Haupttypen von Armaturen

Die Armaturen im Bau werden mehr als ein Jahrhundert verwendet.

Stahlbewehrung widersteht Zugbelastungen, die 10 mal größer sind als Rohbeton.

Es ist notwendig, um Baustrukturen Stärke zu geben. In der Regel mit Verstärkung Beton verstärken. Dies ist eine Art Gegengewicht für Beton. Schließlich ist der Beton sehr haltbar, aber wenn Sie eine Dehnungskraft darauf ausüben, kann er einfach nicht standhalten und auseinanderfallen. Deshalb verwenden sie zusätzliche Bewehrungsstäbe. Sie helfen dem Produkt, seine Festigkeit zu erhalten und widerstehen schweren Belastungen auf allen Seiten. Wenn die Bewehrungsstäbe korrekt im Betonblock installiert sind, dann macht nichts Angst: weder Dehnung noch Hochdruck. Ja, und die Haltbarkeit des Designs wird verzehnfacht. Die Notwendigkeit der Verstärkung ist nachgewiesen. Jetzt müssen Sie herausfinden, welche Art von Verstärkung ist, um dieses Wissen in die Praxis umzusetzen.

Arten der Verstärkung im Aufbau

Das Schema der Berechnung der Verstärkung für das Fundament.

Der Anker ist unterschiedlich, abhängig von seinem Zweck. Deshalb interessieren sich viele Bauherren für die Frage, welche Beschläge für die Konstruktion eines Objekts am besten geeignet sind. Die Armatur passiert:

  • Konstruktion;
  • Montage;
  • Stahl (Draht, Stab);
  • glatt;
  • gerippt;
  • angespannt;
  • unbelastet.

Wenn eine genaue Materialberechnung vor der Installation erforderlich ist, wird diese Verstärkung als "Arbeiten" (Konstruktion) bezeichnet. Für die Konstruktion verwendete Montage. Diese Art von Material ist in der Lage, die Spannung in der gesamten Struktur gleichmäßiger zu verteilen. In diesem Fall werden alle Unebenheiten des Verlegens von Beton, seine Schrumpfung berücksichtigt. Diese zwei Arten von Verstärkung können miteinander kombiniert werden. In der Regel werden sie in Rahmen für den Einbau in Stahlbeton verschweißt. Daher ist es unmöglich, genau zu sagen, welches besser ist: das eine und das andere werden benutzt.

Gehäkeltes passendes Schema.

Wenn Sie sich mit der Herstellungstechnologie des Materials befassen, ist es möglich, den Stahl in zwei weitere Unterarten aufzuteilen. Es kann schwenkbar oder drahtgebunden sein. Ihr Hauptunterschied ist, dass eine Stange absolut jeden Durchmesser haben kann. Pflanzen stellen Stangen in Strängen her oder schneiden sie zu Stäben. Außerdem wird es entweder durch Dampfbehandlung gezogen oder verdichtet.

Betrachten wir die Oberfläche des Materials. Sie kann auch anders sein. So erscheinen zwei weitere Unterkategorien des Materials: mit einer glatten Oberfläche und mit einer gerippten. Auf die Frage, welche besser ist, können Sie genau antworten, dass es gerippt ist. Das Vorhandensein von verschiedenen Höckern auf der Oberfläche verbessert die Haftung des Materials. Daher sind Gebäude mit gerippter Oberfläche zuverlässiger und stärker.

Wenn Eisen verstärkt ist, kann es Spannung ausgesetzt sein, und es kann nicht sein. Daher kann das verstärkte Eisen nicht gestresst und belastet sein. Das Material, das einer Belastung ausgesetzt wurde, gilt als geprüft auf Festigkeit, so dass es in den kritischsten Teilen der Struktur sicher verwendet werden kann.

Unattraktive Eigenschaften von verstärktem Eisen

Bei der Konstruktion ist besonders auf die Plastizität der Bewehrung zu achten. Dies ist eine seiner wichtigsten Eigenschaften. Wenn Sie das Material nicht auf Plastizität überprüfen, kann es vorkommen, dass die Stäbe unter dem Gewicht des Betons brechen. Dies kann Unfälle verursachen. Um dies zu verhindern, wird selbst bewährtes Material an speziellen Stellen mit speziellen Metallgriffen verstärkt.

Das nächste gefährliche Merkmal von Stäben ist Zerbrechlichkeit. Wenn die Sprödigkeit hoch ist, sollte das Material sehr sorgfältig verwendet werden. Dies gilt insbesondere für die Stäbe, die bei der Herstellung von heißen Maschinen verwendet wurden. Bei einer Temperatur von minus 30 Grad können sie all ihre unattraktiven Seiten entdecken.

Bei der Auswahl der Bewehrung für die Konstruktion sollte man daher nicht nur auf die Art des Materials achten, sondern auch auf die Art und Weise seiner Herstellung. Die richtige Wahl wird dazu beitragen, Strukturen zu bauen, die eine besondere Stärke haben und für viele Jahre keine zusätzliche Reparatur erfordern.

Welche Arten von Armaturen sind?

Arten von Armaturen

Mit Armaturen meinen wir metallische (und nichtmetallische) Sätze von Hilfsvorrichtungen, die für den Betrieb jedes Geräts, jeder Struktur oder jedes Mechanismus ausgelegt sind. In der Konstruktion ist es meistens ein Stahlbetonrahmen mit einer Struktur, die aus Stahlstäben besteht.

Es braucht einen bestimmten (keineswegs den letzten) Platz in der Konstruktion. Im Moment besteht eine Menge Frames daraus. Übrigens gibt es nichts Besseres, als die Struktur mit langlebigen, zuverlässigen und robusten Fittings zu verstärken. Und so können wir sagen, dass ohne sie kein modernes Gebäude erhalten hätte. Konstruktionen aus diesen Metallelementen werden mit Beton gegossen. und danach werden schöne Säulen oder andere architektonische Strukturen daraus erhalten.

Arten von Armaturen

Pipeline. Es hat die Fähigkeit, einen normalen Wasserfluss durch die Rohre ohne Leckage bereitzustellen und aufrechtzuerhalten.


Elektrisch. Dies hilft auch bei der Regulierung der Durchgängigkeit von Elektrizität.


Ofenfittings. Es wird (natürlich) in Öfen verwendet und ist so ausgelegt, dass es hohe Temperaturen enthält.

Es gibt auch einige andere Arten der Verstärkung, die im Aufbau benutzt werden: Fiberglasverstärkung (Stangen, die aus Basalt-, Glas-, Carbon- und Aramidfasern bestehen. Der Name hängt von der Hauptkomponente ab, wenn es Basalt ist, dann wird der Name "Basaltplastik" sein, wenn Es ist Kohlenstoff, es ist bereits "Kohlenstoff-Faser"), Längsverstärkung (parallel zu den äußeren Kanten des Elements platziert. Die Hauptaufgabe der Längsverstärkung ist die Wahrnehmung von Längskräften, und es verhindert auch die Bildung von Rissen in der gestreckten Zone elezobetonnoy Design). Querbewehrung (es stellt gebogene Stangen und Klammern dar. Es ist in der Regel senkrecht zum longitudinalen gerichtet. Die transversale Verstärkung nimmt wiederum Querkräfte wahr) und vorspannende Verstärkung (Draht und Stäbe mit einem Durchmesser von 5 bis 36 mm. Es wird Vorspannung genannt, weil vor seiner Spannung). Natürlich sind dies nicht alle Arten von Baubeschlägen, aber speziell diese werden am häufigsten verwendet und häufiger.

Meistens wird eine spezielle Art von Verstärkung in der Konstruktion verwendet. welches den entsprechenden Namen trägt - Konstruktion. Diese Art der Verstärkung wird als die häufigste angesehen. Auch die Ventile zeichnen sich durch den Durchmesser aus: Sie sind 8, 10, 12 mm und mit einem Durchmesser etwas mehr. Darüber hinaus können sich diese Formstücke auch im Muster unterscheiden: mit einem Ringmuster, einem Spiralmuster oder dem Typ eines einfachen Bohrers.

Ringverstärkung ist am besten für die Bildung von Betonwänden geeignet. Es verhindert die Betontrennung. Spirale wird auch in der Eindämmung, Spannung und Kompression von Beton verwendet. Es entsteht eine Art Netz, das ein Auseinanderfallen von Wand oder Decke verhindert. Wie für die longitudinale verhindert es das Auftreten von Rissen im Bereich der gestreckten Bereich.

