Betonstahlverbrauch pro 1 m3 monolithischer Betonplatte

Bei allen Arbeiten mit Beton ist der Berechnung der Bewehrung besondere Aufmerksamkeit zu schenken. Der Mangel an Verstärkung verringert die Festigkeit der gesamten Struktur und ihre Überschreitung bringt eine zusätzliche Geldverschwendung mit sich. In diesem Artikel werden wir uns ausführlich mit der Frage beschäftigen, wie viel Bewehrung auf einem Betonwürfel sein sollte.

Was bestimmt die Verbrauchsrate der Bewehrung für 1 Kubikmeter Beton

Für verschiedene Gebäudetypen werden unterschiedliche Bewehrungsarten verwendet. Der Anker selbst variiert in Klasse und Gewicht. Durch die Querschnittsfläche der Verstärkung können Sie das Gewicht von 1 Meter herausfinden. Für weitere Informationen über die Klassen und Arten von Armaturen finden Sie in einem speziellen Artikel: Armaturen, Typen, Eigenschaften, Auswahl, Paarung, flexible Armaturen.

Um die Anzahl der Bänder und Bewehrung in 1 m³ Betonvolumen zu berechnen, sind folgende Angaben erforderlich:

  • Gründungsart.
  • Die Querschnittsfläche der Stäbe und ihre Klasse.
  • Das Gesamtgewicht des Gebäudes.
  • Bodentyp

Es gibt mehrere Haupttypen von Betonfundamenten: Band, Platte und Säulen. Für weitere Informationen über die Wahl der Art der Stiftung und die Eigenschaften von jedem von ihnen kann in dem Artikel gefunden werden: die Wahl der Art der Stiftung, ihre Berechnung, Technologie der Konstruktion der Stiftung. Im selben Artikel erfahren Sie, wie Sie das Gewicht des Gebäudes berechnen und wie Sie die Art des Bodens berücksichtigen, wenn Sie die Art und Größe des Fundaments wählen.

Verstärkung für Stiftungen.

Trotz der großen Unterschiede in den möglichen Konfigurationen des Fundaments gibt es allgemeine Empfehlungen. Für den Bau eines kleinen Holzhauses benötigen Sie also Armaturen mit einem Querschnitt von nicht mehr als 10 mm. Um das Fundament eines großen Ziegelhauses zu schaffen, benötigt man nicht weniger als 14 mm Dicke. Die Stäbe sind im Durchschnitt 20 cm voneinander entfernt im Fundament installiert. Im Bündel sind 2 Gurte: oben und unten. Nach der Messung der Gesamtlänge und -tiefe des Fundaments ist es möglich, genau zu bestimmen, wie viele Meter Bewehrung und auf der Grundlage dieser Zahlen das Gesamtgewicht berechnet wird. Es ist zu beachten, dass die Bewehrung nicht tief eingegraben werden muss, da die Hauptspannung auf der Oberfläche erzeugt wird.

Laut Bauordnung werden pro 1 Kubikmeter Beton mindestens 8 Kilogramm Bewehrung verbraucht.

Berechnung des Bewehrungsverbrauchs pro 1 Kubikmeter. für den Streifenfuss

Betrachten Sie zum Beispiel ein Streifenfundament mit den Abmessungen: 9 mal 6 Meter, einer Bandbreite von 40 cm und einer Höhe von 1 Meter. Wir machen die durchschnittliche typische Berechnung, die für den Boden geeignet ist, unterliegt keiner starken Wucht. Der Rahmen besteht aus Reihen: horizontal, vertikal und quer.

Zuerst berechnen wir die horizontale Bewehrung. Der Abstand zwischen den horizontalen Bewehrungsreihen beträgt 30 cm, und die Reihen selbst müssen in einer Tiefe von 5 cm von der Oberfläche aus betoniert sein. Für die Fundamenthöhe von 1 Meter sind also 4 Verstärkungsreihen erforderlich. Wenn das Fundament bis zu 40 cm breit ist, werden 2 Verstärkungsstäbe in jeder Reihe platziert. Der Umfang unserer Stiftung beträgt 30 Meter. Entlang des gesamten Umfangs des Kellers gibt es 4 Reihen und jeweils 2 Stangen. Also nur 8 Stangen um den Umfang des Fundaments. Wir finden die Gesamtlänge der horizontalen Bewehrung 30 * 8 = 240 m, bei einem Durchmesser von 12 mm (0,888 kg pro Meter Stange) erhalten wir 240 * 0,888 = 213 kg.

Berechnung des Bewehrungsverbrauchs pro Betonkubus. In diesem Schema ist die Verstärkung in zwei Reihen von jeweils drei Stäben gelegt.

Die Vertiefung der Bewehrung von der Betonkante um 5 cm dient dazu, eine schützende Betonschicht um die Bewehrung herum zu erzeugen. Um die Bewehrung in einem Abstand von der Schalung zu befestigen, werden vor und während des Gießens von Beton spezielle Stützen oder Halterungen für die Bewehrung verwendet. Sie können mehr darüber lesen, worum es sich bei einer Schutzschicht aus Beton handelt, und über die Arten von Klemmen in einem speziellen Artikel: Klemmen für die Verstärkung, ihre Typen, Eigenschaften, ordnungsgemäße Verwendung.

