierens hinzugefügt. zum Beispiel, um eine Schalung zu machen, zu gründen oder eine bestimmte Stelle zu gießen.

Ein sehr bekanntes Additiv ist Flüssigseife. Es wird zu der Zusammensetzung gegeben, um die Plastizität und Gleichförmigkeit der Mischung zu erhöhen. Wenn Wasser zu der Lösung gegeben wird, sollten etwa 100 ml Seife eingefüllt und gemischt werden, so dass alles ein wenig schäumt.

Bei Arbeiten, die eine erhöhte Flexibilität der Lösung erfordern, werden oft Weichmacher verwendet. Mit Plastifizierungsmitteln lässt sich der Zementmörtel zu einer homogenen Masse verdrehen, die sich einfach einstellen lässt.

Es gibt spezielle Ergänzungen. Sie werden in Baumärkten verkauft, aber Sie können Abfallmaterialien hinzufügen, zum Beispiel Löschkalk oder Ton.

Eine solche Mischung lässt sich viel leichter zu einer integralen Schicht formen und verhindert die Abtrennung von Wasser aus der Zusammensetzung, so dass die aufgebrachte Lösung nicht fließt.

Bei Arbeiten in der kalten Jahreszeit müssen frostbeständige Zusätze zugesetzt werden. Sie verhindern das Gefrieren des Wassers, wodurch die Struktur bricht und die Lösung nach und nach austrocknet. Das Vorhandensein eines solchen Additivs bei Temperaturen unter Null ist obligatorisch.

Stärkere Festigkeiten helfen bei der Bildung der Estriche, die stellenweise weniger als 1 cm betragen.In Abwesenheit eines Zusatzstoffes erfährt der Ort eine Verformung in sehr kurzer Zeit und erfordert zusätzliche Arbeit an dieser Stelle.

Vorbereitungen für falsche Einstellung - außerhalb der Mischung nimmt schnell Form an. Aber Zement gewinnt noch mehr an Kraft als ohne Zusatz, aber er eignet sich zum Verputzen von Wänden.

Zementtrocknung

Der Prozess der Anwendung der Lösung verdient ein eigenes Thema, da es viele Nuancen gibt, aber die Trocknung der Zementmischung spielt eine ebenso wichtige Rolle. Aufgrund von Missverständnissen oder Nichteinhaltung der Normen kann der Zement bröckeln, Risse treten bald auf, bzw. die technischen Eigenschaften der Konstruktion sind extrem gering.

Vorläufig können Sie den Grad der Erstarrung der Lösung visuell bestimmen, aber Sie sollten sich nicht allein auf diesen Faktor verlassen.

Oft tritt, insbesondere bei hohen Temperaturen im Raum, eine übermäßige Austrocknung der äußeren Schicht auf und die innere Schicht bleibt feucht.

Als Ergebnis erscheinen Risse, manchmal Mikrorisse. die in der normalen Situation nicht einmal auffallen.

Mit einem Sprühgerät ist es erforderlich, die aufgetragene Lösung mehrmals zu befeuchten, bis sie vollständig gleichmäßig ausgehärtet ist. Wenn sie benetzt sind, erscheinen Risse, falls vorhanden.

Große Betonschichten. Zement muss stehen und volle Härte erreichen. Visuell ist es nicht immer wahrnehmbar, dass der Zement noch feucht ist.

Das Ideal für die Konstruktion ist der Zeitraum von 30 Tagen für die vollständige Erstarrung.

Bereits nach ein oder zwei Tagen auf dem Estrich können Sie nahtlos gehen, aber Sie sollten keine Geräte montieren oder die Mischung schweren Belastungen aussetzen. Andernfalls treten Verformungen auf, die sich im Laufe der Zeit negativ auf die Struktur auswirken.

Zement trocknet nur, wenn die Temperatur der Räumlichkeiten über Null liegt, wenn die Markierung manchmal 0 Grad oder weniger beträgt, dann beginnt die Zerstörung, da sich das Wasser ausdehnt, wenn es gefriert. In solchen Fällen können Sie ein spezielles Additiv verwenden, aber der Trocknungsprozess wird erheblich verzögert.

Die Vorbereitung des Mörtels ist ein einfaches Verfahren, erfordert jedoch die Bestimmung des besten Verhältnisses von Zement zu Sand und anderen Komponenten. Verdünnen Sie die Mischung richtig, wenn Sie sich für den Typ der endgültigen Lösung und deren Fokus entscheiden.

Aufgrund der Flexibilität des Verfahrens, der Benutzerfreundlichkeit und Dauerhaftigkeit der Lösung ist es überall zu finden und hat keine praktischen Nachteile.