Jede Art von Verstärkung wird durch individuelle Technologien und in verschiedenen Modi hergestellt. als Ergebnis werden solche Subtypen unterschieden: Stab, Draht, kaltgezogen, warmgewalzt.

Stahlverstärkung. Meistens sieht es aus wie ein Stab mit einem Paar kreisförmiger Abschnitte und einem bestimmten Muster (die oben gezeigten Typen). Er ist normalerweise dafür verantwortlich, Stärke zu fixieren.

Unternehmen, die sich mit der Herstellung dieser Produkte beschäftigen, sind in der Regel nicht nur darauf spezialisiert, und auf der Grundlage dieser Tatsache kann der Schluss gezogen werden, dass es am besten ist, Ventile von solchen Unternehmen zu bestellen.

Haupttypen von Armaturen

Die Armaturen im Bau werden mehr als ein Jahrhundert verwendet.

Stahlbewehrung widersteht Zugbelastungen, die 10 mal größer sind als Rohbeton.

Es ist notwendig, um Baustrukturen Stärke zu geben. In der Regel mit Verstärkung Beton verstärken. Dies ist eine Art Gegengewicht für Beton. Schließlich ist der Beton sehr haltbar, aber wenn Sie eine Dehnungskraft darauf ausüben, kann er einfach nicht standhalten und auseinanderfallen. Deshalb verwenden sie zusätzliche Bewehrungsstäbe. Sie helfen dem Produkt, seine Festigkeit zu erhalten und widerstehen schweren Belastungen auf allen Seiten. Wenn die Bewehrungsstäbe korrekt im Betonblock installiert sind, dann macht nichts Angst: weder Dehnung noch Hochdruck. Ja, und die Haltbarkeit des Designs wird verzehnfacht. Die Notwendigkeit der Verstärkung ist nachgewiesen. Jetzt müssen Sie herausfinden, welche Art von Verstärkung ist, um dieses Wissen in die Praxis umzusetzen.

Arten der Verstärkung im Aufbau

Das Schema der Berechnung der Verstärkung für das Fundament.

Der Anker ist unterschiedlich, abhängig von seinem Zweck. Deshalb interessieren sich viele Bauherren für die Frage, welche Beschläge für die Konstruktion eines Objekts am besten geeignet sind. Die Armatur passiert:

  • Konstruktion;
  • Montage;
  • Stahl (Draht, Stab);
  • glatt;
  • gerippt;
  • angespannt;
  • unbelastet.

Wenn eine genaue Materialberechnung vor der Installation erforderlich ist, wird diese Verstärkung als "Arbeiten" (Konstruktion) bezeichnet. Für die Konstruktion verwendete Montage. Diese Art von Material ist in der Lage, die Spannung in der gesamten Struktur gleichmäßiger zu verteilen. In diesem Fall werden alle Unebenheiten des Verlegens von Beton, seine Schrumpfung berücksichtigt. Diese zwei Arten von Verstärkung können miteinander kombiniert werden. In der Regel werden sie in Rahmen für den Einbau in Stahlbeton verschweißt. Daher ist es unmöglich, genau zu sagen, welches besser ist: das eine und das andere werden benutzt.

Gehäkeltes passendes Schema.

Wenn Sie sich mit der Herstellungstechnologie des Materials befassen, ist es möglich, den Stahl in zwei weitere Unterarten aufzuteilen. Es kann schwenkbar oder drahtgebunden sein. Ihr Hauptunterschied ist, dass eine Stange absolut jeden Durchmesser haben kann. Pflanzen stellen Stangen in Strängen her oder schneiden sie zu Stäben. Außerdem wird es entweder durch Dampfbehandlung gezogen oder verdichtet.

Betrachten wir die Oberfläche des Materials. Sie kann auch anders sein. So erscheinen zwei weitere Unterkategorien des Materials: mit einer glatten Oberfläche und mit einer gerippten. Auf die Frage, welche besser ist, können Sie genau antworten, dass es gerippt ist. Das Vorhandensein von verschiedenen Höckern auf der Oberfläche verbessert die Haftung des Materials. Daher sind Gebäude mit gerippter Oberfläche zuverlässiger und stärker.

Wenn Eisen verstärkt ist, kann es Spannung ausgesetzt sein, und es kann nicht sein. Daher kann das verstärkte Eisen nicht gestresst und belastet sein. Das Material, das einer Belastung ausgesetzt wurde, gilt als geprüft auf Festigkeit, so dass es in den kritischsten Teilen der Struktur sicher verwendet werden kann.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Unattraktive Eigenschaften von verstärktem Eisen

Bei der Konstruktion ist besonders auf die Plastizität der Bewehrung zu achten. Dies ist eine seiner wichtigsten Eigenschaften. Wenn Sie das Material nicht auf Plastizität überprüfen, kann es vorkommen, dass die Stäbe unter dem Gewicht des Betons brechen. Dies kann Unfälle verursachen. Um dies zu verhindern, wird selbst bewährtes Material an speziellen Stellen mit speziellen Metallgriffen verstärkt.

Die folgende gefährliche Eigenschaft von Zweigen ist # 8211; es ist Zerbrechlichkeit. Wenn die Sprödigkeit hoch ist, sollte das Material sehr sorgfältig verwendet werden. Dies gilt insbesondere für die Stäbe, die bei der Herstellung von heißen Maschinen verwendet wurden. Bei einer Temperatur von minus 30 Grad können sie all ihre unattraktiven Seiten entdecken.

Bei der Auswahl der Bewehrung für die Konstruktion sollte man daher nicht nur auf die Art des Materials achten, sondern auch auf die Art und Weise seiner Herstellung. Die richtige Wahl wird dazu beitragen, Strukturen zu bauen, die eine besondere Stärke haben und für viele Jahre keine zusätzliche Reparatur erfordern.

  • Arbeit mit der Stiftung
  • Verstärkung
  • Schutz
  • Werkzeuge
  • Versammlung
  • Fertig
  • Lösung
  • Berechnung
  • Reparieren
  • Gerät
  • Gründungsarten
  • Band
  • Haufen
  • Säulenartig
  • Platte
  • Andere
  • Über die Website
  • Fragen an den Experten
  • Revision
  • Kontaktieren Sie uns
  • Arbeitet mit der Stiftung zusammen
    • Fundamentverstärkung
    • Grundschutz
    • Foundation-Tools
    • Fundament Installation
    • Grundierung beenden
    • Gründungsmörtel
    • Fundament Berechnung
    • Fundament-Reparatur
    • Grundgerät
  • Gründungsarten
    • Streifenfundament
    • Pfahlgründung
    • Säulenfundament
    • Deckenfundament

Die Armaturen sind Konstruktion. Arten von Baubeschlägen für zu Hause

Der Artikel ist eine Einführung in den Artikel Verstärkungsarbeiten beim Bau eines Privathauses und ergänzt damit den Artikel Technologie der Betonarbeiten. Der Artikel stellt die Arten und die Klassifizierung von Baubeschlägen dar, die für den Bau eines Privathauses verwendet werden. Die Klassifizierung der Bewehrung nach der Klasse des Bewehrungsstahls wird detailliert beschrieben, je nach der Art der Lieferung in Abhängigkeit vom Durchmesser, der Herstellungstechnologie der Bewehrung, je nach Bewehrungsprofil und Art der Bewehrung.

Inhalt: (verstecken)

Das Schema der konkreten Produkte

Der Spannungswiderstand des Betons ist 10-15 mal geringer als der Druck, für die Wahrnehmung der Zugkräfte wird die Bewehrung auf diese Weise in den Beton verlegt, und es werden Stahlbetonprodukte erhalten, die die Eigenschaften von Stahl und Beton kombinieren und in Spannung und Kompression gut funktionieren.

Der Stahlverbrauch in Standard-Stahlbetonkonstruktionen liegt zwischen 50 und 80 kg pro 1 m3 Beton. In besonders verantwortungsvollen Konstruktionen kann diese Zahl bis zu 125 kg pro 1 m3 Beton erreichen, was im privaten Bau praktisch nicht vorkommt.

Gegenwärtig wird die Bewehrung für Stahlbetonprodukte in der Ukraine gemäß DSTU 3760: 2006 Bewehrungsstahl für Stahlbetonkonstruktionen hergestellt.

Klassifizierung und Arten von Baubeschlägen

Baubeschläge für Bewehrungsstahl

А240 (Аl), А400С (Алл), А500С (Алл), А600 (At-IV), А600С (At-IVC), А600К (At-IVK), А800 (At-V), А800К (At-VK), A800SK und A1000 (At-Vl).