Eine Querverstärkung wird benötigt, um horizontale und vertikale Reihen zu verbinden. Für diese Zwecke wird Verstärkung mit einem Durchmesser von 6 mm (0,222 kg pro kg) bei einer Stufe von 30 cm verwendet.Die Länge jedes Querbalkens in der horizontalen Ebene beträgt 30 cm In der Vertikalen 90 cm Von der Breite und Höhe des Fundaments haben wir jeweils 5 cm genommen Seiten, um eine Schutzschicht aus Beton zu schaffen. In einem Abschnitt erhalten wir 4 Balken zu je 30 cm und 2 Balken zu je 90 cm, wobei sich herausstellt, dass in einem Abschnitt 4 * 30 + 2 * 90 = 300 cm oder 3 Meter Verstärkung vorhanden sind. Die Stufe von Abschnitten 0.3 Meter, die Länge des Streifenfundaments kennend, finden wir die Gesamtanzahl der Querschnitte: 30 / 0.3 = 100 PC. Dann beträgt die Gesamtlänge der Querbewehrung 3 * 100 = 300 m und das Gewicht beträgt 300 * 0,222 = 66,6 kg.

Das Gesamtgewicht des verstärkten Systems beträgt 213 + 66,6 = 279,6 kg für ein Streifenfundament von 6 mal 9 Metern, also ein Volumen von 12 Kubikmetern.

Für den betrachteten Streifenfundament pro 1 Kubikmeter Betonlösung beträgt der Verbrauch an Bewehrung:

  • Durchmesser 12 mm: 213/12 = 17,8 kg pro 1 Kubikmeter Beton,
  • Durchmesser von 6 mm: 66,6 / 12 = 5,6 kg pro 1 Kubikmeter Beton.

Die Verbundbewehrung ist im Durchschnitt viermal leichter als Stahl, daher können Sie das Gewicht der Bewehrung viermal teilen, um den Verbrauch zu berechnen.

Ungefähre Indikatoren für den Bewehrungsverbrauch pro Kubikmeter Beton für verschiedene Arten von Fundamenten:

  • für das Säulenfundament - 10 kg pro 1 Kubikmeter Beton;
  • für den Streifenfuss - 20 kg pro 1 Kubikmeter Beton;
  • für Fliesenfundamente - 50 kg pro 1 Kubikmeter Beton.

Um zu berechnen, wie viel Bewehrung pro 1 Kubikmeter Beton genauer benötigt wird, ist eine genaue Berechnung der Bewehrung für das Fundament erforderlich. Zu diesem Zweck können Sie detailliertere Materialien auf der Seite verwenden: Berechnung der Bewehrung.

Wie viele Bewehrungsstäbe braucht man, um 1 Betonwürfel zu füllen?

Bei der Frage, wie viele Armaturen auf 1 m3 Beton gehen, lohnt es sich nicht, das Rad neu zu erfinden. Die Gesetzgeber der "Bauvorschriften" haben die Bewehrungsmenge pro 1 m3 Beton schon vor langer Zeit berechnet, gezählt und verifiziert und in den einschlägigen Vorschriften festgelegt:

  • State Elemental geschätzten Standards. In Übereinstimmung mit diesem Dokument sollte das Gewicht der Stäbe für die Betonbewehrung 1 Tonne pro 5 m3 betragen, dh 200 kg pro 1 m3;
  • Föderale Einheitstarife. Gemäß diesem Dokument für Stahlbetonkonstruktionen mit einer Höhe von bis zu 2 Metern sollte das Gewicht der Stäbe mindestens 187 kg pro "Würfel" Beton betragen;
  • Für die genauesten Berechnungen wird empfohlen, die Daten der Dokumente GOST 5781-82, GOST 10884-94 und die Daten der Tabelle der Abhängigkeit der Masse der Stahlstangen von ihrer Länge und Marke zu verwenden.

Wie berechnet man die erforderliche Menge an Bewehrung für das Fundament?

Tabelle der Abhängigkeit der Masse der Eisenstangen von ihrer Länge und Marke

Betrachten Sie einige Beispiele dafür, wie viele Bewehrungen für 1 Betonwürfel benötigt werden, um Fundamente verschiedener Arten zu füllen.

Deckenfundament. In jedem Fall wird die Wahl der Marke und des Durchmessers der Bewehrung durch die Art des Bodens und das Gewicht der errichteten Struktur beeinflusst. Wenn der Boden stabil ist und eine geringe Wahrscheinlichkeit des Überwachsens mit dem Winter aufweist, ist es zulässig, die Konstruktion mit Stäben von Ø 10 mm (für Holzbauten) und Ø 14-16 mm für Steinhäuser (Ziegel, Block, Schaumblock und Schlackenstein) zu verstärken. Dies reduziert die Konstruktionskosten erheblich.

Als Beispiel betrachten wir die Berechnung der Anzahl der Bewehrungsstäbe für den Bau eines monolithischen Fundaments für ein einstöckiges Haus von 6x6 Metern im Grundriss.

Wir machen den Rahmen der Bewehrungsstäbe mit einem Durchmesser von 14-16 mm mit einer Teilung von 200 mm. Für ein Gebäude mit einer Grundfläche von 6 x 6 Metern müssen Sie 31 Stäbe in einer Richtung und 31 Stäbe in der entgegengesetzten Richtung installieren. Das ist 62 Stange.

Außerdem muss das monolithische Fundament zwei Verstärkungsgurte aufweisen - oben und unten. Für ihre Herstellung benötigt 124 "Verstärkung" mit einer Länge von 6 Metern. Es ist oft schwierig, Stangen der gewünschten Länge zu kaufen. Daher ist es für die Genauigkeit der Berechnungen notwendig, die Anzahl der linearen Meter des Balkens zu bestimmen - 124x6 = 744 Meter. Um sehr genau zu sein, lohnt es sich, zu dieser Figur die Länge der "Überlappung" hinzuzufügen, die die Stange mit der Stange verbindet (mindestens 100-150 mm pro Verbindung). Die Länge der Überlappungen wird jeweils individuell berechnet, abhängig von der Länge der vorhandenen Bewehrung.

Beide Gurte müssen miteinander verbunden sein. Um die Kreuzung zu bestimmen, werden "unsere" 31 Balken mit 21 multipliziert und wir erhalten - 961 Balken. Wenn der Rahmengürtel eine Dicke von 0,2 Metern aufweist und sich in einer Entfernung von 0,05 Metern von der Bodenoberfläche befindet, beträgt die Länge des Verbindungs- "arthurins" mindestens 100 mm. Mit anderen Worten, um die Rahmen zu verbinden, benötigen Sie 96 Meter Stangen oder 960 Stück.

Es stellt sich heraus, dass für den Bau des Fundaments für ein privates Haus mit Abmessungen im Plan von 6x6 Metern, müssen Sie 240 Meter Betonstahl mit einem Durchmesser von 14-16 mm kaufen. Wir erinnern Sie daran, dass Sie unsere Konstruktionsrechner verwenden können, um Bewehrung, Sand, Beton und andere Materialien zu zählen.

Betonverbrauch pro 1 m3 Beton

Wie viele Verstärkungen werden pro Kubikmeter Beton benötigt

Einsparungen bei beliebigen Baumaterialien beeinträchtigen die Haltbarkeit des gesamten Gebäudes oder der skulpturalen Zusammensetzung. Da die Gründung die Grundlage ist, wird ihm die meiste Aufmerksamkeit geschenkt. Damit er schließlich Integrität verliert, wird er verstärkt. Die korrekte Berechnung der Bewehrung ist für die Festigkeit der Struktur von großer Bedeutung.

Anfangsdaten für die Berechnung

Je nach Art der Struktur kann die Anzahl der Eisenstangen variieren. Durchmesser und Klasse geben eine Vorstellung von ihrem Gewicht. Unterschiedliches Profil und Querschnittsfläche bestimmen die Masse von 1 m Material. Um das Verhältnis von Beton und Bewehrung zum Fundament zu berechnen, benötigen Sie folgende Informationen:

  • Gründungstyp (Platte, Säule oder Band);
  • Fläche und Dicke;
  • Durchmesser und Klasse der Stäbe;
  • Bodentyp;
  • Gewicht der Struktur.

Verwenden Sie für Plattenfundamente oder leichte Holzhäuser auf festem Boden Stangen bis 10 mm Stärke. Verstärkung für ein schweres Haus, gebaut auf schwachem Boden, wird mit einem Gitterschnitt von 14-16 mm hergestellt. In der Regel beträgt die Steigung ca. 20 cm Das Material für die Armierung befindet sich in zwei Bändern: dem unteren und dem oberen. Wenn Sie die Höhe und die Fläche des Fundaments kennen, können Sie bestimmen, wie viele Meter Stäbe für das gesamte Volumen erforderlich sind, und basierend auf der Marke und der Klasse der Bewehrung das Gewicht berechnen.

Um den Materialverbrauch für Überlappungen korrekt zu berechnen, ist es wichtig, seine Dimensionen und Daten zur Unterstützung zu kennen. Die Abmessungen hängen von der Breite und Länge der Spannweite ab. Wenn das Haus Standard ist, dann können sie in SNIP gefunden werden. Das Lager wird aus den Arten von Ziegeln oder Blöcken, Materialien, internen und externen Breiten und Überlappungsarten berechnet.

Da Beton einen anderen Zweck hat und sich in den Eigenschaften von Zusatzstoffen und Füllstoffen unterscheidet, wird der Verbrauch an Bewehrung pro Betonwürfel für jeden spezifischen Fall individuell berechnet. Die Verbrauchsnormen werden jedoch durch Normen für Stahlbetonkonstruktionen geregelt. Dazu gehören:

1. GOST.
2. HESN (elementare Schätzungsnormen).
3. FER (GESN-basierte Bundesgebühren).

GESN 81-02-06-2001 (Tabelle 6-01-005) besagt, dass für den Bau von Mehrzweckfundamenten aus Stahlbeton 1 Tonne pro Volumen bis 5 Kubikmeter benötigt wird.

FERA existiert für jede Art von Konstruktion. Zum Beispiel Bewehrungsverbrauch pro 1 m3 Beton
an der Einrichtung der Basis Stahlbetonplatten mit Gläsern, Nuten und Unter-Tassen bis zu 2 m Höhe und bis zu 1 m Dicke beträgt 187 kg, und flache Strukturen - 81 kg / m 3.

Betonverbrauch pro 1 Kubikmeter Beton.

Bei allen Arbeiten mit Beton ist der Berechnung der Bewehrung besondere Aufmerksamkeit zu schenken. Der Mangel an Verstärkung verringert die Festigkeit der gesamten Struktur und ihre Überschreitung bringt eine zusätzliche Geldverschwendung mit sich. In diesem Artikel werden wir uns ausführlich mit der Frage beschäftigen, wie viel Bewehrung auf einem Betonwürfel sein sollte.

Was bestimmt die Verbrauchsrate der Bewehrung für 1 Kubikmeter Beton

Für verschiedene Gebäudetypen werden unterschiedliche Bewehrungsarten verwendet. Der Anker selbst variiert in Klasse und Gewicht. Durch die Querschnittsfläche der Verstärkung können Sie das Gewicht von 1 Meter herausfinden. Für weitere Informationen über die Klassen und Arten von Armaturen finden Sie in einem speziellen Artikel: Armaturen, Typen, Eigenschaften, Auswahl, Paarung, flexible Armaturen.

Um die Anzahl der Bänder und Bewehrung in 1 m³ Betonvolumen zu berechnen, sind folgende Angaben erforderlich:

  • Gründungsart.
  • Die Querschnittsfläche der Stäbe und ihre Klasse.
  • Das Gesamtgewicht des Gebäudes.
  • Bodentyp

Es gibt mehrere Haupttypen von Betonfundamenten: Band, Platte und Säulen. Für weitere Informationen über die Wahl der Art der Stiftung und die Eigenschaften von jedem von ihnen kann in dem Artikel gefunden werden: die Wahl der Art der Stiftung, ihre Berechnung, Technologie der Konstruktion der Stiftung. Im selben Artikel erfahren Sie, wie Sie das Gewicht des Gebäudes berechnen und wie Sie die Art des Bodens berücksichtigen, wenn Sie die Art und Größe des Fundaments wählen.