Hinweis: Alte Messing-Klassennamen stehen in Klammern (welche Lieferanten manchmal zum Markieren verwenden).

Der Bewehrungsstab (Armatur) ist unterteilt in:

  • Schweißbar (bezeichnet mit dem Index C);
  • Resistent gegen Spannungsrisskorrosion (bezeichnet mit dem K-Index);
  • Nicht schweißbar (ohne Index C);
  • Instabil gegen Korrosion (ohne K-Index).

Es ist anzumerken, dass die Industrie gegenwärtig die Mehrheit der Bewehrungsstäbe ohne den C-Index produziert. Eine solche Verstärkung wird nicht empfohlen, geschweißt zu werden, da sie an der Schweißstelle spröde wird, was die Festigkeit des Rahmens verringert. Bei der Installation solcher Armaturen Draht stricken.

Im privaten Bau sind die beliebtesten Klassen: A240 (Al) - Querbewehrung; A400C (Alll), А500С (Alll) - Längs- und Querverstärkung.

Die Lieferung von Bewehrungsstahl mit einem Durchmesser von weniger als 10 mm (der sogenannte Stab) erfolgt in Coils. Mit einem Durchmesser von 10 mm oder mehr - Stangen, Länge von 6 bis 12 m oder gemessene Länge (diese Art der Lieferung ist häufiger für den privaten Bau). Sie erzeugen auch Verstärkungen in Form von geschweißten Maschen, die für die Verstärkung von Bodenplatten, Fundamenten, Wänden usw. bestimmt sind.

Fertigungstechnik für Baubeschläge

  • Rod. Hergestellt aus warmgewalztem Stahl. Erhielt die größte Verteilung im privaten und industriellen Bau A-I (А240), A-III (А400), mit einem Durchmesser von 6 bis 80 mm.
  • Draht. Warmgezogener Stahl wird weniger häufig zur Verstärkung von Mauerwerkswänden (Bp-I und B-I) mit einem Durchmesser von 3-5 mm verwendet.

Rebar-Profil:

    • Periodisches Profil hat spezielle Kanten (Kerben, Nuten), die die Haftung mit Beton verbessern und die Verbindung von Stahl und Beton gewährleisten. Es passiert Ring, Sichel, gemischt.

Nach Art der Härtung von Baubeschlägen:

  • Warmgewalzte Formstücke werden nach der Herstellung nicht weiter verstärkt, die geforderten mechanischen Eigenschaften sind durch die chemische Zusammensetzung des Stahls gegeben.
  • Thermisch gehärtete Bewehrung, Bewehrung, die einer Wärmebehandlung unterzogen wurde, um die Festigkeitseigenschaften zu verbessern (Verbesserung der Festigkeitseigenschaften von Bewehrungsstahl durch seine Härtung).

Zusammenfassend kann festgestellt werden, dass bei der Errichtung eines Privathauses warmgewalzte oder thermisch gehärtete Bewehrungen der Klasse А240 (ll), А400С (Ал), А500С (Алл) mit einem Durchmesser von 6 mm bis 25 mm zur Verstärkung von tragenden und nichttragenden Stahlbetonkonstruktionen ( Fundamente, Balken, Fußböden, Stürze, usw.). Auch verwendete Drahtverstärkungsklasse Bp-I mit einem Durchmesser von 3-5 mm für die Verstärkung von Mauerwerkswänden.

Was müssen Sie über die Kennzeichnung und Beschlagsarten wissen?

Der Bau eines Gebäudes, mit Ausnahme von kleinen architektonischen Formen, kommt nicht ohne die Verwendung von Armaturen.

Betonstahl erfüllt viele Aufgaben, von denen die wichtigste darin besteht, Stahlbetonkonstruktionen zu bilden. Es wird in einer großen Anzahl von Variationen produziert. Die Klassifizierung der Bewehrung beinhaltet die Unterteilung in verschiedene Typen, die für unterschiedliche, manchmal gegensätzliche Anforderungen vorgesehen sind.

Stahlverstärkung für den Bau von Rahmen

In diesem Artikel werden wir sehen, was Verstärkungsklassen sind, was sie sind, wie die richtige Bewehrungsklasse zu bestimmen ist usw.

1 Funktionen und Zweck

Es sollte verstanden werden, dass die Verwendung von Armaturen, Klassen und ihre Sorten - der Umfang ist ziemlich breit. Wenden Sie es für verschiedene Aufgaben an, einschließlich nicht nur der Konstruktion.

Die Hauptrichtung - die Montage von Tragwerken aus Stahlbetonkonstruktionen. Das Wesen von Stahlbetonkonstruktionen liegt in der Kombination von Bewehrungskörben und Massivbeton.

Ohne einen internen Metallstab bricht Beton schnell und bricht zusammen. Wenn es Baubeschläge enthält, dann ändert sich alles.

Siehe auch: Überprüfung der Glasfaserverstärkung, eine Liste der Vor- und Nachteile, Anwendungsbereich.

Die Festigkeit von Stahlbetonkonstruktionen ist um ein Vielfaches höher, sie können mit vielseitigen Lasten usw. in Position gebracht werden.

Bewehrungsstahl und daraus hergestellte Baubeschläge werden ebenfalls aktiviert, wenn es notwendig ist, schwere Installationsarbeiten auszuführen, etwas zu reparieren oder es in einer Position zu befestigen.

Baubeschläge werden auch für andere, spezifischere Zwecke verwendet.
zum Menü ↑

1.1 Klassifizierung

Die Konstruktionskugel ist riesig, es ist leicht, selbst von einem Fachmann darin verwirrt zu werden. Eine große Anzahl von Aufgaben erfordert eine große Anzahl von Materialien unterschiedlicher Struktur und Zweck, und Baubeschläge sind keine Ausnahme.

Die Klassifizierung der Bewehrung wurde nur für alle möglichen Vereinfachungen und Vereinheitlichungen von Prozessen erfunden.

Die Klasse der Bewehrungsklasse oder Bewehrungsstahl ist eine spezielle Bezeichnung, die sogenannte Markierung, die die Endfestigkeiten eines Stabes, seine zulässigen Abmessungen, die Definition von Aufgaben usw. angibt.

Die Tabelle der Bewehrungsklassen erlaubt uns, in der ganzen Vielfalt zu navigieren, die uns die Bauausstattung bietet.

Diese Tabelle ist sehr einfach und enthält mehrere Spalten. In der ersten Markierung, und geben Sie dann ihre Parameter an:

  • Gewicht;
  • begrenzende Durchmesser;
  • widerstehen Lasten und Widerstand;
  • die Möglichkeit oder Unmöglichkeit, seine Zusammensetzung aus Betonstahlbetonkonstruktionen usw. einzubetten;
  • relative Dehnung;
  • Stangenlänge

Verstärkungstabelle

Der Tisch ist kurz und lang. Die Tabelle einer großen Stichprobe kann viele Parameter enthalten, für gewöhnliche Personen, die völlig unbekannt sind, enthält die verkürzte Tabelle nur ein kurzes Minimum der notwendigen Informationen.
zum Menü ↑

2 Klassen und ihre Unterschiede

Bewehrungsstahl und Stäbe sind in bestimmte Klassen unterteilt, jede hat ihre eigene Kennzeichnung. Es gibt alte und neue Bezeichnungen.

Im Bau- und Industriebau werden Armaturen verwendet:

Die erste ist die sogenannte alte Markierung. Es basiert auf dem alten GOST, der zu Sowjetzeiten verwendet wurde. Jetzt entfernen sich die Bauherren allmählich von ihr, wobei sie die neuen Marken zugrunde legen.

Siehe auch: Was wird der Brunnenarmatur zugeschrieben, und warum ist es notwendig?

Zumal es praktisch keine Unterschiede zwischen ihnen gibt, außer natürlich dem Namen. Berücksichtigen Sie die spezifischen Unterschiede zwischen den Klassen.

Die ersten zwei Proben - Befestigungsbeschläge. Wie Sie wahrscheinlich schon wissen, haben Stäbe ein unterschiedliches Profil, von glatt bis gerillt oder sichelförmig.

Das glatte Profil ist nur für nicht beanspruchte Bewehrung für Installationsarbeiten vorgesehen. Es ist verboten, sie in den Rahmen von Tragwerken einzubauen. Sie haben nicht genug Festigkeit und das Fehlen von Kanten verschlechtert die Haftung auf Beton.