Verstärkung für Stiftungen.

Trotz der großen Unterschiede in den möglichen Konfigurationen des Fundaments gibt es allgemeine Empfehlungen. Für den Bau eines kleinen Holzhauses benötigen Sie also Armaturen mit einem Querschnitt von nicht mehr als 10 mm. Um das Fundament eines großen Ziegelhauses zu schaffen, benötigt man nicht weniger als 14 mm Dicke. Die Stäbe sind im Durchschnitt 20 cm voneinander entfernt im Fundament installiert. Im Bündel sind 2 Gurte: oben und unten. Nach der Messung der Gesamtlänge und -tiefe des Fundaments ist es möglich, genau zu bestimmen, wie viele Meter Bewehrung und auf der Grundlage dieser Zahlen das Gesamtgewicht berechnet wird. Es ist zu beachten, dass die Bewehrung nicht tief eingegraben werden muss, da die Hauptspannung auf der Oberfläche erzeugt wird.

Laut Bauordnung werden pro 1 Kubikmeter Beton mindestens 8 Kilogramm Bewehrung verbraucht.

Berechnung des Bewehrungsverbrauchs pro 1 Kubikmeter. für den Streifenfuss

Betrachten Sie zum Beispiel ein Streifenfundament mit den Abmessungen: 9 mal 6 Meter, einer Bandbreite von 40 cm und einer Höhe von 1 Meter. Wir machen die durchschnittliche typische Berechnung, die für den Boden geeignet ist, unterliegt keiner starken Wucht. Der Rahmen besteht aus Reihen: horizontal, vertikal und quer.

Zuerst berechnen wir die horizontale Bewehrung. Der Abstand zwischen den horizontalen Bewehrungsreihen beträgt 30 cm, und die Reihen selbst müssen in einer Tiefe von 5 cm von der Oberfläche aus betoniert sein. Für die Fundamenthöhe von 1 Meter sind also 4 Verstärkungsreihen erforderlich. Wenn das Fundament bis zu 40 cm breit ist, werden 2 Verstärkungsstäbe in jeder Reihe platziert. Der Umfang unserer Stiftung beträgt 30 Meter. Entlang des gesamten Umfangs des Kellers gibt es 4 Reihen und jeweils 2 Stangen. Also nur 8 Stangen um den Umfang des Fundaments. Wir finden die Gesamtlänge der horizontalen Bewehrung 30 * 8 = 240 m, bei einem Durchmesser von 12 mm (0,888 kg pro Meter Stange) erhalten wir 240 * 0,888 = 213 kg.

Berechnung des Bewehrungsverbrauchs pro Betonkubus. In diesem Schema ist die Verstärkung in zwei Reihen von jeweils drei Stäben gelegt.

Die Vertiefung der Bewehrung von der Betonkante um 5 cm dient dazu, eine schützende Betonschicht um die Bewehrung herum zu erzeugen. Um die Bewehrung in einem Abstand von der Schalung zu befestigen, werden vor und während des Gießens von Beton spezielle Stützen oder Halterungen für die Bewehrung verwendet. Sie können mehr darüber lesen, worum es sich bei einer Schutzschicht aus Beton handelt, und über die Arten von Klemmen in einem speziellen Artikel: Klemmen für die Verstärkung, ihre Typen, Eigenschaften, ordnungsgemäße Verwendung.

Eine Querverstärkung wird benötigt, um horizontale und vertikale Reihen zu verbinden. Für diese Zwecke wird Verstärkung mit einem Durchmesser von 6 mm (0,222 kg pro kg) bei einer Stufe von 30 cm verwendet.Die Länge jedes Querbalkens in der horizontalen Ebene beträgt 30 cm In der Vertikalen 90 cm Von der Breite und Höhe des Fundaments haben wir jeweils 5 cm genommen Seiten, um eine Schutzschicht aus Beton zu schaffen. In einem Abschnitt erhalten wir 4 Balken zu je 30 cm und 2 Balken zu je 90 cm, wobei sich herausstellt, dass in einem Abschnitt 4 * 30 + 2 * 90 = 300 cm oder 3 Meter Verstärkung vorhanden sind. Die Stufe von Abschnitten 0.3 Meter, die Länge des Streifenfundaments kennend, finden wir die Gesamtanzahl der Querschnitte: 30 / 0.3 = 100 PC. Dann beträgt die Gesamtlänge der Querbewehrung 3 * 100 = 300 m und das Gewicht beträgt 300 * 0,222 = 66,6 kg.

Das Gesamtgewicht des verstärkten Systems beträgt 213 + 66,6 = 279,6 kg für ein Streifenfundament von 6 mal 9 Metern, also ein Volumen von 12 Kubikmetern.

Für den betrachteten Streifenfundament pro 1 Kubikmeter Betonlösung beträgt der Verbrauch an Bewehrung:

  • Durchmesser 12 mm: 213/12 = 17,8 kg pro 1 Kubikmeter Beton,
  • Durchmesser von 6 mm: 66,6 / 12 = 5,6 kg pro 1 Kubikmeter Beton.

Die Verbundbewehrung ist im Durchschnitt viermal leichter als Stahl, daher können Sie das Gewicht der Bewehrung viermal teilen, um den Verbrauch zu berechnen.

Ungefähre Indikatoren für den Bewehrungsverbrauch pro Kubikmeter Beton für verschiedene Arten von Fundamenten:

  • für das Säulenfundament - 10 kg pro 1 Kubikmeter Beton;
  • für den Streifenfuss - 20 kg pro 1 Kubikmeter Beton;
  • für Fliesenfundamente - 50 kg pro 1 Kubikmeter Beton.

Um zu berechnen, wie viel Bewehrung pro 1 Kubikmeter Beton genauer benötigt wird, ist eine genaue Berechnung der Bewehrung für das Fundament erforderlich. Zu diesem Zweck können Sie detailliertere Materialien auf der Seite verwenden: Berechnung der Bewehrung.

Fügen Sie einen Kommentar hinzu Antwort abbrechen

Wie viele Ventile pro 1 m3 Beton?

Ein Versuch, Baumaterial zu sparen, kann die Festigkeit der Struktur und anderer Strukturen aus Beton beeinträchtigen. Und da die Stabilität des gesamten Gebäudes vom monolithischen Fundament abhängt, sollte der Fokus auf der Grundlegung liegen. Um es so lange wie möglich zu vervollständigen, fügen Bauarbeiter dem Beton Verstärkung hinzu. Eine kompetente Berechnung des Bewehrungsrahmens ist während der Arbeiten äußerst wichtig. Der Markt entwickelt sich rasant, so dass heute immer mehr neue Materialien verwendet werden, die modernen Standards entsprechen. Der Bau von mehrstöckigen Gebäuden beeinflusst die Anforderungen an die Bewehrung, mit der die Festigkeit der Rahmenkonstruktion und des Fundaments erhöht wird.

Die Anzahl der Ventile und ihre Varianten

Bevor Sie mit der Arbeit beginnen, ist es wichtig herauszufinden, ob Armaturen benötigt werden. Dies erfordert zusätzliche finanzielle Kosten und Anstrengungen, die die Bauzeit verlängern (Bau, Reparatur). Die Kosten der Stangen, die für solche Zwecke verwendet werden, sind ziemlich hoch, und es kann eine Menge von ihnen kosten. Um zu verstehen, wie gerechtfertigt die Verwendung von Ventilen ist, werden ihre Eigenschaften helfen. Beton ist ein starkes und langlebiges Baumaterial. Betonfundamente sind jedoch starken Belastungen ausgesetzt, so dass sie in solchen Fällen häufig auf Bewehrungsmatten zurückgreifen. um die Stabilität von Gebäuden zu erhöhen.

Da Stahlbetonkonstruktionen einen anderen Zweck haben können, Zusatzstoffe, Zuschlagstoffe, ist der Bewehrungskorbverbrauch pro 1 m3 Betonlösung in diesem oder jenem Fall unterschiedlich. Daher müssen Sie jedes Mal feststellen, wie viel Material Sie pro Würfel der Mischung verwenden müssen. Merkmale des Verbrauchs werden von staatlichen Standards bestimmt. Darüber hinaus gibt es noch andere Regeln (GESN, FER). Zum Beispiel wird gemäß GESN für fünf m3 einer monolithischen Unterlage, bei deren Herstellung Beton verwendet wird, eine Tonne Metall für die Verstärkung benötigt, die gleichmäßig an der Basis verteilt sein muss. Weitere Informationen über den Verbrauch von Bewehrungsstrukturen pro Betonmischungswürfel finden Sie in der FER. Die Norm sagt: Für säulenförmige Böden (Platten usw.) bis zu zwei Meter Höhe benötigen Sie einhundertsiebenundachtzig kg pro Kubikmeter. Meter Gleichzeitig wird die folgende Menge an zu verstärkenden Materialien für flache Stahlbetonkonstruktionen benötigt: einundachtzig kg pro m3.

Nach der Methode der Herstellung der Verstärkung ist Kabel, Stab, Draht:

  1. Rod. Die gebräuchlichste Verstärkung sind warmgewalzte Bewehrungskörbe. Je nach den Eigenschaften werden die Baumaterialien als A400 usw. bezeichnet. Die Wärmebehandlung ermöglicht es, die Eigenschaften des Erzeugnisses, bei dessen Herstellung Kohlenstoffmetall verwendet wird, an ähnliche Eigenschaften von niedriglegiertem Stahl anzunähern. Es wird akzeptiert, solche Anker Al zu markieren.
  2. Draht. Das Material besteht aus kaltgezogenem, hochfestem oder dauerhaftem Draht.

Existiert für die Art der Bewehrungsstäbe. Die Armatur besteht aus Stahl, nichtmetallisch. Letzteres ist eine Alternative zu herkömmlichen Metallprodukten geworden. Das Ergebnis der Verwendung moderner Technologie ist eine zusammengesetzte Sichtweise solcher Baumaterialien geworden. Eine solche Verstärkung wird auch Polymer genannt. Als Basis für die Produkte werden Glasfasern verwendet und Polymere hinzugefügt. Fiberglasstäbe sehen aus wie Stäbe, deren Durchmesser bis zu zwölf Millimeter betragen kann. Dies ist ein neues Material, das in der Industrie Anwendung gefunden hat.

Was wird bei der Berechnung berücksichtigt?

Vor dem Bau großer Objekte müssen die Bauherren Berechnungen anstellen und bestimmen, wie viele Bewehrungsstäbe für das Fundament erforderlich sind. Auf den richtigen Verbrauch von Baumaterialien zurückgreifen, schaffen dauerhafte und zuverlässige Konstruktion. Die Anzahl der Bewehrungskörbe in kg wird gemäß den staatlichen Standards bestimmt. Diese Daten sollten im Vorfeld bei der Durchführung des Bauvorhabens berücksichtigt werden. Was sollte ein Arbeiter jedoch tun, wenn Bauarbeiten in einem privaten Bereich ausgeführt werden? Welche Standards sollten in diesem Fall eingehalten werden, insbesondere bei der Verlegung der Bandbasis?