A3-Fittings mit einem gewellten Profil

Erstklassige Produkte haben einen Durchmesser von 6 bis 40 mm und ein glattes Profil. Produkte der zweiten Klasse sind mit einem gewellten Profil, Durchmessern von 10 bis 80 mm und teilweise mehr erhältlich.

Die Fittings A3 und höher sind mit einem Wellprofil versehen. Diese Klasse A3 gilt als die beliebteste.

Stäbe der Klasse A3 haben eine einzigartige Kombination aus Festigkeit, Spannungsfestigkeit und einem gewellten Profil. Ankerstahl der Klasse A3 ist langlebig und sehr stark, es ist mehr als genug, um die meisten Konstruktionsaufgaben zu erfüllen.

Die Kosten für die A3-Verstärkung sind im Gegensatz zu High-End-Modellen nicht zu hoch, wodurch sie sich auch gut von anderen abheben. Die Bandbreite der Arbeitsdurchmesser beträgt 8-40 mm.

Im Gegensatz zur Bewehrung A3 kann die Klasse A4 mehr Lasten tragen und besser die Rolle des Gerüsts für stark belastete Strukturen, wie zum Beispiel das Fundament eines Hauses, bewältigen.

Die Klassen A5 und A6 im Bauwesen haben ihre Anwendung nicht gefunden. Für ihn sind sie zu teuer, wenn man das natürlich ausdrücken kann. Die Grenze ihrer Leistungsfähigkeit übersteigt mögliche Anforderungen und Standards im Bauwesen.

Sie werden für die Industrie gekauft, wo es notwendig ist, starke Stützstrukturen für große Projekte zu bauen, wie riesige Werkstätten, Fabriken, die viel schwerem Gerät standhalten usw.

Heutzutage wird für die Herstellung von Stangen aller Klassen der Bewehrungsstahl 3-5SP verwendet, wenn Standard-Kohlenstoffproben gemeint sind, und 25G2S oder 35GS, wenn legierter Stahl benötigt wird
zum Menü ↑

2.1 Zusätzliche Markierung

Wir haben bereits die wichtigsten Arten von Armaturen sowie die Klassentabelle betrachtet. Die Unterschiede zwischen ihnen enden jedoch nicht dort. Es gibt zusätzliche Markierungen, die bestimmte Merkmale einer bestimmten Stange anzeigen.

Zum Beispiel ist ein Eintrag vom Typ A3K eine Definition eines Stabs der Verstärkung der Klasse A3 mit zusätzlichem Korrosionsschutz. Das Hinzufügen der Sorte "K" bedeutet, dass der Stahl mit speziellen Verbindungen behandelt wurde, er wird haltbarer sein, wird der Korrosion nicht nachgeben, zumindest am Anfang, aber er wird Sie mehr kosten.

Korrosionsbeständige A4 Armaturen auf Lager

Das Hinzufügen des Buchstabens "C" bedeutet, dass die Fittings einfach zu schweißen sind. Es ist sehr einfach, einen Datensatz zu unterscheiden, schauen Sie sich einfach den letzten Buchstaben in der Abkürzung an. Zum Beispiel die Bewehrungsklasse A500C, eine typische Probe geschweißter Baustäbe.

Hier muss verstanden werden, dass nicht jede Klasse solcher Verstärkungsprodukte leicht mit anderen Metallen durch Schweißen kombiniert werden kann. In manchen Situationen hält Stahl schlecht Schweißen, und nicht immer stehen solche Aufgaben davor.

Das Stricken der meisten Bewehrungskörbe reduziert sich auf die Verbindung der Stäbe mit Draht oder Kupplungen. Das Schweißen spielt dabei eine untergeordnete Rolle.

Dies bedeutet jedoch nicht, dass auf vollständig geschweißte Produkte verzichtet werden kann, für die sie das Problem der Herstellung einer zusätzlichen Unterklasse hatten, die unter anderem für das bequeme Schweißen mit anderen Metallstrukturen gedacht ist.

Es gibt andere weniger populäre Elemente der Abkürzung, aber wir werden sie nicht berücksichtigen. Interessiert, helfen Sie, Klassentisch zu vervollständigen.
zum Menü ↑

2.2 Klassifizierung der Verstärkung (Video)

2.3 Andere Arten

Es gibt auch das Konzept von Ventilen oder Rohrleitungsarmaturen. Dies ist eine separate Art von Ausrüstung in Rohrleitungen verwendet. Es hat seine eigenen Klassen, einschließlich der wichtigsten - Dichtheitsklasse.

Die Dichteklasse beeinflusst, wie gut ein Knoten in der Pipeline funktioniert. Ohne Dichtigkeit ist es nicht möglich, eine normale Rohrleitung zu montieren, daher wird der Dichtigkeitsindikator ernst genommen.

Sie müssen nur wissen, dass der Grad der Dichtheit des Knotens in seinen Eigenschaften angegeben ist, die beim Kauf angezeigt werden können.
zum Menü ↑

2.4 Definition mit dem Auge

Jede verstärkte Gebäudestruktur besteht auf die eine oder andere Weise aus Ventilen. Um nicht in den Arten von Strukturen und ihren Gerüsten verwechselt zu werden, ist es wünschenswert, in der Lage zu sein, die Stäbe mit dem Auge zu unterscheiden, zumindest ihre Haupteigenschaften.

Beispiel für glatte Verstärkung der Klasse A1

Diese Fähigkeit wird dir in der Zukunft helfen. Außerdem ist die Entwicklung nicht so schwierig. Konstruktionsbeschläge unterscheiden sich stark von industriellen, und Stäbe der ersten Klassen mit ihrer Unterscheidung im Profil sind ohne jede Mühe vollständig erkennbar.

Alles, was von dir verlangt wird, ist, sich ein paar Regeln zu merken und ihnen jedes Mal zu folgen, wenn du erkennen musst, welches Produkt unter deinen Füßen liegt.

Zunächst betrachten wir das Profil der Rute. Ein glattes Profil ist immer zuerst, seltener zweite Klasse. Produkte der dritten und höheren Klasse mit einem glatten Profil sind überhaupt nicht verfügbar. Dementsprechend zeigt das Wellprofil - dass vor Ihnen die Verstärkungsklasse A3 oder höher ist.

Als nächstes betrachten wir den Durchmesser, das Gewicht und die Länge. Proben der Klassen A3 und A4 haben ähnliche Durchmesser, aber letztere sind in der Regel größer und bestehen aus höherwertigem Stahl.

Industrieprodukte der Klassen A5 und A6 sind leichter zu erkennen, wenn Sie sie bereits gesehen haben. Allgemein kann es jedoch als ein vergrößertes Stahlwalzprodukt mit einer großen Länge und einem vergrößerten sichelförmigen oder ringförmigen Profil beschrieben werden.

Nachdem Sie diese einfachen Regeln gelernt haben, werden Sie lernen, ohne Dokumentation eine Klasse von einer anderen zu unterscheiden. Alles andere wird mit Erfahrung kommen.

In Verbindung stehende Artikel:

Portal über Ventile »Ventile» Typen »Was Sie über Kennzeichnung und Arten von Ventilen wissen müssen?

Hausbau

Metallprodukte werden im modernen Bauen immer gefragter und hochwertige Armaturen, die zeitweise die Festigkeit von Beton erhöhen, sind keine Ausnahme. Immerhin werden Stahlbetonprodukte häufig beim Bau von Industrieanlagen und Wohngebäuden verwendet.

Inhalt:

Rebar-Produktionsprozess

Anker ist ein Material, das unter den Bedingungen der Produktion durch Warmwalzen hergestellt wird. Stahl wird bei Ankunft in der Fabrik versandt und dann in das Arbeitsabteil eingeführt. Altmetall wird sorgfältig sortiert und auf die Schmelze in einen flüssigen Zustand gebracht. Dann wird der flüssige Stahl in Formen gegossen. Nach dem Erstarren von Stahlbarren werden diese erhitzt, gekräuselt und gewalzt. Dann kühlt das Produkt auf Kühlschränke ab, passiert die Qualitätskontrolle, wird abgeschnitten und für den Transport vorbereitet. Der Verbraucher kann Baubeschläge in Stangen oder Coils (je nach Typ) kaufen.

Baubeschläge: technische Merkmale und Kennzeichnung

Bei der Errichtung von Stahlbetonkonstruktionen werden oft flexible Stahlarmierungsstäbe verwendet. Wenn es notwendig wird, steifere Strukturen zu erzeugen, werden Kanalstäbe, Winkel und I-Träger verwendet.