Die Anzahl der Metallstäbe hängt von der Art der Struktur ab. Der Durchmesser der Produkte und ihre Klasse erlauben es, ihre Masse in kg zu bestimmen. Unterschiedliches Profil, Abschnitt hilft, das Gewicht von einem Meter Material zu ermitteln. Um das Verhältnis von Betonlösung und Stahlstäben zur Basis zu berechnen, ist es wichtig zu wissen:

  • Art der Basis (Platte usw.);
  • Stäbe Eigenschaften;
  • Grundfläche, seine Dicke;
  • Bodentyp;
  • Masse des Betonproduktes.

Wie berechnet man den Durchfluss?

Das Material wird unten und oben in Schichten verlegt. Höhe, Fläche der Betonbasis wird es ermöglichen, die Länge des Gitters zu bestimmen, je nach Marke, der Klasse des Rahmens. Für eine korrekte Berechnung des Verbrauchs von Baustoffen ist es notwendig, alle Parameter zu kennen. Maße für Überlappungen werden durch die Breite und Länge bestimmt. Diese Daten können beim Bau eines Standardgebäudes aus den SNIP (Bauvorschriften und Bauvorschriften) bezogen werden. Das Lager sollte je nach Art des Ziegels oder Blocks, Baumaterialien, Breite innen und außen, Überlappungsarten berechnet werden.

Es gibt Indikatoren, die bei Berechnungen berücksichtigt werden sollten. Zunächst sollten Sie die Art der Betonmischung berücksichtigen. Darüber hinaus ist es wichtig, die Dichte der Betonlösung zu kennen. Die Dichte der Mischung hängt direkt von den Komponenten und der Art der Additive in ihrer Zusammensetzung ab. Je kleiner die Dichte von Beton. Je mehr Verstärkung du brauchst. Zusätzlich berücksichtigen die Bauherren die Parameter des Verstärkungsbandes: die Tiefe der Verlegung der Basis, Länge und Breite (unter Berücksichtigung der Basis der Innenwände). Es ist wichtig, die Art des Metalls zu kennen. Meistens verwenden wir gedrehte Stangen (A3). Bei der Verlegung der Plattenunterlage oder des Betonsockels eines Holzgebäudes auf einem stabilen Untergrund werden Rahmen verwendet, deren Dicke bis zu zehn Millimeter beträgt. Für massive Konstruktionen auf weichem Boden sind Armaturen mit einem Querschnitt von vierzehn bis sechzehn Millimetern besser geeignet. In der Regel erreicht der Schritt zwanzig Zentimeter.

Betonverbrauch pro Betonwürfel

Je nach Art des Gebäudes variiert die Anzahl der im Bau verwendeten Stahlstangen. Laut GOST beeinflusst die Klasse und Größe der Verstärkung das Gewicht des Produkts. Das vielfältige Profil und die Querschnittsfläche beeinflussen die Masse von 1 m Material. Um den Bewehrungsverbrauch pro 1 m³ Beton richtig einzustellen, sind die folgenden Informationen hilfreich: der Typ der Basis des Hauses (Säule, Band oder Platte); die Fläche und Dicke des Baumaterials; Gewicht der Struktur und Art des Bodens.

Anfangsdaten

Wenn Sie planen, ein Plattenfundament für ein kleines Holzhaus zu erstellen, und gleichzeitig der Boden stark ist, wird ein Rahmen mit einem Durchmesser von bis zu 10 mm verwendet. Wenn die Konstruktion schwer ist und ihre Konstruktion auf schlechtem Boden geplant ist, wird Verstärkung durch die angrenzende Teilung von 16 mm erzeugt. Jeder Schritt entspricht 20 cm Das notwendige Material wird in zwei Reihen angezeigt: oben und unten. Wenn Sie sich im Voraus über den Standort und die Höhe der Basis des Hauses entscheiden, können Sie herausfinden, wie viele Materialeinheiten für das gesamte Volumen benötigt werden. Wenn Sie die Klasse und Marke des Rahmens kennen, dann berechnen Sie das Gewicht ist nicht schwer.

Um das Material richtig zu berechnen, benötigen Sie Informationen über die Stützen und Größen. Der Wert wird abhängig von der Länge und Breite der gewünschten Fläche berechnet. Wenn das Gebäude nach Standardmaßen hergestellt wird, können alle Informationen in SNIPE angezeigt werden. Das Lager wird in Abhängigkeit von der Art der Installation oder des Ziegels, der Art der Beschichtung, der Innen- und Außenmaße bestimmt.

Typischerweise wird Beton in Abhängigkeit von den Füllstoffen und Additiven in Typen unterteilt, daher wird der Verbrauch an Bewehrung pro Betonwürfel individuell in Abhängigkeit von der im Bau befindlichen Struktur bestimmt. Alle Verbrauchsmaterialien werden nach Normen berechnet, die für Stahlbetonwerkstoffe festgelegt sind. Was beinhaltet das:

Wie viel Bewehrung pro 1 m³ Beton wird für HESN 81-02-06-2001 benötigt: Für die allgemeine Verwendung aus Stahlbeton wird eine Tonne für bis zu 5 Kubikmeter benötigt.

Wie viel Bewehrung in 1 m³ monolithischem Stahlbeton durch FER bestimmt werden kann, wird ein spezifischer Verlust basierend auf der Art der Struktur berechnet. Wenn beispielsweise berechnet werden muss, wie viele kg Bewehrung in 1 m³ Beton enthalten sind, werden beim Bau einer Stahlbetonplatte mit Gläsern, Hinterschneidungen und Rillen bis zu 2,5 m Höhe und einem Meter Dicke etwa 187 kg entsprechen.

Verbrauch pro 1 Kubikmeter

Wenn mit Beton gearbeitet wird, wird besonderes Augenmerk auf die Materialberechnung gelegt. Wenn die Verstärkung nicht genug ist, wird das Design zerbrechlich sein. Und wenn zu viele Ruten ausgegeben werden, führt dies zu einer Verschwendung von Geld. Um dies zu vermeiden, müssen Sie genau wissen, wie viele kg Bewehrung in 1 m³ Beton enthalten sind.

Verbrauchsmaterialien variieren in Gewicht und Klasse. Ein Abschnitt des Querschnitts bestimmt das Gewicht von 1 M. Um spezifischere Daten und die Art des Tierkörpers zu erfahren, sollte, abhängig von der Klasse, spezielle Fachliteratur gelesen werden. Um die Anzahl und das Bündel an Material in 1 m³ Beton zu bestimmen, sind folgende Informationen erforderlich:

  1. Art des Landes.
  2. Der Bereich der geschnittenen Stangen.
  3. Stiftung Stiftungsklasse.

Basisverstärkungsgerät

Verschiedene Arten von Fundamenten haben viele Unterschiede. Aber achten Sie nicht darauf, denn sie folgen in der Regel allgemeinen Empfehlungen. Um ein kleines Gebäude mit einer Mindestgröße zu bauen, verwenden Sie einen Rahmenabschnitt von nicht mehr als 10 mm. Und wenn ein großes Backsteingebäude gebaut werden soll, wird das Material mindestens 15 cm dick aufgetragen. Installieren Sie die Stangen gemäß den folgenden Empfehlungen:

  1. Normalerweise befinden sie sich in einem Abstand von mindestens 23 cm voneinander.
  2. In einer Packung gibt es zwei Schichten.
  3. Bei der Bemessung der Gesamtabmessungen des Fundaments wird festgelegt, wie viel Bewehrung benötigt wird und wie das Gesamtgewicht berechnet wird.
  4. Die Berechnung berücksichtigt, dass das Material nicht zu tief eingraben darf, da sich die Hauptspannung auf der Oberflächenschicht des Bodens bildet.

Wie in den Konstruktionsdaten angegeben, sollte der Bewehrungsverbrauch pro 1 m³ Beton mindestens 8 kg verzehrbare Rohstoffe betragen.

Bandschicht

Um herauszufinden, wie eine Berechnung korrekt durchgeführt wird, müssen alle Berechnungen anhand eines bestimmten Beispiels betrachtet werden. Zum Beispiel ist die Größe der Kellerschicht gegeben - 9 x 6 m, die Bandmaße - w. = 40 cm, c. = 1 m Es wird die übliche Durchschnittsberechnung durchgeführt, die auf eine kleine Bodendichte angewendet werden kann. Die Basis besteht aus Quer-, Horizontal- und Vertikalreihen. Berechnung der horizontalen Unterstützung:

  1. Ein Abstand von mindestens 35 cm ist zwischen den Linien gelegt.
  2. Die Reihen sind in einer Tiefe von 6 m in Beton.
  3. Für das Fundament eines Hauses mit einer Höhe von 1 m ist es notwendig, die Bewehrung in 4 Schichten zu verlegen.
  4. Wenn die Schicht bis zu 45 cm groß ist, werden zwei Verstärkungselemente in jeder Schicht installiert.
  5. Der Gesamtumfang des Materials beträgt 30 m.
  6. Bei dieser Größe gibt es 4 Schichten, von denen jede 2 Bewehrungsstäbe enthält.
  7. Dies bedeutet, dass über die gesamte Fläche der Basis 8 Stangen platziert werden müssen.

Die Gesamtlänge des Materials wird wie folgt berechnet: 30 x 8 = 240 m Wenn das Kaliber der Verstärkung 19 mm beträgt, ergibt sich die Berechnung wie folgt: 240 x 0,8 = 213 kg. Somit wird das Material gemäß dieser Berechnung in zwei Schichten angeordnet, von denen jede zwei Stäbe aufweist.

Die Länge von der Verstärkung bis zur Kante des Materials bei 6 cm ist für die Bildung einer Schutzschicht aus Beton in der Nähe des Rahmens erforderlich. Um das Material in einem Abstand von der Schalung bis zum Zeitpunkt des Betonierens zu fixieren, werden spezielle Stützen oder Klammern verwendet. Eine Querverstärkung ist erforderlich, um steile und horizontale Reihen aufrechtzuerhalten. Für dieses Material wird in einem Kaliber von 6 mm verwendet. Die Stufe ist 35 cm respektiert.

Die Länge jeder Stange in der horizontalen Schicht ist gleich 35 cm In der vertikalen Reihe - 95 cm Aus der Höhe und Breite der Basisschicht sind 6 cm entfernt.Dies ist notwendig für die Bildung einer Sicherheitsreihe. In einer der Abteilungen werden vier Stäbe von 30 cm und 20 cm gebildet.Somit, in einem Abschnitt 4 x 30 + 2 x 90 = 300 cm.Es stellt sich heraus, dass Sie 3 m des Rahmens benötigen. Jeder Schritt des Schnitts beträgt 0,3 m Wenn Sie die Länge des Streifenfundaments kennen, können Sie die Gesamtzahl der Querschnitte zählen, für diese 30 müssen Sie durch 0,3 teilen, Sie erhalten 100 Stück.

Die Gesamtlänge des Querrahmens beträgt 3 x 100 = 300 M. Das Gewicht berechnet sich wie folgt: 300 x 0,2 = 66 kg. Wenn Sie diese Daten kennen, können Sie leicht das Gesamtgewicht des Baumaterials berechnen: 213 + 66 = 279. Dieses Gewicht wird für ein Streifenfundament von 6 x 9 m bestimmt.Das Volumen beträgt 12 Kubikmeter.Auf der Grundlage der Verbrauchsdaten benötigen Sie einen Verbund in den folgenden Mengen:

  1. Das Kaliber 6 mm, 66/12 ist 5. 6 kg pro 1 Kubikmeter Beton.
  2. Für ein Kaliber von 12 mm wird eine Rechnung erstellt: 213/12 - das sind 17 kg pro 1 m Betonwürfel.