Ankerkonstruktion GOST 5781-822 - Stab. Die Oberfläche des Produkts kann glatt oder gerillt sein, was sich in der Etikettierung widerspiegelt. Glatte Beschläge (AI) auf dem Profil der Stange haben keine Wellen. Der Anker eines periodischen Profils sieht etwas anders aus. Produkte der Klasse A-II, A-III und A-IV, A-V und A-VI weisen Vorsprünge in Form einer Schraube auf - die Riffelung verläuft in einem bestimmten Winkel und bildet in drei Durchgängen gleichmäßig ein Profil. Die Unterschiede der Produkte der Klassen I-VI beschränken sich jedoch nicht nur auf äußere Merkmale. Der Unterschied in ihren physikalischen und mechanischen Eigenschaften (Festigkeit, Stahlsorte) ist durch Buchstaben gekennzeichnet. So bedeutet "t", dass bei der Herstellung des Produktes thermisch gehärteter Stahl verwendet wurde, "k" - das Material hat eine hohe Korrosionsbeständigkeit, "c" - das Produkt kann geschweißt werden, "c" - stärker aufgrund der Haube.

Gemäß GOST 10884-81 (94) umfassen Ventile thermomechanische und thermisch gehärtete Stahlstäbe mit einem periodischen Profil, deren Durchmesser 6-40 mm beträgt. Solche Materialien werden für den Bau von verantwortungsbewussten Stahlbetonkonstruktionen verwendet.

Die Armatur der neuen Klasse ist A500S. Wenn Sie mit dieser Art von Fittings arbeiten, können Sie das Lichtbogenschweißen verwenden. Es wird gemäß der Norm STO ASChM 7 - 93 hergestellt. Solche Ventile sind haltbar, duktil, kostengünstig. Es kann wie für die Vorrichtung der Basis, Bodenplatten und für andere Zwecke verwendet werden.

Anwendungsbereich

Es besteht kein Zweifel, dass das nach der Technologie des monolithischen Betonierens gebaute Objekt viel stärker ist als andere Strukturen. Das Aussehen des Gebäudes leidet darunter nicht, im Gegenteil - die Verschleißfestigkeit der Oberfläche steigt deutlich an. Schließlich ist die Bewehrung tatsächlich ein Rahmen, der den Beton hält, da er aufgrund des Rillenprofils zuverlässig mit ihm in Eingriff steht.

Staudämme, Flughafengebäude, Dämme, Brücken - all diese Strukturen werden mit gewalzten Metallprodukten gebaut. In welchem ​​Bereich des Bauens wir auch immer aussehen mögen, überall sind Bauausstattungen mehr als gefordert. Die Stärke der errichteten Strukturen hängt davon ab.

Anforderungen für Baubeschläge

Die Bewehrung wird als Grundlage für Bauwerke verwendet, die ein erhöhtes Sicherheitsniveau erfordern. Daher sollten die Eigenschaften und die Qualität von Metallprodukten extrem hoch sein.

Baubeschläge müssen folgende Kriterien erfüllen:

  • maximale Artikulation;
  • Stärke;
  • Übereinstimmung mit GOST für eine festere Haftung auf Beton;
  • Korrosionsbeständigkeit.

Arten von Baubeschlägen

Abhängig von der zukünftigen Position in dem Rahmen kann die Verstärkung quer oder längs sein. Quer wird verwendet, um die Struktur vor dem Auftreten von Rissen in der Nähe der Stützen zu schützen, sowie um die Verbindung mit Beton zu verbessern. Der Längsträger verhindert die Bildung von vertikalen Spannungen und nimmt einen Teil der Betonlasten auf.

Die Konstruktionsarmatur (das Gewicht eines laufenden Meter variiert von 2,22 kg bis 39,46 kg und hängt von der Dicke und Länge des Profils ab) ist von den folgenden Typen:

Der Arbeitsschutz nimmt die Zugkräfte auf, die durch die Beeinflussung der Konstruktion äußerer Lasten sowie durch sein Eigengewicht entstehen. Die Montage dient dazu, den Rahmen zu formen und die Arbeitsstangen zu fixieren. Die Verteilungspanzerung teilt die Last zwischen allen Stäben und verhindert, dass sie sich bewegen und absacken. Klemmen schützen den Beton vor Rissbildung an der Oberfläche in der Nähe der Befestigungselemente. Wenn das Gerüst in Balken oder Querbalken gelegt werden muss, werden Doppelstahlstäbe verwendet.

Nach dem Prinzip der Verbindung mit Beton ist die Bewehrung spannungsarm und spannungsfrei. Je nach Art der Ausbildung können Kabel-, Stab- und Drahtfittings gefunden werden.

Gemäß der Art der Installation ist der Anker in Schweiß- und Drahtform in Form eines Gitters oder Rahmens unterteilt. Schweißanker wird manchmal auch als einteilig bezeichnet. Es wird für kleine Arbeitsmengen verwendet. Beim Bau von Großbauten muss der Rahmen flexibel sein - "schwimmen", wie die Profis sagen. Andernfalls kann das Gebäude sogar bei einem leichten Erdrutsch oder bei minimalen Bewegungen der Erdoberfläche kollabieren. Deshalb "strickt" der Rahmen oft.

Armierungsgewebe besteht aus Stäben, die an der Schnittstelle von Schweißen oder Viskose befestigt sind. Gerüste aus Stäben und das Verbindungsgitter werden als flach bezeichnet. Räumliche Rahmen - eine andere Art von verstärkten Strukturen. Sie bestehen aus mehreren flachen Maschen oder Paketen.

Je nach dem Material, aus dem sie besteht, wird die Konstruktionsverstärkung in Stahl und Verbundwerkstoff unterteilt.

Composite-Baubeschläge

In jüngster Zeit sind Verbundprodukte eine Alternative zum Metallwalzen. Dieses Material hat mehrere Vorteile. Verbundprodukte sind viel stärker als Baubeschläge, der Preis dafür ist geringer. Die Korrosionsbeständigkeit verbessert auch die physikalisch-mechanischen Eigenschaften dieses Materials erheblich.

Verbundprodukte, genauer gesagt Stangen oder Kabel, bestehen aus Glas-, Basalt- oder Kohlenstofffasern und sind mit einem polymeren Bindemittel imprägniert. Die Oberfläche der Stäbe weist Rippen auf, die parallel zueinander oder in einer Spirale angeordnet sind. Glasfaserverstärkung heißt Glasfaser, Basaltfaser - Basalt und Kohlefaser - Kohlefaser.

Verbundglasfaserverstärkung hat eine spiralförmige gerillte Oberfläche. Der unbestreitbare Vorteil dieses Materials ist eine Kombination aus extremer Festigkeit und relativ geringem Gewicht. Produkte aus Basaltfasern mit Längsnuten haben eine hohe Feuerfestigkeit und Hitzebeständigkeit. Stangen und Kabel aus Carbonfasern zeichnen sich auch durch ihre Langlebigkeit aus. Für die Herstellung eines Kabels benötigt etwa 12 Tausend. Fasern mit Polymeren verlötet.

Composite Armaturen auf dem Markt der Baumaterialien erschienen vor nicht allzu langer Zeit. Es wird bei der Restaurierung von Betonkonstruktionen und Ziegelkonstruktionen sowie bei der Herstellung von Bürgersteigen (Verstärkung von Böschungen, Mischflächen einschließlich mehrerer Leinwände) verwendet. Eine solche Verstärkung ist auch im Winter gefragt, wenn verschiedene Mischungen in den Beton eingebracht werden müssen, um den Härtungsprozess zu beschleunigen. Schließlich haben Beschleuniger einen negativen Einfluss auf Stahlkonstruktionen, führen zu deren Korrosion, während die Auswirkungen von Chemikalien auf Verbundprodukte minimiert werden.

Es ist erwähnenswert, dass einige der neuesten Verbundmaterialien in Entwicklung sind, ihre Eigenschaften werden nur untersucht. Wie lange sie sind, wird die Zeit zeigen. In der Zwischenzeit werden in unserem Land hauptsächlich Stahlprodukte zur Verstärkung von Beton verwendet. Säulen, Bordsteine, Säulen, Treppen und Käfige sind Strukturen, deren Rahmen aus Verstärkungen besteht, und sie finden sich häufiger im täglichen Leben eines jeden von uns, als wir uns vorstellen können.

Arten und Klassifizierung der Bewehrung

Bei jeder Montage des Rahmens der Betonkonstruktion werden die Fittings verwendet. Daher müssen Sie wissen, welche Typen und Klassifizierungen der Bewehrung existieren.

In diesem Artikel werden wir versuchen, das Thema zu maximieren.

Was Sie über die Klassifizierung und Arten von Ventilen wissen müssen

Die Konstruktionskugel ist so groß, dass sogar ein Profi darin "verloren gehen" kann. Es ist notwendig, viele Aufgaben zu erledigen, und die Wahl der Baubeschläge ist eine der Hauptaufgaben. Um diese Aufgabe zu erleichtern, kam die Klassifizierung der Bewehrung hinzu.

Verstärkungsklasse ist eine Markierung, die die maximale Festigkeit der Stange angibt, zulässige Abmessungen, mögliche Verwendung. Damit wir in allen Klassen problemlos navigieren konnten, wurde eine Tabelle zur Klassifizierung der Verstärkung erfunden.

Klassen und Arten von Armaturen

Klasse

St5sp, St5ps, 18G2S

35GS, 25G2S, 32G2RPS

Dies ist eine kurze Tabelle, die nur den minimalen Teil der notwendigen Informationen enthält. Die erste Spalte zeigt die Bewehrungsklassen neu und alt in Klammern.

Klasse A-1 - sind Stäbe mit einem Durchmesser von 6-40 mm und einer glatten Oberfläche.

Klasse A-2 - hergestellt mit einem Durchmesser von 10-80 mm, sehr selten - mehr.

Klasse A-3 - sind mit einer gewellten Oberfläche mit verschiedenen Durchmessern (die beliebteste Art) hergestellt. Die Armatur der Klasse 3 hat eine hohe Festigkeit und Spannungsfestigkeit. Die lange Lebensdauer von Produkten macht sie auf dem Baumarkt noch beliebter.

Die Klasse A-4 ähnelt der Klasse A-3, kann aber viel mehr Belastungen standhalten. Dementsprechend wird es für den Bau der Gründung eines zivilen Hauses mehr als die vorherigen Klassen passen.

Klasse A5-A6 ist eine ziemlich teure Version der Verstärkung, daher nicht so gefragt. Es wird in Fällen verwendet, in denen eine leistungsfähige und dauerhafte Stützstruktur gebaut wird. Zum Beispiel die Pflanze.

Zusätzlich gibt es mehrere zusätzliche Markierungen, die keine Merkmale einer bestimmten Stange irgendeiner Klasse anzeigen. Hier sind einige Beispiele:

  • A3K - Ankerklasse A-3, die einen erhöhten Korrosionsschutz bietet. (Der Buchstabe "K" bedeutet, dass das Metall des Produkts mit einem speziellen Mittel behandelt wurde, wodurch die Verstärkung korrosionsbeständiger wird und eine längere Lebensdauer hat);
  • A5C - Armaturenklasse A-5 - leicht schweißbar. (Der Buchstabe "C" bedeutet - einfach zu schweißen).

Es gibt andere populäre Abkürzungen für gewalztes Metall, aber wir werden es nächstes Mal betrachten.

Arten von Armaturen

Die Vielfalt der Pfeifen ist ziemlich umfangreich. Hier ist der Hauptteil:

Rohrverschraubungen - Verantwortlich für die Aufrechterhaltung einer stabilen Bewegung von Wasser durch Rohre (Für die Arten und Klassifizierung von Rohrformstücken, siehe einen anderen Artikel).

Electric - Hilft und steuert den Durchgang von Elektrizität.

Ofen - Wird in Öfen verwendet und kann jeder Temperatur standhalten.

Longitudinal - Verhindert das Auftreten von Deformationen in Betonstrukturen.

Quer - gerichtet senkrecht zum Längsstab.

Construction - Die beliebteste Art, in völlig verschiedenen Größen hergestellt. Nach dem Bild passiert es: mit einer Spirale oder einem Ringmuster, oder es sieht wie ein gewöhnlicher Bohrer aus.

Ring - Bei dieser Art von Mauer werden Wände in der Regel so geformt, dass sie den Beton, aus dem sie bestehen, verhindern.

Spirale - Wird verwendet, um Beton zu stabilisieren, zu komprimieren und zu dehnen. Dadurch wird das Gitter für Wände oder eine Decke gebildet. Es erlaubt ihnen nicht zusammenzubrechen.

Die Armaturen sind Konstruktion. Arten von Baubeschlägen für zu Hause

Basierend darauf, wie sich die Bewehrung im Strukturrahmen befindet, kann sie in zwei Arten unterschieden werden: transversal und longitudinal. Das Querprofil begrenzt das Auftreten vertikaler Spannungen und nimmt den Prozentsatz der Betonlasten an. Die zweite schützt den Beton vor Rissbildung.

Das Laufgewicht von einem Meter Bauzubehör beträgt laut GOST 2 - 40 kg.

Arten von Verstärkungsprodukten für das Haus:

  • Verteilung (teilen Sie die Spannung zwischen den Bewehrungsstäben);
  • Klemmen (schützen den Beton vollständig vor Verformung in der Nähe des Befestigungselements);
  • Arbeiter (hat Zugkräfte bei äußeren Lasten und deren Gewicht);
  • Montage (den Rahmen formen und die Stangen befestigen).

Je nach Art der Installation hat die Verstärkung die Form eines Rahmens oder Gitters:

Schweißen wird für kleine Arbeiten verwendet. Das Gitter ist eine Gruppe von Stäben, die durch Schweißen oder Stricken befestigt sind. Frameworks - werden aus Stäben und Gittern erstellt.

In Anbetracht des Materials, aus dem die Bewehrung für die Konstruktion hergestellt wird, ist es in Stahl und Verbundwerkstoff unterteilt.

Stahl - sieht aus wie normale Beschläge, mit mehreren runden Abschnitten und einem bestimmten Muster.

Composite - der perfekte Ersatz für Metallbeschläge. Besteht aus Glas-, Kohlenstoff- oder Basaltfasern, parallel zum gesättigten Polymermaterial. Sie haben entsprechende Namen: Fiberglas, Kohlefaser, Basalt-Kunststoff. Die Oberfläche der Verbundverstärkung weist Rippen auf, die zueinander oder in einer Spirale angeordnet sind.

Die Aufteilung nach Zweck, das Material der Herstellung und die entsprechenden staatlichen Standards

Arten von Ventilen zum Ziel: Montage, Verteilung, Arbeiten;

Darüber hinaus sind Verstärkungen in verschiedene Arten unterteilt. Zum Beispiel durch:

Herstellungsart - Stange, Draht, gerollt;

Das Prinzip der Arbeit ist angespannt, unbetont;

Produktionsmaterial - nicht metallisch, Stahl.

Wie finde ich die Beschlagklasse mit dem Auge heraus?

Jeder Gebäuderahmen besteht aus Verstärkungsprodukten, daher ist es notwendig, die Typen und Klassifizierungen von Verstärkungsprodukten zu kennen und zu unterscheiden. Um nicht zu verwechseln, müssen Sie lernen, Produkte mit dem Auge zu unterscheiden.

Die Armatur hat viele Unterschiede zu industriellen. Und dank der erkennbaren Oberfläche der Stäbe, können Sie leicht zwischen ihnen unterscheiden. Also, erinnere dich an die Regeln!

Schauen Sie sich sofort die Oberfläche der Verstärkung an. Eine glatte Oberfläche bedeutet, dass es Klasse A-1 ist, sehr selten kann es Klasse A-2 sein. Stäbe über Grad 2 mit einer glatten Oberfläche werden überhaupt nicht hergestellt.

Gewellte Oberfläche bedeutet, wie klar ist, die Verstärkungsklasse ab 3. Passen Sie nun auf den Durchmesser auf. Klassen A3 und A4 sind sehr ähnlich. Aber wenn Sie genau hinsehen, werden Sie bemerken, dass A4 einen etwas größeren Durchmesser und besseren Stahl hat.

Klasse A5 und A6 - sieht aus wie ein großes Stahlprodukt, das eine größere Länge und eine vergrößerte Ringfläche hat.

Dadurch können Sie die Klassen der Verstärkungsprodukte leicht untereinander unterscheiden!