Wenn ein Verbundstoff verwendet wird, ist sein Gewicht viermal geringer als der von Stahl. Um das Verbrauchsmaterial zu bestimmen, wird das Gewicht des Rahmens durch 4 geteilt. Es gibt ungefähre Daten für den Verbrauch von Baumaterialien pro 1 Kubikmeter Beton für verschiedene Arten von Fundamenten zu Hause:

  1. Gefliest - 50 kg.
  2. Für Klebeband - 20 kg.
  3. Für Säulen - 10 kg.

Um die Bewehrung pro 1 Kubikmeter Beton richtig zu berechnen, ist es notwendig, das Baumaterial für die Fundamentschicht zu berechnen. Hierzu werden Daten aus der Fachliteratur verwendet.

Die Anzahl und Art des Komposits

Wenn ein Bauunternehmer Material sparen möchte, ist dies nicht der beste Weg, um die Festigkeit eines Gebäudes oder einer anderen Installation von Betonmaterial zu beeinflussen. Es hängt von der soliden Grundschicht ab, wie fest das Gebäude steht. Daher wird der Gründung der Stiftung größte Aufmerksamkeit geschenkt. Um es für eine lange Zeit zu vervollständigen, fügen Bauherren im Beton Rahmen hinzu.

Jetzt entwickelt sich der Markt für Produkte sehr schnell, deshalb werden oft neue Materialien verwendet, die in Übereinstimmung mit den notwendigen Standards von GOST hergestellt werden. Wenn der Bau eines Hochhauses geplant ist, wird sich dies auf die Gebote für die Baumaterialien auswirken. Der Anker wird verwendet, um die Festigkeit der tragenden Strukturen und der Basis zu erhöhen.

Vor Beginn der Arbeiten muss festgestellt werden, ob Armaturen erforderlich sind. Denn es erfordert zusätzliche Taschengeld und Stromkosten, die die Bauzeit des Hauses erhöhen wird. Die Kosten für das Material sind sehr hoch, es kann viel kosten. Um zu verstehen, ob der Rahmen notwendig ist, müssen Sie seine Eigenschaften studieren. Beton gilt als langlebiges und dauerhaftes Material. Da die Untergründe jedoch stark beansprucht werden, werden Verstärkungsnetze oft zusammen mit Beton verwendet. Sie werden benötigt, um die Lebensdauer des Gebäudes zu erhöhen.

Betonkonstruktionen haben einen anderen Zweck, daher variieren die Zusätze stark. Sie müssen jedes Mal bestimmen, wie stark der Rahmen für den Kubus der Gebäudemischung geeignet ist. Alle Kosten werden mit dem Staat berechnet. Standards. Zusätzlich wird FER oder GESN verwendet. Zum Beispiel, wenn Sie die Standards von HESN befolgen, dann werden Sie bei 5 m³ monolithischem Material, während der Bildung von Beton verwendet wird, mindestens 1 Tonne Legierung für die Verstärkung benötigen. Seine Konstruktion ist mäßig auf dem Fundament verteilt.

Genauere Informationen über die Verwendung von Verstärkungsstrukturen finden Sie in den Normen der FER. Wie in der Norm dargelegt, werden für Sockel von Säulen bis zu 2 m Höhe 187 kg pro Kubikmeter verbraucht. Wenn für den Bau flache Stahlbetonbaustoffe verwendet werden, ist es erforderlich, Beton 81 kg pro Meter in Kuba zu verstärken. Gemäß dem Verfahren zur Herstellung von Material ist Draht, Seil oder Stab.

Experten identifizieren zwei Arten von verstärkten Stäben: Nichtmetall und Stahl. Produkte aus nichtmetallischen Werkstoffen sind eine Alternative für Metallstäbe. Für die Herstellung von Bars verwendet moderne Technologie mit dem Einsatz von Verbundbaustoffen. Anders nennen sie sie polymer. Fiberglas wird für die Basis verwendet, spezielle Polymere werden hinzugefügt. Glasfaserbeschläge ähnlich dem Stab, dessen Durchmesser im Durchschnitt 13 mm beträgt. Dieses Material wurde vor kurzem erfunden, aber trotzdem wird es oft in der Industrie verwendet.

Wenn große Objekte gebaut werden, sollten die Bauherren die Norm der Bewehrungskosten pro 1 m³ Beton sorgfältig berechnen. Daraus wird deutlich, wie viel Fundament benötigt wird, um das Fundament zu legen. Wenn der korrekte Verbrauch von Baumaterialien beibehalten wird, wird das Gebäude fest und fest stehen. Die Anzahl der Zweige des Verbundmaterials wird in Übereinstimmung mit GOST bestimmt. Diese Informationen werden im Voraus während der Ausführung des Bauprojekts bereitgestellt.

Aber wenn Bauarbeiten in einem privaten Bereich ausgeführt werden, wird der Betrag in Abhängigkeit von der Größe des Gebäudes berechnet. Je nach Art und Durchmesser der Bewehrung wird deren Anzahl in Kilogramm ermittelt. Verwenden Sie die Methode der Abschnitt und verschiedene Profile, stellen Sie das Gewicht von 1 m Stäbe ein. Bei der Berechnung des Verhältnisses von Beton und Bewehrung ist zu beachten, welche Art von Sockel verwendet wird, welche individuellen Eigenschaften die Stäbe und der Kellerbereich haben. Und berücksichtigt auch seine Dicke, Gewicht und Art des Bodens.