Produktklassifizierung nach GOST

Standard GOST 5781-82 klassifiziert Betonstahl in Klassen:

  • Zuverlässigkeit von Stahl;
  • Typ (A1-glatt, der Rest mit zunehmender Riffelung);
  • Gemäß den Qualitätsmerkmalen (wie oben erwähnt, sind dies Klassen mit zusätzlichen Buchstaben. "T" ist gehärtet, "K" ist korrosionsbeständig, "C" ist durch elektrisches Schweißen verbindbar).

Baubeschläge nach GOST können einen Durchmesser von 6-80 mm haben. Docking-Fittings entweder durch Schweißen oder durch Stricken. Die Fittings bestehen aus hochwertigen Kohlenstoff- und niedriglegierten Stählen und sind daher hochfest, zuverlässig und langlebig.

Regulierungsstandards Rebar

Die einzigen Dokumente, die Standards für Ventile enthalten, sind DSTU 3760-98 (GOST 5781-82 und 10884-94).

Regulatorische Standards beinhalten:

  • Der Durchmesser des Produkts - der Durchmesser des Querschnitts des Produkts, die der Fläche entsprechen wird;
  • Klasse - Stärke, maximale Fließfähigkeit des Produktes;
  • Querschnittsfläche - der Durchmesser eines kreisförmigen Abschnitts in einem runden Produkt;
  • Die Höhe des Vorsprungs ist die senkrechte Länge von der Mitte zum höchsten Punkt auf den Rippen;
  • Die Vorsprungsteilung ist die Länge zwischen den zwei nächsten Vorsprüngen der Wellen;
  • Geneigte Leiste.

Fazit

So lernten wir alle Arten und Klassifizierungen von Ventilen kennen. Wenn Sie mehr über das Ventil erfahren möchten oder eine Reihe von Ventilen kaufen möchten, rufen Sie die auf der Website angegebenen Nummern an. Geschäftsführer des Unternehmens beraten Sie gerne und nehmen Bewerbungen entgegen!

Die Armaturen sind Konstruktion. Arten von Baubeschlägen für zu Hause

Der Artikel ist eine Einführung in den Artikel Verstärkungsarbeiten beim Bau eines Privathauses und ergänzt damit den Artikel Technologie der Betonarbeiten. Der Artikel stellt die Arten und die Klassifizierung von Baubeschlägen dar, die für den Bau eines Privathauses verwendet werden. Die Klassifizierung der Bewehrung nach der Klasse des Bewehrungsstahls wird detailliert beschrieben, je nach der Art der Lieferung in Abhängigkeit vom Durchmesser, der Herstellungstechnologie der Bewehrung, je nach Bewehrungsprofil und Art der Bewehrung.

Inhalt: (verstecken)

Das Schema der konkreten Produkte

Der Spannungswiderstand des Betons ist 10-15 mal geringer als der Druck, für die Wahrnehmung der Zugkräfte wird die Bewehrung auf diese Weise in den Beton verlegt, und es werden Stahlbetonprodukte erhalten, die die Eigenschaften von Stahl und Beton kombinieren und in Spannung und Kompression gut funktionieren.

Der Stahlverbrauch in Standard-Stahlbetonkonstruktionen liegt zwischen 50 und 80 kg pro 1 m3 Beton. In besonders verantwortungsvollen Konstruktionen kann diese Zahl bis zu 125 kg pro 1 m3 Beton erreichen, was im privaten Bau praktisch nicht vorkommt.

Derzeit Betonstahl für Beton in der Ukraine produzierten Produkte nach DSTU 3760: „Mieten Verstärkung für Betonbauten“ 2006

Klassifizierung und Arten von Baubeschlägen

Baubeschläge für Bewehrungsstahl

А240 (Аl), А400С (Алл), А500С (Алл), А600 (At-IV), А600С (At-IVC), А600К (At-IVK), А800 (At-V), А800К (At-VK), A800SK und A1000 (At-Vl).

Hinweis: Alte Messing-Klassennamen stehen in Klammern (welche Lieferanten manchmal zum Markieren verwenden).

Der Bewehrungsstab (Armatur) ist unterteilt in:

  • Schweißbar (bezeichnet mit dem Index C);
  • Resistent gegen Spannungsrisskorrosion (bezeichnet mit dem K-Index);
  • Nicht schweißbar (ohne Index C);
  • Instabil gegen Korrosion (ohne K-Index).

Es ist anzumerken, dass die Industrie derzeit die Mehrheit der Bewehrungsstäbe ohne den "C" -Index produziert. Eine solche Verstärkung wird nicht empfohlen, geschweißt zu werden, da sie an der Schweißstelle spröde wird, was die Festigkeit des Rahmens verringert. Bei der Installation solcher Armaturen Draht stricken.

Im privaten Bau sind die beliebtesten Klassen: A240 (Al) - Querbewehrung; A400C (Alll), А500С (Alll) - Längs- und Querverstärkung.

Die Lieferung von Bewehrungsstahl mit einem Durchmesser von weniger als 10 mm (der sogenannte Stab) erfolgt in Coils. Mit einem Durchmesser von 10 mm oder mehr - Stangen, Länge von 6 bis 12 m oder gemessene Länge (diese Art der Lieferung ist häufiger für den privaten Bau). Die beliebtesten: Armaturen mit einem Durchmesser von 12 mm und 10 mm.

Sie erzeugen auch Verstärkungen in Form von geschweißten Maschen, die für die Verstärkung von Bodenplatten, Fundamenten, Wänden usw. bestimmt sind.

Fertigungstechnik für Baubeschläge

  • Rod. Hergestellt aus warmgewalztem Stahl. Erhielt die größte Verteilung im privaten und industriellen Bau A-I (А240), A-III (А400), mit einem Durchmesser von 6 bis 80 mm.
  • Draht. Warmgezogener Stahl wird weniger häufig zur Verstärkung von Mauerwerkswänden (Bp-I und B-I) mit einem Durchmesser von 3-5 mm verwendet.

Rebar-Profil:

    • Periodisches Profil hat eine besondere Rippe (Kerben, Sicken), welche die Haftung auf Beton verbessert und stellt einen gemeinsamen Betrieb von Stahl und Beton. Es passiert Ring, Sichel, gemischt.


Rebar-Profiltyp

Nach Art der Härtung von Baubeschlägen:

  • Warmgewalzte Formstücke werden nach der Herstellung nicht weiter verstärkt, die geforderten mechanischen Eigenschaften sind durch die chemische Zusammensetzung des Stahls gegeben.
  • Thermisch gehärtete Bewehrung, Bewehrung, die einer Wärmebehandlung unterzogen wurde, um die Festigkeitseigenschaften zu verbessern (Verbesserung der Festigkeitseigenschaften von Bewehrungsstahl durch seine Härtung).

Zusammenfassend kann festgestellt werden, dass bei der Errichtung eines Privathauses warmgewalzte oder thermisch gehärtete Bewehrungen der Klasse А240 (ll), А400С (Ал), А500С (Алл) mit einem Durchmesser von 6 mm bis 25 mm zur Verstärkung von tragenden und nichttragenden Stahlbetonkonstruktionen ( Fundamente, Balken, Fußböden, Stürze, usw.). Auch verwendete Drahtverstärkungsklasse Bp-I mit einem Durchmesser von 3-5 mm für die Verstärkung von Mauerwerkswänden.

Hausbau

Metallprodukte werden im modernen Bauen immer gefragter und hochwertige Armaturen, die zeitweise die Festigkeit von Beton erhöhen, sind keine Ausnahme. Immerhin werden Stahlbetonprodukte häufig beim Bau von Industrieanlagen und Wohngebäuden verwendet.

Inhalt:

Rebar-Produktionsprozess

Anker ist ein Material, das unter den Bedingungen der Produktion durch Warmwalzen hergestellt wird. Stahl wird bei Ankunft in der Fabrik versandt und dann in das Arbeitsabteil eingeführt. Altmetall wird sorgfältig sortiert und auf die Schmelze in einen flüssigen Zustand gebracht. Dann wird der flüssige Stahl in Formen gegossen. Nach dem Erstarren von Stahlbarren werden diese erhitzt, gekräuselt und gewalzt. Dann kühlt das Produkt auf Kühlschränke ab, passiert die Qualitätskontrolle, wird abgeschnitten und für den Transport vorbereitet. Der Verbraucher kann Baubeschläge in Stangen oder Coils (je nach Typ) kaufen.

Baubeschläge: technische Merkmale und Kennzeichnung

Bei der Errichtung von Stahlbetonkonstruktionen werden oft flexible Stahlarmierungsstäbe verwendet. Wenn es notwendig wird, steifere Strukturen zu erzeugen, werden Kanalstäbe, Winkel und I-Träger verwendet.

Ankerkonstruktion GOST 5781-822 - Stab. Die Oberfläche des Produkts kann glatt oder gerillt sein, was sich in der Etikettierung widerspiegelt. Glatte Beschläge (AI) auf dem Profil der Stange haben keine Wellen. Der Anker eines periodischen Profils sieht etwas anders aus. Produkte der Klasse A-II, A-III und A-IV, A-V und A-VI weisen Vorsprünge in Form einer Schraube auf - die Riffelung verläuft in einem bestimmten Winkel und bildet in drei Durchgängen gleichmäßig ein Profil. Die Unterschiede der Produkte der Klassen I-VI beschränken sich jedoch nicht nur auf äußere Merkmale. Der Unterschied in ihren physikalischen und mechanischen Eigenschaften (Festigkeit, Stahlsorte) ist durch Buchstaben gekennzeichnet. So bedeutet "t", dass bei der Herstellung des Produktes thermisch gehärteter Stahl verwendet wurde, "k" - das Material hat eine hohe Korrosionsbeständigkeit, "c" - das Produkt kann geschweißt werden, "c" - stärker aufgrund der Haube.

Gemäß GOST 10884-81 (94) umfassen Ventile thermomechanische und thermisch gehärtete Stahlstäbe mit einem periodischen Profil, deren Durchmesser 6-40 mm beträgt. Solche Materialien werden für den Bau von verantwortungsbewussten Stahlbetonkonstruktionen verwendet.

Die Armatur der neuen Klasse ist A500S. Wenn Sie mit dieser Art von Fittings arbeiten, können Sie das Lichtbogenschweißen verwenden. Es wird gemäß der Norm STO ASChM 7 - 93 hergestellt. Solche Ventile sind haltbar, duktil, kostengünstig. Es kann wie für die Vorrichtung der Basis, Bodenplatten und für andere Zwecke verwendet werden.

Anwendungsbereich

Es besteht kein Zweifel, dass das nach der Technologie des monolithischen Betonierens gebaute Objekt viel stärker ist als andere Strukturen. Das Aussehen des Gebäudes leidet darunter nicht, im Gegenteil - die Verschleißfestigkeit der Oberfläche steigt deutlich an. Schließlich ist die Bewehrung tatsächlich ein Rahmen, der den Beton hält, da er aufgrund des Rillenprofils zuverlässig mit ihm in Eingriff steht.

Staudämme, Flughafengebäude, Dämme, Brücken - all diese Strukturen werden mit gewalzten Metallprodukten gebaut. In welchem ​​Bereich des Bauens wir auch immer aussehen mögen, überall sind Bauausstattungen mehr als gefordert. Die Stärke der errichteten Strukturen hängt davon ab.

Anforderungen für Baubeschläge

Die Bewehrung wird als Grundlage für Bauwerke verwendet, die ein erhöhtes Sicherheitsniveau erfordern. Daher sollten die Eigenschaften und die Qualität von Metallprodukten extrem hoch sein.

Baubeschläge müssen folgende Kriterien erfüllen:

  • maximale Artikulation;
  • Stärke;
  • Übereinstimmung mit GOST für eine festere Haftung auf Beton;
  • Korrosionsbeständigkeit.

Arten von Baubeschlägen

Abhängig von der zukünftigen Position in dem Rahmen kann die Verstärkung quer oder längs sein. Quer wird verwendet, um die Struktur vor dem Auftreten von Rissen in der Nähe der Stützen zu schützen, sowie um die Verbindung mit Beton zu verbessern. Der Längsträger verhindert die Bildung von vertikalen Spannungen und nimmt einen Teil der Betonlasten auf.

Die Konstruktionsarmatur (das Gewicht eines laufenden Meter variiert von 2,22 kg bis 39,46 kg und hängt von der Dicke und Länge des Profils ab) ist von den folgenden Typen:

Der Arbeitsschutz nimmt die Zugkräfte auf, die durch die Beeinflussung der Konstruktion äußerer Lasten sowie durch sein Eigengewicht entstehen. Die Montage dient dazu, den Rahmen zu formen und die Arbeitsstangen zu fixieren. Die Verteilungspanzerung teilt die Last zwischen allen Stäben und verhindert, dass sie sich bewegen und absacken. Klemmen schützen den Beton vor Rissbildung an der Oberfläche in der Nähe der Befestigungselemente. Wenn das Gerüst in Balken oder Querbalken gelegt werden muss, werden Doppelstahlstäbe verwendet.

Nach dem Prinzip der Verbindung mit Beton ist die Bewehrung spannungsarm und spannungsfrei. Je nach Art der Ausbildung können Kabel-, Stab- und Drahtfittings gefunden werden.

Gemäß der Art der Installation ist der Anker in Schweiß- und Drahtform in Form eines Gitters oder Rahmens unterteilt. Schweißanker wird manchmal auch als einteilig bezeichnet. Es wird für kleine Arbeitsmengen verwendet. Beim Bau von Großbauten muss der Rahmen flexibel sein - "schwimmen", wie die Profis sagen. Andernfalls kann das Gebäude sogar bei einem leichten Erdrutsch oder bei minimalen Bewegungen der Erdoberfläche kollabieren. Deshalb "strickt" der Rahmen oft.

Armierungsgewebe besteht aus Stäben, die an der Schnittstelle von Schweißen oder Viskose befestigt sind. Gerüste aus Stäben und das Verbindungsgitter werden als flach bezeichnet. Räumliche Rahmen - eine andere Art von verstärkten Strukturen. Sie bestehen aus mehreren flachen Maschen oder Paketen.

Je nach dem Material, aus dem sie besteht, wird die Konstruktionsverstärkung in Stahl und Verbundwerkstoff unterteilt.

Composite-Baubeschläge

In jüngster Zeit sind Verbundprodukte eine Alternative zum Metallwalzen. Dieses Material hat mehrere Vorteile. Verbundprodukte sind viel stärker als Baubeschläge, der Preis dafür ist geringer. Die Korrosionsbeständigkeit verbessert auch die physikalisch-mechanischen Eigenschaften dieses Materials erheblich.

Verbundprodukte, genauer gesagt Stangen oder Kabel, bestehen aus Glas-, Basalt- oder Kohlenstofffasern und sind mit einem polymeren Bindemittel imprägniert. Die Oberfläche der Stäbe weist Rippen auf, die parallel zueinander oder in einer Spirale angeordnet sind. Glasfaserverstärkung heißt Glasfaser, Basaltfaser - Basalt und Kohlefaser - Kohlefaser.

Verbundglasfaserverstärkung hat eine spiralförmige gerillte Oberfläche. Der unbestreitbare Vorteil dieses Materials ist eine Kombination aus extremer Festigkeit und relativ geringem Gewicht. Produkte aus Basaltfasern mit Längsnuten haben eine hohe Feuerfestigkeit und Hitzebeständigkeit. Stangen und Kabel aus Carbonfasern zeichnen sich auch durch ihre Langlebigkeit aus. Für die Herstellung eines Kabels benötigt etwa 12 Tausend. Fasern mit Polymeren verlötet.

Composite Armaturen auf dem Markt der Baumaterialien erschienen vor nicht allzu langer Zeit. Es wird bei der Restaurierung von Betonkonstruktionen und Ziegelkonstruktionen sowie bei der Herstellung von Bürgersteigen (Verstärkung von Böschungen, Mischflächen einschließlich mehrerer Leinwände) verwendet. Eine solche Verstärkung ist auch im Winter gefragt, wenn verschiedene Mischungen in den Beton eingebracht werden müssen, um den Härtungsprozess zu beschleunigen. Schließlich haben Beschleuniger einen negativen Einfluss auf Stahlkonstruktionen, führen zu deren Korrosion, während die Auswirkungen von Chemikalien auf Verbundprodukte minimiert werden.

Es ist erwähnenswert, dass einige der neuesten Verbundmaterialien in Entwicklung sind, ihre Eigenschaften werden nur untersucht. Wie lange sie sind, wird die Zeit zeigen. In der Zwischenzeit werden in unserem Land hauptsächlich Stahlprodukte zur Verstärkung von Beton verwendet. Säulen, Bordsteine, Säulen, Treppen und Käfige sind Strukturen, deren Rahmen aus Verstärkungen besteht, und sie finden sich häufiger im täglichen Leben eines jeden von uns, als wir uns vorstellen können.